Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 313 Antworten
und wurde 8.259 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#126 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 17:47
In Antwort auf:
Sag mir doch mal was es mit den "Befindlichkeiten normaler Deutscher" auf sich hat und wie viele Einblicke hattest du denn schon in Parallelgesellschaften?

Geh mal in gewisse Stadtteile, wo so gut wie keine Deutschen mehr leben. Frag mal die Deutschen, besonders die, die früher dort lebten, warum sie unter keinen Umständen mehr dort wohnen wollen.
Frag mal die Eltern, warum sie ihre Kinder nicht ums verrecken in eine Schule mit extrem hohem Ausländeranteil schicken.
Was glaubst du wohl, was bei einer Volksbefragung zu diesem Thema allgemein für ein Ergebnis herauskäme?
Weil das Ergebnis auf der Hand liegt, werden solche Befragungen auch wohlweislich nicht durchgeführt.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#127 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 17:50

Und das ist in Leipzig so wie du gerade schreibst?

------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#128 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 17:52
In Antwort auf:
Geh mal in gewisse Stadtteile, wo so gut wie keine Deutschen mehr leben. Frag mal die Deutschen, besonders die, die früher dort lebten, warum sie unter keinen Umständen mehr dort wohnen wollen.


beispiel teile von Duisburg, Oberhausen, Krefeld, Köln... ich konnte gerade diese woche einem gespräch meiner (deutschen!) arbeitskollegen beiwohnen, die genau dieses bestätigten.
ich selbst hatte mal ne cubana deren sohn in Duisburg zur grundschule ging. oft habe ich ihn mit vonne schule abgeholt und konnte mir diese wänster mal ansehen die es auf ihn abgesehn hatten.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#129 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 17:53
In Antwort auf:
Und das ist in Leipzig so
Zum Glück (noch) nicht. Die meisten von hier, die schon mal in einigen Ecken westdeutscher Städte unterwegs waren, sind sich einig, daß sie sowas hier nicht haben wollen. Mit Ausnahme vielleicht von ein paar linken/grünen Spinnern, die immer noch an das Gelingen einer "multikulturellen Gesellschaft" glauben.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

diablo
Beiträge:
Mitglied seit:

#130 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 17:54


-Plan Marschal.
Die Demontage, im Verhältnis zu den Erdnüssen?
-Billiger Arbeitskäfte aus der Türkey und Yugoslavien.
Die verdienen weniger als deutsche?
Wir waren 1959 wieder die nummer 1 in Europa,da war noch kein Jugo hier.
-Denn die ehemalige RFA(BDR) an der Grenze zwischen WestEuropa und die Sozialistichen Länden lag, brachte man einem starken Land, um zu zeigen , dass der Kapitalismus besser war, deswegen fliss das Geld und die Unterttüzung von den USA.
Die USA haben Deutschland nie unterstützt!Eher Anweisungen gegeben,welche Länder wir zu unterstützen haben.

heute gilt das nicht mehr, deswegen der Ausbaut eure EX-Wohlstandstaat.[/quote]
>Der Aderlass war zu gross,es wurde leider nichts angelegt:

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#131 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 17:57

hab mal gerade diesen interessanten Link von Moskito angeschaut und denen doch gleichmal politische unterstützung gewährleistet:

"nehmen wir doch mal den schlimmsten
anzunehmenden Fall an - die NPD gewinnt die
Bundestagswahl - was würde passieren? der
gesamte Aussenhandel bricht zusammen - ergo
die totale katastrophe für die deutsche
wirtschaft und damit auch für das deutsche
volk und deshalb dürft ihr loser nie an die
macht - im übrigen hab ich auch schon sehr
oft rassenschande mit schwarzen, roten und
auch gelben Frauen getrieben und es war geil!"

na mal schauen ob sie auch humor haben :P

von einer sächsischen spedition kam mal n Fahre in den laden mit nem geilen t-shirt, da war folgendes zu lesen:"White Power" ich fragte ihn - was n das fürn waschmittel - hab ich ja noch nie gehört - Er: das ist kein Waschmittel sondern eine Vereinigung zur reinhaltung der deutschen rasse - hehe sag ich wieso nicht dann weisse kraft? naja wär international - he das bin ich auch und hab auch schon siehe oben

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#132 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 17:57
Eltern schickt man nicht so gerne in eine Schule mit hohem Ausländeranteil, da das Niveau wegen fehlender Deutschkenntnisse der Ausländer niedriger ist. Das hat nicht unbedingt was mit Ausländerfeindlichkeit zu tun.
Von wem sollen sie denn auch deutsch lernen? E-l-a, hast du nicht Zeit es einigen Ausländern beizubringen? Die deutschen sind ja so gastfreundlich.
Kindergärten und Sprachkurse kosten einen Haufen Geld und Ausländer gehören nicht unbedingt zu den Wohlhabenden.
Hier ist seit diesem Jahr das letzte Kindergartenjahr kostenlos, damit auch alle Kinder mindesten ein Jahr dort deutsch lernen können und es werden zunehmend Sprachkurse bezahlt.
Das ist doch schonmal ein konstruktiver Ansatz anstatt dem tumben Ausländer-Raus-Gebrülle, welches bei dir ja Anklang findet.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#133 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:02
In Antwort auf:
Eltern schickt man nicht so gerne in eine Schule mit hohem Ausländeranteil, da das Niveau wegen fehlender Deutschkenntnisse der Ausländer niedriger ist.


nicht unbedingt die fehlenden deutschkenntnisse müssen schuld am fehlenden niveau sein. einige die gut deutsch sprechen sind trotzdem niveau unterster schublade. es ist unweigerlich vorprogrammiert wenn sich kinder der verschiedensten mentalitäten in kleine räume quetschen. ich kenne lehrer die ihren job an solchen schulen aufgegeben haben.

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#134 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:07
Zitat von el loco alemán
Mit Ausnahme vielleicht von ein paar linken/grünen Spinnern, die immer noch an das Gelingen einer "multikulturellen Gesellschaft" glauben.


Natürlich kann dsa funktionieren, wenn alle eine gemeinsame Sprache sprechen.
Es gibt etliche, insbesondere ärmere Länder auf dieser Welt, die haben viel mehr Einwanderer (bezogen auf die Bevölkerung) zu verkraften. Ein reiches Land wie Deutschland kann das noch besser schaffen, es braucht sogar Zuwanderung, da die deutschen sich ja weigern ausreichend fortzupflanzen und bestimmte Arbeiten zu übernehmen.

Ausserdem: Die Vermischung der Kulturen lässt sich nicht mehr aufhalten. Viele aus dem Forum tragen dazu bei.
Ich kenn ein schönes Beispiel aus dem weiteren Bekanntenkreis. Ein gebürtiger Syrer mit deutschem Pass hat eine Familie mit einer Ecuadoriana gegründet. DEr 1. Kindergeburtstag vor wenigen Montanten war echt interessant: Deutsche, syrische und lateinamerikanische Gepflogenheiten.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#135 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:09

In Antwort auf:
was würde passieren? der
gesamte Aussenhandel bricht zusammen -
Du glaubst doch nicht wirklich, daß auch nur ein Großkonzern oder Kapitalist aus ideologischen Gründen auf sein Geschäft verzichten würde?

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#136 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:12

In Antwort auf:
es braucht sogar Zuwanderung,
Derhelm, mir ist schon klar, daß du auch zu denen gehörst, die solchen Unsionn glauben oder zumindest verbreiten. Da gibt es keinen Konsens. Daher erübrigt sich auch jede weitere Diskussion zu diesem Thema.
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#137 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:13

Zitat von el loco alemán
Du glaubst doch nicht wirklich, daß auch nur ein Großkonzern oder Kapitalist aus ideologischen Gründen auf sein Geschäft verzichten würde?


Viele Konsumenten in anderen Ländern würde dann aber gerne auf deutsche Produkte verzichten. Da bin ich mir sicher.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#138 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:17
In Antwort auf:
Viele Konsumenten in anderen Ländern würde dann aber gerne auf deutsche Produkte verzichten. Da bin ich mir sicher.

Na klar. Du vielleicht und noch ein paar Verdrehte würden wegen einer nationalen Partei an der Regierung lieber ein teureres oder schlechteres Produkt bevorzugen, weil das bessere und/oder preiswertere "made in Germany" ist.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#139 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:21
Fehler

Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#140 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:22
[Fehler

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#141 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:24
In Antwort auf:
Araber , 30 %
Türken , 15
Ossi, 70 %.

Macht zusammen 115% und dabei die Wessis noch nicht mal mitgerechnet.
Mathematik scheint nicht deine Stärke zu sein. Evita, bist du Kubaner(in)?

P.S. Hast wohl gemerkt, wie peinlich das ist, weil du deine Beiträge so schnell wieder hast verschwinden lassen?
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Dickbauch
Beiträge:
Mitglied seit:

#142 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:25

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#143 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:29

Dickbauch,wer bist du denn
La Lucha, Migelito 100

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#144 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:29


San German, erzähl uns wie es mit den "roten Frauen" war, mit denen Du es getrieben hast. Sag uns wenigstens wo es war oder woher die kamen, nachdem es hier wieder langweilig wird.


el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#145 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:36
In Antwort auf:
San German, erzähl uns wie es mit den "roten Frauen" war,
Die hatten ihre Tage, weiter nichts.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#146 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:37

Die hatten ihre Tage, weiter nichts
----------------------------------------


La Lucha, Migelito 100

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#147 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 18:38

In Antwort auf:
Die hatten ihre Tage, weiter nichts.

Er schrieb aber was von Rassenschande.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#148 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 19:07

@ELHOMBRE:::

In Antwort auf:
Das Problem mit der Ausländerfeindlichkeit ist, dass die überhaupt nicht personen-/tatenbezogen ist, sondern von den Dumpfbacken, pauschal gesagt wird (jetzt mal das Extremstbeispiel):


Ne,ne, das Problem in diesem "Teutschen Lande" ist ganz einfach, dass jeder der nicht ein "FREUND" von
Ausländer ist, gleich als ausländerfeindlich abgestempelt wird.

Ich habe ausländische Freunde, bin aber totzdem kein Ausländerfreund, aber auch nicht ausländerfeindlich. Nur feindlich gesonnen den ausländischen Sozialschmarotzern gegenüber.

Salu2


"No Sueñes Tu Vida,Vive Tu Sueño"

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#149 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 19:16

Ausländerfeindlichkeit hat in Deutschland Tradition, leider.

Moskito

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.255
Mitglied seit: 19.03.2005

#150 RE: Jinetero, na und?
27.10.2006 19:17
Zitat von locoyuma
Nur feindlich gesonnen den ausländischen Sozialschmarotzern gegenüber.

Aber inländische Sozialschmarotzer findest du toll, oder warum machst du das gerade am ausländisch fest? Und wie siehst du es einem Ausländer an, ob er Sozialschmarotzer ist? Gibt es prozentual wesentlich mehr Sozialschmarotzer als unter Deutschen? Was ist für dich ein Sozialschmarotzer?

Fragen über Fragen ...
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Entrevista con un ex-jinetero
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Henry
1 25.10.2006 20:44
von el_yoyo • Zugriffe: 2016
Un jinetero de éxito
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Gerardo
40 01.09.2009 10:56
von santiaguera • Zugriffe: 3239
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de