Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 104 Antworten
und wurde 4.516 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
24.03.2002 22:45
Renate, mir würde es auch schwer fallen einen deutsche Frau im Zug anzusprechen. Und zwar nicht,weil ich nicht genug Testosteron im Blut habe oder wie Quasimodo aussehe oder aus anderen Gründen nicht genug Sozialprestige habe, sondern weil deutsche Frauen meistens einen abartigen Panzer aus unbegründeter Aroganz tragen. Bei Frauen andere Nationalität (Ausnahme manche Italienerinnen), nicht nur Kubanerinnen gibt es das nicht. Damit hatte ich früher meine Probleme, heute denke ich (nur in dieser Beziehung) wie LeBaron, die Mühe lohnt sich einfach nicht. Männer, die sich dieser Mühe aussetzen deutsche Frauen zu erobern sind arme Würstchen. Viel Kampf und Krampf für nichts...

matanzero
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
24.03.2002 23:12
Recht hast Du !!!!!!!!

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
24.03.2002 23:26
In Antwort auf:
Vielleicht hast Du mit der Zurückhaltung recht. Ich kenne nicht genug Latinas, um das beurteilen zu können


Rüdiger -

meiner Beobachtung nach spielt bei Latinos in Liebesdingen die Ausschließlichkeit eine sehr viel bedeutendere Rolle, als z. B. bei uns. Und der Verhaltensspielraum, der einer Latina in diesem Zusammenhang in ihrem Kulturkreis zugestanden wird, ohne dass sie in Verruf gerät, ist bei weitem geringer, als beispielsweise meiner.

Außerdem glaube ich, dass Latinos so schön sicher sind bei ihren Eroberungsversuchen, weil das gechlechtsspezifische Rollenverhalten in der Welt, aus der sie kommen, völlig eindeutig festgelegt sind. Die führen eben aus, was sie von klein auf über das Mannsein gelernt haben, und was nie irgendwann von irgendjemandem in Frage gestellt wurde, genauso, wie von Dir vorhin beschrieben.

Nur, um wieder zu Joe zurückzukommen - das würde ich als "Softie" einfach mal imitieren und gucken, was dabei rauskommt. Ich glaube, ehrlich gesagt, mehr Spaß im Leben (und vielleicht kann sich der eine oder andere dann auch so manche Kubareise sparen).



Pablito
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
24.03.2002 23:29
Recht hast du Quesito !!

Jedoch, auch wenn 1 % der Chancen bestehen, bei gelegenheit versuche es einfach wenn irgendwas zustande kommen, so sind deutsche Frauen auch gut.

Quesito, ich meide generell nur Frauen aus der Islamischen Länder.. Italienerinnen , Holländerinnen und Schweizerin finde ich Cool

@ Renate
Bei anbaggern von Deutsche Frauen haben (in BRD lebenden) Latinos und sonstigen Ausländern weniger chancen als deutsche Männer, machen
wir uns nix vor..


matanzero
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
24.03.2002 23:32
Renate
bist du neidisch !
Probiers doch mal!
Leb mal wie die Latinas, die unmündigen Mädchen,Frauen und Mütter aus Cuba.
Warum fliegst du nach Cuba,Renate?

Gruß "Herr" Matanzero

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
24.03.2002 23:42
In Antwort auf:
Bei Anbaggern von deutsche Frauen haben Latinos und in Deutschland lebende Ausländer weniger Chancen, als deutsche Männer


Pablo -

die Rede ist nicht von den Chancen, sondern davon, dass sie es tun, im Gegensatz zu den Deutschen.

Pablito
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 00:13
das kannst du doch nicht sagen..
Ich denke das deutsche Frauen verkehren und interessieren sich zum grössten Teil mit deutsche Männern, die wiederhum wissen wie schwierig ist eine Frau " zu bekommen " und wissen, dass bis auf rare Ausnahmen
eine Frau Direkt anzubaggern nix bringt..
Ich vermute auch, das aus dem selben Grund viele Männer hier Treu sind und verzichten dabei...auf Seitensprünge ....

In Cuba baggern auch verheirateten Männer weiterhin an, und dort gibt viele Frauen die gerne lust auf sex haben, und Sie stören sich nicht daran...das der Mann nicht Single ist...

Ok, ich rede jetzt mehr von Sex und Abenteuer.. auch wenn in Cuba viele
Beziehungen bei abenteuer und Sex beginnen
Vielleicht meinst du mit anbaggern only Beziehungen zwischen Singles... oder ?

Wenn ich meine Erfahrung wiedergeben darf:
ich habe Frauen aus 4 Kontinenten und ca aus 30 Ländern (erfolgreich)angebbagert, (nimmt mann die Damen aus dem Islam raus )habe ich mich bei deutsche Frauen am schwierigsten getan.
Die Quote der Erfolge bei deutsche Frauen war bei mir her negativ.
Wenn ich in BRD 100.000 deutsche Frauen anbaggere oder 1000 ( in BRD lebenden) Latinas so rechne ich mir mehr Erfolgsschancen bei der Latinas..an..
Es war bei mir bisher so, nicht destotrotz versuche ich bei gelegenheit immer noch deutsche Frauen anzubaggern, ich kann Niederlagen gut wegstecken.. aber nicht jeder kann es ...
Aus meine Erfahrung muss ich jedoch sagen, das Deutsche Frauen weniger Interesse an nicht Single Männer oder an Spass Beziehungen zeigen wie Latinas, das muss nicht negativ sein...

Vor über ein Jahr ( als ich single war)lernte ich eine deutsche Frau hier im Forum kennen, sie war aus der Ehm. DDR und war eine Absolute Klasse Frau, die umständen haben uns leider damals nicht geholfen, also hier gibts guten Frauen mann kommt jedoch schwierig dran

Also ganz einfach ist es ja nicht hier in Deutschland.. und viele Renatas gibt anscheindend nicht..
Paß schön auf dich auf, solche Frauen sind vom aussterben bedroht.

Fragen an dich:
kannst du dich vorstellen einen Mann zu lieben obwohl er nicht Single ist ? Kurzfristig aus Lust ? Oder Langfristig so nebenbei...?

Viele Grüsse

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#33 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 11:20
---------------
Wenn ein Mann ein Mädchen in Kuba anspricht, ist die Wahrscheinlichkeit, wesentlich grösser als hier, dass sie zustimmt. Klar, die Mädchen, die Mann dort begegnet, die suchen die Touristen. Ob die Mädchen/Frauen in den Gegenden, wo keine Touristen zu finden sind, auch so sind, weiss ich nicht.
---------------
Hierzu das folgende interessante Erlebnis:

Mitte 2001 habe ich auf der Reise von Pinar del Rio nach Maria la Gorda den härtesten aller Wege eingeschlagen, nämlich vollkommen unorganisiert und nur mit einer Kuba-Übersichtskarte ausgerüstet. Was ganz einfach in Asien funktioniert, wo eigentlich überall halbwegs regelmässig irgendwelche Verkehrsmittel fahren, funktioniert fast nicht in Kuba (man braucht viel Zeit und gute Nerven).
Details zu der Reise möchte ich jetzt gar nicht los werden, die Namen der Käffer weiss ich auch nicht mehr, nur soviel:

Als ich stundenlang am Arsch der Welt (habe keine anderen Touris gesehen) auf irgendeine Verbindung wartete, die mich etwas näher zu meinem Zielort brachte, habe ich einige Kubaner gefragt, u.a. auch ein Mädchen (ca. 20 bis 25).
Sie hat dann auch in keiner Weise das übliche Anmachgelaber vom Stapel gelassen sondern war höflich und distanziert, auch beim gemeinsamen Marsch zur nächsten Haltestelle war nur small talk angesagt (einige Fragen von meiner Seite und höfliche, aber zurückhaltende Antworten von ihrer Seite).
Man kann also schon sagen, dass es an einigen tourifreien Orten Kubas noch die ganz normalen Kubaner(innen) gibt, die sich sehr positiv von Teilen der jinetera(o)-Szene unterscheiden.

CU


chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#34 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 11:30
---------
Verharrt Frauchen in der Weibchenrolle und überlässt alles dem Männchen (vom Balzen bis zum Nestbau), dann interessiert sie mich einfach nicht mehr.
--------

Daran wird sich auch in den nächsten 1000 Jahren nichts ändern.

Als Typ musst Du eben Dein Arsch heben (cochones !), den Testosteron- und Adrenalin-Spiegel in Deinem Blut hochfahren und die Frau Deiner Wahl kontaktieren. Je geschickter bzw. ehrlicher Du dabei vorgehst, umso erfolgreicher wirst Du sein. Hilfreich ist auch, wenn Du an Deinen Erfolg glaubst. Und - Renate, glaube mir -, wenn Du voll rangehst, und einen Korb kassierst, der sich gewaschen hat, hast du ersteinmal damit zu tun, das zu verdauen.

Wenn Du Erfolg bei Deiner Kontaktaufnahme hast, wirst Du dann aber auch mit leckeren Glückshormonen belohnt (biologisch Bewanderte wissen, was ich meine) und du fühlst dich wie ein junger Gott.

In Kuba machen es Dir die chicas da wesentlich einfacher, darum fahren viele Jungs ja so gerne dahin !!

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 11:31
In Antwort auf:
Sie hat dann auch in keiner Weise das übliche Anmachgelaber vom Stapel gelassen sondern war höflich und distanziert, auch beim gemeinsamen Marsch zur nächsten Haltestelle war nur small talk angesagt (einige Fragen von meiner Seite und höfliche, aber zurückhaltende Antworten von ihrer Seite).


Herzlichen Glückwunsch zum Kennenlernen einer normalen Kubanerin, chulo.

So, Männer, und wenn Ihr Euch nun für dieses Mädchen interessieren würdet, müsstet Ihr eben Eurem Herzen einen Stoß geben und mit ihr reden. Sie in ein Gespräch verwickeln, Euch irgendwie für sie interessant machen. Und die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein solches Mädel mit Chulo (oder einem anderen dahergelaufenen Mann an der Bushaltestelle) einlassen würde, wäre nicht höher, als wenn er ein Mädel hierzulande ansprechen würde.



joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 11:41
Italiener, mein Nachbar hier, auf dem Markt in Havanna, zu einer Mulattin: „ Oh wie schön sind ihre blaue Augen“. Beide wissen es, dass ihre Augen dunkel sind aber das Mädchen empfindet das als Kompliment. Ich fand das blöd aber es funktioniert um ins lockeres Gespräch zu kommen.
Oder.
Sie ist böse auf mich und schläft in anderem Zimmer. Morgens, wenn sie ins Bad durch mein Zimmer geht, tut so, als wenn sie nicht sieht, dass sich da unten, unter der Bettlacken was wölbt. Bruja. Bei anderer Gelegenheit, auch früh, als sie mich duschen sieht: „Möchtest du Sex, ich kann auch später zur Arbeit“
Nun.
Bei der Familie, deren Tochter hier verheiratet ist, bin ich zum Kochen verabredet. Sie schaut mich mit ihren traurigen Augen, weil ich alleine hin möchte.
Ok, denke ich mir, sie ist eine Bruja aber einen Nachmittag werde ich schon den Verliebten spielen können.
Bei der Familie gefällt ihr schon, die wahren und halbwahren Komplimente zu hören. Sie hat dann fast 3 Stunden gekocht. Nachher habe ich mich bei ihr bedankt, weil ich hatte keine Lust zu kochen. Und sie hat sich bedankt, dass sie ihr Gesicht wahren konnte. Sie ist dann zu mir gekommen und für eine zwei Wochen haben wir uns dann wieder vertragen.

Aber auf lange Sicht, ist doch dieses Balzen und Spielen nicht entscheidend.
Im Flugzeug sitze ich neben einer Frau: Attraktiv, Mitte 40, war 5 Jahre mit einem Kubaner in Kuba verheiratet. Jetzt tanzt sie in Kuba 3 Wochen im Jahr die Nächte durch.
Ihre Meinung über die kubanischen Männer: Die sind einmalige Liebhaber aber die taugen nicht fürs Familienleben. Auch ihr Stolz lässt nicht zu, dass sie von einer Frau abhängig sind.


Renate.
Auf jeden Fall hast du wesentlich dazu beigetragen, dass Forum interessanter geworden ist; dass nicht der Bla-Bla Mann das Forum kaputt gemacht hat.

Nur.
Auf der einen Seite habe ich den Eindruck, dass du sehr viel weiss und dann wundere ich mich, warum du die Fragen nicht beantwortest oder tiefer denkst.
Ich weiss, es ist nicht möglich, dass wir alle Beiträge lesen, deswegen meine ich, dass es besser ist sich auf den Titel zu konzentrieren, als auf eine Aussage, die man ohne weiteres falsch verstehen kann.
Es ist nicht so, dass ich mich heute nicht traue sie anzusprechen, sondern, ich habe mich in der Gondel gefragt, soll ich sie ansprechen oder nicht. Wäre sie eine Latina, käme mir diese Frage überhaupt nicht in Sinn.
Auf mich, wie du schreibst, wirkst du als eine Frau, die, das emanzipiert zu sein, gelernt hat.
Es wirkt fremd, nicht weiblich.
Was soll, sich Männer antanzen anschauen und dann, den, der am besten tanzt auszuwählen. Ja, das kann mit Latinos gut funktionieren, weil sie das Gleiche machen aber auf mich wirkt das so: Wenn mir diese Frau gefällt, muss ich mich in eine Reihe stellen, vortanzen und dann wird sie mich beurteilen ob ich der Geeignete für sie bin.
Oder bei deinen ersten Beiträgen: Beim Sex lässt du erst nach, wenn Er nahe Ohnmacht ist. Das klingt so technisch. Irgendwie, neuemanzipatorisch.
Danke!
Am Telefon wirkst du weiblicher, natürlicher.
Aber Renate keine Sorge, wenn es so weit ist, dann bekommst du schon von mir ein Paar Flaschen Wein. Und, dass ich dir Alles Gute wünsche, das weiss du auch.


Gruss
Jose



Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 11:55
In Antwort auf:
Als Typ musst Du eben Dein Arsch heben, den Testosteron- und Adrenalin-Spiegel in Deinem Blut hochfahren und die Frau Deiner Wahl kontaktieren. Je geschickter bzw. ehrlicher Du dabei vorgehst, umso erfolgreicher wirst Du sein.


Meine Worte, chulo. Beim Balzen geht es ja auch nicht darum, der Frau den Blick zu trüben, sondern sich ihr mit den wichtigsten Persönlichkeitsmerkmalen erstmal vorzustellen.

Und wenn das ein Mann ehrlich und engagiert tut, hat er doch auch eine faire Chance, für gut befunden zu werden und die von Dir erwähnte Glückshormonausschüttung zu erleben.

Dass die emotionale Anspannung beim balzenden Mann hoch ist, wollte ich auf keinen Fall in Abrede stellen. Mein Guajiro hat mir jedenfalls erzählt, dass er immer so wahnsinniges Herzklopfen und Schweißausbrüche hatte, als er mich gesehen hat und sich überlegt, ob er mich nun ansprechen soll oder lieber nicht, und wie er das am besten anfangen soll...

Diese innere Anspannung entgeht einer aufmerksamen Frau aber auch nicht und wird wohl als Anzeichen dafür gewertet, dass der Mann anscheinend tatsächlich interessiert ist, und, wie Du richtig sagst, steigen die Erfolgschancen bei einem solchen direkten Vorgehen enorm.





chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#38 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 12:27
-------
in deutschland kann mann schlecht eine Frau anbaggern wie in Cuba oder der Dom republik wo oft nur einen Blick reicht...
dieses blick wird oft von der Frauen hier verweigert, dazu haben viele Leute angst von Fremden...
------

absolutely right !


Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 12:31
In Antwort auf:
Was soll, sich Männer antanzen anschauen und dann, den, der am besten tanzt auszuwählen. Ja, das kann mit Latinos gut funktionieren, weil sie das Gleiche machen


Joe1 -

ich wähle nicht den Mann aus, der am besten vortanzt, sondern den, der mir am besten gefällt. Und am besten gefallen tut mir in der Regel der, der am besten zu mir passt.

Und um nochmal mit einem Gerücht aufzuräumen: diejenigen Latinos, die ich balzenderweise erleben durfte, veranstalten ihre Balz auf die verschiedenste Art und Weise. Das macht eben jeder Mann völlig anders, weil jeder völlig unterschiedliche Qualitäten zu präsentieren hat. Manche präsentieren ihre Sanftheit und Nachdenklichkeit, andere stellen sich als der Hengst vom Dienst vor, noch andere demonstrieren Fürsorglichkeit und Lebensernst.

Und die Balzerei hängt nicht zuletzt davon ab, was der Mann eigentlich will - ist er auf der Suche nach einer Lebenspartnerin oder nach einem kleinen Abenteuer, sucht er eine Dauergeliebte oder will er sich nicht so recht festlegen, das alles kann man doch bei der Balz erkennen.


In Antwort auf:
Auf mich wirkt das so: Wenn mir diese Frau gefällt, muss ich mich in eine Reihe stellen, vortanzen und dann wird sie mich beurteilen ob ich der Geeignete für sie bin.


Tja, so ist nun mal das Leben. Ich finde ja immer, dass es keinen Sinn hat, gegen die Natur anzukämpfen.





Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 12:43
In Antwort auf:
Oder bei deinen ersten Beiträgen: Beim Sex lässt du erst nach, wenn Er nahe Ohnmacht ist. Das klingt so technisch


Joe -

das klingt nicht nur technisch - es ist es auch. Ist ganz ähnlich, wie beim Kochen, ein bestimmtes technisches Hintergrundwissen und die entsprechende Umsetzung desselben gehört für das Erzielen von hervorragenden Resultaten in allen Lebensbereichen dazu. Oder anders gesagt, von nichts kommt nichts.




Jorge
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 18:47
In Antwort auf:
Daran wird sich auch in den nächsten 1000 Jahren nichts ändern.

Schau mal in die andere Richtung - ich hab nie das Problem gehabt, dass mir nicht Frauen gelegentlich signalisieren, dass sie an mir Interesse haben, und umgekehrt. Bei den guten Frauen ist es überhaupt nicht wichtig, wer den Anfang macht, den ersten Satz spricht, das erste Mal lächelt, das läuft alles ganz natürlich und ergibt sich von selbst. Wer zuviel baggert, zeigt nur, dass er es verdammt nötig hat, bei einer Frau zu landen, und das mögen die Frauen in der Regel am allerwenigsten. Immer schön cool und relaxed, und am allerbesten mit Humor. Dann kannst Du auch auf die Prinzeßchen wie Renate verzichten, die meinen, gar nix tun zu müssen - da kriegst Du nämlich dann, selbst wenn Du was landest, auch nicht allzuviel geboten.

In Antwort auf:
In Kuba machen es Dir die chicas da wesentlich einfacher, darum fahren viele Jungs ja so gerne dahin !!

Wenn Du in den Rotlichtbezirk gehst, wirst Du auch von alleine angemacht, und überzeugen musst Du da von Dir auch nicht ....
Jorge

Le Baron
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 20:40
-----
Wenn Du in den Rotlichtbezirk gehst, wirst Du auch von
alleine angemacht, und überzeugen musst Du da von Dir auch
nicht ....
-----

Jorge,

deine auf vielen Reisen gewachsene Rotlicht-Erfahrung glauben
wir dir unbesehen. Dass du deshalb Kubanerinnen pauschal als
Nutten diffamierst, empfinde ich als infam. Bitte verwechsel
deinen Gang durch den Amsterdamer RLD nicht mit meinem
Spaziergang am Malecon von La Habana, wenn's recht ist.

Gruß
LB

Jorge
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 22:19
In Antwort auf:
deine auf vielen Reisen gewachsene Rotlicht-Erfahrung glauben
wir dir unbesehen. Dass du deshalb Kubanerinnen pauschal als
Nutten diffamierst, empfinde ich als infam. Bitte verwechsel
deinen Gang durch den Amsterdamer RLD nicht mit meinem
Spaziergang am Malecon von La Habana, wenn's recht ist.



Ich werde nie Kubanerinnen als solche als professionnelle Dienstleisterinnen bezeichnen. Kommt mir nicht in den Sinn. Die schmeissen sich auch nicht an Touristen ran.

Diejenigen Damen, die aber in Dollar-Hotels und -diskotheken darauf aus sind, Touris anzumachen, auf die trifft der Begriff jedoch zweifelsohne zu. Wenn Dich schon in Vinales die 19jährigen MÄdels anquatschen, Dir erzählen, sie seien Tänzerinnen und auf Urlaub, und ob Du nicht Lust hättest, sie einzuladen, Dich auf Deiner Reise zu begleiten, dann brauchst Du nicht mal scharmant sein ... Deine Kohle tut's auch.


Jorge

Jorge
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 22:20
In Antwort auf:
So, Männer, und wenn Ihr Euch nun für dieses Mädchen interessieren würdet, müsstet Ihr eben Eurem Herzen einen Stoß geben und mit ihr reden. Sie in ein Gespräch verwickeln, Euch irgendwie für sie interessant machen. Und die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein solches Mädel mit Chulo (oder einem anderen dahergelaufenen Mann an der Bushaltestelle) einlassen würde, wäre nicht höher, als wenn er ein Mädel hierzulande ansprechen würde.



Absolut. Genau. Wir sind ausnahmsweise mal einer Meinung, Renate.
Jorge

Jorge
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 22:23
In Antwort auf:
Diese innere Anspannung entgeht einer aufmerksamen Frau aber auch nicht und wird wohl als Anzeichen dafür gewertet, dass der Mann anscheinend tatsächlich interessiert ist, und, wie Du richtig sagst, steigen die Erfolgschancen bei einem solchen direkten Vorgehen enorm.



Na aber klar doch. Aber unterschätz' die Jungs nicht - die merken's nämlich auch, wenn eine Frau plötzlich nervös wird, zwischen herkucken und wegkucken schwankt, sich die Haare zurechtzupft, und was es dergleichen so gibt. Also: signalieren tun doch beide Seiten, oder? Macht doch auch mehr Spaß, wenn man sich gegenseitig anmacht, anstatt dass der eine nur gibt und die andere nur nimmt.
Jorge

Le Baron
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 23:14
-----
Diejenigen Damen, die aber in Dollar-Hotels und -diskotheken darauf aus sind, Touris anzumachen, blabla...
-----

Jorge,

die gibt's in jedem Land der Welt. Wo ist der Punkt?

LB

PeterB
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.496
Mitglied seit: 01.01.2001

#47 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 23:15
.



pb

Le Baron
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
25.03.2002 23:16
Renate,

ich muss dir wieder mal in fast allem recht geben!

Wie du sehr gut erkannt hast, vermehrt das Verführen von Frauen
den Spass am Leben ganz beträchtlich. Der Aufriss als solcher ist
eigentlich spannender als der (hoffentlich) folgende Akt.

Bei der biologisch-natürlichen Rollenverteilung von balzenden Männchen
und Weibchen fühl ich mich pudelwohl. Allerdings erwarte ich, dass das
Weibchen seine zugedachte Rolle auch brav zuende spielt. Was das
bedeutet, magst Du gelegentlich mal in "Brehms Tierleben" nachschlagen.

Wenn man denn so durch die hedonistische Spass-Gesellschaft turnt,
leuchtet es nicht ganz ein, dass viele Betschwestern hier - vor allem du,
Betschwester Renate - beim Kubaurlaub mönchische Abstinenz predigen.
Zumal du unter deiner Kutte auch so manches Beichtgeheimnis verbirgst.

Dass man in Kuba quasi als Kreuzung aus Bratt Pitt und Tom Cruise daherkommt,
fördert leider nicht gerade zölibaterische Tugenden. All diese lasterhaften
Cubanitas werfen aufreizende Blicke zu - "Komm, nimm mich! Gib mir ganz viele
Scheinorgasmen!" Oder meinen sie doch eher "Gib mir ganz viele Dollars!"?

Übrigens ist meine Kritik an Kuba (vom miserablen Essen mal abgesehen):

es ist wirklich zu einfach, eine Frau aufzureissen. Das Prickeln, die innere
Anspannung, die Ungewissheit stellt sich nicht so ein. Und das vermisse ich.

Verführung und Verfügbarkeit schliessen sich aus.

LB

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
26.03.2002 10:45
In Antwort auf:
Der Aufriss als solcher ist eigentlich spannender als der (hoffentlich) folgende Akt.


Finde ich auch. Ist richtig amüsant, wer sich was einfallen lässt, um zu gefallen.


In Antwort auf:
Allerdings erwarte ich, dass das Weibchen seine zugedachte Rolle auch brav zuende spielt. Was das
bedeutet, magst Du gelegentlich mal in "Brehms Tierleben" nachschlagen.


Was soll daran dann noch spannend sein? Also, ich lass die Männchen immer erstmal in Ruhe zu Ende balzen, so lange, bis ihnen eben nichts mehr einfällt. Manche spielen nämlich auch erstmal nur Theater, und wenn ihnen dann der Stoff ausgeht, sieht man erst, mit wem man es wirklich zu tun hat.

Und noch interessanter ist, zu sehen, wie der Mann mit einer Ablehnung zurechtkommt. Wird er sauer, weil er denkt, er habe nur seine Zeit mit mir verschwendet, ist er gekränkt, weil er sich ungeliebt fühlt, oder stapft er einfach nur bitter lächelnd von dannen?

In allen drei Fällen könnte er jedenfalls bei mir nicht landen. Hier möchte ich auch nochmal sehr gute Erfahrungen mit Latinos anführen, die in diesem Fall tapfer lächeln und sich weiterhin diskret und charmant zur Verfügung halten. In der Regel entschuldigen sie sich sogar, und fragen nach, ob nicht etwa ich gekränkt sei, weil sie mit ihren Anträgen eventuell zu weit gegangen seien (ich spreche wieder nicht von Leuten ohne Geld und Aufenthalt in der so genannten 1. Welt, sondern von Latinos mit sowohl als auch).

Dieses Verhalten finde ich sehr geschickt, weil keiner der Beteiligten sich gekränkt oder erniedrigt zu fühlen braucht, ich habe in jedem Fall einen neuen Freund gewonnen, und bei Gelegenheit kann dieser gleich den nächsten Versuch starten.

Ist übrigens auch nicht weiter verwunderlich, die Gelassenheit, mit der Latinos die Balz angehen. Die sind das nämlich gewohnt von ihren Frauen. Denn eine Latina, die sich von einem Mann nicht erstmal zahlreiche Balzsequenzen vorführen lässt und ihn dabei verschiedenen Mut- und Tapferkeitsproben unterzieht, ist einfach ein Flittchen. Sage mal wieder nicht ich, sagt mein Guajiro.





Pablito
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE:Warum wir nach Kuba fliegen
26.03.2002 11:02
Hi Renate
du sagst immer: sagt mein Guajiro... als ob dein Guajiro " Mohammed" oder Allah
wäre...

Nicht das er nicht recht haben kann, er kann aber nur für sich sprechen, es gibt anderen guajiros in Cuba die sagen: eine gute Chica muss anschaffen gehen und mir
geld bringen ...

Ich glaube du und Le Baron streitet euch über Dingen die keinen Sinn haben,
das was Renate Guajiro sagt oder das was LB Guajira sagen ist der jeweiligen
Meinung, ebenfalls das was Renata gefällt und was Le Baron gefällt ist geschmacksache.

Meiner Meinung :
Renata bei dir ist viel Theorie zu lesen, einiges stimmt ( nicht nur auf Kuba bezogen sondern überhaupt) einiges ist absolut Fehl am Platz, denn in wirklichkeit gibt es 2 Cubas...

1- Was Touris im allgemien zu sehen bekommen
2. Die wirkliche Strassenkuba.

Das was LB schreibt entspricht die Realität, das schliesst deine Theorien nicht ganz aus, ich glaube aber das du dir einen Welt aufgebaut hast, was in Cuba gar nicht existiert.. dort geht es um das täglichen überleben, und sowohl Männer wie Frauen gehen mit das Worte Liebe sehr locker herum, der Partner/in wird belabert und mit 100 Briefe mit " Dibujos beliefert " viele Briefe enthalten romantischen " Poemas " viele Liebe versprechen, die zwar gut aussehen , aber wie gesagt einen Traum bleibt. Ist ja auch bekannt das Latinos im Sachen erzählen, träumen, ( das sieht mann bei Novelas ) Weltmeister sind.
Viele Grüsse

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Geburtenrate »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mit dem Bodeneffektfahrzeug nach Kuba fliegen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von jojo1
11 25.09.2012 20:13
von jojo1 • Zugriffe: 709
KOSTENLOS nach Kuba fliegen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von jojo1
12 10.09.2012 17:58
von Mocoso • Zugriffe: 996
Blue Wings will bald nach Kuba fliegen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von cohibamann
8 07.04.2008 19:14
von Español • Zugriffe: 2264
Warum Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joe1
120 11.08.2004 14:11
von paesano • Zugriffe: 4311
Warum Kuba?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joe1
16 06.12.2002 10:08
von Bernd • Zugriffe: 1484
Warum Kuba ???
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von uwe l.
6 23.09.2002 19:40
von Moskito • Zugriffe: 800
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de