Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 3.511 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
guajira
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.821
Mitglied seit: 06.07.2004

#26 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 01:13

In Antwort auf:
meine haben die endung sld.cu

Die bei mir ankommenden auch. Habe ebenfalls eine GMX-Adresse. In zwei Jahren sind vielleicht drei oder vier verloren gegangen und ich vermute, dass hat dann aber am Absender gelegen...

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#27 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 01:34

In Antwort auf:
Davon abgesehen habe ich bei gmx auch mehrere Adressen, unter anderem eine Mülladresse. Aber selbst in Hochzeiten ohne guten PrivatSpamFilter kamen pro Tag höchstens 15 Werbemails an. Keine Ahnung wie man es schafft über 100 zu bekommen.... Und in letzter Zeit hat es doch arg nachgelassen...

Ich hatte in "besten" Zeiten in meinem GMX-Spamfolder bis zu 20.000 Spams. Bei einer Haltezeit von zwei Wochen, um etwaige false positives bei Bedarf raussuchen zu können. Der überwiegende Teil der Spams landete auf gefakten Adressen unter meinen Domains, die mangels Existenz an postmaster weitergeleitet wurden. Ein beträchtlicher Teil natürlich auch immer Bounces von Mailservern, deren Admins sich die Unterhosen mit 'ner Rohrzange anziehen (und die noch weniger als ein Klempner von IT und Standards verstehen).

Ich habe dann auf Positivlisten umgestellt, und seitdem ist vergleichsweise Ruhe. Nach anfänglich noch 1.500 Spams in zwei Wochen hat es sich im Moment bei etwa 800 eingependelt.

Wie man das schafft: Adressenverkäufer (deswegen bekommt heute jede Firme ihre eigene Mailadresse von mir) und vor allem jahrelange Verwendung von Adressen bzw. Domains im Usenet. Hatte mal mehrere 100 User, die über eins meiner Gateways im Usenet geschrieben haban. Und da werden die Adressen eben gerne zum faken und zuspammen verwendet. Außerdem sind einige meiner Domains über www erreichbar, was regelmäßig auch Adressfaker anzieht. Was wiederum die Müllanreicherung mit bounces zur Folge hat. Man glaubt gar nicht, wie viele inkompetente Admins es gibt. "Ich habe einen Virus von Dir gekommen" oder "Diese Adresse existiert hier nicht", die an den (gefakten) Absender statt (wenigstens) an den postmaster des MX des reversen DNS des Mailexchangers geschickt werden. Was ebensowenig sinnvoll ist, aber den Müll wenigstens etwas begrenzt.

Bevor's dogmatisch wird, jetzt das Geschreibsel einstellende Grüße,
Stephan

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.289
Mitglied seit: 19.03.2005

#28 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 01:52

Übrigens bekomme ich gerade sämtliche web.correosdecuba.cu-E-Mails zurückgewiesen. Sind angeblich zu groß.

Remote_host_said:_552_message_size_exceeds_maximum_message_size.

Dabei waren es jeweils nur ein paar Zeilen im Nur-Text-Format.

Ist dies öfters so? Oder haben die was gegen mich?

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#29 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 02:50

In Antwort auf:
Remote_host_said:_552_message_size_exceeds_maximum_message_size.

SMTP-Fehler 552. Lesen wir mal gemeinsam:

http://www.supermailer.de/smtp_reply_codes.htm

Die deutschen Übersetzungen sind für die Tonne: Sind alle sinnfreies Babelfish-Output. In Englisch ist's aber klar: Hier ist der Postkasten voll. Deine Mail passt also nicht mehr in den Briefkasten rein. Abhilfe: Mails aus dem Postkasten rausnehmen aka löschen. Das kriegen die Kubis nur sehr schwer gebacken. Hatte ich auch schonmal.

In Antwort auf:
Dabei waren es jeweils nur ein paar Zeilen im Nur-Text-Format.

Voll ist voll ist voll. Erst gehen noch 30 k rein. Dann schickt einer 29 k. Dann geht noch 1 k rein. Dann schickst Du 987 Zeichen. Und schon darf die nächste Mail nicht mehr als 37 Zeichen haben. ...

Viel Spaß beim verschicken des Löschhinweises wünschende Grüße,
Stephan

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.289
Mitglied seit: 19.03.2005

#30 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 09:27

Lustig ist, dass auch mit mir mal geredet wird, wie mit 'nem Computer-DAU

In Antwort auf:
Hier ist der Postkasten voll. Deine Mail passt also nicht mehr in den Briefkasten rein

Ich glaube nicht, dass dies der wahre Grund ist, da dies gleichzeitig bei zwei Adressen auftrat.

Jetzt scheint die Message aber durch zu sein ...

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#31 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 11:34

@ich,

versuchen wir es doch besser mal mit einer Übersetzung:

Remote_host_said: Der entfernte Rechner sagt

Message_size: Größe der Nachricht

exceeds: überschreitet

maximum: Höchstmaß

Daraus ergibt sich dann:

Der entfernte Rechner sagt: 552 Die Größe der Nachricht überschreitet das Höchstmaß für die Nachrichtengröße

Ob der Postkasten voll ist, wissen wir nicht! Die Nachricht ist zu gross und wird deshalb nicht ausgeliefert.

Vieleicht erstmal RFC 1838 lesen und bis dahin den Ball flach halten?

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#32 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 11:39

In Antwort auf:
Ich glaube nicht, dass dies der wahre Grund ist, da dies gleichzeitig bei zwei Adressen auftrat.

Wenn das zwei unterschiedliche Server, also einer bei web.de und der andere bei t-online.de, waren, dann ist an der Mail definitv was faul.
Ich habe lange keinen Mailserver gesehen, der weniger als 1 MByte annimmt, meist sind es 10 oder 25.


ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.289
Mitglied seit: 19.03.2005

#33 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 11:45

@Socke:

Es waren, wie geschrieben, Adressen von web.correosdecuba.cu, an die ich heute Nacht nichts ausliefern konnte (von GMX). Heute früh ging zumindest die eine Adresse wieder. Die andere habe ich nicht nochmal probiert, weil dies sowieso nur zum Testen war, ob es an dem einen Mail-Account liegt, oder ein globaleres Problem ist.

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 11:50

Hattest Du Anhänge dran? Ich hatte das Problem auch bei Anhängen mit, glaube ich, mehr als 2,5 MB.
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.289
Mitglied seit: 19.03.2005

#35 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 11:56

In Antwort auf:
Hattest Du Anhänge dran?

Nein es waren 16 Zeilen, Leerzeilen nicht mitgezählt, Plain-Text.

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#36 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 11:57

Auh ja, ich habe mal eben nachgeschlagen, der einzige Mailserver für correosdecuba.cu ist http://www.correosdecuba.cu und der kriegt Timeouts. Da ist wohl wirklich einer beigegangen und hat die maximale Mailgrösse auf 1024 byte eingestellt.
Das Teil scheint gewaltig überlastet zu sein!

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#37 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 12:45

In Antwort auf:
Vieleicht erstmal RFC 1838 lesen und bis dahin den Ball flach halten?

Hmmm. RFC 1838? Was will mir der freundliche Autor mit diesem Hinweis sagen? Schauen wir einmal nach:

http://www.faqs.org/rfcs/rfc1838.html

Ahja: RFC 1838 - Use of the X.500 Directory to support mapping between X.400 and RFC 822 Addresses

Ein wirklich spannendes Thema. Insbesondere für mich, als ausgewiesenem X.500 und X.400-Fan.

Nur zum Mailtransfer findet sich da eher wenig. Und Reply Codes schonmal gar nicht. Nicht einmal die Zahl 552 findet sich in diesem RFC. Ich hätte sowieo eher an John Postel gedacht. Nehmen wir mal den und werfen einen Blick in RFC 821:

http://www.faqs.org/rfcs/rfc821.html

Ahja: RFC 821 - Simple Mail Transfer Protocol. Ein absolutes Basic, das ich rein zufällig schon ein paar hundert mal gelesen habe. Und siehe da - Wir werden in den Abschnitten 3. und 4.2. sogar fündig.

Und um noch einmal zum Ausgangsthema zurückzukommen. Ich schicke seit Jahren ccs auf eine Adresse at web.correosdecuba.cu. Und alle 552er gingen ohne Ausnahme auf ein überfülltes Postfach zurück. Attachments waren demgegenüber kein Problem, weil die (m.W. bis auf Bilder) sowieso automatisch in den Müll geworfen werden. Allerdings soll der Dienst ja (wohl) eingestellt werden oder ist (möglicherweise) offiziell bereits eingestellt. Weswegen da natürlich auch temporär mal ein anderer Fehler aufgetreten sein könnte. Ich werde es gleich sehen, denn in den nächsten drei Stunden geht wieder ein cc an besagte Adresse raus.

Dir Deinen gut gemeinten Rat gerne zurückgebende Grüße,

Stephan

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 12:48

Tja, nur gut, dass die damals definitiv abgewiesen wurden, wenn Anhänge zu gross. Bei kleineren sofort danach oder davor gesendeten Mails (mit oder ohne Anhang) - kein Problem.

Aber Socke hat ja gepostet, wo das Problem hier liegt...

___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#39 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 13:09

In Antwort auf:
Tja, nur gut, dass die damals definitiv abgewiesen wurden, wenn Anhänge zu gross. Bei kleineren sofort danach oder davor gesendeten Mails (mit oder ohne Anhang) - kein Problem.

Bei Bildern hatte ich das Problem auch. Bei größeren PDFs oder Winword-Dokumenten aber nicht. Die sind schlichtweg nie angekommen. Das mag sich - Kuba individuell - natürlich von Tag zu Tag ändern.

In Antwort auf:
Aber Socke hat ja gepostet, wo das Problem hier liegt...

Ich halte die Vermutung, dass die maximale Mailgröße auf 1024 Bytes gesetzt wurde, nicht unbedingt für wahrscheinlich. Es gab vielleicht ein temporäres Verbindungsproblem zwischen MTA und Postfächern der User. Möglicherweise auch einen Festplattenüberlauf. Vielleicht aber auch nicht, und es war ganz was anderes. Nix genaues weiß man nicht. Und technische Details könnte ich kurzfristig bestenfalls zu jovenclub.cu, nicht aber zu correosdecuba.cu, recherchieren.

Ist allerdings nicht wirklich wichtig. Stochereien im Nebel bringen wenig, und die dogmatischen Diskussionen habe ich auch alle schon x mal geführt. Bin ich mittlerweile zu alt für. Ich lass die Linuxfrickler einfach machen. ...

Sich jetzt wieder hinlegende Grüße,

Stephan

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#40 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 13:43

Stimmt, ist 1893. Peinlich :-)

In Antwort auf:
X.2.2 Mailbox full

The mailbox is full because the user has exceeded a
per-mailbox administrative quota or physical capacity. The
general semantics implies that the recipient can delete
messages to make more space available. This code should be
used as a persistent transient failure.


Geht aber noch weiter! Wir suchen ja X.5.2:

In Antwort auf:
X.5.2 Syntax error

A mail transaction protocol command was issued which could
not be interpreted, either because the syntax was wrong or
the command is unrecognized. This is useful only as a
permanent error.


Aha, da ein permanenter Fehler die 5 im ersten Feld hat, kommen wir also auf 5.5.2 was einen permanenten Protokollfehler anzeigt.
Die numerischne Meldung hat aber auch nichts mit der Mailboxauslastung zu tun.

Wie ich gerade sehe, ist der MX Eintrag für correosdecuba.cu jetzt smtp.correosdecuba.cu der auch eine andere IP-Nummer als der Webserver hat und sich als smtp1.correosdecuba.cu meldet.
Da war wohl was für längere Zeit down so das sich die Änderung des DNS Eintrags gelohnt hat.

Keine Ahnung welchen MTA die benutzen, bei der Uni in Matanzas ist es Sendmail 8.11.2, da stimmen auch die Fehlermeldungen:

In Antwort auf:
----- The following addresses had permanent fatal errors -----
<geht.keinen.was.an@umcc.cu>

----- Transcript of session follows -----
552 5.3.4 <geht.keinen.was.an@umcc.cu>... Message is too large; 1024000 bytes max
554 5.0.0 <geht.keinen.was.an@umcc.cu>... Service unavailable

Reporting-MTA: dns; magayan.umcc.cu
Received-From-MTA: DNS; moutng.kundenserver.de
Arrival-Date: Wed, 1 Dec 2004 06:31:50 -0500

Final-Recipient: RFC822; geht.keinen.was.an@umcc.cu
Action: failed
Status: 5.3.4
Last-Attempt-Date: Wed, 1 Dec 2004 06:32:52 -0500


Genug Technobabbel, ich muss baue weiter an meinem Notes Server

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#41 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 13:54

In Antwort auf:
Ich lass die Linuxfrickler einfach machen

1989 HP-MPE System Management, 1992 SCO Advanced Certified Engeneer, 1993 HP-UX System Management und Informix DBA, 1995 SCO ACE erweitert auf Unixware, 1999 IBM AIX System Management. Nebenbei ab 1996 Lotus Notes Zertifizierungen und, peinlich peinlich, sogar noch Microsoft MCSE immerhin habe ich das für Win2K nicht neu gemacht :-)


Meine erste Berührung mit SMTP hatte ich als ich einen OpenServer 3.2 von MMDF auf Sendmail 8.5 umgebaut habe.

Mein erster Webserver lief übrigens 1993 mit NCSA-HTTPD auf einem SCO Open Server 4 an einer gebündelten ISDN Leitung, wenn ich an die Preise von UUNET damals und T-DSL heute denke ...

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 14:56

Hallo Kollegen

Kann ein Admin diesen Thread nicht in den Bereich IT verschieben? Ops, den gibts ja so nicht *gg*
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#43 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 15:00

Vielleicht können wir den Thread einfach umbenennen.

"Hacking Mailservers in Cuba for Fun and Profit"

wäre mein Vorschlag :-)

Hat letztes Jahr in Matanzas echt Spass gemacht!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.289
Mitglied seit: 19.03.2005

#44 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
09.05.2005 17:09

In Antwort auf:
Jetzt scheint die Message aber durch zu sein

Zu früh gefreut!

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."

Lotscheck
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
10.05.2005 04:50

@Devil-D

In Antwort auf:
Hallo Kollegen

Kann ein Admin diesen Thread nicht in den Bereich IT verschieben? Ops, den gibts ja so nicht *gg*


Wäre doch mal etwas ,was hier fehlt,wir schreiben uns hier im Forum ja alle über Buschtrommel,

Es stellt sich doch wirklich die Frage ,für eine neue Sparte in diesem Forum,
Wieviel Leute schleppen Ihren Copmi,oder ihr Handy mit auf die Isla und haben Fragen dazu,wir Schreiben
das Jahr 2005,

Hier werden Fragen gestellt,Einfuhr von Compis,von Notbocks,E-Mails,Handys nach Cuba,E-Mails-Viren

Was ist mit Vois over IP -Telefon

Schon mal gehört,wenn hier genug Beiträge kommen die auch für Laien Aufschluß geben,dann könnt Ihr mit Eurer Chica 24 Stunden kostenlos sprechen,und das in Cuba ,wenn Sie einen Compi hat.
http://www.ebaumsworld.com/flash/fartingcat.html

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#46 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
10.05.2005 10:54

In Antwort auf:
Linuxfrickler

Warst Du gar nicht mit gemeint, Socke. Ich habe halt auch ein paar Jahre im Usenet und anderen GABELN geschrieben (was jetzt ohne Probleme mit ein paar tausend Treffern auf groups.google.com zu beweisen wäre ), und dabei festgestellt, dass gerade im Usenet mehr als 99 Prozent der soziopathischen Rechthaber Linux benutzen. Warum auch immer.

In Antwort auf:
Hallo Kollegen

Ich nix Kollege. Habe schon Anfang der Neunziger jede berufliche Hauptbeschäftigung mit IT abgelehnt. Ich wollte mir das Hobby einfach nicht durch wenig kompetenten, unerfreulichen beruflichen Umgang verderben lassen. Mittlerweile würd' ich mich schon eher überreden lassen, weil ich meine Interessenschwerpunkte seit dem faktischen Tod vom halben OS und dem Siegeszug der DAUs und Anwälte in IT und Netzwelt doch schon weitgehend verlagert habe. Meine einzige berufliche Tätigkeit bisher waren mal ein paar Artikel, die ich vor Jahren für ein von einen bekannten Hannoveraner IT-Fachverlag herausgegebenes Magazin gepinselt habe.

In Antwort auf:
Hat letztes Jahr in Matanzas echt Spass gemacht!

Musste nur aufpassen, dass da die Jungs von der Stasi nicht mal plötzlich vor der Tür stehen. Wobei Dir da nicht viel passieren wird. Nur, für einen Kubaner kann es natürlich sehr unangenehm werden.

Weitgehend ausgefrickelt habende, kollegiale Grüße,
Stephan

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#47 Test web.correosdecuba.cu
11.05.2005 00:53

In Antwort auf:
Ich werde es gleich sehen, denn in den nächsten drei Stunden geht wieder ein cc an besagte Adresse raus.

So. Hat ein bischen länger als drei Stunden gedauert, aber nun sind zwei größere Mails (1x mit Attachment) an eine Adresse at web.correosdecuba.cu raus. Und bis jetzt habe ich noch nix zurückbekommen. Falls sich das wider Erwarten noch ändern sollte, werde ich das hier nachtragen.

Sich jetzt die Bettdecke über die Ohren ziehende Grüße,
Stephan

Lotscheck
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
18.05.2005 17:46

In Antwort auf:
und dabei festgestellt, dass gerade im Usenet mehr als 99 Prozent der soziopathischen Rechthaber Linux benutzen. Warum auch immer.

Kuba wechselt auf Linux

No pasaran: die Revolution ergreift den Desktop, Kuba will Windows abschaffen.

Die letzte kommunistische Bastion beider Amerikas macht ihrer "glorreichen Geschichte" alle Ehre: nach revolutionärem Beschluss der Regierung unter Fidel Castro wird Windows abgeschafft. Zumindest auf Computern der Regierung, die sich bisher vor allem auf kapitalistische Betriebssysteme aus Redmond stützte, soll demnächst Tux die Tradition der Freiheitshelden fortsetzen. Schon jetzt laufen etwa 1500 Rechner in öffentlichen Stellen mit Linux, erklärte Roberto del Puerto, der Direktor des staatlichen Büros für Informations-Technik gegenüber der lokalen Presse.
http://www.ebaumsworld.com/flash/fartingcat.html

Lotscheck
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
18.05.2005 18:05

In Antwort auf:
@Devil-D

In Antwort auf: Hallo Kollegen

Kann ein Admin diesen Thread nicht in den Bereich IT verschieben? Ops, den gibts ja so nicht *gg*


Aber hier noch etwas der noch wegen Urlaub ,seit Montag noch nicht in sein Postfach gesehen hat.

Neuer Computer-Wurm verbreitet rechtsradikale Spam-Mails

Karlsruhe (dpa) - Ein neuer Computerwurm überschwemmt seit dem Wochenende E-Mail-Postfächer mit Neonazi-Propaganda. Die Spam-Mail- Flut sei "gewaltig", sagte am Pfingstmontag der Karlsruher Computer- Viren-Experte Christoph Fischer.

Der Täter ist sicherlich ein Deutscher, der schon vor einem Jahr ähnliche Mails verschickt hat", vermutete Fischer. Das Schadens- und Verbreitungspotenzial des Wurms wird nach Angaben des deutschen Antivirenspezialisten H+BEDV als sehr gefährlich eingeschätzt.

Auslöser sei der bereits bekannte E-Mail-Wurm "Sober", der bei der Verlosung von Tickets für die Fußball-Weltmeisterschaft als "Sober.P" in Umlauf kam, sagte Fischer. Unter der Bezeichnung "Sober.Q" breitet sich der neue Virus seit Sonntag 00.00 Uhr aus. Betroffen sind nach Angaben von H+BEDV alle PCs mit den Windows-Betriebssystemen 95, 98, ME, NT, 2000, XP sowie Windows Server 2003. Besonders gefährdet sind Computer, die bereits mit Sober.P, möglicherweise unbemerkt, infiziert waren. Dort kann sich der neue Schädling Sober.Q nachladen und selbstständig Massen-E-Mails verschicken.

Der Inhalt der Mails besteht aus rechtsradikalem und ausländerfeindlichem Gedankengut überwiegend in deutscher Sprache. Der Antiviren-Software-Hersteller Trend Micro hat neben Deutschland auch in Indien eine große Verbreitung des Schädlings beobachtet. Viren-Experte Fischer sagte: "Es ist eine Mischung aus seriösen und unseriösen Artikeln." "Mit diesem absurden Zeug will der Autor offenbar sein Weltbild bestätigen." Der Branchendienst "Heise online" warnt allerdings davor, die vermeintlichen Absender selbst als rechtradikal zu verdächtigen. "
Die Absenderadressen sind samt und sonders gefälscht", schreibt das Online-Magazin.
http://www.ebaumsworld.com/flash/fartingcat.html

Lotscheck
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE:Warnmeldung bei Abfrage von E-Mails
20.05.2005 19:51

Jungs es geht weiter,siehe hier

Warnung vor neuer Computer-Viren-Attacke

Bonn (dpa) - Internet-Nutzern steht möglicherweise in wenigen Tagen eine neue Computerviren-Attacke bevor.

Der derzeit in Umlauf befindliche Schädling Sober.P werde am kommenden Montag versuchen, neue Programmteile aus dem Internet nachzuladen, warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI am Freitag. Internet- Nutzer sollten in jedem Fall ihre Virenschutz-Programme rechtzeitig aktualisieren, rät das BSI. Der Wurm könne nur dann aktiv sein, wenn er unbemerkt bleibe. Derzeit sei noch nicht klar, welche Auswirkungen durch den auch als Sober.Q bezeichneten Wurm am Montag zu erwarten sind.

Die Sicherheitsexperten stellten bei der Analyse des Programm- Codes fest, dass das so genannte Trojanische Pferd ab dem 23. Mai dazu programmiert ist, selbstständig im Internet nach neuen Programmteilen zu suchen und diese nachzuladen. Möglicherweise werde auf diese Weise ein neuer Schädling in Umlauf gelangen, schätzt das BSI. Betroffen sind alle Nutzer des Betriebssystems Windows in den Versionen 95, 98, ME, NT, 2000, XP sowie Windows Server 2003.

Der neue Wurm ist ein Nachfolger des so genannten WM-Ticket-Wurms. Dieser hatte Anfang Mai das Kommunikationssystem des WM- Organisationskomitees in Deutschland vorläufig komplett lahm gelegt. Der Schädling hatte sich massenhaft als E-Mail verbreitet und in einwandfreiem Deutsch den Adressaten suggeriert, Eintrittskarten für das Turnier erhalten zu haben. Beim Öffnen des Anhangs wurde er aktiv. Inzwischen hat auch er Programmteile nachgeladen und belästigt in einer neuen Variante bis heute zahlreiche Nutzer weltweit mit nationalsozialistischer Propaganda.

Quelle GMX.de vom 20.05.05 19.45 Uhr
http://www.ebaumsworld.com/flash/fartingcat.html

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Probleme mit nauta E-Mail wegen Wlan Hotspot möglich?
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von sigurdseifert
0 27.08.2015 07:39
von sigurdseifert • Zugriffe: 341
Erfahrungen Mail-Laufzeit mit nauta
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von MarionS
11 17.06.2015 08:29
von Mocoso • Zugriffe: 538
nauta.cu E-Mail Server (leere E-Mails ohne Text?)
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Electro
25 02.05.2015 23:47
von hombre del norte • Zugriffe: 2339
Vorteile/Nachteile SMS/E-Mail Mögliche Lösung
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von sigurdseifert
104 26.04.2014 20:54
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 3942
Datum Anzeige bei E-Mail
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von meli
5 13.11.2003 21:05
von kubanito11 • Zugriffe: 488
e-mail Abfrage auf der Insel?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von UJC
13 14.01.2003 18:41
von R.Bost • Zugriffe: 927
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de