Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 4.255 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 12:32
warum, macht der dort andere erfahrungen?
naja ok, mein wort soll ja nicht als heilig gelten.
du tienda, ich möchte in Cuba kein haus bauen. ich radel lieber zum strand oder hänge gelangweilt in Habana am malecon Rum. ich mach da nur urlaupp.
wenn es irgendwann mal eine möglichkeit geben sollte, dass ein ausländer dort ganz legal auf seinen namen, ohne abhängigkeit von einer einheimischen frau oder sonstigem familienstatus mit kind und kegel ein haus bauen und besitzen darf, dann, erst dann denke ich darüber etwas intensiver nach.

aber sag bescheid wenn sein haus in Trinidad fertig ist. ich könnte mal vorbeifahren. bringe auch ne flasche ron mit.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 12:39

Zitat von el carino
warum, macht der dort andere erfahrungen?
naja ok, mein wort soll ja nicht als heilig gelten.
du tienda, ich möchte in Cuba kein haus bauen. ich radel lieber zum strand oder hänge gelangweilt in Habana am malecon Rum.
wenn es irgendwann mal eine möglichkeit geben sollte, dass ein ausländer dort ganz legal auf seinen namen, ohne abhängikeit von einer einheimischen frau oder familienstatus mit kind und kegel ein haus bauen und besitzen darf, dann, erst dann denke ich darüber etwas intensiver nach.


auch ich möchte kein haus bauen, weder in havana, noch trinidad, nirgendwo! ich habe mein zimmerchen mit familienanschluß und das genügt!

das er in trinidad baut, ist zufall. aber ein erfahrungsaustausch kann nicht verkehrt sein! baumaterialien zu besorgen ist wichtig, aber es existieren ja noch andere wichtige einzelheiten beim hausbau!

du kannst offiziell wohnungen kaufen in havana. vom staat und sehr teuer, aber es ist möglich! billig gibt es nicht!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 12:41
In Antwort auf:
du kannst offiziell wohnungen kaufen in havana. vom staat und sehr teuer, aber es ist möglich! billig gibt es nicht!


"wir hassen billig"
echt? in welchem stadtteil stehen diese gemäuer?
aber die preise würden mich wirklich interessieren. warscheinlich hab ich dann sofort schlechte laune.
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#29 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:03
Zitat von el carino
In Antwort auf:
du kannst offiziell wohnungen kaufen in havana. vom staat und sehr teuer, aber es ist möglich! billig gibt es nicht!


echt? in welchem stadtteil stehen diese gemäuer?
Meist in Miramar, Vedado und auch in Vieja. Selbst in Strandnähe, über der via Blanca da oben wo der rot leuchtende Funkturm steht, gibt es ein Condominio. Alles Eigentumsbungalows reicher Ausländer. Der Kaufpreis ist die eine Seite. Die ständig unkontrollierbar willkürlich steigenden Nebenkosten die andere. Preise höher als auf Malle, und die liegen schon weit über unserem Niveau.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:12

ich glaube bei 5000 cuc pro m²!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:16
In Antwort auf:
ich glaube bei 5000 cuc pro m²!


que cosa?
vielleicht nur eine null zu viel?
das umfeld der 3. welt, aber die wohnungspreise der 1. welt anpassen...
...diese affen in Habana haben wohl einen nassen keks im schuh?!


In Antwort auf:
Die ständig unkontrollierbar willkürlich steigenden Nebenkosten die andere.


außerdem spricht sich bei spitzbuben schnell rum, wo die reichen leute wohnen.
chavalito, wie würdest du als permanenter resident dein haus in Cuba sichern. in einer gegend wo du nur mit anderen yumas lebst?
abgesehen von den nebenkosten der hausbetreibung.
jede nacht einen dollar für denjenigen der mein auto bewacht... das summiert sich!
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#32 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:17
Zitat von el loco alemán
Zitat von Moskito
Ich habe den Eindruck, einige yumas definieren sich in Kuba primär über ihren Geldbeutel, selbst wenn dieser lediglich von Hartz IV gefüllt wird......und übersehen dabei, dass die \\\\'amigos\\\\', die ihnen dafür auf die Schulter klopfen, sich hinter ihren Rücken über die Fulaspender auf zwei Beinen bloß amüsieren.

Jawoll. Die Hartz-4 Empfänger sind in Kuba die Immobilien-Finanziers und Baumeister.

Manche versuchen sich auch als Reiseleiter ....weiterer kommentar gelöscht.stendi

S

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:21

Zitat von el carino
In Antwort auf:
ich glaube bei 5000 cuc pro m²!

que cosa?
vielleicht nur eine null zu viel?
das umfeld der 3. welt, aber die wohnungspreise der 1. welt anpassen...
...diese affen in Habana haben wohl einen nassen keks im schuh?!


zwischen 4.000 und 5.000 cuc pro m² wohnfläche. abhängig von der größe der wohnung!

ob die eine keks im schuh haben, konnte ich nicht erkennen. aber du weißt es ja auch, wenn man im paradies leben will, dann kostet alles etwas mehr!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:27

In Antwort auf:
wenn man im paradies leben will, dann kostet alles etwas mehr!


stimmt!
daher käme Cuba für mich als "paradies" wohl ganz sicher nicht in frage.
ich würde lieber ne kleine bude irgendwo anders kaufen. selbst wenn es etwas teurer ist. aber das soziale gefälle wäre ausgeglichener. das umfeld eher auf unserem niveau. ich glaube in Hawaii gibts auch frauen.
und wieder beißt sich die katze in den schwanz.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:29

Zitat von el carino
In Antwort auf:
wenn man im paradies leben will, dann kostet alles etwas mehr!

stimmt!
daher käme Cuba für mich als "paradies" wohl ganz sicher nicht in frage.
ich würde lieber ne kleine bude irgendwo anders kaufen. selbst wenn es etwas teurer ist. aber das soziale gefälle wäre ausgeglichener. das umfeld eher auf unserem niveau. ich glaube in Hawaii gibts auch frauen.
und wieder beißt sich die katze in den schwanz.


du musst dich entscheiden! auf cuba schimpfen und hawai als ersatz erwähnen und bei der nächsten gelegenheit wieder abfliegen!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#36 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 13:30
In Antwort auf:
Stundenlohn

Im oriente ist es üblich einen Pauschalpreis auszumachen, man bezahlt also nicht nach Stunden, sondern bezahlt z.B. für die Erstellung des Rohbaus soundsoviel. Machen die Arbeiter gute Arbeit, und um sie bei Laune zu halten ist es nicht unüblich, etwas zu essen und ein paar cervezas zu spendieren. Lohn gibt es zum Schluss, wenn die Arbeit ordentlich und schnell ausgeführt wurde, gerne noch eine kleine Zulage.

Noch als kleiner Vergleich: Staatliche Bauhandwerker verdienen 200-300 Pesos, nein nicht am Tag, im Monat...

@stendi: Betr. Löschung, habe ich irgendetwas unwahres geschrieben?

S

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 14:06
In Antwort auf:
du musst dich entscheiden! auf cuba schimpfen und hawai als ersatz erwähnen und bei der nächsten gelegenheit wieder abfliegen!

ich schimpfe nicht auf Cuba! ich kritisiere. damit haben die meisten probleme.
das ich immer noch dorthin fahre und auch hier fast ausschließlich nur mit cubanos zu tun habe sollte dir beweisen das deine aussage falsch ist.
noch mal für dich, ich schreibe auch gaaaanz langsam: Cuba ist für mich kein paradies (mehr). kein grund also mit sonstwem eine familie zu gründen. weder dort ein haus zu bauen, noch geld aus irgendwelchen gründen dorthin zuschaufeln.
ich mache dort gerne urlaub, - für eine begrenzte zeit, sonst nichts.

Hawaii dient in meinen ausführungen nur als symbol für einen paradiesischen lebensabend in einem warmen, sonnigem land. mir is schon klar das ich da wohl niemals hinkomme darum ist es ja das paradies!
ich könnte aber auch Spanien schreiben oder ne schöne ruhige ecke in Malle, La Palma, Italien(Südtirol??)...
ich dachte du hast es mittlerweile verstanden.
user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 14:19

Meine Gute. Die Yumas merkern nur wegen ein paar Eurones. Ich suche einen Kredit für die Finanzierung meiner Pension, Biergarten nur für Deutschen in Kuba. Mir wäre lieber einen Patner. Die Wende ist schon vor der Tür da, wir werden unsere Gründstucke zurückbekommen.

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#39 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 14:34

Zitat von Tiendacubana
Zitat von el carino
In Antwort auf:
wenn man im paradies leben will, dann kostet alles etwas mehr!

stimmt!
daher käme Cuba für mich als "paradies" wohl ganz sicher nicht in frage.
ich würde lieber ne kleine bude irgendwo anders kaufen. selbst wenn es etwas teurer ist. aber das soziale gefälle wäre ausgeglichener. das umfeld eher auf unserem niveau. ich glaube in Hawaii gibts auch frauen.
und wieder beißt sich die katze in den schwanz.


du musst dich entscheiden! auf cuba schimpfen und hawai als ersatz erwähnen und bei der nächsten gelegenheit wieder abfliegen!

Hey Tienda, halte mal die Lanze unten. Und wenn er 20 mal mehr nach Kuba fliegt, hat er doch recht. Kuba ist teuer.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#40 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 14:50

Hi@all!
@carino!
später erzählte er mir das diese typen für 5 dollar die stunde gearbeiten haben. aber: er selbst habe dabeigestanden.
5 Fula * 10 Stunden * 6 Tage + 4 Wochen das sind ca.1200 Fula oder 28800 Peso MN.
Vielleicht ein Missverständniss? 1200 Peso MN/Monat sind doch in Cuba auch ganz nett.
ich möchte nämlich nicht behaupten das cubanos faul sind. sie gehen vielleicht den weg des geringsten widerstandes.
Das ist Sytembedingt. Normalerweise wird effektives und zügiges Arbeiten in Kuba nicht belohnt.
Der eine Kollege der durchzog hatte einige Zeit in Varadero gearbeitet, die dürften wohl motivierter sein.
Ein Kunde von mir beschäftigt in Miami mehrere Exilcubaner und weiss nur gutes zu berichten.
@Moskito !
Manche versuchen sich auch als Reiseleiter
Ist vielleicht ein Ding zwischen euch beiden. Aber was hast Du gegen Reiseleiter? Jeder der zusieht
seinen Lebensunterhalt hier in D selbst zu erwirtschaften hat meinen Respekt. Er zwingt doch niemanden
sein Angebot zu nutzen. Für Kubaneulinge ist das doch eine Superalternativie zu den Rundreisen von PFUI
und Konsorten.

Jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#41 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 15:10

In Antwort auf:
@Moskito !
Manche versuchen sich auch als Reiseleiter
Ist vielleicht ein Ding zwischen euch beiden. Aber was hast Du gegen Reiseleiter? Jeder der zusieht
seinen Lebensunterhalt hier in D selbst zu erwirtschaften hat meinen Respekt. Er zwingt doch niemanden
sein Angebot zu nutzen. Für Kubaneulinge ist das doch eine Superalternativie zu den Rundreisen von PFUI
und Konsorten.

Jörg

Der witzige und treffende Satz wurde leider von Stendi kastriert...

Warum allerdings betreute Sexreisen in ein ökonomisch weit unterlegenes Zielgebiet eine Alternative für Kubaneulinge sein sollen entzieht sich meiner Vorstellungskraft.

...wenn ich jetzt mehr zu dem Thema schreibe, löscht mich Stendi wieder...

S

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 15:13
In Antwort auf:
5 Fula * 10 Stunden * 6 Tage + 4 Wochen das sind ca.1200 Fula oder 28800 Peso MN.
Vielleicht ein Missverständniss


mag sein. auch ich habe den stundenlohn mal grob überschlagen. aber, selbst bei meinen vermietern steh ich wohl noch immer nicht so gut im futter das ich mir trauen könnte über ihr monatliches polster und somit ihre ausgaben nachzufragen.

vielleicht hat er auch bissel übertrieben und die jungs nur für 3 dollar gearbeitet. gut möglich. aber ich habe ihre arbeit gesehen. ich bin ein pingeliger vogel und ich sage, das war gute arbeit. doch selbst 3 dollar pro std. sind doch für cubanische verhältnisse nicht übel.
man darf nicht an jineteras messen oder leuten die im tourismusbereich arbeiten. im vergleich zur masse sind das sicher noch die wenigsten. die campesinos im oriente arbeiten sicher nicht für 3 dollar die stunde.

systembedingt, noja. wenn mir mein chef plötzlich sagen wir 20 mäuse pro stunde (schwarz) anbietet, würde ich auch rotieren das arme und beine eine scheibe bilden. nur der arsch wäre der höchste punkt!
auch cubanos begreifen das. für wenig geld (und leere geschäfte) kann man kaum motivationen bei der arbeit erwarten. das ist überall so. doch für paar nette chavitos stehen dem cubano die türen der chopis offen. also gibts doch einen guten grund sich zu bewegen.

im übrigen würde ich einen, vielleicht etwas teuren, aber effizienten reiseleiter auch bevorzugen.
wenn ich bei ihm dinge lerne die mir PFUI nicht annähernd zeigen würden oder wofür ich alleine reisend wohl viele urlaube mehr und unnützes lehrgeld nötig hätte um gleichen wissenstand zu erreichen.
sollte ich der ansicht sein, ich habe keinen reiseleiter nötig oder er ist mir zu teuer, na gut dann buch` ich ihn einfach nicht (mehr).
el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 15:26

In Antwort auf:
Warum allerdings betreute Sexreisen in ein ökonomisch weit unterlegenes Zielgebiet eine Alternative für Kubaneulinge sein sollen entzieht sich meiner Vorstellungskraft.


weil ein sextourist vor allem fi... will! dieses ziel wird er erreichen, ob mit oder ohne kundigen spezialisten vor ort. dieser reiseleiter kann aber auch noch andere dinge vermitteln. er kennt auch schöne landschaften wo er seine reisenden hinführt, er kennt die ortsansässige sprache, die tücken und hürden z.bsp. bei der autovermietung.
sextouris fahren nicht umsonst nach Cuba. warscheinlich kennen sie schon die DomRep, Brasil, Thailand...überall mit vorrangig dem selben ziel.
warum buchen wir einen fahrlehrer? jeder könnte sich auch heimlich allein auf dem aldi-parkplatz das fahren selber beibringen. wie lange würde das wohl dauern? wie teuer wären die multas der polizei? die reparaturen an karosserie oder fahrwerk bis der fahrschüler endlich richtig fahren kann?
wir könnten jetzt beim tauchlehrer weitermachen. beim fallschirmspringen...

santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 18:05

Mein Mann beschäftigt seit Jahren regelmäßig mehrere Kubaner, die seit der Wende in Deutschland leben, zur Renovierung oder zum Ausbau von Wohnungen. Sie arbeiten fachgerecht, schnell und sauber. Wenn es sein muß am Sonntag oder in der Nacht. Sie sind alle selbständige Handwerker. Alle besuchen häufig Kuba und haben daher einen guten Überblick über den Bau in Kuba. Keiner von denen läßt in den Häusern der Familie etwas von Fremden machen.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 18:19

Zitat von santiaguera
Mein Mann beschäftigt seit Jahren regelmäßig mehrere Kubaner, die seit der Wende in Deutschland leben, zur Renovierung oder zum Ausbau von Wohnungen. Sie arbeiten fachgerecht, schnell und sauber. Wenn es sein muß am Sonntag oder in der Nacht. Sie sind alle selbständige Handwerker. Alle besuchen häufig Kuba und haben daher einen guten Überblick über den Bau in Kuba. Keiner von denen läßt in den Häusern der Familie etwas von Fremden machen.


ich kenne einige cubaner in berlin, die auf dem bau arbeiten. aber sie sind nur fachleute um häuser abzureißen.

santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 18:25

Zitat von Tiendacubana
Zitat von santiaguera
Mein Mann beschäftigt seit Jahren regelmäßig mehrere Kubaner, die seit der Wende in Deutschland leben, zur Renovierung oder zum Ausbau von Wohnungen. Sie arbeiten fachgerecht, schnell und sauber. Wenn es sein muß am Sonntag oder in der Nacht. Sie sind alle selbständige Handwerker. Alle besuchen häufig Kuba und haben daher einen guten Überblick über den Bau in Kuba. Keiner von denen läßt in den Häusern der Familie etwas von Fremden machen.


ich kenne einige cubaner in berlin, die auf dem bau arbeiten. aber sie sind nur fachleute um häuser abzureißen.

Können wir nicht bestätigen. Vom Parkett verlegen über Ständerwände setzen, Tapezieren und Malern bis hin zu Fliesenarbeiten wird gut gearbeitet. Allerdings auch schon seit langen Jahren. Keiner von ihnen wäre mehr am Markt, wenn schlampig gearbeitet werden würde.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 18:30

Zitat von santiaguera
Zitat von Tiendacubana
Zitat von santiaguera
Mein Mann beschäftigt seit Jahren regelmäßig mehrere Kubaner, die seit der Wende in Deutschland leben, zur Renovierung oder zum Ausbau von Wohnungen. Sie arbeiten fachgerecht, schnell und sauber. Wenn es sein muß am Sonntag oder in der Nacht. Sie sind alle selbständige Handwerker. Alle besuchen häufig Kuba und haben daher einen guten Überblick über den Bau in Kuba. Keiner von denen läßt in den Häusern der Familie etwas von Fremden machen.

ich kenne einige cubaner in berlin, die auf dem bau arbeiten. aber sie sind nur fachleute um häuser abzureißen.

Können wir nicht bestätigen. Vom Parkett verlegen über Ständerwände setzen, Tapezieren und Malern bis hin zu Fliesenarbeiten wird gut gearbeitet. Allerdings auch schon seit langen Jahren. Keiner von ihnen wäre mehr am Markt, wenn schlampig gearbeitet werden würde.


auch abrißarbeiten von häusern verlangt qualifizierte arbeit! man muß schnell arbeiten können und sicherheit beachten wegen der extremen unfallgefahr!

ich wollte nur mitteilen, daß ich solche cubaner kenne!

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#48 RE: Kosten für Baumaterial
30.12.2007 21:30

Wir haben unserem Maurer ca.2 Cuc pro Tag bezahlt plus
Essen(Am Anfang).Haben dann aber die Erfahrung gemacht das es besser ist
pauschalpreise auszumachen.Dann ist es nämlich sein Problem
wie lange er braucht!
Ab diesem Zeitpunkt wurde er auch richtig schnell!Manchmal brachte er
auch noch Helfer mit die er bezahlt hat.(Von wegen man sollte sich schämen
in Cuba Leute für 2-3 Cuc zu beschäftigen)!
Die Qualität der Arbeit war O.K.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#49 RE: Kosten für Baumaterial
31.12.2007 11:33
Erstaunlich wie sich hier einige Doppelmoralisten offenbaren.

Einerseits schämen sie sich nicht, einen hart und ehrlich Arbeitenden mit so einem Spottlohn abzufertigen, nein sie brüsten sich sogar noch damit, was sie für tolle Sparfüchse sind. Andererseits schwafeln sie dann von "Ausbeutung" und "Ausnutzung von Notsituation" wenns ums vög*** geht. Wobei diese "armen Opfer" im Vergleich dazu das Zehnfache pro Tag und das faktisch ohne Arbeit geschenkt bekommen und sehr oft dabei sogar noch Spaß haben, Party, Disco, Essen, trinken frei, am Morgen Frühstück und 'ne warme Dusche und vieles mehr gratis dazu.

jemen
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 381
Mitglied seit: 25.01.2004

#50 RE: Kosten für Baumaterial
31.12.2007 12:42

Verrückter (Ost-)Deutscher!
in Deutschland ist es doch genauso. Wenn du beim Baumaterial sparen kannst, tust du's und keiner hat was dagegen. Wenn du (zu junge) Mädchen für "Geschenke" oder wenig Geld flach legst, bist du ein Schwein. Ich seh da keine Doppelmoral.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Milchpulver »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kosten email Abruf im Mobilnetz
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von carnicero
4 08.12.2015 18:22
von carnicero • Zugriffe: 536
Nauta: Kosten
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von hombre del norte
14 24.04.2015 10:50
von kdl • Zugriffe: 770
Was kosten 5 Liter Trinkwasser
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
53 23.03.2015 09:26
von nico_030 • Zugriffe: 2254
Kosten in Kuba für die Einladung eines kubanischen Staatsbürgers
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Aruna
29 15.01.2015 17:49
von Aruna • Zugriffe: 2668
Kosten Festnetzanschluss
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Placetas
36 24.02.2014 22:13
von George1 • Zugriffe: 1071
Meine Kosten für Hausbau in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von murci
225 20.01.2016 15:50
von Mocoso • Zugriffe: 18767
Kosten Heirrat in Dänemark neu
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von pepino1
5 25.10.2006 12:01
von Moskito • Zugriffe: 684
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de