Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.054 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
vivofeliz
Beiträge:
Mitglied seit:

Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
28.07.2003 04:36

Wer kann mir sagen wie man längeren Aufenhalt in Cuba erreicht ?
Habe gehört, das es möglich ist als Sprachstudent 9 Monate Aufenthalt bekommen zu können.
Allerdings soll das Visa teuer sein.
Weiss jemand etwas genaueres darüber ? Gibts noch andere Möglichkeiten ?
Möchte schon bald wieder nach Cuba aufbrechen, aber ohne Zeitdruck...

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#2 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
28.07.2003 12:21

In Antwort auf:
Allerdings soll das Visa teuer sein.

Dem entnehme ich, daß auch du nicht zu den Millionären gehörst. Deshalb schlage ich vor, probiere es erstmal mit 2 Monaten am Stück. Wenn du dann immer noch nicht die Schnauze voll hast, kannst du ja mal ernsthaft über Langzeit nachdenken. Ohne eine Unmenge Kohle wird Cuba sehr schnell unerträglich. Lies, wenn du mehr wissen möchtest, mal meine Berichte.

e-l-a
http://www.real.reisepreisvergleich.de

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
29.07.2003 16:29

Oder gleich heiraten

Aber ich erinnere mich hier gelesen zu haben, dass auch mit der Heirat
nicht unbedingt Daueraufenthalt sicher ist.

Wer weiss das genauer oder hat Erfahrung?
Gruss
Jose

vivofeliz
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
31.07.2003 03:19

Danke für die nützliche Ansicht. Stimmt, reich bin nicht und mein letzter Aufenthalt, es war mein erster in Cuba war auch
tatsächlich nicht billig obwohl ich sparsam war. Ich glaube es waren doch gut 1000 Dollar für 5 Wochen. Ich habe zwar immer in casa particuares gewohnt 10-15 Dollar täglich,ausgenommen 4 Nächte illegal bei Freunden die ich in Las Tunas gefunden habe, aber das sind dann ja auch schon über 400 Dollar nur fürs Wohnen beim Aufenthalt.
Fürs Essen habe ich sicher keine 100 Dollar gebraucht. Meine Vermieter in Havanna, die casa habe über den Comamdante gefunden gaben mir oft was zu Essen (gratis)und in Las Tunas wurde ich 2 Wochen auf dem Bauernhaus bekocht von den Freunden und da trug ich ab und zu beim Fleischkauf auf dem Markt mit ein paar Dollar bei, nicht zu vergessen die 5 Dollar für den Traktorsprit. Wir machten damit einen 80km Ausflug zum Strand an der Küste. (2 Pannen, Hinfahrt 10 Stunden retour 14 !!)
Tja solche Erlebnisse sind es dann auch wieso ich Cuba und manche Leute so schätzen gelernt habe. JA JA und die chicas natürlich. Nach anfänglichem Widerwillen (siehe meinen vieldiskutierten Beitrag im chica-Forum von 11/02) und Inselflucht nach einer Woche, kam ich von Venezuela wieder retour und fügt mich ins unvermeidliche und genoss von moralischen Bedenken frei, das was die Jugend so offen bietet :-))

Heirat: Ja würde natürlich nicht nur vielleicht Probleme mit der Aufenthaltsdauer lösen, kostet das echt 800 Dollar ?,
war ja schon 3x verknallt, alle haarschaft am erlaubten Alter. 2x war ich allerdings schon nach 2 Tagen ernüchtert, das 3x hält noch an, typisch das es eine chica ist, die ich gar nicht kennengelernt habe und auch nix mit ihr hatte. Also ich denke mir eine rasche Heirat, ist wohl nicht wirklich das Vernünftigste, wobei wenn man Gütertrennung vereinbart, hat darüber wer Ahnung und die cubanischen Gesetze ??, liegt das Risiko wohl "nur" emotionalen Bereich.

Tja, vieles wäre einfacher, wenn man in Cuba sich eine Wohnung ganz normal monatlich mieten könnte, zu cubanischen Preisen und wenn man sich für einige Zeit einfach niederlassen könnte, dass Cuba eine Insel ist erschwer halt Aus- und Wiedereinreise. Angeblich wäre eine Flug nach Mexico da die günstigste Lösung.

Danke für die bisherigen 2 Beiträge und für Kommende.
Vivofeliz

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#5 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
31.07.2003 09:17

In Antwort auf:
und fügt mich ins unvermeidliche und genoss von moralischen Bedenken frei, das was die Jugend so offen bietet

Gefällt mir !

Latinophil
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
31.07.2003 15:12

Grüß Dich Vivofeliz:

Am einfachsten wäre es vermutlich zunächst, wenn du dich "offiziell" an der Uni einschreibst und die Studiengebühr abdrückst.
Und dann privat untertauchst.
Ist zwar mehr oder minder rausgeworfenes Geld, wenn du die Kurse nicht besuchst, wird aber toleriert und ist für den Anfang ganz gut, um etwas länger als ein gewöhnlicher Tourist drüben zu bleiben. Trotzdem Vorsicht! (s.u.)


Ein Freund, der Chef des Zolls am José Martí, HAV ist, sagte, daß die Touris es viel zu leicht nehmen würden, weil alle glaubten, die Touri-Karten würden nicht überprüft und dann alle möglichen Dinge veranstalten. Deshalb rate ich jedem, keine "krummen Wege" zu beschreiten.

Ich hatte da diesmal haarscharf richtig Schwein!
War wie immer privat bei Freunden untergebracht und habe auf die Touri-Karte irgendeine Adresse geschrieben, die mir zwar geläufig war, wo ich aber nicht wohnte.
(Wozu eventuell blechen, wenn ich mich außerhalb von Hotels und casas particulares aufhalten will?)

Fakt ist, daß kaum zwei Wochen später ein in zivil gekleideter Typ mittleren Alters vor der Tür stand ( ich war grad in der Küche und konnte somit alles hören)und explizit nach mir fragte.
- Da sollte man sich wirklich fragen, woher der Typ wußte, wo ich eventuell zu finden sein könnte.
Irgendwie scheinen bestimmte Stellen in Cuba doch mehr zu wissen, als sie sollten, oder?

Da fühlt man sich teilweise wie in einem Spionage-Krimi. Was an sich ja noch irgendwie lustig und spannend sein mag, nicht aber, wenn es um die eigene Person geht und man mit unangenehmen Fragen und vielleicht sogar einem kurzfristigen Knastaufenthalt rechnen muß.

Mittlerweile habe ich eines zur Kenntnis genommen: in Cuba ist ALLES möglich!


Dir also Viel Glück und das Du es schlau anfängst.


Text

cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#7 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
31.07.2003 19:08

Ich glaube wenn Du Daueraufenhalt hast,kommst aber nicht mehr aus dem Land raus wie Du möchtest,dann wirst ja auch fast wie ein Cubaner behandelt oder so ähnlich

cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#8 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
31.07.2003 19:14

In Antwort auf:
Am einfachsten wäre es vermutlich zunächst, wenn du dich "offiziell" an der Uni einschreibst und die Studiengebühr abdrückst.
Und dann privat untertauchst.
Ist zwar mehr oder minder rausgeworfenes Geld, wenn du die Kurse nicht besuchst, wird aber toleriert und ist für den Anfang ganz gut, um etwas länger als ein gewöhnlicher Tourist drüben zu bleiben. Trotzdem Vorsicht! (s.u.)

Es gibt auch Leute die schon kontrolliert worden sind!!und weil die auch noch Geschäfte machte waren sie schnell im Knast und ein paar Tage später abgeschoben!! saludos CubaHelli

Latinophil
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
01.08.2003 11:58

@ Cubahelli:

ich bin nicht in Cuba, um dort Geschäfte zu machen, sondern um dort zu leben, zu arbeiten und mein Leben zu geniessen.
Von daher betrübt mich diese "potentielle Gefahr", die du da ansprichst wenig.

Dennoch find ich´s bedenklich, wenn da ein "Offizieller" in Verkleidung auftaucht und Fragen stellt.
Zudem wurde mein Paß bei Ausreise mit nem hübschen Stempelchen versehen!

Was soll der Quatsch? Hast du eine Ahnung, was das für eine tiefere Bedeutung hat?

- Vielleicht hab ich ja Glück und der Stempel is so was wie ein "Persilschein".
Mal sehen, was beim nächsten Mal passiert.
Werde wie immer ausführlich Buch darüber führen.

Grüße Latinophil

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#10 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
01.08.2003 14:01

Einen Stempel in den Reisepaß habe ich zwar im Mai nicht erhalten, die haben aber bei mir und meinem Kumpel bei der Ausreise so ein postkartengroßes weißes Blatt Papier ausgefüllt mit meinen Personalien, was ich denn so beruflich mache und wie oft ich schon in Cuba war. Hab natürlich alle Angaben ordnungsgemäß gemacht, wo wie es sich halt für einen Deutschen gehört!

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 Zudem wurde mein Paß bei Ausreise mit nem hübschen Stempelchen versehen!
06.08.2003 21:32

hat eigentlich nichts zu bedeuten, sie wollen nur touris die sich "nach dessen Meinung" etwas verdächtigt verhalten einschüchtern !
Mann könnte im grunde genommen einen Nuen Pass beantragen... es wäre aber zwecklos.. denn sie haben alle daten gespeichert... das heisst, bei der nächste Einreise allein aus der gespeicherten Daten wissen sie alles !
Das beste ist... wenn mann schon etwas aufgefallen ist, die Cubanischen Gesetze zu respektieren ( auch wenn sie manchmal unmöglich sind ) und legal wohnen !

Klar wissen sie zum teil wo man sich aufhält ! ( Gut für deinen Buch )
Das Gestapo ( CDR ) hat unter anderem die Aufgabe zu überprüfen welchen touris besuchen welche Häuser, und wenn nach dessen Meinung irgendwas verdächtig sein könnte .. gibt es schon mal besuch !
Ist nix neues !

Saludos

vivofeliz
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
07.08.2003 12:05

Hallo Latinophil und alle Anderen,

Ich glaube Du meinst, das ich mich in Cuba offiziell bei der Uni einschreibe...
Ich denke, das man, wenn man mit Touristenvisum in Cuba einreist, nicht auf der Uni in Cuba sich als Student matrikulieren wird können. Dazu wird man zu Hause erstmal, an der Uni eingeschrieben wird sein müssen, einen Studentenausweis haben wird müssen und dann bei der kub.Botschaft ein Studentenvisum beantragen muss. Die polizei in Cuba sagte mir, dass, wenn man auf der Insel ist, das Visum nicht ändern kann. Wenn man also eine turi visum hat, gibts kein anderes Visum. das muss man im Ausland beantragen. So schaut mir die Sache nicht einfach aus. Ob man bei der Einreise auch eine Bescheinígung der Gastuni in Cuba vorweisen muss ?
Nun jedenfalls, hier matrikulieren und inskribiert, Ausweis besorgen, Botschaft um Visum ansuchen. Die werden wohl genau wissen wollen, wo und was man studieren will usw...
Das ist wohl eine Menge Arbeit und Recherche.

Zum Thema untertauchen, illegal wohnen. Dazu sind hier ja einige Beiträge, nachdem ich erwähnte einige Tage illegal gewohnt zu haben. Die Familie bei der ich war...da ist die Frau selber CDR (CDR von 8 CDR`S (Blöcken). Ich habe nachdem wir für 2 Nächte an die Küste fuhren (Traktor) mich bei meiner legalen casa abgemeldet und nach Rückkehr war ich 2 Nächte auf der finca. Dann kam die Verwandtschaft der Familie und warnte (die haben auch casas) und angeblich hatte sich die Polizei auch schon bei der Nachbarschaft erkundigt ob man mich gesehen hat.
Habe gehört das Cubaner saftige Geldstrafen erhalten können und es kann sogar sein das Sie Ihr Haus verlieren...

Also ich finde, wenn man bei Freunden ist, sollte man die erst gar nicht in so grosse Gefahr bringen und sollten man auffliegen, wird man vielleicht sogar die 1000 Dollar Strafe zu der es kommen kann, wohl selber blechen können.
Und wie steht es dann wohl mit dem eigenen Gewissen, vielleicht die Existenz einer ganzen Familie ruiniert zu haben.

Für mich hat sich das vor Ort nicht so darbestellt, natürlich und ich war auch ein wenig sauer auf die Verwandtschaft, aber ich habe es natürlich auch eingesehen und mich wieder pro Forma bei einer casa angemeldet obwohl ich unter Tags immer auf der finca wahr und meistens auch dort übernachtet habe. Die casa nütze ich nur alle 2, 3 Tage als Schlafplatz.
Dort wurde auch immer kontrolliert ob die chica eh schon 18 ist...

Auf der finca schlief ich halt auch, weil mit einer chica aus der Nachbarschaft, da wars bequem und die hätte ich in dei casa auch nicht reingebracht weil 17. Ich, 37 hatte eigentlich auch moralische Bedenken , weil die doch sooo jung war.
Was habe die Cubaner da gelacht (man Cuba hat echt eine ganz andere Moral), wo sie selber, verheiratet und so alt oder älter als ich, sich ab und an so eine junge, süße chica aus der Nachbarschaft gönnen. Und was glaubt ihr, hat die chica zu mir gesagt (keine jinetera). Sie ist bereits geschieden, hatte bereits mit 15 geheiratet...

Die ganze Familie (die Männer) beratschlagten mich dann noch dabei, wie und was ich ihr denn schenken sollte, vor Allem der Hausherr, 67, der selber eine 25 jährige Freundin aus der naschbarschaft hatte.
Die Frau der Sohnes, jedenfalls hat sich auch schon mal recht aufgeregt, weil eine chica ihrer Meinung so unverschämt war
von mir 20 Dollar haben zu wollen und sich empörte über die 8, die ich bei der Hand hatte.
" Die verschenken sich an jeden Typen in Ihrer Nachbarschaft, für ein Getränk oder ein paar Pesos und Dich will sie ausnehmen...nur weil Du ein Ausländer bist..."

Nun da ich schon grosse Sehnsucht habe wieder anch Cuba zu fliegen, werde ich es wohl einfach mit einem Touristenvisa machen.
Wenn ich dann dort bin und bleiben will, könnte ich dann nicht einfach Heiraten ????
Geht das ?? Und wenn ja, geht das und kann man dann weiterbleiben und privat wohnen, oder muss ich dennoch Heimfliegen ?


chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#13 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
07.08.2003 12:34

In Antwort auf:
Geht das ?? Und wenn ja, geht das und kann man dann weiterbleiben und privat wohnen, oder muss ich dennoch Heimfliegen

das geht wahrscheinl. schon, ist aber mit sehr grossem Aufwand verbunden. el loco aleman hat darüber ausführlichst geschrieben, suche am besten seinen Beitrag.


kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
07.08.2003 13:36

Ich glaube Du meinst, das ich mich in Cuba offiziell bei der Uni einschreibe..
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++-------------------------------------
Nicht an der Uni umw as zu studieren, sondern um spanisch zu lernen !

.
Ich denke, das man, wenn man mit Touristenvisum in Cuba einreist, nicht auf der Uni in Cuba sich als Student matrikulieren wird können. Dazu wird man zu Hause erstmal, an der Uni eingeschrieben wird sein müssen, einen Studentenausweis haben wird müssen und dann bei der kub.Botschaft ein Studentenvisum beantragen muss.
+------------------------------------------------------------------------------
du studierst an der Uni ( vergleichbar mit Volkhochschule ) nur di spanische Sprache... du kannst ja nur mit Touristen Visa Einreisen... andere Möglichkeiten gibt es nicht... die kann in Kuba geändert werden !


Die polizei in Cuba sagte mir, dass, wenn man auf der Insel ist, das Visum nicht ändern kann.
-------------------------------------------------------------------
Die Polizisten sind dazu nicht befügt, allein Inmigration (AUSLÄNDER BEHÖRDEN ) ist dazu berechtig Visum zu ändern !

Wenn man also eine turi visum hat, gibts kein anderes Visum. das muss man im Ausland beantragen. So schaut mir die Sache nicht einfach aus. Ob man bei der Einreise auch eine Bescheinígung der Gastuni in Cuba vorweisen muss ?
--------------------------------------------------------------------------
da ja du nicht offiziell studierts, kannstdas gamze nur in Kuba machen !


Zum Thema untertauchen, illegal wohnen. Dazu sind hier ja einige Beiträge, nachdem ich erwähnte einige Tage illegal gewohnt zu haben. Die Familie bei der ich war...da ist die Frau selber CDR (CDR von 8 CDR`S (Blöcken). Ich habe nachdem wir für 2 Nächte an die Küste fuhren (Traktor) mich bei meiner legalen casa abgemeldet und nach Rückkehr war ich 2 Nächte auf der finca. Dann kam die Verwandtschaft der Familie und warnte (die haben auch casas) und angeblich hatte sich die Polizei auch schon bei der Nachbarschaft erkundigt ob man mich gesehen hat.
Habe gehört das Cubaner saftige Geldstrafen erhalten können und es kann sogar sein das Sie Ihr Haus verlieren...
-----------------------------------------------------------------------------
Richtig, das stimmt so !


Also ich finde, wenn man bei Freunden ist, sollte man die erst gar nicht in so grosse Gefahr bringen und sollten man auffliegen, wird man vielleicht sogar die 1000 Dollar Strafe zu der es kommen kann, wohl selber blechen können.
Und wie steht es dann wohl mit dem eigenen Gewissen, vielleicht die Existenz einer ganzen Familie ruiniert zu haben.
-----------------------------------------------------------------------
Finde es gut, dass du dir gedanken darüber machst !

Auf der finca schlief ich halt auch, weil mit einer chica aus der Nachbarschaft, da wars bequem und die hätte ich in dei casa auch nicht reingebracht weil 17. Ich, 37 hatte eigentlich auch moralische Bedenken , weil die doch sooo jung war.
+--------------------------------------------------------------------------------
Die bedenken waren auch berechtigt

Was habe die Cubaner da gelacht (man Cuba hat echt eine ganz andere Moral),
--------------------------------------------------------------------------
das sind unter die cubanos wahhrscheinlich nicht das gelb vom ei !


Und was glaubt ihr, hat die chica zu mir gesagt (keine jinetera). Sie ist bereits geschieden, hatte bereits mit 15 geheiratet...
----------------------------------------------------------------------------
keine Jinetera, ?? Was denn sonst ??


Die ganze Familie (die Männer) beratschlagten mich dann noch dabei, wie und was ich ihr denn schenken sollte, vor Allem der Hausherr, 67, der selber eine 25 jährige Freundin aus der naschbarschaft hatte.
---------------------------------------------------------------
ich persönlich würde mir von solche Leute fern, aber sehr fern halten


Die Frau der Sohnes, jedenfalls hat sich auch schon mal recht aufgeregt, weil eine chica ihrer Meinung so unverschämt war
von mir 20 Dollar haben zu wollen und sich empörte über die 8, die ich bei der Hand hatte.
-------------------------------------------------------------------------------
ist für dich das bezahlen von 20 USD am jemanden der aus armut ihr körper verkauft eine unverschämte förderung ?


" Die verschenken sich an jeden Typen in Ihrer Nachbarschaft, für ein Getränk oder ein paar Pesos und Dich will sie ausnehmen...nur weil Du ein Ausländer bist..."
-------------------------------------------------------------------------------
HA HA, und nur weil sie vielleicht mit Einheimischen wegen etwas essen das machen, sollen bei dir als Tourist die selben Preisen anwenden ? findest du es gut ?

Viva Cuba und Viva Fidel




vivofeliz
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
09.08.2003 01:12

Kubanito hat da scheinbar was falsch verstanden, weil er meint:

"Die ganze Familie (die Männer) beratschlagten mich dann noch dabei, wie und was ich ihr denn schenken sollte,
vor Allem der Hausherr, 67, der selber eine 25 jährige Freundin aus der naschbarschaft hatte.
---------------------------------------------------------------
ich persönlich würde mir von solche Leute fern, aber sehr fern halten"

Nun Deine Meinung respektiere ich, allerdings so wie ich Kuba kennengelernt habe kann ich Dich nicht verstehen. Leute die Dir die Wahrheit sagen, wie es so abläuft zwischen Männern und Frauen die sich auf beziehungen einlassen, würde ich für ehrlich halten. Da Du diese Leute aber ja nicht kennst, schließt Du aus einer Aussage auf die ganzen Personen.
Nun ich lasse das dahingestellt.

"Die Frau der Sohnes, jedenfalls hat sich auch schon mal recht aufgeregt, weil eine chica ihrer Meinung so unverschämt war
von mir 20 Dollar haben zu wollen und sich empörte über die 8, die ich bei der Hand hatte.
-------------------------------------------------------------------------------
ist für dich das bezahlen von 20 USD am jemanden der aus armut ihr körper verkauft eine unverschämte förderung ?"

" Die verschenken sich an jeden Typen in Ihrer Nachbarschaft, für ein Getränk oder ein paar Pesos und Dich will sie ausnehmen...nur weil Du ein Ausländer bist..."
-------------------------------------------------------------------------------
HA HA, und nur weil sie vielleicht mit Einheimischen wegen etwas essen das machen, sollen bei dir als Tourist die selben Preisen anwenden ? findest du es gut ?"

Klarstellung: Wenn Du genau gelesen hast, habe ich geschrieben das sich die Frau des Freundes darüber empörte und nicht ich. Ich glaube das ist auch verständlich. Wenn sie bei der Arbeit monatlich 20 Dollar verdient, empört sie sich über eine chica, die für eine Liebesnacht genausoviel erhalten will.

Da das richtig gute Freunde geworden sind, habe sie sich immer für mich eingesetzt, das ich von niemanden übervorteilt werde nur weil ich Ausländer bin.
Nun wenn Du statt 8 eben Deine 20 Dollar bezahlst und das als
"ist für dich das bezahlen von 20 USD am jemanden der aus Armut ihr Körper verkauft eine unverschämte förderung ?"

Förderung sehen willst, dann ist das deine Sache. Aber meinst Du nicht, es wäre dann nicht angebracht lieber Jugendliche zu fördern, die sich um Arbeit und Ausbildung bemühen, als jineteros/as die sich um nicht kratzen, als schnelle Kohle bei Touristen zu machen.

Weiters bin ich der Meinung, das in Cuba niemand seinen Körper für Armut verkaufen muss, denn so schlecht geht es den meisten Leuten gar nicht so schlecht. Vielleicht schaust Du Dich mal in den anderen Ländern Lateinamerikas um, dann kannst Du richtige Armut sehen.
Ich brauche Dir wohl nicht erzählen was die Kubaner alles kostenlos vom Staat erhalten und das Alles gibt es sonst nirgends. (Job,Wohnraum,Strom,etwas Lebensmitten,medizinische Versorgung,Bildung...)

Was die Preise betrifft, bin ich allerdings der Meinung, das ich das selbe wie ein Einheimische auslegen will. Wenn mir ein Mädchen gefällt und ich Ihr sympatisch bin, das soll sie auch das selbe (Geld)Geschenk erhalten als wenn sie mit einem ihr sympatischen Kubaner weg- bzw. mitgeht.

Mir stinkt es eh schon genug das der Kubanische Staat uns Touristen schröpft wie Weihnachtsgänse im Namen des Sozialismus, in dem angeblich alle Gleich sind. In wahrheit sind für Cuba aber nur die Einheimischen gleich und wir dürfen ausgebeutet werden, wie es mir sonst noch in keinem Land der Welt passiert ist. 20 fach höhere Preise für Ausländer von Staat angeordnete Ausbeutung, der selbe Staat der sein Bürger bei kapitalistischer Ausbeutung ins Gefängniss steckt.
Noch hinzufügen möchte ich, das ich die Einstellung habe, mich im Ausland den Lebensumständen der Einheimischen
anzunähern. So wie man bei uns leicht 10 Euro ausgibt, weil wenig Geld, so sind 10 Euro z.B. in Cuba für mich auch viel mehr Geld, sicher untypisch. Die meisten Leute geben im Urlaub viel mehr Geld aus, sind zu sich grosszügiger als zu Hause wo sie sparsamer sind. bei mir ist es umgekehrt, allerdings sehen ich meine Reisen nicht als Urlaub an, sondern als Lebensabschnitt den ich im Ausland verbringe...


kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
09.08.2003 10:11

ich glaube du liegst noch etwas fern vom einige dinger zu verstehen.
Wer in Deutschland vom Sozialamt lebt, lebt zig mal besser als irgendwelche Cubanischen Chefarzt , und brauchte sicher nicht hungern! Nicht destotrotz gibt es in BRD Prostitution :
Damit will ich dir klar machen, das Prostitution nicht immer ein zeichen der armut ist, und wenn die Leute sich Prostituieren wollen.... sofern sie niemanden mit gewalt dazu zwingt ......ist ihre entscheidung.. wobei in Cuba grossartig keine Alternativen geboten werden !

Ich wollte von dir wissen, wie deine vorstellungen sind !
Wenn eine Cubanita studiert, bekommt kein bafög wie es in germany übrig ist !
Wie soll sich eine 18 Jährige Cubanita die keine einkommen hat, keine USD aus dem Ausland bekommt, sich einkleiden?
Weisst du, dass eine scheisse Pizza essen und paar 1Peso Refresco trinken in havanna ca 7 Pesos kosten ! Transport kostet auch geld !
Und vieles mehr was eien schülerin braucht kostet Geld, wie: Schampoo, Seife, Pärfume, Deo, usw... vom ausgehen ganz zu schweigen !
Wie sollte die sich während das angeblichen kostenloses studium sich über die bühne halten ?
Hast du dir schon mal gedanken darüber gemacht ?

Andere Lateinamerikanischen Länder habe ich mir teilweise angeschaut, die kann man aber schlecht mit Cuba vergleichen !

Einen Herr 67 und die Frau 25 und das soll in Cuba normal sein ?
Sie ist eine " interessierte " Frau, denn in Cuba wie in Deutschland wird wohl keim eine Junge Frau einen Altersheim reifen Herr anschauen, oder hast du mit 25 Jahren....Frauen im Alter von 67 Jahren angeschaut ? Ich nicht.... mache heute mit 33 auch (noch)nicht !

Das ist in Cuba nicht normal, es sei denn es handelt sich um einzel Fälle oder um nationalen Jineteras , da sieht man heute (leider) oft !

Cuba ist zwar sehr Teuer, und viele dumme preise stammen aus dem grund weil cubanos einfach faul ( system ist schuld ) und ideenlos ( klar wozu auch ? )sind ( was arbeiten für den Staat betrifft)
!
Aber da einen Touris ( so denkt Fidel ) der die notwendigen Mittel nicht hat nicht verpflichtet ist das Land zu besuchen, wird von jede Touri erwartet, dass er auch gewissen Preise zahlt !
Fidel hat leider nicht gedach/berücksichtigtt, das in deutschland auch der Mittelverdiener gibt, er hat womöglich gefragt... was die Zahnärzte verdienen, und ie Preise nach dessen Einkommen gemacht !
Viele Produkte sind in Kuba subventioniert, da kann der Tourist leider (verständlich) nicht davon profitieren, und wenn eine Cubanita sein Körper auf die schnelle anbietet, dann sind paar USD entlohnug ( die immer erwartet werden ) sicher keine unverschämte förderung.
In BRD hätten sie das womöglich nicht gemacht.... und wenn ja wegen richtiges Geld !
Du musst dir immer darüber in klaren sein, das selbst wenn nix gesagt wird, Kohle erwartet wird !
PS
Ein Mauerer hat einen Stundenlohn von 1USD, das macht 10 USD/Tag !
also er verdient am Tag 260 Pesos.... was so ein Lehrer im Monat verdient !
Meine Familie hat TV reparieren lassen, Stunde arbeit, und der piranha hat 5 USD nur für die arbeit genommen.....
Da könnte ich dir viele Beispiele nennen !
Es ist zwar alles verrückt... aber kaum was lässt sich an einen Monatslohn messen !

Wenn mann von ungerechtigkeiten redet, will ich die taxi-fahrer oder manchen Haus besitzer oder Hotel-Angestellten nicht erwähnen, sie gehen oft am Tag mit 20 USD nach Hause.... halt was ein Chefarzt verdienen würde ....

Vieles ist verrückt, ungerecht, und ergibt für einen logischen denkenden Menschen keinen Sinn, eine logische Antwort kann man auf unlogischen dinge schwer geben.
Suerte y saludos

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#17 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
09.08.2003 10:57

@ vivofeliz

In Antwort auf:
So wie man bei uns leicht 10 Euro ausgibt, weil wenig Geld, so sind 10 Euro z.B. in Cuba für mich auch viel mehr Geld, sicher untypisch. Die meisten Leute geben im Urlaub viel mehr Geld aus, sind zu sich grosszügiger als zu Hause wo sie sparsamer sind. bei mir ist es umgekehrt, allerdings sehen ich meine Reisen nicht als Urlaub an, sondern als Lebensabschnitt den ich im Ausland verbringe...

Treffend formuliert. Das sehe ich in Bezug auf Cuba und meine Reisekasse ganz genau so.

e-l-a

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
09.08.2003 11:21

E-L-A
die ausage ist aber net ganz richtig....Mann kanns in Kuba nicht ganz deutsch denken....

Mann kann natürlich mit cammello fahren anstatt mit taxi, mann kann Leitungswasser
statt Cola trinken, mann kann vieles machen auf sich bezogen um Geld zu sparen...
Ich kann mir leider auch keinen Mietwagen und vieles leisten...
Mann kann aber nicht von junge Cubanas oder sonstigen cubanos profitieren um paar USD zu sparen, und dieses als richtig bezeichnen !
20 USD Förderung von eine Prostituierte als unverschämt bezeichnen, ( wo in BRD 500 Euro kostet ) und womöglich das ganze mit 1 USD Entlohnen wollen, ist ebenfalls nicht ganz richtig !

Ihr als Touristen könnte durchaus in anderen Länder ( wo die kosten niedriger sind ) reisen, ob dann auch die Frauen billiger sind, (sofern diese für den Urlaub eine Rolle spielen) mag hingestellt sein !

vivofeliz
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
10.08.2003 05:03

"ich glaube du liegst noch etwas fern vom einige dinger zu verstehen."

kann schon sein, war ja erst einmal 5 Wochen in Cuba.
kann aber ganz gut Spanisch.

"
Wer in Deutschland vom Sozialamt lebt, lebt zig mal besser als irgendwelche Cubanischen Chefarzt , und brauchte sicher nicht hungern! Nicht destotrotz gibt es in BRD Prostitution :
Damit will ich dir klar machen, das Prostitution nicht immer ein zeichen der armut ist, und wenn die Leute sich Prostituieren wollen.... sofern sie niemanden mit gewalt dazu zwingt ......ist ihre entscheidung.. wobei in Cuba grossartig keine Alternativen geboten werden !"

ich weiss was du meinst. habe mir sagen lassen, das eben deshalb sehr viele Kubanerinnen leicht zu haben sind, erwarten aber Unterstützung. Meine männichen cubanischen Freunde haben mir da viel erzählt, drum kennen die ja auch alle Frauen die interessiert sind, meistens ganz normale Frauen mit denen sie sich selber ab und zu treffen wenn sie ein paar Dollar übrig haben (neben der Ehefrau) und sie kennen auch die mehr oder weniger bekannten jineteras aus der Gegend, die sie sich nicht leisten können.

"Ich wollte von dir wissen, wie deine vorstellungen sind !
Wenn eine Cubanita studiert, bekommt kein bafög wie es in germany übrig ist !"

"Stimmt nicht ganz, habe mir sagen lassen, das sie ein halbes Monatsgehalt eines Arbeiters erhalten, also ca. 100 Pesos. Bekommen alle die nach der Schulpflicht noch was studieren.
Wie soll sich eine 18 Jährige Cubanita die keine einkommen hat, keine USD aus dem Ausland bekommt, sich einkleiden?
Weisst du, dass eine scheisse Pizza essen und paar 1Peso Refresco trinken in havanna ca 7 Pesos kosten ! Transport kostet auch geld !Und vieles mehr was eien schülerin braucht kostet Geld, wie: Schampoo, Seife, Pärfume, Deo, usw... vom ausgehen ganz zu schweigen !Die sollte die sich während das angeblichen kostenloses studium sich über die bühne halten ?
Hast du dir schon mal gedanken darüber gemacht ?"

Aber ich geb Dir ja eh Recht. Stimmt schon alles was Du sagst

"Einen Herr 67 und die Frau 25 und das soll in Cuba normal sein ?"

Das hab ich nicht gesagt, das es normal ist. Der unterstützt diese einfache Arbeiterin auch.
Ich kenne halt auch nur eine Familie und da hat der Alte herr sowas und die 3 Söhne sind verheiratet und haben nebenbei ab und zu eine Freundin. Sowas läuft halt dann eine Zeit und sie geben halt was. Sind alle 3 tüchtig und arbeiten selbstständig, Ziegelei, guaraperias, Motorräder ankauf, reperatur und wiederverkaufen...
"
Sie ist eine " interessierte " Frau, denn in Cuba wie in Deutschland wird wohl keim eine Junge Frau einen Altersheim reifen Herr anschauen, oder hast du mit 25 Jahren....Frauen im Alter von 67 Jahren angeschaut ? Ich nicht.... mache heute mit 33 auch (noch)nicht !"

Mit Deutschland kannst das echt nicht vergleichen !
"
Das ist in Cuba nicht normal, es sei denn es handelt sich um einzel Fälle oder um nationalen Jineteras , da sieht man heute (leider) oft !"

Leider ? daran sehe ich nichts bedauernswertes. Diese (gehören wir auch schon dazu ?) älteren Männer behandeln diese Frauen doch eh viel besser.
Sie sind zwar auch Machos aber die jüngeren Männer sind da glaub ich oft noch viel ärger drauf. also eine junge frau die gescheit ist, oder eine die genug Erfahrung hat sucht sich daher sicher öfter einen reiferen Mann, als es bei uns der Fall ist. Und natürlich hat überall auf der Welt, ausgenommen in den paar wenigen reichen Ländern, für Frauen die Versorgung fürs Leben einen weit anderen Stellenwert. Habe deshalb sehr viele Paare bemerkt, wo der Altersunterschied offensichtlich grösser ist, als in unserer Kultur üblich. Gefällt mir ausnehmend gut, denn ich hab vor es auch so zu machen.
Rann mit dem Jungbrunnen :-))

Vivofeliz

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE:Aufenthaltsdauer und Möglichkeiten für EU Bürger
10.08.2003 11:12

drum kennen die ja auch alle Frauen die interessiert sind, meistens ganz normale Frauen mit denen sie sich selber ab und zu treffen wenn sie ein paar Dollar übrig haben (neben der Ehefrau) und sie kennen auch die mehr oder weniger bekannten jineteras aus der Gegend, die sie sich nicht leisten können
--------------------------------------------------------------------------------------
Diese Aussage ist völlig zutreffend, viele Weiber aus germany glauben immer noch das sexuelle Fremd gehen der Männlichen cubanos wäre nicht weit verbreitet nicht die regel !
Ansonst im thema Liebe denken cubanos ähnlich wie deutschen, jeder würde idr einen
gleichaltrigen Partner haben , die iher gefällt !
Wenn du dieses grosses Alterunterscheid siehst....ist da in den meisten Fälle nur wegen das Geld, also die K-O-H-L-E , diese Älteren Hengste, werden aber oft regelrecht gehörnt...
PS
In Kuba wird den Touris gegenüber vieles vorgespielt, spanisch zu wissen hilft was schütz aber davor nicht.... von Touris wird mann immer was erwarten !

viele saludos

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Visum nach "Remonstration" bewilligt, oder? (Schweiz)
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Almendron
6 16.09.2014 21:32
von Almendron • Zugriffe: 1115
Aufenthaltsdauer mit TK
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Sacke
3 25.06.2013 19:12
von Ralfw • Zugriffe: 486
'habilitación' des kub. Reisepasses nach drei Wochen bewilligt!
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von HayCojones
15 24.06.2009 22:14
von Tiendacubana • Zugriffe: 681
PVE in Deutschland bei der Cubanischen Botschaft verlängbar?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von sailor0022
32 12.06.2006 11:38
von hpblue • Zugriffe: 1284
Online-Reservierung Casa Particular
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Rudolfo_GTMO
20 06.08.2004 10:23
von Tio Lorenzo • Zugriffe: 944
Casa in Nueva Gerona
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Chris
0 25.02.2004 00:37
von Chris • Zugriffe: 449
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de