Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 3.332 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
cubanitasuiza
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 68
Mitglied seit: 30.09.2013

Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 08:44

Hola y que tal?

Ich habe ein interessantes Job-Angebot in Kuba vorliegend. Kann mir jemand sagen, mit welchen monatlich wiederkehrenden Lebenskosten zu rechnen ist für

- Wohnungsmiete
- Kranken- und Unfallversicherung
- Lebensmittel
- übrige Lebenskosten

Weiter bin ich dankbar für Tipps, wie man in Havanna eine Mietwohnung findet.

Ein Auto-Kauf steht ebenfalls zur Diskussion. Ist es korrekt, dass selbst ein uralter Lada um die 16'000 CUC kostet?

Danke für eure Hilfe und Tipps, allenfalls auch für die Vermittlung eines Kontakts zu einem Ausländer bzw. einer Ausländerin, der/die auf Kuba lebt und arbeitet und mir von seinen/ihren Erfahrungen erzählen könnte.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#2 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 08:51

kommt immer drauf an wer Dein AG ist. Mietwohnung wirst Du wohl eine staatliche Agentur einschalten muessen, cubalse! Die haben aber eher Haeuser, alternativ musst Du mal schauen was Du noch machen kannst. Mit Beziehungen findest Du dann auch eine Wohnung. Auto wird dann wohl eher kein Privatkauf in Frage kommen. Doich das sollte die Firma wissen, die Dich anstellen will!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#3 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 09:19

Hi@all!

Zitat

Ich habe ein interessantes Job-Angebot in Kuba vorliegend.



Darfst/kannst Du darüber berichten?

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

cubanitasuiza
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 68
Mitglied seit: 30.09.2013

#4 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 10:54

Dafür ist es noch etwas zu früh, zudem stecke ich noch mitten in den Verhandlungen. Tut mir leid.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#5 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 11:00

worueber verhandelt man denn? Entweder ich habe einen Job mit allen Bedingungen und fertig!

Am Besten Du laesst Dir Wohnung oder Haus und Auto mit Reparaturen im Vertrag einschreiben, zahlt der AG. Dann einen Teil in USD und einen in Euro oder Franken. Somit kannst Du Schwankungen entgegentreten. Versicherung ueber Europa abschliessen. Kohlemaessig je nach Deiner Taetigkeit und Verkaufsprovision, aber das ist schwer.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.568
Mitglied seit: 05.11.2010

#6 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 11:47

Zitat von Santa Clara im Beitrag #5
worueber verhandelt man denn? Entweder ich habe einen Job mit allen Bedingungen und fertig!

Am Besten Du laesst Dir Wohnung oder Haus und Auto mit Reparaturen im Vertrag einschreiben, zahlt der AG. Dann einen Teil in USD und einen in Euro oder Franken. Somit kannst Du Schwankungen entgegentreten. Versicherung ueber Europa abschliessen. Kohlemaessig je nach Deiner Taetigkeit und Verkaufsprovision, aber das ist schwer.


Ja was denn nun?

Kannst Du Dich mal für eines entscheiden?

Erst verstehst Du nicht, worüber man überhaupt verhandeln soll und behauptest, man habe einen Job mit allen Bedingungen und fertig - im nächsten Atemzug empfiehlst Du ein hübsches Wunschkonzert, das man sich in den Vertrag schreiben lassen soll.

Bei einem kubanischen Arbeitgeber wird man da wohl ganz schön auf Granit beißen.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#7 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 12:21

Ich muss mich nicht entscheiden? Ich habe bereits in 2 Projekte auf Kuba gearbeitet, mit Haus und Auto inclusive. Auch ist das zu 99% so ueblich. Kubanische Arbeitgeber sind fuer Dich wohl eher geschaffen, ob es nun 300 oder 1000 CUP sind, da ist kein grosser Unterschied.
Um ein Haus oder eine Wohnung in Kuba von 0 auf Nix zu mieten, vergehen Wochen, der AG kann es direkt machen, das gleiche mit dem Auto. Sonst wartet man Monate!

capito?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

cubanitasuiza
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 68
Mitglied seit: 30.09.2013

#8 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 13:54

Es handelt sich dabei nicht um einen kubanischen sondern um einen Schweizer Arbeitgeber. Und da ich eine "normale" Angestellte wäre, keine Kaderposition intus hätte, bezweifle ich, dass man mir Haus und Auto stellen würde. Ich lasse mich aber sehr gerne eines Besseren belehren. Ich habe keine Auslanderfahrung und bin dankbar für eure Tipps.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#9 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
06.07.2015 22:34

Zitat von cubanitasuiza im Beitrag #8
Es handelt sich dabei nicht um einen kubanischen sondern um einen Schweizer Arbeitgeber. Und da ich eine "normale" Angestellte wäre, keine Kaderposition intus hätte, bezweifle ich, dass man mir Haus und Auto stellen würde. Ich lasse mich aber sehr gerne eines Besseren belehren. Ich habe keine Auslanderfahrung und bin dankbar für eure Tipps.

das Angebot unterscheidet sich von Firma zu Firma, d.h. irgendwelche "Richtlinien" wirst Du im Forum nicht wirklich erhalten. Hat die Firma schon öfters Angestellte ins Ausland geschickt, dann wird es sicher diesbezüglich eine "Policy" der Firma geben. Von was für einem Arbeitsvertrag sprichst Du? Einen lokalen oder einen welcher gewisse internationale (Expat) Komponenten beinhaltet? Rentenversicherung (AHV/PK) sind sicher Themen welche Du auch anschauen solltest. Krankenversicherung bietet evetuell die Firma an, musst Du halt abklären. Ich habe bisher bei all meinen Auslandaufenthalten (Total > 10 Jahre) immer die Krankenkasse in der Schweiz behalten; diese hat in internationalem Vergleich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ein wichtiger Pukt für mich war auch immer die Anzahl Urlaubstage, wenn man dies nicht vorher regelt, kann man da gehörig auf den "Latz knallen".

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#10 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 02:24

Auf die Schnelle fallen mir 4 Leute ein, die als Ausländer in Kuba arbeiten. Kdl, ist bei Holguin in einer Brauerei, Chris ist in Havanna im Tourismus, Edmondo Dantes ( Rainer Ast) ist in SdC Taxista und Klaus Hildebrand ( leider kein Forumsmitglied) ist in Nueva Gerona Taxista. Zudem hat espanol mehrer Jahre in Varadero im Tourismus gearbeitet. Von Klaus Hildebrand kann ich dir die Handynummer geben. Die anderen kannst du hier über das Forum ( PM) kontaktieren. Allerdings, ist es ohne Hintergrundinfos schwierig konkret Fragen passend zur Situation zu beantworten. Ich weiss nur, dass Klaus jahrelang auf eine Genehmigung gewartet hat um sich ein Auto kaufen zu dürfen, dieses Gesetz, kann jedoch mittlerweile aufgehoben sein.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#11 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 02:44

Da vermutlich ( weil keine Hintergrundinfos) der Arbeitsvertrag zeitlich begrenzt ist und du ein europäisches Gehaltsniveau hast, kannst du dich vorübergehend erst einmal in einer CP einmieten. Ich schätze das ein Dauemieter um die 300-400 CUC/ mtl. zahlen muss. Danach kannst du dir in Ruhe etwas suchen. Ist das Gehaltsniveau kubanischen Verhältnissen angepasst, muss eigentlich der Arbeitgeber das für dich managen. Vor allem den ganzen Papierkram. ( Arbeitserlaubnis, Aufenthaltsgenehmigung, Krankenversicherung, usw.)

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#12 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 06:37

Wie es aussieht, handelt es sich um den Status residente temporal und nicht um residente permanente. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied. casa Vermieter brauchen aber ein Extra permiso um dauerhaft an einen residente temporal zu vermieten.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#13 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 09:52

Hi@all!

Zitat von sigurdseifert im Beitrag #10


Auf die Schnelle fallen mir 4 Leute ein, die als Ausländer in Kuba arbeiten. Kdl, ist bei Holguin in einer Brauerei, Chris ist in Havanna im Tourismus, Edmondo Dantes ( Rainer Ast) ist in SdC Taxista und Klaus Hildebrand ( leider kein Forumsmitglied) ist in Nueva Gerona Taxista. Zudem hat espanol mehrer Jahre in Varadero im Tourismus gearbeitet. Von Klaus Hildebrand kann ich dir die Handynummer geben. Die anderen kannst du hier über das Forum ( PM) kontaktieren. Allerdings, ist es ohne Hintergrundinfos schwierig konkret Fragen passend zur Situation zu beantworten. Ich weiss nur, dass Klaus jahrelang auf eine Genehmigung gewartet hat um sich ein Auto kaufen zu dürfen, dieses Gesetz, kann jedoch mittlerweile aufgehoben sein.


Reiner und vermutlich auch Klaus arbeiten auf eigene Rechnung.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.320
Mitglied seit: 28.06.2013

#14 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 10:00

Wir wissen ja nicht um was fuer eine Firma es sich da handelt, aber normalerweise sollte eine Firma die Angestellte auf Cuba hat diesen bei der
Wohnungssuche zumindest helfend zur Seite stehen. Wie von Ralf schon erwaehnt die Beantragung der Arbeitsgenehmigung und Residencia muss eh ueber
die Firma laufen.

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#15 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 10:10

Klar arbeiten Klaus und Rainer heute auf eigene Rechnung, aber soweit ich weiss, war Rainer früher auch Angestellter im Tourismusbereich bei einem europäischen Veranstalter und Klaus hat über 10 Jahre als Schlosser in einer kubanischen Firma gearbeitet. Somit könnten sie unserer Schweitzerin vielleicht helfen. Sicherlich ist Chris vermutlich der, der von ihrer Konstellation am naheliegensten ist.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

cubanitasuiza
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 68
Mitglied seit: 30.09.2013

#16 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 10:11

Hallo ihr Lieben, danke für eure Posts, ihr habt mir bereits einige wichtige Anhaltspunkte gegeben.

Ja, es wäre residencia temporal und nicht permanente. Die genauen Konditionen kenne ich noch nicht, da mir der Vorschlag des Arbeitgebers erst noch unterbreitet wird. Ich will aber vorbereitet sein. :-)

Ich kalkuliere mal mit 500 CUC monatlich für Miete. Das sollte grosszügig genug gerechnet sein, oder? Ich hoffe doch sehr, dass mir die Firma bei der Wohnungssuche helfen wird. Mir hat jemand gesagt, dass es üblich ist, sogleich eine Wohnung oder ein Haus mit einzuhandeln. Was denkt ihr darüber?

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.320
Mitglied seit: 28.06.2013

#17 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 10:16

Zitat von cubanitasuiza im Beitrag #16
Hallo ihr Lieben, danke für eure Posts, ihr habt mir bereits einige wichtige Anhaltspunkte gegeben.

Ja, es wäre residencia temporal und nicht permanente. Die genauen Konditionen kenne ich noch nicht, da mir der Vorschlag des Arbeitgebers erst noch unterbreitet wird. Ich will aber vorbereitet sein. :-)

Ich kalkuliere mal mit 500 CUC monatlich für Miete. Das sollte grosszügig genug gerechnet sein, oder? Ich hoffe doch sehr, dass mir die Firma bei der Wohnungssuche helfen wird. Mir hat jemand gesagt, dass es üblich ist, sogleich eine Wohnung oder ein Haus mit einzuhandeln. Was denkt ihr darüber?



Wird wohl auf die Branche und die Firma ankommen. Angestellte im Tourismusbereich Reiseveranstalter und Hotels bekamen die Unterkuenfte zumindest vor 5 Jahren
noch gestellt, dies war Bestandteil des Vertrages , war in der Regel aber keine Wohnung , sondern ein Zimmer, Suite oder Bungalow in einem Hotel.
Man koennte vielleicht versuchen eine Wohnung mit einzuhandeln, kommt aber wie gesagt auf den Arbeitgeber an.

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#18 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 13:55

Ist ganz einfach! Hat der Arbeitgeber eine Unterkunft für dich, kannst du das schlecht ablehnen. Hat er keine, dann bis du mit 500 CUC auf der sicheren Seite. Wenn der AG aber keine Unterkunft hat, würde ich es nicht zum Verhandlungsgegenstand machen. Immerhin bist du die Kubaexpertin und der AG sollte nicht den Eindruck bekommen, dass es irgendwas gibt, was für dich in Kuba ein Problem darstellt. Freue mich für dich, so eine Gelegenheit zu haben. Herzlichen Glückwunsch

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#19 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 16:00

Hallo,
nach meinem Wissensstand dürfen Ausländer mit Residencia Temporal, die für eine in das kubanische Handelsregister eingetragenen ausländische Firma in Kuba tätig sind, keine CP in Anspruch nehmen. Ich lasse mich gern eines Besseren belehren, aber vor einigen Jahren war es noch so. Vielleicht weiß Chris da mehr, aber bei ihm ist ja die Konstellation etwas anders, da mit einer Kubanerin verheiratet. Normalerweise stellt der kubanische Staat diesen Ausländern Unterkunft zur Verfügung, die Preise sind aber jenseits von gut und böse
Gruß
kdl

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.244
Mitglied seit: 02.07.2013

#20 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 17:25

Zitat von kdl im Beitrag #19
Hallo,
nach meinem Wissensstand dürfen Ausländer mit Residencia Temporal, die für eine in das kubanische Handelsregister eingetragenen ausländische Firma in Kuba tätig sind, keine CP in Anspruch nehmen. Ich lasse mich gern eines Besseren belehren, aber vor einigen Jahren war es noch so. Vielleicht weiß Chris da mehr, aber bei ihm ist ja die Konstellation etwas anders, da mit einer Kubanerin verheiratet. Normalerweise stellt der kubanische Staat diesen Ausländern Unterkunft zur Verfügung, die Preise sind aber jenseits von gut und böse
Gruß
kdl



Es gibt Sonderregeln bei CP, aber wenige und meistens nur zeitlich begrenzt!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#21 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 17:29

Also wenn der Staat Kuba dann Mietpreise hat jenseits der CP Preise, dann macht es ja sogar Sinn, "temporal zu heiraten" wenn man länger als 1 Jahr in Kuba arbeiten möchte. Denn so etwas wie Zugewinnausgleich usw. kennt das kubanische Scheidungsrecht nicht. Nur die Wahnsinnsgebühren für Heirat und Scheidung. Kanidaten dürften leicht zu finden sein.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#22 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 18:06

Zitat von cubanitasuiza im Beitrag #1
Hola y que tal?

Ich habe ein interessantes Job-Angebot in Kuba vorliegend. Kann mir jemand sagen, mit welchen monatlich wiederkehrenden Lebenskosten zu rechnen ist für

- Wohnungsmiete
- Kranken- und Unfallversicherung
- Lebensmittel
- übrige Lebenskosten

Weiter bin ich dankbar für Tipps, wie man in Havanna eine Mietwohnung findet.

Ein Auto-Kauf steht ebenfalls zur Diskussion. Ist es korrekt, dass selbst ein uralter Lada um die 16'000 CUC kostet?

Danke für eure Hilfe und Tipps, allenfalls auch für die Vermittlung eines Kontakts zu einem Ausländer bzw. einer Ausländerin, der/die auf Kuba lebt und arbeitet und mir von seinen/ihren Erfahrungen erzählen könnte.


Hallo cubanitasuiza

hier kurz meine Meinung zum angefragten:

- Wohnungsmiete
(ab ca. 450 CUC / Monat), hier sollte die Firma helfen können was zu finden.

- Kranken- und Unfallversicherung
sofern du Wohnsitz in der Schweiz behältst kannst Du das ja mal bei deiner jetzigen Versicherung nachfragen.
Für Komplett-Übersiedler gibt es spezielle Versicherungsangebote (ich bin bei Allianz-Worldwide), Preise hängen vom Unfang der Versicherung sowie der Selbstbeteiligung ab. Rechne so mit mindestens 100-150 Euro monatlich.

- Lebensmittel
hängt von deinem Lebensstil ab, wir (2 Erwachsene, 1 Kind) kommen mit ca. 500 CUC monatlich gut über die Runden.

- übrige Lebenskosten
siehe oben, hängt auch vom Lebensstil ab. Wer viel ausgeht zahlt auch viel ... Rechne einfach mit "europäischen Preisen" dann machst Du nicht viel falsch.

Das mit den Autopreisen ist korrekt so!
Hast Du auch an Deine Altersvorsorge gedacht?

Wenn Du weitere Fragen hast kannst Du mir ja ne PM schicken

Saludos aus Havanna
Chris

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#23 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 18:09

Zitat von sigurdseifert im Beitrag #21


Also wenn der Staat Kuba dann Mietpreise hat jenseits der CP Preise, dann macht es ja sogar Sinn, "temporal zu heiraten" wenn man länger als 1 Jahr in Kuba arbeiten möchte. Denn so etwas wie Zugewinnausgleich usw. kennt das kubanische Scheidungsrecht nicht. Nur die Wahnsinnsgebühren für Heirat und Scheidung. Kanidaten dürften leicht zu finden sein.


und jeden Abend kannst Du erst noch umsonst pimperln mit der Casa zusammen ein enormes Sparpotenzial

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#24 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
07.07.2015 18:23

Zitat von Chris im Beitrag #22

Hast Du auch an Deine Altersvorsorge gedacht?


bleibst Du in der Schweiz gemeldet oder meldest Du Dich ab? Je nachdem gilt es andere Punkte zu beachten. Ein Anlaufstelle für "Auslandschweizer" ist die "Ausgleichskasse für Auslandschweizer", eine freiwillige AHV. Ich kann Dir nur empfehlen Dich dort zu registrieren falls Du Dich in der CH abmeldest.
http://aso.ch/de/beratung/leben-im-ausla...eiwillige-ahviv
In der Pensionskasse kannst Du nur drinbleiben mit einem Schweizer Vertrag, d.h. das Gehalt erhältst Du dann in Fränkli. Ich vermute aber, dass dies nicht der Fall sein wird.

Ein weiterer Punkt sind die ganzen Steuersachen, dort sollte Dir aber eigentlich die Firma helfen.

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#25 RE: Leben und arbeiten auf Kuba
08.07.2015 05:37

Zitat von Ralfw im Beitrag #23
Zitat von sigurdseifert im Beitrag #21


Also wenn der Staat Kuba dann Mietpreise hat jenseits der CP Preise, dann macht es ja sogar Sinn, "temporal zu heiraten" wenn man länger als 1 Jahr in Kuba arbeiten möchte. Denn so etwas wie Zugewinnausgleich usw. kennt das kubanische Scheidungsrecht nicht. Nur die Wahnsinnsgebühren für Heirat und Scheidung. Kanidaten dürften leicht zu finden sein.


und jeden Abend kannst Du erst noch umsonst pimperln mit der Casa zusammen ein enormes Sparpotenzial



Ralf W. das pimpern ( nur mit einer) ist unter Umständen der einzige Nachteil an der Sache. Ansonsten haste eine Putze, eine die die Klamotten wäscht, eine die einkauft und kocht. Wenn du aufstehst ist das Frühstück schon fertig und wenn du von Arbeit kommst, kannste du die Füsse hochlegen und esposa serviert ein Feierabendbier und ein Glas Rum auf der Terasse.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kuba, mach weiter so, bitte!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von torquemada
145 16.11.2007 20:17
von eltipo • Zugriffe: 7101
Leben in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von aobeijing
36 30.01.2006 23:46
von El Bucanero • Zugriffe: 843
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de