Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 803 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Patinga
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 29
Mitglied seit: 29.09.2010

Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 12:53

Guten Tag zusammen,

ich habe am 26. Oktober in Havanna geheiratet und mein Mann und ich haben bereits alle notwendigen Schritte für die Beantragung des Visums eingeleitet. Jetzt brennt mir noch eine Frage unter den Nägeln. Kann er die PRE jetzt bereits in Havanna bei der Immigrationsbehörde beantragen oder muss er warten bis er das Visum hat? Bei der Immigrationsbehörde sagte man uns zwar, dass er warten soll bis er das Visum hat aber jetzt habe ich von verschiedenen Seiten gehört, dass er die PRE wohl doch jetzt schon beantragen kann. Das würde eventuell Zeit sparen. Am besten soll er die PRE wohl direkt in Havanna beantragen, weil das über die Botschaft in Bonn länger dauern kann.

Hat irgendjemand damit Erfahrungswerte und kann mir damit helfen? Lohnt es sich in der Botschaft in Bonn nachzufragen, wie lange die Beantragung der PRE in Kuba benötigt?

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Katrin

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.135
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 13:53

Zitat von Patinga

Lohnt es sich in der Botschaft in Bonn nachzufragen, wie lange die Beantragung der PRE in Kuba benötigt?



Versuchen kannste es. Aber wenn Du dann wirklich mal "durchkommst", werden die Dir auch nix genaues sagen können.
Den Rest müssen Dir die anderen beantworten, die haben Ahnung davon.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#3 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 15:59

Zitat von Patinga
Guten Tag zusammen,
ich habe am 26. Oktober in Havanna geheiratet und mein Mann und ich haben bereits alle notwendigen Schritte für die Beantragung des Visums eingeleitet. Jetzt brennt mir noch eine Frage unter den Nägeln. Kann er die PRE jetzt bereits in Havanna bei der Immigrationsbehörde beantragen oder muss er warten bis er das Visum hat? Bei der Immigrationsbehörde sagte man uns zwar, dass er warten soll bis er das Visum hat aber jetzt habe ich von verschiedenen Seiten gehört, dass er die PRE wohl doch jetzt schon beantragen kann. Das würde eventuell Zeit sparen. Am besten soll er die PRE wohl direkt in Havanna beantragen, weil das über die Botschaft in Bonn länger dauern kann.
Hat irgendjemand damit Erfahrungswerte und kann mir damit helfen? Lohnt es sich in der Botschaft in Bonn nachzufragen, wie lange die Beantragung der PRE in Kuba benötigt?
Vielen Dank!
Liebe Grüße
Katrin



Erst abwarten was die Deutschen sagen. Sprachtest, Visum usw. Dann erst PRE beantragen. Je nach Alter des Antragstellers (Militärdienst) und seinem Beruf und seinem Wohnort dauert das zwischen einem und drei Monate und kostet 150 CUC.
Alternative ist mit PVE (150 CUC) ausreisen was zwar schneller geht (zwischen zwei und vier Wochen), aber dann Stress (persönlicher Besuch im Konsulat) und weitere Kosten (ca 400 Euro) in Deutschland zur Folge hat

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#4 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 16:12

Zitat:
Ich habe mich unsterblich in Kuba verliebt und fliege am 11. Oktober direkt zum zweiten Mal in dieses wunderschöne Land.

ich habe am 26. Oktober in Havanna geheiratet
_____________________________________________________________

Das ging ja fix

Jetzt dauert es allerdings etwas länger
.

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 16:27

Ich kann mich nur wundern und krieg auch gleich sicher wieder die obligatorische pirata- und castro-Schelte, aber manche Leut versteh ich einfach nicht:

Liebe patinga,

auf Deiner 1. Reise nach Kuba (3 Wochen im März 2010) verliebst Du Dich und fliegst am 11.10.2010 das zweite mal runter um verheiratet zurück zu kommen? Ist demnächst Weltuntergang oder wieso habt Ihr es so brisant? Wieso bekam "er" nicht einmal die Chance, Deinen Alltag zu erleben (Besuchsvisum)? Wieso konnte die Hochzeit nicht warten, bis Du etwas besser Spanisch kannst und ihn und seine Familie auch etwas besser kennen und verstehen lernst? So ist das doch zu einem höheren Prozentsatz von Anfang an zum Scheitern verurteilt, wenn Ihr Eure Beziehung immer zwanghaft mit Turbostart beginnt.

Unter dem Aspekt empfehle ich Dir erstmal PVE. Damit soll er bis zu 11 Monaten hierbleiben und was mit dem PRE dann ist, könnt Ihr nach 4-5 Monaten hier (würde noch zum Umschreiben auf PRE reichen) oder gar Ende 2011 noch entscheiden. Entweder er geht dann zurück und besorgt PRE in Kuba (dauert, gerade bei unklaren Militärzeiten o. ä.) oder er/Ihr reist nach Kuba und er besorgt sich ein neues PVE (wieder bis zu 11 Monate gültig), was er dann hier in ein PRE umschreiben lässt. Nach Kosten hast Du ja nicht gefragt und wer es eilig hat, der darf nicht an jeder Ecke auf den Geldbeutel schielen. Schnellstens & günstigst vertragen sich nicht miteinander.

Auf der Botschaft in Bonn brauchst Du nicht anrufen, die faseln was von 4-6 Monaten und gut. Dran halten tut sich niemand und es kann, gerade bei Abklärung "Militärzeiten" oder sonstigen "Unebenheiten" sicher auch mal länger als 6 Monate dauern.

Und mit der Beantragung, egal ob PRE oder PVE, wartet Ihr mal besser, bis Deutschtest & Co. für die Familienzusammenführung durch sind.

Is meine Meinung
(Jan war schneller, ich lass es trotzdem stehen)

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#6 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 16:47

Zitat von Evaniuska
... und krieg auch gleich sicher wieder die obligatorische pirata-... -Schelte



user
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 17:05

hola patinga,

da dein kurzentschlossenes heiraten kritisiert wurde , auch mal ein wort des "trostes und der staerkung", sozusagen ein wort zum sonntag

erstens, warum musste man dich fragen, warum so eilig, wo du doch selbst geschrieben hattest, dass du dich unsterblich in das land - und damit ja wohl zwingend auch in einen kubaner - verliebt hast?

zweitens, die erste ehe zwischen mir und einer kubanerin wurde von uns "beschlossen" - und dann auch kurzfristig umgesetzt - nachdem wir uns vier wochen kannten. also, da stehst du wirklich nicht allein. und es gibt noch viel mehr hier im forum.

natuerlich ist es immer offen, wie lange eine ehe haelt (auch in D). aber, herrgott nochmal, wen interessiert denn das im zeitpunkt der eheschliessung?

Patinga
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 29
Mitglied seit: 29.09.2010

#8 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 17:22

Meine liebe Evaniuska,

vielen Dank für die nützlichen Informationen. Und zu Deiner Kritik: Das ist mir herzlich egal. Ich kann bereits ausreichend Spanisch, um mich mit seiner Familie zu unterhalten. Seine Mutter spricht Englisch und Französisch und mein geliebter Mann ist ebenfalls der französischen, englischen und bald sogar deutschen Sprache mächtig. Vielen Dank für Deine besorgten Worte und ich weiß, was ich tue - oder besser, was ich getan habe.

Saludos

Katrin

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#9 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 17:54

Zitat von Patinga
Meine liebe Evaniuska,




@ eva

Das hasse nu davon
.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 17:55

Zitat von Patinga
Meine liebe Evaniuska,

....Und zu Deiner Kritik: Das ist mir herzlich egal.



nochmals hola, patinga. jetzt hast du ja den richtigen adressaten, denn der beitrag von Jan war ja nicht so schlimm.

da du noch neu bist im forum, solltest du wissen, dass hinter Evaniuska (in der tat ein frauenname) in wahrheit ein aelterer herr steckt, dem es beliebt, neulinge auf diese art hinter das licht zu fuehren. angeblich soll er Alfons heissen. er ist aber von niemandem dazu zu bewegen, seine "frauenkleider" auszuziehen

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 18:06

LOL - Willi, Forumskropf: Ich heisse weder Alfons, noch bin ich ein "älterer" Herr noch führe ich irgend jemand hinters Licht. Bezüglich des Nicknamens "Evaniuska": Wenn Du damit ein Problem hast, wende Dich mit einer Beschwerde an den Forenbetreiber.

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#12 RE: Frage zur Beantragung der PRE
10.11.2010 18:19

Zitat

Hat irgendjemand damit Erfahrungswerte und kann mir damit helfen? Lohnt es sich in der Botschaft in Bonn nachzufragen, wie lange die Beantragung der PRE in Kuba benötigt?



Um mit der zweiten Frage anzufangen: nein, hat keinen Sinn weil die es auch nicht wissen, wohlgemerkt nicht wissen können.

Es geht hier um Cuba, wo alles und nichts möglich ist. Das hast du dich in der kurzen Zeit vermutlich auch realisiert. Ein Cubaner hat kein RECHT auf die PRE; diese wird zugestanden oder eben auch nicht. Das hängt u.A. von seiner persönlichen Vorgeschichte, resp. Ausbildung und berufliche Tätigkeit ab, aber es gibt noch viele andere Aspekte, die uns meist verborgen bleiben.

Unsere Erfahrungswerte: erster Antrag auf die PRE meines Ehemannes nach 6 Monaten abgelehnt (in Cuba); die zweite nach 2 Jahren Wartezeit wiederum verweigert (auch in Cuba). Wieder ein Jahr später hat es dann via Botschaft geklappt (nach 3 Monaten Wartezeit).

Elisabeth

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Pass in Berlin beantragen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Pastica
8 09.05.2016 14:47
von Pastica • Zugriffe: 385
Neuen cub.Pass beantragen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von shark0712
9 14.05.2014 13:55
von TRABUQUERO • Zugriffe: 903
Pass für Sohn beantragen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timm
9 26.04.2014 20:07
von juan72 • Zugriffe: 493
Fragen zu Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Comandante
12 05.03.2015 03:12
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 2194
Fragen zur Beantragung der Habilitación
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von nicopa
12 30.11.2012 11:39
von derbeamte • Zugriffe: 1730
Beantragung kub. Reisepass: Reisezweck und Reisezeitraum???
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von HayCojones
5 02.10.2007 11:24
von HayCojones • Zugriffe: 895
Fragen zur Einladung!
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Kisa
39 13.01.2005 13:50
von Kisa • Zugriffe: 2154
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de