Hurricane Matthew bedroht Kuba

  • Seite 21 von 22
13.10.2016 21:18
avatar  George1
#501 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Pauli im Beitrag #500
Zitat: Was den Mangel an Bananen angeht, so ist ein Notplan für die Aussaat verschiedener Pflanzenarten vorgesehen, die einen kurzen Erntezyklus haben wie Kürbis, Süßkartoffel und bestimmte Gemüsesorten.


Neeee schon klar - man hat zwar Samen für schnellwachsende Pflanzen, pflanzt aber trotzdem Bananen um, wenn ein Wind die kaputt macht etwas zu haben, was man dann schnell anpflanzen kann ist es sehr schlimm, wenn ich dieser deiner Logik so auf die Schnelle nicht folgen kann

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2016 21:27
avatar  Pauli
#502 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #501
Zitat von Pauli im Beitrag #500
Zitat: Was den Mangel an Bananen angeht, so ist ein Notplan für die Aussaat verschiedener Pflanzenarten vorgesehen, die einen kurzen Erntezyklus haben wie Kürbis, Süßkartoffel und bestimmte Gemüsesorten.


Neeee schon klar - man hat zwar Samen für schnellwachsende Pflanzen, pflanzt aber trotzdem Bananen um, wenn ein Wind die kaputt macht etwas zu haben, was man dann schnell anpflanzen kann ist es sehr schlimm, wenn ich dieser deiner Logik so auf die Schnelle nicht folgen kann



Die Bananen sind hin,also lässt man die Bauern etwas anderes anbauen ( was schneller wächst)
damit die Leute überhaupt eine Einnahme haben.Natürlich werden sie wieder Bananen anbauen,nur geht das eben nicht so auf die schnelle.


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 00:11
#503 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Fotos, die ich 2008 zwei Monate nach dem Durchzug von "Ike" in Baracoa gemacht habe

15.10.2016 08:05
avatar  Pauli
#504 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Gestern hat meine Frau ihren Bruder in Maisi angerufen,er war gerade in der Höhe um die Stromleitungen zu reparieren.Meine Frau sagte sie würde besser später nochmal anrufen,aber er
meinte es wäre schon ok,da er ja einen Sicherheitsgurt hätte,es ging ihm gut,zwar sehr viel Arbeit aber dafür bekämen sie Mahlzeiten in Hülle und Fülle.


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 09:44
avatar  ( gelöscht )
#505 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
( gelöscht )

Hi@all!

Zitat von hombre del norte im Beitrag #503
Fotos, die ich 2008 zwei Monate nach dem Durchzug von "Ike" in Baracoa gemacht habe


Üblicherweise werden in Cuba Stahlbetonsäulen verbaut.Ich sehe auf dem ersten Foto keine.

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 12:00 (zuletzt bearbeitet: 15.10.2016 12:00)
avatar  Timo
#506 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich habe den Eindruck das Hurricanes in Kuba vorwiegend den Osten treffen.

Ist das korrekt?


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 12:04
#507 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Kenne keine Statistik, vermute aber, dass der Eindruck täuscht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 13:46 (zuletzt bearbeitet: 15.10.2016 13:47)
avatar  Ralfw
#508 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #506
Ich habe den Eindruck das Hurricanes in Kuba vorwiegend den Osten treffen.

Ist das korrekt?

Ike (2008) war eher zentral und Westen und da gibt es genug weitere Beispiele.

Ende 2008 waren wir in Playa Giron (Schweinebucht) und dort im Hotel gerade nach der Wiedereröffnung. Es war zu einem grossen Teil noch ein Trümmerfeld. Es war eine Art Abenteuerurlaub, drei Nächte in einem cubanischen 3 Stern Hotel eine Woche nach der Wiedereröffnung nach Ike.
Da waren wir halt noch jung und hart im nehmen.

Aber auch dort in der Pampa wurden wir von Mädels aufgerissen, das Rapido war der Treff der Region .


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 13:48
avatar  Timo
#509 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Ralfw im Beitrag #508
Zitat von Timo im Beitrag #506
Ich habe den Eindruck das Hurricanes in Kuba vorwiegend den Osten treffen.

Ist das korrekt?

Ike (2008) war eher zentral und Westen und da gibt es genug weitere Beispiele.

Ende 2008 waren wir in Playa Giron (Schweinebucht) und dort im Hotel gerade nach der Wiedereröffnung. Es war zu einem grossen Teil noch ein Trümmerfeld. Es war eine Art Abenteuerurlaub, drei Nächte in einem cubanischen 3 Stern Hotel eine Woche nach der Wiedereröffnung nach Ike.
Da waren wir halt noch jung und hart im nehmen.

Aber auch dort in der Pampa wurden wir von Mädels aufgerissen, das Rapido war der Treff der Region .


Die Mädels brauchten halt Hilfe für den Wiederaufbau und was ein anständiger Schweizer ist baut 5 Hütten mit einem Monatsgehalt


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 14:58
avatar  andyy
#510 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von Timo im Beitrag #509
Zitat von Ralfw im Beitrag #508
Zitat von Timo im Beitrag #506
Ich habe den Eindruck das Hurricanes in Kuba vorwiegend den Osten treffen.

Ist das korrekt?

Ike (2008) war eher zentral und Westen und da gibt es genug weitere Beispiele.

Ende 2008 waren wir in Playa Giron (Schweinebucht) und dort im Hotel gerade nach der Wiedereröffnung. Es war zu einem grossen Teil noch ein Trümmerfeld. Es war eine Art Abenteuerurlaub, drei Nächte in einem cubanischen 3 Stern Hotel eine Woche nach der Wiedereröffnung nach Ike.
Da waren wir halt noch jung und hart im nehmen.

Aber auch dort in der Pampa wurden wir von Mädels aufgerissen, das Rapido war der Treff der Region .


Die Mädels brauchten halt Hilfe für den Wiederaufbau und was ein anständiger Schweizer ist baut 5 Hütten mit einem Monatsgehalt


na dann lass mal die Hosen runter: was verdient den ein anständiger Tell und was kosten 5 Hütten in Q-ba?


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 15:05
#511 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Ike ist von Osten nach Westen an der Nordküste gezogen. Gustav hat die Jugendinsel und Pinar hart getroffen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 15:07
avatar  Timo
#512 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Na dann scheint es wohl keine Präferenz für den Osten zu geben...

Danke für die Antworten!


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 15:25
avatar  Ralfw
#513 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von andyy im Beitrag #510
na dann lass mal die Hosen runter: was verdient den ein anständiger Tell und was kosten 5 Hütten in Q-ba?


ist zwar off-topic, aber "muttu guugln":
http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/in...emen/03/04.html

betreffend der Hüttenpriese bin ich im Unklaren betreffend Durchschnitt.


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 15:31
avatar  Ralfw
#514 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #511
Ike ist von Osten nach Westen an der Nordküste gezogen. Gustav hat die Jugendinsel und Pinar hart getroffen.

scheint aber zwischen Nord- und Südkuste "abgewechselt" zu haben. Laut den NOAA-Karten ist er durch die Gegend bei der Schweinebucht gezogen:
http://www.nhc.noaa.gov/outreach/history/#ike
http://www.nhc.noaa.gov/outreach/history/ike_2008_map.gif


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 21:04
avatar  andyy
#515 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von Ralfw im Beitrag #513
Zitat von andyy im Beitrag #510
na dann lass mal die Hosen runter: was verdient den ein anständiger Tell und was kosten 5 Hütten in Q-ba?


ist zwar off-topic, aber "muttu guugln":
http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/in...emen/03/04.html

betreffend der Hüttenpriese bin ich im Unklaren betreffend Durchschnitt.



ich dachte, "er" könnte es mir sagen, wahrscheinlich mal wieder den Mund zu voll genommen.

Gehen wir mal von 10.000 SFR im Monat aus, was an gueder Schwiiizer so monatlich heimbringt, dann wären es 2000 SFR pro Hütte

locker, oder?


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 21:12 (zuletzt bearbeitet: 15.10.2016 21:12)
avatar  Timo
#516 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

"Er" hat einen Scherz gemacht bei dem "er" überspitzt auf das, insbesondere in Vergleich zu Kuba, sehr hohe Lohnniveau der Schweiz hingewiesen hat.

Wenn du jetzt das Haar in der Suppe finden möchtest kannst du das gerne alleine tun andyy.

"er" hat nämlich keine Lust mehr auf weitere Sticheleien von dir.

Einen schönen Abend.


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 22:41
avatar  andyy
#517 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von Timo im Beitrag #516
"Er" hat einen Scherz gemacht bei dem "er" überspitzt auf das, insbesondere in Vergleich zu Kuba, sehr hohe Lohnniveau der Schweiz hingewiesen hat.

Wenn du jetzt das Haar in der Suppe finden möchtest kannst du das gerne alleine tun andyy.

"er" hat nämlich keine Lust mehr auf weitere Sticheleien von dir.

Einen schönen Abend.




ach ne, wenn "er" belieben einen Scherz zu machen, kann es natürlich nicht sein, dass "er" das "Mundwerk" doch etwas zu voll genommen hat.
Wäre doch mal was anderes gewesen, auf eine klare Frage, mit einer klaren Antwort zu punkten, aber so ist es halt wie immer......schade... Chance vertan

ebenfalls einen wundervollen Abend


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2016 20:55
#518 RE: Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat
Cuba no deja entrar donaciones de EEUU para damnificados por el huracán Matthew

Aunque el gobierno de la isla autorizó la entrada de aviones con ayuda de Japón, vía Miami, se ha negado a hacer lo mismo con las donaciones que llegan directamente de Estados Unidos.

http://www.elnuevoherald.com/noticias/mu...e109176822.html


Hauptsache die Entladung eines venezolanischen Schiffes wird mit großem Défilé gefeiert und propagandistisch ausgeschlachtet. Eigentlich dachte ich, die Zeiten wären vorbei, in denen man sich US-Hilfe aus Prinzip verweigerte.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2016 20:56
avatar  Timo
#519 RE: Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Auweia - und das obwohl Venezuela mal besser seinen eigenen Menschen helfen sollte! Schlimm!


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2016 05:55
#520 RE: RE:Hurricane Matthew bedroht Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Pauli im Beitrag #504
Gestern hat meine Frau ihren Bruder in Maisi angerufen,er war gerade in der Höhe um die Stromleitungen zu reparieren.Meine Frau sagte sie würde besser später nochmal anrufen,aber er
meinte es wäre schon ok,da er ja einen Sicherheitsgurt hätte,es ging ihm gut,zwar sehr viel Arbeit aber dafür bekämen sie Mahlzeiten in Hülle und Fülle.


Auweia und Maisi ist schon ein Trümmerloch!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2016 09:03
#521 542 Tote in Haiti, 21 Tote in den USA, 0 Tote in Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat

Der Hurrikan Matthew offenbart die soziale Realität in den betroffenen Staaten

Wie kaum ein Ereignis hat der jüngste Hurrikan in der Karibik die soziale Realität der betroffenen Länder offenbart. Während in dem verarmten und politisch labilen Haiti hunderte Menschen ums Leben kamen und in den USA immerhin noch 21 Menschen starben, war in Kuba – das mit am härtesten getroffen wurde – kein Opfer zu beklagen. In der auf Katastrophen orientierten Berichterstattung freilich spielte und spielt fast nur Haiti eine Rolle. Dabei würde sich der Blick auf die Hintergründe lohnen: Sowohl in Haiti selbst wie auch in Kuba.



https://www.heise.de/tp/news/542-Tote-in...ba-3353575.html


Heise stand bisher nicht im Verdacht, ein Cuba-sí-Ableger zu sein, oder Clara?


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2016 07:37
#522 RE: 542 Tote in Haiti, 21 Tote in den USA, 0 Tote in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat

http://www.martinoticias.com/a/rsf-cuba-...hew/132134.html



Kuba verbietet über Schäden von Matthew zu informieren!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
24.10.2016 00:39
#523 RE: 542 Tote in Haiti, 21 Tote in den USA, 0 Tote in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Für Haiti gibt es jede Menge Spendenkonten, was gut ist.

Für Kuba hab ich noch nie welche gesehen.

Sind die zu stolz, Spenden anzunehmen oder darum zu bitten?

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
24.10.2016 00:49
avatar  Timo
#524 RE: 542 Tote in Haiti, 21 Tote in den USA, 0 Tote in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich vermute internationale Hilfsorganisationen dürfen nicht in Kuba arbeiten.

Und diese Spendenkonten gehören immer diesen Organisationen, wie das Rote Kreuz, Ärzte ohne Grenzen, Welthungehilfe etc.


 Antworten

 Beitrag melden
24.10.2016 07:40
#525 RE: 542 Tote in Haiti, 21 Tote in den USA, 0 Tote in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #524
Ich vermute internationale Hilfsorganisationen dürfen nicht in Kuba arbeiten.

Und diese Spendenkonten gehören immer diesen Organisationen, wie das Rote Kreuz, Ärzte ohne Grenzen, Welthungehilfe etc.


Die Welthungerhilfe arbeitet in Kuba!

@Flipper20

Es gibt natürlich Spendenaufrufe, auch wenn diese Gruppen nicht jedermann mag!

Zitat

http://cuba-si.org/1712/hilfe-fuer-cuba-...h-hurrikan-matt

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 21 von 22 « Seite 1 ... 22 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!