Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 540 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
junglesista
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 38
Mitglied seit: 25.12.2006

Universidades
26.12.2006 11:14

Auf meiner dreiwöchige Exkursion nach Cuba suche ich nach Kontakten zu Universitäten. Meine Exkursion dient der Vorbereitung eines längeren Aufenthalts, mit dem Ziel, einen Dokumentationsfilm zu drehen.
Über Informationen zu (besonders) geisteswissenschaftlichen Universitäten, deren Semesterferien etc. wäre ich dankbar. Persönliche Erfahrungsberichte würden mich freuen
Bereits vor Beginn meines Studiums interessierte ich mich für die karibische Region. Dies war sowohl meinem Einsatz für soziale und politische Belange der Menschen in meinem Freundeskreis geschuldet, die aus der Kuba, Jamaika und auch Äthiopien nach Deutschland gewandert waren. So richtete sich meine Aufmerksamkeit bis zum Vordiplom besonders auf in der Karibik hervorgebrachte religiöse und politische Bewegungen, dem historischen Erbe des Dreieckshandels während der Sklaverei. Meine schriftliche Arbeit hatte schließlich den eurozentrischen Blick zum Thema, mit dem viele Vertreterinnen der Geisteswissenschaften auch heute noch die Inseln betrachten, Natur und Menschen oft unbewusst gleichsam idealisieren wie stigmatisieren und damit zur Fortsetzung von Kolonialisierung beitragen. Dieses historische Erbe aufzubrechen ist meine Motivation, mich auf den Weg nach Kuba zu machen und mich dort gesellschaftspolitisch zu betätigen. Die Erkenntnisse aus diesem Aufenthalt, den ich mit der Anfertigung eines Dokumentationsfilms über Familienbeziehungen abschließen möchte, soll die Basis meiner Examensarbeit stellen. Über Anregungen, Fragen und Unterstützung würde ich mich freuen!

Cartacuba
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 525
Mitglied seit: 27.04.2005

#2 RE: Universidades
26.12.2006 12:41

jo mei, is denn heut scho weihnachten...??? Das Ansinnen must Du auf einen sehr, sehr großen Wunschzettel schreiben und ans Christkind weiterleiten, aber rapido!
Welche Universidad möchtest Du denn bearbeiten, gibt schließlich einige auf der Insel?
Aus meinen eigenen Erfahrungen im Umgang mit den diversen Strukturen in der cubanischen Hochschulverwaltung kannst Du in 3 Wochen nichts gescheites erreichen. Suche Dir lieber einen Strand und genieße die schöne Luft und Sonne!
Dein Vorhaben bedarf mindestens einer mehrmonatigen Bearbeitung der cubanischen Botschaft in Deutschland, inclusive mehrerer persönlicher intensiver Gespräche. Vielleicht bekommst Du dann ein kleines Empfehlungs-schreiben oder einen guten Kontakt vermittelt. Geht auch über die deutsche Botschaft in Havana, aber ist eindeutig schwieriger in der Beurteilung von cubanischer Seite.
Hinfliegen, an die Unitüre klopfen und kurz "Hola" rufen.....damit wirst Du in 99% der Dinge nicht weiterkommen.
Schwierig, schwierig, zu diesem Thema fällt den Cubanern sicherlich auch nicht sofort was ein?
Aber vielleicht können Dir einige weitere user noch die "Türchen" öffnen....

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#3 RE: Universidades
26.12.2006 16:14

Wenn du auf Sklaverei hinaus willst, bist du in Kuba sicher an der falschen Adresse. Es sei denn du willst ein eindeutiges politisches Statement in eine bestimmte Richtung abliefern.

Was den Sklavenhandel anbelangt war Kuba überwiegend Abnehmer, die Hauptumschlagsplätze waren z.B. Curacao und Salvador de Bahia in Brasilien.
----
"Bier lagert man in einem dunklen Raum"

junglesista
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 38
Mitglied seit: 25.12.2006

#4 RE: Universidades
28.12.2006 11:46

Schöne kritische Beiträge, Danke! Leider habe ich mich nicht ganz klar ausgedrückt: Ich wollte allerdings nicht AN der uni arbeiten, sondern mich bei den dort Studierenden und Lehrenden informieren, was es zu meinem Thema bereits gibt.
Der Film soll meine Diplomarbeit werden, nicht verscherbelt um mein Konto aufzubessern! Statt Botschaft versuche ich es deshalb bei meiner Exkursion zusammen mit einer Freundin, die aus Cuba kommt. Drei Wochen soll auch nur die Exkursion dauern, für den Film plane ich 4-6 Monate ein und bewerbe mich daher beim DAAD.

Bereits vor Beginn meines Studiums interessierte ich mich für die karibische Region. Dies war sowohl meinem Einsatz für soziale und politische Belange der Menschen in meinem Freundeskreis geschuldet, die aus der Kuba, Jamaika und auch Äthiopien nach Deutschland gewandert waren. So richtete sich meine Aufmerksamkeit bis zum Vordiplom besonders auf in der Karibik hervorgebrachte religiöse und politische Bewegungen, dem historischen Erbe des Dreieckshandels während der Sklaverei. Meine schriftliche Arbeit hatte schließlich den eurozentrischen Blick zum Thema, mit dem viele Vertreterinnen der Geisteswissenschaften auch heute noch die Inseln betrachten, Natur und Menschen oft unbewusst gleichsam idealisieren wie stigmatisieren und damit zur Fortsetzung von Kolonialisierung beitragen. Dieses historische Erbe aufzubrechen ist meine Motivation, mich auf den Weg nach Kuba zu machen und mich dort gesellschaftspolitisch zu betätigen. Die Erkenntnisse aus diesem Aufenthalt, den ich mit der Anfertigung eines Dokumentationsfilms über Familienbeziehungen abschließen möchte, soll die Basis meiner Examensarbeit stellen. Über Anregungen, Fragen und Unterstützung würde ich mich freuen!

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#5 RE: Universidades
28.12.2006 12:00
@ junglesista

solltest du eigentlich kennen.

http://www.sehepunkte.de/2005/05/7067.html

http://geschichte-transnational.clio-onl.../2004-4-072.pdf

Warum ein Thema der Vergangenheit? Warum willst du nicht über die Zukunft schreiben, z. B. über die Transformation in eine demokratische Gesellschaft, in der Unterschiede keine Rolle mehr spielen?

junglesista
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 38
Mitglied seit: 25.12.2006

#6 RE: Universidades
02.01.2007 21:15

Ja genau das will ich doch! Meinst Du nicht, wir tragen die Geschichte "unter der Haut"? Ich denke, dass es erst möglich ist, uns zu versöhnen, wenn Geschichte nicht mehr verdrängt wird.
Warum keinen empathischen Blick wagen (statt Exotisierung, Materialisierung von Kultur)? In dem Sinne "culture is how to do what" - wie wird Wissen bewahrt und weitergegeben und lässt uns Geheimnisse des Lebens durch die Macht der Mägen entdecken?
Bereits vor Beginn meines Studiums interessierte ich mich für die karibische Region. Dies war sowohl meinem Einsatz für soziale und politische Belange der Menschen in meinem Freundeskreis geschuldet, die aus der Kuba, Jamaika und auch Äthiopien nach Deutschland gewandert waren. So richtete sich meine Aufmerksamkeit bis zum Vordiplom besonders auf in der Karibik hervorgebrachte religiöse und politische Bewegungen, dem historischen Erbe des Dreieckshandels während der Sklaverei. Meine schriftliche Arbeit hatte schließlich den eurozentrischen Blick zum Thema, mit dem viele Vertreterinnen der Geisteswissenschaften auch heute noch die Inseln betrachten, Natur und Menschen oft unbewusst gleichsam idealisieren wie stigmatisieren und damit zur Fortsetzung von Kolonialisierung beitragen. Dieses historische Erbe aufzubrechen ist meine Motivation, mich auf den Weg nach Kuba zu machen und mich dort gesellschaftspolitisch zu betätigen. Die Erkenntnisse aus diesem Aufenthalt, den ich mit der Anfertigung eines Dokumentationsfilms über Familienbeziehungen abschließen möchte, soll die Basis meiner Examensarbeit stellen. Über Anregungen, Fragen und Unterstützung würde ich mich freuen!

«« Suffnasen
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Reisebericht
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Nemmer
21 03.01.2014 13:12
von jhonnie • Zugriffe: 1678
Universidad Oriente en la prensa con proyectos de energía solar
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von user
1 25.04.2007 11:51
von Cubamulata • Zugriffe: 250
Sprachkurs Universidad la Habana
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von marcella
7 15.02.2006 11:04
von Senor_Muller • Zugriffe: 463
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de