Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 2.836 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3
Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#26 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 18:16

Im Tourismus gibt es etliche davon.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#27 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 18:25

Zitat von jan
Du wirst dich noch wundern, was für Ausgaben auf dich zukommen, auch wenn sie aus San Justo stammt



Och Jan - hab ich meine Santiaguera 4 Jahre hier überstanden wird das wohl auch 90 Tage mit einer aus San Justo klappen.
Und @Trieli - klar gibt es einige, die das verdienen - aber frag mal hier herum, wieviel die Novia/Novio so verdient bzw verdient hat bevor er/sie nach Dtl. kamen - wir werden da wohl durchschnittlich nicht weit über 15 € kommen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.799
Mitglied seit: 09.05.2006

#28 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 18:52

Zitat von jan
@ George 1

alles Milchmädchenrechnungen.

Du wirst dich noch wundern, was für Ausgaben auf dich zukommen, auch wenn sie aus San Justo stammt

Und was für nevliche Anspannungen.

Cubanas ticken anders.




Jan

@ George 1 ich schätze mal aus deinen +500Euronen
werden nach 90Tagen -2000Euronen

Was ich aber für ganz Normal halte,denn du willst
deiner Mouse doch bestimmt was bieten.
Außerdem will sie bestimmt nicht mit leeren Händen
zurück auf die Insel.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#29 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 19:06

Zitat von Pauli
Außerdem will sie bestimmt nicht mit leeren Händen
zurück auf die Insel.



Neee sondern mit ´nem 20 kg Koffer und 6 kg Handgepäck.
Der Rest geht - wie immer via DHL auf die Insel.
Ich wollte ja nicht auch noch den Mehrverbrauch für die Klospühlung aufführen.
Dachte eigentlich, das man verstehen kann wie es gemeint war.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#30 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 19:22

Häh, 20 kg Koffer

Damals "musste" ich 200 DM für Übergepäck zahlen.

Ich: 200 DM no vale de pagar"
Sie: "para mi si"

Sie bezahlte es ja nicht.
Die Strafe folgte auf dem Fuße.
Da sie aus Unkenntnis der kubanischen Vorabkontrollen auf dem Airportvorfeld,
klauten sie ihr die Sachen aus der Seitentasche der aufgegebenen Tasche.
u.a. Parfüm, von einem Freund von mir, von Douglas gekauft, u. Anderes.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.799
Mitglied seit: 09.05.2006

#31 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 19:24

Hey bleib doch

Wir wissen doch alle ,daß du deine
Cubinen gut behandelst.

Also kein Grund für

Gilt George

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#32 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 19:41

Zitat von jan
Da sie aus Unkenntnis der kubanischen Vorabkontrollen auf dem Airportvorfeld,
klauten sie ihr die Sachen aus der Seitentasche der aufgegebenen Tasche.




Was´n los Jan - hat man dir die Fibel geklaut oder nimmst du neuerdings Drogen - schreibst ja fast wie unser kubano.
Egal zurück zum Thema - früher machte das ja bei den günstigen Condor-Übergepäckkosten Sinn.
Aber heute ist DHL mit unter 6 Euronen pro Kilo einfach billiger als Selberschleppen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#33 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 21:41

Zitat von George1
@Trieli - klar gibt es einige, die das verdienen - aber frag mal hier herum, wieviel die Novia/Novio so verdient bzw verdient hat bevor er/sie nach Dtl. kamen - wir werden da wohl durchschnittlich nicht weit über 15 € kommen.



Ich bin da vielleicht wirklich eine Ausnahme, aber bis auf meine Ex-Schwiegereltern kenne ich nur Leute die in den grossen Touri-Hotels arbeiten und immer so 150-250 CUC pro Monat nach Hause bringen. Auch mein Ex hatte damals im Jahr 1999-2000 immer so 200 $ pro Monat. Da liegt das Grundgehalt eines Barkeepers oder Animateurs aber auch schon bei 25 CUC und dann kommt noch das ganze Trinkgeld dazu. Und die ganzen Kanadier verstehen ja irgendwie nicht was AI bedeutet und legen bei jeder Bestellung immer noch 1-3 CUC dazu. Da kommt pro Monat ordentlich was zusammen. Die Barkeeper an der Lobby-Bar im Rio de Oro kommen oft locker auf bis zu 500 CUC pro Monat.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#34 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 21:57

Zitat von Trieli
Ich bin da vielleicht wirklich eine Ausnahme


Das liegt vermutlich daran, dass du dich wahrscheinlich bevorzugt in diesen Hotelanlagen aufgehalten hast.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#35 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
04.03.2012 22:05

Klar. Anfangs schon und auch jetzt verbringe ich meine Urlaube immer dort weil ich meinen Freunden und Bekannten weder Ärger noch Arbeit aufhalsen will. Aber ich habe auch privat dort immer wieder nur Freunde von Freunden kennen gelernt die alle im Tourismus arbeiten.
Selbst im DonLino im letzten Jahr waren an den WEen immer nur Kubaner mit ihren Familien und Freunden die alle im Tourismus arbeiten. Bei den bescheuerten Schichtzeiten ergibt sich das wohl zwangsläufig, daß sie über kurz oder lang auch ihren ganzen Freundeskreis unter Kollegen haben. Und vielleicht hat es auch mit dem finanziellen Aspekt zu tun. Gleich und gleich gesellt sich eben gern und so kenne ich auch einige Tänzer und Tänzerinnen die auf Kuba nur mit Tänzern und Tänzerinnen befreundet sind. Ist in Deutschland aber oft auch nicht anders. Die meisten meiner Freunde hier arbeiten auch in derselben Branche wie ich.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.165
Mitglied seit: 18.07.2008

#36 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 06:46

@Trieli
Mit anderen Worten, Du kennst Cuba gar nicht......
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#37 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 09:57

Zitat von George1
Am 24.02. ist dann mal wieder Termin. Der Botschaftscubi freut sich über die Strichcodeeinladung - allerdings fehlt ´ne Kopie des Reisepaßes ( das ist eben leider das Problem wenn man die Infos nur aus dem Foro zieht da steht in den Infos nämlich nix von Paßkopie - auf der Seite der Botschaft allerdings schon - wir werden die Seite wohl mal aktualisieren müssen ).



In den Infos steht doch wortwörtlich

Zitat

- Reisepass, der mindestens noch drei Monate über das Rückkehrdatum nach Kuba hinaus gültig sein muss, mit einer Kopie
Einladungsverfahren für Deutsche

Nos vemos


Dirk

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#38 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 12:38

Zitat
Jeder Antragsteller muss nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich in der Botschaft vorsprechen. Die Terminvergabe erfolgt montags-freitags von 9-12 Uhr nur unter der Telefonnummer (00537) 833 25 69, Durchwahl 35.


@George,
was ist den jetzt die richtige Nummer bei der Terminanfrage bei der D- Botschaft. Muss ich die 35 direkt hinter der 07 833 25 69 wählen?
Schwiegermutter sagt dass mit der 35 eine Ansage kommt, dass die Nummer nicht existiert.

Salu2 Sharky

hola2
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 348
Mitglied seit: 05.11.2007

#39 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 17:48

Zitat von Sharky

Zitat
Jeder Antragsteller muss nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich in der Botschaft vorsprechen. Die Terminvergabe erfolgt montags-freitags von 9-12 Uhr nur unter der Telefonnummer (00537) 833 25 69, Durchwahl 35.


@George,
was ist den jetzt die richtige Nummer bei der Terminanfrage bei der D- Botschaft. Muss ich die 35 direkt hinter der 07 833 25 69 wählen?
Schwiegermutter sagt dass mit der 35 eine Ansage kommt, dass die Nummer nicht existiert.



Das Infoblatt sagt "Bitte vereinbaren sie unter der Telefonnummer (07)8332569, Anschluss 35, einen Antragstermin."

Bitte während der Öffnungszeiten von Mo-Fr, 9-12 vormittags anrufen, sonst kommt man nicht durch.

Auskünfte gibt es auch unter der Nummer (07)8333188

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.568
Mitglied seit: 05.11.2010

#40 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 18:24

Das ist ja eine schöner Stress, den man da veranstalten muss. So richtig klar ist mir der Ablauf auch noch nicht. Wenn ich die Krankenversicherung für 3 Monate abschließe, ist die fast abgelaufen, bis der Besuch kommt.

@ George
Du hast geschrieben, dass dies nun Dein dritter Anlauf war. Hast Du den ganzen Aufstand jedes Mal wieder getrieben?
Das Geld, was man im Vorfeld zahlt, ist wohl auch weg, wenn es nicht klappt, oder bekommt man das erstattet?
Bis die Novia hier ist, hat man € 1.000,- ausgegeben - ohne Flugkosten.

Ich glaube ich, überlege mir das noch einmal mit der Einladung.

Gruß
Flipper20

---------------------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#41 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 20:21

Zitat von Flipper20

Das Geld, was man im Vorfeld zahlt, ist wohl auch weg, wenn es nicht klappt, oder bekommt man das erstattet?
Bis die Novia hier ist, hat man € 1.000,- ausgegeben - ohne Flugkosten.

Ich glaube ich, überlege mir das noch einmal mit der Einladung.




Krankenversicherung kriegt man zurück falls das Visum abgelehnt wird. Alles andere ist weg. Deshalb sollte man immer erst die Antwort der deutschen Botschaft abwarten bevor man mit den teuren kubanischen Anträgen beginnt. Wenn deine Freundin in Havanna lebt kostet das alles ungefähr 650 Euro bis du ans Ticketkaufen denken kannst.

Ralfw
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#42 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 20:21

Zitat von Flipper20
Bis die Novia hier ist, hat man € 1.000,- ausgegeben - ohne Flugkosten.
Ich glaube ich, überlege mir das noch einmal mit der Einladung.


eine Cubine hat halt ihren Preise ; aber warte mal bis sie erst hier ist, dann kommen Dir die Initialausgaben wie ein Trinkgeld vor

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#43 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 20:23

Zitat von Flipper20
Das ist ja eine schöner Stress, den man da veranstalten muss. So richtig klar ist mir der Ablauf auch noch nicht. Wenn ich die Krankenversicherung für 3 Monate abschließe, ist die fast abgelaufen, bis der Besuch kommt.


So schlimm ist es von der Seite, die du übernehmen musst, zunächst nun auch wieder nicht.
Den Beginn der KV terminiert man so, dass der Versicherungszeitraum mit dem Zeitraum, für den das Visum beantragt wird, übereinstimmt. Sollte sich was nach hinten verschieben, wird die Versicherung bei der tatsächlichen Ankunft auf diesen Termin umgeschrieben. Sollte das Visum gar nicht gewährt werden, kann die KV storniert werden, das ist i.d.R. kostenlos, meist sogar ohne Vorlage des Ablehnungsbescheids.

Ansonsten brauchst du noch die Verpflichtungserklärung, die kostet nicht allzu viel.

Und das ist es schon erstmal. Natürlich muss noch der kubanische Reisepass spendiert werden.
Sofern das Visum gewährt wird, kommt noch die "Einladung" über das kubanische Konsulat dazu.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#44 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 21:07

Zitat von falko1602
@Trieli
Mit anderen Worten, Du kennst Cuba gar nicht......
falko



Wenn Kuba kennen bedeutet meinen gesamten Urlaub in irgendwelchen Barrios abzuhängen, Lebensmitteln nachzujagen und morgens schon Rum in mich reinzukippen, dann hast du absolut Recht.

Das ist aber auch nicht mein Anspruch an einen erholsamen Urlaub. Immer mal ein paar Tage während des Urlaubs bei Freunden und Verwandten übernachten: OK. Aber im Großen und Ganzen will ich Sonne, Strand, Meer und gaaaaaaaanz viel Natur. Und das vor der Haustür und nicht nach 50 km Autofahrt.

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.986
Mitglied seit: 03.07.2004

#45 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 21:48

Zitat von Trieli
[quote="falko1602"]@Trieli
Mit anderen Worten, Du kennst Cuba gar nicht......
falko



Wenn Kuba kennen bedeutet meinen gesamten Urlaub in irgendwelchen Barrios abzuhängen, Lebensmitteln nachzujagen und morgens schon Rum in mich reinzukippen, dann hast du absolut Recht.
----------------------------------------------------------------------------
Moment,es gibt nichts schöneres als in irgendwelchen barrios
im Schauckelstuhl (gell Loco)rumzuhängen und Rum in sich
reinzukippen!
Und Essen nimmt man was es gibt.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#46 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 21:52

Na. So hat jeder eine andere Auffassung von Urlaub! Für mich wäre das der pure Horror!

@Flipper: Das Finanzielle ist nicht das Schlimme an dem Einladungsverfahren. Das hält sich bis zur Visumserteilung noch in Grenzen. Aber bis es dazu kommt, können schon mal etliche Nerven den Bach runter gehen.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.165
Mitglied seit: 18.07.2008

#47 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 21:56

Zitat von Trieli

Zitat von falko1602
@Trieli
Mit anderen Worten, Du kennst Cuba gar nicht......
falko



Wenn Kuba kennen bedeutet meinen gesamten Urlaub in irgendwelchen Barrios abzuhängen, Lebensmitteln nachzujagen und morgens schon Rum in mich reinzukippen, dann hast du absolut Recht.

Das ist aber auch nicht mein Anspruch an einen erholsamen Urlaub. Immer mal ein paar Tage während des Urlaubs bei Freunden und Verwandten übernachten: OK. Aber im Großen und Ganzen will ich Sonne, Strand, Meer und gaaaaaaaanz viel Natur. Und das vor der Haustür und nicht nach 50 km Autofahrt.





War jetzt nicht böse von mir gemeint

Da sind wir halt unterschiedlich. Ich fahre nicht in den "Urlaub" nach Cuba,
sondern zu meiner Familie nach Cuba. Ich würde mich nicht wohl fühlen wenn
ich nicht bei meiner Familie wohnen würde! Ich fände es etwas arrogant selbst
in einem Hotel zu sein, sich bedienen zu lassen und meine Familie muss den
Lebensmitteln "nachjagen". 100 CUC für die wahren Gedanken Deiner Verwandten in Cuba
über Dich .....
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#48 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 22:06

Tja. Man kann den Leuten nur immer vor den Kopf gucken. Aber sie nehmen es ja selber ihrem Sohn nicht übel, daß er inzwischen auch immer nur den geringsten Teil seines Urlaubs in ihrem Haus verbringt. Auch er möchte mit seinem dortigen Mädel lieber die Zeit in Ruhe mit ihr geniessen als Mutti und Papi im Nachbarzimmer zu haben.

Und so lange ich ihnen 80% ihrer Lebenshaltungskosten bestreite werden sie wohl mit mir zufrieden sein, obwohl wir ja faktisch überhaupt nicht mehr verwandt sind.

Ausserdem wollte ich sie mal in ein Hotel einladen. Das wollten sie partout nicht und dabei ist das ja inzwischen gar nicht mehr unüblich. Ein Freund von mir geht mit seinen Eltern nur noch ins Hotel wenn er da ist. Und seine Eltern geniessen das und freuen sich jetzt schon wieder auf August wenn er, seine Frau und seine zwei Kinder kommen und sie ins Brisas Guardalavaca gehen.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.568
Mitglied seit: 05.11.2010

#49 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
05.03.2012 23:24

eine Cubine hat halt ihren Preise ; aber warte mal bis sie erst hier ist, dann kommen Dir die Initialausgaben wie ein Trinkgeld vor

Das ist mir klar. Rechne mit insgesamt mit € 4.000,- bis € 5.000,-.

Visum : € 1.000,-
Flug : € 1.000,-

Und wo sie schon mal in Europa ist (wahrscheinlich das einzige Mal in ihrem Leben):

Schweiz : Glacier-Express
Milano : Zapados
Roma : Ropa
Venezia : Hacer amor am Canale Grande Total : € 2.000,- bis € 3.000,-

Ist ein ganz schön großer Stein, der einem da aus der Tasche fällt.
Ich sag ja, ich muss es mir noch mal überlegen.

Gruß
Flipper20

-----------------------------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#50 RE: Visaantrag - eine "fast" unendliche Geschichte.
06.03.2012 10:41

Zitat von Flipper20
Ist ein ganz schön großer Stein, der einem da aus der Tasche fällt.
Ich sag ja, ich muss es mir noch mal überlegen.

Immer positiv denken - für einen LK sind das echt realistische Züge Spaß beiseite: es ist immer von Vorteil, vorher zu wissen, worauf ma(n) sich einlässt bzw. einlassen möchte und finanziell kann Es ist nicht die Schuld der cubana, wenn sie ankommt und mittellos ist und der holde Herzensbrecher hier zwar auch noch Rum in sich 'reinkippt, aber ansonsten eher dem Klischee-Bild des unlustigen und knauserigen Deutschen entspricht...da kommt dann wieder der "alte", aber eben wahre Spruch zum Tragen: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet" Zugegebenermaßen ist das etwas schwieriger, da es vor Einladung "nur" Urlaub war (und hier meist dann auch noch), aber der Weg ist der richtige! Tja, und cubana prüft dann halt auch

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was jenseits des Wassers liegt - die wahre Geschichte der "Cuban Five"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
11 24.02.2015 15:20
von condor • Zugriffe: 736
Problem mit Visaantrag Deutsche Botschaft
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Dirk
13 14.09.2012 01:35
von Dirk • Zugriffe: 1489
Dr. Faber - eine wahre Geschichte aus Baracoa, anno 1819 - 1823
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Pille
7 27.12.2008 15:31
von Karo • Zugriffe: 951
Die Karibik - Geschichte und Gesellschaft 1492-2000
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Chris
0 25.06.2005 13:57
von Chris • Zugriffe: 1278
Visaantrag, einzureichende Unterlagen ...
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Asere
7 12.03.2004 14:49
von Quimbombó • Zugriffe: 476
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de