Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 113 Antworten
und wurde 3.696 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#51 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 13:34

A propós Cucuruchus de Maní: die Erdnüsse sind leider häufig angekokelt und schmecken dann dementsprechend bitter. Und gesund ist das garantiert nicht, daher am besten ganz darauf verzichten. Die werden im Caldero geröstet bis es raucht und nur hin und wieder umgerührt, genauso übrigens wie der en casa geröstete Café, weshalb ich diesbezüglich auch meistens abstinent bin, außer ich weiß, wo das Pulver herkommt. Der Kaffee, den es auf Libreta gibt (transparente Cellophantüten mit dunkelrotem Aufkleber) ist übrigens sehr zu empfehlen. Aber der a lo guajiro selbst gekokelte? "No, muchas gracias, ahorita ya tomé café!"

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 13:41

Einen besseren Café wie bei meiner cuñada findest Du wohl nur in den Bergregionen. Zwei eigene Pflanzen hinterm Haus, trocknen und rösten liegt in erfahrenen Händen eines alten guajiros. Das (für die Lungen nicht ganz ungiftige!) Röstverfahren a la casa ist bedenkenlos. Das Problem ist, dass der Rohkaffee von Wiederverkäufern oftmals gestreckt wird, z. B. mit weissen chicharos.

rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#53 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 13:53

Zitat von Evaniuska
Das (für die Lungen nicht ganz ungiftige!) Röstverfahren a la casa ist bedenkenlos.

Du irrst! Wie kannst Du so etwas behaupten?? Guck Dir doch einmal die anschließend halbverkokelten, mindestens auf einer Seite pechkohlrabenschwarzen Kaffeebohnen nach dem Kokeln an. Meinst Du, DAS Zeug sei gesund??? Was meinst Du, warum man professionell nur mit HEIẞER UMLUFT röstet bis die Bohnen GLEICHMÄẞIG mittelbraun sind und diese dabei STÄNDIG bewegt werden???

Zitat von Evaniuska
Das Problem ist, dass der Rohkaffee von Wiederverkäufern oftmals gestreckt wird, z. B. mit weissen chicharos.

Das ist ein weiteres Problem, hat aber mit dem von mir beschriebenen nichts zu tun. Bekommt man die rohen Kaffeebohnen geliefert (wie übrigens auch die Fabriken), kann man sehen, ob das Material mit chicharos gestreckt ist oder nicht.

rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#54 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:03

Zitat von pedacito
cucuruchU de mani werden ja massenhaft überall verkauft, aber de coco? Sind das frische Kokosstückchen, frittiert oder wie?

Kokosraspeln mit Kokosöl, Kokosmilch, Kokoswasser und Zucker/Honig zu einer zähen Paste verrührt, häufig durch Beigabe von Marmelade noch im Geschmack "aufgepeppt".

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#55 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:04

Zitat von rumbero

Zitat von Evaniuska
Das (für die Lungen nicht ganz ungiftige!) Röstverfahren a la casa ist bedenkenlos.

Du irrst! Wie kannst Du so etwas behaupten?? Guck Dir doch einmal die anschließend halbverkokelten, mindestens auf einer Seite pechkohlrabenschwarzen Kaffeebohnen nach dem Kokeln an. Meinst Du, DAS Zeug sei gesund???




Gesund? Naja meist ist das was schmeckt ungesund!

Mir schmeckt der Kaffee so dunkel und ich trinke ihn schon seit Jahren(zumindest zu Hause). Wird bei Cubita übrigens als "dark roasted" verkauft.

Carnicero

rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#56 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:06

Zitat von carnicero
Gesund? Naja meist ist das was schmeckt ungesund!

Quatsch!

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#57 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:10

Schokolde, Chicharrones, Rum, Eisbein, Pommes, Currywurst, Zigarren usw. lt. meinem Arzt alles ungesund.

Carnicero

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.868
Mitglied seit: 01.07.2002

#58 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:34

Zitat von carnicero
Wird bei Cubita übrigens als "dark roasted" verkauft.



Ich mag die dunkelgerösteten Bohnen auch lieber als die medium. Gibt es hier einen Tipp, welche bei uns erhältliche Bohnensorte (Ganze Bohnen) da vergleichbar ist?

62 = 3.500.000.000 (2016)

rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#59 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:39

Zitat von carnicero
Schokolde, Chicharrones, Rum, Eisbein, Pommes, Currywurst, Zigarren usw. lt. meinem Arzt alles ungesund.

Na klar gibt es viele Sachen, die, wenn man zuviel davon ißt und sich zudem noch zuwenig bewegt, ungesund sind. Alles in allem ist aber eine solche Pauschalisierung, wie Du sie, wohl eher im Scherz, vornahmst, wenig hilfreich, da sie den Blick vernebelt und Sachverhalte, die durch genaue, differenzierte Betrachtung besser verstehbar werden, unter ein simplifizierendes, ja verdummendes Credo stellt.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#60 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:47

Zitat von rumbero
[quote="sandro"]Mein Geheimtip übrigens für den besten Batido in Santiago: Batido de Coco an der Avenida José Martí:
20° 1'48.17"N 75°49'30.53"W




Ich komme ja auch viel rum in Santiago
Da laufe ich extra hin.

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#61 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 14:48

Zitat von pedacito

Zitat von carnicero
Wird bei Cubita übrigens als "dark roasted" verkauft.



Ich mag die dunkelgerösteten Bohnen auch lieber als die medium. Gibt es hier einen Tipp, welche bei uns erhältliche Bohnensorte (Ganze Bohnen) da vergleichbar ist?




Also in einigen FairTrade/Bio-Läden gibt es den Cubita zu kaufen. Die 500gr Packung so um die 8€. Oder auch im Netz. Siehe hier: http://www.google.de/products?q=cubita&hl=de&aq=f
(Wobei ich da echt zweifel ob die Bauern in Kuba was vom "Fairtrade" haben)

Carnicero

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#62 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 15:00

Zitat von carnicero


Also in einigen FairTrade/Bio-Läden gibt es den Cubita zu kaufen. Die 500gr Packung so um die 8€. Oder auch im Netz. Siehe hier: http://www.google.de/products?q=cubita&hl=de&aq=f
(Wobei ich da echt zweifel ob die Bauern in Kuba was vom "Fairtrade" haben)


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Cubita in den Fairtrade Läden ist meistens uralt,schon gemahlen und selten fachgerecht gelagert.
Unmöglich damit einen guten Kaffee zu machen.
Würde mich auch mal interessieren wie der Cubanische Kaffeepflanzer davon einen direkten anteil erhält.
Ansonsten schmeckt fast jeder in Deutschland erhältliche ganze Bohnen Espresso besser.Auf ne gute Mühle
kommt es an.

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 15:02

Zitat von carnicero
...(Wobei ich da echt zweifel ob die Bauern in Kuba was vom "Fairtrade" haben)



Klar hat der Bauer was davon - das Problem ist es gibt landesweit nur einen einzigen Bauern, der ganze Rest sind Knechte.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.868
Mitglied seit: 01.07.2002

#64 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 15:05

Zitat von cardenas
Ansonsten schmeckt fast jeder in Deutschland erhältliche ganze Bohnen Espresso besser


Sowas suche ich ja. Aber eben als Dark Roast. Mahlen tut die Saeco dann schon selbst.

62 = 3.500.000.000 (2016)

rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#65 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 15:06

Zitat von jan

Zitat von rumbero
[quote="sandro"]Mein Geheimtip übrigens für den besten Batido in Santiago: Batido de Coco an der Avenida José Martí:
20° 1'48.17"N 75°49'30.53"W




Ich komme ja auch viel rum in Santiago
Da laufe ich extra hin.


Jaaa, das ist der Laden, den ich meine!! Super-erfrischender, leckerer Batido de Coco!!! Und das für 1 Peso MN pro Glas. Einfach phantastisch! Danke für das Foto!

p. s.: wieso läufst Du, anstatt mit dem Fahrrad zu fahren? Chicharrones ist da zu Fuß doch eher weit!

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#66 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 15:18

Zitat von pedacito
[quote="cardenas"]
Sowas suche ich ja. Aber eben als Dark Roast. Mahlen tut die Saeco dann schon selbst.


---------------------------------------------------------------------------------------------
google mal nach einem Kaffeeröster in Deiner Nähe,da kannst Du Dir den Röstgrad aussuchen.
Das mit der Saeco möchte ich doch überlesen haben.
Cardenas(Gaggia Siebträger + Demoka Espressomühle).

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#67 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 15:34

Zitat von cardenas
Der Cubita in den Fairtrade Läden ist meistens uralt,schon gemahlen und selten fachgerecht gelagert.



Naja es gibt ihn zumindest auch ungemahlen. http://www.kaffeesolo.de/el-puente-espre...hnen-p-121.html

Carnicero

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#68 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 17:58

Zitat von carnicero
Oder einfach mal weg von "hauptsache billig" und auch in Kuba mal etwas Geld für vernünftiges Essen ausgeben!

Was erwartet ihr den bei einem essen für 20cent?





Genau sollen die Freaks sich auf der der Straße gegrillte Putzlappen kaufen. Wenn man bereit ist 10 oder 12 CUC zu geben und man geht in einen vernünftiges Restaurant bekommt man meist auch etwas akzeptables. Ich gehe hier auch nicht für2 € einen Döner kaufen. Da wird mir schon schlecht wenn ich den Preis sehe. Man kann sich natürlich auch was einreden das es für 5 Peso lecker ist. Meine Frau als geb. Cubi ist den Mist jedenfalls auch nicht auf der Straße

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#69 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 18:04

@Montishe

100% Zustimmung!

Carnicero

rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#70 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 18:08

Zitat von Montishe
Genau. Sollen die Freaks sich auf der der Straße gegrillte Putzlappen kaufen. Wenn man bereit ist, 10 oder 12 CUC zu geben und man geht in einen vernünftiges Restaurant, bekommt man meist auch etwas Akzeptables.

Das ist genau die innere Haltung, die gerade viele Deutsche haben: etwas bezahlen und dann dafür "etwas erwarten dürfen" bzw. "etwas geboten bekommen". Darin aber liegt ein großer Irrtum. Es ist eine Haltung, die vor innerer Bequemlichkeit die Augen zukneift und das Hirn abschaltet. Da gibt es viel eher "gegrillte Putzlappen" für teueres Geld, als wenn Du Dir für 25 Pesos MN auf der Straße Cajita-Essen mit congris und muslo con contramuslo de pollo kaufst. Da SIEHT man nämlich was man bekommt (natürlich nur, wenn man auch hinguckt).

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#71 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 18:21

Zitat von rumbero
....Darin aber liegt ein großer Irrtum. Es ist eine Haltung, die vor innerer Bequemlichkeit die Augen zukneift und das Hirn abschaltet. Da gibt es viel eher "gegrillte Putzlappen" für teueres Geld,



Deswegen schrieb ich ja

Zitat

Es hilft natürlich seinen Verstand einzuschalten!



Das eine Pesopizza bei der man 5 cuc statt 5 peso nacional zahlt, nicht automatisch besser schmeckt ist mir auch klar!

Wenn ich mir aber ein Restaurant suchte wo die gegrillte Langosta 15cuc kostete, hat es bis jetzt immer geschmeckt. Und wenn nicht geh ich halt nie wieder hin.

Carnicero

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 19:04

Zitat von carnicero
Wenn ich mir aber ein Restaurant suchte wo die gegrillte Langosta 15cuc kostete, hat es bis jetzt immer geschmeckt. Und wenn nicht geh ich halt nie wieder hin.




Die gegrillte langosta zu 15 CUC - is klar. Muss teuer sein, sonst schmeckt es nicht, ähnlich wie Champagner und Austern.

Zur Info - die langosta wird bei uns zu 15-25 CUP/libra verkauft, lebend! Sprich für ein mittleres bis grosses Tier zahlt man 2-4 CUC, maximal. Kurz ins kochende Wasser, dann auf die parilla. Die Beilagen werte ich grosszügigst mit 1 CUC (entspräche im EK knapp 1kg Beilagen!). Im Restaurant zahlt man für die TK-Langosta aber gern das dreifache oder noch mehr und erfreut sich der Sicherheit, damit "Qualität" gekauft zu haben.

Alle Restaurantgänger sollen es geniesen, ist ja Urlaub. Versteh ich voll und ganz. Aber die teils wirklich extrem köstlichen (und günstigen) Alternativen als "Putzlappen" abzutun und die Konsumenten als "Freaks" zu bezeichnen, ist dann nur noch Grosskotz und Arroganz.

Über Cubanas, die dem Yuma erzählen, dass sie keine cajitas / keine comida de la calle essen, sag ich jetzt mal besser nichts, da denk ich mir meinen Teil.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#73 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 19:06

Seid nicht alle so mädschenhaft !!
cubis essen auch en la calle y no pasa nada

sandro
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 408
Mitglied seit: 26.11.2010

#74 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 19:09

Das ist genau die innere Haltung, die gerade viele Deutsche haben: etwas bezahlen und dann dafür "etwas erwarten dürfen" bzw. "etwas geboten bekommen". Darin aber liegt ein großer Irrtum. Es ist eine Haltung, die vor innerer Bequemlichkeit die Augen zukneift und das Hirn abschaltet. Da gibt es viel eher "gegrillte Putzlappen" für teueres Geld, als wenn Du Dir für 25 Pesos MN auf der Straße Cajita-Essen mit congris und muslo con contramuslo de pollo kaufst. Da SIEHT man nämlich was man bekommt (natürlich nur, wenn man auch hinguckt).
____________________________________________________________________________________________________________
Augen zu und durch, rein muss es, damit der Hunger weg ist, alo cubano.
Recht hast Du mit der Meinung für teures Geld schlecht essen zu gehen. Das passiert mitunter auch im Melia Santiago beim Italiener im Innenhof, wo der Teller Spagetti mal schnell 8 CUC kostet und die Qualität wie in hiesiger Döneria aufweist. Die Steaks dort kann man sowieso vergessen. Nähe Plaza de Marta in der Bayamo gibt es ein Fischrestaurant für MN wo man wider der Erwartung preiswert und den Umständen entsprechend u.a. Camarones verzehren kann. Wer dann die Nase gestrichen voll hat, sollte sich ggf. in das Hotel Villa San Juan zum Essen zurückziehen. Im dortigen Restaurant "Leningrado" kann man sich am mesa bufet laben. Am besten eine Kellnerin angeln und mit ihr den Preis "fair" unter vier Augen aushandeln.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#75 RE: Thema "comer en la calle": Brat- /Frittierfett wird nicht ausgewechselt
08.12.2010 19:10

Du legst die ganze Languste auf den Grill?

Wozu?

Man ißt doch nur den Schwanz
.
2 CUC für die cola bezahle ich in Santiago auch.
Muss allerdings zum Hafen runterlaufen.
.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Venezuela ohne Präsident? Chávez wird nicht vereidigt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
19 21.01.2013 20:06
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 800
Im Moment günstiges call by call (15 ct/min)
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von TRABUQUERO
3 14.09.2010 20:27
von Chaval • Zugriffe: 642
"Händler des Todes" wird nicht an USA ausgeliefert
Erstellt im Forum "Thailand."WILLKOMMEN IM LAND des LÄCHELNS" von Manzana Prohibida
18 09.04.2012 00:21
von el loco alemán • Zugriffe: 1361
Brasilien: Die Liste wird immer länger...
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Moskito
1 18.02.2005 11:13
von yo soy • Zugriffe: 735
C_COM / DTCUBA / REX --> Erfahrungen?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von CamilloChris
7 25.03.2004 15:05
von dirk_71 • Zugriffe: 1282
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de