Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.925 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Tan
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 48
Mitglied seit: 14.11.2017

Erfahrungsbericht:Beantragung eines Besuchsvisums (Schengenvisum Typ C für Aufenthalte bis 90 Tage/Halbjahr) inkl. Remonstration
04.02.2018 20:11

Genau die @Drea! finde ich es sehr vernünftig, wenn wir unsere Erfahrungen teilen und sich nicht jeder nochmal alle Infos mühsam zusammensammeln muss. Ich möchte deswegen gerne auf ihren Erfahrungsbericht hinweisen (t553102f11793256-Erfahrungsbericht-Schengenvisum-Tage-Halbjahr-Typ-C-inkl-Remontrationsverfahren.html)und meinen anschließen. Infos und Formulare gibt es auf der Internetseite der Deutschen Botschaft in Havanna:
http://www.havanna.diplo.de/contentblob/...ngen_Besuch.pdf
https://www.auswaertiges-amt.de/cae/serv...ragSpanisch.pdf

#1 Reisepass beantragen
Für viele Unterlagen benötigt man die Nummer des Reisepasses des kubanischen Partners. Deswegen war unser erster Schritt, dass mein Freund einen Reisepass beantragt hat (September/Oktober 2017). Dazu werden stolze 100 CUC fällig und Passbilder in Reisepassgröße benötigt (die sind größer als die der Carnet de Identidad). Nach 4 Wochen war der Pass fertig und konnte problemlos abgeholt werden. Alle 2 Jahre muss er kostenpflichtig verlängert werden bis zu max. 6 Jahren.

#2 Reisezeitraum absprechen
Wir haben dann den genauen Reisezeitraum geplant. Beim ersten Mal volle 3 Monate zu beantragen schien uns nicht sinnvoll. Wir dachten, dass die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung dann vielleicht höher wäre (aber inzwischen bezeifle ich auch das). Da die Firma, bei mein Freund arbeitet die ersten beiden Januarwochen schließt und er Urlaub hat, erschien es uns sinnvoll, das Visum für den Januar zu beantragen, weil dann der Arbeitgeber weniger belastet wird, er seine Licencia (Freistellung) leichter bekommen könnte und genau das vielleicht auch als Argument bei der Botschaft für seine Rückkehrbereitschaft gilt. Ich habe vorher Flugpreise gecheckt und gesehen, dass man bei Eurowings donnerstags günstige Direktflüge HVA-DUS bekommt. Das hat am Ende den Ausschlag gegeben den Reisezeitraum 28.12.17-01.02.18 zu beantragen.

#3 Nötigen Unterlagen auf deutscher Seite besorgen: Kranken-/Haftpflichtversicherung, Verpflichtungserklärung
Die nötige Krankenversicherung habe ich supereasy beim ADAC abschließen können. Man kann ohne Termin hingehen und ist nach 10 Minuten fertig. Kosten für die Krankenversicherung für 1 Monat: 48€, für 2 Monate: 69€ Kosten für die Haftpflichversicherung (wer mag): 15€ für bis zu 3 Monate
https://www.adac.de/produkte/versicherun...und-leistungen/
Die Verpflichtungserklärung abzugeben war dagegen ein richtig K(r)ampf. Von einer Freundin aus Essen wusste ich, dass sie ohne Termin mit Wartezeit die Erklärung sofort abgeben konnte. Eine Stunde Warten ist zwar nicht sexy, aber dafür ist die Sache erledigt. In Duisburg sieht die Lage aufgrund des Personalmangels in den Ämtern schon ganz anders aus. Entsprechend der Empfehlung auf der Homepage der Ausländerbehörde "Um Wartezeiten zu vermeiden machen Sie einen Termin aus." habe ich mehrfach telefonisch und via email versucht einen Termin auszumachen. Ohne jede Antwort. Daraufhin bin ich dann mit allen möglichen Unterlagen (Ausgefülltes Antragsformular, Gehaltsnachweise des letzten 3 Monate, Urkunde der Verbeamtung auf Lebenszeit, Mietvertrag, Aktueller Kontoauszug) Anfang Oktober zur Ausländerbehörde und habe naiverweise gedacht, ich würde das auch mit viel Wartezeit am selben Tag abfrühstücken können. Aber Pustekuchen! Die Herren der Empfangstheke wollten mir den nächsten freien Termin = einen Monat später geben. Ich habe mich dann mit ihnen herumgestritten, dass der Flieger meiner Freundin am Freitag ginge und die Unterlagen mit ihr nach Kuba müssten, weil die Post weder schnell genug noch zuverlässig wäre, dass aus der Internetseite an keiner Stelle hervorgehen würde, dass man mit so einer langen Wartezeit rechnen müsste, dass ich mehr als alles Notwenige getan hätte, meine Anrufe und mails auch belegen könnte und nicht sehen würde, dass der Fehler auf meiner Seite passiert wäre und dass wir in der halben Stunde, die wir uns nun auseinandersetzen verbringen, ich die Erklärung längst hätte abgeben können… Am Ende waren die Herren dann nett und boten mir an, ich sollte am nächsten Morgen um 8 Uhr mit Wartezeit kommen. Ich musste ihnen dann sagen, dass ich als Grundschullehrerin mit meiner Integrationsklasse am nächsten Tag einen Ausflug machen würde und nicht einfach so wegbleiben könnte. Am Ende haben sie aber noch eine kleine Lücke im vollen Terminkalender gefunden und wollten dann auch noch nicht mal mehr meine Unterlagen sehen

#4 Solicitud del Visado-Schengen
Mein Freund hatte große Sorge beim Ausfüllen des Antragsformulars etwas falsch zu machen. Deswegen sind wir es über IMO Schritt für Schritt durchgegegangen. Ich habe den Kram dann online für ihn eingeben und ausgedruckt. Das Ganze hat zwei Vorteile (außer dass ich auch gerne sichergehen wollte, dass er tatsächlich keine Ehefrau, Kinder, vorherige Antragsstellungen hat), dass mit dem ausgedruckten EAN-Code die Botschaft den Antrag einlesen kann und die Daten sofort vorliegen hat. Also weniger Mühe und bessere Laune??? Der andere Vorteil ist, dass ich die Daten speichern konnte und beim zweiten Antrag nur noch aktualisieren muss, sofern nötig.

#5 Unterlagen nach Kuba schicken
- (Vollständig ausgefüllter Antrag, der noch von ihm unterschrieben werden musste)
- Kopie meines Reisepasses,
- Verpflichtungserklärung in Original und Kopie,
- Einladungsschreiben (hat Niemanden interessiert)
- Kopie der Krankenversicherung

#6 Währenddessen nötige Unterlagen aus kubanischer Seite besorgen:
- weiteres Passbild in Reisepassgröße
- Kopie der Lichtbildseite des Reisepasses
- Bescheinigung des Arbeitgebers mit Name, Gehaltsangabe, Dauer der Beschäftigung, vollständige Anschrift und Telefonnummer des Arbeitgebers, Unterschrift und Stempel, sowie Befreiung für den Reisezeitraum (im Originial und nicht älter als einen Monat)
(- sofern vorhanden: Nachweis über Eigentum, Bankkonto, Auto, Heiratsurkunde, Geburtsurkunden der Kinder)

#7 Botschaftstermin online machen
ging auch supereasy und zeitnah. Bestätigungsmail ausdrucken und mitnehmen
https://service2.diplo.de/rktermin/exter...cationCode=hava

#8 Üben für das Interview
Der Gedanke an das Interview hat meinen Freund völlig nervös gemacht. Also habe ich vorher alle möglichen und unmöglichen Fragen im Internet recherchiert, übersetzt, passende Antworten dazugeschrieben und das Ganze mit den Unterlagen zum ihm nach Kuba geschickt. Die hat er zunächst alleine und dann mit mir via IMO geübt. Danke an @Sisyphos.
(Waren Sie schon mal im Ausland?
Haben Sie Verwandte im Ausland? immer wahrheitsgemäß beantworten
Warum möchten Sie Deutschland besuchen? Freunde besser kennenlernen, das Land und die Kultur kennenlernen: deutsches Bier trinken, Weihnachtsmarkt sehen, Kölner Dom, Duisburger Hafen, Jahreszeiten, Sprache, blabla
Wann und wo haben Sie die Einladende kennengelernt? natürlich vor möglichst langer Zeit, aber bitte bei der Wahrheit bleiben
Wie oft und wann war die Einladende in Kuba? möglichst oft, aber auch hier bei der Wahrheit bleiben
Wie oft kommuniziert ihr, über welches Medium und in welcher Sprache?
In welchem Verhältnis stehen Sie zueinander? in unserem Fall wegen des Altersunterschieds sind wir selbstverständlich nur Freunde
Was wissen Sie über die Einladende? Arbeit, Familienangehörige, Hobbys, Vorlieben…)

#9 1. Reise meines Freundes nach Havanna: Termin zum Interview
Die Türsteher der Botschaft haben ihm nur die 68 CUC Gebühr abgenommen sowie die Unterlagen, die sie wollten. Das Einladungsschreiben sowie Teile der Kopien des Reisepasses haben sie ihm direkt wieder in die Hand gedrückt. Der Reisepass wurde einbehalten mit dem Hinweis, dass das Visum sofort hingeklebt würde, sollte er einen positiven Bescheid bekommen. Das Interview selbst hat keine fünf Minuten gedauert und wurde von einer spanischsprechenden Deutschen geführt. Sie haben ihm nur vier Fragen gestellt: Wann haben Sie die Einladende kennengelernt? Wie oft war die Einladende in Kuba? Ist das Ihre feste Freundin? Haben Sie Verwandte in Europa? Wir hatten den Eindruck, dass die Fragen nur pro Forma gestellt wurden und dass die Entscheidung eigentlich schon vorher feststand. Bei einem Freund dauerte das Interview sehr viel länger und war auch deutlich unbequemer, aber dafür hat er auch anschließend das Visum erhalten. Eine Regel kann man daraus aber sicher nicht ableiten.

#10 2. Reise meines Freundes nach Havanna: Termin zum Abholen des Bescheids
Der Termin zum Abholen des Bescheids war nur 2 Werktage später. Mein Freund musste superlange warten und kam megatraurig und wütend heraus. Ablehnung wegen fehlender Rückkehrbereitschaft. Ich war auch total traurig, aber weniger überrascht. Ich hatte schon in den Tage zuvor angefangen, mich in das Verfahren der Remonstration einzulesen. Der gemeinsame Entschluss alles zu versuchen, stand dann auch schnell fest. Die Infos gibt es natürlich auf der Seite der Botschaft:
http://www.havanna.diplo.de/contentblob/...nsverfahren.pdf

#1 der Remonstration: Vollmacht einholen
Da die Remonstration und ein evtl. sich ergebender Schriftwechsel auf Deutsch erfolgen muss, macht es Sinn, dass der deutsche Partner das abwickelt. Also habe ich eine formlose Bevollmächtigung aufgesetzt und da mein Freund mit seiner vorsintflutlichen Technik keine email-Anhänge ausdrucken kann, ausgedruckt, eingescannt und als Foto via Whatsapp geschickt. Das konnte er dann ausdrucken lassen, hat es unterschrieben, einscannen lassen (das war ein Akt!!!) und als pdf-Datei zurückgeschickt.

#2 der Remonstration: Remonstrationsschreiben aufsetzen
Mit Hilfe der Forumsratschläge habe ich dann ein möglichst langes, ausführliches und kubanisch-dramatisches Schreiben aufgesetzt, indem ich in seinem Namen Remonstration gegen den Bescheid einlegt habe und habe den ganzen Krempel via Email-Anhang zur Botschaft geschickt. Bezugnehmend auf die Ablehnung wegen fehlender Rückkehrbereitschaft habe ich alles angeführt und ausführlich dargestellt, was seine tatsächlich vorhandene Rückkehrbereitschaft und feste Verwurzelung untermauern könnte:
- Die Tatsache, dass seine Eltern getrennt leben und die Familie (er, sein junger schulpflichtiger Bruder und seine Mutter als Hausfrau) lebensnotwendig auf ihn und sein Einkommen angewiesen sind, da er die Familie alleine unterhält, dass es ihm seine Familie alles bedeutet, dass er deswegen auf jeden Fall wiederkommen wird, dass ihm bewusst ist, das er seine Arbeitsstelle in Kuba dringend braucht und
- deswegen der wenig ansprechende Reisezeitraum absichtlich gewählt wurde, um den Arbeitgeber nicht zu verprellen
- Dass seine Mutter unter einer chronischen Krankheit leidet, sie in Schüben verläuft, dass sie zeitweise solch starke Schmerzen hat, dass sie völlig bewegungsunfähig ist und mein Freund dann die anfallenden Arbeiten im Haushalt erledigen muss
- dass er dabei ist auf seine eigene Wohnung auf das elterliche Haus zu bauen, dass das Mauerwerk etc. schon steht und die dafür nötigen Genehmigungen etc. auch vorliegen, dass er nur noch nicht als Eigentümer seiner Casa eingetragen ist, da die Umschreibung im Rahmen einer Schenkung seiner Eltern in Kuba langwierig und umständlich ist…

#3 der Remonstration: Warten
Die Botschaft hat die geforderte Lesebestätigung natürlich nicht geschickt. Sämtliche Versuche meinerseits sowie seinerseits durch Anrufe oder Emails den Status der Bearbeitung oder zumindest den Eingang der Remonstration zu erfragen, waren völlig erfolglos. Nervenaufreibendes Warten, Warten Warten. Dann rief die Botschaft überraschend meinen Freund an (inzwischen Dezember 2017) und fordert ihn auf belegende Unterlagen beizubringen, an einem Tag seiner Wahl. Da ich ja die Wahrheit geschrieben hatte, ging es nun ans Sammeln.

#4 der Remonstration: Zusammensuchen aller Unterlagen
Alle medizinischen Unterlagen der Vergangenheit wurden zusammengekramt, von "Rezepten" bis Arztbesuchen. Die Mutter meines Freundes wurde zum Krankenhaus gejagt. Dort musste die Gute allerlei über sich ergehen lassen, um dann einen entsprechenden Arztbericht zu erhalten. Gleichzeitig hat mein Freund alle Hausunterlagen zusammengesucht und kopiert. Je mehr Unterlagen, umso besser!!!

#5 der Remonstration: die 3. Reise meines Freundes nach Havanna: Abgabe der Unterlagen
Die Abgabe der Unterlagen (15.12.17) verlief unspektakulär. Man sagte ihm (vermutlich der nichtkompetente Türsteher), er solle am kommenden Montag wiederkommen. Der Pass wurde einbehalten.

#6 der Remonstration: die 4. Reise meines Freundes nach Havanna: Abholen des Remonstrationsbescheids
Mit blankliegenden Nerven und unter totaler Anspannung hat sich mein Freund dann wieder auf nach Havanna gemacht (18.12.17), um dann an der Botschaft zu erfahren, dass die Bearbeitung noch nicht abgeschlossen ist und er an einem anderen Tag wiederkommen soll: Montag der folgenden Woche. Das wäre dann Weihnachten gewesen (25.12.17) und die Botschaft natürlich geschlossen. Da war ich total sauer auf meinen Freund, dass er das nicht sofort gecheckt und mit dem nötigen Nachdruck vor Ort gehandelt hat. Seine Anrufe bei Botschaft waren natürlich wieder erfolglos. Uns lief die Zeit weg. Das Visum hatten wir Anfang November beantragt, also fast zwei Monate im Voraus und Reiszeitraum sollte ja der 28.12. sein.

#7 der Remonstration: Anruf der Botschaft - Bescheid
Am Donnerstag, den 21.12 kam dann der Anruf der Botschaft, dass seine Remonstration erfolgreich war, er einen positiven Bescheid erhält und er sein Visum abholen kann. Die Freude war riesig!!!

#8 der Remonstration: 5. Reise meines Freundes nach Havanna: Abholen des Visums
In der Eile vom Ticket bis zum Schlafplatz alles noch irgendwie organisiert bekommen, um am nächsten Tag, Freitag den 22.12., und damit vor dem Wochenende und Weihnachten in die verflixte Botschaft zu kommen und das Visum abzuholen. In letzter Minute geschafft. Yeeeaaaah! Freude! Also ihr Lieben: Remonstration lohnt sich!

#9 Flugsuche in letzter Minute
Parallel zur Not-Operation meiner Mutter habe ich die freien Minuten am Rechner verbracht, um einen möglichst günstigen Flug zu finden, da Sabbatjahrbedingt meine finanziellen Möglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Der Wunschflug war natürlich längst nicht mehr verfügbar. Nach intensivem Suchen habe ich dann über Skyscanner eine Flugkombi mit Eurowings gefunden, die über die Seite von Eurowings selber so nicht buchbar gewesen wäre. 30.12.17 VRA-CGN und 30.01.18 DUS-VRA als Direktflüge mit Gepäck 23kg für insgesamt 500€. Gesehen, gebucht! Tschaka! Ich kann nur empfehlen, eure Email-Adresse in die Buchungsmaske beim Buchungsprozess einzugeben. Mein Freund konnte wegen der miesen Verbindung, die mail weder öffnen und ausdrucken, noch weiterleiten.

Wer noch mehr Infos braucht, kann mich per pn anschreiben. Und nochmal vielen Dank an alle Foris, die Infos gepostet haben!!!

Viele Grüße,
Tanja

Castaneda
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.753
Mitglied seit: 20.10.2008

#2 RE: Erfahrungsbericht:Beantragung eines Besuchsvisums (Schengenvisum Typ C für Aufenthalte bis 90 Tage/Halbjahr) inkl. Remonstration
04.02.2018 23:13

Da hast Du dir ja richtig Mühe gegeben und einen aktuellen Stand der Dinge Zusammengefasst

Hat sich da soviel geändert, oder hattest Du das einfach nur übersehen?

Einladungsverfahren für Deutsche

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern
werch ein illtum

(Ernst Jandl)

Drea!
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 114
Mitglied seit: 23.10.2017

#3 RE: Erfahrungsbericht:Beantragung eines Besuchsvisums (Schengenvisum Typ C für Aufenthalte bis 90 Tage/Halbjahr) inkl. Remonstration
08.02.2018 17:35

Super Zusammenfassung Tan!!! Deine persönlichen Erfahrungen helfen sicherlich noch anderen, die auf der Suche nach Infos sind. Bei dir sieht man auch mal den wahnsinnigen Aufwand wegen der Reisen nach Havanna, das alleine muss man erstmal finanziell und zeitlich hinbekommen als Cubaner, der natürlich eine ordentliche Arbeit haben soll wegen der Rückkehrbereitschaft.

Ich musste auch gut bei der Vollmacht-Geschichte lachen. Ja ja, ein deutscher Brief unterscheidet sich in der Form definitiv von einem cubanischen, das musste ich auch erst lernen, ich dachte Briefköpfe sehen international sehr ähnlich aus ;-)

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 914
Mitglied seit: 20.12.2005

#4 d
08.02.2018 19:07

Zitat von Drea! im Beitrag #3
Super Zusammenfassung Tan!!! Deine persönlichen Erfahrungen helfen sicherlich noch anderen, die auf der Suche nach Infos sind. Bei dir sieht man auch mal den wahnsinnigen Aufwand wegen der Reisen nach Havanna, das alleine muss man erstmal finanziell und zeitlich hinbekommen als Cubaner, der natürlich eine ordentliche Arbeit haben soll wegen der Rückkehrbereitschaft.

Ich musste auch gut bei der Vollmacht-Geschichte lachen. Ja ja, ein deutscher Brief unterscheidet sich in der Form definitiv von einem cubanischen, das musste ich auch erst lernen, ich dachte Briefköpfe sehen international sehr ähnlich aus ;-)


Nach meinen Erfahrungen (CH-Botschaft) zählt eine ordentliche Arbeit bei einem kubanischen Arbeitgeber durch das geringe Gehalt bedingt eher wenig bis gar nicht um eine Rückkehrbereitschaft zu belegen.
Bei euch war wohl eher die Krankheit seiner Mutter und evtl. der begonnene Hausbau ausschlaggebend.

Saludos

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heirat in Deutschland - Überprüfung der cubanischen Unterlagen durch das Oberlandesgericht
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Drea!
17 18.04.2018 20:12
von Pauli • Zugriffe: 3954
Erfahrungsbericht Schengenvisum 90 Tage/ Halbjahr Typ C inkl. Remontrationsverfahren
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Drea!
17 14.03.2018 14:10
von tom2134 • Zugriffe: 5252
AEROFLOT Erfahrungsbericht
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Elac
16 08.05.2013 11:48
von PasuEcopeta • Zugriffe: 3841
PRE oder PVE?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Patinga
5 01.01.2011 15:46
von jan • Zugriffe: 853
INFO zu Krankenversicherung / ASISTUR
Erstellt im Forum Info-Sparte! von User
0 25.06.2010 09:01
von User • Zugriffe: 6343
Liebeskasperei
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von isabel
12 28.11.2007 14:34
von Varna 90 • Zugriffe: 2530
Universidades
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von junglesista
5 02.01.2007 21:15
von junglesista • Zugriffe: 612
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen