Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?

08.10.2002 08:44
#1 Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Text Hallo ihr Lieben,

kann mir jemand sagen, wo es die besten Sprachkurse mit Begleitheft und CD o. ä. in spanisch für meine kubanische Freundin gibt.

Ich möchte ihr beim nächsten Besuch einen Sprachkurs mitbringen, damit sie schon einmal anfangen kann deutsch zu lernen.

Außerdem würde mich interessieren, ob jemand Erfahrung hat, wie sie - falls sie für immer hierher kommt - so schnell wie möglich hier deutsch lernen kann. Volkshochschule ist da ja wohl ein bißchen zu langsam. Gibt es spezielle Deutschkurse für Kubaner, wo sie auch gefordert wird und die Sprache schnell lernt.

Vielen Dank für Eure Antworten.



 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2002 10:29
avatar  ( Gast )
#2 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )

herzlich willkommen im "club der träumer"


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2002 10:34
avatar  stendi
#3 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar

goethe-institut,intensiver sprachunterricht.weiß aber keine teilnehmergebühren.


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2002 11:30 (zuletzt bearbeitet: 08.10.2002 15:19)
avatar  chulo
#4 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Forums-Senator/in

Das Thema wurde vor kurzem schon mal behandelt, allerdings m.W. mit geringem Erfolg.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass das Deutschlernen wohl das grösste Problem für kub. Neuankömmlinge darstellt.

Deutsch entspricht so gar nicht dem spez. im Oriente vorherrschenden Sprachverständnis mit der harmonischen Sprachmelodie und der Angewohnheit, Endungen wegzulassen. Ausserdem gefällt den Kubanern Italienisch und Englisch sehr viel besser als dieses vermaledeite Deutsch.

Wenn Dein Besuch nicht gerade Lehrerin oder Uniabsolventin ist, wird sie sich beim Deutschlernen sehr schwer tun. Am besten Du sprichst bevorzugt Deutsch mit ihr.
Nur aus 'nem Buch zu lernen bringt nicht viel.

Eine Möglichkeit ist weiterhin, Intensivkurse an der Volkshochschule oder an einem Spracheninstitut (es gibt auch preisgünstige) zu belegen. Auch Unterricht bei einem Privatlehrer kann sich bewähren. Es empfiehlt sich, die dort eingesetzten Deutschbücher zu verwenden.

Viel Glück und sehr sehr viel Geduld wünsche ich Dir !

P.S.: Zum Trost: die mir bekannten, schon seit einigen Jahren in D
verweilenden Kubanerinnen, sprechen alle ein ziemlich brauchbares Deutsch.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 08:20
#5 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Text Text Hi Leute,

es muß doch einen Selbstkurs auf Spanisch für Kubaner geben, damit die wenigstens ein bißchen Deutsch lernen.

Also ich verstehe das nicht....!


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 08:34
avatar  ( Gast )
#6 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )

Es gibt "Aleman desde cero". Ist aber eher modest. Mein Voodoo Child jammert auch immer, ich soll Ihr doch mal was besseres mitbringen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 09:30
#7 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
Deutsch entspricht so gar nicht dem spez. im Oriente vorherrschenden Sprachverständnis mit der harmonischen Sprachmelodie und der Angewohnheit, Endungen wegzulassen. Ausserdem gefällt den Kubanern Italienisch und Englisch sehr viel besser als dieses vermaledeite Deutsch.

Ich denke, du hast vollkommen recht.

Was aber gerade in der Oriente aber gerne gelernt und gelehrt wird ist Französisch. Die Alliance Française gibt guten Unterricht. Ein Bisschen Französisch können in Santiago viele.

Meine persönliche Erfahrungen mit meinem Mann sind denn auch hinsichtlich Deutsch niederschmetternd. Da in der Schweiz sowieso viel Französisch gesprochen wird und in Basel noch mehr, hat mein Mann sich von allem Anfang an meist mit Französisch (das er schon konnte) durchschlagen können und kaum Deutsch gelernt.
Elisabeth


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 11:01
avatar  ( Gast )
#8 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Meine persönliche Erfahrungen mit meinem Mann sind denn auch hinsichtlich Deutsch niederschmetternd.

Na ja, nicht ganz so schlimm aber doch ähnlich. Mein Mann ist jetzt ein Jahr hier und fängt langsam an, sich etwas zu verständigen. Er hat einen Intensiv-Kurs an der Volkshochschule gemacht, als er aus Kuba kam. Der hat überhaupt nichts gebracht, er hieß zwar "Deutsch ohne Vorkenntnisse", aber im Grunde war es ein Kurs für Aupair-Mädchen, die alle reichlich Vorkenntnisse hatten und so hat er da fast nichts mitgenommen (200€!).

Er dachte, er lernt deutsch schnell, mal eben so ein Buch gekauft und mit CD. Dem war nicht so. Er war in Kuba - ich denke mal nach seinem obligatorischen Hochschulabschluss, der m.E. überhaupt nichts mit unserem Bildungsniveau gemeinsam hat - bestimmt 20 Jahre auf keiner Schule mehr. Lernen will gelernt sein! Er hatte überhaupt kein System, fing an in 5 verschiedenen Heften zu üben, es war chaotisch. Ich wollte ihn nicht bevormunden und ließ es ihn so machen, wie er es für richtig hielt. Mein Fehler war meine Ungeduld, oftmals habe ich mich mit ihm hingesetzt, aber wer hat diese Nerven?

Außerdem reden wir spanisch und das ist gar nicht gut. Sein Problem ist es, die Melodie unserer Sprache zu erkennen, so nenne ich es immer,jede Sprache hat ihre eigene Melodie. Die Aussprache ist oft fast unmöglich für ihn, Kubaner verschlucken viel zu viele Wortendungen und oft kann er die Wörter auch nur in kubanisch und das offizielle spanische Wort kennt er nicht. Die Satzstellung ist umgekehrt (la casa verde - das grüne Haus), den Artikel "das" gibt es nicht etc....

Ich würde aus meiner Erfahrung unbedingt nach der klassischen Methode vorgehen beim Lernen, also Verben konjugieren, aber mit den Vokablen des täglichen Lebens. Das macht das Buch "Aleman desde cero" nicht, es ist situationsbezogen, was jedoch schön an diesem Buch ist, das es viel über uns Europäer erzahlt und so das Laben hier ein wenig auf spanisch geschildert wird.

Und hinzu kommt, was am wichtigsten ist, der Wille. Es ist wirklich war, das viele Kubaner gar nicht deutsch reden wollen, zu Hause wird spanische Musik gehört, es wird spanisch geredet und die Bekannten sind oft auch Latinos. Da machen sie es sich sehr einfach.

Aber, nur nicht die Geduld verlieren, das wird nur mit der Zeit...
Gruss
Hanna


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 11:36 (zuletzt bearbeitet: 09.10.2002 11:40)
avatar  ( Gast )
#9 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Und hinzu kommt, was am wichtigsten ist, der Wille. Es ist wirklich war, das viele Kubaner gar nicht deutsch reden wollen, zu Hause wird spanische Musik gehört, es wird spanisch geredet und die Bekannten sind oft auch Latinos.

Hmmm.

Was ich bei Kubanern häufig beobachte, ist die Einstellung: Assimilierung? Ham wir doch gar nicht nötig.

Vermutlich hat das was mit den gesellschaftlichen Verhaltensnormen in Spanien/Kuba zu tun (Thread: Cubaforum/Gesellschaftliche Verhaltensnormen in Spanien & Kuba).

Weil, sich hinsetzen und mühselig eine Fremdsprache lernen kommt nicht gerade einer Demonstration von Souveränität und Überlegenheit gleich.

Eigentlich ist es das Gegenteil - man fühlt sich erstmal gottserbärmlich, weil man die einfachsten Laute nicht richtig herausgewürgt bekommt, geschweige denn, einen Satz grammatikalisch richtig konstruieren kann. Jedenfalls bin ich mir noch bei jeder Sprache, die ich gelernt habe, am Anfang vorgekommen, wie ein völlig hilfloser, nackter, hirnloser Wurm.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 12:13
#10 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
Was ich bei Kubanern häufig beobachte, ist die Einstellung: Assimilierung? Ham wir doch gar nicht nötig.


Finde ich eigentlich auch, das man/frau das nicht nötig hat.
Assimilierung geht mir viel zu weit. Man muss sich selbst, seine Identität und Wesensart doch nicht aufgeben, um gut im Ausland leben zu können?

Die Sprache lernen? Ja. Nur so kann es überhaupt zur, in meinen Augen schon notwendigen, Integration in die hiesige Gesellsschaft kommen.
Elisabeth


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 12:28
avatar  ( Gast )
#11 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Assimilierung geht mir viel zu weit.

Nun gut.

Wie man das Kind nennt, ist doch völlig wurscht. Mit Assimilierung meine ich im konkreten Zusammenhang jedenfalls den zielgerichteten Spracherwerb. Und mit Spracherwerb das Lernen der Landessprache des Landes, in dem man sich mehr oder weniger dauerhaft aufhält.



 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 12:34
#12 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
Wie man das Kind nennt, ist doch völlig wurscht.

Neu, finde ich nicht und ich meinte eigentlich, Renate, dass auch du Wert darauf legst, dich möglichst präzise auszudrucken.

Assimilation und Integration sind nun mal nicht Dasselbe.
Elisabeth


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 12:43 (zuletzt bearbeitet: 09.10.2002 13:40)
avatar  ( Gast )
#13 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )


Ja, weißt Du, Elisabeth, Assimilation habe ich das deswegen genannt, weil Kubaner für den gezielten Spracherwerb sich gewissermaßen doch assimilieren müssen. Immerhin werden sie beim Lernen einer neuen Sprache gezwungen, von der ihrer Kultur immanenten Demonstration von Souveränität und Überlegenheit in gewisser Weise Abstand zu nehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 13:42
avatar  Moskito
#14 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Was ich bei Kubanern häufig beobachte, ist die Einstellung: Assimilierung? Ham wir doch gar nicht nötig. Vermutlich hat das was mit den gesellschaftlichen Verhaltensnormen in Spanien/Kuba zu tun Weil, sich hinsetzen und mühselig eine Fremdsprache lernen kommt nicht gerade einer Demonstration von Souveränität und Überlegenheit gleich.
...hm, ich habe in Argentinien und Brasilien (nach dem Krieg ausgewanderte) Deutsche kennengelernt, die selbst nach 30 und 40 Jahre die Landessprache nur bruchstückhaft erlernt haben...M


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 15:02
#15 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Es muß doch einen gescheiten Kurs mit Buch und CD geben!!! Hat da keiner eine Idee? Von Langenscheidt o. ä.?


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 15:10
avatar  chulo
#16 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Forums-Senator/in

Du bist aber hartnäckig !

Finde doch mal eine spanische Buchhandlung in Deiner Nähe heraus und erkundige Dich dort mal nach Material zum Deutschlernen. Die können Dir sicher weitere Hinweise auf Literatur geben (evtl. Direktbestellung in Spanien).


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 15:16
avatar  ( Gast )
#17 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )

Hallo,
gehe bitte zu http://www.amazon.de und suche nach dem Begriff "Deutsch für Ausländer", da gibt es einiges. Oder über Google.
So mach ich´s auch immer wenn ich was suche. Hüte dich vor diesen multinationalen Büchern, es muss unbedingt in spanisch sein. Les die anderen Threads hier, da wurde schon viel über Bücher gesagt.
Gruss
Heike


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 15:31
avatar  chulo
#18 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Forums-Senator/in

besser noch "Deutsch für Spanier" als Suchkriterium eingeben.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 17:01
avatar  PeterF
#19 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
super Mitglied

auf der Webseite der Deutschen Welle gibt es Deutschkurse für verschiedene Ursprungssprachen und verschiedene Niveaus, das Lehrbuch kann man mit etwas Geduld ausdrucken oder zur Vorbereitung per e-mail nach Cuba schicken, ausserdem gibt es zu jeder Lektion eine mp3-Datei. Da das ganze kostenlos ist, einfach mal ansehen und ausprobieren, ich werde es wahrscheinlich auch nach Pinar schicken.
Übrigens hat sich schon mal jemand die Arbeit gemacht und alles zusammengestellt, über eDonkey war es zu finden.


Peter


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 17:16
avatar  chulo
#20 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
Forums-Senator/in

---
Webseite der Deutschen Welle gibt es Deutschkurse
---

Gar nicht mal schlecht, leider muss sich der hoffnungsfrohe Deutschschüler immer noch selber hinsetzen und büffeln !


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 18:23
avatar  ( Gast )
#21 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )

meine frau hatte auch 'aleman desde zero'..... mit maßigem erfolg!

jetzt kämpft sie sich durch einen intensivkurs bei inlingua, eine privaten sprachschule für € 500/monat. sie flucht zwar permanent, es bleibt aber doch sehr viel hängen und nach 5 wochen kann sie mich jetzt schon verstehen, auch wenn ich mal nicht so langsam spreche! gut, sie gibt sich sehr viel mühe, macht täglich die hausaufgaben. klar das sie nach dieser kurzen zeit noch probleme mit satzbau etc. hat. deutsch ist ja auch verteufelt schwer!!!!! die schule kostet zwar eine stange geld, jedoch denke ich es ist nur fair ihr den einstieg in unsere sprache so leicht als möglich zu machen.

gruß hans


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2002 18:58
avatar  ( Gast )
#22 RE:Deutschkurs für Spanier (Kubaner)?
avatar
( Gast )


Hallo,

mein Mann hat gute Erfahrungen mit Deutschkursbüchern/CD's vom Verlag Hübner gemacht - in jeder besseren Buchhaltung zu kaufen!

In größeren Städten gibt es die Privatschule INITIAL, die Deutsch-Intensivkurse zu noch recht günstigen Preisen anbieten.

Ansonsten hatte auch mein Mann so seine Anlaufprobleme und kommt jetzt nach 2 1/2 Jahren erst in die Pötte - er gehört zu den strukturierten Lerntypen, die erst die Regel lernen und dann korrekt anwenden wollen (da selbst Lehrer), aber dann die Krise kriegen, wenn die Deutsche Sprache zu 40 % aus extra zu lernenden Ausnahmen besteht. Ich muß mich halt auch beherrschen, mehr Deutsch als Spanisch zu sprechen, aber wenn's schnell gehen soll, fallen wir immer wieder ins Spanische zurück. Aber das werdet Ihr ja alle auch mehr oder weniger kennen, oder?

Saludos Christiane


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!