Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 152 Antworten
und wurde 8.435 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 16:54

In Antwort auf:
Kubaner sind wohl die untypischsten " Latinos" die es gibt


Wir sind keine Latinos, wir sind Kubaner.bzw Karibenos.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:00

In Antwort auf:
Gegenüber den anderen Latinos sind die kubaner moralisch und was Ehre angeht so weit entfernt wie wir Europäer.
Mal ein Beispiel: Niemand würde in Bolivien, Kolumbien, Nicaragua usw. auf die Idee kommen einen Gast oder Familienmitglied am Flughafen abholen und diesen dann die Fahrt bezahlen lassen. Das wäre ein absoluter Gesichtsverlust. Auch würde niemand dich dort Einladen und dich dann aber darum bitten das Essen zu kaufen. Das wäre gegen alle Regeln der Gastfreundschaft und Ehre.
Kaum ein Familienmitglied würde einen Gast so offen "anbetteln". Dies machen nur Kubaner...




Niemand würde in Bolivien, Kolumbien, Nicaragua usw. auf die Idee kommen einen Gast oder Familienmitglied am Flughafen abholen und diesen dann die Fahrt bezahlen lassen.

Das ist nur Spaß . oder?
Mein Bruder verdient 15 EUR pro Monat, meine Mutter als Rentnerin 4. Die Fahrt vom Flughafen bis zu Hause Kostet 100 EUR, sag uns bitte , wie die dieses Geld schafen könnten. Außerdem Austos zu kaufen ist in Kuba nicht erlaubt.

Alles wahnsinn.

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#53 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:01
Also... jetzt habe ich was angestellt....

Ich habe übertrieben mit diesen Thema: Die Familie... Ich wollte nur erklären, wie wichtig die Familie für die Latinos ist.. wirklich.... und das heisst noch lange nicht, dass man Ihr Mann nicht liebt...



Suizo und kubanon (sowieso) wir verstehen uns auf Anhieb...
suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:01

Zitat von lisnaye
In Antwort auf:
(Wir) Kubaner (Latinos) hängen sehr an der Familie und glauben Blind, was die sagen und wenn wir uns entscheiden müssten: dann die Familie!


Kubaner sind wohl die untypischsten " Latinos" die es gibt.
Selbst die Leute in Latainamerika können die Lebeseinstellung der Kubaner nicht ganz folgen. Das liegt aber an vielen Faktoren. Eine davon ist , das auf Kuba die Religion eine geringe Rolle spielt.Dann die jahrelange Unterdrückung und die Hoffnungslosigkeit was die Zukunft angeht.
Gegenüber den anderen Latinos sind die kubaner moralisch und was Ehre angeht so weit entfernt wie wir Europäer.
Mal ein Beispiel: Niemand würde in Bolivien, Kolumbien, Nicaragua usw. auf die Idee kommen einen Gast oder Familienmitglied am Flughafen abholen und diesen dann die Fahrt bezahlen lassen. Das wäre ein absoluter Gesichtsverlust. Auch würde niemand dich dort Einladen und dich dann aber darum bitten das Essen zu kaufen. Das wäre gegen alle Regeln der Gastfreundschaft und Ehre.
Kaum ein Familienmitglied würde einen Gast so offen "anbetteln". Dies machen nur Kubaner...
Als von Latinos auf Kuba nicht die Rede sein. Auch was Ehemann angeht. In Kolumbien oder Bolivien z.B. wenn du verheiratest bist gehört die Frau zu dir. Und wenn sie sich "schlecht" benimmt ( Disko, nicht für den Mann gut sorgt, Kinder vernachlässigt usw. ) und der Mann sich darüber beschwert, sorgt die Familie der Frau dafür das diese sich benimmt. Tut sie das nicht, hat man angst das man dadurch sein Gesicht verliert ( haben eine Tochter die nix taugt ).
Natürlich ist der Zusammenhalt da. Man versucht sich in der Familie zu helfen. Aber in erster Linee ist die eigene Familie bzw. sind die eigenen Kinder die Familie. Mutter ist Mutter, Vater Vater, Onkel Onkel und Geschwister sind Geschwister aber die eigenen Kinder sind Familie. Beim Ehemann kommt es darauf an. Wenn er nicht säuft, liebevoll ist, ein guter Vater ist und Sie verliebt ist...dann geht auch der Mann noch vor Onkel, Tante, usw.


Also ich weiss ja nicht was für Familien du kennen gelernt hast oder wie deine Schwiegereltern sind. Aber ich könnt dir das Gegenteil von dem sagen. Sicher kannst du die wirtschaftliche Lage nicht so ganz vergleichen. ( Taxi zahlen etc.) Bei mir bettelt niemand um Geld. Ich werde sogar eingeladen.

suizo

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#55 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:02

Gut das meine Frau nur alle 2 - 3 Jahre nach Cuba will. Wie alt bist Du Guzzi? Ist es möglich, das deine Frau dich nicht richtig liebt?

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#56 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:03

In Antwort auf:
Beim Ehemann kommt es darauf an. Wenn er nicht säuft, liebevoll ist, ein guter Vater ist und Sie verliebt ist...dann geht auch der Mann noch vor Onkel, Tante, usw.


Ich weiss es nicht, was für Menschen die Turista in Kuba treffen. Diese Verallgemeinung ist ganz ungerecht.

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#57 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:06

Zitat von Fini
Also... jetzt habe ich was angestellt....
Ich habe übertrieben mit diesen Thema: Die Familie... Ich wollte nur erklären, wie wichtig die Familie für die Latinos ist.. wirklich.... und das heisst noch lange nicht, dass man Ihr Mann nicht liebt...

Suizo und kubanon (sowieso) wir verstehen uns auf Anhieb...


Heisst aber auch nicht, dass man Ihr Mann liebt....

Du hattest schon Recht Fini. Ich habe das am Anfang auch nicht begriffen. Jetzt schon.
Sie aber meine Reaktion dann auch....

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:11

In Antwort auf:
Du würdest verlieren


Nein suizo, ich verliere nicht sondern für mich ist einfach die Suppe gegessen, ich gebe mich geschlagen. Das Hobby ist zu ende gebracht worden. Strich, für gut befunden, neuer strich, neuer Anfang. Soll, haben ec ec.
Wenn ich sie vor die Wahl stelle, dann wählt sie mich, na warum wohl

Sie hat nur das Nötigste mitgenommen 25 Paar Schuhe 10 Handtaschen, 3 Celular ec ec , nein scheiss. Alles was ihr am Herzen lag, und die meisten Kleider sind noch da. Sie möchte einfach der Mutter schauen, was gar niemand anzweifelt und etwas dagegen hat. Ich bin sogar froh wenn sie das macht. Ein besserer Zug und Zeugnis gibt es ja gar nicht. Eben nur die Art und Weise. Kopflos wegreisen, alles aufgebaute hinter sich lassen. Jetzt kommen die SMS, mi amor hacer un falta, einige Fehler kann man wieder gerade biegen. Wenn sie ihre Spalte nach der Dico hinhält, nimmt man einen Schwamm und einwenig Wasser und das Ding ist wieder sauber. Dieses nicht, ich kann die Behörde nicht um Verständnis bitten, sie ist halt eine Cubanerin. Da sind Verträge vom Staat und Arbeitgeber und keine Schwanzgesteuerten Yumis.

yabalu
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:11

Guzzi,Sei mir nicht böse aber egal wie und was.Guzzine braucht in Cuba Geld und die Familie auch.Wenn Du den Hahn zudrehst.Bist Du automatisch der Bösewicht.
Und mal ganz ehrlich,wenn ein Cubi einen Europäer heiratet dann erwartet nicht nur Die Familie das Du löhnst.
Also ich bin erst seit einem jahr in Cuba unterwegs.,aber ich war überall und direkt bei den Familien in den Dörfern und Häusern.ich hab es mir echt gegeben.Bin rumgefahren mit meiner lena Wochenlang in Cuba.Viel Städte.Viele menschen.
Ich kenne die Situation,das man ein Auto hat,und alle Freunde werden eingeladen.man sagt nach dem Strand,wir haben Hunger .Bei 6-7 Personen weisst Du was Du zahlst die Cubis haben ja keine Hemmung die ganze Speisekarte zu bestellen.
Und ich habe Sie auch gerne eingeladen,nur beim 3 .Ausflug habe ich ihnen erklärt.
Das ich noch länger hier bin und auch noch Moneten für mich brauche.
Ich habe deshalb ein System gefunden.Das nicht ich Bezahle sondern Lena,und zwar immer.
Im Moment hat Sie eine VIsacard aber die ist monatlich begrenzt auf 300 Euro.Ob Sie sich jetzt ,Klamotten kauft.Party macht oder die Familie versorgt weiss ich nicht.Jedenfalls habe ich auch mit der Familie gesprochen,und ihnen erklärt ihre Tochter regelt alles Finanzielle.
Und Sie waren happy ..weil mich keiner mehr anbetteln muss.
Und wenn ich in Cuba bin,Regelt und Bezahlt Lena alles.Sie hat pro Tag einen bestimmten betrag für uns beide zur verfügung.Wenn Sie den Ausgibt,ist die Kohle weg!!!Sucht Sie ein günstiges Particular Restaurant.kann Sie den Rest der KOhle behalten.
Für mich Super und glaub mir Lena Liebt das Spiel.Die Kohle in der Hand zu halten und damit richtig umzugehen.
Es ist zwar auch eine Art der Erziehung von mir.Aber für mich ist es Cool und Easy ..egal wer kommt..ich Sage bei uns macht Lena das mit der Kohle ich habe nichts..
So funktioniert das Bestens!
Und für mich habe ich immer noch Reserva Moneta Yabalu!!
Aber das weiss Lena auch..hahahaha
Yabalu

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:12



Der is en Kubaner

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#61 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:14
Es gibt leute, unter anderem Mein Mann, die es mit mir nur GUT gemeint haben... und haben mir etwas über meine Familie gesagt...
Ayyyyyyy da bin ick hochgegangen wie eine Atombombe (selbst wenn die Recht hatten)... Ich möchte absolut nichts über meine Familie hören.... weder Gutes noch Schlechtes (so sage ich immer)

Da bin ich Radikal!!!
user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#62 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:18



Wer kann sich daran erinnern.
Teil 1

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:18
[
Teil 2
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#64 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:31

In Antwort auf:
Guzzi,Sei mir nicht böse aber egal wie und was.Guzzine braucht in Cuba Geld und die Familie auch


Yabu, wie kann man denn gegen dich böse sein . Natürlich werde ich dem caracol negra das Nötige geben, ihr Mami und Grosi bekommen doch schon alles von mir. Die guzzi einwenig mehr . Denkst du ich kenne die Gegebenheiten der Cubis nicht. Die kleine guzzine steht da zwischen drin und kommt nicht mehr weiter. Einen kleinen Denkzettel darf sie aber haben Weil sie so zu ihrer Familie steht, darf sie sogar noch etwas länger bleiben Stell dir mal vor sie darf noch länger belieb als geplant, bin ich da nicht sehr Cubi freundlich Leider hat sie einen Yumi geheiratet mit einer anderen Mentalität, es hat sie niemand gezwungen, nein, sie wäre echt entteuscht gewesen wenn ich nein gesagt hätte. Also soll sie das Leben geniessen, wie sie es für richtig findet. Ich sitze da in der Schweiz und sehe einer neuen Operation ( Hüftgelenk ) entgegen, wenn ich vom Spital entlassen werde, so gehe ich halt in ein Sanatorium für 3 Wochen, weil eben meine Frau gerade zu quatschen hat in ihrer Heimat, mit ihren Brüder, weil die nicht arbeiten wollen. Nein mit Faulheit hat das nichts zu tun, sie machen ja was, sie überzeugen gerade ihre Schwester, dass noch etwas Kohle kommen soll. Das ist nicht nur im Sinne der guzzine, sondern auch die Ansicht der Fini, weil wir ja so verständnis los sind

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 17:59

In Antwort auf:
Ich habe übertrieben mit diesen Thema: Die Familie... Ich wollte nur erklären, wie wichtig die Familie für die Latinos ist.. wirklich.... und das heisst noch lange nicht, dass man Ihr Mann nicht liebt...


Ist auch kein Problem Fini, es geht da um eine Diskusion und nicht um eine Diskriminierung. Die Cubinas haben halt schon ein ganz anderes Temparament, wichig ist ja was im Kern drin ist. Da sind sie so weich wie nur was. Aus irgend einem Grund haben wir auch geheiratet und das wird auch so bleiben. Ich bringe es gar nicht fertig, meine kleine Zuickerschnecke leiden zu lassen. Es war füe mich einfach unverständlich, dass am die Jahre lange aufgebaute Zukunft einfach sausen lassen kann, eben wegen 2 Wochen. Guzzine muss nicht arbeiten, ich habe sie lieber um mich, mir ihr den Tag verbringen. Eigentlich bin ich der Sieger .

Ich bin froh, dass so viele mitgemacht und ihr bedenken dargelegt haben. Eigentlich bin ich wieder die Ruhe selber und schaue nochmals dem kubanon seine Videos an. Dann geht es zum Bölkstoff und schon bald kommen die SMS von meiner amor.

yabalu
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 18:08

Alles wird gut.hicks nach 6 Bölkstoff ..mähhhhh
Halt die Ohren steiff alter.
Yabalu

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 19:09

In Antwort auf:
Renate ich glaube, dass du die letzte bist, die darüber sprechen darf...


Und ich glaube, dass ich eine der Wenigen hier bin, die das ganze Theater von A bis Z mitgemacht und überhaupt den Durchblick hat

Außerdem wüsste ich nicht, warum ich nicht wieder mal genau Deiner Meinung sein darf - dass die kubanische und die deutsche Mentalität nun mal ums Verrecken nicht zusammenpassen, hast Du doch in Deinem Berliner Alltag sehr treffend beobachtet (und schön plastisch beschrieben ).

Der Unterschied zwischen Dir und mir besteht nur eben darin, dass ich längst die Konsequenz aus dieser Beobachtung gezogen habe und das im Übrigen jedem Betroffenen auch nur raten kann.

Das Leben kann sehr schön (und entspannt!) sein mit jemandem, der (von den Werten her) zu einem passt! Man verschwendet seine Energien nicht mehr für irgendwelche Verrenkungen, bei denen man sich sowieso noch nie wohl gefühlt hat, sondern geht einfach auf konstruktive Weise seinem Leben nach.







el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#68 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 19:31



esperro ich warte sehensüchtig auf deine kommentare !!!

esperro esperro wo bist du denn ? das ist eine geschichte, die du mit deinen treffenden wörter kommentieren solltest.

hoffentlich... esperro. saludos

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#69 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 19:39
Zitat von lisnaye
Auch würde niemand dich dort Einladen und dich dann aber darum bitten das Essen zu kaufen. Das wäre gegen alle Regeln der Gastfreundschaft und Ehre. Dies machen nur Kubaner...



Das ist das Geilste. Wenn dir das das erste Mal passiert, kannst du es einfach kaum glauben.

Da wirst du eingeladen und schämst dich fast, weil, du denkst, sie haben ja so wenig und teilen das Wenige noch mit dir.

UND DANN wirst du gebeten, sie zum mercado zu begleiten, wo sie dann kiloweise Fleisch und anderes zusammen kaufen, soviel, wie wohl die ganze Familie nicht in 1 Monat aufessen kann, und zum Schluss musst DU zahlen. Verblüfft, überrumpelt, sowas gibts doch gar nicht oder?!

Aber das gibts sehr wohl, so unverfroren sind sie, die Kubaner. Keine Hemmungen, kein Taktgefühl, einfach unverschämt

Gut, alle sind sicher nicht so, aber die Meisten. Sie können einfach nicht unterscheiden, ob sie gerade den Staat ausnehmen oder den Turista.

ICH WILL - DER HAT, also fordere ich das - hemmungslos.

Das mag im Sex ja noch angehen, resp. gar erwünscht sein.

Aber sonst?!




el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 20:15
In Antwort auf:

In Antwort auf:
Das ist das Geilste. Wenn dir das das erste Mal passiert, kannst du es einfach kaum glauben.

Da wirst du eingeladen und schämst dich fast, weil, du denkst, sie haben ja so wenig und teilen das Wenige noch mit dir.
UND DANN wirst du gebeten, sie zum mercado zu begleiten, wo sie dann kiloweise Fleisch und anderes zusammen kaufen, soviel, wie wohl die ganze Familie nicht in 1 Monat aufessen kann, und zum Schluss musst DU zahlen. Verblüfft, überrumpelt, sowas gibts doch gar nicht oder?!
Aber das gibts sehr wohl, so unverfroren sind sie, die Kubaner. Keine Hemmungen, kein Taktgefühl, einfach unverschämt
Gut, alle sind sicher nicht so, aber die Meisten. Sie können einfach nicht unterscheiden, ob sie gerade den Staat ausnehmen oder den Turista.
ICH WILL - DER HAT, also fordere ich das - hemmungslos
Das mag im Sex ja noch angehen, resp. gar erwünscht sein



oyeee! da zieh` ich doch mal die mütze!
el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 20:46
In Antwort auf:
Das schlimmste bei vielen binationalen Paare ist, dass IHR(die Europäer) die Zukunft Ihren Partnern bestimmen wollt und nicht sie selber... Ihr wollt dass sie die Sprache lernen, Ausbildung machen, Arbeiten gehen.. kein Reggaeton hören, dass sie leise reden, dass sie zu Hause sind, dass sie Ihre Mentalität ändern, Ihre Denkweise, Ihre Verhaltensweise... Ihre Essverhalten... ALLET... Ich weiß, dass ich mich anpassen muss aber.....



also, reggeaton kann sie schon hören!
...atrevete-te

Fini, wie kann eine cubana, die neu & fremd hier in deutschland ist, selbstständig über ihr neues leben entscheiden? sie spricht in den meisten fällen kein wort deutsch, hat null ahnung was sie alleine hier machen soll/kann und möchte schon über ihr leben bestimmen?! ich bitte dich, da geht das cubanische temperament mal wieder eigene wege!
es geht nicht darum irgendwelche mentalitäten abzulegen. wenn ich in ein anderes land umsiedle gehört es dazu das ich die dort übliche landessprache einigermaßen frei beherrsche. ich kann auch nicht krach machen, ständig die türen zuhauen das der putz von den wänden fällt, auch kann ich die novela nicht aufdrehen bis sie noch 4 strassen weiter zu hören ist. in deutschland guckt nicht jéder novela...
oder party den ganzen tag bzw. bis spät abends mit meinen hühnern wenn noch 5 andere mietparteien mit im haus wohnen. diesen leute gefällt vielleicht keine salsa oder reggeatongg, sind alt oder müssen früh raus, zur arbeit!! während viele cubanas ihren knackarsch bis 10 uhr morgens unter der bettdecke haben.
natürlich sollte sie arbeiten gehen und wenn nötickk vorher eine ausbildung machen! was soll denn das?!
die süße kommt nicht nach deutschland auf shopping-tour. darum kann ich deutsch-männer nicht verstehen, die ihre cubana mit "taschengeld" füttern. wie soll sie so den wert des geldes schätzen lernen? (obwohl sie das wohl niemals lernen...)
auch müssen cubanas nicht ihre mentalität ändern, um gottes willen! da bräuchten wir deutsch-heinis uns doch keine latina suchen.
auch muß sie nicht ihr essverhalten ändern, solange sie anständig mit messer und gabel umgehen kann, andere damit nicht verletzt und nicht schmatzt und kleckert wie ein kleines ferkel sodass man sich im restaurante nicht blamieren muß. sie kann, ja sie soll auch cubanisch kochen! es gibt hier auch vieles zu kaufen, was in Cuba gegessen wird.

ALLET wird nicht verlangt meine Fini. es gibt aber dinge in den verhaltensweisen der cubanos/latinos, die hier nur eingeschränkt auszuüben sind. das hat nichts mit maßregelung oder versklavung zu tun.
ein deutscher der in Cuba lebt sollte auch spanisch lernen und sich gewissen cubanischen gepflogenheiten unterordnen. einfach weil es das zusammenleben in der neuen heimat erleichtert. es hat auch für ihn vorteile, denn es bietet sich an mit der einheimischen bevölkerung freundschaft zu schließen auch dies steigert die neue lebensqualitäääät.
wenn dies der cubanita schon zuviel ist, sollte sie besser in Cuba bleiben. dann hat sie hier nichts verloren!!
durch cubanisches desinteresse verschwendet der deutsch-mann nur seine wertvolle lebenszeit, geld und seine liebe zu ihr ist für die katz.

das problem ist, das viele cubanos hier herkommen, in das land wo milch und honickk fließt. sie haben keine ahnung was hier wirklich so abläuft in alemania. noch in Cuba kann mann auf die süße einquatschen bis die zunge blutet, ihr erklären was in deutschland so alles passieren muß! aber sie hören dir einfach nicht zu! sie rollern nur gelangweilt mit ihren braunen augen & denken: "esta tourista, de que pinga se habla?? cojone!"
dann fallen sie auf deutschen boden, verstehen die welt nicht mehr und behaupten: "mein esposo ist sooo komisch geworden, er hat sich verändert. früher war er nicht so. -comemierda!"

da kann auch ein lieber kerl wie Guzzito strampeln wie er will. was immer du tust oder getan hast ist für die Cuba-schnecke zu wenig wenn sie ihren willen dann mal nicht bekommt. dann dreht sie am rad, von logik keine spur und verschwindet "zu ihrer geliebten familie" (soviel übrigens zum thema dankbarkeit oder gar liebe) obwohl der deutschmann in weniger jahren schon viel mehr für seine latina getan hat, als ihre cuban. familie das jemals tun würde / könnte.

in diesem sinne, glas zum kinne!

heiratet mal schön weiter...
el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 21:33
In Antwort auf:
Eines Tages bekam sie ein Mail von ihrer cuñada, sie solle mal anrufen. Natürlich rief sie gleich an, ich sass auf dem Balkon bei einem kühlen Bölkstoff, da fing auf einmal ein Gehäule und Gewimmer an, dass ich sofort nachschau hielt. Nach ihrer Beruhigung,( zwischenpause ) bekam ich mit dass das Mami krank war, sterbenskrank. Irgendwie hatte ich ein ungutes Gefühl...

Guzzi, sei bitte nicht böse wenn ich jegliche diplomatie vermissen lasse: ich glaube das es ihrer mutter blendend ging. es war nur theater, eine show um sich von dir abzusetzen. nun da sie verheiratet ist bildet sie sich vielleicht ein, dass ihr die schweizer münzen nur so nach Cuba hinterher rollern.

wenn ich mich irre. disculpe!
Norbert
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 553
Mitglied seit: 01.01.2001

#73 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 21:35

In Antwort auf:
.......Aber das gibts sehr wohl, so unverfroren sind sie, die Kubaner. Keine Hemmungen, kein Taktgefühl, einfach unverschämt

Gut, alle sind sicher nicht so, aber die Meisten. Sie können einfach nicht unterscheiden, ob sie gerade den Staat ausnehmen oder den Turista.

ICH WILL - DER HAT, also fordere ich das - hemmungslos..............



Danke, das ist einer der besten Beiträge die jemals in diesem Forum gepostet wurden



Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#74 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 21:35

@ el cariño

Du hast Vollkommend Recht aberrrr... was heißt für Dich Lebensqualität?

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE: Typisch Cubanisch
19.06.2007 21:55

Zitat von Fini
@ el cariño
Du hast Vollkommend Recht aberrrr... was heißt für Dich Lebensqualität?


@Fini: Alles ausser playa, sol, fiesta hasta la mañana, "primos" etc.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hotelaufenthalt mit cubanischem Kleinkind
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Claudia.A
50 13.06.2014 12:09
von Sacke • Zugriffe: 1594
Was jenseits des Wassers liegt - die wahre Geschichte der "Cuban Five"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
11 24.02.2015 15:20
von condor • Zugriffe: 736
Cubanischen Reisepass nach Geburtsurkunde beantragen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von macho
3 31.05.2006 14:34
von el loco alemán • Zugriffe: 632
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de