Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 110 Antworten
und wurde 4.520 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
02.07.2009 18:38

Zitat von bauernjoerg
"Ihre Novia ist seit Jahren als Jinetera bekannt" - kann mir in etwa denken was das sein könnte aber ich kann Dich beruhigen Espanol, das meine Freundin als Lehrerin gearbeitet hatte und mit irgendwelchen Chicas die Du vielleicht so kennst nichts zu tun hatte.Ich finde es auch geradezu anmaßend wie Du über Frauen redest die Du gar nicht kennst.Also halte den Ball flach Amigo. Es gibt da keine "Informationen" über Sie aufgrund dessen man sie ablehnen könnte.
Wenn man mir gleich gesagt hätte-Junge das ist das falsche Visum, beantrage das Sprachkursvisum-so wäre jetzt vielleicht manches anders. Aber trotz Remonstration und Schreiberei nimmt man uns eben nicht ab dass der Besuch eines Sprachkurses im Vordergrund steht/stand und denkt die versuchen es mit allen Mitteln.Hatte heute Morgen ein Gespräch mit der Rechtsabteilung des AA und ich soll mal alle Vorfälle aufschreiben und denen schicken. Man wird sich dann darum kümmern. Von einer Dienstaufsichtsbeschwerde soll ich mal vorläufig Abstand nehmen.Mal sehn was dabei rauskommt.Ich kann und will dieses Verhalten nicht hinnehmen.
Zudem-jeder hier im Forum kennt Herrn Maier-was gibt´s da noch zu verschweigen?Die Bearbeiter sind auch jedem bekannt und sogar der Botschafter ist mit Bild und Namen auf der Homepage zu finden.Das die Leute dort einen harten Job haben kann ich mir vorstellen-aber Sie sollen nicht alles und jeden über einen Kamm scheren. Bin ich verantwortlich weil ein paar "Jineteras" sich nach Spanien oder Italien absetzen?Ich habe eine Verpflichtungserklärung unterschrieben und hafte bei Problemen. Das ich aber unter Generalverdacht genommen werde und den Mist anderer ausbaden soll stinkt mir gewaltig.Ich bin weder Schlepper noch Schleuser sondern eine Person die mit offenen Karten spielt und hier um Rat sucht und weder laut wird noch jammert.Ich denke zu diesem Zweck ist dieses Forum da-altkluge Kommentare sind fehl am Platze und bringen mich nicht weiter.
Dank nochmals an Rene der aufgezeigt hat was man tun könnte und konstruktiv hilft.Bin wieder etwas optimistischer.Saludos



Es lag und es liegt mir fern Deine Novia auf eine Stufe mir anderen die Ich so kennen soll auf eine Stufe zu stellen. Und wenn
Du meine Beitraege noch mal richtig liest wirst Du es auch feststellen. Es ist nun mal Realitaet dass ein nicht geringer Teil der
Novias aus diesem Umfeld kommen, und Du kannst mir glauben ich habe da auf Cuba so einige kennengelernt die sich ploetzlich
"verliebt"" hatten. Dass Deine als Lehrerin gearbeitet hat , muss nicht zwangslaeufig bedeuten dass sie eine ""heilige"
ist die nur gute Absichten hat. Die Grauzone zwischen Prostitution und Gelegenheistprostitution ist gerade auf Cuba
sehr gross, kenne da sogar 2 Aerztinnen und 1 Anwaeltin die sich in bestimmten Kneipen in La Habana dann und wann mal
einen Freier angeln!! Ist cubanische Alltag.

Und ich waere mir an Deiner Stelle nicht soooo sicher, dass die Botschaft nicht ueber Informationen bzgl, Deiner Novia
verfuegt nur aus Jux und Dollerei, oder Euch zu aergern wird ein Visum nicht zweimal abgelehnt. Muss nicht zwangslauefig
so sein, aber die Visa werden halt sehr restriktiv vergeben. Und das liegt nicht an den Angestellten dort sondern
an den Vorschriften und an der Erfahrung die gerade bzgl Cubaner gemacht wurden.

Du hast sicher schon von der 11 Monatsfrist gehoert, erreicht eine untergetauchte CUbanerin oder Cubaner diese Frist
ist sie/ nicht mehr abschiebbar und muss zwangslaeufig in Deutschland bleiben und meistens auf Kosten der
Steuerzshler. Bedanken koennt Ihr Euch auch bei Einladern die schon anch ein paar Wochen die Lust an ihren
exotischen Spielzeugen verlieren und diese auf die Strasse setzen. Und viele schaffen es dann auch sich den
verpflichtungen aus der VE zu entziehen und wer zahlt


Vielleicht hast Du ja Erfolg mit Deiner Intervention beim Auswaertigen Amt, ein Rechtsanspruech auf die Erteilung eines
Visum gibt es allerdings nicht.

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#52 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
02.07.2009 19:47

Ich kann nicht glauben, dass du noch so sehr an den "deutschen Rechtsstaat" glaubst nach all den Skandalen, Korruption etc., die in den letzten Jahren öffentlich wurden. Ich finde es einfach unverschämt von dir, Bauernjörg gegenüber beleidigende Vermutungen über seine novia zu äußern. Meinst du generell, wenn einer in unserem schönen Staat mal "ausnahmsweise" nicht Erfolg hat ist er immer selber schuld? So wie: wenn einer mit 55 gekündigt wird, da seine Firma pleite geht, und auf HartzIV abrutscht ist er eben zu untüchtig gewesen, hätte doch schon lange nach einem anderen Job suchen können? Da man nämlich auf der Botschaft quasi keine Informationen bekommt und auch keine Möglichkeit hat mit den Leuten direkt zu kommunizieren, macht man evt. solche "Fehler" wie zuerst ein Besuchsvisum zu beantragen. Und da die Botschaftsleute einerseits Infos zurückhalten und andererseits v.a. die cubanos aber auch uns "Bittsteller" oft sehr entwürdigend behandeln finde ich es auch normal, dass man nicht sehr gut auf sie zu sprechen ist. Aus einer Visumsablehnung dann automatisch "Verdacht auf Prostitution abzuleiten entspricht ja schon dem Verhalten des cubanischen Polizeiwesens. Ich finde sowas äußerst naiv und verletzend auch noch jemand gegenüber (in dem Fall Bauernjörg), der gerade eh schon genügend Frust am Hals hat. Aber klar, immer drauf, schließlich hat er es bestimmt irgendwo verdient, und sei es, dass er die falsche Frisur hat. Deine Argumentationen Espanol sind beleidigend , kein bischen konstruktiv und auch noch unreflektiert. Einfach mal das Hirn einschalten oder eben mal ein bischen schweigen wäre in deinem Fall vielleicht besser.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
02.07.2009 20:05

IRIS:: Mein Glaube an den Deutschen Rechtsstaat spielt hier ueberhaupt keine Rolle, udn was ich von Korruption und Skandalen in demselben
halte noch weniger und hat auch wenig mit dem Thema zu tun.
Ich habe auch die Novia von bauernjoerg nicht als Prostituierte verdaechtigt, aber es ist nun einmal Fakt und traurige
realitaet , dass viele Eingeladene aus diesem Umfeld kommen. Das mag dem einen oder anderen nicht in sein Welt- oder besser gesagt
Cubabild passen ist aber so!!!! Und es gibt nun mal auch eine nicht geringe Zahl von Visaantraegen die negativ beschieden
werden, weil eben so einige Cubaner(innen))ihren Einladern gegenueber nicht mit offenen karten spielen.

Bist Di Dir z.B. 100 %zig sicher, dass Dein cubanische Freund nicht vor Dir schon mal die eine oder andere Einladung laufen hatte
und es Dir nur nicht gesagt hat Die Botschaft hat da unter Umstaenden mehr Infos als Du!!

Ich sehe die Dinge sehr realistisch, das mag einigen hier nicht passen, es mag zynisch klingen, ""unreflektiert" wie Du sagst
oder gar beleidigend, aber ich sage hier meine ungeschminkte Meinung!!!

Ich koennte jetzt natuerlich auch in den Chor derjenigen einfallen, Oh das tut mir aber leid, wuensche Euch viel kraft,
mir ist es genauso ergangen. die "" Schurken"" von der Botschaft etc. Waere in meinen Augen Heuchelei, dann schon lieber
ehrlich, ""unreflektiert"" ""beleidigend"".

Und amit keine Missverstaendnisse aufkommen, habe keinerlei persoenliches Interesse goenne jedem sein persoenliches
Glueck, aber jeder dem die Einladung nicht gelingt sollte sich und seinen Partner auch mal selbstkritisch hinterfragen
bevor er auf die Botschaft einpruegelt und hier Nebelkerzen zuendet.

Rene
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
02.07.2009 22:53

Zitat von bauernjoerg
... ich soll mal alle Vorfälle aufschreiben und denen schicken. Man wird sich dann darum kümmern. Von einer Dienstaufsichtsbeschwerde soll ich mal vorläufig Abstand nehmen …

So einfach haben sie es in der Visastelle nun wirklich nicht. Da sollen sie die Gesinnung (Rückkehrbereitschaft) prüfen. Etwas, was in unserem Rechtstaat nicht üblich ist. Aber so ist nun mal die Vorgabe, welche das Schengener Abkommen und den daraus resultierenden "Gemeinsame konsularische Instruktionen an die diplomatischen und konsularischen Vertretungen …" von ihnen abverlangt. Sich von der Rückkehrbereitschaft überzeugen zu müssen, gibt ja auch Sinn, denn ein Besuch ist nur dann ein Besuch, wenn dieser die Rückkehr einbezieht.

Weil eine Gesinnungsprüfung unseren Rechtsansprüchen nicht genügen kann, prüfen sie die "Verwurzelung" des Antragsstellers mit seinem Umfeld. Berufliche, familiäre Bindung, seine wirtschaftliche Situation und noch vieles mehr. Das ist auch in Ordnung. Der (frühere?) Leiter der Visastelle, Herr Maier, hat in seiner E-Mail an das Forumsmitglied LILI deutlich aufgezeigt, was vom Antragssteller erwartet wird, wenn er seine Rückkehrwilligkeit glaubhaft machen will:

"..... zusätzliche Unterlagen vorlegen, die geeignet sind, seinen Reisezweck zu belegen und zu zeigen, dass er bereit ist, in sein Heimatland zurückzukehren (wie z.B. Arbeitsbescheinigungen, Wohnungseigentum, Familie...) Erläuterungen und Hintergrundinformationen von Ihrer Seite werden selbstverständlich bei der erneuten Bewertung des Antrags berücksichtigt."

Das betrifft das Besuchsvisum (Schengen Visum – Kategorie C) für welches die Botschaft/Konsulat alleine zuständig ist. Für das Sprachvisum und der damit verbundenen Aufenthaltsgenehmigung ist aber die Ausländerbehörde, als eine Behörde des Landes zuständig. Die Botschaft hat den Antrag auf Vollständigkeit zu prüfen und der Ausländerbehörde zur Zustimmung weiterzuleiten. Macht sie dies nicht, so macht sie sich einer Unterlassung, wenn nicht gar einer Amtsanmaßung schuldig. Abgesehen von der Ignoranz, keine Antwort auf die Nachfrage über den Verbleib des Antrages zu geben, wird dies im Falle von Bauernjoerg der Visastelle zum Vorwurf gemacht wird.

Und falls Bauernjoerg schon eine mündliche Vorabzusage der Ausländerbehörde für die Erteilung der Aufenthaltsgenehmigung bekommen hat, dann wird er dieses Verhalten der Visastelle nicht hinnehmen, deren vorgesetzte Behörde davon unterrichten und sie um Klarstellung bitten.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.176
Mitglied seit: 18.07.2008

#55 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 11:57

Zitat von Español
... aber es ist nun einmal Fakt und traurige
realitaet , dass viele Eingeladene aus diesem Umfeld kommen. Das mag dem einen oder anderen nicht in sein Welt- oder besser gesagt
Cubabild passen ist aber so!!!! Und es gibt nun mal auch eine nicht geringe Zahl von Visaantraegen die negativ beschieden
werden, weil eben so einige Cubaner(innen))ihren Einladern gegenueber nicht mit offenen karten spielen.


stimme dir im grunde eigentlich zu! nur, wie wird das wort "prostitution" diffiniert?? ist jede frau, die mehr als
einen mann hatte eine nutte? falls ja, gibt es millionen von nutterichen auf der welt! prostitition wird in cuba anders
diffiniert, als in deutschland!!! wenn eine cub. frau mehrere "einladungen" hatte und sie immer wieder nach hause kam,
ist es doch egal. oder?
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.610
Mitglied seit: 25.04.2004

#56 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 12:04

Was ist " diffiniert"?

+++++

Zitat:

Habe meiner Freundin dass noch nicht mitgeteilt und bin im Moment ziemlich am Boden.So wird wohl nur eine Heirat als letzte Alternative in Frage kommen. Nur das A1 Niveau ist noch der Knackpunkt.

Wie war das mit Rückkehrbereitschaft?

Am Besten du führst dies auch im Schreiben an das AA an

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#57 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 12:41

Zitat von falko1602
wenn eine cub. frau mehrere "einladungen" hatte und sie immer wieder nach hause kam,ist es doch egal. oder?falko


Genau die Putas sind ja auch die, die problemlos Visa in aller Herren Länder bekommen ( ich kenne da so einige Mädels, die man eigentlich ständig auf der Inmi trifft um mal wieder PVE für Spanien, Italien, Mexico, Deutschland oder wohin auch immer zu beantragen ).
Schließlich wissen auch die Botschaftsleute, das bei solchen Mädels schon einer mit sehr viel Geld ( oder Liebe ) winken muß um denen ´nen Grund zu geben auf ihr süßes cubanisches Lotterleben zu verzichten.
Das Problem haben eben die, die noch nicht im Ausland waren und somit ihre Rückkehrbereitschaft auch noch nicht unter Beweis gestellt haben. Wie auch
Und da sind wir wieder beim Problem - Wie weist man sowas nach
- Eigentum ( scheidet ja wohl aus - selbst das eigene Häuschen kann einem der einigermaßen wohlhabende Yuma jederzeit ersetzen )
- Verbundenheit zur Familie ( man kann wohl die Familie von Ausland aus besser unterstützen als auf Cuba - und nach der erschlichenen Aufenthaltsgenehmigung kann mal la mama des öfteren besuchen )
- Beruf ( da zeigt wohl schon die Möglichkeit mal schnell 3 Monate zu fehlen wie unabkömmlich und wichtig man in seinem Job ist )
- was bleibt dann noch - Kinder - OK - das ist zumindest das zwingendste Argument. Aber extra Kinder zu bekommen nur um mal 3 Monate nach Dtl. zu dürfen kanns wohl auch nicht sein. Außerdem gibt es ohnehin genug Mädels deren Kinder während la cubana mit den Yuma unterwegs ist bei den Eltern geparkt sind und da spielt es wohl auch keine Rolle ob für 3 Wochen, 3 Monate oder länger ( wie sagte mir letztens ein cubana"Mi hijo es mi chulo". Somit schiedet auch das als Rückkehrgrund aus-wenn man dem Kind vom Ausland aus mehr geben kann als zuhause.
Ja und nun

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.610
Mitglied seit: 25.04.2004

#58 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 12:49

Wie weißt man sowas nach ?

Mit weißer Farbe

pintate blanca, chica

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#59 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 13:01

Zitat von jan
Wie weißt man sowas nach ?
Mit weißer Farbe
pintate blanca, chica


warte gefälligst bis die "edit"-Zeit um ist

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 13:26

Zitat von falko1602
Zitat von Español
... aber es ist nun einmal Fakt und traurige
realitaet , dass viele Eingeladene aus diesem Umfeld kommen. Das mag dem einen oder anderen nicht in sein Welt- oder besser gesagt
Cubabild passen ist aber so!!!! Und es gibt nun mal auch eine nicht geringe Zahl von Visaantraegen die negativ beschieden
werden, weil eben so einige Cubaner(innen))ihren Einladern gegenueber nicht mit offenen karten spielen.


stimme dir im grunde eigentlich zu! nur, wie wird das wort "prostitution" diffiniert?? ist jede frau, die mehr als
einen mann hatte eine nutte? falls ja, gibt es millionen von nutterichen auf der welt! prostitition wird in cuba anders
diffiniert, als in deutschland!!! wenn eine cub. frau mehrere "einladungen" hatte und sie immer wieder nach hause kam,
ist es doch egal. oder?
falko



Prostitution einigermassen exakt zu defenieren ist schon hier in Deutschladn schwer genug, und fuer Cuba sollten wir es gar nicht
erst versuchen. Alle die wir Cuba auch nur ein bisschen kennen , wissen dass die Grauzone dort sehr grosse und es neben
ein paar Tausend Berufsputas die in ihrer Mehrzahl wohl auch diesen Job ausueben wuerden wenn es ihnen wirtschaftliche besser
ginge, sehr viele sagen wir mal Semiprofessionelle gibt mit wechselnden Bekanntschaften.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 13:40

Das wort prostitution würde ich in cuba nicht in den mund nehmen. Für eine pve verneinunng genügt schon, wenn sie öfters mit div. yumas im cp übernachtet hat. Dies ist der inmi wohl bekannt.
Dass die pve verweigert werden, sind doch die einladenden selber schuld, da wird mit allen möglichen faulen tricks gearbeitet. Es verwundert mich dann nur, weshalb, sehr viele keine probleme haben. So ist das fehlverhalten sicher nicht nur auf der botschaft oder der inmi zu suchen.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.610
Mitglied seit: 25.04.2004

#62 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 14:01

Berufsputas die in ihrer Mehrzahl wohl auch diesen Job ausueben wuerden wenn ....sie endlich in Alemania angekommen sind

Brauchst nur mal eine mulata in Berlin zu fragen

carino weiss dies aber besser

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 14:08

Zitat von guzzi
Das wort prostitution würde ich in cuba nicht in den mund nehmen. Für eine pve verneinunng genügt schon, wenn sie öfters mit div. yumas im cp übernachtet hat. Dies ist der inmi wohl bekannt.
Dass die pve verweigert werden, sind doch die einladenden selber schuld, da wird mit allen möglichen faulen tricks gearbeitet. Es verwundert mich dann nur, weshalb, sehr viele keine probleme haben. So ist das fehlverhalten sicher nicht nur auf der botschaft oder der inmi zu suchen.



GUZZI:: es geht hier aber in der Hauptsache um das Visum

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#64 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 22:52

Zitat von Español

GUZZI:: es geht hier aber in der Hauptsache um das Visum


Das ist mir schon klar, sicher bist du dir bewusst, dass es jetzt alle darauf anlegen von der insel zu kommen. Da gibt es doch etliche die versuchen es mit einem anderen yuma wieder. Natürlich wird das dem neuen lover verschwiegen, dass der versuch schon mal startete. Mit der schweizerischen botschaft bin ich sehr gut zurechtgekommen. Auch da war es schon so, dass diese sorte kein visum erhalten haben, ausser sie waren dann auf einmal verheiratet. Eine ist mir bekannt, die war mit einem einreiseverbot belegt mit 2 jahren, trotz der nachfolgenden heirat.
Gerade die auf den botschaften wissen am meisten, wie geschummelt und mit falschen angaben gemogelt wird. Auch die haben pc's wo alles gespeichert wird, das schengener visum läuft zentral über wien austria, von allen schengener staaten. Da laufen die fäden zusammen, egal von welchem landsmann der eu beantragt wird.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
03.07.2009 23:11

Zitat von guzzi
Zitat von Español

GUZZI:: es geht hier aber in der Hauptsache um das Visum


Das ist mir schon klar, sicher bist du dir bewusst, dass es jetzt alle darauf anlegen von der insel zu kommen. Da gibt es doch etliche die versuchen es mit einem anderen yuma wieder. Natürlich wird das dem neuen lover verschwiegen, dass der versuch schon mal startete. Mit der schweizerischen botschaft bin ich sehr gut zurechtgekommen. Auch da war es schon so, dass diese sorte kein visum erhalten haben, ausser sie waren dann auf einmal verheiratet. Eine ist mir bekannt, die war mit einem einreiseverbot belegt mit 2 jahren, trotz der nachfolgenden heirat.
Gerade die auf den botschaften wissen am meisten, wie geschummelt und mit falschen angaben gemogelt wird. Auch die haben pc's wo alles gespeichert wird, das schengener visum läuft zentral über wien austria, von allen schengener staaten. Da laufen die fäden zusammen, egal von welchem landsmann der eu beantragt wird.



Neben der ""Buschtrommel"" unter den Botschaften und Behoerden gibt es fuer die Staaten des Schengener Abkommens
das sogenannte SIS, das ist eine Datenbank auf die alle Botschaften Zugrifff haben und, und in der werden alle
Verstoesse gegen die Visabestimmungen gespeichert. Visa ueberzogen, zu spaet ausgreist, musste abgeschoben werden etc.

Und da stehen so einige drin, und die Einlader wundrn sich dann wenn das Visum nicht erteilt wird

nero53840
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 604
Mitglied seit: 08.05.2008

#66 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 08:04

Genau das hat mir der Bearbeiter der ABH sogar auf seinem Bildschirm gezeigt. Sobald der Antrag bei der Botschaft ins System eingegeben wurde, haben alle Deutschen Behörden Zugriff. nach Genehmigung automatisch alle Schengen Staaten.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#67 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 14:51

Zitat von guzzi
Das wort prostitution würde ich in cuba nicht in den mund nehmen. Für eine pve verneinunng genügt schon, wenn sie öfters mit div. yumas im cp übernachtet hat. Dies ist der inmi wohl bekannt.
Dass die pve verweigert werden, sind doch die einladenden selber schuld, da wird mit allen möglichen faulen tricks gearbeitet. Es verwundert mich dann nur, weshalb, sehr viele keine probleme haben. So ist das fehlverhalten sicher nicht nur auf der botschaft oder der inmi zu suchen.


PVE verweigert weil die Kubanerin puta ist? Hast du Beweise, oder kennst du Beispiele wann und in welcher Inmigración das vorgekommen sein soll? Habe ich noch nie was von gehört.
Überhaupt, Erzähl mal wieviel 'normale' Kubaner du kennst, denen die Ausreise verweigert wurde (Ausser Ärzten und Dissidenten - bitte darüber hier keine Diskussion).

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 14:57

Zitat von Luz
Zitat von guzzi
Das wort prostitution würde ich in cuba nicht in den mund nehmen. Für eine pve verneinunng genügt schon, wenn sie öfters mit div. yumas im cp übernachtet hat. Dies ist der inmi wohl bekannt.
Dass die pve verweigert werden, sind doch die einladenden selber schuld, da wird mit allen möglichen faulen tricks gearbeitet. Es verwundert mich dann nur, weshalb, sehr viele keine probleme haben. So ist das fehlverhalten sicher nicht nur auf der botschaft oder der inmi zu suchen.


PVE verweigert weil die Kubanerin puta ist? Hast du Beweise, oder kennst du Beispiele wann und in welcher Inmigración das vorgekommen sein soll? Habe ich noch nie was von gehört.
Überhaupt, Erzähl mal wieviel 'normale' Kubaner du kennst, denen die Ausreise verweigert wurde (Ausser Ärzten und Dissidenten - bitte darüber hier keine Diskussion).


Z.B allen ""normalen"" Kubanern die bei Gaviotas beschaeftigt sind, die haben sogar einen Passus im Vertrag
der Kontakte mit Auslaendern ausserhalb der Hotels verbietet. Z,B, kann eine gute Bekannte vor mir arbeitet seit 15 jahren
in einem Hotel von Cubanacan in Varadero keine deutschen freunde zu sich nach Hause einladen weil ihr Mann bei Gaviotas
arbeitet. Sie kann schon, aber wenn ein ""Chivato" plaudert hat der Mann ein Problem.

Ausgenommen von diesem verbot natuerlich offizielle Dienstreisen von Directivos!!!

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 15:12

Zitat von Luz

Überhaupt, Erzähl mal wieviel 'normale' Kubaner du kennst, denen die Ausreise verweigert wurde (Ausser Ärzten und Dissidenten - bitte darüber hier keine Diskussion).


Soll ich dir jetzt namen aufschreiben, kennst du die dann zudem scheinst du ein wirrwarr zu haben
Wir haben sicher schon mehr tage auf der inmi verbracht als du nach in cuba gereist bist, zudem arbeiten cubi kumpels da, ein primo ist notar für solche angelegenheiten.
Zudem solltest du ja wissen, dass die gesetze in cuba jeden tag nach lust und laune gedreht werden, ja nach dem wie der beamte sich fühlt am morgen.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#70 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 15:13

Zitat von Español

Z.B allen ""normalen"" Kubanern die bei Gaviotas beschaeftigt sind, die haben sogar einen Passus im Vertrag
der Kontakte mit Auslaendern ausserhalb der Hotels verbietet. Z,B, kann eine gute Bekannte vor mir arbeitet seit 15 jahren
in einem Hotel von Cubanacan in Varadero keine deutschen freunde zu sich nach Hause einladen weil ihr Mann bei Gaviotas
arbeitet. Sie kann schon, aber wenn ein ""Chivato" plaudert hat der Mann ein Problem.
Ausgenommen von diesem verbot natuerlich offizielle Dienstreisen von Directivos!!!


sie haben meines Wissens nach einen Passus in ihrem Vertrag, dass sie keinen Ausreiseantrag stellen dürfen. also werden sie erst gar keine Befreiung von ihrem Arbeitgeber bekommen der aber Voraussetzung dafür ist, um eine PVE beantragen zu können.
Es gibt auch noch die Wehrpflichtigen, Angehörige der Armee und einige andere Berufsgruppen (Geheimnisträger, Wissenschaftler in bestimmten Positionen). Aber genau darüber habe ich gehofft, dass hier mal nicht geredet wird. Thema war hier ob die PVE abgelehnt wird weil Kabanerin puta ist oder war. Da bat ich um einen Beweis oder Beispiel

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 15:25

LUZ:: Hattest Du gehofft aber wenn Du hier schreibst dass ausser Aerzten und Dissidenten angeblich alle ""normalen""
Cubaner keine Probleme mit einem Ausreiseantrag haetten , die bei Gaviotas Beschaeftigten haben da ein Problem und das
sind keine ""Geheimnistraeger"", Beamte, Wissenschaftler oder aehnliches sondern ganz normale Arbeitnehmer z.B> Zimmermaedchen,
kellner, Gaertner, Buerokraefte. Und der Passus im Vertrag bezieht sich nicht nur auf die Ausreisegenehmigung, sondern auch auf die
Kontakte mit Yumas auf Cuba. Passt nicht in das Cubabild Einiger hier, ist aber so.

Was die Ausreise fuer ""Putas"" betrifft kann es da sehr wohl Probleme geben, haengt aber vom Einzelfall ab. Die Beoerden
sind da sehr flexibel, einige reisen staendig irgendwo herum, und anderen wird die PVE verweigert weil sie schon mal
eine Carta de Advertencia bekommen haben. Cubanischer Alltag, Gesetze und Bestimmungen werden nach Tageslaune
ausgelegt.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#72 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 15:28

Zitat von Español

Was die Ausreise fuer ""Putas"" betrifft kann es da sehr wohl Probleme geben, haengt aber vom Einzelfall ab. Die Beoerden
sind da sehr flexibel, einige reisen staendig irgendwo herum, und anderen wird die PVE verweigert weil sie schon mal
eine Carta de Advertencia bekommen haben. Cubanischer Alltag, Gesetze und Bestimmungen werden nach Tageslaune
ausgelegt.


Behauptungen über Behauptungen. Beweise, Beispiele bitte

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 15:34

Zitat von Luz

Behauptungen über Behauptungen. Beweise, Beispiele bitte


@ luz - langsam reicht es aber! ständig nörgelst du mit dem español! einen renomierten kuba spezialitätenspezialist! vermutlich wird es ihm zu ehren einen eigenen studiengang geben, der mehrere silvester umfassen wird!
ich habe bisher von keinen allmächtigeren und mit allen feinheiten des cubanischen alltag betrauten yuma gehört! er war auf cuba und ist nun weitergezogen um alle diese weisheiten und wissenschaftlichen studien in die welt zu tröten und zu posaunen.

er ist der meister und das sollst du respektieren!

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 15:38

Zitat von Luz
Zitat von Español

Was die Ausreise fuer ""Putas"" betrifft kann es da sehr wohl Probleme geben, haengt aber vom Einzelfall ab. Die Beoerden
sind da sehr flexibel, einige reisen staendig irgendwo herum, und anderen wird die PVE verweigert weil sie schon mal
eine Carta de Advertencia bekommen haben. Cubanischer Alltag, Gesetze und Bestimmungen werden nach Tageslaune
ausgelegt.


Behauptungen über Behauptungen. Beweise, Beispiele bitte



Tjja mein Lieber wie bei Dir, Behauptungen ueber Behauptungen

Ich werde jetzt um Dich zufriedenzustellen MININT in La Habana anschreiben sie moechten mir bitte die abgewiesenen
Antraege auf PVE von 2 mir persoenlich bekannten Faellen aus dem jahre 2001 mal kurz zu mailen mit ausfuehrlicher
Begruendung.

Und damit wie die andere ""Behauptung"" auch gleich vom Tisch haben den Praesidenten von Gaviotas oder besser
gleich seinen Vorgesetzten ist ein general, und die moechten mir dann bitte einen Mustervertrag fuer
einen Kellner mailen, damit Du diesen gewissen Passus ausfuehrlich studieren und interpretieren kannst.

Kann aber ein bisschen dauern Du weisst ja wie so etwas auf Cuba laueft

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#75 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
04.07.2009 15:58

Zitat von Español

Und damit wie die andere ""Behauptung"" auch gleich vom Tisch haben den Praesidenten von Gaviotas oder besser
gleich seinen Vorgesetzten ist ein general, und die moechten mir dann bitte einen Mustervertrag fuer
einen Kellner mailen, damit Du diesen gewissen Passus ausfuehrlich studieren und interpretieren kannst.
Kann aber ein bisschen dauern Du weisst ja wie so etwas auf Cuba laueft


Das mit Gaviota kannst du dir sparen. Ich, Luz der Alleswisser kenne persönlich eine Kubanerin die auf einen Vertrag mit Gaviota verzichtet hat weil sie Anderes mit ihrem Leben vorhat und lieber auch mal ein fremdes Land sehen möchte. Na und? Es ist ihre persönliche Entscheidung die sie getroffen hat.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sprachkurs "Moment mal" und "Optimal" auf CD
Erstellt im Forum Sprachkurse in Kuba/Deutschland? Wo gibt es Tanzkurse usw? von guajira
0 29.08.2008 21:35
von guajira • Zugriffe: 579
Sprachkurs rund um Holguin?
Erstellt im Forum Sprachkurse in Kuba/Deutschland? Wo gibt es Tanzkurse usw? von Kimba
7 02.09.2009 20:50
von chacacan • Zugriffe: 1386
Urlaubsnachweis für Visum für Sprachkurs über 3 Monate?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von HayCojones
1 26.10.2007 11:14
von HayCojones • Zugriffe: 634
NOCH MEHR FRAGEN ZUM SPRACHVISUM
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von sarita
9 18.08.2007 13:59
von Esperanto2 • Zugriffe: 790
Sprachkurs an Uni Santiago de Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el pendejo
2 12.05.2007 15:47
von Gary • Zugriffe: 685
Konkrete Fragen zu Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von wuwuw
15 11.11.2006 11:33
von Migelito 100 • Zugriffe: 591
Reisen in andere Schengen-Staaten mit Sprachkurs-Visum??
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Desesperado
12 29.06.2004 19:10
von elmojito • Zugriffe: 1438
Fragen zu Sprachkurs-Einladung/DHL nach Gtmo
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Desesperado
2 29.06.2004 13:55
von Chango • Zugriffe: 570
Spanisch-Sprachkurs auf CD
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von jefesito
5 19.04.2004 10:55
von MadMatt • Zugriffe: 821
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de