Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 108 Antworten
und wurde 6.514 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#76 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:47
Zitat von Español
Sancti Spiritus Sehe wie eine Kubanerin aus aha

und wie sieht dann Deiner Meinung nach die typische Kubanerin aus¿¿¿¿¿¿¿¿¿


Man erkennt sie am Gang

Hat schon der Alte Fritz gesagt!
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#77 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:47
Zitat von sancti spiritus
Mit meinem Ex-Freund sind wir am ersten Tag nach unserem Kennenlernen zur Immigracion gegangen, haben gesagt, wir sind ein Liebespaar und wollen irgendwann heiraten, und dann wurde ein Papier ausgestellt, das nichts kostete, das sie aber bei sich in einem Karteikasten aufbewahren.


Woher kannte Homero so präzise die Regeln / bürokratische Prozeduren, um einer polizeilichen Verfolgung als Jinetero (in Kuba unter dem Willkürparagrapen "Peligrosidad Social" subsummiert) zu entgehen?

Für mich jedenfalls eine "red flag", wenn mir jemand nach einem Tag einen Gang zur Polizei vorschlägt.

Ich wie auch 99% der Bürger in Europa kennen sich in ermittlungstaktischen und bürokratischen Prozeduren der Kriminalitätsbekämpfung im halbkriminellen Umfeld wohl nicht aus, jedenfalls wenn sie nicht in diesem Milieu verkehren.

Kennt er Jineteros in seinem sozialen Umfeld oder hat er beruflich Kontakte zum Sicherheitsapparat?

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:48

Zitat von Español
Sancti Spiritus Sehe wie eine Kubanerin aus aha

und wie sieht dann Deiner Meinung nach die typische Kubanerin aus¿¿¿¿¿¿¿¿¿


Warst Du noch nie auf Kuba? Kennst Du keine Kubanerinnen?
Nur so als Tip: groß, blond oder hell-rothaarig sind sie jedenfalls nicht. Wenn Du eine solche Frau siehst, ist es wahrscheinlicher, dass sei Skandinavierin ist als Kubanerin!

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:54

Zitat von sancti spiritus
Zitat von Español
Sancti Spiritus Sehe wie eine Kubanerin aus aha

und wie sieht dann Deiner Meinung nach die typische Kubanerin aus¿¿¿¿¿¿¿¿¿


Warst Du noch nie auf Kuba? Kennst Du keine Kubanerinnen?
Nur so als Tip: groß, blond oder hell-rothaarig sind sie jedenfalls nicht. Wenn Du eine solche Frau siehst, ist es wahrscheinlicher, dass sei Skandinavierin ist als Kubanerin!


Ich lebe auf Cuba meine Liebe, und das Erscheinungsbild der typischen
Kubanerin gibt es nicht.
Groesse sehr unterschiedlich
Hautfarbe teilweise sehr hell
es gibt einige Blonde bzw. Dunkelkblonde ob nun echt oder gefaerbt spielt keine Rolle
es gibt sogar einige Rothaarige

Musst beim naechsten Besuch mal etwas die Aueglein aufmachen und nicht nur Homero
anschmachten

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#80 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:57

Es gibt sogar welche mit echten Sommersprossen

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:57

Zitat von Rafael_70


Woher kannt Homero so präzise die Regeln / bürokratische Prozeduren, um einer polizeilichen Verfolgung als Jinetero (in Kuba unter dem Willkürparagrapen "Peligrosidad Social" subsummiert) zu entgehen?

Ich wie auch 99% der Bürger in Europa kennen sich in ermittlungstaktischen und bürokratischen Prozeduren der Kriminalitätsbekämpfung im halbkriminellen Umfeld wohl nicht aus, jedenfalls wenn sie nicht in diesem Milieu verkehren.

Kennt er Jineteros in seinem sozialen Umfeld oder hat er beruflich Kontakte zum Sicherheitsapparat?




Hallo Rafael,
Wie ich schon einmal erwähnt habe, hat Homero eine kriminelle Vergangenheit und ja, er kennt Jineteros und Jineteras, die er im Gefängnis kennen gelernt hat, denn entgegen der hier im Forum verbreiteten Fröhlichkeit ("Jineteras passiert fast nichts, deshalb muss ich mir auch keine Sorgen machen!") gibt es dafür immer noch Haftstrafen.
Speziell darüber, was zu tun ist, wenn man eine Ausländerin kennen gelernt hat und mit ihr zusammen sein will, wusste er allerdings nichts, hat sich aber an unserem ersten Tag in seinem Barrio informiert. Dort konnten wir uns frei bewegen, denn da gibt es keine Polizei (da wohnen sie höchstens). Und klar, dass sich die Leute da (jeder wusste ein bisschen was) auskannten, genau wie die Leute hier im Forum Stück für Stück an Halbwissen zusammentragen. Und erinnere Dich daran, die 18-jährige nina mit dem über 60-jährigen Ausländer stammt auch aus demselben Barrio. Wie hier im Forum schon gesagt, SIND Ausländer offensichtlich ein fester Bestandteil im Wirtschaftssystem von Kuba, auch in ärmern Barrios.

Klärt das Deine Frage? Berufliche Kontakte hat Homero nicht zum Sicherheitsapparat. Er hat keinen Beruf, sondern macht "negocios", da er damit in einem Monat mehr verdient als 20 CUC in einer Zigarrenfabrik.

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#82 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 14:00

Zitat von Español
[ Ich lebe auf Cuba meine Liebe, und das Erscheinungsbild der typischen
Kubanerin gibt es nicht.
Groesse sehr unterschiedlich
Hautfarbe teilweise sehr hell
es gibt einige Blonde bzw. Dunkelkblonde ob nun echt oder gefaerbt spielt keine Rolle
es gibt sogar einige Rothaarige

Musst beim naechsten Besuch mal etwas die Aueglein aufmachen und nicht nur Homero
anschmachten


So wie es aussieht, wird es keinen nächsten Besuch auf Kuba geben, also auch kein Anschmachten mehr. Ich jedenfalls konnte aber ganz gut TouristInnen erkennen, denn ich finde, sie sehen anders aus als KubanerInnen. Aber gut, wenn Du meinst... Dann muss es wohl an meinem selbstsicheren Auftreten gelegen haben, dass ich als deutsch-kubanisches Paar keine Probleme hatte. :-)

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#83 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 14:05
Sancti spiritus, das klärt einige Fragen. Du solltest aber wissen, dass dein Homero genauso gefährdet ist, wenn er negocios macht, und nicht nur wenn er naive Ausländer bezirzt ...

In Antwort auf:
ACTIVIDADES ECONÓMICAS ILÍCITAS

ARTÍCULO 228. 1. El que, sin la licencia correspondiente o no obstante existir una prohibición legal o reglamentaria expresa, se dedique, con ánimo de lucro, a producir, transformar o vender mercancías, o a prestar algún servicio, incurre en sanción de privación de libertad de tres meses a un año o multa de cien a trescientas cuotas o ambas.

2. Si, para la realización de los hechos a que se refiere el apartado anterior, se contrata mano de obra o se utilizan materiales de procedencia ilícita, la sanción es de privación de libertad de uno a tres años o multa de trescientas a mil cuotas o ambas.

3. El que no obstante poseer la licencia correspondiente, contrata mano de obra, o utiliza materiales de procedencia ilícita, o incumple lo establecido en los reglamentos a fin de obtener mayores ganancias, incurre en sanción de privación de libertad de seis meses a dos años o multa de doscientas a quinientas cuotas o ambas.

4. No se considera delito el hecho previsto en el apartado 1, cuando se trate de actividad de reducida significación económica.

5. A los declarados responsables por los delitos previstos en los apartados 2 y 3, podrá imponérseles además, la sanción accesoria de confiscación de bienes.

ARTÍCULO 229. El particular que preste dinero con interés, incurre en sanción de privación de libertad de seis meses a dos años o multa de doscientas a quinientas cuotas o ambas.

CAPÍTULO X

ESPECULACIÓN Y ACAPARAMIENTO

ARTÍCULO 230. Se sanciona con privación de libertad de tres meses a un año o multa de cien a trescientas cuotas o ambas al particular que:

a) adquiera mercancías u otros objetos con el propósito de revenderlos para obtener lucro o ganancia;

b) retenga en su poder o transporte mercancías o productos en cantidades evidente e injustificadamente superiores a las requeridas para sus necesidades normales

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#84 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 14:12

Zitat von sancti spiritus
Zitat von Español
Sancti Spiritus Sehe wie eine Kubanerin aus aha

und wie sieht dann Deiner Meinung nach die typische Kubanerin aus¿¿¿¿¿¿¿¿¿


Warst Du noch nie auf Kuba? Kennst Du keine Kubanerinnen?
Nur so als Tip: groß, blond oder hell-rothaarig sind sie jedenfalls nicht. Wenn Du eine solche Frau siehst, ist es wahrscheinlicher, dass sei Skandinavierin ist als Kubanerin!




Soviel Blödsinn auf einmal

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#85 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 14:14

Zitat von sancti spiritus

Klärt das Deine Frage? Berufliche Kontakte hat Homero nicht zum Sicherheitsapparat. Er hat keinen Beruf, sondern macht "negocios", da er damit in einem Monat mehr verdient als 20 CUC in einer Zigarrenfabrik.


Negocios machen die von der DTI auch und sicher würde er es dir auf deine Akademikernase schreiben, wenn er für diese Brüder arbeiten würde.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#86 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 14:28
Zitat von Español

...und wie sieht dann Deiner Meinung nach die typische Kubanerin aus¿¿¿¿¿¿¿¿¿

Die typische (mitteleuropäische) Touristin erkennt man daran, dass sie "tres bollos" hat, erklärte mir einst eine cubana....

S

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:32

Zitat von Rafael_70
Sancti spiritus, das klärt einige Fragen. Du solltest aber wissen, dass dein Homero genauso gefährdet ist, wenn er negocios macht, und nicht nur wenn er naive Ausländer bezirzt ...
[/quote]

Hallo Rafael,
natürlich ist er dadurch auch gefährdet und natürlich weiss er das auch. Aber er ist ein erwachsener Mann, der selber wissen muss, was er tut, und er lebt ja nicht erst seit gestern in Kuba, sondern sein ganzes Leben.

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#88 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:33

Zitat von sancti spiritus
Zitat von Rafael_70
Sancti spiritus, das klärt einige Fragen. Du solltest aber wissen, dass dein Homero genauso gefährdet ist, wenn er negocios macht, und nicht nur wenn er naive Ausländer bezirzt ...



Ausserdem war ja auch der Handyverkauf ein negocio :-)

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#89 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:35
Zitat von sancti spiritus
sondern sein ganzes bisheriges Leben.


irgendeine, wenn nicht sancti spiritus, wird ihn schon da raus holen

+++
Ausserdem war ja auch der Handyverkauf ein negocio :-)

Das war ein Vertrauensbruch
Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:39

Zitat von jan
Zitat von sancti spiritus
sondern sein ganzes bisheriges Leben.


irgendeine, wenn nicht sancti spiritus, wird ihn schon da raus holen

+++
Ausserdem war ja auch der Handyverkauf ein negocio :-)

Das war ein Vertrauensbruch


Duerfte aber mit der Erteilung eines Visums eher duester aussehen, sehr duester

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#91 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:40

Zitat von jan


+++
Ausserdem war ja auch der Handyverkauf ein negocio :-)

Das war ein Vertrauensbruch


Das auch.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#92 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:45
Zitat von Español

Duerfte aber mit der Erteilung eines Visums eher duester aussehen, sehr duester


Vielleicht gibts ´ne neue Aktion Mariel?

Die Knäste sind ja übervoll!
Jorge
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 98
Mitglied seit: 12.06.2008

#93 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:57

Also wenn ich euch so zuhöre,muss ich mit meiner Partnerin die letzten 8 Jahre grosses Glück gehabt haben!!Oder liegt es vielleicht einfach am Auftreten??Und glaubt mir,ich bin durch das ganze Land gefahren.Grüsse

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 15:58

Zitat von Español
[quote="jan"][
Duerfte aber mit der Erteilung eines Visums eher duester aussehen, sehr duester


Habe ja ursprünglich hier ins Forum geschaut, um mal zu erfahren, was bei einer Einladung alles notwenig ist, denn ich wollte nicht immer nach Kuba gurken, sondern Homero auch mal mein Leben hier zeigen. Aber dann kam "DER HANDYVERKAUF", und das Ganze hat sich eh erledigt. Aber stimmt, ich habe auch den Eindruck bekommen, dass mit Vorstrafen ein Visum zu bekommen ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen gewesen wäre...

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 16:05

@Rafael,

apropos übervolle Knäste in Kuba. Du bist doch immer so gut im "Informationen beschaffen zu angesprochenen Themen" (meine ich ernst). Ich habe mal gelesen, dass Kuba eines der Länder mit den meisten Gefängnissen und Gefangenenzahlen ist. Das entspricht auch meinem Eindruck, aber der ist natürlich verzerrt, da ich nun mal jemanden kennen gelernt habe, der schon im Gefängnis war. Aber tatsächlich hat mir Homero viele Bekannte vorgestellt, teilweise Verwaltungsangestellte und Ökonomen etc., welche er alle aus dem Gefängnis kannte, die sassen z.B. wegen Bestechlichkeit, illegalem Handel etc.

Weisst Du was über solche Zahlen, ob in Kuba wirklich grosse Anteile der Bevölkerung (mal zwischenzeitlich) ins Gefängnis kommen?

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#96 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 16:08
Ist alles hier schonmal gepostet worden.

Sogar! Fidel Castro Ruz war schon im Knast

Und der jetzige Präsident auch!

Entlassung: saliendo del presidio
Angefügte Bilder:
saliendo-del-presidio-model.jpg  
don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#97 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 16:20
Kuba teilt sich zusammen mit Belize Platz 3 der Knastbestenliste (jeweils 487 Insassen je 100.000 Einwohner)
An der Spitze liegen die USA (751/100.000) und Russland (713/100.000)

Platz 5 belegt das zu den USA gehörige Amerikanisch-Samoa 446(100.000), Platz 6 Weißrussland (429/100.000), Platz 7 Puerto Rico (356/100.000).

Don Olafio
sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 17:15

Zitat von don olafio
Kuba teilt sich zusammen mit Belize Platz 3 der Knastbestenliste



Danke, interessant! Wäre auch mal interessant, die "Lebenszeitprävalenz" zu erfahren, d.h. jeder wievielte Kubaner kommt war/kommt in seinem Leben mal ins Gefängnis, sind ja sicher nicht immer die gleichen, die die Gefängnisse füllen...

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#99 RE: Reisefreiheit in Kuba...
14.08.2008 01:02

Zitat von hombre del norte
Zitat von chavalito
Zitat von hombre del norte
In Kuba ist diesbezüglich leider einfach alles möglich. Auch wenn man selbstsicher und "normal" durch die Straßen, geschweige denn Lokale zieht. Manche haben m. E. einfach nur mehr Glück als andere.
Du irrst, hombre del norte!

Es ist definitiv keine Frage von Glück oder Pech!!


Sondern? Gib mir Denkstoff!
HdN, das erfordert doch wohl keine übermäßige Denkleistung. Ist doch eigentlich völlig klar, was der Umkehrschluss ist, wenn ich sage, es sei keine Frage des Glücks.

Schau mal, wenn jemand wie meine Wenigkeit in zehn Jahren auf der Pirateninsel in Begleitung von wohl Dutzenden von einheimischen Frauen (alle Familienmitglieder, Freundinnen und Arbeitskolleginnen) an vielleicht Hunderten, wenn nicht gar Tausenden von Polizisten und sonstigem uniformiertem Sicherheitspersonal in aller Seelenruhe vorbeispaziert ist, zu jeder Tages- und Nachtzeit, an den verschiedensten Orten, ohne auch nur um die Uhrzeit gefragt zu werden, geschweige denn jemals angehalten oder sonstwie kontrolliert worden zu sein, dann kann dies unmöglich mit Glück oder Pech zu tun haben!!

Wenn das Glück war, dann geh ich gleich morgen zur nächsten Lotto-Annahmestelle und fülle den Schein aus, denn der Sechser mit Zusatzzahl ist mir sicher!!!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#100 RE: Reisefreiheit in Kuba...
14.08.2008 01:15

Zitat von chavalito


Wenn das Glück war, dann geh ich gleich morgen zur nächsten Lotto-Annahmestelle und fülle den Schein aus, denn der Sechser mit Zusatzzahl ist mir sicher!!!

Falsch. Der Blitz schlägt auch nie zweimal in die gleiche Stelle. Dein Glück hattest du bereits in Kuba, wie beschrieben. Das mit dem Lottogewinn wirst du dir also abschminken müssen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Beisbol »»
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de