Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 196 Antworten
und wurde 11.495 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE: Kubanische und europäische Moral
19.07.2007 21:41

Hallo zusammen,

Zitat von Cubano

Rum und Zigarren als Kultur zu bezeichnen halte ich für WEIT übertrieben.
BMW und Bier bezeichnet hier auch keiner als Kultur.


Na also wenn das keine Kultur ist, was denn dann? Naja, bis auf das Auto. Aber das ist ein anderes Thema. Was ist denn Kultur anders, als dass wir Menschen uns Dinge schaffen, die wir bewusst genießen. Aber gut, Havanna ist Weltkulturerbe, die tumba francesa ist Weltkulturbesitz. Ganz Kuba quillt über vor Kultur.

Zitat von Cubano

Wie häufig warst Du schon in Brasilien??


Ich habe das Glück in einer Weltstadt zu leben, so dass ich nicht alle Länder bereisen muss, um mir deren Kultur anzusehen. Freundlicherweise kommt die Weltkultur zu uns nach Hamburg. Und ich sage Dir: Für eine echte rumba atrevida von Profis getanzt lasse ich jede brasilianische Hupfdohle stehen. Die Brasilianerinnen tanzen sehr gut. Keine Frage. Aber die Kubaner(innen) sind einfach um Längen besser.

Zitat von Cubano

Die anderen Aufzählungen treffen auch auf andere Länder zu. Tanzkunst gibt es auch in der DomRep. Humor überall auf der Welt.



Ja und? Kuba ist sicher einzigartig auf der Welt. Aber so einzigartig nun auch wieder nicht. Es gibt einige global auftretende Kulturphänomene. Musik ist so eins. Auch in Deutschland wird Musik gemacht. Meistens muss man sagen leider. Allerdings sind die Leistungen der Kubaner in den letzten Jahrzehnten für das Weltmusikerbe doch erheblich größer als die der Deutschen oder auch der Dominikaner.

Und selbst Humor sagt man den Deutschen nach. Die Komedie in den letzten Jahren ist ja auch recht erfreulich. Aber wann habe ich mich jemals mit Deutschen so bepisst vor Lachen? Und plötzlich verwandelt sich die Welt in eine Bühne und einer fängt an zu spielen. Alles lacht und trägt das seine dabei. Einen solchen Humor findest Du sicherlich nicht überall auf der Welt. Es sei denn, da leben Kubaner.

Also wirklich, ich verstehe nicht, wie Du einem Volk, das so viele kulturelle Leistungen vollbracht hat und noch heute vollbringt, die Kultur absprechen? Da kehren wir mal lieber wieder vor der eigenen Tür und fragen uns, was unser Volk denn so in den letzten Jahrzehnten kulturell hervorgebracht hat. Lieber nicht. Ich will hier ja gar nicht bewerten.

Ich will hier nur eines in Frage stellen: Wie kannst Du auf die Idee kommen, dass jemand, den Du so siehst, Dir Respekt zollt? Wieso sollten die durchaus zurecht stolzen Kubaner einem Ausländer mit Anstand entgegentreten, der von ihnen meint, sie hätten keine Kultur?

Liebe Grüße

Erik

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.870
Mitglied seit: 01.07.2002

#77 RE: Kubanische und europäische Moral
19.07.2007 21:42

Zitat von castro
In Antwort auf:
aufklärerisch für ein Forumsmitglied tätig.

herr ober, ein schnitzel für den spitzel bitte!


War ja nicht als IM unterwegs, sondern mit Ankündigung und Termin.

62 = 3.500.000.000 (2016)

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE: Kubanische und europäische Moral
19.07.2007 21:44




In Antwort auf:
herr ober, ein schnitzel für den spitzel bitte!



Das Lügen nimmt man nicht so ernst, aber einen chivato, der hat es unter guten Kumpels verspielt. Das Eisen wäre jetzt für mich echt zu heiss. Es gibt da ganze klare Regeln.

Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE: Kubanische und europäische Moral
19.07.2007 21:53

Hallo zusammen,

Zitat von ElHombreBlanco

Omarito? An einem 14-jährigen in der Pubertät machst du den moralischen Verfall der Jugend fest? Was macht er denn so unmoralisches? Raucht er (heimlich)? Trinkt er (heimlich)? Kifft er (heimlich)? Hat er vielleicht sogar schon (heimlich) Sex? ... Behandelt er dich/seine Mutter nicht mit dem nötigen Respekt? ...


Offenbar umfasst der Begriff Moral bei uns beiden zwei völlig unterschiedliche Dinge. Und wer hat denn von meinem Großen gesprochen. Der Bengel ist ein Guter mit einigermaßen gefestigter Moral. Aber wenn ich so durch unser altes Viertel gehe und mir das Sozialverhalten der Jugendlichen zwischen 14 und 25 so anschaue, dann sehe ich keinen großen Unterschied zu denen, die auf Kuba auf den Straßen rumhängen. Ich meine nicht das, was man in den 60ern als moralischen Verfall bezeichnet hat. Dass das Spießertum aufgehört hat, unser soziales und kulturelles Leben zu bestimmen, war mehr als gut so. Ich meine die völlige Bocklosigkeit auf alles und jeden und tatsächlich auch, da gebe ich Dir recht, Respektlosigkeit gegenüber allem und jeden. Mein Großer ist Sohn einer Kubanerin. Der weiß, was Respekt ist und wen er zu respektieren hat. Aber so der Rest der jungen Welt?

Liebe Grüße

Erik

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.274
Mitglied seit: 19.03.2005

#80 RE: Kubanische und europäische Moral
19.07.2007 22:04
Zitat von Gladis_Y_Erik
Mein Großer ist Sohn einer Kubanerin. Der weiß, was Respekt ist und wen er zu respektieren hat. Aber so der Rest der jungen Welt?

Frag mal el lobo.

PS: Erik, mir scheint, du bist nicht das Gegenteil, sondern das Spiegelbild der hiesigen Kontra-Fraktion. Für dich ist hier in D alles schlecht und verkommen, während in Kuba die Kultur und Moral zu Hause ist. Nur frage ich mich dann, warum du Gladis und Omarito hergeholt hast, statt zu ihnen nach Kuba zu gehen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE: Kubanische und europäische Moral
19.07.2007 22:11

In Antwort auf:
Aber wenn ich so durch unser altes Viertel gehe und mir das Sozialverhalten der Jugendlichen zwischen 14 und 25


Das ist genau das Produkt der anti autoritären Erziehung von den 70 Jahren, im übrigen muss ich dir recht geben. Die Cubi Kinder zeigen Respekt von dem Alter. Flegel gibt es überall.

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#82 RE: Kubanische und europäische Moral
19.07.2007 23:27

Zitat von Gladis_Y_Erik
Hallo zusammen,
Zitat von Cubano

Rum und Zigarren als Kultur zu bezeichnen halte ich für WEIT übertrieben.
BMW und Bier bezeichnet hier auch keiner als Kultur.

Na also wenn das keine Kultur ist, was denn dann? Naja, bis auf das Auto. Aber das ist ein anderes Thema. Was ist denn Kultur anders, als dass wir Menschen uns Dinge schaffen, die wir bewusst genießen. Aber gut, Havanna ist Weltkulturerbe, die tumba francesa ist Weltkulturbesitz. Ganz Kuba quillt über vor Kultur.
Zitat von Cubano

Wie häufig warst Du schon in Brasilien??

Also nie. Ich kenne auch Leute die nie nach Kuba wollen und sagen:" Dort ist esmir zu gefährlich."
Ich habe das Glück in einer Weltstadt zu leben, so dass ich nicht alle Länder bereisen muss,
Also nie. Ich kenne auch Leute die nie nach Kuba wollen und sagen:"Dort ist es mir zu gefährlich." Kann ich nicht nachvollziehen.

Also wirklich, ich verstehe nicht, wie Du einem Volk, das so viele kulturelle Leistungen vollbracht hat und noch heute vollbringt, die Kultur absprechen? Da kehren wir mal lieber wieder vor der eigenen Tür und fragen uns, was unser Volk denn so in den letzten Jahrzehnten kulturell hervorgebracht hat. Lieber nicht.
Dir Respekt zollt? Wieso sollten die durchaus zurecht stolzen Kubaner einem Ausländer mit Anstand entgegentreten, der von ihnen meint, sie hätten keine Kultur?
Kultur ist doch die Errungenschaften eines Volkes/Landes, z.B.: Glaubensvorstellung, Kunst, Recht, Moral,.. .

Moral bei den vielen Jineteras? und denn vielen Lügen? Denn Touri weiter ausnehmen?
Glaubensvorstellung; welche? Der Sozialismus?
Kunst: Ok.
Musik ist auch Ok. Und wir haben hier in Deutschland auch gute Musik. Ist aber Geschmackssache.
Recht: Hat der, der Geld hat oder in der Partei oben sitzt. Scheiße fällt halt runter.
Natürlich hat auch Kuba eine Kultur. Oscar mein kubanischer Freund ist da anderer Meinung. Er lebte hier 5Jahre in der DDR.
Kultur nur an Rum, Tanzen, Humor und Musik festzumachen ist mir zu wenig.
Sei mir nicht Böse, aber ich sehe das etwas anders.
Für mich muß Kuba sich Kulturell noch mehr entwickeln.
Nicht Menschlich!
Liebe Grüße
Erik


Grüsse aus dem Ruhrpott.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#83 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 01:48


@ erik, ließ dir bitte nochmal deine antworten auf meine zitate durch.

so wie du die flunkereien beschreibst, ist der, der einen kubaner ernst nimmt, ein depp.

bei dem sex/liebe problem wird gewaltig gelogen und du verteidigst es. bevor sich die kubaner halbtotlachen über den, der gerade ausgenommen wird, wie du es beschreibst, könnte mal ein moralischer kubaner die schlampe bremsen.
aber den gibt es kaum.

was hast du gegen den spruch: "..wir sind hier in d...usw."? es ist aber so. und wenn wir es nicht so machen, wie in d., sieht es bald aus wie in cuba. das wollen am wenigsten die cubaner, die hier leben.

das die cubanerinnen hier meißt in einem schlechten licht erscheinen, liegt meiner meinung nach nicht (chavallito) am system oder der mentalität.

wir als ausländer treffen in cuba auf leute, die mit ausländern zu tun haben wollen. hotelpersonal, taxifahrer, nutten, zigarrenverkäufer usw., die anderen trifft man bis auf wenige ausnahmen gar nicht. in der regel stoßen wir als außländer auf die geier. es gibt auch hier eine opfer/täter beziehung.
praktisch gesagt: wer 14 tage nach havanna fliegt, lernt nur geier kennen.
das läßt aber nicht auf den moralischen gesamtzustand cuba´s schließen.

gruß

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#84 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 02:30



Ueber den moralischen Zerfall muss sich doch niemand mehr wundern, einige hier finden es ja bereits normal das ihre Cubana mit anderen rumpopt, ja so ist die neue liberale Gesellschaft.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#85 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 07:33

b12

Bin eindeutig deiner Meinung, alles andere sind Träumer oder Verliebte, die der realität nicht ins Auge sehen wollen. Ich suche immer zuerst das Beste für die Cubis, versuche es mit ihrer Mentaliät zu verstehen. Schlussendlich zweifle ich, ob das überhaupt eine Mentalität ist, wo sie sich dahinter verbergen. Die aller wenigsten Cubis stehen zur Realität. Wenn man sich dann noch bewusst ist, wie sie hinten rum die Yumis aushänseln und ins lachhafte ziehen, dann muss es einem Übel werden. Da herrscht ein richtiger Wettbewerb wer an den Yumis am meisten die Kohle aus der Tasche ziehen kann, nachher werden die Hände geschlagen und gelacht. Das sollte man nicht hinter dem Regime suchen, das weiss auch jeder Cubi, dass das auf die Länge nicht fruchten kann, no importa, pero mira ...., vamos a ver

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#86 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 10:06

Ich find´s klasse - wir disskutieren hier über cubanische Moral und Kultur.

Man sollte sich vielleicht mal an die Zeit zurückerinnern als man noch kein selbst- oder fremdernannter Kubaexperte war .

Wie hatt es denn ( bei den meisten ) begonnen :
Ankunft am Flughafen ; 1 € ( oder DM ) für den Gepäckwagen ; ohne Probleme durch den Zoll ( man hat ja nix weiter dabei für 14 Tage AI - paar Klamotten , den "Kulturbeutel" und Kondome ) ; 1 € für den Gepäckwagenschieber ; ab in den Bus und rein ins AI-Resort - erst mal an die Bar ´n Bier und ´n Cuba libre verhaften ( für mehr reicht das VHS-spanisch ohnehin nicht ).
Am ersten Tag erst mal an den Strand Sonne und einheimige Flüssigkeiten tanken und dann des abends die Hosentasche mit Kondomen gefüllt mit den Kumpels ab in die City - gerade 5 Minuten in der Kneipe gesessen und schon kommt das schönste Mädchen das du je gesehen hast und "macht mit Ihrer Hand ein Feuerzeug nach" . Also schnell noch ´n Bierchen zusammen trinken ( während sie dir über den Oberschenkel und auch ´n bisschen höher streichelt und du dir vorstellst wie neidig alle deine Kumpels sein werden wenn die euch zusammen sehen ). Also dann schnell austrinken und ab ins Casa ( zum Glück kennt die neue Freundin eins gleich in der Nähe ) - aber irgendwie waren es zuviel einheimige Flüssigkeiten ( aber egal war ´ne schöne Nacht und du hast Ihr ja dafür auch 50 $ für die entgangenen Freuden und das casa dagelassen .
Das geht die nächsten Tage so weiter immer wenn du in die Kneipe kommst ist sie schon da ( das muß Liebe sein ) und sie stellt dir auch ihre Familie vor - man gehts denen schlecht ( erstmal bisschen Geld dortlassen - man fliegt ja morgen eh nach hause ).
Am nächsten morgen folgt dann der tränenreiche Abschied . Chao baby - nos vemos bald ( klar man spricht jetzt spanisch ).
Zurück in Deutschland kannst du nicht schlafen , denkst immer an Cuba und an die Frau deines Lebens ( ab und an schickt sie ´ne SMS ( mit dem Handy , das du Ihr geschenkt hast ) erzähl was von Problemen mit der Polizei weil die Nachbar sie gemeldet haben und das alles sehr teuer ist - deswegen währe es auch besser zu heiraten und zusammen in Dtl. zu leben ) . Also los geht´s Papiere organisieren , ab nach Cuba heiraten und dann mit Ihr in Dtl. für alle Zeiten glücklich leben .

Doch dann gemeinsam in Dtl. gibt es nur noch Probleme :
- plötzlich bist du Ihr zu alt ( frechheit - wegen der 40 Jahre Differenz )
- nach Cuba wil sie auch telefonieren ( was das kostetet )
- abends weggehen will die ( wohl verrückt - du arbeitest den ganzen Tag und bist abends müde )

Und überhaupt alles Verbrecher dort auf Cuba .
Die Mädels alle unmoralisch ( woher soll man denn wissen , das wenn man ´nem Mädel Geld für Sex gibt das das ´ne Nutte ist ) - und die Familie macht da auch noch mit .
Und das Land keine Kultur kein garnix ( das mit Musik und Tanz machen die doch nur um Touris abzuzocken ).
Und denen Ihre Politik erst ( die schreiben dir vor was du importieren darfst und besitzen dann auch noch die Frechheit das zu kontrollieren )
...

PS - alles nur hörensagen

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 10:09

In Antwort auf:
Wie hatt es denn ( bei den meisten ) begonnen :
Ankunft am Flughafen ; 1 € ( oder DM ) für den Gepäckwagen ; ohne Probleme durch den Zoll ( man hat ja nix weiter dabei für 14 Tage AI - paar Klamotten , den "Kulturbeutel" und Kondome ) ; 1 € für den Gepäckwagenschieber ; ab in den Bus und rein ins AI-Resort - erst mal an die Bar ´n Bier und ´n Cuba libre verhaften ( für mehr reicht das VHS-spanisch ohnehin nicht ).
Am ersten Tag erst mal an den Strand Sonne und einheimige Flüssigkeiten tanken und dann des abends die Hosentasche mit Kondomen gefüllt mit den Kumpels ab in die City - gerade 5 Minuten in der Kneipe gesessen und schon kommt das schönste Mädchen das du je gesehen hast und "macht mit Ihrer Hand ein Feuerzeug nach" . Also schnell noch ´n Bierchen zusammen trinken ( während sie dir über den Oberschenkel und auch ´n bisschen höher streichelt und du dir vorstellst wie neidig alle deine Kumpels sein werden wenn die euch zusammen sehen ). Also dann schnell austrinken und ab ins Casa ( zum Glück kennt die neue Freundin eins gleich in der Nähe ) - aber irgendwie waren es zuviel einheimige Flüssigkeiten ( aber egal war ´ne schöne Nacht und du hast Ihr ja dafür auch 50 $ für die entgangenen Freuden und das casa dagelassen .
Das geht die nächsten Tage so weiter immer wenn du in die Kneipe kommst ist sie schon da ( das muß Liebe sein ) und sie stellt dir auch ihre Familie vor - man gehts denen schlecht ( erstmal bisschen Geld dortlassen - man fliegt ja morgen eh nach hause ).
Am nächsten morgen folgt dann der tränenreiche Abschied . Chao baby - nos vemos bald ( klar man spricht jetzt spanisch ).
Zurück in Deutschland kannst du nicht schlafen , denkst immer an Cuba und an die Frau deines Lebens ( ab und an schickt sie ´ne SMS ( mit dem Handy , das du Ihr geschenkt hast ) erzähl was von Problemen mit der Polizei weil die Nachbar sie gemeldet haben und das alles sehr teuer ist - deswegen währe es auch besser zu heiraten und zusammen in Dtl. zu leben ) . Also los geht´s Papiere organisieren , ab nach Cuba heiraten und dann mit Ihr in Dtl. für alle Zeiten glücklich leben .



Ich frage mich woher du mich kennst????

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#88 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 10:36
In Antwort auf:
Doch dann gemeinsam in Dtl. gibt es nur noch Probleme :
- plötzlich bist du Ihr zu alt ( frechheit - wegen der 40 Jahre Differenz )
- nach Cuba wil sie auch telefonieren ( was das kostetet )
- abends weggehen will die ( wohl verrückt - du arbeitest den ganzen Tag und bist abends müde )

Und überhaupt alles Verbrecher dort auf Cuba .
Die Mädels alle unmoralisch ( woher soll man denn wissen , das wenn man ´nem Mädel Geld für Sex gibt das das ´ne Nutte ist ) - und die Familie macht da auch noch mit .
Und das Land keine Kultur kein garnix ( das mit Musik und Tanz machen die doch nur um Touris abzuzocken ).
Und denen Ihre Politik erst ( die schreiben dir vor was du importieren darfst und besitzen dann auch noch die Frechheit das zu kontrollieren )




das trifft den Nagel auf den Kopf.... Köstlicher Beitrag
meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#89 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 10:59

@Erik
Und ich sage Dir: Für eine echte rumba atrevida von Profis getanzt lasse ich jede brasilianische Hupfdohle stehen. Die Brasilianerinnen tanzen sehr gut. Keine Frage. Aber die Kubaner(innen) sind einfach um Längen besser.

Das ist Deine Meinung !
Ich würde das nicht unterstreichen, dass Kubanerinnen besser tanzen als Brasilianerinnen.
Jedes Land hat seine guten Tänzerinnen. Es gibt bestimmt einige Brasiliannerinen, die tanzen die Cubanitas an die Wand und umgekehrt !

Ach so und ich weiss von was ich rede, mein Papa kommt aus Brasilien und ich war schon etliche Male bei meiner Familie in Brasilien

LG meli



el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 11:08
In Antwort auf:
plötzlich bist du Ihr zu alt ( frechheit - wegen der 40 Jahre Differenz )



In Antwort auf:
Und überhaupt alles Verbrecher dort auf Cuba .
Die Mädels alle unmoralisch ( woher soll man denn wissen , das wenn man ´nem Mädel Geld für Sex gibt das das ´ne Nutte ist )


das wiederum ist eine verschwommene sache. es gibt "nutten" die anfangs überhaupt kein geld verlangen. ja sogar ständig bezahlen wollen um einen seriösen eindruck zu hinterlassen. doch selbst wenn, nicht immer weil die süße geld will muß es auch gleich ne nutte sein.
es ist viel mehr die art und weise wie sie dies vom europäischen "novio" fordert, die höhe der sehr bald steigende betrag und die lächerlichen "gründe" die dafür angegeben werden.
für touris ohne "nutten" erfahrung wird sie einfach "eine arme süße, liebe frau sein die ihre nececidades hat" "la vida no facil" allerdings sollte auch ein einigermaßen gesunder menschenvertstand die alarmsignale nicht ignorieren...
dazu kommt noch, das im latino - land frauen eh auf der sozialen schiene fahren. meist (für alle korintenkacker: ich kenne auch viele latinas die arbeiten. ich bezog mich auf "mehrheitlich" gemachte erfahrungen) geht nur der mann arbeiten schleppt das geld ran, die frau "verwaltet" es. für die küche und die kinder, was dachtet ihr denn? (schuhe??)
die mentalitästunterschiede sind da echt zu brücksichtigen.
das menschen der 3. welt geschenke "nötig" haben liegt auf der hand. allerdings auch der umgang mit diesen dingen ist zu beobachten und vor allem ein blick oder eine geste des dankes sagt schon einiges aus.
auch die art der anmache ist verräterisch.
Stendi meint ich träume, also tue ich das jetzt mal: normalerweise macht keine frau zuerst einen kerl an. maximal ein wiederholter augenkontakt, ein zartes lächeln. das sollte als signal für den kerl reichen seinen job zu machen. auch übertriebene körpersprache ist lächerlich. arschwackelnd vor jemandem herlaufen zufällig mit dem yuma die strassenseite wechseln, im ranchon den rock anheben oder später die hand auf den oberschenkel legen, ihre finger die sehr bald die schrittgegend erforschen... sowas ist lächerlich!
cubanas können schon recht frech sein, besonders wenn sie was getrunken haben. aber eine anmache in dieser art, zu einem fremden, gar noch ein ausländer?! da kann ich wirklich nur mit dem kopf schütteln.

also, nun verliebt euch mal schön weiter!
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#91 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 11:21
In Antwort auf:
arschwackelnd vor jemandem herlaufen zufällig mit dem yuma die strassenseite wechseln, im ranchon den rock anheben oder später die hand auf den oberschenkel legen, ihre finger die sehr bald die schrittgegend erforschen... sowas ist lächerlich!
cubanas können schon recht frech sein, besonders wenn sie was getrunken haben. aber eine anmache in dieser art, zu einem fremden, gar ein noch ausländer?! da kann ich wirklich nur mit dem kopf schütteln.
Was ist nur in dich gefahren? Klingt ja fast so, als wärst du noch nie in Kuba gewesen.
Hast du sowas noch nie miterleben dürfen? Oder schon Alzheimer? Erinnere dich doch mal an die alten Las Terrazas Zeiten oder Guanabo-Club, Pico Blanco, Via Blanca, Bello Monte oder Titty-Twister.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#92 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 11:27
doch, ich durfte sowas schon gelegentlich miterleben und nicht nur in Cuba!
aber willst du mir erzählen das all das "normale" cubanas waren? darum gehts doch hier.
ich wollte mit meiner beschreibung nicht meine eigene seriösität in frage stellen.
sondern nur mal sachte darauf hinweisen wie sich KEINE normale frau verhält. welche die wir in Cuba vorwiegend antreffen, bzw. die uns treffen. in die sich die meisten kasperköpfe verlieben und später mit dem messer zwischen den zähnen rumstreiten was für eine tolle frau sie doch gefunden haben.

In Antwort auf:
Via Blanca

via blanca? gabs da ne disco??
George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#93 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 11:28

Zitat von el carino
für touris ohne "nutten" erfahrung wird sie einfach "eine arme süße, liebe frau sein die ihre nececidades hat" "la vida no facil" allerdings sollte auch ein einigermaßen gesunder menschenvertstand die alarmsignale nicht ignorieren...


und vor allem nicht immer gleich alles heiraten was zufällig bereit ist "Ja" zu sagen .

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#94 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 11:29


In Antwort auf:
nun verliebt euch mal schön weiter!

Alle Liebe betört, bevor sie verstört.
.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#95 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 11:39
Cariño, auch genannt "Der Seriöse".

Du wirst bei frisch Vernebelten mit deinen wohlgemeinten Missionen eh nichts erreichen. Jeder muß sich seine Hörner selbst abstoßen. Bei manchen nur dauert es eben etwas länger, bis der Nebel sich lichtet.

Das "Via Blanca" war eine Disse in Guanabo ziemlich weit hinten auf der rechten Seite. Auch genannt "culo negro" weil ganz finster drinnen, nicht nur die Gestalten sondern auch die Wände und die Preise für Yumas. Kann sein daß das schon vor deiner Zeit dicht gemacht hat.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#96 RE: Kubanische und europäische Moral
20.07.2007 12:37
In Antwort auf:
Cariño, auch genannt "Der Seriöse".

na na, laß mal gut sein. du treibst mir die schamesröte ins gesicht

In Antwort auf:
Du wirst bei frisch Vernebelten mit deinen wohlgemeinten Missionen eh nichts erreichen.

doch doch! man wird der kloake bezichtigt

In Antwort auf:
Jeder muß sich seine Hörner selbst abstoßen. Bei manchen nur dauert es eben etwas länger, bis der Nebel sich lichtet.

mancher lernts aber auch nie. das sind von allen die schlimmsten, die schlagen verbal dann wild um sich...

In Antwort auf:
Das "Via Blanca" war eine Disse in Guanabo ziemlich weit hinten auf der rechten Seite.
Auch genannt "culo negro"

...??
so kann nur ne disco in Cuba heißen!
nöö, kenn` ich nich mehr. schade eigentlich, obwohl ich nun wirklich kein "arschkriecher" bin.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#97 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 08:11

Zitat von el carino
das "normale" cubanas waren? darum gehts doch hier.
ich wollte mit meiner beschreibung nicht meine eigene seriösität in frage stellen.
sondern nur mal sachte darauf hinweisen wie sich KEINE normale frau verhält. welche die wir in Cuba vorwiegend antreffen, bzw. die uns treffen. in die sich die meisten kasperköpfe verlieben und später mit dem messer zwischen den zähnen rumstreiten was für eine tolle frau sie doch gefunden haben


was ist denn für ich und überhaupt eine normale cuibana. du reißt ständig an solhen beschreibungen und versteckst dich auch noch hinter smilies, so dass jemand der dich nicht kennt, keine rale wertung deiner aussage vornehmen kann und du dich somit als jemand dartsellst, der lustig sein möchte! das ist aber nicht so. du machst dir tatsächlich gedanken über gewisse praktiken. die aber nicht verstehst. ob du es nicht willst oder kannst? ich glaube, du willst und da bekommst du nicht die kurve. versuche doch nicht für alles eine wissenschaftliche erklärung zu suchen, oder erfinde alles neu! die zeit vergeht schnell un gewinne aus dem augenblich auch mal positive seiten ab! wenn und aber gibt es beim lotto!

dir ein schönes wochenende

Melody29
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 426
Mitglied seit: 03.02.2007

#98 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 10:15

Ich bin jetzt mal ganz frech und behaupte, das die Mehrheit der Herren ihre Damen in Kuba ganz genauso kennengelernt hat wie Jorge1 dies in seinem Bericht beschrieben hat. Ein immer wieder typisch zu beobachtenes Verhaltensmuster.
Ich habe mich köstlich amüsiert. Herrlich und realitätsnah beschrieben.

Wenn ein 18-jähriger auf die plumpe,billige und agressive Masche der Jineteras noch reinfällt darf man da ja noch ein Auge zudrücken aber das sich der gestandene Mann der höheren Altersgruppen geistig und emotional dermaßen zurückentwickelt ist fast schon nicht mehr entschuldbar. Wie ein heißer Rüde läuft er der hinternwackelnden Schönheit hinterher, wird wie eine Weihnachtsgans ausgenommen, macht sich zum Obst und beschwert sich schlußendlich hinterher noch über die Moral der Mädels. Tssssee. Vielleicht, sollte er dabei aber seine eigene Moral nochmals überdenken. Es soll ja auch noch Länder geben, wo der Großvater, der mit seiner Enkelin ins Bett steigt, dafür sogar noch bestraft wird.
Wer seine sexuellen Intressen im Vordergrund stellt, sich fast ausschliesslich in den Tourismusgebieten genau deshalb aufhält wird Kuba von seiner anderen Seite niemals kennenlernen.

Lieben Gruß aus der Hauptstadt
Melody

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 11:35
In Antwort auf:
was ist denn für ich und überhaupt eine normale cuibana. du reißt ständig an solhen beschreibungen und versteckst dich auch noch hinter smilies, so dass jemand der dich nicht kennt, keine rale wertung deiner aussage vornehmen kann und du dich somit als jemand dartsellst, der lustig sein möchte! das ist aber nicht so. du machst dir tatsächlich gedanken über gewisse praktiken. die aber nicht verstehst. ob du es nicht willst oder kannst? ich glaube, du willst und da bekommst du nicht die kurve. versuche doch nicht für alles eine wissenschaftliche erklärung zu suchen, oder erfinde alles neu! die zeit vergeht schnell un gewinne aus dem augenblich auch mal positive seiten ab! wenn und aber gibt es beim lotto!

dir ein schönes wochenende




na, wenigstens mäkelst du diesmal nicht an meinem dialekt Rum.
dir auch, schönes Wochenende!
George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#100 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 11:47

Zitat von el carino
dialekt Rum.


PROST !!!

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bolivien: Trotz Protesten sitzt Morales fest im Sattel
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 15.11.2016 22:28
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 38
Masterarbeit über kubanische Außenpolitik
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Timo
103 25.10.2016 11:37
von Timo • Zugriffe: 3052
Referendum: Morales macht Bolivien ein unmoralisches Angebot
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
33 25.05.2016 14:42
von cabeza mala • Zugriffe: 909
Evo Morales: "Bei uns regiert das Volk, compañero"
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 07.11.2015 20:00
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 339
Bolivien im verfrühten Wahlkampf: Siegessicherer Evo Morales, gespaltene Opposition
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 13.03.2014 17:35
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 226
Morales ruft Notstand aus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Sacke
0 29.01.2014 14:13
von Sacke • Zugriffe: 328
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de