Rückblick auf 10 Jahre Cuba

  • Seite 8 von 10
09.02.2009 00:33
avatar  chepina
#176 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von santiaguera
Zitat von chepina
Also Santiaguera jetz bin ich verwirr , du bist eine über intelligente frau , und glaubst an Brujeria ?
das passt nicht zusammen.
saludos
chepina

Natürlich glaube ich an Santeria und ich übe sie auch aus. Ich habe im Keller einen Raum für meine Santos. Mein Großvater ist ein Pichon de Haitiano und ich bin en Sarabanda rayada.




Du hast mal gesagt deine grosseltern kommen aus Spanien ?
saludos
Chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 00:49
avatar  Tine
#177 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forums-Senator/in

Zitat von el loco alemán
Mit der ganzen Brucheria hab ich absolut nichts am Hut. Auch wenn ich ab und zu mal den ersten Schluck aus der Schnapsflasche auf den Boden gieße und die erste Zigarette rumdrehe, aber danach ist Schluß mit dem Hokuspokus.

wow rum wech schütten... nee auf diesen zauber hab ich mich noch nie eingelassen...ist mir ein wenig suspekt...und irgend wie bei einigen geschichten schon fast unheimlich.



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 01:21 (zuletzt bearbeitet: 09.02.2009 01:21)
#178 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Rey/Reina del Foro
Zumindest in Havanna ist dabei die Zielgruppe "minderbemittelter Schwarzer" überproportional vertreten.
Leute, die keine drei Pesos am Arsch haben, aber es dann doch irgendwie schaffen, ein Vermögen für die Initiation aufzubringen. Da kann ich auch nur mit dem Kopf schütteln. Allerdings hab ich mit den Leuten auch nix am Hut.

Letzte Woche hab ich in San Miguel ne puta kennen gelernt - die Nachbarin meines besten Freundes. Sie kommt aus dem Oriente und ist auch gerade eine "Santa" geworden Ehrlich!

 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 09:05
avatar  ( gelöscht )
#179 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Kann mich Chepina nur anschliessen!
Alles andere zeugt von mangelndem Selbstwertgefühl ....

Aber jeder so wie er es für richtig hält.
Und was das barrio von mir denkt dürft ihr gerne nachfragen .... :-)


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 09:45 (zuletzt bearbeitet: 09.02.2009 09:47)
avatar  ( gelöscht )
#180 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )
Zitat von chepina
Also Santiaguera jetz bin ich verwirr , du bist eine über intelligente frau , und glaubst an Brujeria ?
das passt nicht zusammen.



Warum soll mann nicht an die brujeria glauben, der glaube allein ist wichtig, an was ist doch scheissegal. Die bibel ist ein intelligentes buch widerspricht sich auch. Nur schon die ewigen schweinereien die die pastoren betreiben
Guzzine lasse ich ihr tun, auch sie hat in einer ecke so einen kleinen altar aufgebaut, ist mir wesentlich sympathischer, als das scheinheilige getue von den kirchengänger.
Die christen zählen das jahr 2009, was war denn in den vorherigen 9 millionen jahren, wissenschaftlich ist es erwiesen, dass der christliche glaube auch nur humbuck ist,
Schlussendlich geht es da auch nur um die kohle, was ist denn mit den vielen toten die die glaubenskriege kosten, das weisst schon alleine die intelligenz aus.

 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 10:12
#181 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von chepina
Zitat von santiaguera
Zitat von chepina
Also Santiaguera jetz bin ich verwirr , du bist eine über intelligente frau , und glaubst an Brujeria ?
das passt nicht zusammen.
saludos
chepina

Natürlich glaube ich an Santeria und ich übe sie auch aus. Ich habe im Keller einen Raum für meine Santos. Mein Großvater ist ein Pichon de Haitiano und ich bin en Sarabanda rayada.




Du hast mal gesagt deine grosseltern kommen aus Spanien ?
saludos
Chepina

Natürlich kommen meine Großeltern aus Spanien. Der Bruder meines Großvaters war ein bekannter Palero. Die Eltern meines Großvaters hatten eine Finca in La Caoba in Mayari. Dort haben sie mit Haitianos gelebt und gearbeitet. Da hat mein Großvater die Santeria gelernt.


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 12:50
avatar  ( gelöscht )
#182 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:

Gib mir eine eigene Unterkunft, ein Auto, einen Diplomatenpass und täglich 100 Euro und ich zieh sofort dorthin.


Ich brauchte nicht so viel....50 000 und nie wieder...zurück


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 12:54
avatar  ( gelöscht )
#183 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Als heir Brujeria beim essen gemeit ist, ist wohl Flanzen, die inhaltlich venenosas sind. kaffe und Wasser trinke ich nicht bei unbekannte, oder bei Menchen, die ich weiss, die etwas damit zu tun haben.
Ich bin Katohliker und tolerat, aber mit solcher möchte ich nicht zu tun haben


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:16
#184 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von kubanon
Als heir Brujeria beim essen gemeit ist, ist wohl Flanzen, die inhaltlich venenosas sind. kaffe und Wasser trinke ich nicht bei unbekannte, oder bei Menchen, die ich weiss, die etwas damit zu tun haben.
Ich bin Katohliker und tolerat, aber mit solcher möchte ich nicht zu tun haben

Ich auch nicht,aber manche Leute schon.


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:20
avatar  chepina
#185 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

was den nun , aus Spanien oder aus Haiti ?
chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:22
#186 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

[quote="chepina"]was den nun , aus Spanien oder aus Haiti ?
chepina
Escribo tan mal el aleman Chepina?.Oder kannst du nicht lesen?


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:24
#187 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

Aus Spanien aber die Haitianos haben en la Finca gearbeitet


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:28
avatar  ( gelöscht )
#188 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Zitat von kubanon
In Antwort auf:

Gib mir eine eigene Unterkunft, ein Auto, einen Diplomatenpass und täglich 100 Euro und ich zieh sofort dorthin.


Ich brauchte nicht so viel....50 000 und nie wieder...zurück



Und ich sage Euch, auch mit einer Unterkunft, einem Diplomatenpass und 100 Euro taeglich kommt (fast) jeder frueher oder spaeter
an den Punkt wo er so schnell wie moeglich wieder nach Hause moechte. WETTEN


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:31
avatar  ( gelöscht )
#189 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Zitat von Español
Zitat von kubanon
In Antwort auf:

Gib mir eine eigene Unterkunft, ein Auto, einen Diplomatenpass und täglich 100 Euro und ich zieh sofort dorthin.


Ich brauchte nicht so viel....50 000 und nie wieder...zurück



Und ich sage Euch, auch mit einer Unterkunft, einem Diplomatenpass und 100 Euro taeglich kommt (fast) jeder frueher oder spaeter
an den Punkt wo er so schnell wie moeglich wieder nach Hause moechte. WETTEN


Aber mein zu Hause ist Kuba.....
Zu hause ist das beste dass es gibt...


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:32
avatar  chepina
#190 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

espanol
ich wette nicht , wen mann mit geld auch nicht kaufen kann dann ist zeit die insel zu verlassen.
chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:35
avatar  ( gelöscht )
#191 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Zitat von chepina
espanol
ich wette nicht , wen mann mit geld auch nicht kaufen kann dann ist zeit die insel zu verlassen.
chepina


Was kaufen Chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:36
avatar  chepina
#192 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

oh doch santiaguera ich kann lesen , hab schon mal gesagt wie perfekt dein deutsch ist , aber ich brauchte eine erklärung , und jetz weiss ich nicht ,immer noch nicht , wo deine grosseltern kommen.
chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:40
avatar  chepina
#193 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von Español
Zitat von chepina
espanol
ich wette nicht , wen mann mit geld auch nicht kaufen kann dann ist zeit die insel zu verlassen.
chepina


Was kaufen Chepina


Echte freunden , das nicht nur hinter dein geld sind , gute service , oder medikamente wen du krank bist , ,und , und , und.
chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:40
avatar  chepina
#194 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von Español
Zitat von chepina
espanol
ich wette nicht , wen mann mit geld auch nicht kaufen kann dann ist zeit die insel zu verlassen.
chepina


Was kaufen Chepina


Echte freunden , das nicht nur hinter dein geld sind , gute service , oder medikamente wen du krank bist , ,und , und , und.
chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:46
avatar  ( gelöscht )
#195 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Auch wenn man hier echte Freunde gewonnen hat, mit genug Devisen einige Dinge kaufen kann die das Leben erleichtern, es kommt
der Punkt wo dich die Alltagsprobleme nur noch nerven und Oveja jat noch Glueck er lebt hier ""nur"", wenn du auch noch
arbeiten musst potenzieren sich die probleme noch.


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 13:52 (zuletzt bearbeitet: 09.02.2009 14:05)
#196 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Rey/Reina del Foro
Ich möchte mich hier Españols Meinung anschliessen - auch wenn ich nicht unbedingt "zurück nach Hause" fahren würde.

Ich würde unter den gegebenen Umständen nicht auf Kuba leben wollen. Also weder mit 400 CUP als "perro", noch mit 5.000 CUC als "Reicher unter Armen". Nee; beides undenkbar!

Pasear sí, vivir no!

 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 14:02
avatar  ( gelöscht )
#197 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Vacilar si, vivir no

zu Hause ist fuer mich dort wo ich mich wohlfuehle, und das waere im konkreten Fall Spanien oder Deutschland, diese

Entscheidung wird irgednwann noch mal eine ganz, ganz Schwere


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 14:26
#198 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von chepina
oh doch santiaguera ich kann lesen , hab schon mal gesagt wie perfekt dein deutsch ist , aber ich brauchte eine erklärung , und jetz weiss ich nicht ,immer noch nicht , wo deine grosseltern kommen.
chepina

Meine Großeltern sind von der Seite meiner Mutter reinweiße Spanier, die hatten die Finca. Von der Seite meines Vaters gibts nur tiefschwarze negros, OK?


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 14:29
avatar  ( gelöscht )
#199 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Zitat von el prieto
Ich möchte mich hier Españols Meinung anschliessen - auch wenn ich nicht unbedingt "zurück nach Hause" fahren würde.

Ich würde unter den gegebenen Umständen nicht auf Kuba leben wollen. Also weder mit 400 CUP als "perro", noch mit 5.000 CUC als "Reicher unter Armen". Nee; beides undenkbar!

Pasear sí, vivir no!

Aber du bist wohl kein Kubaner....


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2009 14:32
avatar  ( gelöscht )
#200 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
avatar
( gelöscht )

Zitat von Español
Vacilar si, vivir no

zu Hause ist fuer mich dort wo ich mich wohlfuehle, und das waere im konkreten Fall Spanien oder Deutschland, diese

Entscheidung wird irgednwann noch mal eine ganz, ganz Schwere



Ständig unterwegs, es egal wohin
mein zuhause es ist da,
wo ich gerade bin
bin der Wanderer, der vorüber geht........


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 8 von 10 « Seite 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!