Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 769 mal aufgerufen
 In Gedenken an Guzzi
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
doro 12
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 341
Mitglied seit: 10.12.2008

#26 RE: Für zukünftige Residenten
28.03.2009 22:51

Ich habe ja nicht nur Granma gelesen, sondern auch kubanisches Fernsehen gesehen. Ich fand, der Informationsgehalt war wirklich gleich Null. Ich möchte hier bestimmt nicht Stimmung gegen die kubanische Regierung machen. Ich finde aber das Verweigern jeglicher Information einfach auch nicht besonders klug.

Zu meiner Zeit war z.B. gerade der Nahost-Konflikt auf den Höhepunkt. Barack Obama trat sein Amt als neuer Präsident der USA an. Über Nahost gab es überhaupt keine Meldungen. Über Barack Obama hieß es schroff - sinngemäß - wenn er die Beziehung zu Kuba verbessern wolle, könne er gleich mal den Stützpunkt Guantanamo aufgeben und die amerikanische Flagge mitnehmen.
Sicher, das ist vielleicht richtig. Aber etwas mehr Diplomatie hätte ich mir schon versprochen.

Doro

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Für zukünftige Residenten
28.03.2009 23:19

Zitat von doro 12
könne er gleich mal den Stützpunkt Guantanamo aufgeben und die amerikanische Flagge mitnehmen.
Sicher, das ist vielleicht richtig. Aber etwas mehr Diplomatie hätte ich mir schon versprochen.

Doro


Das tun die amis jetzt nie, die wären schön blöd, am nächsten tag wären die rüssen oder chinesen da, soweit reicht es der hochnäsigen cuba politik eben nicht.

doro 12
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 341
Mitglied seit: 10.12.2008

#28 RE: Für zukünftige Residenten
28.03.2009 23:40

Ja, eben. Man sollte nicht mit der Tür ins Haus fallen. Aber Ausloten, ob etwas Normalität eingekehren könnte, wäre doch sinnvoll.
Doro

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#29 RE: Für zukünftige Residenten
29.03.2009 10:29

Zitat von guzzi
Als ich diesmal ausreiste, fragte mich die an der ausreise inmi, ob ich jetzt wieder in der schweiz arbeite, ich verneinte, sei rentner. Sie wieder, sie haben doch früher in cuba gearbeitet, sich immer nach dem Bildschrim orientiert. Claro sagte ich, der arzt habe dies mir nun verboten. Warum sind sie krank, da weckte sich in mir was auf! Nein gab ich zur antwort, das sei ein neues gesetz, wenn man arbeite bekomme man keine rente mehr. Wie lange mein aufenthalt sei in der schweiz, weiss nicht, meine schwester ist sehr krank.
Da gab sie sich zu frieden.
Meiner frau der dali, gab ich mit den finger zu vertehen, dass sie an einen anderen schalter soll. Das geht ganz einfach, man macht mit dem mittelfinger und dem zeigefinger eine schere, die auf und zu geht. Das heisst sofort abklemmen ( abschneiden ), dies verstand guzzine sofort.
Auch eine der gebärden, die vielen yumas unbekannt sind.




Hola, guzzi,

grundsätzlich finde ich es schon gut, daß Du für alle Cubaverrückten/Auswanderwilligen solche Tips einstellst.

Aber ich hoffe und wünsche sehr, daß sich die Bedingungen auf Cuba sehr bald so ändern werden, daß diese Deine Tips veraltet sind. Ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Andererseits zeigt mir Deine Rückreise gerade zur jetzigen Zeit (und das von Dir Geschriebene überzeugt mich total), daß wir wohl auf wirkliche Veränderungen noch sehr lange warten müssen.....schade..

Was Dein Erlebnis bei der Ausreise betrifft......da fällt mir auch was ein, was mir Gedanken macht...

Bei der Einreise 2006 war meine Tochter (noch nie auf Cuba) innerhalb einer halben Minute durch...

Bei mir dauerte die Prozedur etwa 15 Minuten, der hatte was im Computer, mit dem er nicht umgehen konnte...

Ob ich Spanisch spreche, ich hab`s verneint, aber ich hatte ihn verstanden (damals war es tatsächlich die Grenze dessen, was ich auf Spanisch konnte)

1974 war ich das 1. Mal auf Cuba, mit Dienstpass unter meinem Mädchennamen...

1977 das 2. Mal, unter dem Namen meines Mannes...offensichtlich hatte er alles im Computer...wir sollten uns nicht täuschen lassen.....die wissen mehr, als wir denken

Luisa

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Für zukünftige Residenten
29.03.2009 10:40

klar wissen die mehr, als ich letztes jahr nach cuba bin, haben die mich bei der einreise gefragt, ob die adresse auf der touri-karte die adresse meines Mannes in cuba wäre... obwohl ich nicht mit mann rein bin....

ich hatte auch nicht gesagt, dass ich verheiratet bin, und es steht nicht in meinem Pass drin....

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Für zukünftige Residenten
29.03.2009 11:22

Selbst ich hoffe, dass es in cuba besser wird. Mit cuba bin ich immer noch stark verbunden nur schon wegen meiner frau. Die regierung von raul ist jetzt so geformt, dass jedes jahr einer wegstirbt. Irgendwann sind dann alle mal gestorben, das kann höchstens noch 10 jahre dauern. Es gibt genug junge cubaner, die sehr viel interesse zeigen, das wohl des landes und somit der bewohner zu fördern. Eben denen wird der weg versperrt.
Einmal ist der ofen aus, in cuba tickt es, immer schneller, es ist eine frage der zeit.
Warum in cuba milchprudukte eingeführt werden muss, ist echt nicht zu fassen und zeigt daran schon das kein interesse da ist, von dem regime aus, der bevölkerung einen normalen einfachen lebensstandart zu bieten.
Alle die einmal einen cubi nach europa eingeladen haben, oder sogar geehelicht sind, wissen wovon ich schreibe. Nur hindernisse und kohle.
Selbst mit kohle kann man in cuba nicht alles bekommen. Besonders die residenten müssen da ganz vorsichtig sein, sonst wird auf die angeheiratete cubanische familie zurückgegriffen. Auf einmal gibt es für sie einen ausreise stopp. Sie werden von den chivatos täglich kontrolliert.
Vor nur 5 jharen konnte ich noch kartonweise joghurt kaufen. In den letzten 6 monaten war kein eiziges feil. Es sind zig tausen tonnen tomaten verfault, entweder beim bauer, oder bei der konservenfabrik, weil sie produktion auf dem letzten anschlag lief.
das zeigt doch, dass die burschen vom staat keine ahnung haben. Die landwirtschaft ist mehr als ein desaster. Das mit der Landverteilung war ein schuss ins leere.
Sehr gerne würde ich mit meiner frau in cuba leben, mit ihrer familie, geld muss ich keines verdienen. Cuba ist unter den jetzigen umständen nicht lebenswert. Das merkt man sehr schnell, wenn man als resident in cuba lebt.
Keinesfalls möchte ich, dass der eindruck entsteht, der guzzi ist in cuba abgemeldet und jetzt wird kritisert und gemäkert. Nein das gegenteil ist da, 10 jahre erfahrung und mühe, in meinem eheleben und im heimatland meiner angetrauten, haben mir gezeigt, dass dies kein da sein ist, für einen europäer, der seinen altersabend in ruhe verbringen möchte.
Werdet euch mal im klaren, diese kohle die bei einem touri draufgeht bei einem 14 tägigem cubaurlaub, mit an und abreise, das verdient ein cubi nicht bruto in 10 jahren arbeit.
Für alle sextouristen geht die rechnung auf, da wird das perverseste gekauft zu einem kleinen preis. Für einen biker, der auf cuba strampelt, alles ok, selbst der nur badeurlaub macht. Alles ist super und nichts einzuwenden.
Sobald man aber in cuba fuss fassen möchte, jeden tag der grenze des betruges gehen muss, cubaner eingesperrt werden, weil sie mir was unbedeutendes organisieren möchten. ist dies nicht mehr lebenswert für mich. Seit raul das sagen hat, ist es echt schlimm, die lage in cuba hat sich zum schlechten fast unmöglichen abgewandt.
Das ziel vom staat, die wollen keine residenten, die sollen in europa oder sonst wo bleiben und kohle nach cuba senden, da ist ihm am meisten gedient, denn von denen geht immer eine grosse gefahr aus, dass die ewigen lügen von cubanischem regime immer mehr entlarft werden.
Sebst die sportler und ärzte, alle die irgend auf einer mission sind, werden nachdenklicher.



Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#32 RE: Für zukünftige Residenten
29.03.2009 11:29
Zitat von Karo

Wenn A2 bis 11Mt. geht, ist das doch die easy-Variante, ...


So sehe ich das auch. Warum tun sich manche das mit der residencia an, wenn sie mit cubana verheiratet, die Möglichkeit des A2 haben?

S

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#33 RE: Für zukünftige Residenten
29.03.2009 11:34

Zitat von Penguin
klar wissen die mehr, als ich letztes jahr nach cuba bin, haben die mich bei der einreise gefragt, ob die adresse auf der touri-karte die adresse meines Mannes in cuba wäre... obwohl ich nicht mit mann rein bin....

ich hatte auch nicht gesagt, dass ich verheiratet bin, und es steht nicht in meinem Pass drin....



Als Fidel 80 wurde, da gab´s ja einige Biographien im Fernsehen. In einer sah man ihn mit Honecker im offenen Auto fahren und der Sprecher sagte:"Honecker versprach den Aufbau der Staatssicherheit nach DDR-Vorbild"

das sagt ja eigentlich alles, Luisa

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Für zukünftige Residenten
29.03.2009 11:43

Zitat von Moskito

So sehe ich das auch. Warum tun sich manche das mit der residencia an, wenn sie mit cubana verheiratet, die Möglichkeit des A2 haben?


Genau so ist es auch, in der jetzigen Zeit ist es von vorteil, wenn man schnell nach europa trippt, so gewinnt man etwas abstand, die möglichkeit was einzuführen was einem persönlich wichtig ist. Auch ist man jeder zeit zur abreise ferig, ohne die inmi, einfach einen flug und weg ist man.
Wenn man im elternhaus anbaut, so ist die kohle nicht verloren, da hat später die familie den nutzen, auch wenn die ehe mal in brüche gehen soll.
Das beste ist wenn man einen onway flug bucht, so ist die rückreise immer offen.

osbo
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 58
Mitglied seit: 16.07.2008

#35 RE: Für zukünftige Residenten
01.04.2009 22:44

Hallo guzzi,

sehr schön deine Gedanken und Erfahrungen. Wir schielen auch immer rüber und würden gern D verlassen. Aber Kuba auf Dauer nervt. Wir waren immer wieder monatelang da und es ist toll wegen der Großfamilie, die uns viel mit den Kindern hilft. Auch das Klima ist natürlich in Winter vorzuziehen. Trotzdem beginnt sogar meine cubana immer nach 5 Wochen Sehnsucht nach D zu entwickeln. Sofa, Badewanne, Internet. All das und viele andere Sachen fehlen. Wir haben auch bei den Eltern ausgebaut, trotzdem ist die Ruhe in D eine ganz andere. Etwas zu wollen in Cuba ist sehr undankbar, jegliches Engagement wird ab gestraft. Lediglich Rum trinken hilft, ist aber wie ihr schon geschrieben habt, der erste Schritt zur Gleichgültigkeit.
Wir beobachten jede Veränderung dort mit Spannung, aber mittlerweile gucken wir auch nach ähnlichen Ländern, obwohl mir das eigentlich nicht gefällt. Aber ewig warten geht auch nicht.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 07:55

Zitat von osbo

Wir beobachten jede Veränderung dort mit Spannung, aber mittlerweile gucken wir auch nach ähnlichen Ländern, obwohl mir das eigentlich nicht gefällt. Aber ewig warten geht auch nicht.


Wie recht du hast, das schlimmste ist doch, dass man in Cuba nichts richtiges kaufen kann. Wir haben da einen Microwellen mit Heissluft Backofen kombiniert. Stell dir mal vor, man könnte sowas in Cuba erwerben. Das wäre doch die ultra lösung, das sind einfach dinge, die heute nicht mehr wegzudenken sind. Nein sie importieren nur den letzten schrott aus china, das billigste vom billigen. Es kommt mir so vor, als wenn die regierung sagen würde, geben wir unseren affen wiedermal ein erdnüsschen. Das ist doch das, was mir zu gemüte schlägt. Der guzzine geht es genau so, wie deiner. Je länger wir zusammen sind, desto weniger interesse hat sie an cuba. Sie freut sich riesig, aber ebenso schnell ist das verlangen wieder weg geschmolzen. Sobald wir in europa sind, lesen wir in den medien wie cuba sich ändert und sich öffnet. Das wird geändert, dies ist neu. Das lese ich doch jetzt selber, wenn du aber in cuba bist, merkst du,dass alles erlogen aus dem nichts zusammen gereimt. Es gab in den letzten 3 Jahren nie eine bessereung, sonder die schrauben werden derart überzogen, dass sie jeden moment zerreisen.

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#37 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 08:03

@guzzi
Es gab in den letzten 3 Jahren nie eine bessereung, sonder die schrauben werden derart überzogen, dass sie jeden moment zerreisen.

Das hatte aber der ovi auch schon anders geschrieben

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 08:08
Zitat von Karo

Das hatte aber der ovi auch schon anders geschrieben


Dann hole mir mal das zitat und in welchem zusammenhang , oliver war 4 Wochen bei mir in Cuba. Wir haben pumpen und leitungen montiert, das hat ihm bei weitem gereicht. Der würde sich so ein leben nie zumuten. Seine meinung ist, dass der fortschritt gemacht wurde um vorwärts zu kommen, um sich das leben zu erleichtern. Dann auf einmal einen schritt von 60 jahren zurück, das sei nicht unbedingt seine sache, sollen die das tun die freude daran haben. Er würde nie eine cubana heiraten, nur schon, weil er dann schon mit cuba verbunden ist. Mit dem rucksack kommen und mit dem rucksack wieder gehen. Das andere sei eine philosophie, das keiner realität entgegen stehe.
Da in europa an allem rumstänkern, aber cuba zum paradies machen, sei eine andere sache.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 17:04

q guzzi - sage mal, du mußt doch jetzt lange weile haben?

max
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.112
Mitglied seit: 01.03.2009

#40 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 17:13

ein bisschen schön ist es aber schon, dass man nicht alles kaufen kann, dass man nicht von reklame überhäuft wird, dass man zeit für andere dinge hat und mehr kontakt zu seinen nachbarn als hier.

konsumrausch ist auch schön und zu wissen, dass es eine insel gibt, davon auszuruhen

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 17:35

Zitat von Tiendacubana
q guzzi - sage mal, du mußt doch jetzt lange weile haben?


Nein Axel, diesen sommer nicht, habe eine aufgabe übernommen einen wohnblock zu sarnieren. Umgebung, neue festerladen, die fasade wird die gemacht und vor allem die balkone müssen neu gemacht werden und eineglast. Dann der ganze wohnblock neu gestrichen, mit neuen Sonnenstoren versehen.
Gibt mehr arbeit, als man denkt. Vor allem mit den offerten einholen, dann die arbeit dem richtigen mann übergeben. Alles beläuft sich so um 250'000 bis 300'000 rum. Allein die balkone machen schon über 100'000 aus. Es sind doch 12 wohnungen.
mache ja nur das administrative, die handwerker kommen dann schon angerollt. Besonders jetzt in der rezession.


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 17:51

Zitat von guzzi
Zitat von Tiendacubana
q guzzi - sage mal, du mußt doch jetzt lange weile haben?


Nein Axel, diesen sommer nicht, habe eine aufgabe übernommen einen wohnblock zu sarnieren. Umgebung, neue festerladen, die fasade wird die gemacht und vor allem die balkone müssen neu gemacht werden und eineglast. Dann der ganze wohnblock neu gestrichen, mit neuen Sonnenstoren versehen.
Gibt mehr arbeit, als man denkt. Vor allem mit den offerten einholen, dann die arbeit dem richtigen mann übergeben. Alles beläuft sich so um 250'000 bis 300'000 rum. Allein die balkone machen schon über 100'000 aus. Es sind doch 12 wohnungen.
mache ja nur das administrative, die handwerker kommen dann schon angerollt. Besonders jetzt in der rezession.

WOW jede menge arbeit....

und das als rentner.....

naja, ihr habt ja halt nix anderes zu tun

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.820
Mitglied seit: 03.06.2006

#43 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 18:14

Zitat von max
ein bisschen schön ist es aber schon, dass man nicht alles kaufen kann, dass man nicht von reklame überhäuft wird, dass man zeit für andere dinge hat und mehr kontakt zu seinen nachbarn als hier.
konsumrausch ist auch schön und zu wissen, dass es eine insel gibt, davon auszuruhen


Schön . Ja wäre es, wenn sich nicht inzwischen jede Großstadtcubifamilie ´nen Yuma halten würde.
Aber heutzutage läuft dir auch auf Cuba Werbung mit jedem Nike-Schuh oder Assidas-T-Shirt entgegen. Zeit für andere Dinge heißt heute in die gesponserte Yuma-Klotze kucken und Kontakt zum Nachbarn hat man auch nur um herauszufinden warum der mehr Geschenke bekommt als man selbst.
Dank des Imports von Kokaincola aus Hugoland fehlen eigentlich nur noch die MCDoof-Schilder und ein paar Zigarettenautomaten um Cuba zu dem zu machen was es in der Karibik schon überall gibt - ´n Urlaubsparadies allerding mit schlechtem Service und unmotiviertem Personal.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#44 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 18:24

Zitat von guzzi
Zitat von Tiendacubana
q guzzi - sage mal, du mußt doch jetzt lange weile haben?


Nein Axel, diesen sommer nicht, habe eine aufgabe übernommen einen wohnblock zu sarnieren. Umgebung, neue festerladen, die fasade wird die gemacht und vor allem die balkone müssen neu gemacht werden und eineglast. Dann der ganze wohnblock neu gestrichen, mit neuen Sonnenstoren versehen.
Gibt mehr arbeit, als man denkt. Vor allem mit den offerten einholen, dann die arbeit dem richtigen mann übergeben. Alles beläuft sich so um 250'000 bis 300'000 rum. Allein die balkone machen schon über 100'000 aus. Es sind doch 12 wohnungen.
mache ja nur das administrative, die handwerker kommen dann schon angerollt. Besonders jetzt in der rezession.


Machsch mi ganz giggerig ! leg no öpis druf, denn waggled die Balkon nid ä so wenn ä Tante undedra s'Kafitassli uf ä Tisch stellt bim z'Vieri

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#45 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 18:25

@george1

was ist mit dir los ?
du klingst so negativ

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.820
Mitglied seit: 03.06.2006

#46 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 19:03

Zitat von eltipo
@george1
was ist mit dir los ?
du klingst so negativ


Negativ Nöööö. Nur weil jemand auch negative Züge hat, tut das doch der Liebe keinen Abbruch. Man muß nur lernen damit zu leben oder seine eigenen negativen Züge gegenrechnen - dann klappts auch mit den Cubis - oder auch nicht.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 19:05

Zitat von Penguin


naja, ihr habt ja halt nix anderes zu tun


Muss jetzt sowieso daheim bleiben bis alle anmeldungen durch sind, dann steuererklärung ausfüllen, krankenkassen antrag für rückvergütung vom staat anfodern, ja es gibt da schon noch allerhand.
Musste meine anmeldung abändern, so dass wir von ungarn eingereist kamen, weil dies ein eu land ist. Von cuba angewandert, ist nicht das selbe. Zum glück konnte ich dies mit unseren ungarischen papieren belegen.
Dann general check beim arzt, für guzzine und mich. na man überhastet ja nichts
Das mit der sarnierung, ist eine gefälligkeit, weil dies super kumpels sind. Es geht da nicht nur um mein verdienst, sondern um die gefälligkeit.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#48 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 19:09

Sonst hättest du zum Aids-test gemusst

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 19:14

Zitat von jan
Sonst hättest du zum Aids-test gemusst


Der ist automatisch mit drin, beim blutuntersuch

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.820
Mitglied seit: 03.06.2006

#50 RE: Für zukünftige Residenten
02.04.2009 19:28

Zitat von eltipo
@george1
was ist mit dir los ?
du klingst so negativ


ups - hatte ich ganz und gar verdrängt. Sollte etwa die nett gemeinde Aussage:" ... por lo tanto de metes tu pais en el culo" meine positive Ausstrahlung negativiert haben
Wohl kaum - ich kann mit Kritik leben.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Residente permanente - gibt es was Neues ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von kubano
10 24.02.2015 17:23
von Karo • Zugriffe: 787
Bicitaxi vermieten Tolle Geschäftsidee für Residenten?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von sigurdseifert
18 15.07.2014 09:09
von sigurdseifert • Zugriffe: 1310
Für zukünftige Residenten
Erstellt im Forum In Gedenken an Guzzi von guzzi
0 26.03.2009 22:24
von guzzi • Zugriffe: 222
Residentes oder Antrag auf Einfuhr einer SAT-Anlage
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Seischu
36 23.11.2008 20:53
von el loco alemán • Zugriffe: 1519
Zweckbündnis der Kuba Residenten
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von seiku
22 20.03.2006 17:12
von El Bucanero • Zugriffe: 1905
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de