Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 196 Antworten
und wurde 11.499 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#101 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 12:34

In Antwort auf:
Ich bin jetzt mal ganz frech und behaupte, das die Mehrheit der Herren ihre Damen in Kuba ganz genauso kennengelernt hat wie Jorge1 dies in seinem Bericht beschrieben
Das ist ja auch nicht weiter schlimm, wer jedoch dabei an eine Spontanverliebung glaubt, und das Barmädel gleich ehelicht, braucht sich nicht zu wundern, wenn diese anderes im Schilde führt...

S

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#102 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 18:03

@Georgi

In Antwort auf:
Ich find´s klasse - wir disskutieren hier über cubanische Moral und Kultur.

Man sollte sich vielleicht mal an die Zeit zurückerinnern als man noch kein selbst- oder fremdernannter Kubaexperte war .

Wie hatt es denn ( bei den meisten ) begonnen :
Ankunft am Flughafen ; 1 € ( oder DM ) für den Gepäckwagen ; ohne Probleme durch den Zoll ( man hat ja nix weiter dabei für 14 Tage AI - paar Klamotten , den "Kulturbeutel" und Kondome ) ; 1 € für den Gepäckwagenschieber ; ab in den Bus und rein ins AI-Resort - erst mal an die Bar ´n Bier und ´n Cuba libre verhaften ( für mehr reicht das VHS-spanisch ohnehin nicht ).
Am ersten Tag erst mal an den Strand Sonne und einheimige Flüssigkeiten tanken und dann des abends die Hosentasche mit Kondomen gefüllt mit den Kumpels ab in die City - gerade 5 Minuten in der Kneipe gesessen und schon kommt das schönste Mädchen das du je gesehen hast und "macht mit Ihrer Hand ein Feuerzeug nach" . Also schnell noch ´n Bierchen zusammen trinken ( während sie dir über den Oberschenkel und auch ´n bisschen höher streichelt und du dir vorstellst wie neidig alle deine Kumpels sein werden wenn die euch zusammen sehen ). Also dann schnell austrinken und ab ins Casa ( zum Glück kennt die neue Freundin eins gleich in der Nähe ) - aber irgendwie waren es zuviel einheimige Flüssigkeiten ( aber egal war ´ne schöne Nacht und du hast Ihr ja dafür auch 50 $ für die entgangenen Freuden und das casa dagelassen .
Das geht die nächsten Tage so weiter immer wenn du in die Kneipe kommst ist sie schon da ( das muß Liebe sein ) und sie stellt dir auch ihre Familie vor - man gehts denen schlecht ( erstmal bisschen Geld dortlassen - man fliegt ja morgen eh nach hause ).
Am nächsten morgen folgt dann der tränenreiche Abschied . Chao baby - nos vemos bald ( klar man spricht jetzt spanisch ).
Zurück in Deutschland kannst du nicht schlafen , denkst immer an Cuba und an die Frau deines Lebens ( ab und an schickt sie ´ne SMS ( mit dem Handy , das du Ihr geschenkt hast ) erzähl was von Problemen mit der Polizei weil die Nachbar sie gemeldet haben und das alles sehr teuer ist - deswegen währe es auch besser zu heiraten und zusammen in Dtl. zu leben ) . Also los geht´s Papiere organisieren , ab nach Cuba heiraten und dann mit Ihr in Dtl. für alle Zeiten glücklich leben .

Doch dann gemeinsam in Dtl. gibt es nur noch Probleme :
- plötzlich bist du Ihr zu alt ( frechheit - wegen der 40 Jahre Differenz )
- nach Cuba wil sie auch telefonieren ( was das kostetet )
- abends weggehen will die ( wohl verrückt - du arbeitest den ganzen Tag und bist abends müde )

Und überhaupt alles Verbrecher dort auf Cuba .
Die Mädels alle unmoralisch ( woher soll man denn wissen , das wenn man ´nem Mädel Geld für Sex gibt das das ´ne Nutte ist ) - und die Familie macht da auch noch mit .
Und das Land keine Kultur kein garnix ( das mit Musik und Tanz machen die doch nur um Touris abzuzocken ).
Und denen Ihre Politik erst ( die schreiben dir vor was du importieren darfst und besitzen dann auch noch die Frechheit das zu kontrollieren )
...

PS - alles nur hörensagen



Alles korrekt wie du es beschrieben hast, so ging oder ergeht es den meisten die nach cuba fliegen.

Doch irgendwann muss man halt einfach mal den stecker ziehn und versuchen die ganze sache mit etwas distanz zu betrachten. Wenn man dann mit "ojos abiertos" nochmals über die insel fährt, lernt man vielleicht auch das ander cuba oder ander cubis kennen.im grund nach haben hier im forum alle recht, jeder aus seiner sichtweise.

Um kontakt mit "normalen cubis" zu haben braucht man viel geduld, weil im grund genommen der "normale cubi" der was auf sich und seine familie hält, keinen kontakt mit "aussengeländer" haben möchte, sowenig wie hier in d die meisten kontakt mit türken oder sonstige ausssengeländer anderer kulturen haben möchte.

ich bin froh, seit einigen jahren das ander cuba auch zu kennen.

Salu2

Werner
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 401
Mitglied seit: 07.11.2005

#103 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 18:27

LIEBE
L=leider
I=immer
E=eine
B=bittere
E=enttäuschung

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#104 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 18:39

Zitat von locoyuma
ich bin froh, seit einigen jahren das ander cuba auch zu kennen.


Genau darum ging´s ja .
Ich habe in den ganzen Jahren Cuba außerhalb meiner "Familie" ( und selbst da gibt´s die berühmten schwarzen Schafe ) höchstens eine Handvoll Freunde ( die den Namen in unserem Sinne auch verdienen ) gefunden alles andere sind und bleiben am Ende "amigos de negocios" .
Was es aber gibt sind jede Menge gute Bekannte die sich einfach über ´nen Besuch freuen um mal ne Runde zu quatschen oder Domino zu spielen , ... - ohne die Erwartung zu hegen irgendwelche Geschenke abzugreifen .
Aber eben diese Bekanntschaften sind mir sehr wichtig und die erwibt man sich eben mit Respekt und nicht mit dineros . Und eben deswegen wird das reale Cuba weniger real um so mehr man sich den Touristenströmen annähert . Und eben deswegen kann man 1000 mal dort gewesen sein und weniger über Cuba wissen als jemand der einmal an der richtigen Stelle gewesen ist .

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Melody29
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 426
Mitglied seit: 03.02.2007

#105 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 18:41

Zitat von Werner
LIEBE
L=leider
I=immer
E=eine
B=bittere
E=enttäuschung




Das stimmt doch gar nicht Werner.
Kann natürlich passieren, muß aber doch nicht.
Auf jeden Topf paßt ein Deckel aber manchmal ist es eben so, dass ganz offensichtliche Dinge ganz einfach leger übersehen werden wollen.

Melody

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#106 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 18:51

Melody29

In Antwort auf:
Auf jeden Topf paßt ein Deckel


Jeder Topf braucht seinen passenden Deckel

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#107 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 18:57

Nur die dümmsten Kälber suchen sich ihren Metzger selber.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#108 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 21:53

In Antwort auf:

Zitat von guzzi
Melody29
[quote]Auf jeden Topf paßt ein Deckel



ich möchte aber einen schönen, neuen deckel. (egal wie der topf aussieht).

gruß

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#109 RE: Kubanische und europäische Moral
21.07.2007 23:06
Zitat von b12
In Antwort auf:

Zitat von guzzi
Melody29
[quote]Auf jeden Topf paßt ein Deckel

ich möchte aber einen schönen, neuen deckel. (egal wie der topf aussieht).
gruß


Einen unbenutzten Deckel wirst Du dort wohl nicht mehr finden. Alles schon mindestens 2.te Hand.
Vieles schon Uralt.
Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#110 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 11:09

Hallo zusammen,

Zitat von George1
Zitat von locoyuma
ich bin froh, seit einigen jahren das ander cuba auch zu kennen.

Genau darum ging´s ja .
Ich habe in den ganzen Jahren Cuba außerhalb meiner "Familie" ( und selbst da gibt´s die berühmten schwarzen Schafe ) höchstens eine Handvoll Freunde ( die den Namen in unserem Sinne auch verdienen ) gefunden alles andere sind und bleiben am Ende "amigos de negocios" .


So ist es. Aber das ist in allen Ländern so. Oder hat hier jemand in Deutschland zig oder gar hunderte Freunde, echte Freunde? Die Bekannschaften sind aber ebenso wichtig. Spannend ist, dass der Kubaner ansich, zumindest so wie ich den Sprachgebrauch kenne, mindestens vier Abstufungen kennt: amigo, amistad, socio, conocido.

Zitat von George1

Was es aber gibt sind jede Menge gute Bekannte die sich einfach über ´nen Besuch freuen um mal ne Runde zu quatschen oder Domino zu spielen , ... - ohne die Erwartung zu hegen irgendwelche Geschenke abzugreifen .
Aber eben diese Bekanntschaften sind mir sehr wichtig und die erwibt man sich eben mit Respekt und nicht mit dineros .


Sag ich doch. Ich scheine den Eindruck erweckt zu haben, dass ich alles und jeden auf Kuba gut finde. Das ist bei Weitem nicht so. Nur diese Pauschalverurteilung meiner geliebten Kubaner(innen) kann ich nicht mitmachen.

Zitat von George1
Und eben deswegen wird das reale Cuba weniger real um so mehr man sich den Touristenströmen annähert . Und eben deswegen kann man 1000 mal dort gewesen sein und weniger über Cuba wissen als jemand der einmal an der richtigen Stelle gewesen ist .


Auch damit bin ich völlig einverstanden. 30 Mal AI macht mit Sicherheit keinen Kubaexperten. Bei einigen habe ich aber das Gefühl, sie meinen, dass dem so sei.

Liebe Grüße

Erik

Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#111 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 11:41

Hallo zusammen,

Zitat von ElHombreBlanco

PS: Erik, mir scheint, du bist nicht das Gegenteil, sondern das Spiegelbild der hiesigen Kontra-Fraktion. Für dich ist hier in D alles schlecht und verkommen, während in Kuba die Kultur und Moral zu Hause ist. Nur frage ich mich dann, warum du Gladis und Omarito hergeholt hast, statt zu ihnen nach Kuba zu gehen.


Nene, so ist das nicht. Kuba ist nicht besser als Deutschland aber auch nicht schlechter. Es ist anders. Mir persönlich gefällt dieses Anderssein besser. Deswegen bin ich auch glücklich mit einer Kubanerin verheiratet. Das heißt aber nicht, dass alles auf Kuba super ist, noch dass alle hier Sch***.

Übrigens haben wir ernsthaft darüber nachgedacht, ob wir denn auf Kuba bleiben wollten. Letztlich scheiterte das daran, dass ich keinen Job gefunden habe.

Liebe Grüße

Erik

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.286
Mitglied seit: 19.03.2005

#112 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 11:41

Zitat von Gladis_Y_Erik
Ich scheine den Eindruck erweckt zu haben, dass ich alles und jeden auf Kuba gut finde. Das ist bei Weitem nicht so. Nur diese Pauschalverurteilung meiner geliebten Kubaner(innen) kann ich nicht mitmachen.

Das kommt daher, dass du, während du deine geliebten Kubaner(innnen) über den grünen Klee lobst, gleichzeitig deine ungeliebten deutschen Landsleute pauschal verurteilst (z.B.: moralisch verkommene Jugend).

In der politischen Beurteilung beider Länder sieht es ähnlich aus.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#113 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 11:54
In Antwort auf:
Übrigens haben wir ernsthaft darüber nachgedacht, ob wir denn auf Kuba bleiben wollten. Letztlich scheiterte das daran, dass ich keinen Job gefunden habe.




Lieber Erik, der grosse Führer hat sicher noch einen Job für dich frei, Steine klopfen oder aber Zuckerrohr schneiden ...

Ich denke deine liebe Gladis würde, wenn du abends verschwitzt und mit zerrissenen Kleidern von der Maloche zurückkommst, dann nicht mehr ganz so von dir schwärmen ....

Auf jeden Fall würden sich die Partnerschaftschancen für einen anderen europäischen Alterstouristen - trotz stark abweichender Moral - entsprechend erhöhen...


(Achtung Satire)

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#114 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 12:00

In Antwort auf:
(Achtung Satire)

hättest eigentlich schon bei allen deiner beiträge unten anfügen können!

castro
patria o muerte

Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#115 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 12:17

Hallo zusammen,

Zitat von b12
@ erik, ließ dir bitte nochmal deine antworten auf meine zitate durch.
so wie du die flunkereien beschreibst, ist der, der einen kubaner ernst nimmt, ein depp.



Genau so sehe ich das. Wenn es mal wieder einen erwischt, dann sind es doch diejenigen, die immer indifferent Kuba schlecht machen, die am lautesten Lachen. Echte Liebeskasper machen sich selbst zum Deppen. Wer zwingt die denn, all ihr Vermögen für eine Illusion hinzugeben?

Zitat von b12

bei dem sex/liebe problem wird gewaltig gelogen und du verteidigst es. bevor sich die kubaner halbtotlachen über den, der gerade ausgenommen wird, wie du es beschreibst, könnte mal ein moralischer kubaner die schlampe bremsen.


Du kannst ja mal versuchen, einen echten Liebeskasper davon zu überzeugen, dass seine novia eine maldita ist. Das Einzige, was Du in der Regel davon hasst, sind ein paar Freunde weniger. Die Jungs sind doch in der Regel völlig beratungsresistent.

Zitat von b12

aber den gibt es kaum.
was hast du gegen den spruch: "..wir sind hier in d...usw."? es ist aber so.


Dass man so nicht mit Erwachsenen spricht. Es kommt mir gar nicht so sehr auf den Inhalt an. Die Form, wie das ausgedrückt wird, ist das Problem. Manche behandeln ihre Frauen schlicht wie kleine Kinder. Dann muss man sich aber nicht wundern, wenn die Frau irgendwann einmal die Schnauze voll hat.

Zitat von b12
und wenn wir es nicht so machen, wie in d., sieht es bald aus wie in cuba. das wollen am wenigsten die cubaner, die hier leben.


Es kommt dann auch immer nochmal darauf an, in welchem Zusammenhang solche Sprüche abgefeuert werden. Bei rechtlichen Dingen werde ich irgendwann auch mal komisch, wenn von meiner Frau Vorschläge a lo cubano kommen. Mir ist aber noch ein Beispiel gut in Erinnerung, da ging es um die Einrichtung der Wohnung. Da ist ein solcher Spruch mehr als unangebracht.

Zitat von b12

das die cubanerinnen hier meißt in einem schlechten licht erscheinen, liegt meiner meinung nach nicht (chavallito) am system oder der mentalität.
wir als ausländer treffen in cuba auf leute, die mit ausländern zu tun haben wollen. hotelpersonal, taxifahrer, nutten, zigarrenverkäufer usw., die anderen trifft man bis auf wenige ausnahmen gar nicht. in der regel stoßen wir als außländer auf die geier. es gibt auch hier eine opfer/täter beziehung.
praktisch gesagt: wer 14 tage nach havanna fliegt, lernt nur geier kennen.
das läßt aber nicht auf den moralischen gesamtzustand cuba´s schließen.
gruß


Schön, dass wir uns darüber einig sind. Genau darum ging es mir bei der Eröffnung des threads. Es gibt sicherlich viele, die negative Erfahrungen mit Kuba und mit Kubanerinnen gemacht haben. Man sollte sich aber vor Pauschalurteilen hüten. Gerade auf Kuba sind das, was man nach außen zeigt, und das, was man im Inneren denkt und fühlt, zwei völlig unterschiedliche Dinge. Wenn es einem aber gelingt, in dieses Innere vorzudringen, dann lernt man ein ganz anderes Kuba und ganz andere Kubaner kennen.

Liebe Grüße

Erik

el loco
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 250
Mitglied seit: 19.02.2006

#116 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 12:19

el carino warum schimpfst du immer auf uns wessis obwohl du auch erst seit 1990 ein wessi bist. Es mag dir entfallen sein aber wir kennen uns. ich finde es sehr bedauerlich das es bei uns immer noch die Trennung ost und west gibt. Saludos

Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#117 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 12:21

Hallo zusammen,

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von Gladis_Y_Erik
Ich scheine den Eindruck erweckt zu haben, dass ich alles und jeden auf Kuba gut finde. Das ist bei Weitem nicht so. Nur diese Pauschalverurteilung meiner geliebten Kubaner(innen) kann ich nicht mitmachen.

Das kommt daher, dass du, während du deine geliebten Kubaner(innnen) über den grünen Klee lobst, gleichzeitig deine ungeliebten deutschen Landsleute pauschal verurteilst (z.B.: moralisch verkommene Jugend).


Da hast Du aber nicht richtig gelesen. Es ging darum, dass die Jugend auf Kuba moralisch verfällt. Daraufhin habe ich bemerkt, dass das kein kubanisches Phänomen ist, sondern im Moment die gesamte westliche Hemisphäre betrifft. Kuba gehört zur westlichen Hemisphäre aber eben auch Deutschland. Ich sehe hüben wie drüben arge Probleme auf die Gesellschaften zukommen ganz unabhängig vom politischen System.

Zitat von ElHombreBlanco

In der politischen Beurteilung beider Länder sieht es ähnlich aus.


Auch da hast Du dann nicht richtig gelesen. Aber das führt jetzt zu weit vom Thema weg.

Liebe Grüße

Erik

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#118 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 12:36

Moral ?!
Nicht nur moralisch, auch kulturell und das ganze Niveau geht abwärts,

auch hier in der Schweiz !

Schaut mal was an den Plätzen und Bahnhöfen so rumsteht: Jugendliche die sich nur in ihrer Ursprache oder dann im Rapper-Bananendeutsch unterhalten können, ohne jegliche Aussicht auf einen Einstieg in irgendwelche Beschäftigung.
Und die zunehmenden Berichte von "Übergriffen" von Schülern auf andere.
Aber wir haben ja vor einiger Zeit ein Gesetz angenommen und dürfen seither "das Kind nicht mehr beim Namen nennen", hat irgendwas mit Rassendiskriminierung zu tun.
Also Augen zu und die Folgekosten zahlt der Staat (auch hier wir Steuerzahler)
Und die Multikultiverblendeten möchten noch zusätzlich Geld in die Rapperprogramme pumpen.

Worüber ich aber "drüben" immer wieder gestaunt hatte:
Bei der Durchfahrt von Yumuri nach Baracoa kann man frühabends und auch samstags bei jeder Schule jede Menge Jugendliche sehen die irgendeinen Weiterbildungskurs besuchen - und das alles ohne grosse Aussichten auf einen Job danach !

Aber ihr habt schon recht, draussen vor der Barriere von Varadero wirds ja wohl mit der Moral nicht aufwärts gehen.

Sonntagsgruss
Karo

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#119 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 12:45
In Antwort auf:
el carino warum schimpfst du immer auf uns wessis obwohl du auch erst seit 1990 ein wessi bist. Es mag dir entfallen sein aber wir kennen uns. ich finde es sehr bedauerlich das es bei uns immer noch die Trennung ost und west gibt. Saludos



nur weil ich hier wohne bin ich noch lange kein "wessi".
loco, wir beide hatten eigentlich nie ein problem, daher bin ich erstaunt und es tut mir leid wenn du dich angesprochen fühlst.
aber mal ehrlich, so richtig wessi bist du doch auch nicht. was stand gleich nochmal für ein ort in deiner geburtsurkunde?

ich finde es auch sehr bedauerlich das die trennung ossi-wessi noch immer besteht. leider mache ich nach 20 jahren noch immer die dämlichsten erfahrungen, wo leute völlig unwissender weise über andere lästern, sie schon nach 5 minuten wegen ihres dialektes abstempeln.
eine cubana berichtete mir ganz kürzlich, wie ihre nachbarin (sie wohnt "irgendwo" an der A4) über leute aus thüringen herzog: "ich kann diese leute nicht ausstehen. schon wenn ich deren sprache höre quillt mir die galle hoch")
na wenn das keine verallgemeinerung ist?!

erstaunlicherweise gibts grade von denen so einige die ne cubana heiraten und herschleppen. deren dialekt scheint akzeptiert zu werden. die fremde karibische mentalität die extrem von der eigenen abweicht geradezu null-und-nichtig.
...
el loco
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 250
Mitglied seit: 19.02.2006

#120 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 13:00

carino du weißt das ich diese trennung nicht mache und das ich mich darüber maßlos ärgere, genauso wenig mag ich leute die ihren urlaub AI in kuba verbringen und sich dann hier im forum auslassen wie gut sie kuba kennen.Vieles lese ich mit belustigung aber über sehr vieles ärgere ich mich.Du kennst kuba ja auch aus der sicht der kubaner.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#121 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 13:02

In Antwort auf:
.Du kennst kuba ja auch aus der sicht der kubaner.


das tue ich. vor allem aus der sicht derer die hier leben...

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#122 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 13:15

Zitat von Gladis_Y_Erik
Gerade auf Kuba sind das, was man nach außen zeigt, und das, was man im Inneren denkt und fühlt, zwei völlig unterschiedliche Dinge.
Das ist der entscheidende Punkt, und hier kommt (auch wenn einige das nicht wahrhaben wollen) das System ins Spiel!!

Zitat von Gladis_Y_Erik
Wenn es einem aber gelingt, in dieses Innere vorzudringen, dann lernt man ein ganz anderes Kuba und ganz andere Kubaner kennen.

99,9% scheitern an diesem Vorhaben.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#123 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 13:16

In Antwort auf:
99,9% scheitern an diesem Vorhaben.


Mathematik ist Deine Stärke nicht

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#124 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 13:21
Zitat von chico tonto
In Antwort auf:
99,9% scheitern an diesem Vorhaben.

Mathematik ist Deine Stärke nicht
Ok, da ich bekanntermaßen ein bescheidener Mensch bin, wollte ich nicht schreiben: Alle ausser Chaval!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#125 RE: Kubanische und europäische Moral
22.07.2007 13:23

In Antwort auf:
Ok, da ich bekanntermaßen ein bescheidener Mensch bin, wollte ich nicht schreiben: Alle ausser Chaval!



könnte natürlich auch möglich sein, dass Du mit weitaus weniger zufrieden bist als die anderen 99,9 %. Es hat alles halt mindestens zwei Seiten

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bolivien: Trotz Protesten sitzt Morales fest im Sattel
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 15.11.2016 22:28
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 38
Masterarbeit über kubanische Außenpolitik
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Timo
103 25.10.2016 11:37
von Timo • Zugriffe: 3052
Referendum: Morales macht Bolivien ein unmoralisches Angebot
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
33 25.05.2016 14:42
von cabeza mala • Zugriffe: 909
Evo Morales: "Bei uns regiert das Volk, compañero"
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 07.11.2015 20:00
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 339
Bolivien im verfrühten Wahlkampf: Siegessicherer Evo Morales, gespaltene Opposition
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 13.03.2014 17:35
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 226
Morales ruft Notstand aus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Sacke
0 29.01.2014 14:13
von Sacke • Zugriffe: 328
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de