sicherheit in santiago

  • Seite 5 von 6
07.05.2004 11:43 (zuletzt bearbeitet: 18.05.2004 21:14)
avatar  ( Gast )
#101 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

Ich empfinde es übrigens als Beschimpfung, das du alle Leute die nicht mit dir einverstanden sind als Menschen betitelt, die nicht imstande sind an sich selbst zu arbeiten und nur "rassistische und dümmliche Bemerkungen von sich geben".

________________________________________________________________________

Liebe Elisabeth, ich fürchte, du hast mein diesbezügliches Posting nicht richtig gelesen.


El 2


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 11:46
avatar  ( Gast )
#102 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

NO,

habe mich wohl missverständlich ausgedrückt: Mit "Einmischen" meine ich, dass man es nicht unkommentiert lässt, wenn im eigenen Dunstkreis irgendwelcher rassistischer Mist erzählt wird.

Übrigens zähle ich mich bei weitem nicht zum Heer der "Gutmenschen", die ständig für Gerechtigkeit und Frieden unter den Menschen eintreten und für die der Schwarze, der Migrant etc. per sé der bessere Mensch ist. Es stört mich nur, mit wie wenig Hinterfragung einige Leute hier rassistische oder rassistisch gefärbte Begriffe und/oder Redewendungen benutzen.

Elisabeth 2


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 11:53
avatar  chulo
#103 RE:sicherheit in santiago
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
Wie meine Mitmenschen damit umgehen, ist deren Sache, und ich kann es nicht ändern.

Dauerwelle, que ignorante tu eres ! Schon mal gehört, dass Kommunikation beidseitig läuft: wie es gesagt wird und wie es vom Angesprochenen verstanden wird. Allein die Tatsache, dass Dee sich vom Begriff Neger gekränkt fühlt, sollte ausreichen, dass Du Dir Deine Wortwahl nochmal gründlich überlegst !
Nennst Du deine cubanos provechadores auch negro ?


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 11:53
avatar  svenja
#104 RE:sicherheit in santiago
avatar
Cubaliebhaber/in

In Antwort auf:
Übrigens zähle ich mich bei weitem nicht zum Heer der "Gutmenschen", die ständig für Gerechtigkeit und Frieden unter den Menschen eintreten und für die der Schwarze, der Migrant etc. per sé der bessere Mensch ist

Das wäre "positiver Rassismus", den gibt es nämlich auch...

Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen...

peace and a nice weekend!


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 11:57
avatar  ( Gast )
#105 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

@ El2

Du hast ja vollkommen recht, daß Du gegen den Begriff "Neger" ankämpfst:

S.h.:

Wahrig Deutsches Wörterbuch

'Ne|ger <m. 3; abwertend> = Schwarze(r) [<frz. nègre <span. negro; zu lat. niger „schwarz“]

Nur ist die Diskussion nun schon wieder leider so festgefahren, daß ein Fortführen der selbigen verwirrend wird.

Wird eigentlich noch in den Schulen, Kindergärten & Co noch das Lied "Zehn kleine Negerlein" gesungen?
Ich glaube nicht - vielleicht noch im tiroler Land ?

Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 11:58
avatar  ( Gast )
#106 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

Das wäre "positiver Rassismus", den gibt es nämlich auch...

------------------------------------------------------------

Genau so isses, svenja - ich stimme dir 100%ig zu!

Un buen fin de semana igualmente!

Elisabeth 2


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 12:03
#107 RE:sicherheit in santiago
avatar
super Mitglied

Wenn ich mich recht erinnere (und das ist bei fortschreitender Alzheimer-Erkrankung gar nicht so einfach) habe ich im Kunstunterricht - der schon ewig lang zurückliegt - gelernt, das SCHWARZ und WEISS keine Farben sind.

Nur mal so nebenbei bemerkt ...


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 12:12
#108 RE:sicherheit in santiago
avatar
Rey/Reina del Foro

Ist mal wieder typisch neudeutsch. Hier wird das Problem viel ernster genommen als von den Betroffenen vor Ort. Denn in Cuba habe ich von den "pigmentmäßig Andersgeformten" höchstselbst die besten "Negerwitze" gehört.
e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 12:28
avatar  svenja
#109 RE:sicherheit in santiago
avatar
Cubaliebhaber/in

In Antwort auf:
Ist mal wieder typisch neudeutsch

Kann sein.

Apropos:
"pigmentmässig andersgeformt" :
anders als wer? als die "normal geformten"?
auch schon wieder rassistisch...

Hilfe, schliesst dieses Thema, ich kann nicht mehr!


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 12:37
#110 RE:sicherheit in santiago
avatar
Forums-Senator/in

Svenja,

deine Spanischkenntnisse greifen offenbar zu kurz: "soy bien negro" ist ganz klar, das heisst "ich bin ziemlich (oder ganz) schwarz, weil Adjektiv.

Aber: wenn du jemand rufst, so wie das in Cuba hundertausende Male am Tag gemacht wird: "ven aca, negro". dann bedeutet das: "komm hier, Neger", denn hier handelt es sich eindeutig um ein Substantiv.

Leider habe ich nur einen alten Langenscheid hier (aus 1970) und der besagt textuell:
"negro
1. adj. schwarz; fig. düster, trübe; F pasarlas negras Pech haben; 2. m, -a f Neger(in f) m."

und dann noch mein nigelnagelneuer Larousse (aus 2001):
"negro,gra adj. noir, raza negra race noir/ nègre"
Ich erspare die die manos negras, mercado negro, tan negro como el carbón qué suerte mas negra usw undsofort. Leider alles Begriffe die ziemlich negativ besetzt sind.
Schliesslich dann noch das Substantiv "noir m y f nègre,negresse".
Elisabeth


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 12:47
avatar  svenja
#111 RE:sicherheit in santiago
avatar
Cubaliebhaber/in

Mein spanisch reicht leider nur für den Alltagsgebrauch.

Aber dass der Langenscheidt (in meinem steht das gleiche) das so übersetzt, finde ich erstaunlich.


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 13:03
avatar  ( gelöscht )
#112 RE:sicherheit in santiago
avatar
( gelöscht )

Hallo, Svenja,

es handelt sich um eine 71er Ausgabe. Aber stell dir vor, in meiner neuen Lexikonausgabe (2000) von Readerst Digest kommt das Wort "Neger" überhaupt nicht vor. Ich krieg fast einen Lachanfall: wir streiten uns seitenweise um die verschiedenen Definitionen, und bei R.D. kommt unser Zankapfel gar nicht vor!

NO


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 13:08
avatar  svenja
#113 RE:sicherheit in santiago
avatar
Cubaliebhaber/in

Nueva Ola:

Na klasse, wenn das Wort gar nicht existiert, braucht man sich ja auch nicht zu streiten!


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 13:18
avatar  ( Gast )
#114 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

e-l-a,

auch die besten jüdischen Witze stammen von Juden. Das hat sicher auch was mit Kompensation bzw. einem guten Selbstbewusstsein zu tun und hat einen völlig anderen Wert, als wenn der Witz von einem der diskriminierten Gruppe nicht Angehörenden gemacht wird.

Elisabeth 2


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 13:48 (zuletzt bearbeitet: 07.05.2004 13:51)
avatar  ( Gast )
#115 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

Wenn ihr so weiter macht übertrefft ihr den Rekord-Thread von Quesito und seiner Casa noch.

...Und wenn wir jetzt schon bei Witzen landen. Mit Selbstbewußtsein hat das herzlich wenig zu tun, meiner Meinung nach. Und gute Judenwitze gibt es sowieso nicht, sind immer mit Vorsicht zu geniessen. Im übrigen wurden mir in Kuba auch Judenwitze erzählt und zwar richtig heftige. Von wegen wie passen 200 Juden in einen Volkswagen usw..... Und ohne daß ich dieses Thema angesprochen hätte (war ein Negro oder Farbiger oder anders pigmentierter afrikanischer Abstammung von dem das kam).
Ach so, ich fühlen mich durch die Beamtenwitze auch diskrimiert...

Würde sagen das Thema läuft sich langsam tot und sollte daher mal von einem Admin geclosed werden.
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 13:56
avatar  ( Gast )
#116 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

Devil-D,

es gibt hervorragende jüdische Witze - schon mal was von Salzia Landmann gehört? Die hat ein ganzes Buch davon verfasst.

Elisabeth 2


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 13:59
avatar  ( Gast )
#117 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

Ja irgendwann schon mal. Habe daher eben nochmal gegoogelt und das hier gefunden:
http://www.wams.de/data/2004/03/14/251251.html

Demnach haben die Witze einen anderen Hintergrund, der auch nachvollziehbar ist. Hat aber jetzt glaube ich, weniger was mit der Diskussion hier zu tun, denn daß die Sklaven ebenfalls Witze gemacht haben, um Verfolgungen, Tötungen und Kränkungen zu überstehen wäre mir jedenfalls neu.
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 14:02
avatar  ( Gast )
#118 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Würde sagen das Thema läuft sich langsam tot und sollte daher mal von einem Admin geclosed werden

Kann das ganze Kubaforum nicht geclosed werden?
Und wenn wir schon dabei sind, warum nicht das ganze Internet?

--------------------------
Hello my Frengg
--------------------------
Habanero Küschel Chica Latinoportal Maniac Green Amor Enlace Conexión Correo Camagüe Siroop


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 14:06
avatar  chulo
#119 RE:sicherheit in santiago
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
Sklaven ebenfalls Witze gemacht haben

Ja, genau, erzählt mal ein paar Sklavenwitze !!


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 14:31
avatar  castro
#120 RE:sicherheit in santiago
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Ach so, ich fühlen mich durch die Beamtenwitze auch diskrimiert...

treffen sich 2 beamte morgens um 11 uhr im flur, frägt der eine: sag mal kannst du auch nicht schlafen?

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 17:15 (zuletzt bearbeitet: 18.01.2006 23:36)
avatar  ( Gast )
#121 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )
Ich finde die hier geführte Diskussion wichtig. Begriffe wandeln sich mit der Zeit, und wir sollten sich ihrer Bedeutung bewusst sein. Ich bin auch mit Tim und Struppi oder war es Globi(?) bei den Negern aufgewachsen. Dass solche Kinderbücher oder Comix politisch nicht mehr korrekt sind, sollte im 3. Jahrtausend allen bekannt.

Im Deutschen hat das Wort Neger (lat. niger = schwarz), obwohl vielleicht gleicher Etymologie wie das spanische negro, einen anderen Sinneswandel durchgemacht. Dieser Tatsache sollten wir uns beim Sprachgebrauch immer bewusst sein, denn Gewalt, Unterdrückung und Diskriminierung fängt schon bei der Sprache an. Auch wenn es nicht so gemeint ist, werden Menschen damit verletzt.

Ich glaube für die Kubaner sollte negro oder negrito kein Schimpfwort sein, denn sie nennen sich ja selbst so (z. B. ein Freund von mir: Soy un negrito feo (ist das jetzt negativ gemeint oder will er einen Widerspruch provozieren??)
Obwohl meine "weissen" Casabesitzer, als ich sie fragte, ob ich dort meine Tanzstunden abhalten könne, entsetzt antworteten, aber nicht mit einem Negrito?!

Es kommt wohl doch darauf an, von wem das Wort wie benutzt wird.

Im Deutschen ist Neger definitiv ein Unwort, darum existiert es in den neusten Wörterbücher nicht mehr.

Schönes Wochenende
Lisa


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 22:37
#122 RE:sicherheit in santiago
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Im Deutschen ist Neger definitiv ein Unwort, darum existiert es in den neusten Wörterbücher nicht mehr.
Und das hat irgendwann mal einfach irgendwer festgelegt, oder? Ich kann mich jedenfalls nicht an eine Volksabstimmung zu diesem Thema erinnern.
e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2004 23:48
avatar  ( Gast )
#123 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

javascript:returnTag('')Typisch deutsch,warum besuchen solche Leute überhaupt Orte wie Cuba.Meines Erachtens sollten "diese Touris"zu Hause bleiben.Ich habe es selbst erlebt,wie sich diese Leute gegenüber den Cubanern benehmen.Sie glauben weil sie ein paar "Scheinchen" in der Tasche haben sind sie die Größten.Kriminalität,da muß ich nur lachen,so wie man in Cuba als Touri beschützt wird,ist einzigartig auf dieser Welt.
Saludo tabo


 Antworten

 Beitrag melden
08.05.2004 00:00
avatar  ( gelöscht )
#124 RE:sicherheit in santiago
avatar
( gelöscht )

UFO - "Zehn kleine Negerlein" - Tirol

Habe gerade "7 Tage - 7 Köpfe" auf RTL gesehen. Thema: Henkersmahlzeit. Alle mußten sich zu diesem Thema äußern und sagen, wie sie sich ihre Henkersmahlzeit vorstellen würden. Der Letzte sagte: "Ich würde singen "1 Million kleine Negerlein...............)

So viel zu Tirol!

NO


 Antworten

 Beitrag melden
08.05.2004 12:49
avatar  ( Gast )
#125 RE:sicherheit in santiago
avatar
( Gast )

Geschmacklos....!!!!


Man stelle sich einen Safari-Club in Kenia vor, indem vor allem versnobte Großwildjägerverkehren. Abends sitzen diese Herren im Club beisammen und erzählen sich ihre Erlebnisse des Tages. Sagt der Erste:" Also ich hatte heute eine super Jagd. Ich habe 2 Elefanten, 5 Zebras und 10 Antilopen geschossen. Meint der Zweite: "Das ist ja gar nichts. Ich habe heute 5 Elefanten, 10 Zebras, 15 Antilopen und 1 Nossir geschossen." Sagt der Dritte: "Bei mir wars noch besser. Ich habe heute 10 Elefanten, 20 Zebras, 30 Antilopen und 5 Nossir´s geschossen." Sagt der Vierte:" ICH habe mich jetzt auf Nossir spezialisiert. Und habe heute 120 Nossir´s geschossen." Sagte der Erste:" Also Ihr müsst mich mal entschuldigen, bitte schön was ist ein Nossir, ich hab noch nie von diesem Tier gehört." Daraufhin meinen die anderen :"Das ist kein Problem, das können wir dir schon erklären. Also du gehst so über die Savanne, und dann liegen da diese braunen Tiere im Gras und wenn du dann auf sie anlegst, dann springen sie auf und schreien "no sir, no sir, no sir"


Geschmacklos....!!!

Ein Weißer wird vor Gericht zitiert, weil er zwei Neger angefahren hat.
"Viel können wir da nicht machen", sagt der Richter. "Den ersten Neger, der durch die Windschutzscheibe flog, also den können wir wegen Hausfriedensbruch belangen. Aber der zweite, der 20 Meter durch die Luft flog, ist höchstens der Unfallflucht verdächtig."


OHNE KOMENTAR!!!!!


"A las veces, donde cazar pensamos, cazados quedamos."


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 5 von 6 « Seite 1 2 3 4 5 6 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!