Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.752 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3
statz
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 22.04.2014

Touristenvisa
11.03.2016 17:38

weiss jemand etwas davon das die Preise dafür teurer werden,
oder is das cubaente?

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#2 RE: Touristenvisa
11.03.2016 18:05

Kenne das Gerücht nicht. "Wissen" tun wir es, wenn es offiziell verkündet wurde.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

statz
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 22.04.2014

#3 RE: Touristenvisa
11.03.2016 18:18

statz
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 22.04.2014

#4 RE: Touristenvisa
11.03.2016 18:19

Amis scheinen zumindest 75 usd zu zahlen, oder is das nur Airport tarif?


Miami-Havana Direct | Charter Flight

$449 USD (approximate). The Cuban Tourist Visa has an additional cost of $75 USD.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#5 RE: Touristenvisa
11.03.2016 18:25

Zitat von statz im Beitrag #4
Amis scheinen zumindest 75 usd zu zahlen,

Wenn sie von Miami fliegen. Über Cancún kostet's 20 Dollar:
http://www.authenticubatours.com/cuba-fl...achers-july.htm

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#6 RE: Touristenvisa
11.03.2016 18:36

1994 fing die Ausreisesteuer an, mit 6 oder 8 USD. Die Tourikarten kostete damals 17 DM, bzw. war im Preis der Kuba Reise dabei, das Arbeitsvisa 50 DM!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

statz
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 45
Mitglied seit: 22.04.2014

#7 RE: Touristenvisa
11.03.2016 18:42

ja, dann scheint das ganze Geplapper enfach nur mit den höheren Amispreisen für Visa zusammenzuhängen!

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#8 RE: Touristenvisa
11.03.2016 23:42

Die Touristenkarten sind doch bestimt eine hübsche Einahmequelle oder? Ich meine die kosten doch höchsten 50 cent in der Herstellung...

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#9 RE: Touristenvisa
11.03.2016 23:50

Zitat von Timo im Beitrag #8
Ich meine die kosten doch höchsten 50 cent in der Herstellung...

100 Stück vielleicht.

Einreisegebühren gibt es aber auch in anderen (kapitalistischen) Ländern, z.B. in der benachbarten Domrep. Da muss man das "Visum" allerdings nicht umständlich vorher irgendwie erwerben.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#10 RE: Touristenvisa
11.03.2016 23:55

Ja oder für die USA! Weil ich im Iran war "durfte"ich jetzt ein US Visum beantragen, das kostet 160 Dollar! Laut wikipedia werden ca. 8Mio von denen im Jahr ausgestellt. Das sind fast 1,3 Mrd Dollar im Jahr!

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.080
Mitglied seit: 06.03.2010

#11 RE: Touristenvisa
12.03.2016 00:21

Zitat von Timo im Beitrag #10
Ja oder für die USA! Weil ich im Iran war "durfte"ich jetzt ein US Visum beantragen, das kostet 160 Dollar! Laut wikipedia werden ca. 8Mio von denen im Jahr ausgestellt. Das sind fast 1,3 Mrd Dollar im Jahr!


Wo? In Frankfurt?

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#12 RE: Touristenvisa
12.03.2016 00:28

Ne in London. War am Donnerstag hier in der Botschaft. Ich war erst ein bisschen besorgt aber das Interview war echt locker.

Der Konsularbeamte war freundlich und professionell, und hat mich nur gefragt wann, warum, wo und wie lange ich im Iran war. Er fragte auch, ob ich von da nach Syrien oder in den Irak gereist sei. Dann wollte er noch wissen wie ich die Reise gebucht habe und warum ich in die USA will. Und dann hiess es nur "Your Visa has been approved"!

Jetzt habe ich ein 10 Jahres Visum und kann mich bis zu einem Jahr in den USA am Stück aufhalten.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.176
Mitglied seit: 18.07.2008

#13 RE: Touristenvisa
12.03.2016 06:35

Zitat von Timo im Beitrag #8
Die Touristenkarten sind doch bestimt eine hübsche Einahmequelle oder? Ich meine die kosten doch höchsten 50 cent in der Herstellung...


Das darfst Du soooo nicht sehen, die Cubaner legen bestimmt noch Geld drauf

Muss bei so etwas jedes Mal daran denken, wie viel Geld ich der cub. Botschaft jedes Jahr in den Hals geworfen habe....
Jedes Jahr Einladungskarte 450,00 €, die ersten 30 Tage "Ausreisegebühr" bei der Immi vor Ort bezahlt.
Dann jeden weiteren Aufenthaltsmonat meiner Frau in D mit 40,00 € gelöhnt, damit sie wieder Einreisen darf.

Da die Botschaft in Richtung meiner Heimat ist, sind meine Frau und ich jedes Jahr kurz vor der Rückkehr nach Bonn gefahren und haben
die monatlichen 40,00 e nachgezahlt. Einmal habe ich den Diplomaten gefragt wofür die sind?

Antwort: Diese 40,00 € decken gerade den Verwaltungsaufwand, das müssen Sie verstehen, wir teilen jeden Monat der örtlichen Behörde
in cuba mit, das Ihre Frau noch im Ausland ist ( irgend etwas mit der Libretta, auf die sie Anspruch hat) und das kostet halt...

Das ist eigentlich kapitalistisches Denken, hat man keinen Bedarf, schafft man einen

dann wurde es abgeschafft und nun frage ich mich, stirbt diese örtliche Behörde in Cuba jetzt, da sie ja gar nicht weiss, wann
meine Frau hier ist oder nicht

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#14 RE: Touristenvisa
12.03.2016 08:29

Zitat von Timo im Beitrag #12


Jetzt habe ich ein 10 Jahres Visum und kann mich bis zu einem Jahr in den USA am Stück aufhalten.


max. 364 Tage am Stueck und ohne Arbeitserlaubnis!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#15 RE: Touristenvisa
12.03.2016 23:55

Zitat von falko1602 im Beitrag #13
Zitat von Timo im Beitrag #8
Die Touristenkarten sind doch bestimt eine hübsche Einahmequelle oder? Ich meine die kosten doch höchsten 50 cent in der Herstellung...


Das darfst Du soooo nicht sehen, die Cubaner legen bestimmt noch Geld drauf

Muss bei so etwas jedes Mal daran denken, wie viel Geld ich der cub. Botschaft jedes Jahr in den Hals geworfen habe....
Jedes Jahr Einladungskarte 450,00 €, die ersten 30 Tage "Ausreisegebühr" bei der Immi vor Ort bezahlt.
Dann jeden weiteren Aufenthaltsmonat meiner Frau in D mit 40,00 € gelöhnt, damit sie wieder Einreisen darf.

Da die Botschaft in Richtung meiner Heimat ist, sind meine Frau und ich jedes Jahr kurz vor der Rückkehr nach Bonn gefahren und haben
die monatlichen 40,00 e nachgezahlt. Einmal habe ich den Diplomaten gefragt wofür die sind?

Antwort: Diese 40,00 € decken gerade den Verwaltungsaufwand, das müssen Sie verstehen, wir teilen jeden Monat der örtlichen Behörde
in cuba mit, das Ihre Frau noch im Ausland ist ( irgend etwas mit der Libretta, auf die sie Anspruch hat) und das kostet halt...

Das ist eigentlich kapitalistisches Denken, hat man keinen Bedarf, schafft man einen

dann wurde es abgeschafft und nun frage ich mich, stirbt diese örtliche Behörde in Cuba jetzt, da sie ja gar nicht weiss, wann
meine Frau hier ist oder nicht



Soviel hat der Aussreiseantrag gekostet? Das ist aber heftig! Wie teuer war das eigentlich in der DDR? Abgesehen von den Stasi Schikanen, ich meine einfach nur den Preis.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#16 RE: Touristenvisa
12.03.2016 23:57

Zitat von Santa Clara im Beitrag #14
Zitat von Timo im Beitrag #12


Jetzt habe ich ein 10 Jahres Visum und kann mich bis zu einem Jahr in den USA am Stück aufhalten.


max. 364 Tage am Stueck und ohne Arbeitserlaubnis!



Das Stimmt! Und länger als ein paar Wochen werde ich eh nicht hinreisen. Besonders jetzt bei dem schwachen Euro! Aber ich brauche jetzt auch kein bestätigets Rückflugticket mehr, das könnte praktisch sein.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#17 RE: Touristenvisa
13.03.2016 12:27

Zitat

Soviel hat der Aussreiseantrag gekostet? Das ist aber heftig! Wie teuer war das eigentlich in der DDR? Abgesehen von den Stasi Schikanen, ich meine einfach nur den Preis.


Aussreißerantrag?
Aus-reiseantrag?

Was meinst du?
Die DDR´ler konnten einfach einen Ausreiseantrag stellen?

Ja, konnten sie!

Wurde auch bei unliebsamen Künstlern genehmigt.
Der mit der Narbe, konnte sogar 2 Waggons mit Antiquitäten mit nehmen
Einer durfte sogar nicht mehr zurück. Sogenannte DDR-Staatsangehörigkeit entzogen.
Freya Klier- raus

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#18 RE: Touristenvisa
13.03.2016 13:06

Ja aber wieviel hat das gekostet?

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.253
Mitglied seit: 02.07.2013

#19 RE: Touristenvisa
13.03.2016 13:51

Zitat von Timo im Beitrag #18
Ja aber wieviel hat das gekostet?


Garnix, nur Zeit und Muehe!
Schreiben und abgeben auf dem zustaendigen VPKA!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#20 RE: Touristenvisa
13.03.2016 14:31

Und dann kamen aber die Schikanen oder?

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#21 RE: Touristenvisa
13.03.2016 14:41

Geburtsdatum 7. Juni 1990

Da kannst du natürlich nicht viel darüber wissen.

Könntest aber googeln.

Flucht oder Fluchthelfer,- das war gefährlich.

http://www.zeit.de/2013/33/berliner-maue...komplettansicht

http://www.fluchthilfe.de/de/hintergrund.html

Oder insbesondere die Flucht anno 61 eines Schwulen, Litfin
http://www.bz-berlin.de/berlin/an-dieser...ling-erschossen
Erschossen im Kanal kurz vor Erreichen des Ufers, da wo jetzt der Hauptbahnhof Berlin ist.
Was das ND schrieb?
http://www.chronik-der-mauer.de/material...eptember-1961?n
Man muß damit rechnen, daß sie „Puppe" in Westberlin ein Denkmal setzen werden. „Puppe" war der eindeutige Spitzname eines Homosexuellen, der in den einschlägigen Westberliner Kreisen gut bekannt war. Der 13. August trennte ihn von seinen „Liebhabern", und in der Hauptstadt der DDR blieb sein Gewerbe aussichtslos. Am 24. August ertappte ihn die Volkspolizei bei verbrecherischen Handlungen unweit des Bahnhofs Friedrichstraße. Seiner Festnahme entzog er sich durch einen Sprung in den Humboldthafen, wobei er den Tod fand

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#22 RE: Touristenvisa
13.03.2016 16:10

Ich dachte eigentlich ich könnte hier vielleicht Beispiele von Mitgliedern bekommen die in der DDR aufgewachsen sind. Was über die Schikanen nach einem Ausreiseantrag im Internet so steht weiss ich schon.

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 991
Mitglied seit: 18.06.2015

#23 RE: Touristenvisa
13.03.2016 19:32

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #9
Da muss man das "Visum" allerdings nicht umständlich vorher irgendwie erwerben.



Ich weiß nicht, ob das an "uns" liegt. Bei AC gibt es ja die Karte im Flug inbegriffen. Nur bei uns muss man, wenn man nicht pauschal bucht, die Karte separat erwerben. Bei "uns" heißt es wieder: warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#24 RE: Touristenvisa
15.03.2016 18:02

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #9
Zitat von Timo im Beitrag #8
Ich meine die kosten doch höchsten 50 cent in der Herstellung...

100 Stück vielleicht.

Einreisegebühren gibt es aber auch in anderen (kapitalistischen) Ländern, z.B. in der benachbarten Domrep. Da muss man das "Visum" allerdings nicht umständlich vorher irgendwie erwerben.


Ihr fuegt manchen Tagen schon etwas humoristischen Flair hinzu
Nennt mir doch irgendein Visum welches so 50 cent kostet..
Ohne jetzt in die Kapitalismusschiene treten zu wollen / Das Papier ist doch wohl nicht das Problem
Das Visum wird bei der Ein und Ausreise registriert Kosten nada?
Von anderen Registrierungen abgesehen.
Habt ihr mal ein Visum fuer Russland, China beantragt? Und was das kostet?
Oder um bei einem anderen Posting zu bleiben eines in die EU?
Das Visum fuer die EU wuerde ich aber ehrlicherweise schon auf EUR 1 schaetzen

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.866
Mitglied seit: 26.04.2015

#25 RE: Touristenvisa
15.03.2016 18:30

Ich habe halt keine Ahnung was so ein etwas dickerer Farbdruck wie eine Tarjeta del Turista kostet. Ich wollte eigentlich 10 cent schreiben, aber dann dachte ich mir bei der ganzen Kubi ineffizienz...

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Da beisst sich die Katze mal wieder in den Schwanz!?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Petrido Zamora
17 08.04.2011 15:55
von falko1602 • Zugriffe: 1222
Studium, Visa, Condor für ein Jahr in Havana
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Bucanerooo
17 26.08.2008 18:39
von hlarry • Zugriffe: 1531
Visa als Ehepartner eines kubanischen Staatsbürgers
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von milena
11 03.03.2004 10:45
von el loco alemán • Zugriffe: 607
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de