Präsidentenwahl in Costa Rica:vom Wanderpfarrer zum Präsidentschaftsfavoriten wurde

02.04.2018 01:08 (zuletzt bearbeitet: 02.04.2018 01:11)
avatar  andyy
#1 Präsidentenwahl in Costa Rica:vom Wanderpfarrer zum Präsidentschaftsfavoriten wurde
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat

Costa Rica galt als aufgeklärtestes Land in Zentralamerika. Dann ordnete ein Gericht die Gleichstellung homosexueller Paare an - das treibt nun einem Laienprediger im Wahlkampf die Stimmen zu: Er steht für erschreckende Rückständigkeit.



diese Evangelikalobans werden oder besser sind schon zur Landplage geworden in Südamerika, was mich aber wundert ist, wie heute noch ein Schwuler Konservativ sein kann, bei der konservativ-klerikalen Meschpoke.

Genauso wenig wie bei Leuten aus der Wirtschaft, schaffen es die Bigotten doch jede Wirtschaft zu ruinieren. Vor allem, wenn man gerade mitansieht, was in Brasilien so passiert, zeigen alle Wegweiser nach Wennessuella

spon

Zitat


Elecciones en Costa Rica: "Elegidos por Dios", la intensa influencia de las iglesias evangélicas en los comicios de ese país


BBC


 Antworten

 Beitrag melden
02.04.2018 02:07
#2 RE: Präsidentenwahl in Costa Rica:vom Wanderpfarrer zum Präsidentschaftsfavoriten wurde
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von andyy im Beitrag #1
diese Evangelikalobans werden oder besser sind schon zur Landplage geworden in Südamerika,

Auch in Kuba scheinen sie nach persönlicher Beobachtung erfolgreich Land zu gewinnen.

Zitat von andyy im Beitrag #1
Genauso wenig wie bei Leuten aus der Wirtschaft, schaffen es die Bigotten doch jede Wirtschaft zu ruinieren. Vor allem, wenn man gerade mitansieht, was in Brasilien so passiert,

Das scheint mir weniger was mit den Religiösen zu tun zu haben. Brasilien erlebte während Ölbooms in den 2000ern einen guten Wirtschaftsaufschwung. Deutlich nachhaltiger als in Wennezuela, aber für einen dauerhaften Aufschwung nicht nachhaltig genug. Einen religiösen Zusammenhang kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
02.04.2018 19:01
#3 RE: Präsidentenwahl in Costa Rica:vom Wanderpfarrer zum Präsidentschaftsfavoriten wurde
avatar
Rey/Reina del Foro

Was mich wundert ist, dass das Thema Homoehe so eine Bedeutung in diesem Wahlkampf hatte. Ist es doch ein Thema, das die meisten in ihrem persönlichen Lebensumfeld gar nicht betreffen sollte, im Gegensatz zu Themen wie Sicherheit und wirtschaftliche Entwicklung, Umwelt etc...


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2018 16:08
avatar  andyy
#4 RE: Präsidentenwahl in Costa Rica:vom Wanderpfarrer zum Präsidentschaftsfavoriten wurde
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von pedacito im Beitrag #3
Was mich wundert ist, dass das Thema Homoehe so eine Bedeutung in diesem Wahlkampf hatte. Ist es doch ein Thema, das die meisten in ihrem persönlichen Lebensumfeld gar nicht betreffen sollte, im Gegensatz zu Themen wie Sicherheit und wirtschaftliche Entwicklung, Umwelt etc...




hand aufs herz: wieviel Homoehen wird es in der betreffenden Region geben? 10? 100? wenn sich die GAyos überhaupt trauen, ich denke, die haben sehr feine Fühler dafür was geht und was nicht, schließlich haben sie lange Zeit damit Erfahrung.

Aber bei den Evangelikalobans zählt das alles nicht, wenn es nur einen Homo in der Nachbarschaft gibt, rasten die voll aus, das bringt ihr Weltbild so dermaßen durcheinander, dass sie nicht mehr klar denken können. Völlig gaga, da kann ein Haus brennen, oder die Wirtschaft da Bach na gehen, alles egal, weil in der Bibel steht, dass Homos bäh! sind....


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!