Ende Cuba in Sicht

  • Seite 8 von 8
22.02.2008 14:01
avatar  ( gelöscht )
#176 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Zitat von guzzi
Zitat von santiaguera

Guten Morgen Axel, bleib ruhig, das war eigentlich sarkastisch gemeint, weil ich der Meinung bin, daß Kuba mit Ungarn überhaupt nicht vergleichbar ist.

Der Umbruch von Ungarn'n Kommunisten ins Kapitalistische neue Ungarn hat doch grosse Ähnlichkeiten, die hatten genau die gleich schlechten Löhne, sowie die Währung Forint, der heute noch in Ungarn die Währung ist. Es war auch alles verstaatlicht. Jeder Bürger musste in die Schule und die Zigeuner wurden ansässig. Das Problem in Ungarn war entscheidend grösser, als Cuba. Die Infrastruktur war noch schlechter, es gab keine Kanalisation sowie der Strom und Wasser. Da sind die Cubis doch einen Schritt weiter.
Auch wenn die Rechnungen in Euro geschrieben werden. Zudem haben die Amerikaner riesen Geschäfte gebaut, also kann ich von einer Blockade nichts erkennen.
Ein Berufsarbeiter verdient zwischen 400 und 600 Euro, die Löhne sind immer noch stark im nachlaufen. Auch mit der Politik, die auch umgestellt werden musste, lief es eigentlich sehr gut. Die Hauptwährung ist immer noch Forint und wer weiss ob es dieses Jahr reicht für den Euro einzuführen.
Für Cuba muss sich da im Forum niemand ängstigen, das Paket war schon lange gemacht, es wird jetzt geöffnet und der Inhalt verteilt. Gestern war ich mit Fulano in den Geschäften und wir haben die Preise verglichen von den Pan.Tiendas zu den PMN Tiendas, die Preise waren gleich wenn man sie umrechnete. was billiger ist, ist die Cuba Billig ware. Alles andere hat den gleichen Preis. Die Leute da sind ruhig und voller zuversichtlich.
Dass die Lebenserwartungs Kosten stark ansteigen ,weiss auch jeder und dass die Löhne angepasst werden müssen auch.
Wir verbrauchen für 170 Pmn Strom, das sind 7.08 CUC haben aber keinen Luftkühler.
Da in Cuba geht alles seinen Lauf und eigentlich funktioniert es sehr gut. Es liegt am wenigsten an der oberen Politik, sondern an jedem Cubi selber, am kleinsten angefangen, sein verhalten zu ändern.
Stellt euch mal vor, wenn das Fernsehen und Radio, das auch in Cuba Unmengen an Unkosten verschlingen, noch bezahlt werden müsste.
Jeden morgen werden die Strassen sauber gefegt, die Leute haben auch erkannt, dass man nicht einfach alles auf die Strasse wirft. Jede Woche kommt 2 mal die Abfuhr, auch gratis. Dass es da eine Kostenexplosion geben wird ist klar, die Cubis wissen das. Ich selber bin da ganz zuversichtlich für die Politik und die Einwohner. Man soll Cuba tun lassen und sich nicht einmischen, vor allem nicht von denen die nicht einmal Cuba kennen, sondern nur den Urlaub da verbringen, 2 mal im Jahr.
Als der FC den CUC einführte, hat er einen seiner absolut sicheren und besten Schachzüge gemacht. So konnte er den
den USD untergraben. Wenn es auch keine anerkannte Währung ist, das hat auch seinen Vorteil.



also hatte ich doch recht. GUZZI - ungarn spezialist!


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 14:39 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2008 14:41)
avatar  jan
#177 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
jan
Rey/Reina del Foro
@ tienda
Musst du unbedingt nochmal den ganzen Artikel zitieren, wenn er direkt darüber steht?

Und: guzzi ist UNGAR

Felsöpahök oder so ähnlich

Plattensee
22.02.2008 14:45
avatar  camillo
#178 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
super Mitglied

Zitat von jan
@ tienda
Musst du unbedingt nochmal den ganzen Artikel zitieren, wenn er direkt darüber steht?

Und: guzzi ist UNGAR

Felsöpahök oder so ähnlich

Plattensee



Deswegen ja auch Spezialist in Ungarnfargen


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 14:49
avatar  ( Gast )
#179 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( Gast )

Den Ungarn liegt der Handel im Blut, Budapest war ein bedeutender Börsenplatz und Kostolany war Ungar. Kuba war ein Agrarstaat, Havanna ein großer Puff und die Castros haben von Wirtschaft keine Ahnung!


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 15:04
avatar  ( gelöscht )
#180 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Ungar, Rümenien und so weiter gehören nicht zur dritte Welt


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 15:27 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2008 15:32)
avatar  ( gelöscht )
#181 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )
Zitat von santiaguera
Den Ungarn liegt der Handel im Blut, Budapest war ein bedeutender Börsenplatz und Kostolany war Ungar. Kuba war ein Agrarstaat, Havanna ein großer Puff und die Castros haben von Wirtschaft keine Ahnung!


Dagegen gibt es gar nichts einzuwenden,

trotzden haben die Ungaren Mentalität Gleichheit mit den Cubis.
Ich bin kein Ungar, bin aber dort auch Resident und habe 6 Jahren ohne unterbruch in Ungarn gelebt, mich ansässig gemacht und eine Bleibe gebaut. Mit Ungaren und gleich gelebt, wie sie. Darum kann ich auch sagen, dass da schon eine gewisse Ähnlichkeit besteht. Guzzine ist auch Resident in Ungarn, sie hat alle Ungarischen Papiere wie ich auch, sie möchte nicht in Ungarn leben, wenn dann schon gleich in ihrer Heimat Cuba. Sie ist eine 100 % typische Cubine.

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 15:44
avatar  ( gelöscht )
#182 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Zitat von kubanon
Ungar, Rümenien und so weiter gehören nicht zur dritte Welt


kubi, Cuba gehört für mich moralisch schon lange nicht mehr zur 3. Welt

unter 3 Welt Länder verstehe ich schon was anderes, Cuba ist sehr Kulturreich
noch was und sicher nicht so stark verschuldet wie zum Beispiel die Schweiz und Deutschland


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 15:45
avatar  camillo
#183 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
super Mitglied

Zitat von kubanon
Ungar, Rümenien und so weiter gehören nicht zur dritte Welt


Kuba doch auch nicht


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 15:54
avatar  ( gelöscht )
#184 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Zitat von camillo
Zitat von kubanon
Ungar, Rümenien und so weiter gehören nicht zur dritte Welt

Kuba doch auch nicht


warum nennst du dich camillo mit 2 L!


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 15:55
avatar  ( gelöscht )
#185 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Zitat von camillo
Zitat von kubanon
Ungar, Rümenien und so weiter gehören nicht zur dritte Welt


Kuba doch auch nicht


Bis 1959 gehörte Kuba zu dem 3 reichten Landes Lateiamerika. Es gab eine Redewendung, Heute in USA hergestellt, morgen um 5.00 Uhr ins Havanna gelandet.


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 16:37
#186 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Rumänien schon

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 16:39
#187 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von guzzi
Zitat von kubanon
Ungar, Rümenien und so weiter gehören nicht zur dritte Welt


kubi, Cuba gehört für mich moralisch schon lange nicht mehr zur 3. Welt

unter 3 Welt Länder verstehe ich schon was anderes, Cuba ist sehr Kulturreich
noch was und sicher nicht so stark verschuldet wie zum Beispiel die Schweiz und Deutschland


@Guzzi Verschuldung und BSP sind 2 paar Schuhe!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 16:42
avatar  camillo
#188 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
super Mitglied

Zitat von Tiendacubana

warum nennst du dich camillo mit 2 L!


Warum auch nicht


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 19:21 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2008 19:30)
avatar  pedrito
#189 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
Cubaliebhaber/in
Ungar, Rümenien und so weiter gehören nicht zur dritte Welt
Also: Rümenien und Bülgarien gehören doch eher der M....!!
..wie ich immer öfter höre, lese, sehe....
EU-Standard? wohl kaum, puhhhh.

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2008 22:34
avatar  ( Gast )
#190 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( Gast )

Zitat von guzzi
...Es liegt am wenigsten an der oberen Politik, sondern an jedem Cubi selber, am kleinsten angefangen, sein verhalten zu ändern...

Du bist angekommen...

Pitty


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2008 10:41
avatar  ( gelöscht )
#191 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Zitat von San_German


@Guzzi Verschuldung und BSP sind 2 paar Schuhe!


Das kann schon sein, für mich aber das selbe Übel, wenn die Steuergelder kaum ausreichen um die Schuldzinsen zu decken. Der Schuldenberg wird immer grösser, wenn ein Arbeiter so wirtschaftet wird er gleich bevormundet.


 Antworten

 Beitrag melden
01.02.2009 17:45
avatar  eltipo
#192 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von kubanon
6 Monate habe ich geschätzt.



Tja kubanon ...verschätzt !!


die Dinge auf cuba werden sich (leider) nicht in naher Zukunft ändern


 Antworten

 Beitrag melden
01.02.2009 21:56
avatar  ( gelöscht )
#193 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Zitat von eltipo
Zitat von kubanon
6 Monate habe ich geschätzt.



Tja kubanon ...verschätzt !!


die Dinge auf cuba werden sich (leider) nicht in naher Zukunft ändern


Nein die Revolution gibt nicht mehr........solange die, untersturzt von Ausland bekommt...


 Antworten

 Beitrag melden
02.02.2009 16:34
avatar  eltipo
#194 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von kubanon
Zitat von eltipo
Zitat von kubanon
6 Monate habe ich geschätzt.



Tja kubanon ...verschätzt !!


die Dinge auf cuba werden sich (leider) nicht in naher Zukunft ändern


Nein die Revolution gibt nicht mehr........solange die, untersturzt von Ausland bekommt...


was ich sagen wollte ist das alle die vor ca ein Jaher meinten ein Ende des Regimes in Cuba ist in Sicht sich zu früh gefreut haben


 Antworten

 Beitrag melden
02.02.2009 16:47
avatar  ( gelöscht )
#195 RE: Ende Cuba in Sicht
avatar
( gelöscht )

Zitat von eltipo


was ich sagen wollte ist das alle die vor ca ein Jaher meinten ein Ende des Regimes in Cuba ist in Sicht sich zu früh gefreut haben


genau so ist es, solange nur einer der castros noch atmen kann wird dies bleiben,


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 8 von 8 « Seite 1 ... 4 5 6 7 8 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!