Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 158 Antworten
und wurde 9.895 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Facundo
Beiträge:
Mitglied seit:

#126 RE: Reis soll knapp werden...
19.06.2010 16:13

Zitat von falko1602
Letzte Woche hat es in Ciego de Avila Stadt einen größeren
Polizeieinsatz gegeben. Da in der ganzen Stadt nix zu Futtern
aufzutreiben war und die Leute "stress" gemacht haben.
falko



warst du auf verlängertem wochenende drüben? ist spaßig gemeint!

hast du genauere infos? stress? größerer einsatz?

chico
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 924
Mitglied seit: 19.03.2010

#127 RE: Reis soll knapp werden...
19.06.2010 16:16

Zitat von falko1602
Letzte Woche hat es in Ciego de Avila Stadt einen größeren
Polizeieinsatz gegeben. Da in der ganzen Stadt nix zu Futtern
aufzutreiben war und die Leute "stress" gemacht haben.
falko




Vieleicht ist das der Anfang vom Ende.Wenn es schon das einfachste nicht mehr gibt mus doch auch der letzte merken das es so nicht mehr weitergeht.Die können ja nicht das ganze Volk einlochen oder erschießen.

Spar Wasser,trink Bier!

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.133
Mitglied seit: 18.07.2008

#128 RE: Reis soll knapp werden...
19.06.2010 18:52

Zitat von Facundo

hast du genauere infos? stress? größerer einsatz?



Frauchen hat heute morgen drüben angerufen.
Und mein Schwager hat es ihr erzählt.
Genaues wollte er aber nicht erzählen!!
Nur- hay una revolucion pequena en las calles!
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.983
Mitglied seit: 03.07.2004

#129 RE: Reis soll knapp werden...
19.06.2010 22:17

In Jagüey kostete der Reis vorgestern 8 Peso.
Problem ist:Man muß vor den Chinesischen Studenten
am Markt sein,die kaufen sonst alles weg.

chico
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 924
Mitglied seit: 19.03.2010

#130 RE: Reis soll knapp werden...
19.06.2010 22:22

Um ihn dann für 20 Peso weiter verkaufen!

Spar Wasser,trink Bier!

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#131 RE: Reis soll knapp werden...
20.06.2010 10:22

Mayri/Levisa: Reis zu 15 CUP/libra und frijoles (ich glaub die colorados und nicht die negros) zu 12 CUP/libra. Gestern gab es auch grössere Mengen zu kaufen, also auch sackweise, 50 libra.

kubano
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 284
Mitglied seit: 06.07.2008

#132 RE: Reis soll knapp werden...
23.06.2010 13:03

Zitat von Evaniuska
Mayri/Levisa: Reis zu 15 CUP/libra und frijoles (ich glaub die colorados und nicht die negros) zu 12 CUP/libra. Gestern gab es auch grössere Mengen zu kaufen, also auch sackweise, 50 libra.



in LT gibt es auch wieder kleinere Mengen zu kaufen

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#133 RE: Reis soll knapp werden...
28.06.2010 14:42

Reis ist grösstenteils wieder verfügbar, aber jetzt "galoppiert" offenbar der Schwarzmarktpreis. Bis zu 25 CUP/libra werden lokal bei uns am campo (Mayarí/Holguin) schon ausgrufen. Das kann keiner mehr bezahlen und entspricht alles andere als einem Weltmarktpreis:

350 USD/mt (FOB Vietnam) = 325 CUC/mt = 4 CUP/libra (exklusiv Transportkosten Vietnam-Kuba und Landweg Kuba)
500 USD/mt (FOB USA) = 465 CUC/mt = 5.25 CUP/libra (nur als Vergleich zum billigen Vietnam-Preis)

Soll heissen für 6 bis max 10 CUP/libra müsste man (staatlicherseits) Importreis kostendeckend verkaufen können.....

Passend:

Gobierno dispone donar a Cuba 3 mil toneladas de arroz

Zum Vergleich: lt. one.cu ("akutell" und selbstredend ungeschönt) hat Cuba 2008
326-mil-toneladas (2007: 369) selbst produziert und
567-mil-toneladas (2007: 229) importiert

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#134 RE: Reis soll knapp werden...
28.06.2010 15:09



: Legen wir zusammen und steigen ins Reis-Geschäft ein

VKP 15 CUP/libra: 5 CUP "Überschuss" und 10 CUP Kostendeckung
= 400 CUC Überschuss je mt
= 9'000 bis 10'000 CUC Überschuss je Container

davon noch 50/50 mit dem kubanischen Staat, bischen was weg für Bestechung und Beschleunigung....
und jede Woche 1 Container

bleiben monatlich 15'000 CUC....

ELA? Facundo? Sprecht Ihr zufällig vietnamesisch?
Wo kann ich meine kubanische Importlizenz beantragen?

PeterB
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.496
Mitglied seit: 01.01.2001

#135 RE: Reis soll knapp werden...
28.06.2010 20:39

un bei Aldi?

pb

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#136 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 08:42

Zitat von PeterB
un bei Aldi?



musst du selber nachschauen oder mal googlen

- Mirgors, 2kg M-Budget-Reis zu 2.70 CHF = 10-12 CUP/libra
- Aldi Deutschland, Kochbeutel zu 125gr (hab grad kein anderen Preis gefunden), je kg zu 0.98 EUR = ca. 13 CUP/libra
- Coop, den etwas teureren Basmati von Max Havelar (fair trade), welchen wir immer kaufen: 3.80 CHF/kg = ca. 35 CUP/libra

und nun?

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#137 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 14:03

und schon "stützt" dieser Artikel meine vage Berechnung:

Donación de arroz a Cuba cuesta $us 2 millones

Zitat
“Estamos hablando de 3 mil toneladas (de arroz), es más o menos 1,2 millones de dólares y más la operación es en total, incluida la operación y el transporte, 2 millones de dólares”, indicó.



1.2 Millionen USD für 3'000to = 400 USD/to (FOB Bolivien)
2 Millionen USD für 3'000to (inklusive Transport, sonstige Kosten) entsprechen läppischen 7 CUP/libra!!!

Wieso ist der kubanische Staat nicht fähig, seinen Leuten wenigstens genügend Reis zum Strassen-VKP von maximal 10 oder sagen wir von mir aus 12 CUP/libra zur Verfügung zu stellen? Daran verdient er noch!

Wieso wird Schwarzmarkthändlern, die sich an den Bedürfnissen der Leute nur bereichern, Tür und Tor geöffnet? Reispreise von 15 und mehr (bis 25!) sind eine Frechheit.

Ich versteh sowas nicht. Gebt mir die Lizenz, ein Büro in Hafennähe mit Kühlschrank und eine Anschubfinanzierung für ein paar Tausend Tonnen Reis und ich wander aus.

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.602
Mitglied seit: 21.09.2006

#138 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 15:51

Zitat von Evaniuska


Wieso ist der kubanische Staat nicht fähig, seinen Leuten wenigstens genügend Reis zum Strassen-VKP von maximal 10 oder sagen wir von mir aus 12 CUP/libra zur Verfügung zu stellen? Daran verdient er noch!





Was soll er daran verdienen?den Reis muß er für $ kaufen,und bekommt zu Hause dann nur sein eigenes wertloses Papiergeld dafür zurück,dessen Wert gegenüber dem $ er auch noch selbst festlegt.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#139 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 16:34

Zitat von cabeza mala
Was soll er daran verdienen? Den Reis muß er für $ kaufen,und bekommt zu Hause dann nur sein eigenes wertloses Papiergeld dafür zurück,dessen Wert gegenüber dem $ er auch noch selbst festlegt.




Also das ist mir jetzt etwas zu billig: Es gibt kein Reis zu normalen Preisen, da die Währung nicht frei konvertibel ist....

Kuba exportiert Nickel (und das nicht für CUC oder gar CUP), verdient sich eine Nase an den ganzen Touris (die EUR, $, ... reintragen), verkauft Erdöl am Weltmarkt, welches man von Hugo im Tausch gegen die Ärzt erhält, streicht die Landegebühr der Fluggesellschaften in $ ein,... und

- bezahlt seine Nickelarbeiter in CUP und etwas CUC
- renoviert oder baut seine Hotels in CUP und CUC
- finanziert das Ärzte-für-Oel-Programm (sowie das gesamte Gesundheitswesen) grösstenteils in CUC und CUP.
- hält seine Flughäfen (wie auch sonst seine Infrastruktur) mit CUP und CUC in Schuss
- bezahlt sein Militär und seine Polizisten in CUP und etwas CUC

Seit dem "Einkassieren" der freien US$ von der Strasse sollte der Staat mehr Devisen haben als vorher, da der Schwarzmarkt jetzt in zuvor brav getauschten CUC/CUP abrechnet. Und Import-Reis gibt es nicht erst seit den Hurrikans von 2008 zu 3.50 (suventioniert, das ist klar) bis 6 CUP/libra. Ich sprach deshalb ja auch nciht von 3.50 oder 6, mit VKP 10-12 CUP/libra wäre bei EK umgerechnet ca. 7-8 CUP/libra mehr als genug verdient.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#140 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 16:53

hält seine Flughäfen mit CUP und CUC in Schuss

Frag nur mal unseren Glasermeister ob die Scheiben eventuell in Kuba produziert wurden?

Guckst mal was an den Rolltreppen steht.
u.v.a.m.

Ich denke nur an den Bau des Palastes der Republik in Ost-Berlin.
Da kam ALLES, aber auch alles aus dem Westen.
Nicht einmal die DDR war fähig was qualitätvolles zu produzieren.
.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#141 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 17:23

Zitat von jan
Ich denke nur an den Bau des Palastes der Republik in Ost-Berlin.
Da kam ALLES, aber auch alles aus dem Westen.

Auch die tausende blöder Deckenlampen?

Zitat
Nicht einmal die DDR war fähig was qualitätvolles zu produzieren.


Bin ja sonst eigentlich fast immer deiner Meinung. Aber das stimmt so nicht. Sehr viele Quelle-Artikel z.B. kamen aus der Tärätä und haben die Standards der westlichen Qualitätssicherung bestanden. Auch die Stereoanlagen von damals (Rema Toccata usw.) haben noch heute einen besseren Klang als die Billigdinger aus Fernost. Gibt sicher noch jede Menge Beispiele mehr, die mir jetzt ad hoc nicht einfallen.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#142 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 17:31

Ja, Kleinkram.

Bügeleisen, WaMa, Kühlschränke u.a. Weißware war sehr gut, habe ich auch bei Quelle gekauft.

Nylons waren so beliebt, dass eine Ehefrau von Karl-Eduard sie bei Bilka am Zoo klauen musste, da sie drüben 14 Mark kosteten und bei Bilka 69 Pfennige
( Da kosteten die Bananen jahrzehntelang 95 Pf. das Kilo. Ihr Ossis habt Schuld, daß die Preise dafür ab 10. Nov. stiegen)

Komplette Anzüge hat die DDR für 12,50 DM an Müller-Wipperfürth verkauft. (stand im stern)

Meissenfiguren waren natürlich Klasse! Aber die Formen stammten noch von August dem Starken

Woher stammte wohl der Aufzug im Telespargel?
An den Lampen draußen konnte man sogar als Halbblinder SIEMENS lesen

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.493
Mitglied seit: 27.12.2009

#143 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 17:33

Ich würd mal annehmen, nicht mal die Chinesen akzeptieren CUP oder CUC für ihre Kühlschränke und Busse...

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#144 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 18:27

Zitat von jan
An den Lampen draußen konnte man sogar als Halbblinder SIEMENS lesen

Kannte einen der arbeitete bei VEB Leuchtenbau Leipzig. Sein Job war es unter anderem, die westlichen Namen auf unterschiedlichste Lampengehäuse zu bringen. Der hat mir damals auch die "West"-Halogenstrahler für die Disco "besorgt".

Edit George1 - ist ja alles sehr spannend - könntet Ihr bitte trotzdem wieder aufs Thema zurückkommen

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#145 RE: Reis soll knapp werden...
29.06.2010 21:09

letzte Wochen in Baracoa, nicht gross was an Mangel aufgefallen, Reis zu 10, LibrettaRation zudem siehe Foto, Zucker auch

was vorher noch nie zu sehen war: Kartoffeln wurden auch gehandelt, Früchte gab es an jeder Ecke


Als HTML (Auktion, Homepage):

-1r-jpg.html][/url]
Als HTML (Auktion, Homepage):

kubano
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 284
Mitglied seit: 06.07.2008

#146 RE: Reis soll knapp werden...
05.07.2010 16:07

was vorher noch nie zu sehen war: Kartoffeln wurden auch gehandelt,

Kartoffeln gibt´s in LT fast immer

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#147 RE: Reis soll knapp werden...
06.07.2010 00:39

Zitat von kubano

was vorher noch nie zu sehen war: Kartoffeln wurden auch gehandelt,

Kartoffeln gibt´s in LT fast immer



kann ja sein in LT. Karo bezog sich aber auf baracoa und in baracoa gibt es häufig keine kartoffeln. Auch gemüse ist öfters mangelware.
Saludos

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#148 RE: Reis soll knapp werden...
06.07.2010 02:40

Erfahrung aus Havanna und Havanna campo :
Vor 6 Wochen libra arroz bis zu 18 PN . Fährt man aber 6 km weiter gibt es ihn für 10 PN oder sogar für 3,5 ( also wie früher ).
Die beschriebene Situation scheint sich sehr an den Preisen "im Bario" zu beschränken. Wer den Arsch aus dem Bario raus bewegt, findet sehrwohl preiswerten arroz. Außerdem hat es den Effekt, das JETZT überall arroz angebaut wird und in 3 Monaten ein Überangebot bestehen wird.
Im Moment gibt es allerdings keinen Zucker, und das auch nicht, wenn man den Arsch bewegt. Ds ist dann schon eher eine etwas perfersere Situation für dieses Land.
Ansonsten sind die agro mercades ( für die Jahreszeit, gut bestückt.) Was Jahreszeitlich schlecht ist, sind Tomaten.
Besonders interessant fand ich allerdings, das "Barreli PENE" auf Libreta verteilt wurde

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#149 RE: Reis soll knapp werden...
06.07.2010 10:14

Reis wie auch andere Grundnahrungsmittel (Kartoffel, Zucker wurden ja erwähnt) sind stets ein lokales Problem, wobei Reis zuletzt wohl flächendeckend ausverkauft war und der Schwarzmarkt keine Grenzen mehr kannte (und noch kennt, bis zu 25 PMN/libra). Mit "6km" war es für Reis bei uns auch nicht getan und zu "3.50" gab es nie was, auch früher nicht. Günstigst (vor Ike) war 5-6 PMN. Auch nach Ike haben wir gelegentlich noch Reis zu 6 PMN erhalten, am Graumarkt sackweise direkt ab Almacen eines Peso-Restaurantes/Kantine. Diese Quelle ist absolut dicht, haben selber fast keinen Reis mehr für den eigenen Laden.

Vor einer Überproduktion von Reis muss man sich auf Kuba glaub ich zu allerletzt fürchten. Erstens ist Reis sehr gut lagerbar und zweitens importiert Kuba immer noch ca. knapp 2/3 seine Bedarfes. Es wird Jahre dauern, bis Kuba mal im Stande sein wird, seinen Reis selbst zu produzieren.

Kartoffeln habe ich nie / fast nie zu Gesicht bekommen, obwohl es 2009 mal die Mär gab, dass aus dem Grossraum Havanna 1 Mio. Sack in den Oriente geliefert werden sollen. Ich war zu der Zeit vor Ort - hätte gern Rösti und Bratkartoffel gemacht. Nicht einen einzigen Erdapfel hab ich gefunden, wurde am agro angeschaut wie ein extraterrestre, als ich nach Kartoffeln gefragt hab.

Zucker war/ist in letzter Zeit bei uns (campo Holguin) kein Problem (2008 hab ich mal 200 libra halblegal direkt vom Laster gekauft, welcher sogar bis vor unsere Tür kam), Salz hingegen schon.

Italienische Pasta auf libretta ist natürlich vom Feinsten, gabs bei uns meines Wissens noch nie. Dafür mag ich mich an den extrem leckeren Joghurt erinnern, der in der tienda in grossen Beuteln im Übermass vorhanden war. Man fand fast nicht genügend Abnehmer und ging von Haus zu Haus, wer noch Joghurt wolle, ohne libretta zum subventionierten Spott-Preis....

Noch vor kurzem galt: Man muss essen, was es gibt. Mittlerweilen scheint es aber nichtmal mehr genügend zu geben (vorallem Reis). Trotz beginnender Mango-Saison finden die Früchte unseres riesengrossen Baumes reissenden Absatz - zum Normalpreis, denn wir sind keine Schwarzmarkt-Wucherer.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#150 RE: Reis soll knapp werden...
06.07.2010 11:03

Zitat von Evaniuska
Trotz beginnender Mango-Saison finden die Früchte unseres riesengrossen Baumes reissenden Absatz - zum Normalpreis, denn wir sind keine Schwarzmarkt-Wucherer.



das geld, dass du somit zu erwerben unterlassen hast, fehlt nun aber deiner frau und - vor allem deinem sohn.

ich weiss gar nicht, was manche gegen geld verdienen haben.du kannst zwar nun sagen, ich hab ja auch so noch genug fuer die beiden.

ok, aber warum verschenkst du sie dann nicht gleich, deine mangos? gibt doch bestimmt genug Beduerftige in cuba.

also irgendwie verstehe ich deinen (von mir gefetteten) hinweis nicht, insbesondere nicht, warum du den ueberhaupt noch bringen musstest am schluss.

war doch sonst ein sehr schoener bericht von dir, aber dann dieser hinweis zum schluss?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Knappe Verhütungsmittel in Venezuela: Frauen lassen sich sterilisieren
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
22 17.08.2016 18:10
von Ralfw • Zugriffe: 810
Wirtschaftspolitik in Venezuela Das Bier wird knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
83 24.07.2016 09:14
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 2481
In Venezuela wird das Essen knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
224 08.05.2016 15:46
von Los Delfines • Zugriffe: 9155
Der liebe (Import)-Reis
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von User
33 09.09.2009 20:48
von ehemaliges mitglied • Zugriffe: 1139
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de