Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 194 Antworten
und wurde 7.630 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 17:01

Kuba setzt Einzelhandel in harter Währung aus

Havanna (AP) Die kubanische Regierung hat bis auf weiteres den Einzelhandel in harter Währung ausgesetzt. Mit Ausnahme von Nahrungsmitteln, Benzin und Waren für die persönliche Hygiene sei der Verkauf gegen Dollar einstweilen gestoppt, erklärte am Montagabend das staatliche Fernsehen. Kuba reagiert damit auf neue Richtlinien der USA, die eine Einschränkung der Devisenzufuhr nach Kuba bedeuten.

Um den Druck auf die Linksregierung in Havanna zu verstärken, hat US-Präsident George W. Bush angeordnet, dass die bisher einmal im Jahr möglichen Familienbesuche in Kuba nur noch alle drei Jahre zugelassen werden. Ausserdem wurde der Kreis der kubanischen Empfänger, die bis zu 1.200 Dollar im Jahr nach Kuba überwiesen bekommen dürfen, auf unmittelbare Familienangehörige beschränkt.

Die «Brutalität der von der US-Regierung ergriffenen Massnahmen» werde zu einer Erhöhung der Dollar-Preise führen, hiess es in einer Erklärung der kubanischen Regierung. Nach der Mitteilung im Fernsehen bildeten sich Warteschlangen von Käufern vor den Dollar-Geschäften.

Eine dauerhafte Schliessung der Dollar-Geschäfte könnte eine weitere Abkehr von den Reformen bedeuten, zu denen sich Kuba Anfang der 90er Jahre nach dem Wegfall der Wirtschaftshilfe aus der früheren Sowjetunion gezwungen sah. Der Besitz von Dollars ist den Kubanern seit 1993 erlaubt. In den Dollar-Geschäften bot die Regierung immer mehr Waren an, während die Verbrauchsgüter, die in den normalen Geschäften in der Landeswährung zu kaufen sind, immer stärker rationiert wurden
das ist wirklich kein scherz, alle dollarläden sind geschlossen und bieten keine ware mehr an. man bekommt nur noch sachen fuer pesos. selbst havanna club ist kaum noch zu bekommen. wo die strategie liegt keine ahnung. ist nur mal so ein tatsachenbericht.

comandante aka teniente
http://www.santiago-de-cuba.de

Andy
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 291
Mitglied seit: 22.11.2002

#2 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 18:03

Tja, das ist ja wohl wirklich so.

Welch Logik. Wenn die Touris und Dollar besitzenden Kubaner ihre Scheinchen nicht in den Läden ausgeben können. dann fließt dem Staat ja noch weniger zu.

Könnte man fast meinen, dass das der Anfang vom Ende ist.

Andy

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 18:34

Ich glaube auch, wenn die Nachrichten stimmen, daß er Bartmann langsam so durchgedreht ist, daß es zum großen Knall kommt. Wie hirnrissig, schon im Ausland bezahlte Waren, wieder aus den Läden zu holen. Jetzt richtet Castro sein Land entgültig zu Grunde!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 19:46

In Antwort auf:
Welch Logik. Wenn die Touris und Dollar besitzenden Kubaner ihre Scheinchen nicht in den Läden ausgeben können. dann fließt dem Staat ja noch weniger zu.


Nicht unbedingt. Ich denk mal, der Bartmann hat jetzt erst meine Vorschläge zum Dollar-Sozialismus gelesen. Demnach wird der Dollar in Cuba verschwinden und die schönen Sachen gibt es demnächst alle wieder für Pesos. Und die gibts an der CADECA zum sich ändernden Tageskurs je nach Nachfrage.

Dafür wird ein Zwangsumtausch für Touris eingeführt, und die Dollars werden bereits an der Eingangstür hinter der Passkontrolle kassiert, schon mal im Vorab ohne Gegenleistung. Dazu kommt eine saftige Gusanosteuer für Überweisungen und Venceremos.


e-l-a

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#5 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 19:52

In Antwort auf:
und die schönen Sachen gibt es demnächst alle wieder für Pesos.

denkst du die jineteras/os geben sich mit pesos zufrieden?

castro
patria o muerte

Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 21:46

eigentlich egal, denn billiger kann man momentan nicht leben....

viva la revolucion
http://www.santiago-de-cuba.de

jemen
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 381
Mitglied seit: 25.01.2004

#7 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 21:46

In Antwort auf:
Dafür wird ein Zwangsumtausch für Touris eingeführt
...soweit wird`s wohl nicht kommen. Aber, dass der Dollar weg ist, war überfällig. Einen Dollarsozialismus kann es nicht geben. Dollarwährung heißt Kapitalismus. Finde ich gut, dass Castro den erst mal draußen läßt. Die echten Kuba-Fans werden es ihm danken.

PeterB
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.496
Mitglied seit: 01.01.2001

#8 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 21:53

klar und unsre Cubis kriegen nur noch schlechten Reis mit schlechten Bohnen. Ohne Fleisch..
pb

Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:00

lacht mal nicht momentan darueber. selbst zigaretten bekommt man kaum momentan. es hat sich einiges geändert. es sei denn man macht all inkl. in einem hotel. die strassen sind leer. es gib einfach nichts mehr, selbst wenn man 100$ fuer eine zigarette auf den tisch legt.

comandante - no es facil a la momentico
http://www.santiago-de-cuba.de

U-F-O
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:03

@ PeterB

In Antwort auf:
klar und unsre Cubis kriegen nur noch schlechten Reis mit schlechten Bohnen. Ohne Fleisch

Danke, das war eine einfache und gute Aussage - denn ohne Moos ist nichts los.

Und Kuba verlor und verliert jedes Jahr immer mehr Geldgeber, das bekommt die normale Bevölkerung ohne direkten Dollar-Zufluß natürlich auch zu spüren.


Saludos

U-F-O (Der CSU´ler, der Zitate verfälscht - angeblich)

U-F-O
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:14

@ Comandante

In Antwort auf:
es sei denn man macht all inkl. in einem hotel. die strassen sind leer. es gib einfach nichts mehr, selbst wenn man 100$ fuer eine zigarette auf den tisch legt.

Aber in den Hotel Shops z.B. vom "Habana Libre" kann man sich sicherlich noch mit mit "Smoke" eindecken, oder wurden jetzt schon bei den "staatlich-unabhängigen" Verkäufern alle Devisen-Waren gebunkert.

Unter der "kubanischen Gemeinde" in Italien macht momentan das falsche Gerücht, daß in Kuba schon das "Kriegsrecht" herrsche, die Runde

Saludos und schau mer mal


U-F-O usw....

Sacke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.780
Mitglied seit: 04.07.2002

#12 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:25

Hola,

ich kann die Aussagen vom Ralf bestätigen! Eine Bekannte hat gestern bei ihrer Familie angerufen und genau diese Infos bekommen.
Doch da kam auch noch eine andere Info mit rüber. Angeblich sollen Touris jetzt nur noch 50 $ am Tag von der Bank holen können! Also keine größeren Beträge mehr! Ich weiß natürlich nicht 100% was da dran ist. Aber vielleicht kann uns Ralf auf dem laufenden halten!???!

Saludos

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#13 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:31

Bezieht sich die 50 $ Grenze nicht auf Kubaner aus den USA, die ihre Verwandten besuchen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine Begrenzung seitens Kuba ist.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:33

Ihr tollen Pesofreaks, das mit dem Peso funktioniert doch nie, außer der Kurs wird völlig freigegeben. Sicher würde dann der Dollar teurer werden. Ob man dann den Pesopreisbezahlt oder Fulas - kein Unerschied!

Aber die momentanen Maßnahmen sind wirklich einfach nur dumm. Nur mal ein Bespiel: Castro kauft in Brasilien schrottige Fliesen für 3 Dollar das Paket ein. VC kauft die mit meinem Geld das Fleisenpaket mit 1,5 qm für 16 Dollar. Abzüglich vielleicht 5 Dollar für Transport, Schwund (Kuba!), Laden und Gehalt (ha, ha!) bleiben für den Bartmann 7 Fulitas. Gibt es aber keine Läden die Fliesen verkaufen, kann mir VC auch nicht das Geld für Fliesen aus den Rippen leiern. Ich gebe mein Geld für schöne Dinge hier in Deutschland aus. Die Devisen fließen nicht nach Kuba. Fidel muß auf seine 7 Fulitas pro Fliesenpaket verzichten!

Und für die Casa brauche ich ca. 100 Fliesenpakete!

Zudem kriegt auch der Fliesenleger kein Geld. Und VC kauft auch keinen weißen Zement auf dem Schwarzmarkt...Der Schwarzhändler kauft kann sich keinen Dollarrum mehr, um damit anzugeben... etc. So macht man die komplette kubanische Wirtschaft völlig kaputt. Da wird nichts mehr laufen.
SChlimmer noch - da haben ja Fliesen, die sie auch schon in Brasilien für teure Fulas bezahlt haben. Nur verkaufen tun sie die nicht. Fragt mal einen Kaufmann, was es schlimmeres gibt. Dann besser das Zeugs zum Selbstkostenpreis rauskloppen, als stupide drauf sitzen.

Eine neue Stufe in der Senilität des großen Führers!

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#15 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:41

Da gebe ich Dir Recht, Quesito. Einen wirtschaftlichen Grund kann es für die Maßnahmen nicht geben. Kein gutes Omen.

Sacke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.780
Mitglied seit: 04.07.2002

#16 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:42

In Antwort auf:
Zudem kriegt auch der Fliesenleger kein Geld.

Sag bloß Du bringst die nicht selbst an???Das Geld könntest Du dir aber wirklich sparen, hast doch so schon genug in den Sand gesetzt!

Saludos

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:46

In Kuba nix Kleber in Dünnbett für Leute mit zwei linekn Händen, sondern ordentlich im Dickbett, was handwerkliches Geschick verlangt. Allerdings würde ich mir meinen Urlaub nicht versauen, in dem ich die Arbeit für ein paar hundert Pesos mache. Beim Lohn kann man in Kuba nichts sparen.

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:49

@ Casito

zu einfach gedacht.

Castro denkt natürlich so:

VC bekommt von Casito $$$$$$$$$$$$$$$. Bisher hat sie davon USD-Waren im Diploshop gekauft, aber trotz seiner tollen Gewinnmarge hat ML Wareneinsatz gehabt, vielleicht sogar Cash verloren, weil Transport USD benötigt und der Schwund nicht von 5% wie in D ist, sondern eher 50%.

Was aber wäre, wenn es keine USD-Waren, mehr zu kaufen gäbe? VC hat immer noch $$$, aber keine USD-Einkaufsmöglichkeiten mehr. Natürlich, so spekuliert ML, wird VC $$$$$ ausgeben, wenn nicht für brasilianische Kacheln, dann eben für kubanische, oder kubanische Steine oder kubanischen Rum oder...oder...oder

Wenn Sie nichts ausgibt, so die Kalkulation unseres "schlauen" ML, dann müssen wir eben sie dazu verleiten, die $$$$ auf ein Konto einzuzahlen, um es dann für die heiligen Zwecke der Revolutiion zu konfiszieren. Wenn auch das nicht klappt, dann wird eben der Besitz von USD verboten, wie in den guten alten Zeiten.

Natürlich, und da bin ich mir sicher, wird es so nicht kommen, und der ML wird auch weiterhin brasilianische Kacheln verkaufen, aber nicht für USD 16, sondern für USD 26 .... oder USD 36.


el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#19 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:54

In Antwort auf:
Nur verkaufen tun sie die nicht. Fragt mal einen Kaufmann, was es schlimmeres gibt. Dann besser das Zeugs zum Selbstkostenpreis rauskloppen, als stupide drauf sitzen.

Nee, quesito. Der Bartmann ist ein alter Fuchs. Durch diesen künstlich erzeugten Mangel steigen die Preise ins astronomische, und dann erst haut er sie wieder raus.

e-l-a

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#20 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 22:57

In Antwort auf:
Castro denkt natürlich so:
Joaquim, F.Castro und du, ich bin immer wieder erstaunt, dieser Gleichklang der Gedanken...die sprachliche Nähe...

Moskito

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.221
Mitglied seit: 23.03.2000

#21 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 23:10

In Antwort auf:
Durch diesen künstlich erzeugten Mangel steigen die Preise ins astronomische, und dann erst haut er sie wieder raus

wenn er wirtschaftlich denkt ist diese Theorie möglich... vielleicht möchte er ja auch nur auf Kosten seines Volkes Bush ins leere laufen lassen und ihn so "loswerden"... Da die Maßnahmen von Bush bestimmt auch unter den Kubaner in Florida nicht besonders gut ankommen und somit der Stimmenfang von Bush somit fehlgeschlagen wäre...
Besonders wenn sie sehen welche Auswirkungen die Maßnahmen auf ihre Verwandten auf der Insel haben..
Wäre schlimm genug wenn das arme Volk unter solchen Machtspielchen leiden müßte, aber wenn es um die MAcht geht ist das Volk ja immer das arme Schwein...

dirk

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 23:15

In Antwort auf:
Natürlich, und da bin ich mir sicher, wird es so nicht kommen, und der ML wird auch weiterhin brasilianische Kacheln verkaufen, aber nicht für USD 16, sondern für USD 26 .... oder USD 36.

Dann muß sich VC aber verdammt anstrengen, daß Casito die Fulitas locker macht! Und wenn ich und all die anderen Casitos das nicht tun, dann hat der große Führer ein Problem!

Ich finde das alles so unnötig, zumal die "Gusanos" ihre Dollars auch über andere Länder nach Kuba schicken können, bzw. über andere Länder nach Kuba einreisen können. Und ein AMi wird doch beliebig viel Geld auf den "Bahamas" ausgeben können.

Nein, der Alte ist nur noch völlig durchgeknallt! Wie unser kleiner Führer, der wollte gegen Ende auch nur noch, daß "sein" Volk leidern soll!

U-F-O
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 23:41

@ Günther

In Antwort auf:
Joaquim, F.Castro und du, ich bin immer wieder erstaunt, dieser Gleichklang der Gedanken...die sprachliche Nähe.


Psst, bitte. Für heute hast Du schon genügend Lug und Betrug verbreitet...

Mehr sag/schreib ich nicht...

@ Dirk_71(Nebenbei ein guter Jahrgang - bin auch 71´ler)

In Antwort auf:
wenn er wirtschaftlich denkt ist diese Theorie möglich... vielleicht möchte er ja auch nur auf Kosten seines Volkes Bush ins leere laufen lassen und ihn so "loswerden"... Da die Maßnahmen von Bush bestimmt auch unter den Kubaner in Florida nicht besonders gut ankommen und somit der Stimmenfang von Bush somit fehlgeschlagen wäre...
Besonders wenn sie sehen welche Auswirkungen die Maßnahmen auf ihre Verwandten auf der Insel haben..
Wäre schlimm genug wenn das arme Volk unter solchen Machtspielchen leiden müßte, aber wenn es um die MAcht geht ist das Volk ja immer das arme Schwein...

Eine bedenkswerte "Teamtheorie", weshalb Fidel und die kubanische kommunistische Partei so strikt auf die Anordnungen der Bush-Brüderschaft reagierte.

Wem jetzt dieses Säbelrasseln letztendlich wirklich politisch unwiederbringlich absticht, daß kann und wird "leider" nur die Zeit/Zukunft zeigen.

Ich weiß nur, daß derzeit die Kubaner ängstlich dem Kommenden entgegen sehen - dank Bush-Brothers & den Gebrüdern-Castro!
Oft in Kuba gehört: "Politik ist ein schmutziges Gschäft" - da gebe ich hier & dort 100% recht!


Saludos


U-F-O uws.

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#24 Wo kommen die $ in Cuba eigentlich her?
12.05.2004 23:44

Ich glaube nicht, daß ein einfaches "Durchdrehen" Castros der Grund ist.

Gehen wir die Sache mal systematischer an.
Wo kommen die $ auf Cuba her?

1. Export
Ich mag jetzt nicht nach der cubanischen Außenhandelsbilanz googeln. Aber ich denke mal, die ist defizitär. Der Zuckerpreis fällt ununterbrochen und viel mehr ist wohl nicht zu verkaufen.
Die meisten $-Produkte müssen im Ausland gekauft werden. In der Regel über Warenkredite.
Mit dem Abdrehen der Geldzufuhr aus den USA dürfte die Kreditwürdigkeit auch nicht größer werden.

2. Pauschaltourismus

Kuba hat erhebliche Investitionen unternommen. Diese werden mit einem Teil der Einnahmen aus dem Pauschaltourismus vor allem an kanadische und spanische Investoren abgezahlt. Wenn ich bedenke, daß an dem Reisepreis Reiseveranstalter, Flugunternehmen auch verdienen müssen. Und die im Gewerbe arbeitenden Menschen müssen auch bezahlt werden. Sei es auch noch so wenig und sind es auch nur Pesos. Ganz umsonst arbeiten auch die nicht. Dann Kosten für Energie, Nahrung in den Hotels usw.
Was kann da eigentlich Netto groß übrigbleiben? Und was kommt von dem Geld eigentlich noch direkt nach Kuba, wenn zum Beispielspanische Investoren und ihre Forderungen direklt bedient werden müssen.

3. Individualtourismus

Ich hatte immer gedacht, daß die Wertschöpfung dort eigentlich ziemlich groß sein müßte, zumal keine staatlichen Investitonen notwendig sind.
Aber die ideologischen Probleme, die Kuba damit hat, sind wohl so groß, daß Sie eher auf das Geld verzichten, als diesen zu entwickeln?

bleibt

4. Die Überweisungen aus dem Ausland.

Das ist nun Geld, für das der Staat keinerlei Vorleistungen bringen muß, daß er ins Land bekommt, ohne dafür Zinsen(Kredite) zu zahlen. Er muß dafür keine Infrastruktur ausbauen, keine Investitionen in Hotels oder Golfplätze tätigen.


Ich kann mir vorstellen, daß das Ausbleiben dieses Geldes tatsächlich die allergrößten Probs verursachen kann. Da aber der Dollar zur zweiten Binnenwährung in Kuba geworden ist, wüßte ich nicht, wie anders dort die Regierung handeln sollte, als die Funktion des Dollars als Binnenwährung sofort und schnell abzulösen. Dies macht zwar nur dann Sinn, wenn meine Vermutungen - mehr ist das ja alles nicht - stimmen würden.


Im übrigen hätte diese Ablösung des Dollars auch noch den - wenn auch nur kurzfristigen - Effekt, daß die im Binnenland bei der Bevölkerung und auf den Banken liegenden Dollar wertlos würden und somit, da sie ja nicht im Ausland konsumiert werden können, früher oder später dem Zugriff des Staates unterliegen würden, der sie ja ausgeben kann.

U-F-O
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE:DOLLAR FAST WERTLOS IN KUBA
12.05.2004 23:53

@ Quesito

In Antwort auf:
Nein, der Alte ist nur noch völlig durchgeknallt! Wie unser kleiner Führer, der wollte gegen Ende auch nur noch, daß "sein" Volk leidern soll!

Leiden oder gleich gar untergehen, da das Volk dem "Führer-Lider" unwürdig war, das ist geschichtlich bekannt!
Es scheint so - nach dem mortalen Volksführer kommt leider nur die Sintflut!


Saludos

U-F-O usw...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
US-Dollar fast gratis - günstige Kubaferien?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von seizi
25 18.12.2008 15:36
von HayCojones • Zugriffe: 1676
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de