Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen

  • Seite 1 von 7
14.03.2013 19:43
#1 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Hallo, nun bin ich doch noch hier gelandet. Dies aus besonderem und traurigem Grund, um irgendwie weiterzukommen!
Leider ist mein Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen. Suche in diesem Sinne Leute, die vom 11.-25. Oktober 2012 im Coralia Club Playa de Oro eingecheckt...oder evtl. den Leichenfund am Strand von Jibacoa zw. 22. und 25. Oktober mitbekommen haben! Mein Bruder war Monate und "angeblich" unter Obduktion, wurde ohne Mitteilung an die dt.Botschaft/Havanna und den Angehörigen von der Gerichtsmedizin (?) freigegeben und soll in Jibacoa beerdigt worden sein! Das kuban. Außenministerium erhielt bereits eine PROTESTNOTE!!! Die Angehörigen haben hier in Deutschland NICHTS in der Hand, was heißt: Unser Bruder lebt hier noch und ALLE KOSTEN laufen weiter! OHNE TOTENSCHEIN geht hier nichts! Wenn sich hier Jemand finden sollte, der Genaueres weiß, wären wir sehr dankbar. DANKE schon vorab, Iris.


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:05
#2 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

Herzliches Beileid.
Die deutsche Botschaft in Cuba hilft euch nicht???
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:06 (zuletzt bearbeitet: 14.03.2013 20:08)
#3 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Flower-Iris im Beitrag #184
Hallo, nun bin ich doch noch hier gelandet. Dies aus besonderem und traurigem Grund, um irgendwie weiterzukommen!
Leider ist mein Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen. Suche in diesem Sinne Leute, die vom 11.-25. Oktober 2012 im Coralia Club Playa de Oro eingecheckt...oder evtl. den Leichenfund am Strand von Jibacoa zw. 22. und 25. Oktober mitbekommen haben! Mein Bruder war Monate und "angeblich" unter Obduktion, wurde ohne Mitteilung an die dt.Botschaft/Havanna und den Angehörigen von der Gerichtsmedizin (?) freigegeben und soll in Jibacoa beerdigt worden sein! Das kuban. Außenministerium erhielt bereits eine PROTESTNOTE!!! Die Angehörigen haben hier in Deutschland NICHTS in der Hand, was heißt: Unser Bruder lebt hier noch und ALLE KOSTEN laufen weiter! OHNE TOTENSCHEIN geht hier nichts! Wenn sich hier Jemand finden sollte, der Genaueres weiß, wären wir sehr dankbar. DANKE schon vorab, Iris.

Du liebe Güte!

Welch tragische Geschichte. Herzliches Beileid.

Ich hoffe, Ihr bekommt noch die Informationen zusammen, die Ihr haben möchtet.

Konnte denn seine Identität als Deutscher im Hotel nicht festgestellt werden? Wenn doch, hat man ihn trotzdem einfach dort beerdigt?

Unfassbar!

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:10
#4 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

auch von mir herzliches Beileid.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:11
avatar  ( gelöscht )
#5 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
( gelöscht )

Es faellt mir schwer dies so zu glauben!! Ich habe dort waehrend der 4 Jahre meiner Taetigkeit mit 11 Todesfaellen von Deutschen Touristen zu tun gehabt,
und in jedem dieser Faelle haben die Cubanischen Behoerden sehr penibel gearbeitet. Die Botschaft wird grundsaetzlich informiert und bekommt auch den
Reisepass des Toten oder der Toten ausgehaendigt, der entsprechende Veranstalter wird informiert etc.


Dass ein Deutscher auf Cuba beigesetzt wurde habe ich nur einmal erlebt, in diesem Fall waren die Angehoerigen in Deutschland nicht an einer
Ueberfuehrung intersssiert bzw. waren nicht bereit die Kosten dafuer zu uebernehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:12
#6 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

....was vergessen! Das Hotel Coralia Club Playa de Oro befindet sich auf Varadero! Mein Bruder konnte nicht auschecken, da er 2-3 Tage zuvor nicht mehr im Hotel gesichtet wurde! Ca. 80km weiter westl., in Jibacoa, soll er nach Angaben der dt. Botschaft tot aufgefunden und nach Recherchen auch begraben worden sein. Schönen Abend dann trotzdem noch Allen, Iris.


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:17
avatar  ( gelöscht )
#7 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
( gelöscht )

Zitat von Flower-Iris im Beitrag #189
....was vergessen! Das Hotel Coralia Club Playa de Oro befindet sich auf Varadero! Mein Bruder konnte nicht auschecken, da er 2-3 Tage zuvor nicht mehr im Hotel gesichtet wurde! Ca. 80km weiter westl., in Jibacoa, soll er nach Angaben der dt. Botschaft tot aufgefunden und nach Recherchen auch begraben worden sein. Schönen Abend dann trotzdem noch Allen, Iris.



Ich nehee mal an er hatte keine Ausweispapiere bei sich, in so einem Fall stellt die Polizei Nachforschungen an, und irgendwann waere sie auch auf den
Gast im besagten Hotel gekommen, und die Botschaft bzw. die Reiseleitung haette dann die Angehoerigen ausfindig gemacht und informiert.
So etwas kannschon mal ein paar Tage dauern. Sollte es nicht moeglich sein Angehoerige in Deutschland ausfindig zu machen wird auf Cuba beigesetzt.


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:26
#8 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Doch nochmal da, hab jetzt erst nachgelesen....sorry! Das Reisegepäck wurde im Hotel zusammengepackt und sichergestellt. Eine Demarche erfolgte und das Gepäck durfte dann in Matanzas von einem Gesandten (Leiter des Referats/dt.Botschaft) abgeholt werden! Erst dort erfuhr man, dass mein Bruder längst beigestzt worden sei....allerdings hieß es dort in Havanna! Es sind ALLE Hebel in Gang gesetzt. Der kub. Vize-Außenminister gab ebenso Anweisung, nun liegts beim kuban. Innenmimisterium!!! Ich hatte ausdrücklich um Überführung gebeten (Kosten zw. 7000 u. 8000€)...alles bestätigt durch das Auswärtige Amt-Berlin! Letzte Auskunft vom AA-Berlin....Weiteres Drängeln wäre kontraproduktiv und wenn es was Neues gäbe, werde ich unverzüglich unterrichtet! Danke für eure Mithilfe und die Anteilnahme, Iris.


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:35
#9 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Flower-Iris im Beitrag #191
....Weiteres Drängeln wäre kontraproduktiv und wenn es was Neues gäbe, werde ich unverzüglich unterricht..


Dann musst Du wirklich warten, in Cuba laufen die "Uhren" etwas anders als in Europa
und "Drängeln oder Meckern" wird als unhöflich empfunden und führt meistens zum Gegenteil.
Bei den Cubanern hilft eher auf die "Tränendrüse" zu drücken..
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:43
#10 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Mein Bruder wurde sogar per Plakat gesucht, was der Reiseveranstalter vor Ort sichtete und mir schriftl.bestätigte! Der Reisepass und Bargeld befand sich im Hotel...und der Perso tauchte erst nach der Abholung des Gepäcks (Matanzas) auf! Unsere Kripo holte hier in der Wohnung am 5. Nov. DNA und am 17. Nov. stimmte diese mit dem Toten überein...obwohl auch dort DNA von einer Basecap genommen wurde! Momentan laufen weitere Untersuchungen, die m.E. aber nichts mit der Überführung und der hier benötigten Dokumente zu tun haben! Als direkte Kontaktperson, seit Oktober, regt mich das Ganze zieml. auf.


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:48 (zuletzt bearbeitet: 14.03.2013 20:49)
#11 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Flower-Iris im Beitrag #193
.... Als direkte Kontaktperson, seit Oktober, regt mich das Ganze zieml. auf.



verständlich! Dazu muss man auch die Mentalität der Cubaner kennen.
Die Beamten dort gehen nicht einmal ohne die Erlaubnis von mindestens
3 Vorgesetzten auf die Toilette. Und wenn es um einen Ausländer geht, machen die
alles 200 % genau und das dauert....Sie wollen sich natürlich nicht aus dem Ausland
vorwerfen lassen, daß sie schlampig arbeiten.
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 20:53
#12 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Im Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) hatte ich....verstorben in cuba, von "Lazaron" gelesen. Sein Bruder kam dort 2007 ums Leben. Viell. könnte Lazaron mir weiterhelfen, falls er sich hin und wieder im Kuba-Forum aufhält. Jetzt aber Tschüß, Iris


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 21:18
#13 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

Eine tragische Geschichte, mein herzliches Beileid!

Gibt es Informationen über die Todesursache? War es ein Unfall?


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2013 09:40
avatar  ( gelöscht )
#14 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
( gelöscht )

Ein bisschen sehr mysterioes das Ganze. Wenn ich nichts falsch gelesen haben, haette der Bruder von Floweriris am 25.10 im Hotel Coralia Playa de Oro
auschecken sollen. da dies nicht geschah , gehe ich davon aus, dass das Hotel den Reiseveranstalter noch am gleichen Tag informierte und anhand der
Schluesselkarte haette man auch feststellen koennen wann er sein Zimmer das letzte Mal betreten hat. Da in den Hotels in VRA nicht taeglich Gaeste verschwinden
gehe ich mal weiterhin davon aus, dass der Reiseveranstalter spaetestens am naechsten Tag die Botschaft in HAV informiert hat und diese ihrerseits die cubanischen
Behoerden informierte wenn diese nicht schon seitens des Hotels geschehen war.

Der Reiseveranstalter bzw. die Botschaft haetten dann spaetestens 2-3 Tage nach dem nicht stattgefundenen Check out die Angehoerigen in Deutschland ausfindig machen
muessen. da der Verstorbene keine Ausweispapiere bei sich hatte war eine Identifizierung durch Angehoerige oder Freunde erforderlich. Falls keine vor Ort , und es auch nicht
moeglich ist dass jemand nach Cuba reist um diese vorzunehmen kann dies auch mittels DNA Abgleich geschehen, und dies wurde ja auch Anfang November gemacht.
Bis zu einer zweifelsfreien Identifizierung konnte und durfte er nicht beigesetzt werden. Wenn keine Angehoerigen vor Ort , sendet ASISTUR eine Vollmacht
nach Deutschland wg. Ueberfuehrung und die Uebernahme der Kosten muss geklaert werden Asistur verlangt in der Regel Vorkasse, bei Vorhandensein der
entsprechenden Reisekrankenversicherung uebernimmt diese die Kosten.Ohne Kostenuebernahme leitet ASISTUR keine Ueberfuehrung in die Wege, und irgendwann
nach einer Wartezeit die von Fall zu Fall varieren kann wird die Bestattung vor Ort veranlasst.


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2013 15:09
#15 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Mehr als mysterioes...und guten Tag auch zusammen.
Nachfolgendes habe ich schon gekürzt, trotzdem ist es noch lang genug geworden....

Die dt.Botschaft wurde vom Reiseveranstalter am 26.10. über das Verschwinden meines Bruders informiert. Über die Kripo erfuhren wir erst am 1.Nov. Davon!... 5. Nov. wurden DNA in D entnommen. 10.Nov. (lt. R-Veranstalter) hieß es: Zimmer wurde geräumt unter der Aufsicht kuban.Behörden....12. Nov. meldete sich ohne Worte und "rein zufällig" ein kuban.Gerichtsmediziner, welcher auf die Freundschaftsliste meines Neffen aufgenommen werden wollte....17. Nov. Auskunft Kripo: DNA stimmt überein mit einem in Havanna befindlichen Toten...Mitteilung an AA und dt.Botschaft: KEINESFALLS soll der Leichnam verbrannt, sondern überführt werden!....19. Nov. Auskunft Kripo: Tod durch Ertrinken....23.Nov. Auskunft AA: Nach bisherigen Erkenntnissen - Tod durch Ertrinken (ohne Gewalteinwirkung) - Fundort: Am Strand von Jibacoa, 80km westl. von Varadero....27.Nov. Daten des Bestatters ans AA - Obduktion immer noch nicht abgeschlossen....28.Nov. Totenschein vorab verlangt - Antw.: Vor endgültigem Abschluß der Obduktion gehen keinerlei Dokumente raus, auch keine Vorab-Bescheinigungen. Sobald diese der dt.Botschaft vorliegen werde ich unverzüglich unterrichtet!!!...Am 7.Dez. bohrte ich wiedermal nach bei AA/dt.Botschaft: Obduktion müsste nach ca. 6 Wo., egal wie umfangreich, längst beendet sein...Internisten/Chefärzte sind sich HIER vollkommen einig !!! Zu der Zeit war auch schon ALLES für die Beerdigung geregelt!!!....RE der dt.B.:
Lt. BKA-Verb.-Büro in Santo Domingo und ABSCHL. POLIZEIBERICHT - Todesursache: Tod durch Ertrinken, ohne Gewalteinwirkung. Mit offizieller Note wand sich die dt.B. Ende Nov. an das kub.Außenministerium und bat um schnellstmögl. Abschluß zur Freigabe/Überführung...Derzeit stand man ebenso mit der Gerichtsmedizin in Verbindung. Aus langjähr. Erfahrung würde es Wochen bis zur Überführung dauern,INSBESONDERE, WENN TODESUMSTÄNDE NICHT SOFORT KLAR SIND!!!....13.Dez. erneute Anfrage an AA/dt.B.: Von WEM,WANN der Tote aufgefunden wurde, welch Kleidung er an diesem Tag trug....14.Dez.RE: Mühlen mahlen sehr langsam etc. ....10.Jan. erneute Anfragen: Von WEM, WANN, Sterbedatum etc. und zusätzl.Bemerkung, dass die Todesursache (Tod d.Ertrinken o.Fremdeinwirkung) doch schon längst geklärt sei, wir bisher jedoch KEINERLEI PLAUSIBLEN ANTWORTEN erhalten haben!!!
17. Jan. RE: Sorry für verspätete Antwort, auch für uns ist der langsame Fortgang kub.Stellen frustrierend. Wiederholt habe man sich ans kub.Außenministerium gewand ohne bislang eine Rückmeldung erhalten zu haben!!! Kanäle des BKA-Verb.-Büros werden nochmals bemüht.....24.Jan. Erneutes, deftiges Anschreiben/abermals wiederholte Anfragen und Mitteilung, dass wir bald keine Möglichkeit mehr sehen...Medien (Presse) einzuschalten!!! Seit spätestens ANFANG DEZEMBER sind Ermittlungen der kub.Polizei abgeschlossen und auch die Autopsie dürfte beim besten Willen durchgeführt und beendet sein!!! Was ist tatsächl. passiert? Identifizieren können wir den Leichnam nicht mehr, so steht hier weitere DNA, wenn nicht nicht sogar erneute Obduktion an....etc.etc....29.JAN. RE: Immerhin wurde vom kub.Innenministerium das Reisegepäck freigegeben. Bezügl.des Verbleibs Ihres Bruders wird stv.Botschafter im kub.Außenministerium demarchieren!!!...1.Febr.dt.B.: Unser Botschafter fährt gleich ins Außenministerium um nochmals zu erinnern / Leiter der Rechts-u.Konsularabtlg. fährt heute Mittag nach Matanzas (ca.100km von Havanna) um das Reisegepäck abzuholen....RE: Danke..blabla...Es wäre wünschenswert, dass der Gesandte ein letztes Mal "erinnern" muss...Unser Bruder ist vorraussichtl.seit Okt. tot, nachdem er drei Nächte sein Hotelzimmer nicht nutzte und den Rückflug deshalb nicht antreten konnte....Sterbedatum und für uns wichtige Angaben wurden bis HEUTE nicht mitgeteilt!!!...2.Febr.dt.B.....Bezug auf mein Schreiben v. 24.Jan.: Die Leitung der dt.B. hat nach ihrer mail offiziellen Protest (Demarche) beim kub.Außenministerium angeordnet, wegen unzureichender Infos, dazu ist allerdings ein Termin beim Leiter der Konsularabteilung (Außenmin.),notwendig. DIESEN versuchen wir SEIT 25.Jan. zu bekommen!!!...Des weiteren wurde gestern das Gepäck in Matanzas abgeholt, wobei unser Gesandter von einem Colonel empfangen, von diesem jedoch einfach stehen gelassen / Fragen abgewimmelt wurden. Eine Dame in Zivil war gesprächiger und teilte mit, dass Ihr Bruder längst in HAVANNA beerdigt sei, WANN und auf WELCHEM FRIEDHOF - unbekannt!!! ...Daraufhin EMPÖRUNG lauthals vor mehreren anwesenden Personen.....Es wäre jetzt eine schreckliche Nachricht für uns...Um uns aber nicht Allen zu schaden, bitten wir nicht im Affekt zu handeln, sondern die Nachricht zu überschlafen....Überlegen Sie gut, ob Sie sich an Presse wenden wollen, es wird NICHTS bringen....doch werden wir in Ihrem Sinne, mit den zur Verfügung stehenden Kräften die Sache weiter verfolgen!!!....7.Febr. Zwischenbescheid aus Havanna: Möchten mitteilen, dass wir beharrlich hochrangige diplomat. Kanäle bemühen, um den Verbleib des Leichnams ausfindig zu machen....RE: Danke...Ich hoffe, dass mein Bruder BALDMÖGLICHST aufgefunden wird!!!...8.Febr. Beschwerde an AA/dt.B.:...Unzumutbarkeit über solches Vorgehen, von Menschenwürde gar nicht zu sprechen...Verschwiegenheit/Hinhaltetaktik/heimliches Begräbnis trägt sehr zu unserer Weigerung bei, diesen Vorfall nicht an die Öffentlichkeit zu bringen...Rücksicht auf nicht handelnde Verantwortliche kann hier nicht mehr genommen werden und trägt zur erneuten Obduktion bei. Zusätzl. Kosten hierfür haben wir und auch "D" nicht zu tragen!...RE.: Ernst Burgbacher, Beauftragter der Bundesregierung hat diese Woche Kuba besucht und sprach das Thema beim kuban.Vize-Außenminister an! Rogelio Sierra entschuldigte sich und sagte schnellstmögliche Aufklärung zu. Des weiteren war unser Leiter (Rechts-u.Konsularabt.) heute auf dem Zentralfriedhof, jedoch konnte im Friedhofsarchiv kein Eingang Ihres Bruders festgestellt werden!.....9.Febr. an dt.B.: Danke Blabla...wir hoffen, dass Herr R.Sierra diesen Missstand an ausführende Stellen weiterleiten konnte....Name des gerichtsmediz.Instituts, zuständiger Pathologen, die enorm in Anpsuch genommene Zeit für Autopsie (bei Tod durch Ertrinken-ohne Fremdeinwirkung), WANN und von WEM der Leichnam freigegeben als auch WER für die Abholung des Leichnams und WOHIN dieser im Anschluss gebracht wurde....dürfte festzustellen sein!!! Danke Allen für bisherige und jetzt weitere NOTWENDIGE BEMÜHUNGEN....15.Febr. Beschwerde/Anfragen an dt.B.: Seit einer woche keine Zwischenstände über die laufenden Ermittlungen....Was wurde bisher erreicht? Wurden weitere Friedhöfe, wie...Cementario Calvario, ...de Calabazar,...de la Lisa....etc. aufgesucht? Über zeitnahe Auskünfte... blabla ...16.Febr..RE: Anlässl. des Besuchs des Lateinamerikabeauftragten der Bundesregierung wurde dem stv.kub.Außenmimister, erneut gestern, eine Protestnote übergeben, mit der deutlich auf mangelnde Kommunikation hinsichtl. der Behandlung Ihres Bruders hingewiesen wurde.GLEICHZEITIG wurde darum gebeten, unverzügl. Exhumierung - Überführung nach "D" einzuleiten und dieses auf Kosten des kuban. Staates. MITTLERWEILE wissen wir, dass Ihr Bruder in Jibacoa beerdigt wurde. UM BEANWORTUNG, wer die Genehmigung für eine Beerdigung erteilt habe, ohne die Angehörigen/dt.B. vorab zu fragen...wurde gebeten!!! Der Fall wurde hochrangigst angesprochen...Der kub.Vizeaußenminister hat entsprechende WEISUNGEN erteilt und wir gehen davon aus, dass sich auf der Arbeitsebene NUN ETWAS TUN WIRD...Wir halten Sie auf dem LAUFENDEN!!!
....22.Febr. RE: Danke für letztere Auskunft und noch erforderl.Bemühungen...Was uns aufhorchen lässt, ist: Fundort Jibacoa, gerichtsmediz.Institut Havanna (ca.130km entfernt) und nun die Begräbnisstätte JIBACOA!!! Wer sollte denn daran glauben/festhalten? Befand sich der Leichnam überhaupt unter Obduktion in Havanna oder wurde unser Bruder nachdem ihn ein Arzt für tot erklärt hat, DIREKT IN JIBACOA beerdigt? Eine unabhängige, erneute DNA / Sektion in "D" wird somit unumgänglich sein. Anfallende Kosten haben NICHTHANDELNDE VERANTWORTLICHE, KEINESFALLS ABER WIR ODER "D" zu verantworten! Wir bestehen auf schnellstmögliche EXHUMIERUNG, nächstmögliche ÜBERFÜHRUNG samt ALLER ausgestellten hier dringend benötigten Dokumente (incl.Fotos) und hoffen auf eine nicht mehr all zu lange Wartezeit, um sterbl.Überreste nebst Habseligkeiten, in "D" entgegennehmen zu können....27.Febr. Beschwerde an dt.B:
Seit 16.Febr. erhielten wir keine weiteren Infos!!! Die Grabstätte ist bekannt, so dürfte die Exhumierung bereits stattgefunden haben...Wir bitten Sie von daher dringlichst, uns auf dem LAUFENDEN zu halten.....28.2....RE: *AA-Berlin*: Der Leiter des Referates befindet sich z.Zt. nicht in Havanna. Protestnote wurde übergeben. BEDAUERLICHERWEISE erhielt die Botschaft daraufhin nur die Antwort, dass die Untersuchungen im Todesfall Ihres Bruders NOCH NICHT ABGESCHLOSSEN seien!!!! Die Ausl.-Vertretung hat momentan keine andere Möglichkeit als abzuwarten, denn der kub.Regierung liegt ALLES in schriftl. Form vor....Weiteres Drängen - kontraproduktiv!!!...Von einer Einreise unsererseits wird dringendst abgeraten!!!
....Tjaaaaa, klasse...da rief ich doch gleich mal im Büro G.Westerwelle (Bundestag)an, wobei mir dann zu Ohren kam: Unser Außenministerium ist hierfür NICHT ZUSTÄNDIG, ich sollte mich ausschl. ans AA wenden. Wer für die weiterlaufenden Kosten (Mietwohnung, Garagen etc.)aufkommt ? ...konnte mir selbstverständlich ebenso NICHT mitgeteilt werden!!! D A N K E......und nun schönes Wochenende, Iris


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2013 16:43 (zuletzt bearbeitet: 15.03.2013 16:43)
#16 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

Was für eine unendliche, schlimme Geschichte.

Ich kann mir vorstellen, dass neben aller Trauer da die Nerven bei euch blank liegen. Ich hoffe, hier kann euch jemand weiterhelfen, der irgendwie Augenzeuge war. Das wäre aber sicher ein großer Zufall, zumindest in Jibacoa hält sich sicher kaum jemand auf.

Dirk sollte die Beiträge zu diesem Thema vielleicht mal aus diesem Thread abkoppeln und in einen eigenen setzen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2013 16:51
avatar  chico
#17 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Cubaliebhaber/in

Auch meinerseits Herzliches Beileid.
Ich hoffe das die Sache bald ein Ende hat.
Das ist der blanke Wahnsinn was Du da durchmachst.Das vedient allerhöchsten Respekt.Ich wüsste gar nicht wo ich anfangen sollte.

Spar Wasser,trink Bier!

 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2013 23:08
#18 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Danke auch euch, Chico & La Pirata

Schlimmer gehts nimmer. Von daher weiß ich momentan auch nicht, was ich noch nach Havanna schreiben sollte/könnte.
Mein Bruder wurde am Playa Jibacoa tot aufgefunden, von einem Polizisten aber bestimmt nicht! Die jetzt nachträglich andauernden Untersuchungen haben m.E. auch nichts mit Exhumierung, Überführung und Ausstellen der Dokumente zu tun.....was ich ebenso dem AA, telef. mitteilte.

Mir wäre die Gästeliste des Hotels von daher sehr lieb gewesen, um selbst Kontakte aufzunehmen.
Nur kommt man da ganz schlecht dran.

Thema abkoppeln ist, wäre keine schlechte Idee!!! ....und jetzt Gute Nacht


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2013 08:19
#19 Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

@Flower

Wenn man das so liest, was Du geschrieben hast, drängt sich
der Verdacht auf, daß auf cub. Seite irgend etwas schief lief
und die jetzt die Sache "verschleiern" wollen......
Ob eine Pressemitteilung nützt? Würde denen bestimmt nicht gefallen,
da so etwas das "Tourigeschäft" stören kann.
Andererseits, stellen die sich ja nun schon auf "stur" und wenn die
sich erst mal auf stur stellen, haben große Konzerne und Regierungsvertreter
sich schon die Zähne ausgebissen!....
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2013 13:57
avatar  Luisa
#20 RE: Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Forenliebhaber/in

Das blanke Grauen und kaum vorstellbar, daß so etwas passieren kann, daß bei aller Trauer um einen geliebten Menschen noch diese Unsicherheit dazukommt

Iris, mein Beileid und ich wünsche Dir viel, viel Kraft


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2013 14:04
avatar  Luisa
#21 RE: Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Forenliebhaber/in

ich glaube schon, wenn Du mal intensiv hier dranbleibst, daß Du Chancen hast, etwas zu erfahren. Das Netzwerk hier ist gewaltig.
Er war nicht der einzige Tourist im Hotel...warte mal eine Zeit ab. Viele Foristen haben ständig Kontakt nach Cuba.


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2013 10:54
#22 RE: Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Zitat von falko1602 im Beitrag #19
@Flower

Wenn man das so liest, was Du geschrieben hast, drängt sich
der Verdacht auf, daß auf cub. Seite irgend etwas schief lief
und die jetzt die Sache "verschleiern" wollen......
Ob eine Pressemitteilung nützt? Würde denen bestimmt nicht gefallen,
da so etwas das "Tourigeschäft" stören kann.
Andererseits, stellen die sich ja nun schon auf "stur" und wenn die
sich erst mal auf stur stellen, haben große Konzerne und Regierungsvertreter
sich schon die Zähne ausgebissen!....
falko


Ja Falko, irgendetwas ist schief gelaufen (Verschleierung)! Nur was genau, steht bis heute offen.
Mein Bruder verschwand ja schon 2-3 Tage vor dem auschecken (25.Okt). Vermissten-Bescheid erhielten wir ERST AM 1.Nov., über hier zuständige Kripo! Alles schon äußerst merkwürdig, nachdem die Papiere ja bereits im Hotel sichergestellt wurden!!!
Auf stur stellen hilft keineswegs weiter, doch ändert es nichts an der Tatsache, dass unser Bruder (in "D") viell. erst in 10 Jahren für tot erklärt wird!!! Wir können uns dann nur auf den ganzen SV berufen und zusätzlich noch an die Presse/TV wenden...Geht u. E. nicht anderst, wobei hier nur die VERANTWORTLICHEN zur Rechenschaft gezogen werden sollten....iss klar!


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2013 11:05
#23 RE: Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Zitat von Luisa im Beitrag #21
ich glaube schon, wenn Du mal intensiv hier dranbleibst, daß Du Chancen hast, etwas zu erfahren. Das Netzwerk hier ist gewaltig.
Er war nicht der einzige Tourist im Hotel...warte mal eine Zeit ab. Viele Foristen haben ständig Kontakt nach Cuba.


Hallo Luisa, auch dir ein Dankeschön für die Anteilnahme.
Als Einzigste von den noch 9 Geschwistern (unser Jüngster/Opfer) bin ich Tag und Nacht am Recherchieren/Suchen/Schreiben dran.
Mir wäre es von daher sehr recht, wenn sich im Forum wirklich was HANDFESTES finden würde.
Immerhin ist mein Bruder (wir nehmen es stark an) seit Oktober tot, was heißt: Nächsten Monat ist das EIN HALBES JAHR !
Geduld haben wir somit mehr als genug bewiesen, doch irgendwann ist es auch damit vorbei.....leider


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2013 11:05 (zuletzt bearbeitet: 17.03.2013 11:08)
#24 RE: Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Flower-Iris im Beitrag #22

.....
Mein Bruder verschwand ja schon 2-3 Tage vor dem auschecken (25.Okt). Vermissten-Bescheid erhielten wir ERST AM 1.Nov., über hier zuständige Kripo! Alles schon äußerst merkwürdig, nachdem die Papiere ja bereits im Hotel sichergestellt wurden!!! ....



OK, das sehe ich nicht einmal als so schlimm an. Die Hotelangestellten können nicht hinter
jedem Touri "herspionieren" und das mal ein Touri 2-3 Tage nicht im Hotel ist, kommt sicher
auch öfters vor. Ausflug oder hält sich bei einer Frau auf....
Warum das aber alles soooo lange dauert, ist komisch. Auf Rücksicht auf eure Trauer, möchte
ich auch keine Spekulationen hier äußern.
falko

PS
was mich nur wundert ist, daß die cub. Seite nicht wenigstens den Totenschein nach D übergibt...
Die Sache mit der Überführung kann ja auch später erfolgen. alles sehr komisch....

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2013 11:46
#25 RE: Bruder(46)im Kubaurlaub ums Leben gekommen
avatar
normales Mitglied

Den Totenschein hatte ich auch schon vorab verlangt, Falko.
Antwort vom AA-Berlin: Vor Abschluß der Autopsie gehen KEINERLEI Dokumente heraus, auch keine Vorabbescheinigungen!
Ich habe bestätigte Totenfürsorge von oben erteilt bekommen, Alles schriftl. belegbar!!!
DAS GANZE...Obduktion-Havanna ? Verheimlichtes Begräbnis-Jibacoa?
Hier versteht/glaubt Keiner von uns mehr an Etwas, doch kannten wir (Geschwister u. Freunde) nunmal den Verstorbenen sehr viel besser.
Er war vorsichtig, fing keine Streitereien an, reiste ganz ausgeglichen ab und wollte nichtmal nach Havanna...sondern nur eine Auszeit nehmen.

Ach so, bevor ichs vergesse....
Ausgestellte Dokumente gehen vorerst an die dt. Botschaft und werden erst dann an die Angehörigen weitergeleitet (wenn überhaupt?!?)

Iris


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 7 « Seite 1 2 3 4 5 ... 7 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!