Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 194 Antworten
und wurde 7.630 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
U-F-O
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
13.05.2004 23:42

@ Vilma

In Antwort auf:
Nicht nur die, sondern auch die Wähler, welche sich von Haarfärbetricks, schalmeienhaften Wahlversprechen und der billigen Rhethorik von Jahrmarktplauschern in lächerlichen Fernseh-Diskussionsrunden bezirzen lassen.

Ja, aber eine noch größere Gefahr sitzt tiefer, daß nämlich der "mündige" Wähler auf größere Gaukler von Links oder Rechts reinfällt.
Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie viele Bayern zu Schönhubers öffentlichen Auftritten pilgerten und fasziniert von seinen "ehrlichen" Ansprachen waren


Saludos

PS: Nebenbei, die "Faszinierten" aus meinen damaligen Gymnasium hatten nachdem die Reps wieder out waren, Fotos von Fidel und Wimpel(den habe ich auch, aber ist gut im Keller eingelagert) oder Posters vom "Che" in ihrer Bude hängen...

PPS: Und solange Schröder die Presse nur wegen seiner Haarfarbe usw. bekämpft...

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#77 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 08:55

Zitate:

In Antwort auf:
@ Jemen Schon Dein Nickname enthüllt Dich als Anhänger des eher starren Denkens (schliesslich ist auch der Jemen eher ein rückständige, archaische Gesellschaft), (Zitat Joaquim)
In Antwort auf:
Der Versuch hinter Nicknames im Internet vermeintliche CIA-Agenten und Feinde des Sozialismus zu erkennen ist nicht nur bei einigen Psychopathen in Kuba besonders ausgeprägt sondern scheint auch bei Personen, die sich mitunter in Mücken verwandeln, und häufig mit den Psychopathen Kubas in Kontakt stehen, bleibende Schäden zu hinterlassen. (Zitat Joaquim)

Der Versuch Nicknames zu interpretieren, scheint auch bei Psychopathen schwäbischer Herkunft beliebt zu sein.

Und wie dürfen wir deinen neuen Nicknamen VILMARIS interpretieren, Joaquim?
Babynamesworld

Gender: Female
Meaning: Protector from the sea
Origin: Greek

hm!

Moskito

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#78 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 08:57

Zwei mal DOFU:

"Deine kindliche Erwartungshaltung an den "mächtigen "Menschen finde ich süß, .....Ein Unrechtsbewußtsein einer Exekutive zu erwarten wäre schon ein bißerl naiv."

"Jeder Mensch (sogar Staaten) sollte und muß sich der Vernunft beugen.
Ansonsten sitzt man einestages einsam in einem Erdloch oder im Bunker und hat dann seinen so "geliebten" Staat ins Verderben gestürzt."

Hm, ja watt den nu? Vernunft ja, Unrechtsbewußtsein nein? Oder gar Vernunft ohne Unrechtsbewußtsein?

Moskito

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#79 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 09:15

In Antwort auf:
Ideologisch nicht starr fixierte Personen werden in der Regel die eigenen Handlungen aufgrund der bisher gemachten Erfahrungen hinterfragen und ggfs. ändern wollen, insbesondere wenn sie Gefahr laufen nicht nur mit dem eigenen Kopf gegen eine Betonmauer zu rammen, sondern dies einem ganzen Volk zuzumuten.


Und umgekehrt: ideologisch starr fixierte Personen (hast du nett gesagt, man könnte auch sagen: auf faschistische Regimes hineinfallende Persönlichkeiten) wandern gerne nach Cuba aus, weil sie dort finden was sie brauchen.

Das haben wir hier während Jahren nachlesen können. Es geht einher mit einer grossen Verachtung für den "Untermensch", sowohl hier in Europa als auch in Cuba.


Elisabeth

Rudi Minero
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 179
Mitglied seit: 03.06.2003

#80 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 09:52

@ vilmaris

In Antwort auf:
Das hast Du aber schön erklärt.

Fein, gelle? Und sogar allgemein verständlich.

In Antwort auf:
Natürlich kann Kuba autark sein, dann sollte es aber nicht den Anspruch haben, extern produzierte Waren zu konsumieren wie Erdöl, Medizin, Haushaltsgeräte, Computer, Autos, Baumaterialien etcetc.

Der logische Schrit wäre eine Rückkehr in eine vorindustrielle Gesellschaft. Ob dann alle gleich wären, ist noch eine andere Frage.


Reden wir hier eigentlich über reale Möglichkeiten oder über krude Theorien? Wir können natürlich auch alle wieder auf die Bäume zurückklettern und uns von dem ernähren, was wir im Wald finden.

In Antwort auf:
Argentiniens Abstieg vom reichsten Land der Welt begann bereits Mitte der fünfziger Jahre als linkspopulistische Diktatoren ...
Ja, natürlich. Bei Dir sind die Linken ja generalverantwortlich für alles Ungemach. Übersiehst Du nicht ein klein wenig, dass der von Dir so fundamentalistisch vertretene Neo-Liberalismus die argentinische Gesellschaft zerrüttet hat? Was ist mit den drastischen Einschnitten ins soziale Netz, die die Wirtschaftskrise durch das Abdrücken der Binnennachfrage noch verstärkt haben? Was ist mit zunehmenden Selbstmorden und Gewaltausbrüchen? Und sei doch so gut und akzeptiere das linke und rechte Regierungen in Argentinien versagt haben. Wir könnten jetzt noch über die argentinische Gesellschaftsstruktur diskutieren oder über Gier im allgemeinen, aber eigentlich ging´s doch um Cuba.

U-F-O
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 15:00

@ Moskquito (besser wäre Blowfly)

In Antwort auf:

Hm, ja watt den nu? Vernunft ja, Unrechtsbewußtsein nein? Oder gar Vernunft ohne Unrechtsbewußtsein?


Richtig, jeder Mensch sollte der Ratio entsprechend handeln, da es aber in der Realität nicht so ist, braucht der Bürger Polizei, Ordnungsämter, Finanzamtsprüfer, die ihm auf die Finger schauen und notfalls der Judikative zuführen.
Die Gewaltenteilung der Demokratie habe ich schon mal erklärt.


Kontext nun kapiert?


Saludos

PS: Vielleicht bin ich auch ein kleines Sünderlein und Du hast Deine Muchacha auch schon schwarz als Babysitterin arbeiten lassen, oder? (ohne Ironie)

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#82 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 15:49

In Antwort auf:
Und umgekehrt: ideologisch starr fixierte Personen (hast du nett gesagt, man könnte auch sagen: auf faschistische Regimes hineinfallende Persönlichkeiten) wandern gerne nach Cuba aus, weil sie dort finden was sie brauchen.
Elisabeth, meinst du jetzt ELA?

Moskito

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#83 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 17:47

Also ich habe gerade eben mit meinem Freund telefoniert und er sagte mir alle Shops in seinem
Dorf sind zu. Sie machen einmal am Tag für eine Stunde auf, in dieser Std. wird der Verkauf
von Seife, Waschmittel etc. erlaubt. Alles andere ist aus den Läden verschwunden.

Jetzt ist natürlich der "Schwarzhandel" auf den Strassen um so grösser und es läuft nachdem
Motto, der am meisten zahlt bekommt den Artikel. Mein Freund seine Familie hatte jetzt z.Bsp.
kein Öl mehr und nun ist eine Flasche Öl ja bekanntlich für Cubanische Verhältnisse schon relativ
teuer, jetzt hat er aber ein Flasche für 3,50 USD kaufen müssen.

Er meinte auch das die Touristen nach wie vor mit Dollars zahlen können.

Ich werde ja bald vor Ort sein um mir ein eigenes Bild machen zu können.

LG meli


Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#84 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 19:54

In Antwort auf:
Elisabeth, meinst du jetzt ELA?


Auf keinen Fall! Trotz unterschiedlicher Ansichten schätze ich ELA - und auch dich übrigens! - als Demokraten ein. Du scheinst momentan übrigens einen Wandel durchzumachen.


Elisabeth

U-F-O
Beiträge:
Mitglied seit:

#85 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 20:03

@ Elisabeth

In Antwort auf:
Du scheinst momentan übrigens einen Wandel durchzumachen.

Ist mir auch schon aufgefallen.
Früher "vergötterte" er das damalige Kuba und meinte, daß "alle" Kubaner Fidelistas sind.

Heute ist er schon kritischer geworden - durch Erfahrung vermutlich.

Aber, ich habe es ihm ja vor mehr zwei Jahren prophezeit, daß sein damals noch firsches Kubabild sich mit der Zeit wandeln wird.


Also auch Freiburger sind mehr oder minder noch lernfähig.

Saludos

Orakel-Rey

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#86 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
14.05.2004 22:25

In Antwort auf:
Du scheinst momentan übrigens einen Wandel durchzumachen.

Moskito, Du wirst Dich sicher darüber ärgern, aber auch ich komme Dir damit. Früher war ich grundsätzlich anderer Meinung als Du, heute denke ich sehr oft bei Deinen Postings, moment, etwas andere Grundeinstellung als ich, aber Recht hat er und der Mann weiß worüber er spricht!

In Antwort auf:
Trotz unterschiedlicher Ansichten schätze ich ELA - und auch dich übrigens! - als Demokraten ein.

Das finde ich übrigens hier im Moment beim diskutieren so toll, völlig unterschiedliche Meinungen, aber eine gemeinsame Basis. Deshalb schätze ich auch das ans Beingepinkle (nein, ich meine nicht meine Freunde Andy und SexChris) einiger, die es nicht lassen können, überhaupt nicht. Darum fände ich es auch toll wenn auch ein Spinner (sorry, aber was anderes fällt mir dazu kaum ein) wie der Drummer hier bleiben würde. (Wenn es nicht ein Fake ist!) Aber logischer Weise kriegt er sein fett weg.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#87 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 10:01

In Antwort auf:
Früher "vergötterte" er das damalige Kuba und meinte, daß "alle" Kubaner Fidelistas sind.
UFO, ich bin sicher du hast ein paar Zitate auf Lager um dies zu belegen? Bin mal gespannt. Nein wirklich, es würde mich interessieren, wie man zu solch einer Fehleinschätzung kommen kann. Als ich das erste Mal nach Kuba flog (war Zufall, da es für mein eigentliches Reiseziel Laos keine passenden Flüge gab) war die Insel für mich mehr oder weniger ein weißer Fleck auf der Landkarte. Ich schrieb damals folgendes:
In Antwort auf:
Ich habe den Last - Minute Flug erst vor ein paar Tagen gebucht und ich muss gestehen, mein Wissen über Kuba beschränkt sich zu diesem Zeitpunkt noch auf die für Mitteleuropäer übliche Anhäufung von Klischees: dicke Zigarren, Rum ohne Ende, Fidel Castro und die Revolution, Oldtimer und hübsche Cubanerinnen. Auch erinnere ich mich dunkel einmal einen Film mit Robert Redford gesehen zu haben, von dem mir nur ein einziger Satz über Havana in Erinnerung geblieben ist: "Man habe dort (in Havana) eine verdammt gute Chance die beste Zeit seines Lebens zu verbringen."
Also weder fuhr ich wegen Fidel nach Kuba, noch weil ich mich für Sozialismus interessiere, es war der Zufall eines günstigen LastMinute Fluges...

Übrigens für mich bedeutet kritisches Verstehen, dass man Dinge, Ereignisse, Personen von unterschiedlichen Standpunkten betrachten kann, wer nur negiert oder nur bejubelt wird schnell zum Fanatiker und unglaubwürdig! Z. B. die Bedeutung Fidels für Kuba lässt sich eben nicht in dem stereotypen Satz "Er ist ein alter seniler Sack" beschreiben, und wer Kuba primär als heruntergewirtschaftetes sozialistisches Armenhaus sieht, wird Kuba damit in keiner Weise gerecht.

Leider sind manche (Forums-)zeitgenossen derart zugeknöpft, dass alleine die Tatsache, dass da einer schreibt, dieses oder jenes habe ihn in Kuba positiv beeindruckt zu geistlosen Kommentaren wie obigem führen.

Ich hatte übrigens das Glück, das in ‚meiner’ kubanischen Familie vom strammen Fidelista (Angolakämpfer etc) über die gedankenlosen Mitmacher, bis hin zum Gusano alle Varianten politischen Denkens vertreten sind. Da lässt sich viel über die unterschiedlichen Gesinnungen lernen

Moskito

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#88 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 12:32

@ Mineiro

In Antwort auf:
Argentiniens Abstieg vom reichsten Land der Welt begann bereits Mitte der fünfziger Jahre als linkspopulistische Diktatoren ...

Ja, natürlich. Bei Dir sind die Linken ja generalverantwortlich für alles Ungemach. Übersiehst Du nicht ein klein wenig, dass der von Dir so fundamentalistisch vertretene Neo-Liberalismus die argentinische Gesellschaft zerrüttet hat? Was ist mit den drastischen Einschnitten ins soziale Netz, die die Wirtschaftskrise durch das Abdrücken der Binnennachfrage noch verstärkt haben? Was ist mit zunehmenden Selbstmorden und Gewaltausbrüchen? Und sei doch so gut und akzeptiere das linke und rechte Regierungen in Argentinien versagt haben. Wir könnten jetzt noch über die argentinische Gesellschaftsstruktur diskutieren oder über Gier im allgemeinen, aber eigentlich ging´s doch um Cuba.


Zugegeben, das ist etwas Off-Topic. Argentiniens Probleme sind in der Tat zum großen Teil hausgemacht. Zugegebenermaßen war die makroökonomische Roßkur der Neunzigerin vielerlei Hinsicht dilettantisch, und hat sicher auch grosse Schäden angerichtet.

Aber - mir kommt das vor wie die Kritik an einem Automechaniker, der aufgrund seiner zwei linken Hände das ohnehin schon kaputte Auto mit Totalschaden noch weiter verpfuscht.

Tatsache bleibt jedoch, dass eine Reparatur notwendig ist, denn man kann ja wohl kaum ein nicht fahrtüchtiges Fahrzeug wieder auf die Straße lassen.

Übersetzt heisst das, dass die argentinische Wirtschaft saniert und wieder international wetbewerbsfähig gemacht werden muss, denn es kann keine Lösung sein, dass die Fähigsten unter der jungen Bevölkerung alle auswandern. (was größtenteils schon geschehen ist)

Die eigentliche Fragestellung muss doch sein , wie es zu dem Unfall mit Totalschaden kommen konnte in einem Land, das Mitte des vorigen Jahrhunderts noch als eines der wohlhabendsten auf der Welt galt.

Hier ein zugegebenerweise vereinfachender Schadenreport.

http://www2.sjsu.edu/faculty/watkins/argent1.htm

Dass auch südamerikanische Volkswirtschaften sanierbar sind, zeigt der Fall Chile, wo in der Tat mit sehr neoliberalen Methoden eine Wirtschaft wieder auf den Wachstumspfad zurückgeführt wurde.

jemen
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 381
Mitglied seit: 25.01.2004

#89 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 14:22

mit der Überzeugungskraft eines windigen Gebrauchtwagen-Händlers (Lieblingswörter: "zugegebenerweise"... "in der Tat"..."Totalschaden") wiederholt Vilmaris schließlich doch die alte Leier:

In Antwort auf:
Dass auch südamerikanische Volkswirtschaften sanierbar sind, zeigt der Fall Chile, wo in der Tat mit sehr neoliberalen Methoden eine Wirtschaft wieder auf den Wachstumspfad zurückgeführt wurde.

Nicht wirklich überraschend übersieht Vilmaris, dass durch die neoliberale Öffnung ausländische Investoren ins Land kamen, die nun die Schlüsselindustrien besetzen. Chile ist heute krasser denn je unterteilt in Arm und Reich. Die große Mehrheit muss mit schlechter gesundheitlicher Versorgung, schlechten Bildungseinrichtungen und minimalen Renten auskommen. Die Top 20% haben dagegen alles vom Feinsten, natürlich privat versichert, beschult und versorgt. Der Staat ist machtlos und kann nur Nothilfe leisten. Chile ist wirklich kein Beispiel, dem Kuba nacheifern sollte. Damit wären alle Errungeschaften der Revolution im Eimer.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 17:17

In Antwort auf:
Damit wären alle Errungeschaften der Revolution im Eimer.

Wenn es sie denn gegeben hat, sind sie sowieso schon im Eimer!

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#91 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 17:28

@ Jemen

In Antwort auf:
mit der Überzeugungskraft eines windigen Gebrauchtwagen-Händlers (Lieblingswörter: "zugegebenerweise"... "in der Tat"..."Totalschaden") wiederholt Vilmaris schließlich doch die alte Leier:

Als (Exil-)Jemenite solltest Du eigentlich, wissen, dass der Handel ein ehrenwertes Gewerbe ist, das immerhin darin besteht, den Kunden durch Abieten von Waren zur Überlassung von Anweisungen auf das BIP (= Geld)zu bewegen.

Das ist der Unterschied zur sozialistischen Mangelwirtschaft in der

a) ein genereller Mangel an Waren herrscht (gibt es in Kuba Gebrauchtwarenhändler ??)
b) der Kunde in vielen Fällen keine Entscheidungsfreiheit hat (siehe libreta)
c) über keine Kaufkraft verfügt, um solche dekadenten "Luxusgüter" wie Schuhe, Kleidung oder Waschmaschinen zu kaufen, wenn überhaupt insbesondere nicht in der Währung, mit der er selbst als Arbeitnehmer bezahlt wird

Dazu kommt eine "gute" (?) gesundheitliche "Versorgung", aber ein völliges Fehlen an Medikamenten, medizinischen Apparaten und Verbandsmaterial, eine "hervorragende" Ausbildung ohne Lehrtexte an der Universität sowie "großzügige" Renten in Höhe von ca. 4 Dollar pro Monat.

Wie Dein jemenitischer Landsmann Bin Laden solltest Du im Übrigen besser nur schwerpunktmäßig zu den Themen Stellung nehmen, von denen Du etwas verstehst.

Chile hat trotz den hohen Wachstumsraten der letzten Jahrzehnte keine höhere Ungleichheit als der Durchscnitt der anderen lateinamerikanischen Länder zu verzeichnen, gemessen beispielsweise am Gini-Koeffizient (weißt Du überhaupt, was das ist?)

Der Prozentsatz der Menschen in großer Armut ist nach Veröffentlichungen der CEPAL äußerst gering, die gesundheitlichen Indikatoren hervorragend, und das bei einer Arztdichte, die ca. 1/10 der Kubas beträgt.

Von allen lateinamerikanischen Ländern weist Chile die längste durchschnittliche Ausbildungsdauer auf.

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#92 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 18:09

In Antwort auf:
gesundheitliche "Versorgung"

Ich frage michg ernsthaft warum von einigen die Behauptung, Cuba hätte ein gutes Gesundheitssystem, auch noch 12 Jahre nach Beginn der periodo especial aufrechterhalten wird. Es ist schlichtweg mangelhaft und die Vergleicher, die gerne die Situation im Congo, Liberia oder sonstwo in ihre Argumentationen einbauen, können diese sonstwo vorbringen, aber nicht mehr bei mir!!!
Ich werde die nächsten Tage vielleicht mal genauer den Fall schildern, den ich vor 2 Wochen mitbekommen habe. Diesen habe ich so nahe erlebt, dass ich kurz vor einem Ohnmachtsanfall stand, wie es mir nie zuvor in meinem Leben passiert ist. Das cubanische Gesundheitssystem ist schon nahezu menschenverachtend, es sei denn man ist Einheimischer in entsprechenden Positionen oder mit Beziehungen oder hat z.B. eine Krankenversicherung, die in Devisen bezahlt.
Aber selbst dann ist die richtige Behandlung nicht gewährleistet (wie die Erahrung meiner Frau vor 1,5 Jahren gezeigt hat), man wird nur bevorzugt und je nach Schwere der Erkrankung nicht gleich wieder zum Sterben nach Hause geschickt!!


Play online poker, maybe against me!
Bonus Code: SPIELMITMIR

jemen
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 381
Mitglied seit: 25.01.2004

#93 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 19:32

In Antwort auf:
Ich frage michg ernsthaft warum von einigen die Behauptung, Cuba hätte ein gutes Gesundheitssystem, auch noch 12 Jahre nach Beginn der periodo especial aufrechterhalten wird.
da kannst du dich ja richtig freuen auf die Machtübernahme durch die USA. Offiziell geplant ist nämlich alle kubanischen Kinder gegen die üblichen Kinderkranktheiten zu impfen. Ist doch toll, nicht! Besonders wenn man bedenkt, dass in den USA 44 Millionen Bürger (darunter 8,5 Millionen Kinder, oft Latino-Amerikaner) ohne medizinische Grundversorgung auskommen müssen. http://www.ain.cubaweb.cu/ingles1.htm

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#94 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 19:35

In Antwort auf:
gemessen beispielsweise am Gini-Koeffizient (weißt Du überhaupt, was das ist?)

Joaquim unser Klugschei?er wie wir ihn kennen und lieben....

Moskito

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#95 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 19:59

Ich bin auch nicht unbedingt der Meinung vom Helm. Ob aber eine kubanische Nachrichtenagentur als Quelle Helm von etwas anderem überzeugen kann, ist aber wohl eher fraglich... Und das zu Recht.

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#96 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 20:10

Jemen,

was willst Du mir sagen???

Mich interessieren Vergleiche mit anderen Ländern nicht, es geht mir nur allein um den Status Quo in Cuba. Kannst ja dorthin übersiedeln und dich im Falle einer lebensbedrohlichen Erkrankung dort auch behandeln lassen. Wahrscheinlich bettelst Du dann bei der Dt. Botschaft um die Überführung in ein deutsches Krankenhaus!!!

Darüber zu schreiben, was bei einer eventuellen Machtübernahme durch die USA (übrigens, welches schwarz-weiss-Denken!!) sich ändern wird, ist nichts als heisse Luft!!

Edit:
Übrigens: Meine Meinung über das cub. Gesundheitssystem basiert ausschliesslich auf eigenen Erfahrungen und konkreten Fällen, die ich miterlebt habe. Vor einigen Jahren war ich auch mal in dem Irrglauben, dass Cuba ein relativ gutes Gesundheitssystem hat!!


Play online poker, maybe against me!
Bonus Code: SPIELMITMIR

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#97 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 20:14

derhelm, über das Gesundheitssystem Kubas wurde wirklich schon viel diskutiert, und ich glaube jedem ist klar, dass es nicht mit dem unsrigen vergleichbar ist. In den Krankenhäusern fehlt es an beinahe allem, teuren Medikamenten, medizinischem Gerät, alle Dinge die eben nur gegen harte USD oder Euro zu bekommen sind. Es gibt Korruption, Wartelisten für dringende Behandlungen etc.

Auf der anderen Seite aber gibt es reichlich Aerzte, Krankenschwestern und aus dem Wenigen was sie haben machen sie doch beachtliches. Und ganz wichtig, die medizinische Grundversorgung ist für alle gewährleistet.

Man muss nicht nach Liberia schielen um weitaus unmenschlichere Gesundheitssystheme kennen zu lernen. Habe von der GTZ eine vergleichende Studie gefunden, allerdings von 1996. Wen's interessiert: http://www.gtz.de/health-insurance/studi...dheit050202.pdf

Moskito

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 20:34

@ Mücke

die von Dir angegebenen kubanischen Propagandapamphlete kannst Du Dir sonst wo hinschieben.

Die kubanischen Angaben sind sind grotesk gefälscht, so dass sie auf den ersten Blick als absurd ins Auge springen.

Nehmen wir mal ein Beispiel: (aus den CEPAL - Jahrbüchern)

Lebenserwartung: (Bevölkerung gesamt; in Jahren)

1985 - 1990 (vor der Periode Especial)

Argentinien 71.0
Uruguay 70.5
Kuba 74.6

Hmmm, schon etwas komisch, wenn man bedenkt, dass Argentinien und Uruguay die wohlhabendsten Länder in Südamerika sind mit europäischem Standard.

Was passiert nach Einbruch der Periodo Especial in 1990, nach dem Zusammenbruch der Medikamente- und Apparateversorgung?

1990 - 1995

Argentinien 72.1 (+1.1)
Uruguay 71.8 (+1.3)
Kuba 75.3 (+0.7)

Die Lebenserwartung in Kuba steigt weiter, der Abstand zu den am höchsten entwickelten Ländern bleibt praktisch unverändert!

Fazit: absolut unglaubwürdig.


jemen
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 381
Mitglied seit: 25.01.2004

#99 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 22:33

@ vilmaris

In Antwort auf:
die von Dir angegebenen kubanischen Propagandapamphlete kannst Du Dir sonst wo hinschieben...Die Lebenserwartung in Kuba steigt weiter...
Fazit: absolut unglaubwürdig

finde ich auch. Ich glaub auch nicht an den Scheiß, der im CIA Faktbook steht. Ist doch alles konterrevolutionäre, imperialistische Propaganda. http://www.cia.gov/cia/publications/fact.../cu.html#People Und dass die Amis im Schnitt 3 Monate älter werden als die Kubis ist auch sehr zweifelhaft. Schließlich sind fleißige sozialistische Krankenschwestern immer noch der inhumanen US Gerätemedizin und Pillendreherei vorzuziehen.

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#100 RE:Teilweise richtig, teilweise falsch
15.05.2004 23:21

In Antwort auf:
fleißige sozialistische Krankenschwestern



wenn es nicht so traurig wäre!

Ja, ja, die fleissigen sozialistischen Krankenschwester! Natürlich, wenn sie nach fleissigen Händchenhalten am Ende eine fette USD-propina in Aussicht gestellt sehen.

Wenn sie allerdings eine cubanische Sekretärin mit Brustkrebs beistehen müssen, sieht die Sache schon anders aus. Zuerst einmal soll diese selbst sehen, wo sie ihre Chemo-Kur herkriegt, natürlich mit USD zu bezahlen. Und wenn sie die erste Kur mühsam zusammengekratzt hat und ihre Freunde im Ausland dabei sind, die zweite Kur nach Cuba zu kriegen muss sie hören, lasse es nur: du stirbst sowieso bald.

So geschehen vor 3 Jahren in Santiago de Cuba, in Memoriam Adelina, 44 Jahre alt geworden. Durch das "ausgezeichnete" cubanische Gesundheitssystem aufgegeben.
Elisabeth

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
US-Dollar fast gratis - günstige Kubaferien?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von seizi
25 18.12.2008 15:36
von HayCojones • Zugriffe: 1676
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de