Schikane auf der Inmi in Camaguey

  • Seite 1 von 2
18.02.2009 12:44
avatar  ( gelöscht )
#1 Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( gelöscht )

Neue Schikane auf der Inmi ab Januar
Bisher konnte ich mein 30 Tage gültiges A2 Visa ca.10 Tage vor Ablauf nochmal verlängern lassen.Ab sofort ist die Verlängerung erst max.4 Tage vorher möglich.Längere geplante Rundfahrten fallen dadurch aus.Bisher hatte ich mein Visa 10 Tage vor Ablauf verlängert,bin noch 2 Wochen durch Kuba gefahren und dann direkt zum Airport.Ich war Zeuge,als ein Touri sein Visa 5 Tage vor Ablauf nach weiter Anreise zu Inmi in Camaguey verlängern lassen wollte.Ihn wurde erklärt, er solle sich eine Casa Particular für 1 Nacht nehmen und morgen wiederkommen.


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2009 15:26
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( gelöscht )

Zitat von manfredo19
Neue Schikane auf der Inmi ab Januar
Bisher konnte ich mein 30 Tage gültiges A2 Visa ca.10 Tage vor Ablauf nochmal verlängern lassen.Ab sofort ist die Verlängerung erst max.4 Tage vorher möglich.Längere geplante Rundfahrten fallen dadurch aus.Bisher hatte ich mein Visa 10 Tage vor Ablauf verlängert,bin noch 2 Wochen durch Kuba gefahren und dann direkt zum Airport.Ich war Zeuge,als ein Touri sein Visa 5 Tage vor Ablauf nach weiter Anreise zu Inmi in Camaguey verlängern lassen wollte.Ihn wurde erklärt, er solle sich eine Casa Particular für 1 Nacht nehmen und morgen wiederkommen.

--------------------
... du kannst doch Dein Visum auf jeder Immi verlängern lassen, dazu brauchst du nicht Camaguey.


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2009 18:07 (zuletzt bearbeitet: 18.02.2009 18:10)
avatar  jan
#3 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
jan
Rey/Reina del Foro
Zitat von Doctora
--------------------
... du kannst doch Dein Visum auf jeder Immi verlängern lassen, dazu brauchst du nicht Camaguey.


WIESO???

A2 berechtigt zum Wohnen in der Wohnung des Hauses des Ehepartners oder der Eltern.

Daher müssen die Papiere des Hauses vorgelegt werden!

Und wieso sollte jede immi in Kuba das A2 verlängern?

Oder weisst du nicht was ein A2 ist?

Edit Dirk... Wann lernst Du richtig zitieren....
18.02.2009 19:47
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( gelöscht )

Zitat von jan
Edit Dirk... Wann lernst Du richtig zitieren....

Dirk, er wird es nie lernen..............


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2009 12:21
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( gelöscht )

Hallo jan
Trotz Deiner über 8000 Beiträge weißt Du über dieses Problem garnichts.Du brauchst zum Wohnaufenthalt im Hause Deiner Frau keinerlei Wohnungsunterlagen nur die gültige Heiratsurkunde(muß nach 3 Jahren erneuert werden,Du könntest ja unterdessen geschieden sein).Hast Du dann dieses A2,also diesen Aufkleber auf dem Tourivisa,kannst Du max.30 Tage in Kuba bleiben,egal ob im Hause deiner Frau oder danach im Hotel.Dann kannst Du nochmals auf der zuständigen Inmi,auf keiner anderen,gegen nochmaliger Zahlung von 25 CUC weitere 30Tage Verlängerung erhalten.Dabei ist es völlig egal,wo Du Dich aufhältst,ob im Hotel oder auf einer Rundreise.Für mich bestand der Irrsinn darin,daß ich 6 Wochen in Kuba war,davon 3 Wochen im Haus meiner Frau und dann per Mietwagen eine Rundreise machen wollte und den Mietwaren in Holguin abgeben wollte.
Das A2 visa konnte ich aber nur vom 26-30 Tag verlängern lassen.Da wollte ich in Pinar del Rio sein.
Der andere Blödsinn ist,wenn Du kein A2 Visa hast,also als normaler Touri reist,könntest Du nachträglich bei der Ausreise die Verlängerung auf dem Airport problemlos bezahlen und du brauchst keinerlei Anmeldungen.
Nun glaube aber nicht,daß Du sagen könntest,ich bleibe ein Monat mitA2 im Hause meiner Frau u. danach einen Monat als Touri im Hotel.Zuerst A2 heißt den ganzen Urlaub A2.Andersherum ist möglich,zuerst im Hotel(Beleg unbedingt aufheben!!)als Touri und danach das Visa tauschen.
Glaub mir was ich schreibe,dieses Inmitheater mache ich bereits über 30 mal mit.


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2009 15:55
avatar  jan
#6 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Zitat von manfredo19
Hallo jan
Trotz Deiner über 8000 Beiträge weißt Du über dieses Problem garnichts.Du brauchst zum Wohnaufenthalt im Hause Deiner Frau keinerlei Wohnungsunterlagen nur die gültige Heiratsurkunde(muß nach 3 Jahren erneuert werden,Du könntest ja unterdessen geschieden sein).Hast Du dann dieses A2,also diesen Aufkleber auf dem Tourivisa,kannst Du max.30 Tage in Kuba bleiben,egal ob im Hause deiner Frau oder danach im Hotel.
Dann kannst Du nochmals auf der zuständigen Inmi,auf keiner anderen

Genau darum ging es doch! Auf der ZUSTÄNDIGEN Immi und keiner anderen!


,gegen nochmaliger Zahlung von 25 CUC weitere 30Tage Verlängerung erhalten.Dabei ist es völlig egal,wo Du Dich aufhältst,ob im Hotel oder auf einer Rundreise.Für mich bestand der Irrsinn darin,daß ich 6 Wochen in Kuba war,davon 3 Wochen im Haus meiner Frau und dann per Mietwagen eine Rundreise machen wollte und den Mietwaren in Holguin abgeben wollte.
Das A2 visa konnte ich aber nur vom 26-30 Tag verlängern lassen.Da wollte ich in Pinar del Rio sein.
Der andere Blödsinn ist,wenn Du kein A2 Visa hast,also als normaler Touri reist,könntest Du nachträglich bei der Ausreise die Verlängerung auf dem Airport problemlos bezahlen und du brauchst keinerlei Anmeldungen.
Nun glaube aber nicht,daß Du sagen könntest,ich bleibe ein Monat mitA2 im Hause meiner Frau u. danach einen Monat als Touri im Hotel.Zuerst A2 heißt den ganzen Urlaub A2.Andersherum ist möglich,zuerst im Hotel(Beleg unbedingt aufheben!!)als Touri und danach das Visa tauschen.
Glaub mir was ich schreibe,dieses Inmitheater mache ich bereits über 30 mal mit.


Alles Andere was du schreibst ist doch bekannt.
Ist doch klar, dass du nicht 1 Monat im Hause deiner Frau eingesperrt bleibst
Die Ansage von Doctora alemán war: Auf JEDER Immi kannst du das A2 verlängern.

Ich, als normaler Touri kann mein Visum überall verlängern lassen. Brauche nur zu dem Zeitpunkt in einer off. casa gemeldet sein.

Nachträglich am Airport wäre mir zu Risikoreich.

19.02.2009 17:26
#7 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von manfredo19
Du brauchst zum Wohnaufenthalt im Hause Deiner Frau keinerlei Wohnungsunterlagen nur die gültige Heiratsurkunde(muß nach 3 Jahren erneuert werden,Du könntest ja unterdessen geschieden sein).

hallo, manfredo.
in ciego de avila, legen wir die wohnungspapiere vor. wurde aber nur bei der ersten a2 beantragung angeschaut.
danach nicht mehr.
gruss falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2009 19:43
avatar  Moskito
#8 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:

Bisher konnte ich mein 30 Tage gültiges A2


Mein letztes A2 war 3 Monate gültig.

S


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2009 20:26
#9 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
super Mitglied

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Bisher konnte ich mein 30 Tage gültiges A2


Mein letztes A2 war 3 Monate gültig.


war noch Gorbatshow URSS Präsident ? Oder ist es je nach Stadt Unterschiedlich !
Mein wissens nach gilt in Hav erst 30 Tage, verlängbar bis 90 Tage wenn Ehepartner (oder sonstige verwand 1 grad)in Cuba lebt, oder bis 11 Monate wenn Ehepartner im Ausland mit PRE lebt.

Viele Grüsse

 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2009 21:35
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( gelöscht )

...wirklich ein Experten Forum...hat fast cubanische verhältnisse... viel reden wenig sinn.
ohne Trinkgelder zu bezahlen habe ich folgendes gemacht...
Mit TK nach GTMO gereist...4 Wochen bei Doc im Haus gewohnt,dann auf die Inmi und A2 abgeholt, in Baracoa 3 Monate später verlängern lassen, danach in Hav. um 3 Monate verlängern lassen und nochmal in Pinar verlängern lassen... ohne das jemand die selbe Frage 2x gestellt hätte...
In Baracoa haben wir gesagt wir sind hier im Urlaub,
In Hav. wir sind hier wg. den Papieren,
und in Pinar zum Familie besuchen...
ehrlich...so wie es wirklich war...kein Problem.
Zurück in GTMO sagte sogar die Inmi Beamtin willst Du noch mal verlängern? Nein... Ich muß nach Hause... arbeiten. (Scheiße...hätte verlängern sollen)
Aber zum Thema... Überleg doch mal den Quatsch... ein Familienvisa ist für die Familie... also nicht zwingend für deine Frau... was soll sich daran hindern bei oma oder opa zu leben?... nichts nur Du selbst.


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2009 21:39
avatar  ( Gast )
#11 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( Gast )

Zitat von Doctora
. ein Familienvisa ist für die Familie... also nicht zwingend für deine Frau.. was soll sich daran hindern bei oma oder opa zu leben?...

Die Titten der Prima.


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2009 00:31
avatar  bezage
#12 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
super Mitglied

So geschehen auf der Inmigracion Mayari:

Ein- und Ausreise gemeinsam mit der cub. Ehefrau (hat PRE).
Eingereist mit Touristenvisum, umgewandelt in A2 Visum für die Dauer von 3 Monaten. Kosten 40 CUC.
Verlängerung um weitere 3 Monate. Kosten 50 CUC.

Soll gängige Praxis sein, wenn beide gemeinsam reisen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2009 08:50
avatar  ( gelöscht )
#13 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( gelöscht )

Was ich hier so lese,so scheint nur die Inmi in Camaguey so ein übler Verein zu sein.Es ging dort mehreren Touris wie mir.Die Schikane richteten sich also nicht gegen meine Person,was ich zuerst annahm,da ich vor 9 Monaten wegen unglaublicher Vorfälle das residencia permanente zurückgegeben hatte.Wer hat Erfahrung mit der Inmi in Camaguey,wäre mal sehr interessant.Am 02.02.09 habe ich dort ja wieder dieses"Vergnügen".
Adios manfredo19


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2009 10:03 (zuletzt bearbeitet: 20.02.2009 10:04)
avatar  Moskito
#14 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:

Mit TK nach GTMO gereist...4 Wochen bei Doc im Haus gewohnt,dann auf die Inmi und A2 abgeholt,


Dann sei mal ganz froh, dass deine doctora nicht eine multa von 1000 CUC abdrücken musste, in GTMO sind sie da nicht zimperlich. Oder hast du es noch gar nicht gemerkt, da die Abrechnung ihrer VISA-Karte noch aussteht?
In Antwort auf:

in Baracoa 3 Monate später verlängern lassen, danach in Hav. um 3 Monate verlängern lassen und nochmal in Pinar verlängern lassen...


Demnach müsstest du sieben oder acht Monate am Stück in Kuba gewesen sein? Nach deinem im Forum offenbarten Kenntnisstand würde ich allenfalls auf 3 x 14 Tage tippen. Kannst du diese Diskrepanz aufklären?
In Antwort auf:

..wirklich ein Experten Forum...hat fast cubanische verhältnisse... viel reden wenig sinn.


Hättest du etwas mehr Kubaerfahrung, wüsstest du, dass die Inmis in Kuba sehr uneinheitlich arbeiten und was z.B. in der Inmi Matanzas reine Formalitätensache ist, kann in der Inmi Baracoa unerreichbar sein. Das viele Reden hat zwar nicht immer einen Sinn, aber oftmals einen Grund.

S


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2009 15:14 (zuletzt bearbeitet: 20.02.2009 15:14)
avatar  sarchi
#15 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Forenliebhaber/in
@ Manfred
Am 02.02 ?? der ist doch vorbei.
wenns am 02.03 ist . könnten wir uns dort treffen.
Bin auch dort wegen meines A2

 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2009 21:02
avatar  Manfred
#16 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Cubaliebhaber/in


Zitat von sarchi
wenns am 02.03 ist . könnten wir uns dort treffen.


Hallo sarchi, ich flieg am 06.03. nach Holguin (Las Tunas), für 3 Wochen. Wenn du Zeit hast, melde dich mal.

Wer, als der Klügere immer nachgibt, ist irgendwann der Dümmere.

 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2009 22:23
avatar  Ruvia
#17 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von manfredo19
Was ich hier so lese,so scheint nur die Inmi in Camaguey so ein übler Verein zu sein.Es ging dort mehreren Touris wie mir.Die Schikane richteten sich also nicht gegen meine Person,was ich zuerst annahm,da ich vor 9 Monaten wegen unglaublicher Vorfälle das residencia permanente zurückgegeben hatte.Wer hat Erfahrung mit der Inmi in Camaguey,wäre mal sehr interessant.Am 02.02.09 habe ich dort ja wieder dieses"Vergnügen".
Adios manfredo19


Im Juli 2002 war ich auf der Inmi für ein A2 Visa und habe das auch bekommen. (nicht verheiratet) Als ich das nächste Mal wieder auf die Inmi ging und ein A2 Visa wollte, hiess es, sie hatten Probleme mit den Touris und es gibt keine mehr. So habe ich dann die nächsten Jahre immer illegal übernachtet.


saludos Ruvia


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2009 23:02
#18 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
super Mitglied

In Antwort auf:
Im Juli 2002 war ich auf der Inmi für ein A2 Visa und habe das auch bekommen. (nicht verheiratet) Als ich das nächste Mal wieder auf die Inmi ging und ein A2 Visa wollte, hiess es, sie hatten Probleme mit den Touris und es gibt keine mehr. So habe ich dann die nächsten Jahre immer illegal übernachtet. saludos Ruvia


In Havanna ?
warum keine legale Unterkünfte ?
Je nachdem wo man wohnt, kann auch Problemen geben

Viele Grüsse

 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2009 09:47
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
( gelöscht )

Hallo serchi
Perdone hatte mich vertippt.Fliege am 27.02.09 nach Holguin,dann mit dem Touribus ins Hotel Gran Club Santa Lucia bis 04.03.09.Habe mir bei Habanero auf dem Airport Camaguey einen Mietwagen reserviert.Bin also am 05.03.09 8.30 Uhr auf der Inmi in Camaguey.Habe gelernt,daß Donnerstag früh zeitig der beste Zeitpunkt in Bezug auf Wartezeit ist.Vielleicht sehen wir uns.
Adios manfredo19


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2009 11:05
avatar  Ruvia
#20 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von Chica1973
In Antwort auf:
Im Juli 2002 war ich auf der Inmi für ein A2 Visa und habe das auch bekommen. (nicht verheiratet) Als ich das nächste Mal wieder auf die Inmi ging und ein A2 Visa wollte, hiess es, sie hatten Probleme mit den Touris und es gibt keine mehr. So habe ich dann die nächsten Jahre immer illegal übernachtet. saludos Ruvia


In Havanna ?
warum keine legale Unterkünfte ?
Je nachdem wo man wohnt, kann auch Problemen geben


Ne in Camaguey
Die Familie wollte ja auch dass ich bei Ihnen wohnte. Sie wussten von dem Risiko aber wussten wohl auch was sie für Nachbarn haben und es hat nie Probleme gegeben.

saludos Ruvia


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2009 11:23 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2009 11:24)
avatar  Moskito
#21 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:

Die Familie wollte ja auch dass ich bei Ihnen wohnte. Sie wussten von dem Risiko aber wussten wohl auch was sie für Nachbarn haben und es hat nie Probleme gegeben.


Und sie wussten auch, dass du im Falle eines Falles bezahlen wirst...

S


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2009 11:28
avatar  jan
#22 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Nein, sie wollten nur nicht, dass sie täglich 20 CUC an einen Fremden bezahlt

21.02.2009 12:26
#23 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
super Mitglied

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Die Familie wollte ja auch dass ich bei Ihnen wohnte. Sie wussten von dem Risiko aber wussten wohl auch was sie für Nachbarn haben und es hat nie Probleme gegeben.


Und sie wussten auch, dass du im Falle eines Falles bezahlen wirst...


Wie hoch eine Strafe sein könnte, weiss ich nicht, es sind mir keine Fälle bekannt.
Kann auch sein, das bei ersten mal eine verwarnung gibt und keine Strafe.
Leider sind viele Cubanischen Gesetze nicht zu begreifen.

Viele Grüsse

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2009 03:02
avatar  Ruvia
#24 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Die Familie wollte ja auch dass ich bei Ihnen wohnte. Sie wussten von dem Risiko aber wussten wohl auch was sie für Nachbarn haben und es hat nie Probleme gegeben.


Und sie wussten auch, dass du im Falle eines Falles bezahlen wirst...


wieso ich ?

saludos Ruvia


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2009 03:02
avatar  Ruvia
#25 RE: Schikane auf der Inmi in Camaguey
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von jan
Nein, sie wollten nur nicht, dass sie täglich 20 CUC an einen Fremden bezahlt


Bingo Jan

saludos Ruvia


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!