nochmal zum Deutschtest

  • Seite 1 von 5
07.12.2008 01:33
avatar  ( gelöscht )
#1 nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Hallo allerseits,

Edreos hatte vor Monaten ja schon mal ein Thread zum Thema "Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden" (http://www.kubaforen.de/t522362f11793256...-bestanden.html) aufgemacht.

Was nicht daraus hervorging und ich auch nicht an anderer Stelle hier im Forum finden konnte war, wie lange jemand warten muss, wenn er nach nicht-bestandenem Test einen weiteren Versuch starten will. Gibt es da eine festgelegte Frist?
Edreos, wenn du das hier liest, kannst sicher gleich die Antwort geben (warum hast du hier eigentlich keinen Account, um dir PMs zu schicken?).
Natürlich kann auch jeder andere seinen bitte konstruktiven Senf dazu geben ;)

Meine Frau ist derzeit etwas verunsichert, da ihr das Lernen Schwierigkeiten bereitet. Brauchbare Deutsch-Lehrer scheinen im Moment in Havanna ihre Dienste nur für um die 10CUC/Std anbieten zu wollen. Das ist ja wohl absoluter Wucher!! Dringend bräuchte sie einen Gesprächspartner für Konversationsübungen. Ich weiß nicht, ob ichs hinbekomme, über Weihnachten rüber fliegen zu können.
Hätte jemand spontan einen Vorschlag/Tipp hierzu?

Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 01:55
avatar  ( Gast )
#2 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( Gast )

Zitat von hlarry
Brauchbare Deutsch-Lehrer scheinen im Moment in Havanna ihre Dienste nur für um die 10CUC/Std anbieten zu wollen.


Das klingt für mich mehr nach faulen Ausreden und Abzocke / Kasse machen. Gerade in HAV gibt es wirklich haufenweise Leute, die gut bis sehr gut Deutsch sprechen und gerne ihre Dienste anbieten. Ein üblicher Stundensatz ist 20-30 MN, also +/- 1 CUC.


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 02:04 (zuletzt bearbeitet: 07.12.2008 02:04)
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )
Genauso sehe ich das auch. Abzocke! Ich war bisher überzeugt davon, dass im Höchstfall 3cuc genommen werden, wobei eigentlich für Kubaner, wie du sagst, MN-Tarife üblich wären. Kann mir das auch nicht erklären. Ausschließen kann ich allerdings den Punkt "faule Ausreden".

Gut wärs halt, wenn ich hier übers Forum jemanden finden würde, der mir einen sicheren Kontakt vermitteln könnte. Die Threads mit Hinweisen zu vermeintlichen Deutsch-Lehrern, die es in Havanna geben soll, kenne ich. Die Kontakte haben uns leider nicht weitergeholfen.

 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 02:16
avatar  Seischu
#4 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
super Mitglied

In Antwort auf:

MN-Tarife üblich wären.



Das habe ich aber noch nie gehört, allerdings von Tarifen von 15CUC/Monat, wenn die Klasse(ca. 6 Per.) voll wird.

Saludos a todos
-------------------------------------------------------
"Wer fremd geht, schont die eigene Frau"


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 02:23
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

@Seischu

hier ist die Rede von Einzelunterricht. Meine Erfahrungen und Kenntnisse sagen mir allerdings schon, dass Kubaner generell für Sprachunterricht in etwa 20-30 peso/Std bezahlt haben. Genauso wie auch Paso es sagte.

Aber die Variante mit 15cuc/Monat kenne ich auch.


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 08:25
#6 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von hlarry
Genauso sehe ich das auch. Abzocke!Die Kontakte haben uns leider nicht weitergeholfen.


Hallo, kann über die Situation in HAV nichts sagen, aber meine Frau in Ciego bezahlt auch 15 CUC. Das Problem ist aber,
qualifizierte Lehrer zu finden. Nicht jeder der deutsch kann, kann es auch vermitteln. Zum thema Abzocke:
Alle beschweren sich das Cuba kommunistisch ist und wenn sie denn mal kapitalistische Züge zeigen, ist es "Abzocke".
Die Lehrer wissen halt auch, daß die Mädels Deutsch lernen müssen! Angebot und Nachfrage!!!!Leider "vermitteln"
viele Lehrer nur "Ich heisse..., ich wohne.... etc. Also im Grunde Dreck!!!!!Andererseits, hat meine Frau hier in Deutschland
einige Sprachkurse bei der VHS belegt. Dort hat sie so wichtige Worte wie: Froschlaich und Staatsangehörigkeit gelernt.
Hat sie im Leben sehr viel weiter gebracht
Gruss Falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 08:50
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

... wie sieht der Test eigendlich zur Zeit aus? Hat Ihn jemand in den letzten Wochen gemacht?


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 15:04
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Zitat von falko1602
Das Problem ist aber, qualifizierte Lehrer zu finden. Nicht jeder der deutsch kann, kann es auch vermitteln.


Richtig. Genau das ist auch unsere Erfahrung. Die Lehrer können vielleicht das wesentliche vermitteln, aber meist können sie selber nur gebrochen Deutsch. Wie wollen die einem richtige Aussprache beibringen. Naja, aber ich hoffe, dass letztlich für den Test nicht allzu hohe Maßstäbe angelegt werden.

@Doctora
Meine Frau sprach mit jemandem, der gerade erfolgreich den Test überstanden hatte. Es sollen wohl immer noch die schon bekannten Fragen gestellt werden, diese allerdings auch fast vollständig. Schema F also.

Nochmal... für uns wäre es wichtig zu wissen, ob es eine Frist zur Wiederholung des Tests gibt oder ob man direkt einen neuen Termin machen kann. In jedem Fall gibt es zur Zeit Wartezeiten für den Test von etwa 3 Wochen. Meine Frau war letzte Woche in der Botschaft (anrufen bringt nix, geht keiner ran; ewiges Anstehen vorprogrammiert) und hat nun einen Termin am 8.1. .

Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 15:10
avatar  Luz
#9 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
Luz
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von hlarry
Zitat von falko1602
Das Problem ist aber, qualifizierte Lehrer zu finden. Nicht jeder der deutsch kann, kann es auch vermitteln.

Richtig. Genau das ist auch unsere Erfahrung. Die Lehrer können vielleicht das wesentliche vermitteln, aber meist können sie selber nur gebrochen Deutsch. Wie wollen die einem richtige Aussprache beibringen. Naja, aber ich hoffe, dass letztlich für den Test nicht allzu hohe Maßstäbe angelegt werden.
@Doctora
Meine Frau sprach mit jemandem, der gerade erfolgreich den Test überstanden hatte. Es sollen wohl immer noch die schon bekannten Fragen gestellt werden, diese allerdings auch fast vollständig. Schema F also.
Nochmal... für uns wäre es wichtig zu wissen, ob es eine Frist zur Wiederholung des Tests gibt oder ob man direkt einen neuen Termin machen kann. In jedem Fall gibt es zur Zeit Wartezeiten für den Test von etwa 3 Wochen. Meine Frau war letzte Woche in der Botschaft (anrufen bringt nix, geht keiner ran; ewiges Anstehen vorprogrammiert) und hat nun einen Termin am 8.1. .
Saludos


pro Test 92 CuC und du kannst ihn wohl so oft machen wie du willst. Scheinbar muss sich das deutsche Konsulat seine Ausgaben jetzt auch selbst wieder reinholen. Die Marktwirtschaft kommt in der Botschaft an. Kennen wir ja schon von den kubanischen Konsulaten.


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 17:42
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Zitat von Luz
pro Test 92 CuC und du kannst ihn wohl so oft machen wie du willst.


wie bitte?? kannst du das bitte näher erläutern? wo hast du diese Info her? aktuelle Erfahrungen? Das wäre mir absolut neu.


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 17:52
avatar  Moskito
#11 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:

Deutsch-Lehrer scheinen im Moment in Havanna ihre Dienste nur für um die 10CUC/Std anbieten zu wollen.


Habe soeben beschlossen als Deutschlehrer in Havana taetig zu werden. Anscheinend hat noch kein Yuma begriffen, was fuer eine Marktchance sich hier aufgetan hat...

S


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 17:59
avatar  Luz
#12 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
Luz
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von hlarry
Zitat von Luz
pro Test 92 CuC und du kannst ihn wohl so oft machen wie du willst.

wie bitte?? kannst du das bitte näher erläutern? wo hast du diese Info her? aktuelle Erfahrungen? Das wäre mir absolut neu.


Der Deutschtest ist doch Teil des Visumantrages und der kostet 60 Euro zu zahlen in CUC


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 18:16
avatar  ( gelöscht )
#13 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Zitat von Luz
Der Deutschtest ist doch Teil des Visumantrages und der kostet 60 Euro zu zahlen in CUC


Schon richtig, dass er Teil des Visumsantrags ist. Ob die Gebühr tatsächlich zu zahlen ist, wenn das Interview negativ verläuft, kann ich nicht sagen. Aber für mich gilt die Gebühr für die Abwicklung der Visumsaustellung bzw. Ablehnung (was ja die ABH letztlich entscheidet), und nicht für die Abprüfung der Deutschkenntnisse.

Trotzdem beantwortet es nicht meine Frage. Ich möchte wissen, ob man tatsächlich den Test/das Interview einfach so wiederholen kann oder ob es soz. eine Sperrfrist gibt?


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 18:20
avatar  ( gelöscht )
#14 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Ich möchte mich korrigieren!!

Kurz mal nachgelesen... Laut Homepage der dt Botschaft http://www.havanna.diplo.de/Vertretung/h...tennachzug.html kostet der Visumsantrag bei Ehegattennachzug nichts.


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 21:29 (zuletzt bearbeitet: 07.12.2008 21:33)
#15 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
Top - Forenliebhaber/in
Zitat von hlarry
.......Trotzdem beantwortet es nicht meine Frage. Ich möchte wissen, ob man tatsächlich den Test/das Interview einfach so wiederholen kann oder ob es soz. eine Sperrfrist gibt?

Wir hatten danach gefragt (...ob sie im Prinzip alle 2 Wochen erneut kommen könnte...) und die Antwort war ja, aber das würde wohl kaum Sinn machen.
Alles wird gut, immer nur lächeln!

 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 21:37
avatar  ( gelöscht )
#16 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Zitat von Desesperado
aber das würde wohl kaum Sinn machen.


Ja, richtig, natürlich macht das keinen Sinn. Ich möchte nur aussschließen, dass man einen längeren Zeitraum, etwa mehrere Monate, warten müsste. Aber das sollte ja nun hiermit klar sein.


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 23:39 (zuletzt bearbeitet: 07.12.2008 23:40)
#17 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
Top - Forenliebhaber/in
Sinn würde das schon machen (das war nicht von mir, sondern Aussage der Botschaftsmitarbeiterin!), denn nach Meinung der Mehrheit in diesem Forum, oder vielleicht auch nur der sabelotodos lernt man/frau das Benötigte übers WoE...
Alles wird gut, immer nur lächeln!

 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2008 23:44
avatar  Luz
#18 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
Luz
Top - Forenliebhaber/in

die 92 CUC kostet es dann wenn man ein Visum zur Eheschliessung in Deutschland beantragt.


 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2008 08:22
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Zitat von hlarry
Zitat von Desesperado
aber das würde wohl kaum Sinn machen.


Ja, richtig, natürlich macht das keinen Sinn. Ich möchte nur aussschließen, dass man einen längeren Zeitraum, etwa mehrere Monate, warten müsste. Aber das sollte ja nun hiermit klar sein.

-------------
Vielleicht sollte man sich erst mal davon "frei" machen das es bei dem "Deutschtest" ausschließlich um "Deutsch" geht.
Nachdem es eben keine Prüfung nach einem Punkteverfahren gibt, hat der Botschaftsangestellte natürlich immer die Möglichkeit Cubine "übern Berg" zu helfen... wenn er denn will...
Natürlich hätte er auch die Möglichkeit bei "guten Sprachkenntnissen" verständnisslosigkeit zu zeigen. In jenem Falle kann er schon auf eine Wartezeit von 2 Monaten zu bestehen. Die Begründung, in 2 Wochen kann man wohl kein Deutsch lernen ist sicher nicht von der Hand zu weisen...wenn er denn will...
Generell geht es wohl eher um den Nachweis, interesse und willen zu zeigen, was auch der D Partner bekunden sollte... wenn er schon nicht dabei sein kann...
Also keine Angst vor diesem Test... der wird nicht so heiß gegessen wie gekocht.



 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2008 14:19
avatar  Moruk
#20 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
spitzen Mitglied

Eine vorgeschriebene Frist gibt es, soviel ich weiß, nicht. Als mich in einer ähnlichen Situation
die ausbleibenden Antworten der Botschaft nervten, bat ich einen mit bekannten Anwalt per mail
bei der Botschaft anzufragen. Die Antwort kam promt: Meine Frau könne sich den Zeitpunkt selber aussuchen.
Das haben wir uns dann ausgedruckt und sind, nachdem wir 2 Wochen gepaukt haben, damit zur Botschaft,
wo es sie den Test noch am gleichen Tag machen konnte...


 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2008 14:29
avatar  ( gelöscht )
#21 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Das ist natürlich auch ein Weg. Ich denke allerdings, dass es nicht gerade förderlich ist, wenn man gleich mit Anwaltsschreiben auftritt. Außer man ist sich seiner Sache (in diesem Fall über die Deutsch-Kenntnisse deiner Frau) absolut sicher.
Aber dass ihr dann auch so kurzfristig den Termin hattet, wundert mich schon. War wohl sonst kein Andrang bei der Botschaft?? Oder vielleicht ist auch entscheidend, dass der dt Ehemann dabei ist. Das wirkt gleich viel seriöser... Hmmm...


 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2008 14:55
avatar  ( gelöscht )
#22 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Zitat von hlarry
Das ist natürlich auch ein Weg. Ich denke allerdings, dass es nicht gerade förderlich ist, wenn man gleich mit Anwaltsschreiben auftritt. Außer man ist sich seiner Sache (in diesem Fall über die Deutsch-Kenntnisse deiner Frau) absolut sicher.
Aber dass ihr dann auch so kurzfristig den Termin hattet, wundert mich schon. War wohl sonst kein Andrang bei der Botschaft?? Oder vielleicht ist auch entscheidend, dass der dt Ehemann dabei ist. Das wirkt gleich viel seriöser... Hmmm...

--------------
Termine in der Botschaft bekomme ich in 24 Stunden, Doctora in 14 Tagen bis 4 Wochen... was jedoch auch oder mitunter an dem Obrigkeitsdenken der Cubis liegt. Denke uns Deutschen würden sie keinen Termin in 4 Wochen anbieten... da gibts (richtig Jan?) .
Ein Beispiel...
Doctoras Visum ist ausgelaufen... also hat sie 2 Wochen zuvor angerufen und einen Termin in 4 Wochen bekommen... nach Rücksprache mit mir hat sie abermals angerufen um klar zu stellen das Ihr Visum in 2 Wochen ausläuft...
Kein Problem sagte die Botschaft...
Das Problem begann dann 4 Wochen später, als sie Ihr sagten das Visum könne nicht verlängert werden sondern müsse komplett neu beantragt werden...neue Paßbilder,Antrag, ect.ect.
Nur ein 75 € Anruf aus Deutschland hat einigen Angestellten auf der Insel klargemacht... das sie zwar auf selbiger leben, aber immer noch im Dienste... meines, von mir bezahlten Staates sind...und Staatsdiener sich wohl auf mich bezieht.
Hier muß ich der Gerechtigkeithalber jedoch hinzufügen das H.Maier im Urlaub war und die dicke Tipse wohl überlastet...
Doof war... das wir eben dieses Visum 2 Monate später als "verloren" melden mußten... Cubi Pass mir D-Visum..."verloren..." Doch das ist eine andere Geschichte...
Kurzum... Die D-Botschaft in Cuba ist im großen und ganzen schon...


 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2008 15:10
avatar  Moruk
#23 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
spitzen Mitglied

Zitat von Doctora

Nur ein 75 € Anruf aus Deutschland


Woher hast Du denn die Nummer gehabt, an die dann auch mal jemand drangeht mit dem man reden kann ??

Die damals im Netz angegebenen waren entweder nur zur Terminvereinbarung oder keiner ging dran...


 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2008 15:37
#24 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
normales Mitglied

Zitat von Doctora
... wie sieht der Test eigendlich zur Zeit aus? Hat Ihn jemand in den letzten Wochen gemacht?


mein mann hat diesen test im oktober gemacht und es waren ein haufen fragen wie z.B. welcher tag ist heute, morgen, war gestern und vorgestern, wie ist das wetter heute, was ist ihre lieblingsfarbe, wann haben sie geheiratet, wo, war familie ihrer frau anwesend, wo sind sie geboren, haben sie geschwister, wie heissen diese, waren sie schon einmal in deutschland, wie lange, wo waren sie in deutschland usw.


 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2008 15:53
avatar  ( gelöscht )
#25 RE: nochmal zum Deutschtest
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moruk
Zitat von Doctora

Nur ein 75 € Anruf aus Deutschland


Woher hast Du denn die Nummer gehabt, an die dann auch mal jemand drangeht mit dem man reden kann ??

Die damals im Netz angegebenen waren entweder nur zur Terminvereinbarung oder keiner ging dran...

-----------

per PM.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 5 « Seite 1 2 3 4 5 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!