Morales zwischen den Brothälften

15.09.2006 13:18
avatar  ( gelöscht )
#1 Morales zwischen den Brothälften
avatar
( gelöscht )

Ein sehr interessantes Interview zur Situation in Bolivien:


Morales ist ein Sandwich zwischen den US-Amerikanern, der bolivianischen Konservativen und den sozialen Bewegungen

Die Bevölkerung steht mehrheitlich hinter der Politik von Evo Morales, aber der Druck auf den neuen bolivianischen Präsidenten wächst, sagt Bolivien-Expertin Juliana Ströbele-Gregor im Interview. „Morales ist ein Sandwich zwischen den US-Amerikanern, der bolivianischen Konservativen und den sozialen Bewegungen.“



politikerscreen.de: Acht Monate ist Evo Morales jetzt im Amt – wie fällt die erste Zwischenbilanz aus?

Juliana Ströbele-Gregor: Es gibt zwei Lager in der Beurteilung von Morales’ Politik: Die eine Seite, die Konservativen, aber auch die gestandene Linke, sieht bei Morales Tendenzen zu starkem Autoritarismus und Staatszentralisierung. Manche reden sogar von Totalitarismus, was Unsinn ist. Die andere Position sagt, man müsse Morales Zeit lassen, viele Dinge seien schon auf den Weg gebracht worden. Ich neige zur letzteren Tendenz, wenngleich ich auch problematische Entwicklungen in der Regierung sehe. Die aktuelle Debatte erinnert in einigen Aspekten an die Zeit nach der Revolution 1952, als die Reformen des Movimiento Nacional Revolucionario ebenfalls mit starker Zentralisierung einhergingen. (...)


http://www.politikerscreen.de/index.php/...ussenSicherheit


Don Olafio



 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!