Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 2.022 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#26 RE: Kinderarbeit
24.09.2006 21:43
In Antwort auf:
Aber es ist doch wohl ein Unterschied, ob die kubanischen Kinder nach der Schule bei der Ernte helfen oder ob Kinder, die nie eine Schule von Innen sahen, z.B. Teppiche knüpfen


Leider ist der Ausdruck "bei der Ernte helfen" so nicht richtig. Es wird nicht geholfen, beispielsweise älteren Fachkräften oder Spezialisten mit modernen Maschinen, sondern die Kinder müssen völlig selbstständig in Gruppen Erntearbeit verrichten. Beispielsweise sollen sie 2006 in der Provinz Santiago 30% (!!) der Kaffeeernte einbringen - und das völlig ohne Gegenleistung.

Beweis:

In Antwort auf:
Según informó Román Hernández Acosta, jefe del departamento de Estudio-Trabajo, de la dirección provincial de Educación, este período está dividido en cinco fases; las tres primeras son las más fuertes porque es cuando la cosecha llega a su pico de maduración, y se espera que la fuerza estudiantil recoja el 30% del grano.


Quelle:

http://www.sierramaestra.cu/esp/noticias/santiago/campo.htm


Was Du vielleicht auch nicht weißt: Oft müssen die Studenten nach ihrem Studium kostenlos "Sozialdienst" verrichten und nicht selten laden diese als Saionarbeiter in der Landwirtschaft - zum Beispiel als Zuckerarbeiter.

Die Kinder, die Teppiche knüpfen, sind Opfer ihrer verantwortungslosen Eltern, die sie zum Arbeiten schicken.

Man kann hier nicht von einem System der systematischen Ausbeutung von Kinderarbeit sprechen, wie es in Kuba vom Staat organisiert wird.

In Antwort auf:
In der DDR mussten wie auch mit ca. 13-14 Jahren (weiß das Alter nicht mehr ganz ganau)z.B. Kartoffeln lesen, Rüben hacken, Erdbeeren pflücken für wenig Geld. Und es hat uns nicht geschadet, im Gegenteil hat sogar Spass gemacht.


Toll, dass Dir das Spaß gemacht hat.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#27 RE: Kinderarbeit
24.09.2006 21:46
In Antwort auf:
eine waldorfschule in der nähe von stuttgart bietet ähnliches auch an!
im landwirtschaftsunterricht werden sogar kleine kinder vor und hinter einen
pflug gespannt! mit viel kraft dürfen sie dann eine furche in den acker ziehen!

geld bekommen sie dafür auch nicht, schlimmer noch,
die eltern bezahlen die schule und lehrkräfte dafür!

man muss nicht immer nur nach cuba oder schauen, auch bei uns gibt es unrecht und dies
sogar in waldorfschulen!


Deplazierter geht es nicht.

Die kubanischen Kinder haben Produktionsvorgaben und müssen in manchen Regionen bis zu 30% der Gesamternte einbringen.

Du hast mal wieder Erdbeeren mit Wassermelonen verglichen, oder eine Ameise mit einem Dinosaurier.



Alle Achtung, auf solche Vergleiche muss man erst mal kommen.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Kinderarbeit
24.09.2006 22:10

Das tut denen mal gut zuarbeiten, das würde auch einigen Deutschen mal gut tun, dauernd über die Subventionen der Bauern motzen, aber selber Sozialhilfe und Arbeitslosengeld kassieren. Und wenn man in Cuba die arroganten Stadtleute sieht wie sie abwertend über die Guajiros reden finde ich das nicht so schlimm das die auch mal die Drecksarbeit machen müssen. Was die entlöhnung betrifft ob nun ein kind 7$ erhält oder nichts, macht den braten nicht heiss. Aber bekommen die Kinder wirklich nichts? Sie kriegen medizinische Versorgung über und das gratis,und nahrung "Libreta" in anderen Ländern sterben die Menschen deswegen, sie können lesen und schreiben.
Und wenn man diesen Ernteeinsatz als Kinderarbeit abstempelt gehören meine Eltern ins Gefängnis habe ich doch in meiner Jugend oft geholfen auf dem Bauernhof meiner Eltern. In anderen ländern müssen Kinder sich Prostituieren damit man Medikamente oder Nahrung kaufen kann, Kinder arbeiten in Bergwerken, werden für 1000$ verkauft von den Eltern und werden wie Sklaven behandelt,etc.


Na gut jetzt müssen sie 6wochen arbeiten im Jahr, den rest des Jahres können sie unbekümmert geniesen.
Ich glaube nicht das es die Kinder in anderen 3.Weltländern besser haben.

Die meisten hier gehen auch nicht wegen den Hotels nach Kuba...

Moskito

kimbombo
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Kinderarbeit
24.09.2006 22:41

Zitat von labrujavieja
Aber es ist doch wohl ein Unterschied, ob die kubanischen Kinder nach der Schule bei der Ernte helfen oder ob Kinder, die nie eine Schule von Innen sahen, z.B. Teppiche knüpfen
In der DDR mussten wie auch mit ca. 13-14 Jahren (weiß das Alter nicht mehr ganz ganau)z.B. Kartoffeln lesen, Rüben hacken, Erdbeeren pflücken für wenig Geld. Und es hat uns nicht geschadet, im Gegenteil hat sogar Spass gemacht.
saludos pacíficos
labrujavieja
A agua pasada todo se ve más fácil.


JA! freiwillige Arbeit is eine wunderbare Sache und sogar eine alte gesunde deutsche Tradition. Hat zu viele Leute geholfen wie Juden, Komunisten und Schwule; oder wie koennten wir "Arbeit macht frei" vergessen!!
Ihr seid krank Leute

Nordi
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Kinderarbeit
24.09.2006 23:44


Wenn ich so eine nichtswissende Sch...e lesen muß, dann merke ich immer wieder,
daß es eben doch Leute gibt, welche die Jugend und Kindererziehung in der DDR nicht begriffen
haben. Cuba ist damit überhaupt nicht zu vergleichen, weil die Erziehung in der DDR gute Charaktere
hervor gebracht hat. Vergleicht es doch mal ehrlich mit den heutigen deutschen Kinder - und
Jugendgenerationen in dem Traumdoitschlant. Bei viel Gewalt, Kriminalität, Drogen und
Zuneigungsmangel, fehlt doch echt ein wenig Kinder- und Jugendarbeit in der Freizeit, denn Lehrstellen, Arbeitsplätze und Kinderhorte sind doch Mangelware.
Frage bleibt: Welchen Kindern und Jugendlichen geht es den in welchem amerikanischen
Land, gegenüber Cuba, besser? Sicher muß sehr viel am Cubaregime verbessert werden, aber nichts
daran, daß Kinder mal ein wenig tätig sind.

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#31 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 00:07
Zitat von Rafael_70
Leider ist Chaval wieder einmal völlig desinformiert, denn selbst der kubanische Staat und seine Propagandaorgane streiten diese Fakten gar nicht ab, sondern versuchen sie allenfalls euphemistisch umzudeuten.

Das klingt sehr stark nach Marina!!!!

Hast du wieder den Nick gewechselt?? Ist das noch keinem aufgefallen??

cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#32 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 00:16

In Antwort auf:
habe aber nicht ganz kappiert. Ist für dich Castro eine Multinational? Wer benutzt in Kuba Kinder wie Sklaven? Castro oder Coca Cola?


naja kimbombo das ist so eine Sache ,es geht hier nicht um Multinational sondern nur um Kinderarbeit im allgemeinen,mir hat es teilweise gestunken in meiner Kindheit hart schuften zu müssen bei mir zu hause,ich weiß aber die Kinder in Cuba müssen das auch machen,für den Staat und die werden nicht mal (richtig)verpflegt,da müssen die Eltern selber um vernüftiges Essen schauen aber woher wenn nicht stehlen und was für Geld bekommen die Kinder?
nichts!

saludos CubaHelli


cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#33 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 00:23
In Antwort auf:
Cubahelli wollte wohl andeuten, dass Kuba "ganz toll" ist, weil es dort so etwas (= Kinderarbeit) nicht gibt.

@ Rafael 70

..........ich wollte es nicht andeuten,ich weiß es das es die Kinderarbeit gibt,ich wollte nur wissen wie Ihr darüber bescheit wißt bzw Ihr darüber denkt!

saludos CubaHelli

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 02:28

Finde ich absolut richtig, damit die Kinder auch wissen von wo das Essen kommt und wegen den 4 Wochen, was soll den das!! Wir waren in der Schulzeit auch immer im Landdienst. Ist besser als auf der Strasse rum zu hängen und Yumas zu bestehlen.

kimbombo
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 11:44

Zitat von guzzi
Finde ich absolut richtig, damit die Kinder auch wissen von wo das Essen kommt und wegen den 4 Wochen, was soll den das!! Wir waren in der Schulzeit auch immer im Landdienst. Ist besser als auf der Strasse rum zu hängen und Yumas zu bestehlen.


Jawohl mein Führer! Kraft durch Freude!
Gut dass du auch so gemachst hast statt yumas in deiner Kindheit zu besthelen.
Du bist ein vorbild für kubanische Kinder!

gitano
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 12:14

[quote="Chaval Das klingt sehr stark nach Marina!!!!
Hast du wieder den Nick gewechselt?? Ist das noch keinem aufgefallen??[/quote]

... oder direkte Nachkomme

und damit beginnt die alte Laberei und das Rumgemotze von neuem! Und "die Gute" hat, tut und wird nicht's dazu lernen ...

Fällt aber zunehmend einfacher, die Spreu vom Weizen zu trennen
Saludos

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#37 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 12:55

In Antwort auf:
JA! freiwillige Arbeit is eine wunderbare Sache und sogar eine alte gesunde deutsche Tradition. Hat zu viele Leute geholfen wie Juden, Komunisten und Schwule; oder wie koennten wir "Arbeit macht frei" vergessen!!
Ihr seid krank Leute

In Antwort auf:
Jawohl mein Führer! Kraft durch Freude!
Gut dass du auch so gemachst hast statt yumas in deiner Kindheit zu besthelen.
Du bist ein vorbild für kubanische Kinder!


@ kimbombo

bist du aus der psychatrie abgehauen? mit so einem weltbild entlässt man doch dort keinen!

castro
patria o muerte

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#38 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:00

@castro:
Ich glaube, du musst deinen Ironie-(Sarkasmus-)Detektor nachjustieren!
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

das unbekannte Mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:04

gracias castro
Das wollte ich kimbombo auch gerade fragender spinnt wohl ?


saludos pacíficos
labrujavieja


A agua pasada todo se ve más fácil.

das unbekannte Mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:06

Na da muss ich eben meinen auch nachjustieren, aber irgendwo hört der Spaß aber auch mal auf.

saludos pacíficos
labrujavieja


A agua pasada todo se ve más fácil.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#41 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:07

@Hexchen,
tut mir leid, für mich war es bitterböser Sarkasmus, auch wenn ich seine (ihre) Meinung dazu nicht teile.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#42 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:15

@ehb, warum?

für mich ist es keine kinderarbeit in kuba, da ich auch der meinung bin, jedem kind tut körperliche arbeit
auf dem feld gut! nicht umsonst haben manche waldorfschulen (nur die mit angeschl. landwirtschaften betrieb)
dies auch als unterrichtsfach!
sprüche, wie die von klimbimbo aus dem 3.reich, sind hierzu völlig unpassend!

sonst heisst es nachher, alle waldorfschulen haben das motto: "Arbeit macht frei" und
die schüler begrüssen ihre lehrer mit dem satz: "Jawohl mein Führer! Kraft durch Freude!"

klarer fall für die psychatrie!

castro
patria o muerte

kimbombo
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:23

Zitat von ElHombreBlanco
@Hexchen,
tut mir leid, für mich war es bitterböser Sarkasmus, auch wenn ich seine (ihre) Meinung dazu nicht teile.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.


ich sage dir was Sarkasmus ist. Dass jemand der nie kubaner war, kommt hier jetzt und sagt uns wie wunderbare "freiwillige" Arbeit für Korper und Geist ist, sie macht Kinder stark und glücklich, nicht war?
Kubanische Kinder leben auf jedem fall viel besser dass diese irgendwoher/nebullose 3 Welt Kinder von Fernseher oder? ( das was wieder Sarkasmus, fall du selbst nicht merken kannst )
"freiwillige Arbeit" ist und bleibt "freiwillige Arbeit" egal ob Dritte Reich oder Castros Kuba. das war mein Punkt
alles klar?

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#44 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:26

@castro:
Du darfst es ja auch so sehen (ich erlaube es dir, da ich es ähnlich sehe), trotzdem muss man einen Menschen, der das anders sieht und Parallelen zum 3. Reich zieht, nicht gleich als Fall für die Psychatrie abstempeln.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#45 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:30

ersteinmal sollte man grundsätzlich beachten, dass Cuba eine sozialistische Gesellschaftsform hat, da gibt es ein gemeinsames wohl, für das alle einzutreten haben, sicher leben die einen besser als die anderen, auch auf Cuba, aber eine riesenschere wie in Mexico gibt es nicht.

und Kinderarbeit sieht bei mir auch anders aus - Mexico in der Lehmgrube ab dem 6. Lebensjahr - 10 stunden täglich... Meine ex hat von Ihrem Orangenernteeinsatz nicht als negative erfahrung gesprochen und es WÜRDE AUCH IN D SO MANCHEM SPITZENMANAGER/POLITIKER verdammt GUT tun, mal wie einer ganz unten zu arbeiten. Was macht denn hier so´n hartz 4 empfänger, der zum ernteeinsatz verdonnert wird vom AA?! ab zum doc und krank schreiben lassen - aber früh ab 7.00Uhr auf der assiplatte büchsenbier tanken!


El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#46 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:33

In Antwort auf:
aber eine riesenschere wie in Mexico gibt es nicht.



Da hast du recht auf Cuba sind alle gleich arm! Aber dennoch gibt es einige (wenn nicht viele) welche über genügend Geld verfügen!

Also ist der Sozialismus, wenn er nicht auf dem Mond betrieben wird reine Utopie!


Saludos

El Cubanito Suizo

kimbombo
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:35

Zitat von San_German
ersteinmal sollte man grundsätzlich beachten, dass Cuba eine sozialistische Gesellschaftsform hat, da gibt es ein gemeinsames wohl, für das alle einzutreten haben,


du hast es wohl gesagt! Ein Volk, ein Reich, ein Comandante.
Oh... sorry... schon wieder den falsche Text

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#48 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 13:42

Zitat von San_German
ab zum doc und krank schreiben lassen - aber früh ab 7.00Uhr auf der assiplatte büchsenbier tanken!


Gibt es hier eigentlich nur noch Spinner, die ihre Vorurteile ablassen?
Meistens sind es die "schlechten und verlogenen cubanas/os", dann mal wieder die Arbeitslosen, Ausländer oder andere Gruppen, über die hier Bullshit verbreitet wird.




------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#49 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 17:59

ich verallgemeinere nicht - ich rede auch nicht von allen hartz 4 empfängern, sondern von denen, die zugewiesene abeit ablehnen und blaumachen - und da schwillt mir der kamm - wenns was zu holen gibt ist kein weg zu weit! und richtig es ist meine meinung - wenn sie dir nicht gefällt - nicht mein problem

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#50 RE: Kinderarbeit
25.09.2006 20:52

In Antwort auf:
Da hast du recht auf Cuba sind alle gleich arm! Aber dennoch gibt es einige (wenn nicht viele) welche über genügend Geld verfügen!

Also ist der Sozialismus, wenn er nicht auf dem Mond betrieben wird reine Utopie!



Reichtum war das, was ich bei meinen Cubabesuchen gesehen habe, mit Sicherheit nicht.
Und ich habe hier -hoffentlich- noch nicht versucht, mit meinen Touri-Erfahrungen die kubanische Welt zu erklären.
Aber so ein bischen hat es mich auch schon in der Welt rumgebracht und ich habe in der Zwischenzeit einiges gesehen, wo ich ziemlich sicher bin, dass den betroffenen Menschen ein Leben in Cuba vielleicht doch nicht so schrecklich erschiene, wie einem Schweizer.

Im letzten Jahr konnte ich mir anschauen, wie Kinder auf den Müllkippen nördlich von Brasov in Rumänien rumwühlten, um zum Überleben der Familie bei zu tragen.
Wer es bei Gelegenheit nachprüfen möchte. Es ist leicht zu finden. Grad in diese Berge nördlich der Stadt reinfahren und rechts der Straße dem Gestank nachgehen.
Ich habe sowas in Kuba nicht gesehen.

In Instambul kann man sich mal in der Nähe von Yedikule -man kommt da mit dem Bus sehr einfach hin- solche Obdachlosenlager in den Resten der alten Stadtmauer ansehen. Da allerdings kann es sein, dass man mal nichts findet, weil die Bullen alle Nase lang die Fetzen, die als Behausung gelten, wegreißen und die Bewohner ins Nichts vertreiben.

In Argentinien, wo mein Sohn ein Jahr lang war, gibt es in allen größeren Städten an den Müllkippen Siedlungen von Menschen, die vom Abfall leben.
Dort finden "Märkte" mit dem Zeug statt, dass die da rausgewühlt haben.

In Kuba traf ich bei einer Tour eine junge Frau aus Deutschland, die zwei Jahre in Hondouras uns Nicaragua gelebt und gearbeitet hatte und meine Beobachtungen bestätigte und sich gar auf keine Diskussionen einlassen wollte. "Das hier ist doch keine Armut"
Sicher eines Frage des Standpunktes. Aber sie konnte ihren mit ihren Erlebnissen begründen.

Übrigens alles Länder, die keinen Sozialismus oder keinen mehr haben.

Und nun gehöre ich zwar nicht zu denen, die der DDR Tränen nachweinen. Warum sollte ich?
Aber seit ich da rauskonnte, weiß ich auch, dass es so viele Stellen auf der Welt nicht gibt, wo man sicher sein kann, jederzeit satt zu werden, im Winter nicht frieren zu müssen, immer Arbeit zu finden.
Ich weiß schon, dass das nicht ALLES ist.
Aber ich habe in der Zwischenzeit auch gelernt, dass es, wenn man es nicht haben kann, verdammt viel ist

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Farc-Guerilla stellt Rekrutierung von Minderjährigen vollständig ein
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
23 11.02.2016 11:11
von Timo • Zugriffe: 300
Bolivien erlaubt Kinderarbeit ab zehn Jahren
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 04.07.2014 11:14
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 396
Sozialprogramm für bedürftige Kinder
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von santiaguero aleman
0 23.06.2008 09:11
von santiaguero aleman • Zugriffe: 226
Schuften in den Minen, Schuhe putzen, Karren schieben
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
0 21.09.2007 23:41
von don olafio • Zugriffe: 281
schadender tourismus
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von drummer
23 17.05.2004 17:26
von el loquito • Zugriffe: 1149
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de