Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 110 Antworten
und wurde 4.512 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#1 PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
27.05.2009 18:43
Hallo Kubafreunde,
ich melde mich auch wieder mal seit meinem Einstand im April. Leider wurde das Besuchsvisum wegen Nichtverwurzelung und keiner nachgewiesenen Rückkehrbereitschaft meiner Freundin abgelehnt-auch die Remonstration blieb danach erfolglos.
Nun habe ich meine Freundin zum Sprachkurs angemeldet-der Antrag ist abgegeben worden und man muß, so die Bearbeiterin, ca. 2-4 Wochen (?) warten bis die Entscheidung kommt. Das heißt - ein Fax an die zuständige Ausländerbehörde ob sie zustimmen oder nicht braucht seine Zeit.Dies ist für meine Begriffe echt lang wenn man bedenkt wie schnell ein Fax/Mail hin und her real braucht.

Hier die mir bekannte Vorgehensweise (dank sei dem Forum) bei einem Besuchsvisum-ich denke es gilt analog auch für das Sprachkursvisum:
1. auch vor der Ausstellung dieses Visums(bei pos. Entscheidung) braucht man die 2 Monate PVE die man in Havanna kaufen (150Euro wenn ich nicht irre)und der dt.Botschaft vorm Einkleben zeigen muß?
2. Danach Einladung nach dem bekannten Procedere bei dem kub. Konsulat in Bonn-Einladung übersetzt, beglaubigt vom Notar und überbeglaubigt vom Landgericht-alles bereits geschehen(komplett ca. 50 Euro incl. Übersetzerkosten).
3. Dann Versand der Unterlagen von Bonn an den Heimatort in Kuba(über Havanna) und engültige Erteilung der Ausreisegenehmigung PVE am Heimatort.

Meine Fragen zum Kurs:
- Der Sprachkurs dauert ca. 6 Monate-kann man dann in Bonn diese PVE, die ja nur 3 Monate gültig, ist problemlos verlängern bis zum Kursende?
- Wie sind die Chancen bei der Zustimmung der ABH und einem Kursplatz an der Schule in der BRD auf ein Visum einzuschätzen. Es entscheidet doch die ABH und die so wichtige Rückkehrbereitschaft ist dann nicht mehr prioritär?( es gibt dazu im Forum unterschiedliche Meinungen)Meine ABH meint, daß nur in besonderen Fällen auch mal von Havanna abgelehnt wurde trotz pos. Votum aus Deutschland-diese Personen hatten den sog."schwarzen Reiter"-also kriminell, Einträge,negativ an der Botschaft bekannt etc.
Danke und ich hoffe auf ein Happy End nach diesen Erfahrungen an der Botschaft.Wer hat ähnliches erlebt und dann eventl. eine negative Antwort erhalten mit welcher Begründung?Grüße
HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#2 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
27.05.2009 19:42
Du hast dich zwar in den falschen Thread verirrt (das Thema hier lautet "muss man den Pass abgeben?"), aber vielleicht kann man dir trotzdem helfen... Grundsätzlich ist es immer besser, wenn du für eine neue Frage auch einen neuen Thread eröffnest (ein neues Thema erstellst) und dafür eine passende Überschrift (Betreff) wählst, die den Kern deiner Frage enthält, damit die entsprechenden Experten dich auch finden.

Mal das Einfache zuerst:

1. Ja, der Antragsteller muss vor Ausstellung des deutschen Visums einen Beleg über die vorab bezahlte Verlängerung der PVE um zwei Monate vorlegen, auch wenn die eigentliche PVE erst nach Ausstellung des Visums beantragt werden kann. Die Kosten für die Verlängerung betragen keine 150 Euro, es sind nur 120 CUC, wenn ich mich nicht irre. Muss nicht in Havanna bezahlt werden, ist auch sonstwo in Kuba möglich (CJI). Die eigentliche PVE bei der örtlichen Inmigración kostet dann 150 CUC.

2. Die spätere nochmalige Verlängerung der PVE in Deutschland (um den vierten bis sechsten Monat) ist in der kubanischen Botschaft bzw. ihrer Bonner Außenstelle (rechtzeitig vor dem Rückreisetermin) tatsächlich problemlos und ambulant möglich (40 Euro/Monat). Genauso problemlos auch bis einschließlich zum elften Monat, falls sich der Aufenthalt unplanmäßig verlängern sollte; allerdings nicht über elf Monate hinaus.

3. Mit Visa-Ablehnung habe ich keine Erfahrung - wir haben vor anderthalb Jahren gleich das Sprachkursvisum beantragt, das auch anstandslos erteilt wurde.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
27.05.2009 20:42
war so frei und hab es aus dem alten thread rausgenommen
bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#4 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
27.05.2009 21:33

Hallo Hay Cojones,
danke für den Tip zur Eröffnung eines neuen Themas. Hatte ich zuerst auch vor - aber da bin ich dann hängengeblieben.A propos Kosten:das hieße dann nach Deiner Aufstellung:
- 2 Monate PVE (für die Botschaft) in Havanna 120 CUC
- 1 Monat PVE (in meinem Fall in Holguin) 150 CUC
- Einladung in Bonn(persönliche Abgabe) 200 Euros
- 3 Monate Verlängerung in D 120 Euro
zusammen bald starke 500 Euro-ich dachte dieser 1 Monat würde dann nur 50 CUC kosten? Ist das erhöht worden?

Ich seh schon-mucho Dinero ist bei einer kubanischen Beziehung reichlich nötig. Wichtig ist aber nur dass dieses Visum auch genehmigt wird-ich habe die frustrierten Gesichter der nach der negativen Entscheidung im Wartebereich der Botschaft anwesenden Menschen noch vor meinen Augen.(20 waren da-nur 3 hatten eine positive Nachricht in der Box bekommen)
Schön dass Du damals in anderer Stimmung warst-aber die Zeiten haben sich geändert und ich hätte vorher nie gedacht hier zu scheitern bzw. vergeblich versucht glaubhaft zu machen, dass meine Kleine nach 3 Monaten 100%-ig das Land wieder verläßt.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#5 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 11:58

In Antwort auf:

- Wie sind die Chancen bei der Zustimmung der ABH und einem Kursplatz an der Schule in der BRD auf ein Visum einzuschätzen. Es entscheidet doch die ABH und die so wichtige Rückkehrbereitschaft ist dann nicht mehr prioritär?( es gibt dazu im Forum unterschiedliche Meinungen)Meine ABH meint, daß nur in besonderen Fällen auch mal von Havanna abgelehnt wurde trotz pos. Votum aus Deutschland-


Auch bei uns ging das damals reibungslos mit der ABH, sie haben sogar die Aufenthaltsbewilligung auf insgesamt 18 Monate verlängert.
Allerdings scheint es tatsächlich in vereinzelten Fällen ein Veto der dt. Botschaft in Havanna zu geben, ich weiß allerdings nicht, ob dieses für die ABH bindend ist, oder bloß eine Empfehlung.

S

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#6 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 14:40

Zitat von Moskito
Allerdings scheint es tatsächlich in vereinzelten Fällen ein Veto der dt. Botschaft in Havanna zu geben, ich weiß allerdings nicht, ob dieses für die ABH bindend ist, oder bloß eine Empfehlung.


Rein rechtlich entscheidet über das Visum allen die ABH - allerdings werden die sich wohl von ´nem Botschaftsveto ( das die sicher nicht aus reiner Langeweile abgeben ) in ihrer ntscheidung beeinflussen lassen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 16:37

Zitat von George1
Zitat von Moskito
Allerdings scheint es tatsächlich in vereinzelten Fällen ein Veto der dt. Botschaft in Havanna zu geben, ich weiß allerdings nicht, ob dieses für die ABH bindend ist, oder bloß eine Empfehlung.


Rein rechtlich entscheidet über das Visum allen die ABH - allerdings werden die sich wohl von ´nem Botschaftsveto ( das die sicher nicht aus reiner Langeweile abgeben ) in ihrer ntscheidung beeinflussen lassen.



Dss Them haben wir wochenlang mit Esperanto durchdiskutiert leider ziemlich erfolglos.

George liegt vollkommen richtig, Formell liegt die Entscheidungshoheit bei der ABH, allerdings konsultieren die die Botschaft
und wenn diese Bedenken anmeldet lehnt in den allermeisten Faellen die ABH ab.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#8 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 18:28

Zitat von bauernjoerg

1. auch vor der Ausstellung dieses Visums(bei pos. Entscheidung) braucht man die 2 Monate PVE die man in Havanna kaufen (150Euro wenn ich nicht irre)und der dt.Botschaft vorm Einkleben zeigen muß?



natürlich nicht. Nur wenn sie dich bzw. die eingeladene Person dazu auffordern. Ist keineswegs Standard. Meines Wissens, eher die Ausnahme

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#9 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 18:31

Zitat von HayCojones

3. Mit Visa-Ablehnung habe ich keine Erfahrung - wir haben vor anderthalb Jahren gleich das Sprachkursvisum beantragt, das auch anstandslos erteilt wurde.


erklär doch mal bitte was es an dir so besonderes gibt? Oder möchtest du gerade bei diesem entscheidenden Part dein Wissen nicht mit dem Rest der Welt teilen?

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#10 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 20:19

Zitat von Luz
Zitat von HayCojones
3. Mit Visa-Ablehnung habe ich keine Erfahrung - wir haben vor anderthalb Jahren gleich das Sprachkursvisum beantragt, das auch anstandslos erteilt wurde.

erklär doch mal bitte was es an dir so besonderes gibt? Oder möchtest du gerade bei diesem entscheidenden Part dein Wissen nicht mit dem Rest der Welt teilen?

Ich weiß nicht, woher du den Eindruck hast, dass es da irgendetwas Besonderes geben könnte. Positive Visa-Bescheide sind keineswegs so unglaublich selten, wie hier gern im (individuell oft nachvollziehbaren) Empörungs-Chor behauptet wird. Wir haben als Einlader und Eingeladene das Unsere zur Bewilligung beigetragen - ich z.B. vorab durch einen ausführlichen Begleitbrief zum Antrag. Vielleicht hatten wir auch einfach nur Glück. Aber ganz bestimmt kein Geheimwissen.

bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#11 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 21:05

"Dss Them haben wir wochenlang mit Esperanto durchdiskutiert leider ziemlich erfolglos.

George liegt vollkommen richtig, Formell liegt die Entscheidungshoheit bei der ABH, allerdings konsultieren die die Botschaft und wenn diese Bedenken anmeldet lehnt in den allermeisten Faellen die ABH ab."
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Espanol-könntest Du mir diese Gründe mitteilen die Deiner Meinung/Erfahrung nach zu einem Umschwenken der ABH führen könnten? Welche "Bedenken" könnte Havanna haben?
Sicher nicht die Ablehnung im "Erstverfahren" als Tourist oder spielt diese Rückkehrbereitschaft doch wieder die große Geige? Den schwarzen Peter hat doch die ABH wenn die ersten 3 Monate des Botschaftsvisazeitraumes abgelaufen sind.Also wird sich die ABH den Einlader genauer ansehen um das Risiko zu minimieren denke ich mal.So hat die Botschaft doch nichts zu befürchten solte mal was schief gehen-simpel gedacht.
Oder kann man sagen diese Deutschkenntnisse kann die kubanische Person auch in Kuba sich aneignen und eine Ausreise ist nicht erforderlich wenn keine gute Begründung kommt.Kurz gesagt - gibt es jemanden hier der dieses Sprachkursvisa abgelehnt bekam und mit welchen Gründen wurde dies untermauert?
Wenn ich alles hier richtig verstanden habe hat die Botschaft bei pos. Votum der ABH das Visum auszustellen. Ist echt eine Zitterpartie und wie beim Lotto.Danke für eure Meinungen-Gruß bj

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#12 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 21:42

Zitat von HayCojones
Positive Visa-Bescheide sind keineswegs so unglaublich selten, wie hier gern im (individuell oft nachvollziehbaren) Empörungs-Chor behauptet wird.



Woher willst du das denn wissen ? Oder anders gefragt. Wieso meinst du, den individuellen Erfahrungen hier im Forum eine scheinbar objektive These entgegenstellen zu können die den zahlreichen deiner Ansicht nach subjektiv-motivierten Äusserungen diametral entgegensteht. Welche objektive Basis nimmst du zur Grundlage deiner Hypothese, dass positive Visa Bescheide keineswegs so unglaublich selten seien?

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#13 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 22:28

Weil so viele cubanos und cubanitas in Deutschland rum laufen

Komm mal nach Berlin am Wo-Ende.

Dieses Wochenende besonders.
Zum Halleschen Tor.

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#14 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
28.05.2009 23:51

Zitat von Luz
Welche objektive Basis nimmst du zur Grundlage deiner Hypothese, dass positive Visa Bescheide keineswegs so unglaublich selten seien?

Meine Feststellung beruht weniger auf wissenschaftlich nachprüfbaren Daten als auf eigenen Beobachtungen. Außerdem habe ich den Eindruck, dass sehr viele Forumsmitglieder schon erfolgreich Kubaner eingeladen haben. Natürlich haben diese weniger Anlass sich hier ausführlich über ihre Erfahrungen auszubreiten als diejenigen, die aufgrund von Schwierigkeiten praktischen Rat und Austausch suchen. Auf welche "objektive Basis" stützt du deine Vermutung, ich sei etwas Besonderes, bloß weil der Visa-Antrag bewilligt wurde? Wir können diese Diskussion auch gerne per PM fortsetzen, da ich nicht recht sehe, welchen Mehrwert sie für andere hat oder was sie zur Beantwortung der Fragen von bauernjoerg beiträgt.

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#15 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
09.06.2009 20:43

Ich will jetzt auch ein Sprachvisum für meinen Freund beantragen, nachdem sein Besuchervisum auch im Remonstrationsverfahren abgelehnt wurde. Muss man dabei begründen, weshalb der cubano die deutsche Spracher erlernen will? Rein beruflich gibt es dafür nämlich in seinem Fall keinen Anlass. Ist es ok zu sagen, dass er deutsch lernen will, um besser mit mir zu kommunizieren oder vermuten die dann gleich wieder mangelnde Rückkehrbereitschaft? Was könnte denn ein gutes Argument sein? Ich wäre dankbar für eure Tips

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
09.06.2009 20:45
wende dich an guajira, die hat das ganze schon durch und ihr novio is jetzt auch schon über nen halbes jahr hier...
Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
11.06.2009 15:37

Zitat von Penguin
wende dich an guajira, die hat das ganze schon durch und ihr novio is jetzt auch schon über nen halbes jahr hier...



Hat sich hier aber schon lange nicht mehr gemeldet

Aber sie hat es geschafft weil sie hartnaeckig war und wohl auch ein bisschen Glueck hatte.
Muss bei anderen nicht zwangslaeufig genaus positiv verlaufen.!!!!!

Die Botschaft fragt sich schon woher soviel Kubaner urploetzlich die "" Liebe"" zur Deutschen Sprache hernehmen

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#18 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
11.06.2009 16:32
Zitat von Penguin
über nen halbes jahr hier...


Den ganzen halben Jahr? Soviel zum Thema Sprachkurs.

bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#19 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
12.06.2009 07:40

Hallo Freunde der deutschen Sprache ,
ich denke es gibt grundlegende Unterschiede zu einem Besuchsvisum wo die Botschaft eben komplett allein entscheidet oder bei einem Sprachkursvisum, wo die Ausländerbehörde eben ihre Zustimmung gibt ob mehr wie 3 Monate Aufenthalt möglich sind. Die Verantwortung bzgl. der Rückkehrbereitschaft hat hier m.E. nur die ABH - die Botschaft ist somit raus.Deshalb wird der Bearbeiter hier natürlich auch prüfen inwieweit Tendenzen bestehen die gegen eine Rückkehr sprechen.Ob hier die Botschaft so einen Einfluß ausüben könnte die Zustimmung zu beeinflußen weiß ich nicht.Ich denke hier kommt es auch auf den Einlader an-sein Umfeld, Beruf und seine Verwurzelung in der BRD müssen stimmen.Ich hoffe dass mit einer Anmeldung bei einer Schule und dem positiven Votum der ABH hier das Visum in der Regel erteilt wird.
Das war meine Frage, ob jemand aus dem Forum trotz aller pos. Voraussetzungen letztendlich doch eine Ablehnung erhalten hat und wichtig - warum?Solche Fälle wird es doch auch ab und zu geben.Aber wie ist da die Begründung? Klar-wenn jetzt alle die im Touristvisaverfahren gescheitert sind mit Schulbestätigungen ankommen wird wohl auch die Botschaft stutzig werden.. Trotzdem ist hier die ABH am Zug und muß den Fall individuell prüfen.Die im Besuchsvisumsverfahren vorgebrachten Argumente daß sich viele der Cubanos hier nur nach Italien und Spanien absetzen wollen kann doch wohl keine Rolle spielen. Oder will man eventl. Eheschließungen, z.B. in Dänemark, die im Rahmen eines Sprachkurses geplant sein könnten, vorbeugen?
Grüße an alle die heute arbeiten und Dank an die große Hilfsbereitschaft hier im Forum - bj

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#20 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
12.06.2009 08:56
In Antwort auf:

Das war meine Frage, ob jemand aus dem Forum trotz aller pos. Voraussetzungen letztendlich doch eine Ablehnung erhalten hat und wichtig - warum?Solche Fälle wird es doch auch ab und zu geben.Aber wie ist da die Begründung?


Die meisten mir bekannten Einladungen mit Visum zum Erlernen der dt. Sprache gingen ziemlich glatt über die Bühne, es gab jedoch zwei Fälle, wo es doch einige Schwierigkeiten gab, einmal war wohl eine negative Empfehlung der dt. Botschaft Hav. der Grund für eine Ablehnung, das andere Mal, wenn ich recht erinnere, musst die eingeladene Person recht detailliert nachweisen, dass die dt. Sprachkenntnisse für ihre berufliche Zukunft von Bedeutung sind.

Aber diese ganze Aufzählen von Beispielen bringt wenig, denn die Ausländerbehörden haben viel Entscheidungsspielraum und so kann auf der einen ABH alles reibungslos funktionieren, während im Nachbarort vom ABH-Sb alles blockiert wird.

S

bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#21 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
01.07.2009 20:58

Hello again-leider keine guten Nachrichten aus Havanna.Da meine ABH seit der Antragsstellung Ende Mai keine Aufforderung erhalten ein Votum abzugeben habe ich mal in der Visastelle angerufen. Da teilte mir eine Bearbeiterin lapidar mit, das Visa sei schon 2 Tage später (!!) nach der Antragstellung entschieden worden-wie könne Sie mir nicht sagen sondern nur der Betroffenen.Ich müsse das mit dem ehemaligen Visaleiter Maier besprechen.Nun sei eine Frau Weber die Leiterin. Beide wollten dann nicht ans Telefon obwohl sie im Hause waren-man müsste erst den Vorgang raussuchen so die Stimme am Telefon.

Mein ABH-Bearbeiter meinte dann, die Botschaft habe wohl sofort eine negative Entscheidung getroffen-ohne Beteiligung der ABH. Dies sei möglich-nur die Gründe dafür könne er sich nicht vorstellen und ich habe auch keine Idee. Ich bin natürlich sauer und denke, auch eine Remonstration wie beim vorausgegangenen Besuchsvisum hat wohl auch keinen Erfolg.So hatte ich mir das nicht vorgestellt-und dass Herr Maier nicht die Schneid hatte hier seine Entscheidung zu vertreten hat mich schon enttäuscht.
Trage mich mit dem Gedanken hier das AA einzuschalten um die Sache dort überprüfen zu lassen. Wer hat ähnliches durchgemacht und weiß Rat? Ich denke hier im Forum war die Meinung, dass immer auch die ABH eingeschaltet wird-nun kann die Botschaft sogar ein Sprachvisum von Anfang an blockieren. Habe meiner Freundin dass noch nicht mitgeteilt und bin im Moment ziemlich am Boden.So wird wohl nur eine Heirat als letzte Alternative in Frage kommen. Nur das A1 Niveau ist noch der Knackpunkt.
Darum nochmals an Euch-wer hat ähnliches erlebt oder gibt es keine negativen Entscheidungen ohne Beteiligung durch die ABH? Dann wäre mein Fall eine Premiere - besten Dank an unseren abgelösten Visaleiter-Sie verstehen es Leute unglücklich zu machen.Aber sie tun ja nur Ihren Job.Aber damit beeinflussen Sie den Lebensweg anderer Menschen.Und nicht alle davon haben böse Absichten den deutschen Staat zu schädigen indem sie z.B. nicht wieder nach Kuba zurückkehren.Grüße an alle denen es auch so erging bzw noch ergehen wird.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#22 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
01.07.2009 21:18

Zitat von bauernjoerg
Da meine ABH seit der Antragsstellung Ende Mai keine Aufforderung erhalten ein Votum abzugeben habe ich mal in der Visastelle angerufen. Da teilte mir eine Bearbeiterin lapidar mit, das Visa sei schon 2 Tage später (!!) nach der Antragstellung entschieden worden-wie könne Sie mir nicht sagen sondern nur der Betroffenen.

Habe es tatsächlich auch genauso erlebt, Dez. 06. Meinem damaligen Eingeladenen wurde bei der Antragstellung gesagt, er solle in 6 Wochen wieder vorsprechen - dabei war der Antrag dort vor Ort bereits 2 Tage später abgelehnt worden - natürlich, ohne uns zu informieren.

Nachdem ich auch immer wieder von der ABH Mitteilung bekam, dass noch nichts vorlag, wendete ich mich an die Botschaft und erfuhr, dass doch längst alles entschieden sei, Auskunft könne man mir aber nicht geben! Wenigstens erfuhr mein Freund dann per Telefon das enttäuschende Ergebnis und musste dafür nicht auch noch aus Stgo umsonst anreisen .....

Aber die gute Nachricht scheint zu sein, dass Herr Maier nun Ex-Visaleiter ist - habe nur schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
01.07.2009 21:22

Zitat von la pirata


Aber die gute Nachricht scheint zu sein, dass Herr Maier nun Ex-Visaleiter ist - habe nur schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht.


Schlechte erfahrungen gemacht , 2 mal das besuchervisum abgelehnt, dann hat man auf einmal interesse deutsch zu lernen

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#24 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
01.07.2009 23:40

Zitat von guzzi
Schlechte erfahrungen gemacht , 2 mal das besuchervisum abgelehnt, dann hat man auf einmal interesse deutsch zu lernen

guzzili - hast du mit Herrn Maier über den Fall gesprochen? Gibt es nicht sowas wie Schweigepflicht?

En serio: Besuchervisum wurde nicht abgelehnt - es bestand von vornherein das Interesse, deutsch zu lernen , deshalb Sprachvisum - Herr Maier hat dies leider vereitelt.

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#25 RE: PVE-und-Sprachkurs-Fragen-dazu
02.07.2009 00:15

Hab leider gar nicht Konstruktives beizutragen, wollte dir nur mitteilen, wie leid mir das für euch tut! Nach diesen ganzen Aktionen und Kosten, Hoffnungen und Durchhaltevermögen dann so abgebügelt zu werden ist echt übel!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sprachkurs "Moment mal" und "Optimal" auf CD
Erstellt im Forum Sprachkurse in Kuba/Deutschland? Wo gibt es Tanzkurse usw? von guajira
0 29.08.2008 21:35
von guajira • Zugriffe: 575
Sprachkurs rund um Holguin?
Erstellt im Forum Sprachkurse in Kuba/Deutschland? Wo gibt es Tanzkurse usw? von Kimba
7 02.09.2009 20:50
von chacacan • Zugriffe: 1378
Urlaubsnachweis für Visum für Sprachkurs über 3 Monate?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von HayCojones
1 26.10.2007 11:14
von HayCojones • Zugriffe: 626
NOCH MEHR FRAGEN ZUM SPRACHVISUM
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von sarita
9 18.08.2007 13:59
von Esperanto2 • Zugriffe: 786
Sprachkurs an Uni Santiago de Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el pendejo
2 12.05.2007 15:47
von Gary • Zugriffe: 677
Konkrete Fragen zu Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von wuwuw
15 11.11.2006 11:33
von Migelito 100 • Zugriffe: 591
Reisen in andere Schengen-Staaten mit Sprachkurs-Visum??
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Desesperado
12 29.06.2004 19:10
von elmojito • Zugriffe: 1438
Fragen zu Sprachkurs-Einladung/DHL nach Gtmo
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Desesperado
2 29.06.2004 13:55
von Chango • Zugriffe: 562
Spanisch-Sprachkurs auf CD
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von jefesito
5 19.04.2004 10:55
von MadMatt • Zugriffe: 821
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de