Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.828 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

Cholera in Santiago
23.10.2015 14:58

Hi@all!

Zitat

Aso en Santiago hay mucho colera


Por lo cual han prohibido la venta de refresco, carne y mas, hay unos cuantos muertos, entonces los médicos están visitando las casa con la policía a revisar porque hay personas que no se quieren atender.



Diese Mail kam eben aus Santiago.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Gina
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 349
Mitglied seit: 12.10.2005

#2 RE: Cholera in Santiago
23.10.2015 16:58

Cholera und Dengue!

Jorge
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 98
Mitglied seit: 12.06.2008

#3 RE: Cholera in Santiago
24.10.2015 11:09

Hallo. Ja, Dengue!! Schon 3 Patienten in der Familie, davon ein Kleinkind..Alle aus Santiago. Gruss Jorge

Claudia.A
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.706
Mitglied seit: 23.08.2013

#4 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 14:19

zwar nicht in Santiago. Habe heute aus Las Tunas gehört, dass es große Probleme wegen Dengue und Cholera gibt. Krankenhaus und Polikliniken seien überfüllt. Die Kranken würden auch in Schulen untergebracht und dort medizinisch betreut. Bisher hatte ich eigentlich immer erlebt, dass die Cubis für meine Begriffe sowohl Cholera als auch Dengue "auf die leichte Schulter" genommen haben. Das sei nicht mehr so. Angst hätten jetzt viele.

Aus Havanna höre ich, dass dort Dengue und Cholera nicht so ein großes Problem seien.

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

afis
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 164
Mitglied seit: 11.10.2014

#5 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 14:29

Zitat von Claudia.A im Beitrag #4
Habe heute aus Las Tunas gehört, dass es große Probleme wegen Dengue und Cholera gibt. Krankenhaus und Polikliniken seien überfüllt. Die Kranken würden auch in Schulen untergebracht und dort medizinisch betreut.
Aus Havanna höre ich, dass dort Dengue und Cholera nicht so ein großes Problem seien.


Claudia, woher exakt stammt genau dieser dein Post : aus Las Tunas gehört, dass es große Probleme wegen Dengue und Cholera gibt.

Da meine Freunde nächste Woche exakt nach Las Tunas ( Rep Sosa ) reisen , wüßte ich gerne genaueres.
Ich will über Dez-Januar folgen..

afis
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 164
Mitglied seit: 11.10.2014

#6 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 15:03

http://www.miamiactualidad.com/2015/11/d...asos-de-colera/

Es wird vom Ort Puerto Padre gesprochen , das liegt in der Provinz Las Tunas , Größe so wie hier Bundesland Bayern usw

Puerto Padre, sagte Dr. Lorenzo Somarriba López, Cholera Experten der MINSAP.

Stadt Holguin zu sein, in der Provinz, nach einer anderen Quelle, die nicht genannt werden wollte....

In beiden Fällen ist die genaue Anzahl der infizierten unbekannt


in den vergangenen drei Wochen wurden dreißig Cholera-Patienten zu verbringen, wie vom Fachmann MINSAP in Puerto Padre bestätigt.

Geheimhaltung wurde angeordnet ... Dr. Hannibal Zarzabal, stellvertretender Generaldirektor Lehrkrankenhaus Raymundo Castro, wenn über die Zahl der Cholera-Patienten in diesem Krankenhaus Anlage gehalten bat, sagte dieser Korrespondent dass dies "Informationen als nicht öffentlich eingestuft... "

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.238
Mitglied seit: 19.03.2005

#7 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 15:19

Zitat von Claudia.A im Beitrag #4
Bisher hatte ich eigentlich immer erlebt, dass die Cubis für meine Begriffe sowohl Cholera als auch Dengue "auf die leichte Schulter" genommen haben.

Kann ich so nicht bestätigen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#8 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 15:24

Also seit tagen offiziell las tunas in quarentaene

afis
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 164
Mitglied seit: 11.10.2014

#9 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 15:36

Nov 12, 2015 : Holguín y Puerto Padre, municipios cubanos con más casos de cólera

Zitat

http://cubacolera.impela.net/2015/11/hol...asos-de-colera/

La situación de la epidemia empeora por días
El municipio de Puerto Padre, se ubica en segundo lugar en Cuba por el número de infectados con cólera, según el doctor Lorenzo Somarriba López, del MINSAP...En primer lugar estaría el municipio de Holguín, en la provincia homónima, según otra fuente, que pidió no ser identificada. En ambos casos, se desconoce el número exacto de contagiados con la enfermedad...


el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#10 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 16:00

Die medizinische fakultaet geschlossen bis auf weiteres Die raueme werden gebraucht fuer kranken in LT

Claudia.A
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.706
Mitglied seit: 23.08.2013

#11 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 16:15

Zitat von afis im Beitrag #5
Zitat von Claudia.A im Beitrag #4
Habe heute aus Las Tunas gehört, dass es große Probleme wegen Dengue und Cholera gibt. Krankenhaus und Polikliniken seien überfüllt. Die Kranken würden auch in Schulen untergebracht und dort medizinisch betreut.
Aus Havanna höre ich, dass dort Dengue und Cholera nicht so ein großes Problem seien.


Claudia, woher exakt stammt genau dieser dein Post : aus Las Tunas gehört, dass es große Probleme wegen Dengue und Cholera gibt.

Da meine Freunde nächste Woche exakt nach Las Tunas ( Rep Sosa ) reisen , wüßte ich gerne genaueres.
Ich will über Dez-Januar folgen..




Las Tunas, Stadtzentrum -

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

Claudia.A
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.706
Mitglied seit: 23.08.2013

#12 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 16:18

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #7
Zitat von Claudia.A im Beitrag #4
Bisher hatte ich eigentlich immer erlebt, dass die Cubis für meine Begriffe sowohl Cholera als auch Dengue "auf die leichte Schulter" genommen haben.

Kann ich so nicht bestätigen.


Musst Du ja auch nicht. Ich habe selbst einen Cholera-Ausbruch in Cuba mit Schließung von Polikliniken mit erlebt und wundere mich heute noch, wie unbeeindruckt die Cubis waren und ihnen selbst eine Handdesinfektion (was man auch immer davon hält) zu viel war.
Auch als ich darauf bestand, dass grundsätzlich alles Wasser im Haushalt (Küche usw.) abgekocht wird, hatte ich schon den Eindruck, dass man das auch 3 Häuser von der Seuchenstation entfernt - für sehr übertrieben hielt.

Aber, wie immer, alles ist relativ ....... Ich finde, die gehen freundlich ausgedrückt "sehr entspannt" damit um.

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

ull
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.073
Mitglied seit: 08.11.2012

#13 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 18:46

In den 70er hatten sowas nicht(bis auf 1980 wo viele Kinder gestorben sind)

Ruben
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 373
Mitglied seit: 09.12.2012

#14 RE: Cholera in Santiago
13.11.2015 20:06

Bin vor 2 Wochen aus Kuba zurück. Mir wurde berichtet, daß in Pinar die Krankenhäuser wegen Dengue und Cholera überfüllt sind. Ob es stimmt, kann ich nicht sagen.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.081
Mitglied seit: 09.12.2011

#15 RE: Cholera in Santiago
14.11.2015 07:25

habe gestern mit einem guten freund aus las tunas gesprochen der Vorort im krankehausals artz arbeitet von Cholera sagte er mir nichts.

LINA
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 400
Mitglied seit: 05.07.2005

#16 RE: Cholera in Santiago
14.11.2015 21:54

Meine Leute aus Holguin berichten, dass die große Welle vorbei ist und es nur noch zu vereinzelten Fällen kommt. Die Lage soll sich normalisieren.

CubaMarco
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 48
Mitglied seit: 03.10.2015

#17 RE: Cholera in Santiago
16.11.2015 15:28

Vielleicht werde ich mich doch lieber impfen lassen

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.801
Mitglied seit: 08.09.2002

#18 RE: Cholera in Santiago
16.11.2015 19:28

Zitat von CubaMarco im Beitrag #17
Vielleicht werde ich mich doch lieber impfen lassen


Ja, aber ich kann dir jetzt schon sagen: Die Flüssigkeit, die du schlucken musst, schmeckt wirklich nach Sch..., es kostet Überwindung. Nase zuhalten beim Schlucken!

--

hdn

CubaMarco
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 48
Mitglied seit: 03.10.2015

#19 RE: Cholera in Santiago
16.11.2015 21:23

vielleicht mit Rum aufgießen :-D

es steht ja auch kein klares ja oder nein zur Impfung. Teils nur bei Langzeit Aufenthalten. Dann steht wider nur wenn man ins Landes innere fährt, nur in Großstädte .

Ich denke wenn man das Bakterium aufnimmt spielte keine Rolle ob es an Tag1 oder 30 war, oder wo man sich gerade aufhält.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#20 RE: Cholera in Santiago
17.11.2015 10:00

Zitat

Die Flüssigkeit, die du schlucken musst, schmeckt wirklich nach Sch..., es kostet Überwindung. Nase zuhalten beim Schlucken!



...sagen die chicas
.

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.600
Mitglied seit: 21.09.2006

#21 RE: Cholera in Santiago
17.11.2015 10:32

Reichlich Ananas essen,sollte in Cuba ja kein Problem sein.

http://www.woman.at/a/tipps-sperma-geschmack

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#22 RE: Cholera in Santiago
18.11.2015 15:33

Komischerweise sind einige faelle mit dengue hemorragico, ausbluten durch blutverlust wird gestorben.

CubaMarco
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 48
Mitglied seit: 03.10.2015

#23 RE: Cholera in Santiago
20.11.2015 18:10

muy delicioso

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.476
Mitglied seit: 27.12.2009

#24 RE: Cholera in Santiago
20.11.2015 20:46

Abgesehen von der geschmacklichen Bewertung - diese Ausprägung ist nur bekannt bei ausgeprägten Immunitätsproblemen oder durch die zweite Infektion durch eine andere Virusausprägung - hoffentlich nicht das letzte auch wenn es den Leidtragenden nicht wirklich weiterhilft

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#25 RE: Cholera in Santiago
27.11.2015 12:59

Bin gestern nach einem längeren Aufenthalt in La Victoria de Las Tunas (um ganz genau zu sein ) wieder zurückgekehrt.

Es gab bzw. gibt sowohl Cholera und Dengue. Ein Cousin musste für eine Woche seine Refrescera schließen wegen Cholera. Seit Freitag letzte Woche darf er wieder öffnen. Es wurde unter vorgehaltener Hand von 5 Toten gesprochen.
Eine "prima" hatte Dengue als wir in Holguin waren. Sie musste dann nach unserer Rückkehr nach Las Tunas für 3 Tage ins Hospital. Verlief relativ harmlos. Eigentlich nur diese Hautauschlag bzw Verfärbung und hohes Fieber.
Das Wasser aus der Leitung wurde meiner Meinung nach stärker gechlort als normal.

Carnicero

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dengue und Cholera in Santiago??
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Pille
8 25.06.2015 17:44
von nico_030 • Zugriffe: 706
Cholera im Osten Kubas
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Piropo
82 27.05.2013 01:37
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 8056
Cholera in Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von nico_030
16 27.08.2012 20:32
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1464
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de