Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.206 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

«Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
26.09.2009 08:18

In Antwort auf:

«Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»

Von Interview: Rudolf burger. Aktualisiert am 26.09.2009

«Ich bin gegen das bürgerliche Verständnis von Freiheit», sagt der bekannte brasilianische Befreiungstheologe Frei Betto. Er sieht sich als Sozialisten, kritisiert den Kapitalismus, die USA und Europa und verteidigt Hugo Chavez und Fidel Castro:

«Kuba ist das einzige Land Lateinamerikas, in dem es keine Strassenkinder gibt.»


http://www.derbund.ch/zeitungen/samstags.../story/30770879

S

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.131
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
26.09.2009 09:46

der bruder hat doch selbst zu viel coca gekaut
in cuba keine polizei sichtbar?! frage an unsere ostdeutschen
landsmänner: wie sah die offizielle "überwachungs-uniform" der stasi aus?
vorne: zivil und hinten stasi?

falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
26.09.2009 10:39

Zitat von falko1602
der bruder hat doch selbst zu viel coca gekaut
in cuba keine polizei sichtbar?! frage an unsere ostdeutschen
landsmänner: wie sah die offizielle "überwachungs-uniform" der stasi aus?
vorne: zivil und hinten stasi?

falko


nee, andersrum, vorne stasi und hinten bnd

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#4 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
28.09.2009 09:29

Immer die gleiche Diskussion. Kapitalismus ist sicherlich nicht das Beste System, aber solange sich kein anderes bewährt hat funktioniert die Welt eben nach diesem System. Der Kommunismus ist gescheitert, solange es keine andere Form gibt, die sich durchsetzt wird es auch weiterhin bestehen.

Vielleicht sollte man mal ein neues System establieren. Mein Vorschlag wäre, >It´s only Rock´n Roll, but I like it<.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
28.09.2009 15:56

In Antwort auf:

es auch weiterhin bestehen



was meinst du mit "bestehen"?
dieses system krebst nur noch marode und stinkend vor sich hin bzw. vor uns her.

ich hätte ja nen vorschlag für ein neues, aber man läßt mich ja nicht ...

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#6 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
28.09.2009 16:58

Kritik ist nur dann gut, wenn man auch eine Lösung hat.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
28.09.2009 21:41

In Antwort auf:

Kritik ist nur dann gut, wenn man auch eine Lösung hat.
Halleluja,



faulende zustände einfach zu ignorieren, sie phlegmatisch weiter hinzunehmen, mit der ausrede es gäbe nichts anderes ist mindestens genauso sträflich!

wozu haben wir diese nichtsnutze in Berlin, sind es nicht "volksvetreter" genau deshalb damit sie ihren job im sinne aller machen?!
das bedeutet nicht wir müssen lösungen für probleme im land suchen. das ist deren job und aufgabe, genau dafür sitzen sie dort in ihren nadelstreifen, genießen ihre privilegien, fürstliche entlohnung und später fette pensionen.

aber ein bischen was hätte ich doch vorzuschlagen:

kinder sind die säulen der gesellschaft. daher landesweit einheitliche lehrpläne, egal welcher sozialen herkunft. statt hauswirtschaftslehre oder religion gäbe es fächer in menschenkunde und nächstenliebe, damit die kleinen wenn sie irgendwann groß sind keine arroganten, egoistischen kotzbrocken werden.
pädagogik und läuterung natürlich auch für die alten: nämlich diejenigen, welche führungspositionen auf kosten des volkes hemmungslos und eigennützig mißbrauchen. damit größenwahn endlich ein ende hat dürfen raffgierige manager, korrupte staatsdiener, spekulantenpack, die Von- und Zu- gesellschaftsschmarotzer auf ein abgelegenes ödes island irgendwo am ende der welt, umgeben von haiverseuchten gewässern ihr dasein fristen. dort können alle diese gestalten a la "escape from Absolom" mit angespitzten zähnen ums tägliche überleben kämpfen, mal sehen wie weit sie ihr persönliches erfolgsstreben dann noch bringt.
- während es sich ihre familienangehörigen daheim in Germanien ein leben mit Hartz IV gemütlich machen dürfen.
bewacht wird diese insel durch ehemalige mitarbeiter von Nokia, kumpels aus dem ehemals florierendem bergbau, der stahlindustrie. möglicherweise finden sich auch freiwillige von ehemaligen autozulieferfirmen.
samstag abend gibts dann, für alle unverbesserlichen als warnúng/abschreckung 2 stunden reality TV.
persönlicher erfolgskampf diesmal nicht um millionen sondern ums nackte überleben:
live von der insel der Reue, mit dem titel
"Allgemeinnutz steht vor Eigennutz"

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#8 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
29.09.2009 05:38

Zitat von el carino
...gäbe es fächer in menschenkunde und nächstenliebe, damit die kleinen wenn sie irgendwann groß sind keine arroganten, egoistischen kotzbrocken werden.


Zitat von el carino

damit größenwahn endlich ein ende hat dürfen raffgierige manager, korrupte staatsdiener, spekulantenpack, die Von- und Zu- gesellschaftsschmarotzer auf ein abgelegenes ödes island irgendwo am ende der welt, umgeben von haiverseuchten gewässern



Na, das ist ja mal ne tolle Auffassung von Nächstenliebe. Hut ab!!!

In Kuba gibts übrigens jeden Tag, bis zum Abwinken, diese Tipps in "Menschenkunde und Nächstenliebe" sogar im TV. Habe aber die Früchte dieser vorbildlichen Erziehung noch nicht genießen können. Vielleicht sollte man nochmal 50 Jahre warten?

Übrigens hat uns (und auch dir) dieses "persönliches erfolgsstreben" doch ein ganz erkleckliches halbwegs materiell sicheres Leben ermöglicht, (du kennst doch die Zustände woanders?). Schließlich wollen viele von einem System Geplagte(das dir anscheinend besser gefällt) in diese schrecklichen kapitalistisch, imperialistischen Systeme und setzen dafür sogar ihr Leben aufs Spiel. Alles Verirrte?

Mein Vorschlag: ziehe einfach mal für ein Jahr nach Kuba!!! - Ach du kommst ja mit der Mentalität dort nicht klar? Dann nimm doch Vietnam oder Nordkorea.

Ach ja: die Welt ist nicht perfekt und wird es auch nie sein. Also komm mir nicht mit diesen sch.... Idealbildern.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#9 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
29.09.2009 12:07

Nachdem der Kommunismus pleite gegangen ist und der Kapitalismus die menschlichen Grundwerte zerstört hat können wir es mal wieder mit einer Monarchie versuchen. >Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wieder haben<.

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#10 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
29.09.2009 12:49

Wie wärs mal mit ein paar neuen Ideen, statt die alten gescheiterten wieder hervorzukramen?

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
29.09.2009 13:21

Zitat von Halleluja
Kritik ist nur dann gut, wenn man auch eine Lösung hat.


na, da habens aber die Chemiker gut, die können gut kritisieren:

http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6sung_%28Chemie%29

Nun, eine Losung wäre auch nicht verkehrt, oder?

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#12 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
29.09.2009 13:55

Wie wärs mal mit ein paar neuen Ideen, statt die alten gescheiterten wieder hervorzukramen?


___________________________________

Love & Peace !!!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#13 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
30.09.2009 17:54

Zitat von Halleluja
Love & Peace !!!


Poppen statt kloppen.
Nee im Ernst. Ein System in dem die Bevölkerung mehrheitlich Zukunftsangst hat und haben muß, das wird nur von denen bevorzugt, die gerade daraus ihren Profit schöpfen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
30.09.2009 18:09

eben weil einige wenige ihren persönlichen profit schöpfen, müssen andere zukunftsängste haben.

frag doch mal hier im forum wer alles von zukunftsängsten geplagt wird. du wirst nur wenige finden!
denn die meisten user sind recht zufrieden und glücklich mit ihrer beruflich erfolgreichen situation.
"zufälligerweise" sind es aber die gleichen leute die sich dann auch exotische frauen importieren müssen oder wenigstens 3 / 4 mal im jahr zu einer dritt-welt-insel fliegen, dort sich selbst und andere feiern.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#15 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
30.09.2009 20:05

Es soll aber auch Verfechter exotischer Frauen geben, die immer wieder gebetsmühlenartig deren Vorzüge gegenüber deutschen Frauen wiederholen (natürlich nur, wenn es gerade passt) - oder fliegen diese gar nicht mehr in exotische Länder und neiden anderen deren Lebensgefühl, was diese sich vielleicht auch gerade trotz Zukunftsängsten nicht völlig nehmen lassen - Lebe deine Träume - aber träume nicht dein Leben

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.131
Mitglied seit: 18.07.2008

#16 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
30.09.2009 20:19

Zitat von el carino

frag doch mal hier im forum wer alles von zukunftsängsten geplagt wird. du wirst nur wenige finden!
nimmst du irgend welche drogen? die meisten haben zukunftsängste
denn die meisten user sind recht zufrieden und glücklich mit ihrer beruflich erfolgreichen situation.
in der heutigen situation, kann jeder froh sein, wenn er nächsten monat noch seine rechnungen bezahlen kann.
egal, ob selbständig oder angestellt

"zufälligerweise" sind es aber die gleichen leute die sich dann auch exotische frauen importieren müssen oder wenigstens 3 / 4 mal im jahr zu einer dritt-welt-insel fliegen, dort sich selbst und andere feiern.
und bei so viel blödsinn von dir, wunderst du dich, daß dir ulli immer wieder in den a...h tritt?


falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#17 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 11:21

Deutsche haben eigentlich sehr oft Zukunftsängste, das scheint an der Mentalität zu liegen.
Dann kommt immer die Armutsdikussion. Was ist denn die Definition von arm ?

Aber eigentlich geht es doch hier um das Anti-Evangelium (Kapitalismus). In jedem System gibt es Gewinner und Verlierer. Die Gewinner möchten das System beibehalten und die Verlierer möchten es ändern. Gerechtigkeit wird es auf diesen Planeten nie geben, das gibt es dann im Paradies.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#18 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 17:38

Zitat von Halleluja
Die Gewinner möchten das System beibehalten und die Verlierer möchten es ändern.

Keine Frage. Nur kommt es darauf an, wer die Mehrheit bildet. Sind es die Verlierer, dann kracht es eben irgendwann.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 18:20

In Antwort auf:

oder fliegen diese gar nicht mehr in exotische Länder und neiden anderen deren Lebensgefühl, was diese sich vielleicht auch gerade trotz Zukunftsängsten nicht völlig nehmen lassen


sag mal apfel, noch alle blätter am stamm?!
es geht nicht um neid oder lebensgefühl!
auch nicht um vorträge über exotische frauen.
wessen existenz durch finanzielle schwierigkeiten bedroht ist, der hat ganz sicher andere sorgen und nicht mehr den drang regelmäßig in exotische länder zu fliegen. der kann im allgemeinen nirgendwo mehr hinfliegen!
ganz zu schweigen vom import und der haltung exotischer frauen, das kostet nämlich ne menge geld.

In Antwort auf:

das Anti-Evangelium (Kapitalismus). In jedem System



sehr richtig. der kapitalismus ist ein system, - ein finanzsystem. es ernährt sich einzig durch zins und zinseszins. es ist keine gesellschaftsform, und schon gar keine demokratische!!
darum finden die existenzängste der leute auch nicht in der deutschen mentalität ihren ursprung sondern an den aktuellen wirtschaftlichen zuständen. welche übrigens einige der "gewinner" verursacht haben!
eine definition von armut gibt es nicht. sie ist im grunde die konsequenz für die "verlierer" wie du sie so schön nennst.


verlierer kann man übrigens auch sein/werden trotz schwerem jahresgehalt. denn auch hier ist es kein zufall das ausgerechnet viele derjenigen die sichere- bzw. gutbezahlte jobs haben mit nicht-deutschen frauen liiert sind bzw. nur in dritt-weltländern deren habhaft werden.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 18:22

In Antwort auf:

wunderst du dich, daß dir ulli immer wieder in den a...h tritt



ich wundere mich tatsächlich!
wann tritt mir Uli in den arsch und, - womit??

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#21 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 18:31

verlierer kann man übrigens auch sein/werden trotz schwerem jahresgehalt. denn auch hier ist es kein zufall das ausgerechnet viele derjenigen die sichere- bzw. gutbezahlte jobs haben mit nicht-deutschen frauen liiert sind bzw. nur in dritt-weltländern deren habhaft werden.
_____________________________________________________________________________

Die Tätigkeit die jemand ausübt hat doch nichts damit zu tun mit welcher Frau man zusammen ist.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 18:42

doch asere, aber das klären wir unter 4 augen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#23 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 18:49

Zitat von Halleluja
Was ist denn die Definition von arm ?


Doch gibt es. Guckst du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
http://www.meridianerland.de/armutsgrenze.htm

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#24 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 18:58

Zitat von Halleluja


Die Tätigkeit die jemand ausübt hat doch nichts damit zu tun mit welcher Frau man zusammen ist.



Ein Maler, bzw. Handwerker mit einer Akademikerin?

Passt irgendwie nicht, weil Frauen i.d.R. immer nach oben heiraten

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: «Der Kapitalismus ist das Anti-Evangelium»
01.10.2009 19:12

Zitat von jan

Zitat von Halleluja


Die Tätigkeit die jemand ausübt hat doch nichts damit zu tun mit welcher Frau man zusammen ist.



Ein Maler, bzw. Handwerker mit einer Akademikerin?

Passt irgendwie nicht, weil Frauen i.d.R. immer nach oben heiraten





Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ledezma – Der neue Anti-Chávez
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von santiaguero aleman
1 08.04.2009 11:40
von el-che • Zugriffe: 229
Mar del Plata ist das Grab der ALCA
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
0 08.11.2005 20:18
von Garnele • Zugriffe: 399
Arbeit nach der Rückkehr aus Europa auf Cuba
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von El Cubanito Suizo
62 18.05.2005 12:36
von Quesito • Zugriffe: 3170
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de