Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 2.126 mal aufgerufen
  
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3
Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.885
Mitglied seit: 02.09.2006

#51 RE: Argentiniens Fall in die Armut
28.10.2019 23:24

Zitat von Chris im Beitrag #50

Du glaubst tatsächlich, dass unter Vorgänger und Nachfolgerregierung der Kirchner derartiges nicht vorgekommen ist?

Jetzt zeig mir wo ich so etwas geschrieben habe?

Ich sage nur, dass die Kirchner das noch besser gemacht haben als die anderen in Argentinien. Die von Dir erwähnte soziale Ader haben sie als erstes ja jeweils für sich selber entdeckt, sie haben halt so ihre Prioritäten. Die Wirtschaftpolitik war wohl auch nicht so der Brüller, immerhin haben sie es ja in 12 Jahren an der Macht (2003-2015) nicht geschafft das Land wieder wirtschaftlich auf Kurs zu bringen. Da bleibt wohl nicht viel übrig was sie qualifiziert als Vizepräsidentin und gleichzeitig Senatsvorsitzende.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.717
Mitglied seit: 01.01.2000

#52 RE: Argentiniens Fall in die Armut
28.10.2019 23:49

Zitat von Ralfw im Beitrag #51

Ich sage nur, dass die Kirchner das noch besser gemacht haben als die anderen in Argentinien. Die von Dir erwähnte soziale Ader haben sie als erstes ja jeweils für sich selber entdeckt, sie haben halt so ihre Prioritäten. Die Wirtschaftpolitik war wohl auch nicht so der Brüller, immerhin haben sie es ja in 12 Jahren an der Macht (2003-2015) nicht geschafft das Land wieder wirtschaftlich auf Kurs zu bringen. Da bleibt wohl nicht viel übrig was sie qualifiziert als Vizepräsidentin und gleichzeitig Senatsvorsitzende.

Wie schon geschrieben, ich halte Vorgänger und Nachfolger eben nicht für weniger korrupt als die Kirchner. Und die Vorgänger haben das Land heruntergewirtschaftet und der Nachfolger auch, und zwarmehr zum Nachteil der Armen und sozial Schwachen und schlimmer als die Kirchner und das trotz toller westlicher Hilfe als "Bollwerk gegen den Kommunismus". Das kann man anhand der Zahlen leicht überprüfen.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.717
Mitglied seit: 01.01.2000

#53 RE: Argentiniens Fall in die Armut
29.10.2019 12:38

Zitat von ORF - 26/10/2019
Die Wahl des „am wenigsten Schlimmen“

In Argentinien wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Umfragen zufolge dürfte der neoliberale Amtsinhaber Mauricio Macri eine herbe Niederlage einfahren und der linkspopulistische Kandidat Alberto Fernandez den Peronisten ein großes Comeback bescheren. Doch auf den zukünftigen Präsidenten warten große Aufgaben, denn wirtschaftlich befindet sich das Land vor dem Abgrund.
...
Spricht man mit Argentiniern und Argentinierinnen über die Politik ihres Landes, fällt meist gleich zu Beginn des Gesprächs das Wort Korruption. Immer wieder ist auch zu hören, dass die meisten nicht jenen Kandidaten wählen, den sie tatsächlich bevorzugen, sondern „el menos peor“ – das „am wenigsten Schlimme“...
https://orf.at/stories/3141966/

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.717
Mitglied seit: 01.01.2000

#54 RE: Argentiniens Fall in die Armut
29.10.2019 17:46

Zwar schon etwas älter aber im Bezug auf die Diskussion hier nicht uninteressant, zumal mit vielen Quellen:

Zitat von amerika21 - 06/08/2019
Argentinien ‒ fest im Griff von Verschuldung und korrupten Eliten ?
...
Korrupte gegen Korruption?
Wie ist es möglich, dass angesichts dieser katastrophalen Lage die regierende Allianz von Propuesta Republicana (PRO) und Unión Cívica Radical (UCR) immer noch Chancen hat, den nächsten Präsidenten oder die nächste Präsidentin zu stellen?
...
Ohne Frage gab es Korruptionsfälle in der Ära Kirchner, denn Korruption ist ein strukturelles Problem in Argentinien. Insbesondere im Bausektor sind seit den 1960er Jahren Kartellpraktiken verbreitet, auch wenn die aktuelle Regierung behauptet, dass die Korruption in dieser Branche erst 2003 mit der Regierung von Néstor Kirchner (2003 bis 2007) anfing.
...
Doch die Expansion der Familienholding des Präsidenten Mauricio Macri ist von vielen Skandalen umgeben: von Verstaatlichung der Unternehmensschulden während der Militärdiktatur 1976 bis 1983 über Verträge mit dem Staat ohne vorgeschriebenes Ausschreibungsverfahren in den 1980er Jahren, illegale Preiszuschläge in den 1990ern bis hin zu 50 Offshorekonten weltweit8. Die Familie Macri gehört zum argentinischen Baukartell.
...
https://amerika21.de/analyse/229710/arge...orrupter-eliten

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.885
Mitglied seit: 02.09.2006

#55 RE: Argentiniens Fall in die Armut
29.10.2019 18:05

Zitat von Chris im Beitrag #54

Ohne Frage gab es Korruptionsfälle in der Ära Kirchner, denn Korruption ist ein strukturelles Problem in Argentinien. Insbesondere im Bausektor sind seit den 1960er Jahren Kartellpraktiken verbreitet, auch wenn die aktuelle Regierung behauptet, dass die Korruption in dieser Branche erst 2003 mit der Regierung von Néstor Kirchner (2003 bis 2007) anfing.


Ist das ein verzweifelter Versuch die Machenschaften des Kirchner Clans zu relativieren? So quasi "die Ärmsten können eigentlich gar nicht wirklich etwas dafür, es ist ja ein strukturelles Problem".

Laut allen Argentiniern die ich persönlich kenne (und es sind einige) und mit denen ich in den letzten 10 Jahren mich über Politik in Argentinien unterhalten habe, die Perfektionierung und Krönung der Korruption hat die Familie Kirchner geschafft. Da kannst Du noch so Versuche des Relativierens und Reinwaschens hier zitieren, diese Aussagen entbehren für mich der Objektivität.

Wenn ich Aussagen von vor Ort dazu habe, von Leuten die ich gut kenne, dann sind die für mich glaubwürdiger als ein "Bericht aus Havanna" (=aus der Ferne).

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.717
Mitglied seit: 01.01.2000

#56 RE: Argentiniens Fall in die Armut
29.10.2019 18:09

Zitat von Ralfw im Beitrag #55
Ist das ein verzweifelter Versuch die Machenschaften des Kirchner Clans zu relativieren?

Überhaupt nicht, aber ich glaube es ist etwas naiv zu glauben, dass die anderen besser sind. Sorry, nach der Akten(Link)lage, die zum Einen Du hier eingestellt hast und zum anderen von einer anderen politischen Seite kommen, komme ich persönlich zu dem Schluss, dass Vorgänger, Nachfolger und Kirchners korrupt waren! Und auch wenn Du Leute vor Ort kennst, die verlinkten Quellen in all den Publikationen lassen nicht diesen ganz einseitigen Schluss (Deinen!) zu, dass nur die einen die bösen Korrupten waren.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.885
Mitglied seit: 02.09.2006

#57 RE: Argentiniens Fall in die Armut
29.10.2019 21:29

Zitat von Chris im Beitrag #56
Zitat von Ralfw im Beitrag #55
Ist das ein verzweifelter Versuch die Machenschaften des Kirchner Clans zu relativieren?

Überhaupt nicht, aber ich glaube es ist etwas naiv zu glauben, dass die anderen besser sind. Sorry, nach der Akten(Link)lage, die zum Einen Du hier eingestellt hast und zum anderen von einer anderen politischen Seite kommen, komme ich persönlich zu dem Schluss, dass Vorgänger, Nachfolger und Kirchners korrupt waren! Und auch wenn Du Leute vor Ort kennst, die verlinkten Quellen in all den Publikationen lassen nicht diesen ganz einseitigen Schluss (Deinen!) zu, dass nur die einen die bösen Korrupten waren.


Also jetzt zeig mir mal wo ich behaupte, dass die anderen Politiker nicht korrupt sind/waren. Bis dahin ist dies erstmals mal eine Chris'sche Behauptung die jeder Grundlage entbehrt (d.h. nicht "gestört" durch Fakten, ist ja Mode zur Zeit).

Der Unterschied zwischen uns beiden ist, dass Du Korruption entschuldigst wenn sie Dir in den Kram passt. D.h. nicht nur Berlin misst mit zweierlei Mass, soll auch hier im Forum vorkommen,
Die Qual der Wahl in Bolivien

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.637
Mitglied seit: 25.05.2005

#58 RE: Argentiniens Fall in die Armut
29.10.2019 22:37

Also ich muss z.Z. ja 3-4x im Jahr nach Argentinien und höre dort immer wieder, dass dort neben dem Korruptionsgeschwür - auch durch den aufgeblähten und trägen öffentlichen Bereich - viele einfach zu faul sind.
Faul und korrupt - die italienischen Wurzeln lassen grüßen :D
Aber etwas ernsthafter, die Peronisten, die ich drüben kenne, vor allem die gebildeten, Mate trinkenden Träumer, finde ich sehr sympathisch, aber sobald es um Politik geht, werden viele zu fast fanatischen Dogmatikern.
Finde ich persönlich ziemlich abstoßend.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.885
Mitglied seit: 02.09.2006

#59 RE: Argentiniens Fall in die Armut
29.10.2019 23:00

Zitat von el prieto im Beitrag #58

Aber etwas ernsthafter, die Peronisten, die ich drüben kenne, vor allem die gebildeten, Mate trinkenden Träumer, finde ich sehr sympathisch, aber sobald es um Politik geht, werden viele zu fast fanatischen Dogmatikern.


fast wie im Forum

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.717
Mitglied seit: 01.01.2000

#60 RE: Argentiniens Fall in die Armut
30.10.2019 00:29

Zitat von Ralfw im Beitrag #57
Zitat von Chris im Beitrag #56
... ich glaube es ist etwas naiv zu glauben, dass die anderen besser sind. Sorry, nach der Akten(Link)lage, die zum Einen Du hier eingestellt hast und zum anderen von einer anderen politischen Seite kommen, komme ich persönlich zu dem Schluss, dass Vorgänger, Nachfolger und Kirchners korrupt waren! Und auch wenn Du Leute vor Ort kennst, die verlinkten Quellen in all den Publikationen lassen nicht diesen ganz einseitigen Schluss (Deinen!) zu, dass nur die einen die bösen Korrupten waren.


Also jetzt zeig mir mal wo ich behaupte, dass die anderen Politiker nicht korrupt sind/waren. Bis dahin ist dies erstmals mal eine Chris'sche Behauptung die jeder Grundlage entbehrt (d.h. nicht "gestört" durch Fakten, ist ja Mode zur Zeit).
Wenn Du meinen Post richtig gelesen hättest, hättest Du bemerkt, dass ich nicht schrieb, dass Du glaubst die anderen wären nicht korrupt, sondern dass Du der Meinung bist die anderen wären weniger korrupt als die Kirchner. Somit wäre das mit der Grundlage ja in meinem Sinne geklärt und du kannst dir das komische "peinlich-Symbol" hiermit schenken
Zitat von Ralfw im Beitrag #57
Der Unterschied zwischen uns beiden ist, dass Du Korruption entschuldigst wenn sie Dir in den Kram passt. D.h. nicht nur Berlin misst mit zweierlei Mass, soll auch hier im Forum vorkommen,
Die Qual der Wahl in Bolivien


Habe meinen Standpunkt ja mehrfach erklärt, ich tendiere halt da zum kleineren Übel, das die Armen und Schwächen nicht gänzlich außen vorlässt wie bei den Macris und Bolsonaro. Dazu stehe ich. Wenn es tatsächlich mal ein Nichtkorrupter schaffen sollte mit einem guten Sozialprogramm dort anzutreten in Lateinamerika, bin ich natürlich für den

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.717
Mitglied seit: 01.01.2000

#61 Argentinien - Märkte reagieren besonnen
31.10.2019 13:47

Zitat von amerika21 - 31/10/2019
Nach Wahl in Argentinien: Märkte reagieren besonnen, IWF gratuliert, Bolsonaro nicht
Von Jonatan Pfeifenberger
amerika21

Buenos Aires. In den ersten Tagen nach der Wahl von Alberto Fernández zum neuen Präsidenten von Argentinien sind befürchtete negative Reaktionen der Märkte ausgeblieben. Zu positiven Reaktionen hingegen kam es von vielen Staatschefs weltweilt, insbesondere aus Lateinamerika. Auch die neue Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgieva, reihte sich in die Glückwünsche ein. Das Verhältnis der kommenden Regierung zum IWF wird wegen dessen Auflagen aufgrund der erteilten Kredite von Bedeutung für die Entwicklung der wirtschaftlichen Situation des Landes sein.
...
https://amerika21.de/2019/10/233334/arge...eaktion-maerkte

cimar
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 27
Mitglied seit: 29.08.2016

#62 RE: Argentinien - Märkte reagieren besonnen
31.10.2019 13:57

Naja, die Märkte haben ja schon im Vorfeld bzw. unmittelbar nach der Vorwahl ziemlich deutlich reagiert. Der Peso wertete stark ggü den Hartwährungen (USD, EUR,..) ab und Zinsen stiegen deutlich, was starke Kursverluste bei Anleihen impliziert bzw. einen Schuldenschnitt von mehr als 50% von Seiten des Marktes unterstellt... Jetzt kommt es darauf an, wie sich die neue Regierung mit dem IWF und großen Gläubigern einigt. Da wird es noch mal spannend...

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 32.162
Mitglied seit: 19.03.2005

#63 RE: Argentiniens Fall in die Armut
12.11.2019 12:06

Zitat
Argentinien 2019: marode Wirtschaft, gestärkte Demokratie

Am 27. Oktober 2019 gewann das peronistische Kandidatenduo Alberto Fernández und Cristina Fernández de Kirchner in der ersten Runde die Präsidentschaftswahlen mit 8 Prozent Vorsprung. Nach dem kurzen vierjährigen Interregnum von Mauricio Macri kehren die Peronisten im Dezember an die Macht zurück. Die neue Regierung findet eine äußerst angespannte wirtschaftliche Situation vor. Der Rohstoffboom, der die Umverteilungspolitik der Peronisten während der "Pink Tide" angekurbelt hatte, ist zu Ende.

https://www.giga-hamburg.de/de/publikati...rkte-demokratie

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Argentiniens Präsidentin Kirchner: Hier tanzt nur eine
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 24.10.2015 13:29
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 366
Argentiniens Wirtschaft im Würgegriff
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
2 11.02.2013 14:54
von santiaguera • Zugriffe: 522
Argentiniens Ex-Präsident Kirchner gestorben
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
2 28.10.2010 10:13
von ehemaliges mitglied • Zugriffe: 414
Wahldebakel für Argentiniens Regierung
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
14 30.06.2009 13:08
von Don Arnulfo • Zugriffe: 634
Haftbefehl gegen Argentiniens Ex-Präsidentin Peron
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von derhelm
0 12.01.2007 13:49
von derhelm • Zugriffe: 814
 Sprung  

Unsere Partner www.lastminute-kreuzfahrten.de Kuba Rundreisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen