Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 1.793 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.865
Mitglied seit: 01.07.2002

#26 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 14:15

Zitat von kdl im Beitrag #24
Nachtrag:Die Zeit der Untersuchungshaft ohne Anklage kann sich in Kuba unendlich hinziehen, ohne dass der Inhaftierte einen Rechtsbeistand beanspruchen kann. Ein Rechtsanwalt kann erst nach erfolgter Anklage, also nach abgeschlossener Untersuchung des Falles, hinzugezogen werden.


Das ist wohl die spanische Tradition... 4 Jahre Untersuchungshaft sind dort möglich

62 = 3.500.000.000 (2016)

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.081
Mitglied seit: 09.12.2011

#27 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 14:50

jo,pauli glaube kaum,dass leute vom cubanischen Staat die seiten vom Forum lesen.

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#28 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 14:51

Zitat von pedacito im Beitrag #26
Zitat von kdl im Beitrag #24
Nachtrag:Die Zeit der Untersuchungshaft ohne Anklage kann sich in Kuba unendlich hinziehen, ohne dass der Inhaftierte einen Rechtsbeistand beanspruchen kann. Ein Rechtsanwalt kann erst nach erfolgter Anklage, also nach abgeschlossener Untersuchung des Falles, hinzugezogen werden.


Das ist wohl die spanische Tradition... 4 Jahre Untersuchungshaft sind dort möglich


Da spielst Du offenbar auf eine durchaus bekannte Rockergroesse aus Hannover an oder? Auch in Deutschland kann eine U-Haft jahrelang dauern, kommt auf die Straftat
an, und kann nur von einem OLG angeordnet werden, und selbstverstaendlich kann der Anwalt Haftbeschwerde einlegen.

Ich war mal auf Cuba bei einem Strafprozess dabei schwere Koerperverletzung an einem Touristen, die Verhandlung war nach unseren Rechtsmasstaeben ein Witz!

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#29 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 14:53

Zitat von santana im Beitrag #27
jo,pauli glaube kaum,dass leute vom cubanischen Staat die seiten vom Forum lesen.



Da waere ich mir nicht zu 100% sicher , die lesen noch ganz andere Dinge!

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.702
Mitglied seit: 09.05.2006

#30 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 14:53

Zitat von santana im Beitrag #27
jo,pauli glaube kaum,dass leute vom cubanischen Staat die seiten vom Forum lesen.


Ich an KDL´s stelle wäre da vorsichtig.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.476
Mitglied seit: 27.12.2009

#31 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 15:02

Vorsichtig sein kann nie schaden, aber er hat ja auch eigentlich keine wirklichen Anschuldigungen vorgebracht...

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#32 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 15:17

Zitat von Mocoso im Beitrag #31
Vorsichtig sein kann nie schaden, aber er hat ja auch eigentlich keine wirklichen Anschuldigungen vorgebracht...

So ist es. Aber danke, dass ihr euch um mich sorgt. Und Besucher sind bei mir immer willkommen, auch unangemeldete. Außerdem herrscht hier freie Meinungsäußerung.

Gruß
kdl

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#33 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 15:36

Zitat von Mario im Beitrag #16
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #10
Zitat von Documentos im Beitrag #4
Der einzige Ort in Kuba an dem zugegeben wird, dass Folter eingsetzt wird, ist Guantanmo Bay. :-)

Im Rest Kubas wird es zwar nicht zugegeben, aber die Methoden sind ähnlich.


Das bezweifle ich stark! Rohe Gewalt gegen Gefangene, ohne Anklage und ohne Prozess und das über Jahre wäre kaunm zu verheimlichen. Auch sind die von der CIA in Guantanamo angewandten Methoden eher typisch für im rechtsfreien Raum agierende Terrororganisationen.





El Sexto wurde ja, weil er die Namen Fidel und Raul auf 2 Schweine gemalt hat, 8 Monate ohne Anklage in den Knast gesteckt. Ist keine Folter trotzdem ganz schön heftig.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.702
Mitglied seit: 09.05.2006

#34 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 15:44

Zitat von Timo im Beitrag #33


El Sexto wurde ja, weil er die Namen Fidel und Raul auf 2 Schweine gemalt hat, 8 Monate ohne Anklage in den Knast gesteckt. Ist keine Folter trotzdem ganz schön heftig.



und was wurde aus den Schweinen??

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.476
Mitglied seit: 27.12.2009

#35 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 15:52

Die wurden befördert ?!

Davon abgesehen verbrenn doch mal öffentlich die Staatsfahne und schau was dann passiert.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#36 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 15:53

Oder stell dich auf die Plaza de la Revolution mit einen Schild Democracia Ya! Wird bestimmt nicht lustig...

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#37 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 16:17

Zitat von Mocoso im Beitrag #35
Die wurden befördert ?!

Davon abgesehen verbrenn doch mal öffentlich die Staatsfahne und schau was dann passiert.


@Mocoso

Meinst du bei uns in D.? Wird bestimmt bestraft, aber nicht mit 8 Monate Knast ohne Anklage

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.238
Mitglied seit: 19.03.2005

#38 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 16:52

Zitat von Mario im Beitrag #20
Da du die Behauptung aufgestellt hast, es gäbe in Kuba vergleichbare Folter wie in Guantanamo, wäre es hilfreich, wenn du das belegen könntest.

http://www.amnesty-kuba.de/files/dateien...0Feb%202012.pdf
Punkte 4 und 5

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 976
Mitglied seit: 18.06.2015

#39 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 23:15

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #10
Zitat von Documentos im Beitrag #4
Der einzige Ort in Kuba an dem zugegeben wird, dass Folter eingsetzt wird, ist Guantanmo Bay. :-)

Im Rest Kubas wird es zwar nicht zugegeben, aber die Methoden sind ähnlich.


Hi EHB,

sitze auf dem Sofa, schaue die heute show und lese parallel Deinen Beitrag. Dabei weiß ich nicht, was lustiger ist. Waterboarding, simulierte Erstickungen, Schlafentzug usw. sind mir aus Kuba nicht bekannt. Wie kommst Du auf diesen wahnwitzigen Vergleich? Ich habe übrigens noch eine Flasche anejo especial hier. Lass uns brüderlich teilen.

Mängel gibt es bei den Menschenrechten in Kuba..............

VG
Doc

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.238
Mitglied seit: 19.03.2005

#40 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 23:32

Zitat von Documentos im Beitrag #39
sitze auf dem Sofa, schaue die heute show und lese parallel Deinen Beitrag. Dabei weiß ich nicht, was lustiger ist.

Ich weiß nicht, was daran lustig sein soll. Ich hab auch nicht geschrieben, dass es jede einzelne Foltermethode aus der Guantanamo-Bay auch in hoheitlich-kubanischen Knästen gibt. Du kannst aber davon ausgehen, dass wenn selbst Amnesty Fragen stellt, die die Kubaner nicht gewillt / fähig sind zu entkräften, dass an den Vorwürfen bzgl. "Weißer Folter" etwas dran ist. Außerdem würde ich dir empfehlen, dich mal mit dem Fall "Reinaldo Arenas" zu befassen. Hoffentlich vergeht dir dabei das Lachen nicht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 976
Mitglied seit: 18.06.2015

#41 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 23:46

@EHB, danke für die Bettlektüre :-) werde ich tun. hoffentlich kann ich danach einschlafen. :-(

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 976
Mitglied seit: 18.06.2015

#42 RE: Folter in Kuba?
29.01.2016 23:53

So, Hausaufgaben erledigt. Das ist ein Fall aus den 70er/80er Jahren. Schau mal was ich geschrieben habe......Der companero konnte aber immerhin noch in die USA abhauen.

Ach, ja. Bei wikipedia wurde aber nirgends gesagt, dass er schwer misshandelt wurde. Er wurde stark drangsaliert. Folterbänke in Kuba gab es soweit ich weiß nie richtig. Dabei ziehe ich aber als Vergleich die Folterdiktaturen aus Latein-Amerika bzw dem Nahen Osten heran.

Wie gesagt, ich stimme Dir zu: die Menschenrechte in Kuba sind prekär......

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.038
Mitglied seit: 06.03.2010

#43 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 00:01

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #40
Außerdem würde ich dir empfehlen, dich mal mit dem Fall "Reinaldo Arenas" zu befassen. Hoffentlich vergeht dir dabei das Lachen nicht.


Ja, bevor es Nacht wird.


Der Kachelmann und andere Männer wurden auch wegen XXX juristisch maltratiert - und Männer, die sich keinen Super-Anwalt leisten können, sitzten immmer noch im Knast. Wenn sie ihre Unsschuld beteuern, keine Haftprivilegien...

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#44 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 00:47

Hhahahaah der Spanische Lispelakzent ist zu viel für mich!

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.238
Mitglied seit: 19.03.2005

#45 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 01:33

Zitat von Documentos im Beitrag #42
So, Hausaufgaben erledigt. Das ist ein Fall aus den 70er/80er Jahren. Schau mal was ich geschrieben habe......Der companero konnte aber immerhin noch in die USA abhauen.

Gratuliere, du denkst, dass du verstanden hast, denkst aber, dies ist lääängst vorbei. Nur habe ich noch einen Amnesty-Bericht von 2012 gepostet ...

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.722
Mitglied seit: 06.10.2011

#46 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 02:29

In jedem funktionierenden Staat gibt es ein staatliches Gewaltmonopol.
Dabei wird es immer mal wieder und an sich fast zwingend zu einem Missbrauch dieses Gewaltmonopols kommen - vollständig verhindern kann man dies nie.

in welchem Umfang aber schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen vorkommen, hängt sehr viel von der Einstellung zu Menschenrechten im Land ab. Auch demokratisch regierte Länder in Lateinamerika sind da nicht zwingend in allen Punkten besser zu beurteilen als Kuba. Und in den Regionen Lateinamerikas wo der Staat die Kontrolle an die Drogenmafia verloren hat, wie in Teilen Mexikos, hat man richtig extreme Probleme mit deren Massenmorden.

Nur in Kuba gibt es keine allgemein zugängliche freie Presse und keine hinreichend unabhängigen Staatsanwälte. Ganz zwangsläufig muss dies dazu führen, dass sich die Mitarbeiter jedweder staatlichen Sicherheitsdienste recht sicher sein können, dass es keine Strafverfolgung gegen Sie geben wird - wenn Sie gewisse Grenzen überschreiten. Aufgrund der gesamten Situation in Kuba, werden bestimmte Vorfälle bei Häftlingen auch niemals bekannt.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.805
Mitglied seit: 26.04.2015

#47 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 02:38

Der Kosens hier scheint ja zu sein, "weiße" Folter ja, ab und zu ein paar Schläge vielleicht auch, aber keine "hardcore" Folter mit Strom oder so. Warum meint ihr ist das so? Warum hält sich das kubanische Regime einigermaßen zurück, verglichen mit den Militärdiktaturen in Argentinien/Chile oder den Arabischen Ländern?

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 976
Mitglied seit: 18.06.2015

#48 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 08:59

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #45
Zitat von Documentos im Beitrag #42
So, Hausaufgaben erledigt. Das ist ein Fall aus den 70er/80er Jahren. Schau mal was ich geschrieben habe......Der companero konnte aber immerhin noch in die USA abhauen.

Gratuliere, du denkst, dass du verstanden hast, denkst aber, dies ist lääängst vorbei. Nur habe ich noch einen Amnesty-Bericht von 2012 gepostet ...



si, companero. und genau so ist es.........jeden Einzefall kenne ich nicht. aber glaubst Du, dass Dein Beispiel flächendeckend ist?

VG
Doc, der seinen Tag mit einer Tasse frisch gebrühtem kubanischen Kaffee beginnt

Documentos
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 976
Mitglied seit: 18.06.2015

#49 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 09:09

Hi Timo,

eine gute Frage. In Chile/Argentinien war das ja genau umgekehrt. Dort waren die Opfer Linke.

Ich finde, ist aber auch nur meine persönliche Wahrnehmeung, dass System in Kuba versucht wirklich seinem Volk zu helfen. Das es nicht immer gelingt, ist eine andere Sache. Das System weiß aber auch, dass es nicht lange überleben würde, wenn es noch restriktiver auftreten würde. Dann würden sich die Kubaner eine politische Alternative suchen.

Ohnehin hat das System momentan wenig zu verteidigen. Daher, warum auf Folter setzen?

ull
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.073
Mitglied seit: 08.11.2012

#50 RE: Folter in Kuba?
30.01.2016 11:17

Zitat von Documentos im Beitrag #49
Hi Timo,

eine gute Frage. In Chile/Argentinien war das ja genau umgekehrt. Dort waren die Opfer Linke.

Ich finde, ist aber auch nur meine persönliche Wahrnehmeung, dass System in Kuba versucht wirklich seinem Volk zu helfen. Das es nicht immer gelingt, ist eine andere Sache. Das System weiß aber auch, dass es nicht lange überleben würde, wenn es noch restriktiver auftreten würde. Dann würden sich die Kubaner eine politische Alternative suchen.

Ohnehin hat das System momentan wenig zu verteidigen. Daher, warum auf Folter setzen?


Hinter dem Folter von den rechten Diktaur in lateiamerika standen Ratgeber aus ....ein Land , das wie alle Kennen, die waren Ex-Nazis....die ihre Methoden weitergegebn haben

Seiten 1 | 2 | 3
«« Kindergeld
hoverboard »»
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de