besuch im Knast, von Guzzi

  • Seite 1 von 2
24.11.2008 14:43 (zuletzt bearbeitet: 24.11.2008 15:15)
avatar  ( gelöscht )
#1 besuch im Knast, von Guzzi
avatar
( gelöscht )
Heute war Besuchstag im Knast, jeden Sonntag von 12-13 Uhr. So suchte Dimitri eine Karre wo 6 Personen reinpassen um seinen Bruder zu besuchen. Wir reisten mit der ganzen Familie an. Am Tag zuvor wurde eingekauft, Fleisch ,Brot und Zigaretten. Als ich das Fleisch sah, dachte ich, soviel kann er doch gar nicht essen bis es schlecht wird. Sicher wird da unter den Knast Kollegen verteilt.
Ein alter Plymouth kam angefahren, es ist ja üblich bei den Cubis sich in Sardinen- Artigen Verhältnissen zu bewegen, wenn es um Transportmittel geht. Natürlich wurde zuerst der Preis ausgemacht, 100 PMN hin und 100 PMN zurück, inklusive eine Stunde Warte Zeit. Chichi und ich nahmen vorne neben dem Chauffeur Platz, die anderen alles Erwachsenen Personen quetschten sich auf den Rücksitz. Da lachte ich laut auf, was ist fragte Chichi, Hombres adelante, gitanos y palästinos atras. Da lachten alle mit und die Stimmung war gelöst. Ich besuchte das erste mal einen Knast, denn für Yumas ist er eigentlich gesperrt. Guzzine sprach aber mit dem Direktor und erklärte ihm die Sache, dass ich jetzt eigentlich das Familien Oberhaupt sei und für die Familie sorgen müsste. Das sah der Direktor ein und sagte zu.
Der Knast ist hinter dem Flugplatz von Santa Clara, in einer Militärbasis, ca 20 Kilometer zum fahren. Dass ich zuerst eine warme Jacke angezogen hatte, stellte sich zu meinem Vorteil heraus. Die Fenster waren offen und der kühle Wind fuhr einem ganz schön in Knochen. Wir bogen nun von der Hauptstrasse ab zum Flugplatz, an ihm vorbei und dann kam Naturstrasse, das hiess im ersten Gang, so dass die Karre in den Löcher nicht aufschlug. Der Chichi meinte, dass die Strasse in einem guten Zustand sei, wegen dem Militär, für mich war es ein Bachbett. Nach etwa 4 KM bogen wir links ab und es war eine Art Finca zu sehen. Vor der Porte machten wir halt und stiegen unter einem schattenspendenden Baum aus. Aus dem Kofferraum wurden 2 grosse Taschen ausgeladen und ich konnte noch 2 grosse 2 LT. Flaschen voll mit Sirup sehen.
Ich ah mich um und es sah keineswegs Knast mässig aus. Da waren Stallungen, Hühner rannten herum und auf der Weide waren etliche Stiere zu sehen. Mein Blick schweifte über die Gegend zu den Häuser, wo etliche Personen standen. Einer löste sich von der Gruppe und kam uns entgegen, es war Dario. Er trug normale Kleidung.
Na da ist ja die ganze Familie gekommen, lachte und begrüsste uns. Na wie geht es so, was treibst du. Ich bin von der Maurergruppe getrennt worden und muss nun in der Landwirtschaft arbeiten, es ist ruhiger da und wir haben sehr viel freiheiten. Es wird sehr viel Gemüse angebaut und da in den Ställen sind alles Kaninchen. Es wir Yuka, Malanga und Kürbisse geerntet, sowie ajoporo und legchuva angebaut. Hinten ist noch eine Fabrik wo die grossen Mortadellas und die Schinken geräuchert werden, auch werden noch die grossen Schinken Würste da hergestellt, die in ganz Villa Clara vom Staat verkauft werden. Auch sei eine Kuchenfabrik da wo süsses hergestellt werde. Na dann brauchst du auch nicht zu Hungern, nein, nein im Gegenteil. Wir bekommen schon am Morgen Schinkenwurst oder Spiegelei, zum Mittag auch wieder Fleisch und zu Hauptessen nach der Arbeit gibt es Steak vom Schwein oder auch vom Stier. Auch gäbe es refresco zum trinken.
Ich konnte mir die Frage nicht verkneifen, wo denn das Puff sei, na so was haben wir leider nicht lachte er zurück. Ach so, wegen dem habt ihr nur Stiere auf der Weide, das Gelächter ging wieder los. Ganga die geehelichte breitete nun Tuch aus, Teller wurden hingestellt und nun ging es zum gemeinsamen Mittagessen. Natürlich auf dem Boden, was man nicht gerade Gras nennen konnte. Auch der Chauffeur packte heftig zu. Dimitri mit dem Sohn von Dario entfernten sich von uns. Dario erzählte, dass etwa 30 Knastis auf dem Gut leben, Der Jeffe sei hart, aber Leben da sei äusserst korrekt. Keiner traue sich einen fehl Tritt, manchmal gäbe mehr zu arbeiten, dann auch wieder weniger, je nachdem was anfalle. Am 19, Dezember habe er zwei Wochen Urlaub und komme nach Hause.
Nun kamen die beiden Dimitri und Adrian mit zwei grossen Säcken zurück, voll mit Orangen. Staunend fragte ich, wo habt ihr denn die her. Da sei eine kleine Finca mit einem Mann und der habe sie verkauft, den Sack zu 5 PMN. Meine Uhr zeigte nun schon ein Viertel nach 13 Uhr an und ich sah dem Chauffeur an, dass er aufbrechen wolle. Ich ermunterte die anderen, dass es Zeit sei den Besuch abzubrechen. Wir verabschiedeten uns und machten uns wieder auf den Heimweg.
Es zeigte sich nun wieder mal, dass es da in Cuba auch sehr Menschlich und Verständnis voll zugehen kann.
Grüsse Guzzi

 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 15:46 (zuletzt bearbeitet: 24.11.2008 15:47)
avatar  el-che
#2 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro
muy bien guzzi. glückwunsch.Dario hat sich soo auf euch alle gefreut.die sache mit dem puff und die tiere auf dem feld solltest du uns mit anécdotas ausführlicher erzählen. saludos

 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 15:49
avatar  eltipo
#3 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro

was hat Dario angestellt ? wieso ist er im ?


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 15:53
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
( gelöscht )

Zitat von eltipo
was hat Dario angestellt ? wieso ist er im ?

----------------------------
Nichts... was hast Du denn gedacht?
Nein das war doch die Sache mit dem Haus... dachte aber das hat sich geklärt...


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 16:04
#5 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von oveja
.... brauchst du auch nicht zu Hungern, nein, nein im Gegenteil. Wir bekommen schon am Morgen Schinkenwurst oder Spiegelei, zum Mittag auch wieder Fleisch und zu Hauptessen nach der Arbeit gibt es Steak vom Schwein oder auch vom Stier. Auch gäbe es refresco zum trinken.
Grüsse Guzzi


Ich geh mal davon aus dass der Bericht wirklich authentisch u realistisch ist!

...jeden Tag Fleisch, Gratis-Logis....ausser der fehlenden "Freiheit" (das Wort ist in Cuba sowieso nicht das was es eigentlich sein sollte ) ,frag ich mich doch gleich: ist der cub. Knast wirklich eine Strafe??

Da würd ich doch als "Normal-Cubaner" auch mal rein!!


Fino alla fine !!!
-

 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 16:32
avatar  ( gelöscht )
#6 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
( gelöscht )

super geschrieben ov-zzi, schreibe bloss weiter deine berichte...ohne sie wird es doch langweilig im forum


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 17:20
avatar  Seischu
#7 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
super Mitglied

Sehr gut geschrieben und bitte gleich zur IFGM weiter leiten.

Saludos a todos
-------------------------------------------------------
"Wer fremd geht, schont die eigene Frau"


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 17:31 (zuletzt bearbeitet: 24.11.2008 17:32)
avatar  Chris
#8 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Sehr gut geschrieben und bitte gleich zur IFGM weiter leiten

Ich glaube es reicht aus es Rafael_70 zu schicken .

Saludos
Chris

 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 19:25
avatar  Alf
#9 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in

In Antwort auf:

Sehr gut geschrieben und bitte gleich zur IFGM weiter leiten


Ich glaube es reicht aus es Rafael_70 zu schicken



Oder den Cubaneren die nicht in solchen Vorzeigeeinrichtungen sitzen?


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2008 09:27
avatar  el lobo
#10 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von oveja
Es zeigte sich nun wieder mal, dass es da in Cuba auch sehr Menschlich und Verständnis voll zugehen kann.
Grüsse Guzzi

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los es mit einem ganz anderen GUZZI zu tun zu haben. Das hörte sich doch
schon mal ganz ganz anders an
MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
26.11.2008 12:28
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
( gelöscht )

Zitat von el lobo
Zitat von oveja
Es zeigte sich nun wieder mal, dass es da in Cuba auch sehr Menschlich und Verständnis voll zugehen kann.
Grüsse Guzzi

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los es mit einem ganz anderen GUZZI zu tun zu haben. Das hörte sich doch
schon mal ganz ganz anders an
MfG El Lobo


Entweder es ist ein anderer, oder er hat erhebliche Stimmungsschwankungen was sein leben auf Cuba betrifft, diese
waere allerdings verstaendlich.

Also einen Knast mit jeden tag Fleisch und sogar de Res, da fehlt mir ein bisschen der Glaube


 Antworten

 Beitrag melden
26.11.2008 23:32
#12 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Hola Guzzi

Kann ich mich nur anschliessen: schön dass es dir wieder gut/besser geht !

Wenn's so generell in den Knasts läuft, kein Wunder, dass die KubanerInnen keinen Angst vor 'privaten Geschäften' haben. So ein Aufenthalt mit gesundem Essen, viel frischer Luft und körperlicher Betätigung würde mir auch immer wieder gut tun.


 Antworten

 Beitrag melden
26.11.2008 23:35
avatar  PIRATA
#13 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von el lobo
Zitat von oveja
Es zeigte sich nun wieder mal, dass es da in Cuba auch sehr Menschlich und Verständnis voll zugehen kann.
Grüsse Guzzi

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los es mit einem ganz anderen GUZZI zu tun zu haben. Das hörte sich doch
schon mal ganz ganz anders an
MfG El Lobo


Ich verstehe es auch nicht
Drecksland usw. waren seine Worte....und das ist noch nicht lange her.....





 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2008 00:35
#14 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Nordlicht
Hola Guzzi
Kann ich mich nur anschliessen: schön dass es dir wieder gut/besser geht !
Wenn's so generell in den Knasts läuft, kein Wunder, dass die KubanerInnen keinen Angst vor 'privaten Geschäften' haben. So ein Aufenthalt mit gesundem Essen, viel frischer Luft und körperlicher Betätigung würde mir auch immer wieder gut tun.


Ich kenn da aber ganz andere cub. Knast-Geschichten:
eine Ex-Nachbar wo ich mal wohnte, der hat illegal Zimmer vermietet u dazu wurde er auch noch erwischt als Minderjährige Mädels zugegen waren: 2 Jahre Knast in Santiago - es war die Hölle, wie er dann erzählte! Moskitos en mass, keine Ventilatoren usw. Dengue-Fieber an der Tagesordnung - er war froh überhaupt wieder lebendig da raus gekommen zu sein!

Einmal war ich mit meiner damaligen Esposa in einem Krankenhaus, da kam so ein Trupp von ca. 15 "presos" daher,(wohl um Untersuchungen zu machen) alle an Händen u Füssen angekettet, nur mehr Haut u Knochen, meine esposa sagte mir: wer im Gefängniss keine Verwandten od so hat, die sich wirklich um Einen kümmern, ist wirklich arm dran- die Wachen lassen da Einen buchstäblich fast verhungern!!

Also Nordlicht u Co. ...ich würd's in Cuba nicht drauf ankommen lassen!
Die Story von ov-uzzi - sofern sie denn stimmt - war sicher ne Ausnahme aber lang nicht die Regel!!


Fino alla fine !!!
-

 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2008 09:33
avatar  el lobo
#15 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Español
Also einen Knast mit jeden tag Fleisch und sogar de Res, da fehlt mir ein bisschen der Glaube

Während meiner "Laufbahn in CU" waren wir 1999 auf der Suche nach dem leibl. Vater unseres Mini FC der die Zustimmung zur PRE unterschreiben sollte und der Einsaß aber keiner wusste recht wo. Also wurden die bekannten
Prisionen wie Tipico osä in Tunas abgeklappert auf der Suche nach Ihm. Gefunden haben wir Ihn nach Tips in Bayamo.
WAS ICH DA GESEHEN HAB WO MANN MICH RAN UND REINGELASSEN HAT WAR UNBESCHREIBLICH.Nach dem 2.Knast bin ich im Auto mit LAUFENDEN MOTOR sitzengeblieben.
MfG El lobo


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2008 09:38
avatar  joe1
#16 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Wenn man früh, so um 4 oder 5 auf dem Taxi Stand vor dem Hauptbahnhof weilt,
dann sieht man da junge Frauen,
die zu Besuch in einen Knast etwa 50 km südlich vom Havanna fahren.
Die beiden bekommen dort bis Abend ein Zimmer mit Bett, WC und Dusche.
Ich glaue das ist einmal monatlich möglich, wenn sich der Mann gut benimmt.


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2008 13:34
#17 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Es zeigte sich nun wieder mal, dass es da in Cuba auch sehr Menschlich und Verständnis voll zugehen kann.
Grüsse Guzzi
In Antwort auf:
Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los es mit einem ganz anderen GUZZI zu tun zu haben. Das hörte sich doch
schon mal ganz ganz anders an
MfG El Lobo
In Antwort auf:
Ich verstehe es auch nicht
Drecksland usw. waren seine Worte....und das ist noch nicht lange her.....


Das läßt sich vielleicht so erklären: Wahrscheinlich fühlt er sich gezwungen, nur noch nettes Zeugs zu schreiben, nachdem man ihm als Warnschuß mal einen wirklichen Knast kurz von innen gezeigt hatte.


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2008 13:58
avatar  PIRATA
#18 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von el loco alemán
In Antwort auf:
Ich verstehe es auch nicht
Drecksland usw. waren seine Worte....und das ist noch nicht lange her.....


Das läßt sich vielleicht so erklären: Wahrscheinlich fühlt er sich gezwungen, nur noch nettes Zeugs zu schreiben, nachdem man ihm als Warnschuß mal einen wirklichen Knast kurz von innen gezeigt hatte.


Das muß aber heftig gewesen sein um so eine Kehrtwendung herbeizuführen





 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2008 00:55 (zuletzt bearbeitet: 29.11.2008 00:56)
avatar  Jorge2
#19 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Rey/Reina del Foro
Also ich kenne das anders!

Wenn die Familie nicht versorgt, geht der arme Kerl vor den Hund!
So ist es zumindest im Knast von Holguin!

Und dann: L.m.a.A.

 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2008 13:39
#20 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
normales Mitglied

Zitat von Jorge2
Also ich kenne das anders!

Wenn die Familie nicht versorgt, geht der arme Kerl vor den Hund!
So ist es zumindest im Knast von Holguin!

Und dann: L.m.a.A.


MMMHHH,bin etwas verstört über den Bericht.Wahrscheinlich hat der typ nur glück das er bei einer art arbeitslager gelandet ist.
als ich mal das thema gefängnis in cuba angesprochen habe,war mit einmal ruhe am tisch und die gesichter ziemlich ernst.


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2008 00:05
avatar  ( gelöscht )
#21 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
( gelöscht )

Zitat von renes-welt
Zitat von Jorge2
Also ich kenne das anders!

Wenn die Familie nicht versorgt, geht der arme Kerl vor den Hund!
So ist es zumindest im Knast von Holguin!

Und dann: L.m.a.A.


MMMHHH,bin etwas verstört über den Bericht.Wahrscheinlich hat der typ nur glück das er bei einer art arbeitslager gelandet ist.
als ich mal das thema gefängnis in cuba angesprochen habe,war mit einmal ruhe am tisch und die gesichter ziemlich ernst.

-----------------------------
...ich habe ein... vermutlich eher Arbeitlager in Baracoa gesehen... da ging es augenscheinlich ähnlich locker zu wie in Guzzi`s Bericht...Im Gegenteil... man konnte fast den Eindruck bekommen, die hatten es besser als zuhause... aber wie gesagt... Augenscheinlich....


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2008 00:11
avatar  Tine
#22 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
Forums-Senator/in

Zitat von Doctora
-----------------------------
...ich habe ein... vermutlich eher Arbeitlager in Baracoa gesehen... da ging es augenscheinlich ähnlich locker zu wie in Guzzi`s Bericht...Im Gegenteil... man konnte fast den Eindruck bekommen, die hatten es besser als zuhause... aber wie gesagt... Augenscheinlich....

und wo genau soll das gewesen sein



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2008 17:17
avatar  ( gelöscht )
#23 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
( gelöscht )

Dario und seiner Familie geht es besser wenn er in diesem Militärarbeitslager verweilt, soviel ich weiss bekommt seine Frau von Guzzi jeden Monat 50 CUC und 500 PMN. Auch kümmert er sich um seine zwei Burschen, nimmt sie mit wenn sie Freizeit haben. Einen besseren Vater ersatz gibt es nicht.
Wenn Dario nach 116 Monaten wieder heimkommt, ist fertig mit der Hilfe, er muss mit seinem Verdienst alleine auskommen. Dann beginnt eigentlich erst sein schwere Zeit, für die ganze Familie wieder


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2008 17:23 (zuletzt bearbeitet: 04.12.2008 12:55)
avatar  ( Gast )
#24 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
( Gast )
In Antwort auf:

Ich ah mich um und es sah keineswegs Knast mässig aus. Da waren Stallungen, Hühner rannten herum und auf der Weide waren etliche Stiere zu sehen. Mein Blick schweifte über die Gegend zu den Häuser, wo etliche Personen standen. Einer löste sich von der Gruppe und kam uns entgegen, es war Dario. Er trug normale Kleidung.




Darüber habe ich hier vor einigen Jahren in ähnlicher Form berichtet.... Da haben mich die Neoliberalen (gibt es die hier eigentlich nach der Blamage mit den Finanzen eigentlich noch?) fast ermordet.

 Antworten

 Beitrag melden
04.12.2008 10:28 (zuletzt bearbeitet: 04.12.2008 10:29)
#25 RE: besuch im Knast, von Guzzi
avatar
super Mitglied
Zitat von oveja
Wenn Dario nach 116 Monaten wieder heimkommt,...


9 Jahre und 8 Monate!!!! ???

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!