NEU dabei, und tausend Fragen :)

  • Seite 1 von 3
26.10.2010 11:35
#1 NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
neues Mitglied

Hola an alle! :)
So, ich bin nun also auch neu hier. Ich habe in den Sommerferien (für mich nicht mehr ... Abiturientin :)3 1/2 Wochen auf Cuba verbracht. Das Ganze lief über ein kirchliches Visum, das in der Zusammenarbeit von einer Kirche in Havanna mit einer Kirche hier am Ort genehmigt wurde. Wir waren eine Gruppe von 14 Personen, Schüler, Studenten und drei Lehrkräften, wir hatten unsern eigenen Kleinbus und wurden von unseren Begleitern (an dieser Stelle ein großes Lob an Jarley und Yoel ^^) rumkutschiert. Dabei haben wir sieben Tage in Havanna, zwei in San Nicolas de Bari (kennt das jemand?!) und anschließend noch etwas über zwei Wochen in Varadero verbracht. Wir haben uns wirklich viel angeschaut und konnten auch mit öffentlichen Organisationen, sowie vielen Jugendlichen in Verbindung treten, haben uns Vorträge angehört usw. also doch einen etwas anderen Einblick in die kubanische Welt erhaschen können. Tja, trotzdem gehe ich davon aus, das wir das echte Cuba noch nicht gesehen haben. Wir wurden ja schließlich wohlbehütet (und mit einer Menge Cubaton ;) von Ort zu Ort gekarrt, ohne das jetzt in den Dreck ziehen zu wollen.

Der Grund weshalb ich hier bin, ist, das ich auf Cuba jemanden kennengelernt habe und es uns beiden ernst ist. Da ich mir im Augenblick nach meinem Abitur eine kleine Ruhepause gönne und vermutlich erst zum Sommersemester mit Studieren beginne, habe ich mich (noch auf Cuba) dazu entschlossen, dorthin zurückzukehren und zwar für eine längere Zeit. Um es kurz zu machen: Die Flüge sind gebucht, ich fliege Anfang Dezember bis Ende Januar (sieben Wochen) mit der Condor nach Havanna und verbringe diese Zeit bei meinem Cubano zuhause. Ich habe bereits meine Krankenversicherung (ADAC), TravelXtra noch dazugebucht und kenne meine Zugverbindung nach Frankfurt. Aber was ist das schon, wenn es um Cuba geht :D Ich habe bereits hier im Forum gestöbert, bin aber nicht so wirklich auf Antworten gestoßen. Schließlich bin ich ein totaler Anfänger und verstehe teilweise nur die Hälfte der Beiträge :D
Ich hoffe es ist okay, wenn ich euch einfach mal Löcher in den Bauch frage. Ich bin euch auch unendlich dankbar :)

1. Das Wichtigste: Die Touristenkarte, also mein Visum:
Wann und wo bekomme ich die? Ich weiß was von beim Schalter der Condor, bzw. im Flugzeug?!
2. Die Angaben auf der Karte: Ich muss ein Hotel angeben, in dem ich wohnen werde. Ist es okay, einfach irgendeines reinzuschreiben, bzw. muss sich das mit dem Hotel decken, dessen Rechnung ich bei der Verlängerung angeben muss?
3. Wie funktioniert die Verlängerung? Ich habe was von irgendwelchen sellos und irgendwo anstehen gelesen und praktisch nichts davon verstanden :D
Wie, wann und wo? Preise?
4. Ich werde vermutlich eine "unechte" Hotelrechnung herkriegen ... Wie wahrscheinlich ist es, dass die cubanischen Behörden das nachprüfen, bzw. was passiert, wenn das rauskommt? Einreiseverbot O.O ?!?!

5. Zoll: Ich werde vermutlich eine Menge Geschenke dabei haben, da in der Familie gleich zwei Geburtstage in der Zeit stattfinden (+ Weihnachten).
Was kann beim cubanischen Zoll Probleme bereiten, bzw. was geht garnicht? Und was geht ohne Probleme?
6. Laptop: Ich habe dem Forum entnommen, das man an dem Punkt mal wieder sehr der cubanischen Willkür ausgeliefert ist. Soweit ich das verstanden habe, ist das Schlimmste was passieren kann, dass man das Ding bei der Ausreise erneut vorzeigen muss ...

Ich glaube das wärs erstmal ...
Muchisimas gracias por sus respuestas :)
LG, 3str3lla

Dies ist das Land der begrenzten Unmöglichkeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 11:47
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

Zitat von 3str3lla
ich fliege Anfang Dezember bis Ende Januar (sieben Wochen) mit der Condor nach Havanna und verbringe diese Zeit bei meinem Cubano zuhause.



sieben wochen geht, denn du darfst die 30 tage, die man dir mit der touristenkarte gibt, vor ort um weitere 30 tage verlaengern.

bei deinem cubano zu hause, das geht nicht, weil das verboten ist.

aber das muesste er doch wissen, das er dich nicht bei sich unterbringen darf?

was geht:

du buchst irgendwas offizielles in der naehe, irgendeine billige casa particular oder ein billiges hotel - dann kannst du ihn natuerlich besuchen, nur wohnen darfst du eben da nicht


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 11:51 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 11:55)
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

Herzlich Willkommen - nette Vorstellung!

Zitat von 3str3lla
Der Grund weshalb ich hier bin, ist, das ich auf Cuba jemanden kennengelernt habe und es uns beiden ernst ist.



erster Teil des Satzes: das war irgendwie klar
zweiter Teil: das weiss man nach max. 3½ Wochen bereits?

Zitat von 3str3lla
und verbringe diese Zeit bei meinem Cubano zuhause.



Das ist illegal und kann vorallem Deinem Cubano (aber auch Dir) grosse Probleme einbringen (eine Strafe von 1'500 CUC, weitere Sanktionen wie Hauswegnahme oder in Deinem Fall Ausweisung sind möglich). Dir ist nur die Übernachtung in lizensierten casa particulares oder Hotels gestattet. Bei Privat darfst Du nur mit einem visa familiar (visa A2) übernachten. Dies bekommst Du normalerweise nicht, da keine Verwandtschaft besteht bzw. ihr nicht verheiratet seit. Dein Kubi soll das mit der örtlichen Inmigración klären, ob Du (dann mit viel Glück) ein A2 bekommen könntest. Wenn nicht - Finger weg.

Deine Frage:

1. Auf der kub. Botschaft oder hier vom Forumschef. Dieses Visum / diese Touristenkarte berechtigt Dich NICHT zum Übernachten bei Privat und müsste vor Ort in ein Visum A2 getauscht werden. Siehe oben. Mit der Touristenkarte darfst Du maximal 30 Tage bleiben, verlängerbar um weitere 30 Tage.

2. Auf der Touristenkarte kannst du eintragen was Du willst, solange es eine legale casa oder ein Hotel ist. Es gibt kein "Muss" bezüglich einer fixen Hotelübernachtung für die ersten Nächte. Das ist ein Gerücht bzw. ein billiges Verkaufsargument von manchem Reisebüros.

3. Wo? Inmigración y extranjera Deines Aufenthaltsortes. Dein Vermieter kann Dir sagen wo. Ich glaub es kostet 1 sello zu 40 CUC und 1 sello zu 5 CUC oder so ähnlich. Dauer: Bis zu einem Tag.

4. Lass die Finger davon und miete Dich legal irgendwo ein, zumindest für die Zeit der Verlängerung.

5. www.aduana.co.cu - auch in Englischer Sprache.

6. korrekt, ist aber eher selten.

Berichte uns im Januar von Deinem Aufenthalt.... und bitte gaaanz ausführlich.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:01
#4 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
neues Mitglied

Danke für die Antworten!

Jaja, um weiteren Hinweisen zuvorzukommen ...
Ich weiß, dass das bei ihm wohnen illegal ist.
Habe mich vermutlich falsch ausgdrückt, bzw. es nicht deutlich gesagt, ich suche im Endeffekt nach einem Weg, bei ihm wohnen zu können. Ob legal oder illegal ist mir dabei "egal", es sollte zumindest einigermaßen sicher sein und nicht bei der kleinsten Sache sofort auffliegen.
LG, 3str3lla

Dies ist das Land der begrenzten Unmöglichkeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:06
avatar  sonita
#5 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

oh,oh...
jetzt werden sie dich bombadieren...

...jedoch herzlich Willkommen im Forum


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:22 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 12:28)
avatar  ( gelöscht )
#6 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

Zitat von 3str3lla
es sollte zumindest einigermaßen sicher sein und nicht bei der kleinsten Sache sofort auffliegen.



Nach so einer Lösung suchen vermutlich 80-90% hier im Forum.

Auf die Schliche kann man Dir kommen:
- wenn Euch irgendjemand (z. B. ein neidischer Nachbar) verpfeifft
- wenn Ihr auf der Strasse in eine einfach Routinekontrolle kommt und (unüblicherweise) auch Du geprüft wirst
- wenn bei der benötigten Verlängerung etwas genauer hingeschaut wird
- wenn bei Deiner Ausreise der Inmi auffällt, dass Du über 7 Wochen nirgends gemeldet warst

Dir droht:
- Besuch (kommt meistens in den frühen Morgenstunden) im Haus Deines Freundes mit anschliessender Verhaftung und mehrtägiger, kostenpflichtiger Unterbringung im Gefängnis der Inmigración
- eine Strafe von 1'500 CUC
- Einreisesperre für zukünftige Reisen
- Abschiebung (mit kostenpflichtiger Umbuchung Deines Fluges)
- das Verpassen Deines Rückfluges, wenn das Delikt erst bei Deiner Ausreise festgestellt wird

Du sitzt richtig in der Scheisse, wenn Dir die lieben Familienangehörigen Deines Freundes z. B. was klauen. Sowas kommt garnicht all zu selten vor in illegalen casas. Da Du wissentlich illegal eingemietet bist, wäre das Hinzuziehen der Polizei auch für Dich nicht folgenlos. Sprich, man hätte faktisch Narrenfreiheit, sich an Deinen Sachen zu bedienen.

Dein Plan ist ein Himmelfahrtskommando. In manchen Gegenden kann es gut gehen - aber über 7 Wochen? Du fällst auf wie ein bunter Hund und auch im barrio Deines Freundes gibt es a) jemanden, der die Familie Deines Freundes nicht gut leiden kann und b) einen barrio-CDR, dessen "Job" es ist, auf die Einhaltung diverser Gesetze zu achten.

Wenn Du Dir es nicht leisten kannst, 7 Wochen legal zu wohnen, kannst Du Dir auch keine Zukunft mit einem Kubaner leisten. 49 Tage in einer einfachen casa kosten keine 1'000 CUC - die Strafe der Inmi, wleche Du VOR Deiner Abschiebung zu zahlen hättest wäre 1'500 CUC. Zudem zahlt Deine Gastfamilie ebenfalls 1'500 CUC.....


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:28
#7 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
Rey/Reina del Foro

eins tröstet mich doch gewaltig - nicht nur uns Herren verläßt bei Cubana/os das Blut aus Richtung Hirn in untere Gefilde...

Miete ein Casa Particular für Dich und IHN - Touristenkarte reicht, Hotelvouche ist schön aber wohl nicht mehr nötig, es wird ja auch keine Unterkunft auf der Touristenkarte angegeben - buche Deinen Flug hier bei Detlef Büttners Reisebüro - da wirst Du gut beraten und kostengünstig ist es auch - da bekommst Du auch eine Touristenkarte.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:29
avatar  Moskito
#8 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat

5. Zoll: Ich werde vermutlich eine Menge Geschenke dabei haben, da in der Familie gleich zwei Geburtstage in der Zeit stattfinden (+ Weihnachten).


Wenn ein Yuma in der Nähe ist, haben immer sehr viele Kubaner 'Geburtstag' , ob man fremde Menschen, auch wenn sie dem Dunstkreis der 'familia' entstammen, mit Geschenke überhäufen muss, darüber gehen die Meinungen auseinander, ich meine eher nicht.

S


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:32
avatar  sonita
#9 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Was wäre wenn sie, vor Ort, auf die Immi geht? Ihren Freund direkt im Schlepptau?
Und ein A2 Visum beantragt?
Würde das vielleicht klappen?


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:33
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

sehr schön, Moskito - genau den Punkt hatte ich noch vergessen. Vollkommen richtig. Etwas weniger Geschenke dafür eine legale casa - da wäre die gute Dame sicher besser beraten.

San_German: Den Flug hat sie doch schon, direkt bei Condor gebucht (sonst hätte sie ja kein Travel Xtra zubuchen können).


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:35
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

Zitat von sonita
Was wäre wenn sie, vor Ort, auf die Immi geht? Ihren Freund direkt im Schlepptau?
Und ein A2 Visum beantragt?
Würde das vielleicht klappen?



Hab ich ja bereits erwähnt - der Freund soll das VORGÄNGIG mit der Inmigración klären. Eine Restchance auf einen gutmütigen Inmi-Mitarbeiter und somit auf ein A2 besteht ja. Dann wäre alles wieder legal und völlig unproblematisch. Bei ganzen 7 Wochen sehe ich da jedoch wirklich wenig Handlungsspielraum für den Inmi-Mann.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:37
avatar  sonita
#12 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

oh, hab ich wohl überlesen
Sind 7 Wochen zuviel für ein A2 oder liegt es dann eher daran, dass die Beiden so kurz zusammen sind?


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:40
#13 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
Rey/Reina del Foro

ahhh ja hab ich doch glatt vor Freude überlesen! Aber mal im Ernst Sternchen - versau dir nur nicht dein Leben - es fängt gerade erst an. Klingt vielleicht blöd - aber denk unbedingt an Verhütung - doppelt hält besser - damit sind jetzt nicht 2 Kondome gemeint. Laß bitte das exotische Früchtchen auf seiner Zuckerinsel und genieße die 7 Wochen.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:41 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 12:42)
avatar  jan
#14 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Wie könnt ihr vermuten die Gastfamilie würde Estrella bestehlen?

Sind doch sicher alles gute Christen
++
Hier der Ort:

http://www.guije.com/pueblo/municipios/hsannicolas/index.htm
.
http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...ved=0CDIQ9QEwAg
.

26.10.2010 12:45
avatar  ( gelöscht )
#15 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

Zitat von sonita
oh, hab ich wohl überlesen
Sind 7 Wochen zuviel für ein A2 oder liegt es dann eher daran, dass die Beiden so kurz zusammen sind?



7 Wochen sind mit einem A2 kein Problem. Aber für Unverheiratete gibt es kein A2. Bei 2 oder 3 Tagen, oder 1 Woche drückt der Inmi-Mann vielleicht ein Auge zu, stellt das A2 aus. Wenn er aber sieht, dass die Dame 7 Wochen bleiben will....


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:48
avatar  jan
#16 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Dame?

zwei Tage in San Nicolas de Bari

Und schon?



Ist ja genauso schnell wie mit cubanitas
.

26.10.2010 13:22
avatar  Moskito
#17 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat

Aber für Unverheiratete gibt es kein A2.


Für den oriente ist das eine ziemlich sichere Aussage, für Havanna, Matanzas hört man zuweilen, dass es doch klappt. Wo wohnt eigentlich Sternchens Amoll?

S


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 13:36
#18 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
neues Mitglied

WOW okay ... überlastet :D
also erstmal, ja, seine Familie ist auch christilich ... wir haben uns nicht nur zwei Tag lang gesehen, er ist auf eigene Kosten 3 Mal nach Varadero mit dem Bus gefahren, durfte in unserer Unterkunft dort auch 2 Mal mitübernachten (die Kirchenleute kennen sich dort untereinander). Und JA, das ging schnell und JA danke für den Tipp, ich werde verhüten :) Mein Kopf ist soweit schon noch am denken, ich würde mich auf sowas nicht einlassen, wenn ich daran nicht glauben würde oder mir nicht sicher wäre. Ich weiß das ein Ozean und ein Castro dazwischen stehen, so rosarot ist meine Welt nun auch nicht.

Mir ist da was eingefallen ... die Sache mit den Nachbarn und so is klar immer was ... DDR, ohne Witz ...
Aber mal angenommen er würde jemanden dort kennen (was er mit Sicherheit tut), der ein Casa particular betreibt, wäre es dann grundsätzlich möglich mich pro forma dort unterzubringen und den Betreibern die Abgaben an den Staat zu bezahlen (+ noch was obendrauf, ist ja klar)? Ich denke es ist verständlich, dass ich so günstig wie möglich fahren möchte. Ich weiß, dass das nicht gerade förderlich ist, aber ich habe eben kein festes Einkommen und auch nicht superviel Erspartes. Jung, eben ^^ ...

Danke für die bereits zahlreichen Antworten,
LG, 3str3lla

Dies ist das Land der begrenzten Unmöglichkeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 13:37
#19 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
neues Mitglied

Zitat von Moskito

Zitat

Aber für Unverheiratete gibt es kein A2.


Für den oriente ist das eine ziemlich sichere Aussage, für Havanna, Matanzas hört man zuweilen, dass es doch klappt. Wo wohnt eigentlich Sternchens Amoll?




siehe oben :D San Nicolas de Bari
LG, 3str3lla

Dies ist das Land der begrenzten Unmöglichkeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 13:45
#20 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
neues Mitglied

Zitat von Moskito

Zitat

5. Zoll: Ich werde vermutlich eine Menge Geschenke dabei haben, da in der Familie gleich zwei Geburtstage in der Zeit stattfinden (+ Weihnachten).


Wenn ein Yuma in der Nähe ist, haben immer sehr viele Kubaner 'Geburtstag' , ob man fremde Menschen, auch wenn sie dem Dunstkreis der 'familia' entstammen, mit Geschenke überhäufen muss, darüber gehen die Meinungen auseinander, ich meine eher nicht.




Das ist durchaus richtig, aber in dem Fall sind es Er selbst und seine Schwester (der 15. jaaajaaa) :D

Dies ist das Land der begrenzten Unmöglichkeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 14:00 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 14:13)
avatar  ( gelöscht )
#21 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moskito
für Havanna, Matanzas hört man zuweilen, dass es doch klappt.



ein Versuch ist es sicher wert, auf der Inmi diesbezüglich mal (vor Reiseantritt) vorzusprechen. Wäre dann durch ihn zu erledigen. Vielleicht hat sie Dusel oder der Inmi-Mann ist ein Kirchenmann....

Zitat von 3str3lla
Aber mal angenommen er würde jemanden dort kennen (was er mit Sicherheit tut), der ein Casa particular betreibt, wäre es dann grundsätzlich möglich mich pro forma dort unterzubringen und den Betreibern die Abgaben an den Staat zu bezahlen (+ noch was obendrauf, ist ja klar)?



Klar ist das möglich, nur bringt es Dir recht wenig. Du zahlst dann immer noch ca. 10, eher 15 CUC/Nacht und wenn man der Inmi steckt, dass Du Nacht für Nacht (dennoch) im Privathaushalt bist und die treffen Dich da schlafenderweise mit Sack & Pack an, dann macht das Deine/Eure Situation nicht viel besser. Und der "Schein"-Vermieter kriegt auch noch eine auf den Deckel, wenn er Pech hat.

Zitat von 3str3lla
durfte in unserer Unterkunft dort auch 2 Mal mitübernachten (die Kirchenleute kennen sich dort untereinander).



Vielleicht war's ja nicht das erstmal, dass er mit einer ausländischen Kirchengruppe dort aufgekreuzt ist


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 14:45 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 14:50)
#22 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von 3str3lla
1. Das Wichtigste: Die Touristenkarte, also mein Visum:
Wann und wo bekomme ich die? Ich weiß was von beim Schalter der Condor, bzw. im Flugzeug?!
2. Die Angaben auf der Karte: Ich muss ein Hotel angeben, in dem ich wohnen werde. Ist es okay, einfach irgendeines reinzuschreiben, bzw. muss sich das mit dem Hotel decken, dessen Rechnung ich bei der Verlängerung angeben muss?
3. Wie funktioniert die Verlängerung? Ich habe was von irgendwelchen sellos und irgendwo anstehen gelesen und praktisch nichts davon verstanden :D
Wie, wann und wo? Preise?


Hi estrella, interessante Geschichte!
Genieße die 7 Wochen, nutze sie aber vor allem zu einem intensiven Test, dabei nicht ständig mit herumlaufen!
Zweifel und problematische Situationen mit deinem novio nicht einfach wegen oder weil es doch einfach klappen soll ignorieren!

Zu deinen Fragen:
1. Falls sie nicht im Ticket incl. ist, am einfachsten am Condorschalter direkt vor Abflug, der ist in Bereich C des Flughafens, kurz vor dem Einscheckbereich, TK kostet 25 €.
2. Die Karten haben kein Feld mehr für die geplante Unterkunft, musst also gar nichts eintragen.
3. Verlängerung wie schon von anderen beschrieben.

Ich wäre auch sehr vorsichtig mit illegaler Privatübernachtung, insbes. wegen der mögl. Probleme, die "deine" Familie bekommen kann. Zum Schein ein legales Zimmer anzumieten hilft da auch nicht weiter.
Dein novio muss sich genauestens über die Möglichkeiten erkundigen. Auf jeden Fall sollte er auch mal mit der zuständigen CDR-Person sprechen, ob eine Ausnahme möglich ist. So hab ich es schon mal erlebt, die Dame hat ihr okay gegeben, nachdem ich mich freundlich bei ihr vorgestellt und wir sie zum Mittagessen im Restaurant um die Ecke eingeladen haben. Bereits vor meiner Ankunft hatte mein damaliger novio aber schon mal bei ihr vorgesprochen. Es ging auch immerhin um etwa 6 Wochen, war aber schon im Jahr 2000 (Santiago).


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 14:58 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 15:00)
#23 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
neues Mitglied

Hey Pirata,
genau mit dieser Einstellung gehe ich an die ganze Sache ran: Ich werde diese sieben Wochen genießen, aber sie sollen mir auch zum Test dienen.
Danke für deine bzw. eure Antworten ... werde ihm auf jeden Fall sagen, dass er sich infomieren muss! Aparte de eso, was ist eine CDR-Person?
Sry, kenne mich im Fachjargon leider noch nicht so aus ;) Und äh Inmi?! Innenministerium?
LG, 3str3lla

Dies ist das Land der begrenzten Unmöglichkeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 15:09 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 15:24)
#24 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
Rey/Reina del Foro

CDR: Comité de Defensa de la Revolución - der Staatsapparat, der sich um die Einhaltung der kubanischen Vorschriften kümmert - letztlich vergleichbar mit der Stasi in der DDR (Insider korrigieren mich bitte, falls ich mich mit dem Vergleich irre).
Ganz Kuba ist in kleinste Parzellen eingeteilt, Straßenabschnitte etc., durchnummiert, in jeder Parzelle ist ein/e besonders staatstreue/r compatriota CDR-Vorsitzende/r.

Wo die zuständige CDR-Person wohnt, sieht man am ensprechenden Schild am Haus.
http://farm4.static.flickr.com/3154/2569...5f42aca29_z.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co..._Revolucion.jpg

Inmi = Inmigración: Mit denen hast du bei der Einreise bei der Passkontrolle zu tun und eben auch bei Visumverlängerung bzw. Visumänderung.
Die haben in jeder Stadt eine Art Büro.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 15:12
avatar  ( gelöscht )
#25 RE: NEU dabei, und tausend Fragen :)
avatar
( gelöscht )

CDR = Comités de Defensa de la Revolución => hier erklär es Dir wikipedia

Zitat
Nach der Gründung lag die Hauptaktivität der CDR in dem Wachdienst, an dem alle Cederistas (Mitglieder der CDR) teilnehmen. Die CDR-Patrouillen haben keinerlei exekutive Funktion und sind auch nicht bewaffnet. Im Fall von verdächtigen Vorkommnissen haben sie lediglich die Aufgabe, die Polizei zu verständigen.



(nebenbei bemerkt - cooler Link: http://www.360cities.net/image/comite-de....46,-1.19,109.6)

Inmi = Inmigración y extranjeria = Einwanderungsbehörde / Ausländerbehörde / Fremdenpolizei => siehe auch hier
und hier

Dein Freund kennt "seinen" barrio-CDR und seine zuständige Inmigracion garantiert....


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!