Santiago im Januar,Februar 2013

08.03.2013 21:02
avatar  Pauli
#1 Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Liebe Leser,
ich bitte über Rechtschreibfehler
wohlwollend hinweg zu sehen,danke.


Eigentlich sollte unser Urlaub ja schon im Dezember stattfinden,aber da Cubine noch zwei
Prüfungen in der Schule hatte verschoben wir die Reise auf den 27 Januar.Ich muss zugeben
ich hatte doch einige Bedenken,was wir in Santiago vorfinden würden,ein Krisengebiet,
sogar Cholera verseucht ??

Nein zum Glück nicht ,es gibt immernoch viele Bäume und alles ist grün und blüht
wieder.Natürlich, wenn man genau hinschaut,sieht man noch die Wunden die Sandy
hinterlassen hat. Es gibt noch einige Dächer die kaputt sind,und viele Bäume mussten
mit der Säge gestutzt oder komplett gefällt werden.Aber im gegenzug wurden sehr viele
neue kleine Bäumchen geflanzt,ich denke mal wenn jemand noch nie vorher in Santiago
war ihm würde garnicht auffallen das Sandy da war . Nur einmal mussten wir um in einen
Supermarkt zu gelangen unsere Hände in Clor tauchen,Cholera war den ganzen Urlaub kein
Thema mehr.Die Supermärkte sind alle wieder geöffnet und es gibt vieles zu kaufen zb.
Irische Butter,ich konnte keinen großen Mangel an Waren erkennen.Nur mein
geliebtes Auqua con gas war schwer zu bekommen,Obst und Gemüse ist in großen Mengen
vorhanden, es gibt viele Händler die ihre Waren anbieten.

Kuba 2013 217.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 382.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Nur die Zitrusfrüchte müssen über weite Srecken angeliefert werden,weil Sandy einige
Plantagen in und um Santiago zerstört hat, so standen zb. die Mandarinen kurz vor
der Ernte, aber Sandy hat diese Ernte zerstört. Nach einigem suchen fand mein
Schwiegervater einen Händler der auch meine heißgeliebten Griffos hatte,von da an war
meine Versorgung mit Griffos gesichert.Die Qualität der Griffos ist 1 A
manche sind fast so groß wie ein Handball,und noch dazu Super Saftig.Ich glaube es
sind die besten Griffos die ich je gegessen habe,und zum Glück habe ich im
Bungalow auch genau das richtige Messer um die Griffos zu schälen.

Kuba 2013 244.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 479.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Auch Ananas gibt es in Hülle und Fülle,nur wie man, so wie die schwangere Freundin vom
ältesten Bruder meiner Frau , die Ananas in Scheiben schneidet, dann mit Salz bestreut
und isst, daß verstehen wohl nur die Frauen. Ich habe es selber auch probiert
eckelhaft mir ist beinah alles hochgekommen.
Also an Waren herrscht kein Mangel, einmal ich gehe in den Supermarkt gegenüber dem
Hotel Villa San Juan. Ich sehe mich etwas um , da kommt mir die ich kaufe zwei
Gläser Bolognesesoße und ein kilo Spaghetti (es gab keine kleineren Packungen)
kosten 7,25 CUC. Die Spaghetti und die Soße wurden später im Haus der Familie gekocht,
die Soße noch mit reichlich Knoblauch und Zwiebeln verfeinert. Von den Spaghetti
wurde die ganze Familie satt,incl. den Hunden .
Leider gab es auch im besagtem Supermarkt kein Auqua con gas so kaufte ich noch
2 Liter Tomatensaft und eine Flasche Rum und eine Packung Waffeln mit Schoko. Die Frau
an der Kasse war zwar sehr freundlich, aber auch super genau, als sie alles in die Kasse
eingegeben hatte zählte sie noch dreimal nach wieviel Teile ich gekauft hatte. Zu Zahlen
irgendwas um die 21 CUC ,als ich dann mit einem Zwanziger bezahlen wollte holte sie die
blöde Liste hervor. Also Pass zeigen (natürlich nur die Kopie)sie alles eingetragen
zum Schluss mußte ich auch noch unterschreiben.In allen anderen Märkten oder Kiosken
gab es das nicht mehr,aber sie war wohl sehr genau.

Nach Sandy wurden einige Supermärkte geplündert, aber was die Plünderer wohl nicht
wussten,die Kameras in den Märkten filmten weiter,da sie noch mit Accus bestückt waren.
So konnten noch viele Plünderer erkannt werden,diese wurden dann im Eilverfahren
Verurteilt, Strafmaß 20-25 Jahre.Das Oberkomando zur Beseitigung der Schäden
von Sandy hatte Raul Castro,er flog öfters von Havanna nach Santiago,um sich die
Vortschritte der Aufbauarbeiten zeigen zu lassen.

Zum Schluß muss ich den Kubanern allen zollen, für die Arbeit die
sie in der doch recht kurzen Zeit geleistet haben, Hut ab.

Fin


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 21:32
avatar  chepina
#2 RE: Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Forenliebhaber/in

Danke Pauli!!!!!! auf diesen Bericht habe ich gewartet!!!
Es ist sehr schön zu lesen das Santiago, langsam aber sicher sich erholt! Ich freue mich riesig!
Wie du weiß habe ich die ganze Zerstörung miterlebt und jetzt das zu lesen mach mich nur glücklich, und hauptsächlich für meine Familie und die Santiagueros!!
Saludos
Chepina


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 21:38
avatar  chepina
#3 RE: Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Forenliebhaber/in

Grifos, nein danke, aber die Ananas, lecker!!
Ja Pauli viele Kubaner essen die Ananas mit Salz, die sagen so schmecken die süßer, das finde ich nicht so aber Geschmack ist so eine Sache!
Meine Freundin und ihre deutsche Kinder essen Ananas mit Salz, Pfui !!
Saludos
Chepina


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 22:02 (zuletzt bearbeitet: 08.03.2013 22:11)
avatar  Pauli
#4 RE: Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Rey/Reina del Foro

chepina hier noch einige Fotos

Hier Entstand eine neue Siedlung, min. 25 neue Häuser.

Kuba 2013 091.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 093.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 215.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 279.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 357.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 427.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 389.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 390.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kuba 2013 391.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 22:42
avatar  Ralfw
#5 RE: Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Danke Pauli, schöne Berichte , wie ich sehe bist Du auch an den Neubauten im Distrito vorbeigekommen


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 22:54
#6 RE: Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Pauli, mich freut es ganz besonders, dass es in SdC "bergauf" geht. Danke für deine Informationen, die du mit deiner Frau vor Ort wahrgenommen hast.


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2013 22:57
avatar  chepina
#7 RE: Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Forenliebhaber/in

Danke Pauli
Es sieht alles viel grüner aus! Schön!, ja diese Slogan, Santiago es Santiago, würde nach Sandy so oft gesagt und keiner hat verstanden was es bedeutet, sogar mein Vater wüstet nichts!!
Na ja es waren Krisen Zeiten, genau so wie " Volveran" , mein Mann fragte, was bedeutet das? Tja es waren die 5 "Heroes " gemeint!
Ich glaube langsam gehen die Parolen aus!
Saludos
Chepina


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2013 00:48
#8 RE: Santiago im Januar,Februar 2013
avatar
Rey/Reina del Foro

@ Pauli :

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!