Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz

  • Seite 4 von 9
22.10.2016 13:34
avatar  jojo1
#76 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

So schwer war der Unfall nur nicht, da alle Verletzten das Krankenhaus verlassen haben.
Es ist die Langsamkeit der kub. STAATSANWALTSCHAFT, und da könnte ein Anwalt helfen, sicher ist dies nur nicht.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 13:44 (zuletzt bearbeitet: 22.10.2016 13:50)
avatar  condor
#77 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jojo1 im Beitrag #76
So schwer war der Unfall nur nicht, da alle Verletzten das Krankenhaus verlassen haben.
Es ist die Langsamkeit der kub. STAATSANWALTSCHAFT, und da könnte ein Anwalt helfen, sicher ist dies nur nicht.


Die Mühlen der Gerichtsbarkeit mahlen langsam. Kein Jurist interessiert sich - weder hier noch da - ob durch das Prozedere die Existenz des Angeklagten zerstört wird.
Ich hol jetzt nicht den Kachelmann aus der Kiste.
Aber guck Dir mal ein paar Prozesse live im Gerichtssaal an. Das würde so manches fantasieschwangeres Gedankengut wieder zur Realität zurückführen.
In Kuba geht es für ein Entwicklungsland gerichtlich sehr geregelt zu.

Hier könnte Ihr Zitat stehen.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 13:50
avatar  Ralfw
#78 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von condor im Beitrag #77
In Kuba geht es für ein Entwicklungsland gerichtlich sehr geregelt zu.


sehe ich genauso
Aus eigener Erfahrung: ich hatte einmal in Cuba und einmal in Mexico mit dem "Gerichtsabläufen" zu tun. Der Ablauf in Cuba war verglichen mit Mexico um Klassen effizienter und voraussagbarer. Mexico hingegen ein undurchsichtiger Moloch wo gerne vieles seeehhhr lange liegen bleibt.
P.S. beide Fälle wurden zu meinen Gunsten entschieden


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 13:50
avatar  Timo
#79 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Eine Anmerkung an die Leute die hier das Verhalten des kubanischen Staates mal wieder rechtfertigen:

Ihr reder nur so locker daher weil ihr nie in so eine Situation wart!

Ich verstehe euch nicht - das Besipiel Neuseeland zeigt dass es auch anders geht.

Auch dass das Auswärtige Amt speziell bei Kuba vor so einem Fall warnt bedeutet dass das ein ersnthaftes Problem ist.

Das heißt das Kuba bei Unfällen weit über das Normale Maß hinausgeht!

Jeder Staat ist dagegen dass man Leute über den Haufen fährt!

Aber viele andere Tourismusdestinationen leisten sich sowas nicht - sonst würde das beim AA erwähnt.

Und ich kann es nicht fassen, dass man den Amis die Schuld gibt, dass es kein Rechtshilfeabkommen gibt!

Vielleicht ist es für einen Rechtstaat nicht einfach ein Rechtshilfeabkommen mit einer Diktatur auszuhandeln?

Jaja immer schön alles auf die USA schieben, da muss man sich nie um hausgemachte Probleme kümmern.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 13:53
avatar  Pauli
#80 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Bei soviel Negativem

sag ich jetzt zu @ Yolanda "Kopf hoch,zu Weihnachten ist er wieder zu hause."


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 13:55 (zuletzt bearbeitet: 22.10.2016 13:55)
avatar  Ralfw
#81 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #79
Eine Anmerkung an die Leute die hier das Verhalten des kubanischen Staates mal wieder rechtfertigen:


niemand rechtfertigt hier, wir versuchen nur die Situation zu verstehen um Yolanda zu helfen.

Jetzt erklär uns aber doch bitte inwieweit Dein Beitrag Yolanda weiterhilft? Um das sollte es doch hier gehen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 14:01 (zuletzt bearbeitet: 22.10.2016 14:06)
avatar  Timo
#82 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Weiterhelfen tut er nicht.

Mir tut der Mann aber Leid und ich finde schlimm wie er behandelt wird ich finde das einfach ungerecht.

Er hat sich kooperativ verhalten umd man gibt ihm noch nicht mal eine klare Auskunft ob Anklage erhoben wird!

Es wird ein Ausreisetermin gennant den man einfach - ohne Angabe von Gründen - nicht einhält und keinen neune Termin mithteilt.

Sieht für mich nach Willkür aus! Ich finde sowas ungeheuerlich.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 14:13 (zuletzt bearbeitet: 22.10.2016 14:13)
avatar  condor
#83 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #82

Mir tut der Mann aber Leid und ich finde schlimm wie er behandelt wird ich finde das einfach ungerecht.



Aber das ist doch nichts Neues.Ausreise verweiget - sitzt seit Monaten auf Kuba fest

Im Forum ist das auch nicht der erste Fall.

Ungerecht? Man darf seine eigene Gedankenwelt nicht als die globalgültige ansehen. Also doch gerecht, denn Kubaner werden bei Unfällen mit Personenschäden ebenfalls sehr hart von der kubanischen Justiz angegangen.

Hier könnte Ihr Zitat stehen.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 14:21
avatar  Timo
#84 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Aber hat hier nicht einer Geschrieben, dass bei sowas der Yuma immer Schuld wäre?


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 14:23
avatar  Yolanda
#85 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
normales Mitglied

Zitat von Pauli im Beitrag #80
Bei soviel Negativem

sag ich jetzt zu @ Yolanda "Kopf hoch,zu Weihnachten ist er wieder zu hause."



... inzwischen denke ich auch, es wird noch dauern ... Weihnachten ist ja fast schon optimistisch.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 14:29
avatar  jan
#86 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Zitat von condor im Beitrag #83


Aber das ist doch nichts Neues.Ausreise verweiget - sitzt seit Monaten auf Kuba fest

Im Forum ist das auch nicht der erste Fall.

Ungerecht? Man darf seine eigene Gedankenwelt nicht als die globalgültige ansehen. Also doch gerecht, denn Kubaner werden bei Unfällen mit Personenschäden ebenfalls sehr hart von der kubanischen Justiz angegangen.

Sie ist zurück, hasse nicht gelesen?

Die Kommentare sind bemerkenswert, lol
http://www.blick.ch/news/schweiz/nach-18...-id2399814.html

22.10.2016 14:57
avatar  kdl
#87 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #84
Aber hat hier nicht einer Geschrieben, dass bei sowas der Yuma immer Schuld wäre?

Man sollte das nicht so verallgemeinern. Wenn ein Yuma einen Unfall verursacht, gilt das Gleiche wie bei einem kuban. Unfallverursacher. Es wird untersucht, bis die Schuld oder Unschuld festgestellt ist. Der Yuma hat natürlich in dem Fall die A..karte gezogen, da er seinen Pass abgeben muss und damit keine Ausreise möglich ist. Der Kubaner bleibt einfach zu hause und harrt der Dinge, die da kommen. Der kann ja nicht einfach weg - ringsum nur Wasser. Bei Unfall mit Toten oder Schwerverletzten kann er natürlich in U-Haft gehen, der Yuma aber auch.
Ich hatte hier vor etlichen Jahren einen Fall mit einem Kollegen, der ein Stopschild in Holguin überfahren hat und dabei ein Motorrad mit 2 Polizisten (Antidrogenbehörde)zu Umfallen brachte. Der eine von beiden erlitt dabei eine erhebliche Kopfverletzung und musste genäht werden. Wurde dann nach ein paar Tagen wieder aus dem krankenhaus entlassen, da zu dem Zeitpunktzkeine weiteren Gehirnschäden o.ä. festgestellt wurden. Mein Kollege musste seinen Pass abgeben, die Versicherung der vermieters bezahlte die Schäden, er selbst gab dem Verletzten nach dessen Entlassung aus dem krankenhaus einen nicht unbedeutenden Geldbetrag als Schmerzensgeld (die wurden gute Freunde ), musste aber weiterhin hier ausharren, da die Polizei noch auf ein weiteres ärzliches Gutachten betreffs evtl. gesundheitlicher Folgeschäden wartete. Ein Anwalt konnte nicht hinzugezogen werden, da noch keine Anklage erhoben wurde. Ich bin mit dem Mann mehrmals bei den behörden gewesen und konnte ihn dann über einen Mittelsmann "freikaufen". Trotz allem musste er hier 6 Wochen ausharren, bis alles "geregelt" war.
Ich will damit nur sagen, dass die Staatsanwaltschaft evtl. sich noch nicht über das Ausmaß der gesundheitlichen Schäden im klaren ist. Das ist natürlich nur eine Mutmaßung.
Gruß
kdl


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 15:13
avatar  jojo1
#88 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Jeder der nach Kuba fährt sollte dieses sehr geringe Risiko einer möglichen Ausreiseverweigerung kennen, wenn er dort ein Auto fährt. Und zumindest riskante Situationen habe ich schon oft erlebt, Details spare ich mir.

Es kann schon bis Anfang 2017 dauern bis alles entschieden ist. Und eine illegale Ausreise aus Kuba mit einem Boot möchte hier ich nicht weiterempfehlen,

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:20
avatar  jojo1
#89 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Die Frage ist für mich nur, ob die schnelle Wiedereinreise nach Deutschland für seine wirschaftliche Existenz notwendig ist.
Die notwendigen Maßnahmen richten sich danach - und nicht alles kann und sollte öffentlich im Forum besprochen werden.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:29
#90 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jojo1 im Beitrag #89
Die Frage ist für mich nur, ob die schnelle Wiedereinreise nach Deutschland für seine wirschaftliche Existenz notwendig ist.
Die notwendigen Maßnahmen richten sich danach - und nicht alles kann und sollte öffentlich im Forum besprochen werden.


Ich gehe mal davon aus, das der gute Mann ein normaler Arbeitnehmer ist und sicherlich keine 100 Tsd € versteckt hat.
Dann kann jeder Tag den er früher nach Hause kommt, wichtig für seine Existenz hier in D sein.

Wenn sein Arbeitgeber ihn entlässt, wegen fehlens am Arbeitsplatz, kann er nicht einmal Arbeitslosengeld oder ähnliches
beantragen, da er überall pers. auftauchen muss. Und dann "2" Leben finanzieren, wird ohne Familie oder Freunde schwer...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:34 (zuletzt bearbeitet: 22.10.2016 16:39)
avatar  jojo1
#91 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Seine fin. Situation ist komplett unklar, helfen kann man hier aber vielleicht schon, kostet aber auch Geld, wie ein perfekter Anwalt. Weitere Infos gibt es nur per PM, Ideen habe ich noch Einige.

Ein allgemeiner Hinweis: Bei einem Aufenthalt in Kuba entfallen alle Leistungsansprüche gegenüber Deutschland, es gibt maximal ein Rückflugticket von der deutschen Botschaft als Kredit und sonst nichts. Verhungern wird er aber nicht in Kuba, dazu sind Kubaner zu hilfsbereit... ñ

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:39
#92 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Bei einer FB Gruppe ist der Bericht auch drin. Da scheint einer schon ähnliche pers. Erfahrungen gemacht zu haben.
Vielleicht könnte der besser helfen?

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:40
avatar  Yolanda
#93 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
normales Mitglied

Er ist ein "ganz normaler" Arbeitnehmen, wie ich auch. Um unseren AG mache ich mir weniger Sorgen. Da gibts sicher ne Lösung.

Er ist vor Ort allerdings ziemlich verzweifelt.

Bei dem Anwaltskollektiv Bufete International war er schon - erfolglos. Mit der Botschaft hat er täglich Kontakt.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:47
avatar  Ralfw
#94 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Yolanda im Beitrag #93

Bei dem Anwaltskollektiv Bufete International war er schon - erfolglos. Mit der Botschaft hat er täglich Kontakt.

weisst Du da mehr was "erfolglos" bedeutet? Wollten die seinen Fall nicht oder hatten die einfach niemand mit diesen Kenntnissen? Wie sieht es mit Spanischkenntnissen Deines Freundes aus?


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:51
avatar  Yolanda
#95 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
normales Mitglied

Sie dürfen ihn angeblich nicht vertreten. Spanisch dürfte schwierig sein, englisch auf jeden Fall besser, aber er "wohnt" ja im Moment bei dem Mann, der übersetzt hat.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 16:52 (zuletzt bearbeitet: 22.10.2016 16:54)
avatar  Ralfw
#96 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Yolanda im Beitrag #95
Sie dürfen ihn angeblich nicht vertreten. Spanisch dürfte schwierig sein, englisch auf jeden Fall besser, aber er "wohnt" ja im Moment bei dem Mann, der übersetzt hat.

dann müssten die ihm eigentlich erklären können wer ihn vertreten darf? Eigentlich würde ich aber genau dies von der Botschaft erwarten, Namen und Adressen die er dann halt abklappern muss.
Er wird ja nicht der erste Deutsche sein welcher in Cuba Rechtsbeistand benötigt.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 17:03
avatar  Yolanda
#97 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
normales Mitglied

Zitat von Ralfw im Beitrag #96
[...
Er wird ja nicht der erste Deutsche sein welcher in Cuba Rechtsbeistand benötigt.


Das ist wohl war und er wird auch nicht der Letzte sein.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 18:09
avatar  ( gelöscht )
#98 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
( gelöscht )

Hi@all!

Zitat von Ralfw im Beitrag #74


was er braucht ist jemand (=Anwalt) der weiss wie man dieses System etwas "beschleunigen" kann. Er sollte dies aber auf gar keinen Fall selber versuchen sondern dies einem Anwalt überlassen.



Wenn es so einen Anwalt gibt.
Auch hier wieder die Kosten im Auge halten, was wenn der Anwalt ordentlich kassiert und nix
dabei heraus kommt. Vielleicht hat er ja eine Rechtsschutzversicherung?
Ich hatte mal einen Avogado aus der Familie auf die Aduana in Holguin gehetzt.
Die haben sich vor Angst fast in die Hosen gesch... bzw.sich vor Lachen nicht mehr eingekriegt.
Ein Rechtsanwalt hat in Kuba definitiv einen anderen Stand als hier.

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 18:14
avatar  ( gelöscht )
#99 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
( gelöscht )

Hi@all!

Eines unserer Forenmitglieder hat mir mal von einem ähnlichem Fall
berichtet, als spanische Parlamentarier an der Ausreise gehindert wurden.
Das hatte wohl große Wellen in Spanien geschlagen, so das sich höchste span.Stellen für
diese Herrschaften einsetzten und diese auch wirklich abreisen durften.
Wobei Spanien den Vorteil der engen witschaftlichen Verbindungen mit Kuba hat.

Ich vermute mal das der junge man hier nicht über solche Verbindungen bzw.Bekanntheitsgrad verfügt.

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2016 03:36 (zuletzt bearbeitet: 23.10.2016 03:37)
avatar  condor
#100 RE:Ein herzliches Hola aus der Oberpfalz
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jan im Beitrag #86

Sie ist zurück, hasse nicht gelesen?

Die Kommentare sind bemerkenswert, lol
http://www.blick.ch/news/schweiz/nach-18...-id2399814.html



Ich hasse es zu lesen.

Wie geht es dem Austro-Haserl eigentlich?

Oder unserem "Pinguine" mit oder ohne Animateure...

ODER AUCH UWE.S?

Hier könnte Ihr Zitat stehen.

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 4 von 9 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!