Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba

  • Seite 5 von 7
10.07.2005 16:01
avatar  dirk_71
#101 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Habana ...dort war es nicht so schlimm...???

war die Aussage meiner besseren Hälfte...

aber die Vorhersagen waren ja auch noch schlimmer, als es dann doch war.
Dennis hatte ja "nur" noch die Stärke eins und nicht wie vorher bei Cienfuegos 4...

naja ein paar Bäume fallen ja auch immer um...
Allein wenn ich an die Bäume an der Coppelia im letzten Jahr nach dem ersten Ciclon denke

Nos vemos

Dirk



 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2005 16:52
avatar  ( gelöscht )
#102 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( gelöscht )

denada Ronaldo, habe immer Kontakt per Handy. Hat heute geschrieben alles ok, fühlt sich nur wie ein Fisch, ständig Regen


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2005 17:41
avatar  dirk_71
#103 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Rey/Reina del Foro

Eine gute Nachricht nach Dennis...
Laut Cubavision sind in der Region Santiago nach dem "Huracan" die Stauseen nun zu 66% mit Wasser gefüllt...
vorher waren es nur ca 33%... mal schaun ob es nun mehr Wasser in der Region gibt


Nos vemos

Dirk



 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2005 22:21
avatar  chris6
#104 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
spitzen Mitglied

In Antwort auf:
Also besser rüberfliegen und selber helfen

Genau @Käse, so wirds gemacht, direkt spenden,
und vor allem kannste dann sicher sein, daß das Geld auch dort hinkommt,
wo du es haben wolltest

Saludos
Chris6


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2005 22:40
#105 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Top - Forenliebhaber/in

genau meine meinung.wenn jemand verwante,bekannte oder freunde hat die vom ciclon betroffen sind, ist eine direkte
hilfe angebrachter. alle anderen spenden versacken sonst in irgentwelchen dunklen kanälen, egal ob hier oder
auf cuba.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 00:27
avatar  ( gelöscht )
#106 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( gelöscht )

Hallo Käse,

da muß ich dir widersprechen, ich kenne die Österr. Kubanische Gesellschaft und konnte mich schon vor Jahren von der Effizienz der Hilfsorganisation überzeugen. Sie organisieren Hilfssendungen nach Kuba, haben jedoch enorme Schwierigkeiten, die Transporte zu finanzieren. Es werden ungeheuer viele Hilfsgüter gespendet, jedoch nur schleppend nach Kuba transportiert, da niemand die hohen Transportkosten übernehmen will. Am ehesten sind noch Alitalia oder Iberia bereit, ab und zu Gratis-Transporte durchzuführen.

Ich habe früher mal an einer Versammlung dieser Hilfsorganisation in Innsbruck teilgenommen und festgestellt, dass sich sehr viele Leute aus ganz uneigennützigen Beweggründen für Kuba und seine Menschen engagieren. Aber wie so viele dieser Organisationen sind auch sie auf Spenden angewiesen, und es gibt halt leider zur Zeit sehr viel spektakulärere Ereignisse, auf die sich die Hilfsbereitschaft der Menschen konzentriert. (Siehe Afrika, Tsunami usw.)

Der Österr.-Kubanischen Gesellschaft gehörten seinerzeit viele Studenten (ziemlich links) an, denen ich nicht unterstellen würde, sich selbst zu bereichern.

LG
N.O.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 07:43
#107 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Forums-Senator/in

Habe auch während Dennis gute Telefonverbindung (CH- Habana; Festnetz- Festnetz) gehabt. Strom wurde vorsorglich abgeschaltet, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Strom war weg von Fr. 8.00 p.m bis Sa. 8.00 p.m. Cubanische Zeit. In Havanna sei, wie bereits gesagt nicht viel passiert. Dennis hatte sich abgeschwächt. Jedoch Cinfuegos sei stark getroffen worden. Flughafen Jose Marti ist in betrieb. Die Aufräumarbeiten haben gestern begonnen.


Saludos

El Cubanito Suizo


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 08:04
avatar  ( Gast )
#108 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( Gast )

Habe ich vor zwei Jahren, nach einem Cyclon, auch so erlebt.

Katastrophenschutz und Aufräumarbeiten funktionieren perfekt in Kuba. Da kann sich manch ein Industrieland eine Scheibe abschneiden.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 09:46
avatar  ( Gast )
#109 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( Gast )

aus http://www.cubanet.org


Diez fallecidos y miles de familias sin hogar deja Dennis en la región oriental

SANTIAGO DE CUBA, Cuba - 10 de julio (Jorge Ramón Castillo, ICDPRESS / http://www.cubanet.org) - Las imágenes que dejó a su paso el huracán Dennis en la parte sur-oriental de Cuba son escalofriantes.

Los municipios granmenses de Pilón y Níquero quedaron devastados por el paso de Dennis, que cruzó por allí como huracán de fuerza 4. En toda la provincia Granma 69 mil personas fueron evacuadas.

En Pilón, con un fondo habitacional de 8,300 viviendas y 32 mil habitantes, seis mil viviendas terminaron en mal estado. En la localidad de Cabo Cruz sólo 11, de 126 viviendas, quedaron en pie.

Al menos diez personas murieron en la región oriental, según reportes oficiales. Un niño fue asfixiado por su madre cuando ésta intentaba protegerle en medio del proceso de evacuación. Dos hermanas se negaron a evacuar y terminaron aplastadas por una pared.

Mientras tanto, el municipio Níquero, con 41,900 habitantes fue el segundo lugar más afectado en la región oriental. De un total de 11,766 viviendas, 9,420 resultaron parcial o totalmente afectadas. El 80 % del territorio se halla aún sin corriente eléctrica.

"Esto es un destrozo; hablando con claridad, el desastre es total", expresó conmocionado el primer secretario de Partido Comunista de Cuba en Granma, Lázaro Expósito, vía telefónica, a un programa especial de la TV Cubana.

La población de la zona está fuertemente deprimida por los daños que Dennis ha dejado a su paso. Miles de familias están ahora sin hogar y la esperanza se torna aún más negra al saber que el huracán también afectó a otras 13 provincias cubanas.

El segundo huracán de la actual temporada ciclónica batió en Granma vientos de más de 250 kilómetros por hora. Las lluvias asociadas al evento meteorológico hicieron que dos de sus presas más importantes se encuentren vertiendo en estos momentos.

Los reportes de las diferentes provincias del país muestran imágenes similares a lo sucedido en el sureste cubano. La cifra de evacuados en todo el territorio nacional ascendió este viernes a un millón quinientas mil personas.

Las autoridades de la isla aún no han revelado los datos acerca de los daños causados por el huracán más fuerte en la historia para este mes de julio, según el Centro Nacional de Meteorología de Cuba.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 10:31
avatar  ( Gast )
#110 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( Gast )

Hallo an Alle!

Kann mir jemand sagen ob Madruga und Umgebung auch von Dennis betroffen ist!

Hoffe auf schnelle Antwort!


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 11:04
#111 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Top - Forenliebhaber/in

In Antwort auf:Kann mir jemand sagen ob Madruga und Umgebung auch von Dennis betroffen ist!
---------------------------------------------------------------------------------------------
Madruga: wo liegt das denn??


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 11:12
avatar  Moskito
#112 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Rey/Reina del Foro


Ich glaube in der Nähe von Havana?

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 11:14
avatar  Moskito
#113 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Rey/Reina del Foro
11.07.2005 12:18
avatar  ( Gast )
#114 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( Gast )

Madruga liegt ca 70km von Havanna und 60 km von Varadero im Dreieck zum Landesinneren! So zusagen mitten drin zwischen den beiden Küsten im Norden und Süden! Hoffe man kann es verstehen!


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 12:24
#115 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
Rey/Reina del Foro

Wenn man liest, dass die kubanischen Kraftwerke alle im Milli-Watt-Bereich arbeiten, dann weiß man, warum Kuba so häufig ohne Strom ist.

In Antwort auf:
Adicionalmente la central Carlos Manuel de Céspedes de Cienfuegos ya conectó una de sus unidades, la cual entrega al Sistema 25 mW y en las próximas horas debe incorporar otra unidad de 150 mW lo que elevará a más del 85% el servicio en esa Zona Centro-Oriental.

http://www.granma.cubaweb.cu/secciones/h...enis/art34.html

El Hombre Blanco
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 15:51
avatar  ( gelöscht )
#116 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( gelöscht )

Hallo Papito !
In Madruga hat`s ganz schön gestürmt. Einige Holzhäuser sind eingestürzt. Strommasten fast alle umgeknickt. Dächer sind weggeflogen. Wie ich gehört habe sollen aber keine Einwohner zu Schaden gekommen sein. Die bedrohten Einwohner wurden in Schulen(z.B. Secundaria am Ortseingang) evakuiert.
Ich versuche seit Tagen anzurufen, komme jedoch nicht durch (" el numero marcado esta afuera del servicio").
Übrigens wie kommst Du denn an Madruga. Das Dorf gehört mir ! Ich hoffe wir haben nicht die gleiche Novia (descarado !).

Guajiro


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 15:53 (zuletzt bearbeitet: 08.11.2005 13:56)
avatar  ( Gast )
#117 RE: "Ciclon" (Dennis)
avatar
( Gast )
edit

 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 15:55
avatar  ( Gast )
#118 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
( Gast )

Hallo ich fliege nächste Woche zum ersten Mal nach Kuba (Varadero, Havanna etc.) Jetzt bin ich durch "Dennis" etwas verunsichert. Soll ich überhaupt fliegen - kommt ev. noch ein Hurricane die nächsten 2 Wochen ?????
Wer hat Erfahrungen ? Über Antworten freue ich mich ! Brauche etwas Beruhigung !
danke lg ingrid


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 15:59
avatar  ( Gast )
#119 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
( Gast )

Es gibt sicherlich keine eindeutige Antwort. Schau doch mal auf http://www.saevert.de. Dort ist zu sehen, dass sich schon wieder eine "tropische Depression" (Nummer 5 in diesem Jahr) gebildet hat, die sich eventuell wieder zum Hurrikan verstärken kann und eventuell dann auch wieder die Karibik gefährdet. Kann, muss aber nicht....

Es ist halt Hurrikan-Saison, da kann immer mal wieder was passieren...


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 16:00
#120 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

der nächste ciclon ist schon im anmarsch, muss aber nicht heissen das er über cuba hinwegzieht.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 16:06
avatar  ( Gast )
#121 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
( Gast )


Danke, jetzt bin ich natürlich nicht sehr beruhigt, aber ihr habt schon recht, voraussagen kann man das schlecht. Meine Frage ist nur ob ich stornieren sollte oder nicht...


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 16:08
#122 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

nein warum, ein unwetter kann dir überall passieren.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 16:13
#123 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
Forums-Senator/in

Es ist eine interessante Erfahrung! Vor allem bei Stufe 5 wenn ein paar Tage gar nichts mehr geht und du tagelang am Domino spielen bist bei Kerzenlicht. Man muss sich einfach vorher mit allem möglichen (unverderblichen eindecken).


Saludos

El Cubanito Suizo


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 16:22
avatar  ( Gast )
#124 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
( Gast )

Ich dachte immer vor August kommen diese Stürme nicht... naja falsch gedacht. Ich weiss jetzt noch nicht, habe einfach Panik und möchte sowas nicht erleben. Warte bis Ende der Woche, da kann ich noch immer stornieren.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2005 16:27
#125 RE:Der erste "Ciclon" (Dennis) des Jahres in Richtung Kuba
avatar
Forums-Senator/in

Naja das ist halt die Natur mit ihren "Gesetzen", die kennt keine Kalender in unserem Sinne

Aber ich denke das sind auswirkungen der Weltweiten Klimaveränderung. (Nein ich bin nicht ein Grüner).


Saludos

El Cubanito Suizo


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 5 von 7 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!