Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 247 Antworten
und wurde 1.186 mal aufgerufen
 In Gedenken an Guzzi
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#51 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
25.01.2009 20:41
Zitat von el carino
die vielzahl aber, allein schon von forums-usern, die behaupten auch eines dieser seltenen exemplare gefunden zu haben erregt immer wieder meine heiterkeit.

In erster Linie erregt es deinen NEID, den du dann mit aufgesetzter, künstlicher Heiterkeit zu kaschieren versuchst.

Denn innerlich kochst du, weil du weisst, dass es definitiv Fälle gibt, bei denen sich deine ganzen Theorien und Glaubensätze in Luft auflösen.

(Andererseits hast du mit deinem generellen Misstrauen nicht Unrecht, denn soooooo viele "Stecknadeln" gibt es in der Tat nicht. Vielen Träumern steht noch ein bitteres Erwachen bevor)

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#52 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
25.01.2009 20:52
Zitat von el carino
diese leute bilden sich nicht ein, das einzig große glück gepachtet zu haben
carino, wenn ich hier gelegentlich von meiner Silberhochzeit rede, heisst das nicht, dass ich mir nicht bewusst wäre, dass meine Ehe nächste Woche, nächsten Monat oder nächstes Jahr über den Jordan gehen kann.

Aber das Entscheidende ist: Die Ehe würde dann NICHT aus den Gründen kaputtgehen, die du uns hier seit Jahren runterbetest (kulturelle Inkompatibilität etc.), sondern aus den ganz profanen Gründen, warum eine deutsch-deutsche, deutsch-österreichische, finnisch-schwedische, italienisch-spanische, kubanisch-kubanische, mexikanisch-guatemaltekische oder dänisch-holländische Ehe bisweilen scheitert.

Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch groß, dass im Juni 2019 die Silberne gebührend gefeiert wird, mit dir als Ehrengast!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

DonDomi
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.05.2008

#53 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
25.01.2009 22:18

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

in beiden fällen besteht extreme bedürftigkeit aus ihrer momentanen lebensituation möglichst schnell zu entfliehen.


ich weiss, dass es deine Vorstellungskraft, sowie deinen Erfahrungshorizont bei weitem übersteigt, ich werde es trotzdem erwähnen (Sisyphos lässt grüßen ), es gibt Latinas/os, Cubanas/os, die mit ihrer Lebenssituation zuhause ganz zufrieden sind und nicht heiraten um ihr zu "entfliehen", sondern weil sie den Partner getroffen haben, den sie lieben, mit dem sie leben und eine Famile gründen möchten.

Aber ist schon ok, wenn du das nicht verstehst, du brauchst auch nicht die berühmte Nadel im Heuhaufen zu bemühen, die gerne angeführt wird, wenn die Vorstellungen nicht ganz mit der Realität übereinstimmen wollen, manche begreifen es halt, andere nicht. Asi es la vida...


Du hast da schon recht, allerdings kenne ich kein anderes Lateinamerikanisches Land, wo es als Tourist so schwierig ist, an eine solche Frau zu geraten, und ich habe sehr viele Länder Mittel- und Südamerikas bereist. In der Regel lernst Du in einem Monat nicht eine von diesem Format kennen. Praktisch alle die irgend ein Interesse an Dir haben wollen nur Kohle oder eine bessere Perspektive für ihr Leben.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
25.01.2009 22:22
In Antwort auf:

wenn ich hier gelegentlich von meiner Silberhochzeit rede, heisst das nicht, dass ich mir nicht bewusst wäre, dass meine Ehe nächste Woche, nächsten Monat oder nächstes Jahr über den Jordan gehen kann.



na, dann bist du Moskito ja schon um einiges vorraus!

es steht jedem frei das zu tun was er für die befriedigung seines lebensinhaltes nötig hat.
extreme mentalitätsunterschiede und den daraus resultierenden problemen habe ich nicht nötig. daher bin ich ganz sicher nicht neidisch auf beziehungen dieser meist sehr turbolenten art. allenfalls bewunderung über das durchhaltevermögen und den schier unbegrenzten toleranzbereich einiger deutscher kandidaten.
denn mir kann doch keiner von euch erzählen das eure cubana nicht von den gleichen kindisch-zänkischen marotten befallen ist die einem durchschnitts deutsch-mann nahezu täglich die sicherungen rausspringen lassen.
gespielte, völlig überzogene eifersucht ist ja noch die harmloseste erscheinung.
scheint wohl ne ganze menge inoffizieller masochisten zu geben.
Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
25.01.2009 23:33

Zitat von el carino
extreme mentalitätsunterschiede und den daraus resultierenden problemen habe ich nicht nötig. daher bin ich ganz sicher nicht neidisch auf beziehungen dieser meist sehr turbolenten art.

... dann kannst Du Dich ja entspannen und Dein Gegeifer endlich beenden.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#56 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 10:59

gespielte überzogene Eifersucht? Nein, nicht gespielt sondern gelebte Eifersucht. Perras de selosa... das ist schon Selbstzweck.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#57 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 11:54

In Antwort auf:

du (und einige andere auch) lobst dich selbst und deine beziehung so selbstbewußt über den klee hinaus,

So? wo mache ich denn das?

S

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#58 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 16:54

Warum kaut Ihr denn immer die gleiche Leier durch .

Wir wissen doch alle, dass es im Forum "harte" Liebesfronten gibt. El Carino werdet Ihr nicht belehren können.

Apropos Verallgemeinerungen (Cubanas / Ehen) einmal der Umkehrschluss:

Forumteilnehmer sind meist Ossis, im Liebes- & Berufsleben nicht besonders erfolgreich, politisch desillusioniert, keine Schönheiten & ohne jegliches Rythmusgefühl

Saludos, Love & Peace

1970

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 17:01

Zitat von DonDomi
[quote="Moskito"]
In Antwort auf:

in beiden fällen besteht extreme bedürftigkeit aus ihrer momentanen lebensituation möglichst schnell zu entfliehen.




Du hast da schon recht, allerdings kenne ich kein anderes Lateinamerikanisches Land, wo es als Tourist so schwierig ist, an eine solche Frau zu geraten, und ich habe sehr viele Länder Mittel- und Südamerikas bereist. In der Regel lernst Du in einem Monat nicht eine von diesem Format kennen. Praktisch alle die irgend ein Interesse an Dir haben wollen nur Kohle oder eine bessere Perspektive für ihr Leben.

----------------------
Also wieder mal wie in Europa auch. Auf den höhen meines Lebens bin ich bei Frauen in D auch besser angekommen als in den Tiefen... auch die D Frau sieht danach... kann der Typ eine Familie ernähren... kann ich Ihn von Pullover auf Hemd umstellen... kann der mir mal nen 1000er rüberschieben wenn ich ein neues Auto brauche... dreht der durch wenn ich von der Haushaltskasse mal 200 für nen Frisör oder Schuhe abdrehe...kann der sich durchsetzen wenn mal probleme von außen kommen...ect. und das ist ja auch gut so..! "Anständige" Frauen findest Du auch in D nicht an jeder Ecke... da brauchst du auch länger als ein Monat dazu... Im Gegenteil...Europäische sind durchtriebener als Cubinen... so... das wir es noch nicht mal merken...Das ist wohl der Unterschied.
Schau... jedes 3 Kind in D ist ein Kuckuckskind... dennoch gelten D Frauen als Treu.

Francisco
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 17:05

Zitat von oveja


Nein chepina es funzt immer noch super. Das sind halt die eindrücke, die man bekommt, wenn man eben diese cubanas da sieht. Sie waren vor zeiten oberglücklich verheiratet, kamen regelmässig nach cuba in den urlaub. Leisteten sich da chulos um die kohle zu verprassen, die sie vom mann bekommen hatten, die eigentlich für die familie bestimmt war. Liessen partis steigen bis zum geht nicht mehr. Kauften ihren chulos ( primos ) autos oder die begehrten mz motorräder.
Dali weiss es, wir hatten oft darüber gesprochen, wenn sie sich zu etwas zwingen muss, dann soll sie es offen sagen. Die entscheidung liege bei ihr, ich wünsche nur einen sauberen abgang. Selbst die anderen cubanas kolleginnen in der schweiz, auch welche in deutschland treiben ein verludertes doppelspiel. Von den 9 Kolleginnen die Dali in der schweiz hat, sind gerade 2 ihrem mann treu. Das ist doch wirklich bedenklich.
Dass es auch andere gibt ist mir schon klar. Das ist ein Cuba foro, daher wird halt auch über die cubis geschrieben. Dass die mehrheit einfach ein Sprungbrett suchen um ein einigermassen normales leben führen zu können, wissen wir doch alle. Wenn sie dann da sind, wir auf einmal der lästig, der ihnen die möglichkeit gab. Sie suchen etwas anderes, was in ihrer novela vorschwebt, meistens geht dies dann eben auch schief. Mit Dali ging ich zu dem Strassenstrich, zeigte ihr, wo man leicht enden kann. Das dann noch bei schlechtem wetter, um dies noch zu unterstreichen. Die mehrheit der damen waren dann auch noch farbige.



Ja, dies ist sehr schön formuliert und spiegelt die Wahrheit wieder.
Nur das Problem ist, das viele nicht mit den Beinen am Boden der Realität bleiben und dies beidseits, einmal die Yumas die Sie glauben die "große" Liebe des Lebens gefunden zu haben und anderseits die Kubanerin die hier weiter jinetean wie in Kuba, ist ja letzten endlich leicht verdientes Geld.

DonDomi
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.05.2008

#61 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 18:41

Zitat von Doctora
Zitat von DonDomi
[quote="Moskito"]
In Antwort auf:

in beiden fällen besteht extreme bedürftigkeit aus ihrer momentanen lebensituation möglichst schnell zu entfliehen.




Du hast da schon recht, allerdings kenne ich kein anderes Lateinamerikanisches Land, wo es als Tourist so schwierig ist, an eine solche Frau zu geraten, und ich habe sehr viele Länder Mittel- und Südamerikas bereist. In der Regel lernst Du in einem Monat nicht eine von diesem Format kennen. Praktisch alle die irgend ein Interesse an Dir haben wollen nur Kohle oder eine bessere Perspektive für ihr Leben.

----------------------
Also wieder mal wie in Europa auch. Auf den höhen meines Lebens bin ich bei Frauen in D auch besser angekommen als in den Tiefen... auch die D Frau sieht danach... kann der Typ eine Familie ernähren... kann ich Ihn von Pullover auf Hemd umstellen... kann der mir mal nen 1000er rüberschieben wenn ich ein neues Auto brauche... dreht der durch wenn ich von der Haushaltskasse mal 200 für nen Frisör oder Schuhe abdrehe...kann der sich durchsetzen wenn mal probleme von außen kommen...ect. und das ist ja auch gut so..! "Anständige" Frauen findest Du auch in D nicht an jeder Ecke... da brauchst du auch länger als ein Monat dazu... Im Gegenteil...Europäische sind durchtriebener als Cubinen... so... das wir es noch nicht mal merken...Das ist wohl der Unterschied.
Schau... jedes 3 Kind in D ist ein Kuckuckskind... dennoch gelten D Frauen als Treu.


Da geb ich Dir durchaus recht. Ich würde auch nie behaupten, dass alle Cubinen so sind. Allerdings sind fast alle, die mit Touristen anbändeln solche. Und genau das ist meiner Meinung nach der Springende Punkt, es wird in Kuba genauso treue Frauen wie anderswo geben, nur interessieren die sich einen Dreck für die Touristen. Wenn man die Liebe als entscheidenden Punkt ins Spiel führt, dann gibt es eigentlich keinen Grund, warum man sich einen Yuma als Partner aussuchen muss. Da kann der Kubaner mit viel mehr aufwarten als wir Europäer.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.814
Mitglied seit: 08.09.2002

#62 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 19:52
Zitat von 1970
Apropos Verallgemeinerungen (Cubanas / Ehen) einmal der Umkehrschluss:

Forumteilnehmer sind meist Ossis, im Liebes- & Berufsleben nicht besonders erfolgreich, politisch desillusioniert, keine Schönheiten & ohne jegliches Rythmusgefühl


Du hast noch rechthaberische Korinthenkacker vergessen, 1970 - Rhythmus wird nämlich mit h auch nach dem r geschrieben!

Wie du so schön sagst: Saludos, love & peace

Und sie sagen auch gerne alles 2x, damit es auch hängen bleibt, haben sie so in der sozialistischen Erziehung gelernt.

Edit: Bin natürlich mit einem Verschieben meiner zwei Beiträge in den Off-Topic-Bereich einverstanden.

--

hdn

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#63 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 20:26
In Antwort auf:

Apropos Verallgemeinerungen (Cubanas / Ehen) einmal der Umkehrschluss:

Forumteilnehmer sind meist Ossis, im Liebes- & Berufsleben nicht besonders erfolgreich, politisch desillusioniert, keine Schönheiten & ohne jegliches Rythmusgefühl


"Selbstverständlich soll es in schwer vereinzelten fällen" ...auch ganz passable Exemplare geben...

S

das unbekannte Mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#64 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 20:38

In Antwort auf:
Forumteilnehmer sind meist Ossis, im Liebes- & Berufsleben nicht besonders erfolgreich, politisch desillusioniert, keine Schönheiten & ohne jegliches Rythmusgefühl


Frechheit Guck mal auf die Landkarte, du Überflieger

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#65 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 21:39

Soll ja nicht Allgemeingültigkeit haben. Es drängt sich aber beim Lesen der Eindruck auf . So wie man(n) hier den Eindruck gewinnen könnte, dass alle Cubanas(os) ....

Saludos

1970

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 22:19
In Antwort auf:

So wie man(n) hier den Eindruck gewinnen könnte, dass alle Cubanas(os) ....

Saludos

1970




nein 1970, dieser eindruck erscheint nur besonders kleinkarierten kümmelkernspaltern so.
alle anderen kennen die kleinen aber fundamentalen regeln der deutschen grammatik schon seit der 2. klasse.
die besagen, dass die endung eines wortes beispielsweise mit -as oder -os lediglich die mehrzahl einer erwähnten sache bezeichnet. die mehrzahl!! 1970 besagt lediglich mehr wie eins. nicht automatisch alle!



wenn schon einfache dinge so schwer verständlich sind, wie verhält es sich wohl mit dem eintauchen in eine komplett fremde mentalität??
der aufenthalt an unwichtigen oberflächlichkeiten scheint bei vielen eine noch größere priorität zu besitzen als mir jemals bewußt war...
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
26.01.2009 23:28

Zitat von el carino
In Antwort auf:

So wie man(n) hier den Eindruck gewinnen könnte, dass alle Cubanas(os) ....

Saludos

1970




nein 1970, dieser eindruck erscheint nur besonders kleinkarierten kümmelkernspaltern so.
alle anderen kennen die kleinen aber fundamentalen regeln der deutschen grammatik schon seit der 2. klasse.
die besagen, dass die endung eines wortes beispielsweise mit -as oder -os lediglich die mehrzahl einer erwähnten sache bezeichnet. die mehrzahl!! 1970 besagt lediglich mehr wie eins. nicht automatisch alle!



wenn schon einfache dinge so schwer verständlich sind, wie verhält es sich wohl mit dem eintauchen in eine komplett fremde mentalität??
der aufenthalt an unwichtigen oberflächlichkeiten scheint bei vielen eine noch größere priorität zu besitzen als mir jemals bewußt war...

....
also el carin os??? Gott bewahre...

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#68 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 10:11

In Antwort auf:

dass die endung eines wortes beispielsweise mit -as oder -os lediglich die mehrzahl einer erwähnten sache bezeichnet. die mehrzahl!! 1970 besagt lediglich mehr wie eins. nicht automatisch alle!

Die Mehrzahl besagt "mehr wie eins" ? Was meint er bloß damit? Zwei?

Wenn ich also sage, "die cubanas sind charakterlos", dann bedeutet das zwei cubanas sind charakterlos? Oder soll 'die Mehrzahl' bedeuten über 50 %, also so ab etwa 51%?

Und wie bringt man Aussagen wie "selbstverständlich soll es in schwer vereinzelten fällen dies von dir beschriebene phänomen geben." (also nicht charakterlose cubanas) in diser Rechnung unter?
Sind diese "schwer vereinzelte fälle" dann die 49% der Minderzahl nicht charakterloser cubabnas? So optimistisch wäre ja nicht mal ich, zumindest nicht bei den emigrierten cubans.
Hasenlogik halt...

S

oveja
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 16:52

Zitat von Moskito

Wenn ich also sage, "die cubanas sind charakterlos", dann bedeutet das zwei cubanas sind charakterlos? Oder soll 'die Mehrzahl' bedeuten über 50 %, also so ab etwa 51%?



Habe mir heute morgen beim morgentee, auf dem balkon mal alle wohn-einheiten durchgegangen in unserer strasse. das sind 41. Von diesen wohnen 9 ältere paare über 55. bis 90, von denen ich mit sicherheit sagen kann, dass sie keinen nebenbuhler/in haben. Was da früher war ist im moment nicht ineteressant. Es kommen noch 4 verwittwete dazu, die fallen auch weg.
Also von 41 sind schon 13 ok. Die anderen 28, da sieht es dann schon anders aus, weil jetzt da jeder partner eine oder mehrere jebas hat. Von den frauen kann ich dies nicht gerade beurteilen, bin mir aber ganz sicher, dass mindesten 6 auch abwechslungen haben.
Da ist noch banfilo der klamottenverkäufer, der alles umsetzt was kohle bringt. Wenn er eine haben möchte, dann reizt er sie mit einem schönen kleidungsstück, am schluss wird es dann auch noch anprobiert. Jede frau möchte doch auch schöne kleider haben, also einigt man sich über den preis, ein teil in naturalien, den rest in bar. Wobei er am barpreis immer noch was verdient. Stellt sich diese chica nicht seinen vorstellungen, dann ist schnell mal ein anderer da der das für ihn übernimmt.
Es waren zwei schw.kumpels bei mir, die mich besuchten. Am abend sassen wir vor dem Haus, der eine hatte schon eine freundin, der andere aber war alleine da, es sassen in kurzer zeit, über 6 weiber da, jede wartete bis sie von ihm vernascht werden kann. Er konnte also von allen die da sassen einfach eine mitnehmen. Er könnte auch zwei haben, das ist auch normal. Wir sprachen miteinander, ie kommen sich die chicas eigentlich gegenseitig vor, denn jede weiss, dass sie die pflaume hinhalten muss. Das war nur in unserer Strasse und nicht etwa im Park, oder im sandino.
Das ist in Cuba so.
Nun in der Schweiz, da kenne ich pensionierte Männer, die gehen in die kaufhäuser wo so viele latinos sich herumreiben, aus langeweile oder weil sie sich was kaufen möchten. Die preise sind aber meist über ihren vorstellungen. Was geht nun vor sich, man kommt ins gespräch miteinander und meistens ist die einwilligung da. Wenn das jemand nicht wahrhaben möchte, so ist es im freigestellt dies selber auszuprobieren. Die meisten sind immer am selben ort zu finden. Es ist als wenn es ihnen auf der strin geschrieben steht, warum sie da sind.
Es liegt mir sicher fern, dies zu verurteilen, das ins unmoralische zu ziehen. Wie viele prozent dies schlussendlich sind ist auch nicht wichtig,
eine jede wurde von einem mann importiert, im glauben es sei nur seine frau, ihr die chance zu geben für ein normales leben.
Die statistiken sind meistens falsch, eben wegen der mehrzahl, prozent sind auch anders wie promille.


el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 18:46
In Antwort auf:

eine jede wurde von einem mann importiert, im glauben es sei nur seine frau, ihr die chance zu geben für ein normales leben.



Guzzi, du solltest das nicht so verallgemeinern.
es gibt viele deutsche leute die haben ganz besonderes, ja einzigartiges glück mit ihrer cubana. sie trafen sich einst ganz zufällig in Cuba. es funkte, sie lernten sich kennen und lieben.
diese cubanisch-deutschen paare sind so ganz anders als die, welche nur im gewöhnlichen jinetera-milieu gegründet wurden.
denn aufgrund außergewöhnlicher intelligenz, menschenkenntnis und grenzenlosem einfühlungsvermögen stehen solche cubanisch-deutschen beziehungen auf einem unzerstörbaren fundament aus liebe, treue und gegenseitigem respekt.
man hat den partner fürs leben gefunden.
elCondor
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 18:57

Zitat von el carino


Guzzi, du solltest das nicht so verallgemeinern.
es gibt viele deutsche leute die haben ganz besonderes, ja einzigartiges glück mit ihrer cubana. sie trafen sich einst ganz zufällig in Cuba. es funkte, sie lernten sich kennen und lieben.
diese cubanisch-deutschen paare sind so ganz anders als die, welche nur im gewöhnlichen jinetera-milieu gegründet wurden.
denn aufgrund außergewöhnlicher intelligenz, menschenkenntnis und grenzenlosem einfühlungsvermögen stehen solche cubanisch-deutschen beziehungen auf einem unzerstörbaren fundament aus liebe, treue und gegenseitigem respekt.
man hat den partner fürs leben gefunden.


sag mal kopierst du deine aussagen eigentlich immer wieder neu in alle verschiedene themen?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#72 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 22:04

Zitat von elCondor
Zitat von el carino


Guzzi, du solltest das nicht so verallgemeinern.
es gibt einige deutsche leute die haben ganz besonderes, ja einzigartiges glück mit ihrer cubana. sie trafen sich einst ganz zufällig in Cuba. es funkte, sie lernten sich kennen und lieben.
diese cubanisch-deutschen paare sind so ganz anders als die, welche nur im gewöhnlichen jinetera-milieu gegründet wurden.
denn aufgrund außergewöhnlicher intelligenz, menschenkenntnis und grenzenlosem einfühlungsvermögen stehen solche cubanisch-deutschen beziehungen auf einem soliden fundament aus liebe, treue und gegenseitigem respekt.
man hat den partner für eine der schönsten Zeiten seines leben(s) gefunden.


sag mal kopierst du deine aussagen eigentlich immer wieder neu in alle verschiedene themen?


Carinos Erguss mal ein wenig modifiziert, hat er, auch wenn ziemlich oberflächlich und verallgemeinernd, die Situation ganz gut beschrieben.

S

oveja
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 22:43

Zitat von el carino

diese cubanisch-deutschen paare sind so ganz anders als die, welche nur im gewöhnlichen jinetera-milieu gegründet wurden.
denn aufgrund außergewöhnlicher intelligenz, menschenkenntnis und grenzenlosem einfühlungsvermögen stehen solche cubanisch-deutschen beziehungen auf einem unzerstörbaren fundament aus liebe, treue und gegenseitigem respekt.
man hat den partner fürs leben gefunden.


Haa carino, jetzt hast du aber die katze aus dem sack gelassen, da geht ein deutscher nach Cuba in den urlaub, lernt innert tagen seine cubine kennen und ist verliebt, dass er an seine eigenen grenzen geht um sie nach deutschland zu holen. Wo bleibt da die aussergewöhnliche intelligenz. Nie würde ich sagen, dass das jinetersa sind. Du bist dir anscheinend nicht im klaren was eine jinetera ist. Wenn sie dann in deutschland ist, dann merkt sie dass es eigentlich nicht, war was sie sich vorstellte und sucht einen anderen. Oder sie geht schon mit dem vorwand mit, um da dann etwas besseres zu suchen. Was für cubanos lernst denn du in deutschland kennen, solche die fallen gelassen worden sind, oder solche die sich den erst besten genommen haben um von der Insel zu kommen. Die zeiten wo die cubaner in deutschland studieren sind vorbei. Es kann noch einzelne geben, nicht mehr so wie zu DDR zeiten. Die meisten von denen sind wieder auf cuba, was übrig blieb sind die kinder die sie hinterlassen haben.
ich lache, wo bleibt das unzerstörbare fundament aus liebe und treue.
Klar, es gibt in europa gute und vernünftige misch-ehen, sowie es das auch in Cuba gibt, unter den cubaner. Stell dir mal vor ein cubi kumpel von mir ist schon seit über dreissig jahren mit der selben frau verheiratet und sie lieben sich und halten zusammen. Das ist doch klar, dass nicht alle gleich sind. Sonst hätte ich meine cubana sicher nicht nach europa genommen.
Es ist doch leider so, dass ich kontinuierlich wöchentlich gefragt werde, hast du niemand in der familie, oder einen kumpel, egal wie alt er ist und aussieht. Das cubanos und cubanas die mich das fragen, da ist doch der sinn klar dahinter. Wie mancher hat eine cubi geheiratet, dann die schwester von ihr nach europa geholt oder verkuppelt, ohne dass der zukünftige novio sie gesehen hat. Wie mancher hat schon geheiratet nur um die cubis von der insel zu holen und sich danach wieder scheiden lassen. Nie würde ich sagen, dass dies jineteras seien, die wirklichen jineteras sind in europa in den discos zu finden.




el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#74 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 23:16

Zitat von oveja
Nie würde ich sagen, dass dies jineteras seien,
Als was würdest du denn solche Frauen bezeichnen? Mentirosas? Estafadoras?
In Antwort auf:

die wirklichen jineteras sind in europa in den discos zu finden.

Und in Kuba in den Discotheken. Allerdings muß man da schon genauer hinsehen, sonst erwischt man nämlich eine Puta.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE: Rückblick auf 10 Jahre Cuba
27.01.2009 23:39
In Antwort auf:

die wirklichen jineteras sind in europa in den discos zu finden.



... y, como se llegan?? con quien??
sind sie nicht durch verliebte touristen einst hergeschleppt worden?!



In Antwort auf:

Nie würde ich sagen, dass das jinetersa sind. Du bist dir anscheinend nicht im klaren was eine jinetera ist.



doch doch Guzzito. aber so genau kann das doch keiner definieren. Cuba ist kein Puff oder Eros center.
es hängt dort oft von der gelegenheit ab das ne cubana sich dieser sache nur gelegentlich mal hingibt. es könnte monate dauern bis sie dem nächsten touristen die zeit versüßt. andere mädels spazieren vielleicht regelmäßig jeden tag am malecon entlang mit direkter, unmißverständlicher preisansage.
die grenze ist fließend.
"gelegenheit macht diebe"

ein tourist der ne frau in Cuba z.bsp. an der bushaltestelle oder inner tienda anquatscht, weiß nicht was sie gestern vielleicht noch mit nem Italiener (für geld) gemacht hat. sie steht eben da. sie hat nichts auf der stirn tätowiert. wer sie nicht kennt wird niemals ihre vergangenheit erfahren.
es gibt abgezockte profinutten die sich im normalem leben von büro frauen, verkäuferinnen, zigarrendrehern, pizzabäckern... in nichts unterscheiden! wenn ein touri die frau in solchen momenten kennenlernt ist sie für ihn natürlich eine "buena" und sie selbst wird nichts anderes behaupten.

In Antwort auf:

Wie mancher hat eine cubi geheiratet, dann die schwester von ihr nach europa geholt oder verkuppelt, ohne dass der zukünftige novio sie gesehen hat. Wie mancher hat schon geheiratet nur um die cubis von der insel zu holen und sich danach wieder scheiden lassen. Nie würde ich sagen, dass dies jineteras seien



dann sind es eben mädels die für eine gewisse zeit x einem touristen ihren klörper zur verfügung stellen, zum zwecke der familienzusammenführung.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de