Vorstellung

11.11.2021 14:04
#1 Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Hallo,

wollte mich noch vorstellen. Christian aus Thüringen. Meine Frau und ich haben geplant den ganzen Januar nach Kuba zu Reisen.
Ich suche hier im Forum Hintergundinfos rund um Kuba.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2021 15:30
#2 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Hallo und willkommen.
Wenn ihr keine familären Bindungen zu Cuba habt, kann man euch nicht mit gutem Gewissen raten im Januar nach Cu zu fahren. Leider...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2021 19:16
#3 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Warum?? Deutschland ist in dieser Zeit nass, kalt und dunkel. Kuba warm,hell und trocken


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2021 19:32
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Vorstellung
avatar
( gelöscht )

Zitat von Peter Calle M im Beitrag #3
Warum?? Deutschland ist in dieser Zeit nass, kalt und dunkel. Kuba warm,hell und trocken


Und noch vieles mehr.
Ich würde in diesem Fall eher dem erfahrenen forumsmitglied trauen.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2021 20:06
#5 RE: Vorstellung
avatar
Cubaliebhaber/in

Schlechter Zeitpunkt für einen Cuba-Urlaub. Momentan nur teuer, Spaßfaktor = 0, Herumreisen schwierig/kompliziert, kaum Lebensfreude, Essen/Trinken unerfreulich, medizinische Versorgung zusammengebrochen, alle mit schlechter Laune, viele Verbote. CarpeDiem rät momentan ab, sogar meine Cubine will vorerst nicht in ihre Heimat zum Familienbesuch, und das sagt einiges … !

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2021 21:44 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2021 21:45)
#6 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Da würde ich jetzt mal sagen, dass man dem erfahrenen Forumsmitglied CarpeDiem trauen sollte...

...übrigens:

Alle, die den Betroffenen entgegenhalten, man "habe es doch vorher gewußt..."

Der heimliche und schwarze Geld-Umtausch "en la calle..." von Devisen in Landeswährung ist nach geltendem Gesetz auch streng verboten.

Wer es dennoch tut, gehört zu denen, die dem "kubanischen Staat und dem Volksvermögen in der Summe einen großen Schaden zufügt". So oder so ähnlich wird es in den Anklageschriften und Presseerklärungen stehen...

Haben die, die dann eventuell erwischt werden, auch überzogene Strafen von 5, 10 oder gar 20 Jahren verdient - mit dem Hinweis "man habe es ja vorher gewußt" und bewußt trotzdem in Kauf genommen?

Man darf gespannt sein, wie sich dann die Meinungen entwickeln...

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2021 07:38
#7 RE: Vorstellung
avatar
neues Mitglied

Hallo Leute, Danke für die Tipps. Aber dennoch geht's im Januar 2022 nach Kuba.


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2021 07:40
avatar  dirk_71
#8 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Willkommen bei uns... Nur die Harten kommen in den Garten (Kuba)

Nos vemos
Dirk

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2021 20:48 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2021 20:51)
avatar  Astor
#9 RE: Vorstellung
avatar
super Mitglied

@Flipper20 Rey/Reina del Foro
...übrigens: Alle, die den Betroffenen entgegenhalten, man "habe es doch vorher gewußt..."
Der schwarze Geld-Umtausch "en la calle..." von Devisen in Landeswährung ist nach geltendem Gesetz streng verboten. Wer es dennoch tut, gehört zu denen, die dem "kubanischen Staat und dem Volksvermögen in der Summe einen großen Schaden zufügt". So oder so ähnlich wird es in den Anklageschriften und Presseerklärungen stehen...Haben die, die dann erwischt werden, auch überzogene Strafen von 5, 10 oder gar 20 Jahren verdient - mit dem Hinweis "man habe es ja vorher gewußt" und bewußt trotzdem in Kauf genommen? Man darf gespannt sein, wie sich dann die Meinungen entwickeln...


ich hatte diese seit 2022 gültigen illegalen-Geldtausch Gesetze aus dem Cuba código Criminal hier zitiert. actos ilegales de compra y venta de divisas
"Freiheitsentzug für 2 bis 5 Jahre oder Geldstrafe von 300.000 Quoten wird nicht alleine für den Verkäufer angewendet, sondern auch für denjenigen, der illegal auf dem Schwarzmarkt tauscht. usw - weiterlesen :
RE: Club LED Santiago de Cuba

RE: Club LED Santiago de Cuba


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2021 08:22
avatar  kdl
#10 RE: Vorstellung
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Zitat von Flipper20 im Beitrag #6
Haben die, die dann eventuell erwischt werden, auch überzogene Strafen von 5, 10 oder gar 20 Jahren verdient - mit dem Hinweis "man habe es ja vorher gewußt" und bewußt trotzdem in Kauf genommen?

Das wird doch im Moment gar nicht aktiv verfolgt, also keine Polizeipräsenz in den Hotspots des Geldumtausches.


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2021 09:00
avatar  dirk_71
#11 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Laut Aussagen von Freunden interessiert sich die Polizei im Moment eh nur politische "Verstöße".
Alles andere ist denen im Moment mehr oder weniger egal.

Nos vemos
Dirk

 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2021 16:59 (zuletzt bearbeitet: 18.11.2021 17:15)
avatar  Astor
#12 RE: Vorstellung
avatar
super Mitglied

RE kdl, ich denke dass DU weißt, wie ein geheimer Umtausch von mehreren hundert €uro zu organisieren ist
etwa
Als €-Geldüberbringer besser zu zweit- als PesoZähler jmd vertrautes , -ein uneinsehbares Örtchen usw.
der 1.die echten Peso-Scheine kennt
und evtl 2.auch den Umtauscher kennt

Dass @christian321 solch einen Deal ebenso sicher- zu organisieren weiß , glaube ich nicht.

Dazu kenne ich zuviele Personen die in Cuba -mit angefüllter Geldtasche für 600 und weniger einen Knüppel von hinten übergezogen bekamen..usw ... stimmst du zu ?

Ich weiß sicher , dass in zw Hol und SdC ein sehr hochbetagtes Ehepaar ermordet wurde - im Zusammenhang Diebstahls einer uralten MZ-(Wert:300 CUC), du erinnerst dich sicher (Ihre Leichen wurden in ein nahes Flüßchen geworfen...)
Mein Freund Wxxxx (dt in Hav ) wurde nach Geld-Automat-Benutzung niedergeknüppelt, danach ausgeraubt
Ach ja -Sysiphos mit KO-Tropfen .
Einer sehr jungen dt Backpackerin wurde in einer Straßen-Geldtausch-Aktion ebenfalls alles -bis auf die Kleider am Leib abgenommen usw usw

will sagen : jmd Fremden in solcher Situation - weiß doch nie, an wen er gerät


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2021 17:21 (zuletzt bearbeitet: 18.11.2021 17:21)
#13 RE: Vorstellung
avatar
Rey/Reina del Foro

Na, ja Astor. Einen auf die Mütze kannste auch in D bekommen.
Die Ko Tropfen von Syphilis hatte aber einen anderen Hintergrund🤣🤣🤣🤣

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2021 18:03
#14 RE: Vorstellung
avatar
Forenliebhaber/in

@Christian321

Ich bin im Moment in Kuba, Schwerpunkt Havanna.
Und zu Weihnachten für weitere zwei Monate Richtung SdC.
Hier entspannt sich alles. Ich kann Dir nicht abraten. Im Gegenteil, mach Deine Reise!
Mit dem Geldtauschen wird viel Drohpalaver gemacht.
Ich kann Dir gerne eine PN senden für HAV und SdC.


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2021 21:18
avatar  kdl
#15 RE: Vorstellung
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Zitat von Astor im Beitrag #12
RE kdl, ich denke dass DU weißt, wie ein geheimer Umtausch von mehreren hundert Euro zu organisieren ist

Ich mache das grundsätzlich bei mir zu Hause. Da kann ich auch in Ruhe die CUP zählen.


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2021 00:00
#16 RE: Vorstellung
avatar
Cubaliebhaber/in

Würd‘s mal versuchen wollen zu relativieren.

Mit wildfremden Leuten en la calle zu tauschen ist keine gute Idee. Erstens verboten und streng bestraft, zweitens könnte man beraubt werden, drittens könnte man wertloses Papier untergejubelt bekommen, viertens sind‘s unangenehme Situationen und es könnten Fallen gestellt werden, von wem auch immer.

Andererseits wird sich doch jeder Cuba-Reisende früher oder später ein vertrauenswürdiges Netzwerk aufbauen, es sei denn, er ist ein AI-Touri und braucht sowieso kein MN. Also redet man mit den Wirten seiner Casa Particular, mit den Wirten der Restaurants, man versucht zu erkunden, wer vertrauenswürdig erscheint und wie die Leute ticken.

Hauptsache, man hat keinen Zeitdruck und ist nicht naiv.

Geld tauscht man niemals auf der Straße, sondern immer nur am eigenen Küchentisch.
Salu2 CarpeDiem (der übrigens seine Zigarren genauso kauft …😉)

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2021 14:13
avatar  jan
#17 RE: Vorstellung
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Küchentisch?
Als ich vor längerer Zeit in Trinidad Zigarren kaufte, hatte der Verkäufer die Kisten auf dem Bett ausgebreitet.
Damals gab es sogar noch eine Originalquittung.
Frage: Wann fliegst du zurück?
In 2 Tagen!
Ist O.K. Aber nicht später.

Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!