Vorstellung

21.06.2021 22:11
#1 Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Hallo liebe Cuba Community,

Mein Name ist Franchute, ich bin 43 Jahre alt und wohne im schönen Land Brandenburg.

Ich bin seit über 3 Jahren glücklich mit einer Cubanita verheiratet, seit mehr als 10 Jahren bereise ich Kuba regelmäßig.

Da sich auf Kuba (leider) ständig irgendwas ändert und man sich nach einem Jahr in Deutschland gar nicht mehr sicher sein kann, das alles beim alten ist, oder was es nun wieder neues zu beachten gibt, habe ich mich hier angemeldet.

Vielleicht kann ich zu einzelnen Themen Ratschläge geben, vielleicht oder besser hoffentlich kann ich aber auch noch etwas lernen. Man lernt ja bekannter Maßen nie aus.

Wer fragen hat… schießt einfach drauf los!

Salu2
Franchute


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2021 23:06
#2 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Da ich leider als newbie keine eigenen Themen erstellen kann und auch keinen Zugriff auf relevante Gruppen habe, möchte ich hier gleich mal eine Frage stellen, die mir schon lange unter den Nägeln brennt:

Hat in den letzten 2 Jahren jemand eine residencia permanente erhalten? Oder betrifft der Stillstand in der kubanischen Botschaft alle Antragsteller? Habe im März 2019 meine residencia permanente beantragt und seitdem nie wieder etwas von der Botschaft gehört…


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2021 15:30
#3 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Was vielleicht noch wichtig sein könnte:

Ich liebe es in der Region Holguin zu sein. Ich habe dort viele Freunde/Bekannte und auch Familie. Meine Frau ist allerdings aus der Provinz Las Tunas/ Puerto Padre, weswegen wir uns auch oft dort aufhalten.

Mein Lieblingsstrand ist Playa La Herradura und alle umliegenden Strände. (Punta Tomate und La Boca)


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2021 16:15
avatar  el-che
#4 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

@franchute...(Wie bist du zu diesem Namen gekommen?, Franzose, der französischsprachige Franzose) meinst du die deutsche Botschaft? zur kubanischen Botschaft in Deutschland?
Du weisst es , dass du den Antrag von dem Büro stellen musst, das du als ständigen Wohnsitz in Kuba wählen möchtest, dessen Auswanderungsbehörde ihn an das Innenministerium in Havanna sendet (vielleicht weiß jemand mehr Details). Eine diesbezügliche Anfrage an die kubanische Botschaft in Berlin nach Kuba macht keinen Sinn

La Herradura und Corella ....meiner Meinung nach die beiden schönsten Strände Kubas und ich kenne Kuba sehr gut ... es tut weh, dass sie bereits anfangen, Hotels in dieser reinen, wilden Ecke zu planen


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2021 20:56
#5 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Mein Lieblingsstrand ist Playa La Herradura und alle umliegenden Strände. (Punta Tomate und La Boca)

Wo wohnst Du denn dann, wenn das Deine Badestrände sind...?

...und wie kommst Du mit Schirmchen und Förmchen und Kind und Kegel an den Strand?

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2021 21:50
#6 RE: Vorstellung
avatar
spitzen Mitglied

Die Heradura wäre jetzt nicht mein Favorit, ziemliches cubanisches Schrott-Ambiente außen herum, der Strand übersäht von Plastik Müll etc. ich war das letzte mal zum Jahreswechsel 19/20 dort. keine Wiederholung nötig. La Boca dagegen fand ich schöner, war aber länger nicht mehr dort. Das Ambiente ist ähnlich sind ja beides cubano Strände.

Maier

Sprich was wahr ist!
Iss was gar ist!
Trink was klar ist!
F..k was da ist!
(Luther)

 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 01:07
#7 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

@el che
Franchute kommt aus dem spanischen und wird er abfällig für Franzosen verwendet. So wie Kartoffeln für uns deutsche zB. Es gibt verschiedene Möglichkeiten an eine residencia zu kommen, eine davon geht direkt über die kubanische Botschaft, welche die Anträge dann an die entsprechenden Stellen in. Kuba weiterleitet und möglichst beantwortet zurück bekommt. Ich weiß auch, dass viele Deutsche es direkt in Kuba versuchen und auch schaffen, das wäre dann mein nächster Anlauf.

Ich mag gerade an la Herradura dass es nicht so überlaufen ist, jedenfalls nicht im Winter. Im Sommer kann man da vor cubanos ja nicht treten punta corella genauso. Man ist dort oft allein am Strand. Das fetzt.

Wir haben ein Haus in Chaparra. Fahren früh mit der ersten guagua nach la Herradura und abends mit der letzten zurück.


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 01:10
#8 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Kind und Kegel gibts noch nicht und wenn la guagua mal nicht fährt, hat der vecino von gegenüber noch n Auto am Start. Bin auch schon in aller herrgottsfrühe mit dem Fahrrad nach la Herradura gefahren und abends im Dunkeln zurück. 30 min eine Strecke.


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 01:13
#9 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Hab meinen lieblingspaladar in la Herradura, bekomme bessere Preise als Standard touris, sogar bessere als cubanoamericanos… immer frischer Fisch, Langusten, etc. wenn man da Leute kennt, dann lässt es sich aushalten. Heruntergekommen ist Kuba überall wo es keine touris gibt. Und Hotelstrände sind nicht so meins…


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 09:29
avatar  Karo
#10 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Interessant...... werde selbst erst wieder anreisen wenn dann auch Flüge nach HOG möglich sind, denke so Oktober / November........ sind dann aber immer noch so 6-7h bis ich auf meiner Finca in Manglito / Baracoa bin.
Holguin als Ausgangspunkt ist ideal, kenne ab da noch nicht so viel...... und die OrtsNamen die Du nennst finde ich nicht auf meinen Karten........kannst das genauer bezeichnen ?
Guardalavaca und Gibara kenne ich.
Saludos
Karo


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 10:36
#11 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Karo im Beitrag #10
kannst das genauer bezeichnen ?

Gib mal bei Google maps "Chaparra Kuba" und "Herradura" ein.
Da wird dir geholfen.
https://www.google.de/maps/place/Jes%C3%...3!4d-76.4736602


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 11:13
avatar  el-che
#12 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

das beste Krankenhaus Kubas, Hermanos Ameijeiras, eng verbunden mit Chaparra. Die Hermanos Ameijeiras waren und sind ein Symbol , sagt eine Widmung, des heldenhaften Kampfes des kubanischen Volkes. Das Krankenhaus in Havanna erinnert sich mit seinem Namen an sie.


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 11:46
avatar  Karo
#13 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Wow.... super service, vielen Dank
Auf Google Earth pro suche ich oft (aber nur vom Lap aus) und habe damit sogar die Finca meines AmigoCarpintero in den Bergen hinter Mayari entdeckt, ein Paradies hat der.

Zu den vorgenannten Orten die Frage, kann man da auch von Gibara her hinfahren, immer der Küste entlang ???


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 12:35
#14 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

@karo
Ja, es gibt eine direkte Verbindung von Holguin nach Chaparra, weiterführend über Puerto Padre bis nach Las Tunas. Am Abzweig nach Gibara einfach links halten und dann über Velasco nach Norden. Geht leider nicht direkt am Meer lang, dafür aber an einem schönen Stausee vorbei.


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 15:46 (zuletzt bearbeitet: 23.06.2021 15:48)
avatar  el-che
#15 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Chaparra hat mich, wenn ich es sah und oft vorbeiging, immer an die Gelsenkirchener Bergwerke erinnert, diese dunklen Häuser, engen und überfüllten Gassen und rund um die Zuckerfabrik von Delicias , typische Umgebung des Ruhrgebiets, eine Stadt, die in Richtung Meer vorbeizieht . Ach übrigens, dort steht auch das Haus des berühmten kubanischen Boxers Nummer eins der Welt (den Namen Stevenson ? erinnere ich mich nicht mehr) ... und auch ein sehr trauriges Gefängnis in Kuba ...


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2021 16:29
#16 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Da ist was dran, zu Delicias sagen wir immer Pesticias, wegen dem Gestank… die Zuckerfabrik in Chaparra ist ja zum Glück schon seit Jahren dicht. Da ist jetzt ein großes Futtermittelunternehmen aus Yumaland am werkeln. Die haben einen Großteil des Geländes übernommen und riesige Silos hingestellt. Das mit dem Boxer wusste ich noch nicht. Verwerflich, wo ich doch selbst als Kind und Jugendlicher mal geboxt habe… in der ehemaligen DDR


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!