Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 313 Antworten
und wurde 8.259 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.869
Mitglied seit: 25.12.2005

#201 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 21:04

Zitat von el carino
unsere ach so tollen "befreier"
Ohne Anführungsstriche und groß geschrieben trifft es eher die historische Wahrheit! Denn nichts anderes waren die USA: Unsere Befreier!!! (Klar, du kommst aus Ostdeutschland und kannst das "unsere" natürlich nur indirekt nachvollziehen)

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#202 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 21:14

[quote="ElHombreBlanco"]Ich will nicht wissen, wie sich klein b12 vorstellt, wie der Kapitalismus funktioniert, sondern Belege für das Einfliegen von Billigarbeitskräften durch Großkonzerne, wie von dir behauptet.
Spanier, Italiener und Griechen haben übrigens als EU-Bürger das gleiche Recht hier zu arbeiten, wie du.
___________________________________
@ stupid white man, in den 50gern und 60gern wurde massiv italienische arbeitskräfte angeworben. das das in der jetzigen eu anderst funktioniert, hast nicht nur du bemerkt.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.274
Mitglied seit: 19.03.2005

#203 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 21:19

Zitat von el carino
was gibt es daran auszusetzen?

Cariño mio was würdest du davon halten, wenn dich ein hart am Fließband von Chrysler arbeitender US-Amerikaner, nennen wir ihn John Doe, in einen Topf mit Frau Merkel, Jürgen Schrempp und Hitler wirft?
___________________________________
Papi tu te vienes - Mami yo me vengo

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#204 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 21:23

@ el carino, die teilweise abgworfenen lebensmittelpakete unserer damaligen befreier sind einigen west-lern damals direkt auf den kopf gefallen

kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#205 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 21:24
In Antwort auf:
Wenn das Lohnniveau zu hoch ist im Vergleich zur Technologie / zur Qualität, dann kommen mit Sicherheit keine ausländischen Arbeitskräfte, sondern die Jobs wandern ins Ausland, nach Osteuropa, Indien oder China.



über kurz oder lang werden die alle nach fernost wandern...

In Antwort auf:
Im Übrigen entscheidet nicht das Unternehmen, sondern der Markt sprich der Konsument.


leider, ich würde mir da, aufgrund der sich anbahnenden katastrophe, etwas weitsichtigere politiker
und kritischere konsumenten wünschen...
------------------------------------------------
Hier könnte Ihre Werbung stehen ...

kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#206 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 21:28
In Antwort auf:
damaligen befreier


welche motivation hatten die usa denn damals zum kriegseintritt ?
------------------------------------------------
Hier könnte Ihre Werbung stehen ...

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#207 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 21:29

@ rafael 70, der konsument entscheidet alles bei den heizöl, strom und gaspreisen

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#208 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 22:16

einfach mal ein Buch lesen z.B von Günter Wallraf "Ganz unten"

Thyssen & Mannesmann Mc-Kotz, bekehrungs- und integrationswilliger Moslem bei Pfarrern, Versuchskaninchen bei
Medikamentenversuch, Illegaler auf Großbaustellen, Arbeiter in einer Kolonne von Leihsklaven. ec
Unfall Atomkraftwerk ...zur reinigung wurden Ausländer eingesetzt ohne sie über die Verstrahlung (Gefahr)
zu informieren ..danach wurden sie in Ihre Heimat zurückverfrachtet viele sind danach an ellendig an Krebs verreckt und wussten nicht warum

Bundesweit hat sich die Situation verschlimmert. Das Gewerbe boomt: In Berlin ist jeder dritte Bauarbeiter ein Illegaler ohne Rechte, der dort verschlissen wird. ...

Sobald es zur Anklage kommt, wird die Firma schon von neuen Strohmännern geleitet. Es müsste Gesetze gegen diesen Menschenhandel geben. Das fordern die Gewerkschaften, das ist jedoch politisch derzeit nicht durchsetzbar."

die Blindheit manch eines Ignoranten gegenüber der Realität ist unerträglich




diablo
Beiträge:
Mitglied seit:

#209 RE: Jinetero, na und?
29.10.2006 22:47

Zitat von Chaval
Zitat von el carino
unsere ach so tollen "befreier"
Ohne Anführungsstriche und groß geschrieben trifft es eher die historische Wahrheit! Denn nichts anderes waren die USA: Unsere Befreier!!! (Klar, du kommst aus Ostdeutschland und kannst das "unsere" natürlich nur indirekt nachvollziehen)

> Befreier?Für mich immer noch Besatzer ,im politischen,wirtschaftlichen oder militärischen Sinne.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#210 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 00:22

@ chaval

In Antwort auf:
Ohne Anführungsstriche und groß geschrieben trifft es eher die historische Wahrheit! Denn nichts anderes waren die USA: Unsere Befreier!!! (Klar, du kommst aus Ostdeutschland und kannst das "unsere" natürlich nur indirekt nachvollziehen)


Definiere mal "Befreier", von was und wem befreit!!

Salu2


"No Sueñes Tu Vida,Vive Tu Sueño"

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.869
Mitglied seit: 25.12.2005

#211 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 00:34

Sollte man eigentlich auf jede noch so bescheuerte Frage antworten?? Manche machen es, andere nicht...........

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#212 "Und täglich grüßt das Murmeltier"
30.10.2006 09:37

Einige haben ein erstaunliches Bedürfnis den Anderen die Welt erklären zu müssen, und das fast täglich aufs Neue...

Moskito

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#213 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 10:12
In Antwort auf:
Die Leipziger sind alles andere als begeistert von dieser Entwicklung. Gefragt, ob sie das so wollen, wurden sie selbstverständlich nicht.
--------------------------------------------------------------------------------
dann sollten sie sich anpassen oder das grundgesetz ändern!
Abgesehen davon, daß dies nicht nur die Leipziger betrifft, sondern eigentlich alle. Castro, du bist echt witzig. Wie sollen wir "neu hinzugekommenen" ein Grundgesetz ändern können, über das ihr im alten Westen noch nicht einmal abstimmen durftet? Oder wurdet ihr jemals gefragt, ob ihr eine Multikulturelle/moslemische oder sonstige Einwanderungsgesellschaft haben wollt?

Hat euch, das Volk im Westen jemand gefragt, ob ihr die Wehrpflicht, Nato- und EU- Mitgliedschaft, den Euro oder die Wiedervereinigung haben wolltet?

In einer Demokratie wäre dies so gewesen. Auch du gehörst zu denen, die (noch) nicht gemerkt zu haben scheinen, in was für einer Staatsform sie eigentlich leben.

Zwang zur "Anpassung" - das forderst du hier lauthals von uns Einheimischen, Alteingesessenen, anstatt von den Einwanderern? Merkst du noch was?

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#214 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 10:22

Olafino

In Antwort auf:
Oh oh oh - das habe ich aber ganz anders in Erinnerung. Ich glaube mich daran entsinnen zu können, dass die Leipziger mit die ersten waren, die das Maul weit aufrissen, um nach "Wiedervereinigung" zu blöken..
Tja und dass so ein Anschluss dann natürlich auch die Unterwerfung unters Grundgesetz bedeutet (hier: Freiheit der Religionsausübung), war allerseits bekannt.

Welche Ausmaße das mal annehmen würde war noch weniger bekannt, als das, was auf die Masse der Bevölkerung wirtschaftlich und die Arbeitsplätze betreffend zugekommen ist. Die Propaganda blühender Landschaften und die Geldgier nach der schnellen D-Mark hat bewirkt, daß leider bei zu vielen das Denken aussetzte und die eigentlichen Ziele der Wende in Vergessenheit gerieten.

Zur Erinnerung. Die Initiatoren, Demonstranten und Leute die in der Anfangszeit bis zum Mauerfall den Kopf hingehalten haben, hatten nicht zum Ziel, sich das BRD-System überstülpen zu lassen. Sie wollten eine bessere, aber eigenständige DDR. Das "Wiedervereinigungs-Gedöns" kam erst durch Propaganda und falsche Versprechungen profilsüchtiger und an ihre Wiederwahl denkende Westpolitiker zustande.


e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#215 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 10:32
In Antwort auf:
Ohne Anführungsstriche und groß geschrieben trifft es eher die historische Wahrheit! Denn nichts anderes waren die USA: Unsere Befreier!!! (Klar, du kommst aus Ostdeutschland und kannst das "unsere" natürlich nur indirekt nachvollziehen)

Chaval ist ein lebender Beweis, wie die Gehirnwäsche der Nachkriegszeit durch die Besatzer - auch "Reeducation" genannt - ihre Spuren hinterlassen hat.

Bei uns im Osten wäre außer denen, die wirklich durch das Kriegsende aus der Haft befreit wurden, und natürlich den SED-Bonzen selbst und ein paar unverbesserlichen Alt-Kommunisten, ansonsten kein Mensch auf die Idee gekommen der Staatspropaganda zu folgen und die Besatzer, weder die Russen noch die Amerikaner, im Nachhinein als "Befreier" zu betilteln oder denen für irgend etwas dankbar zu sein.





e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#216 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 10:46

Über die Motive derjenenigen, die bis inclusive 2.10.89 über den Ring liefen mußt du mich nicht aufklären - mehr zufällig als vorsätzlich war ich damals in Leipzig und also dabei.

Doch schon schon zwei Wochen nach dem 9. Oktober (die Mauer stand noch - und selbst im Westen hielt man sich zu diesem Zeitpunkt mit jeglicher Wiedervereinigungsrhethorik noch zurück) waren die ersten "Wiedervereinigung"-Rufe und -Transparente weithin sichtbar. Die Sache lief dermaßen aus dem Ruder, dass - du wirst dich erinnern - die Veranstalter eine Jahreswechseldemopause ausriefen. Und mit Beginn des Jahres '90 war die Stimmung dann dermaßen aggressiv, dass sich kaum noch jemand offen dagegen aussprechen konnte.
Man vergisst ja so schnell.
Wie gut dass es da Archive gibt, in denen man noch mal kramen kann. Und - welch ein Zufall - auch was findet.

Don Olafio

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#217 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 11:46

ela lass dich doch nicht provozieren, wer hat denn die suppe eingebrockt? sicher gibt es im Osten mehr ausländerfeindlichkeit - aber bei einer 3 mal so hohen arbeitslosenquote und dem halben gehalt ist das ja auch kein wunder

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#218 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 11:46

In Antwort auf:
Wie sollen wir "neu hinzugekommenen" ein Grundgesetz ändern können, über das ihr im alten Westen noch nicht einmal abstimmen durftet? Oder wurdet ihr jemals gefragt, ob ihr eine Multikulturelle/moslemische oder sonstige Einwanderungsgesellschaft haben wollt?


jeder, der in deutschland lebt muss sich den gesetzen anpassen, demokratisch verändern oder ganz einfach
auswandern und sich das land suchen, wo er gern leben will!

In Antwort auf:
Zwang zur "Anpassung" - das forderst du hier lauthals von uns Einheimischen, Alteingesessenen, anstatt von den Einwanderern? Merkst du noch was?


ich fordere es von allen! vor allem wenn es auf die freiheit der religionsausübung zielt!

castro
patria o muerte

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#219 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 11:53
In Antwort auf:
aber bei einer 3 mal so hohen arbeitslosenquote und dem halben gehalt ist das ja auch kein wunder



Ohne die gravierenden Unterschiede zu bestreiten, aber Deine Zahlen stimmen nicht...
Laut Statistischem Bundesamt...
In Antwort auf:
Das Statistische Bundesamt hat vergangenen Freitag Zahlen bzgl. der Gehaltsentwicklung in Deutschland herausgegeben, demnach ist das Durchschnittsgehalt im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Im Durchschnitt hat der deutsche Arbeitnehmer letztes Jahr 40.642 Euro verdient, und damit 2,1% mehr als noch 2004.
Dennoch gibt es noch enorme Unterschiede, sowohl von West nach Ost, als auch im Vergleich von Männern und Frauen.
Der Durchschnittslohn für einen ostdeutschen Arbeitnehmer beträgt nämlich mit knapp 30.000 Euro gerade mal 71% des Westniveaus! Und vollzeitbeschäftigte Frauen liegen mit einem Durchschnittseinkommen von 33.909 Euro ebenfalls satte 9.000 Euro unter dem Durchschnittsgehalt! (Obwohl dieser Unterschied im Osten lustigerweise mit 3.700 Euro deutlich kleiner ist…)
Die Statistiker vom statistischen Bundesamt glauben aber nicht, dass dieser deutliche Geschlechterunterschied von einer ungleichen Bezahlung seitens der Unternehmen herrührt, sondern vielmehr im unterschiedlichen Ausbildungsniveau, der Verteilung auch besser und schlechte bezahlte Wirtschaftszweige und der Anzahl der Berufsjahre begründet liegt


Arbeitslosenquote West: 2006 Sep 8,5
Arbeitslosenquote Ost: 2006 Sep 16,4
Nos vemos
Dirk
--------------------------------------------------
Das Infoportal zu Kuba (mit täglichen News aus Kuba, Casas Particular Datenbank und vielem mehr ):
http://www.mi-cuba.de // http://www.mi-kuba.com

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#220 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 12:04
In Antwort auf:

jeder, der in deutschland lebt muss sich den gesetzen anpassen, demokratisch verändern oder ganz einfach
auswandern und sich das land suchen, wo er gern leben will!

Castro, damit hast du meine Frage nicht beantwortet, die da lautete:
In Antwort auf:
Oder wurdet ihr jemals gefragt, ob ihr eine Multikulturelle/moslemische oder sonstige Einwanderungsgesellschaft haben wollt?

Wie willst du etwas "demokratisch verändern", was völlig undemokratisch als unantastbarer Status Quo in ein Gesetz gemeißelt wurde, über das noch nicht einmal demokratisch abgestimmt wurde? Ja, Auswandern, das könnte einigen hier so passen.



e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#221 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 12:06
In Antwort auf:
Arbeitslosenquote West: 2006 Sep 8,5
Arbeitslosenquote Ost: 2006 Sep 16,4

Laut Statistischem Bundesamt...(müde lächelnd)
Geschönte Statistik. Real sind im Osten wohl weit über 30% der arbeitsfähigen Arbeitnehmer ohne ordentliches Beschäftigungsverhältnis im ersten Arbeitsmarkt.

Rechnet man die ganzen Teilzeit- und 400 Euro Jobber und Niedriglöhner unterhalb der Hartz-4-Grenze trotz Volzeit noch mit hinzu, dann kommen 50% schon etwa hin, die eben nicht im Sinne von Vollbeschäftigung durch ihre Arbeit allein ihren Lebensunterhalt würdig gestalten können, also keine "richtige" und "ordentliche" Arbeitsstelle haben.


e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

gitano
Beiträge:
Mitglied seit:

#222 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 12:14

@ELA

"Geschönte Statistik. Real sind im Osten wohl weit über 30% der arbeitsfähigen Arbeitnehmer ohne ordentliches Beschäftigungsverhältnis im ersten Arbeitsmarkt."

Ist zwar nicht das Thema des Thread's, dennoch entspringen die 30% Arbeitslosen bei "Euch" einem messbaren Faktum oder ist dies die subjektive Wahrnehmung. Zählst Du die Mütter, die sich um den Haushalt und die Kinder sorgen und gerne etwas arbeiten (20-30%) gehen auch dazu, oder "nur" Mann/Frau die auf der Suche nach eine mindestens 80% Stelle sind?

Saludos

gitano
Beiträge:
Mitglied seit:

#223 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 12:18

@ELA

In Leipzig und Umgebung ist's aber wohl bei weitem nicht so prekär, mit dem DHL - Ausbau und der lokalen Ansiedelungspolitik habt Ihr doch ein beachtliches Städtewachstum hingekriegt - nicht?

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#224 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 12:21
Zitat von el loco alemán
Castro, damit hast du meine Farge nicht beantwortet, die da lautete:[quote]Oder wurdet ihr jemals gefragt, ob ihr eine Multikulturelle/moslemische oder sonstige Einwanderungsgesellschaft haben wollt?



Die Frage ist - mit Verlaub - leicht beknackt, und hat ungefähr die Qualität von "wurdet ihr jemals gefragt ob die Sonne morgens aufgehen soll" - Migrationsbewegungen lassen sich nicht per Gesetz unterbinden - zumal wenn die Urdachen der Migration nicht nur nicht behoben werden, sondern sich eher noch verschärfen.
Im Übrigen: das Gros der in Deutschland lebenden "Fremdstämmigen" befindet sich auf Grund der damals gesellschaftlich gewollten und wirtschaftlich notwendigen Einwanderung von "Gastarbeitern" im Land. Das für diese Bevölkerungsgruppe das Grundgesetz ebenso Gültigkeit hat, muss ja wohl nicht extra betont werden.


Don Olafio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#225 RE: Jinetero, na und?
30.10.2006 12:25

Gitano, wir sind hier schon ewig nicht mehr beim eigentlichen Thema. Da kommts auf die eine Antwort auch nicht mehr an. Rechne doch einfach mal zusammen, was nicht in der Arbeitslosenstatistik auftaucht, und trotzdem keine Arbeit hat.

Wer z.B. einen Ehepartner mit einem Einkommen über der Armutsgrenze hat, bekommt kein ALG2 auchwenn er arbeitslos ist, fällt also aus der Statistik, genauso alle Sozi-Empfänger, Umschüler, ABM-Kräfte und sonstige Leute in "Warteschleifen". Ebenso wird nicht als Arbeitslos gezählt, wer ausgleichendes Hartz4 bekommt, weil er in seinem Nebenjob zwar über eine gewisse Bemessungsgröße hinaus aber längst nicht genügend zum Lebensunterhalt verdient usw.

Deutschland hat ungefähr real 12 Millionen Arbeitslose, das liest man öfter von verschiedenen Wirtschaftsexperten.
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Entrevista con un ex-jinetero
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Henry
1 25.10.2006 20:44
von el_yoyo • Zugriffe: 2016
Un jinetero de éxito
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Gerardo
40 01.09.2009 10:56
von santiaguera • Zugriffe: 3239
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de