Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 108 Antworten
und wurde 6.514 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE: Reisefreiheit in Kuba...
25.07.2008 11:59
Zitat von Holiara
hab lieber mit meinem Handy herumgespielt

Komischer Jan, hast Du gerade den Bericht über Kuba gelesen? Was glaubst Du wäre passiert, wenn auf dem Ausweis, den ihr Typ denen zeigte, kein runder Stempel drauf gewesen wäre? Ich werde es Dir sagen: Holodria hätte auch weiterhin nur mit ihrem Handy herumgespielt.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.581
Mitglied seit: 25.04.2004

#52 RE: Reisefreiheit in Kuba...
25.07.2008 12:09
Warum reitest du eigentlich immer auf deinem runden Stempel rum?

Zufällig weiß ich was ein runder Stempel ist.
Habe mir vor kurzem einen abgeholt

Hier guckstu, nicht rund, gilt aber doch!
Angefügte Bilder:
pass,cuba.jpg   scheidungsurteil,Rechtskraf.jpg  
Als Diashow anzeigen
Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE: Reisefreiheit in Kuba...
25.07.2008 12:15
Zitat von jan
Hier guckstu, nicht rund, gilt aber doch!

Wenn Du die im Pass ausschneidest, will sie keiner haben. Du weisst jetzt auch warum.
Holiara
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 87
Mitglied seit: 19.12.2006

#54 RE: Reisefreiheit in Kuba...
25.07.2008 13:24

Zitat von Esperanto2
[quote="Holiara"] den ihr Typ denen zeigte,


BEKANNTER, nix mein TYP, in diesem Fall tatsächlich nur das und ohne "herumspielen". Da würde mir seine Novia auch etwas erzählen...

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE: Reisefreiheit in Kuba...
25.07.2008 13:31
Zitat von Holiara
BEKANNTER, nix mein TYP, in diesem Fall tatsächlich nur das und ohne "herumspielen". Da würde mir seine Novia auch etwas erzählen...
Zitat von Holiara
Die Polizisten haben mir immer wieder Blicke zugeworfen, ob ich jetzt endlich mal Interesse zeige, ...

Du machst es aber spannend.

Jorge
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 98
Mitglied seit: 12.06.2008

#56 RE: Reisefreiheit in Kuba...
01.08.2008 23:59

Guten Abend.War vom 15.07.08 an mit meiner Partnerin für 5 Tage in Havanna.Sie konnte ohne Probleme aus Santiago anreisen.Auch gab es nie Probleme in Havanna,obwohl wir die PNR manchmal richtig provoziert haben.Auch die Rückreise verlief problemlos.Und Santiago ist sowieso ruhig.Und dies alles ohne PAPIER!Saludos Jorge

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#57 RE: Reisefreiheit in Kuba...
02.08.2008 11:59

Zitat von Jorge
Guten Abend.War vom 15.07.08 an mit meiner Partnerin für 5 Tage in Havanna.Sie konnte ohne Probleme aus Santiago anreisen.Auch gab es nie Probleme in Havanna,obwohl wir die PNR manchmal richtig provoziert haben.Auch die Rückreise verlief problemlos.Und Santiago ist sowieso ruhig.Und dies alles ohne PAPIER!Saludos Jorge
Und wie oft hat man euch angehalten bzw. sie kontrolliert?

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.803
Mitglied seit: 08.09.2002

#58 RE: Reisefreiheit in Kuba...
02.08.2008 12:52

Zitat von George1
wenn du selbstsicher und "normal" durch die Straßen und Lokale ziehst hast du ( zumindest im Oriente ) keinerlei Probleme - weder mit Sepsa noch mit Polizei oder sonstwem.


Leider muss ich dir und auch Moskito aus eigener Erfahrung deutlich widersprechen, el prieto stimme ich voll zu.

Ich bin mehrmals mit einundderselben Kubanerin in verschiedenen Landesteilen angehalten worden, zwei Mal musste sie zu einer Art Verhör auf die Wache mitkommen, natürlich im Polizei-Lada. Der Tag war jedes Mal versaut, denn die gesamte Prozedur dauerte Stunden. Am Lächerlichsten war es in ihrer Heimatstadt Gtmo. Grund für die Mitnahme zur unidad: Schwangere dürften nicht als Sozia auf motos fahren. Wie konnte ich das nur vergessen! Auch ihr primo, der Motorradbulle ist und zufällig vorbeikam, konnte nicht verhindern, dass sie mitgenommen wurde. Auf der Wache wollte man dann jeweils von ihr, dass sie eine carta de advertencia unterschreibe por andar con extranjeros. Hat sich aber geweigert und wurde dann mit Ermahnungen entlassen. In Gtmo. wurde das "Gespräch" übrigens vom jefe höchstpersönlich geführt. Ich durfte derweil schön im kahlen Aufenthaltsraum warten. Aber wenigstens hatte man mir nicht, wie vorher in Cienfuegos, den Pass abgenommen.

Beim letzten Mal (bei Havanna) wurde wieder die Mitnahme zur planta angedroht, ich hatte die Schnauze voll von vergeudeten Stunden und habe zum ersten und hoffentlich letzten Mal Schmiergeld an den "Vermittler" gezahlt. Darauf bin ich wahrlich nicht stolz.

In Kuba ist diesbezüglich leider einfach alles möglich. Auch wenn man selbstsicher und "normal" durch die Straßen, geschweige denn Lokale zieht. Manche haben m. E. einfach nur mehr Glück als andere.

--

hdn

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.581
Mitglied seit: 25.04.2004

#59 RE: Reisefreiheit in Kuba...
02.08.2008 12:59

Ich bin mehrmals mit einundderselben Kubanerin in verschiedenen Landesteilen angehalten worden,....

Schwangere dürften nicht als Sozia auf motos fahren.

Ist ja ne Dauerliebe

Kann man bald gratulieren?

Jorge
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 98
Mitglied seit: 12.06.2008

#60 RE: Reisefreiheit in Kuba...
08.08.2008 13:14

Hallo.Wurden nie,aber auch gar nie angehalten und kontrolliert.Gruss

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#61 RE: Reisefreiheit in Kuba...
08.08.2008 16:30
In Antwort auf:
Leider muss ich dir und auch Moskito aus eigener Erfahrung deutlich widersprechen,

Ich bin bestimmt an die 10x oder öfters vom oriente nach Havana bzw. umgekehrt gereist, meistens in Begleitung, abgesehen von 2 oder 3 mal carnet-Kontrolle (unter 5 Minuten) gab's nie Probleme.

Die Erfahrungen sind unterschiedlich. Woran's liegt? Kann man bloß spekulieren.

S

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.241
Mitglied seit: 19.03.2005

#62 RE: Reisefreiheit in Kuba...
08.08.2008 17:15

Zitat von Moskito
Die Erfahrungen sind unterschiedlich. Woran's liegt? Kann man bloß spekulieren.

Ich fang mal an:
* Glück gehabt
* Die Kontrollen wurden in den letzten Jahren verstärkt und verschärft
* Deine Begleitung war eher hell als schwarz
* ...

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.803
Mitglied seit: 08.09.2002

#63 RE: Reisefreiheit in Kuba...
08.08.2008 18:20

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von Moskito
Die Erfahrungen sind unterschiedlich. Woran\'s liegt? Kann man bloß spekulieren.

Ich fang mal an:
* Glück gehabt
* Die Kontrollen wurden in den letzten Jahren verstärkt und verschärft
* Deine Begleitung war eher hell als schwarz
* ...


* Reise im Mietwagen mit Begleitung anfälliger für Kontrollen als andere Verkehrsmittel oder a pie

--

hdn

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#64 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 00:57

Zitat von hombre del norte
In Kuba ist diesbezüglich leider einfach alles möglich. Auch wenn man selbstsicher und "normal" durch die Straßen, geschweige denn Lokale zieht. Manche haben m. E. einfach nur mehr Glück als andere.
Du irrst, hombre del norte!

Es ist definitiv keine Frage von Glück oder Pech!!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.803
Mitglied seit: 08.09.2002

#65 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 01:12

Zitat von chavalito
Zitat von hombre del norte
In Kuba ist diesbezüglich leider einfach alles möglich. Auch wenn man selbstsicher und "normal" durch die Straßen, geschweige denn Lokale zieht. Manche haben m. E. einfach nur mehr Glück als andere.
Du irrst, hombre del norte!

Es ist definitiv keine Frage von Glück oder Pech!!


Sondern? Gib mir Denkstoff!

--

hdn

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.241
Mitglied seit: 19.03.2005

#66 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 01:27
Zitat von hombre del norte
Zitat von chavalito
Es ist definitiv keine Frage von Glück oder Pech!!

Sondern? Gib mir Denkstoff!

Chaval hat manchmal Moskitosche Anfälle, also dass er, sein Wissen und seine Erfahrungen und seine daraus folgenden Handlungen über jeden Zweifel erhaben sind.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.803
Mitglied seit: 08.09.2002

#67 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 01:30

Nobody is perfect.

Aber schade, hätte gern dazugelernt.

--

hdn

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#68 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 07:13
In Antwort auf:
.... Moskitosche Anfälle, also dass er, sein Wissen und seine Erfahrungen und seine daraus folgenden Handlungen über jeden Zweifel erhaben sind.

Sorry, aber ich sehe das genau gegenteilig, schließlich betone ich stets die Subjektivität meiner und aller Erfahrung......wenn das bei einigen nicht ankommt, - nun, man kann es nie allen recht machen.

Gib mal 'Subjektivität' bei der SUCHE ein, dann bekommst du schon ein paar Hinweise:
http://www.kubaforen.de/search.php?forum...9&s=2&I1=suchen

S

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#69 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 07:41

Zitat von hombre del norte
Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von Moskito
Die Erfahrungen sind unterschiedlich. Woran\\\'s liegt? Kann man bloß spekulieren.

Ich fang mal an:
* Glück gehabt
* Die Kontrollen wurden in den letzten Jahren verstärkt und verschärft
* Deine Begleitung war eher hell als schwarz
* ...


* Reise im Mietwagen mit Begleitung anfälliger für Kontrollen als andere Verkehrsmittel oder a pie


Glück spielt - wie bei fast allem im Läben - vielleicht auch eine Rolle, aber nach vieljähriger Erfahrung und vielen, vielen tausend Kilometern kreuz und quer durchs Land, würde ich den Glücksfaktor als eher unbedeutend ansehen.

Es spielt wohl eine größere Rolle, wie und wo man unterwegs ist.

Wie HDN schon sagte, werden Mietwagen öfter kontrolliert und Cubanas in Yumabegleitung ziehen dort schneller den Focus der Uniformträger auf sich. In Zügen, Bussen, Sammeltaxis etc. wird selten kontrolliert, und wenn, dann geht die kubanische Begleiterin in der Masse der Mitreisenden unter.

Auch habe ich das Gefühl, dass (Personen-)Kontrollen, abgesehen von Strassenkontrollen, überwiegend in touristischen Gebieten, also Stränden, in der Nähe von Hotels, Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen, Parques centrales usw. stattfinden, im nichttouristischen Kuba sieht man kaum mal eine Uniform auf der Strasse.

Und dann gibt es natürlich noch die Konstellationen, die schon durch ihre optische Erscheinung und/oder Benehmen eine Kontrolle geradezu provozieren, z.B. durch sehr großen Altersunterschied, oder nuttiges und/oder provozierendes Auftreten. Das trifft natürlich auf keine Mitglieder des Forums zu, allenfalls auf Italiener und Venezolaner...

S

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#70 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 08:15

Zitat von Jorge
Hallo.Wurden nie,aber auch gar nie angehalten und kontrolliert.Gruss



Dann fahr mal von Gtmo Richtung Baracoa, wurden da einig Kilometer ausserhalb ausserhalb immer angehalten, und meist brauchten die 20 Minuten um das Certificado Matrimonio zu lesen.
(als wir das noch nicht hatten - 3 Tage vor der Hochzeit in Baracoa - wollten die meine Frau abführen, die Abholstreife war schon da, nach einer weiteren Stunde hatten die dann endlich die (überbeglaubigten) Dokumente für die Heirat verstanden und nach Rücksprache mit dem Chef in Gtmo konnten wir weiter !)

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#71 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 11:35
Es ist müßig sich darüber zu streiten. Was heute so ist, kann in 3 Monaten schon ganz anders sein. Und das von Provinz zu Provinz auch noch unterschiedlich.

Was ich schon an Kontrollen und Schikanen gegenüber normalen Pärchen erlebt habe und andererseits an eindeutigen Situationen wo erstaunlicherweise die Bullen geradezu weggeschaut haben, erlaubt mir nur den einzig allgemeingültigen Schluss: In Kuba kann man sich nur auf eins verlassen, nämlich daß man sich auf garnichts verlassen kann.

Auch was hier einige behaupten, daß man als "seriös erscheinendes, altersgerecht passendes" Pärchen nichts zu befürchten habe, ist ein gefährlicher Trugschluss. Irgend ein bekloppter Palästino-Hilfsbulle will sich vielleicht gerade an dem Tage profilieren. Man kann es einfach nicht kalkulieren. Wer das Gegenteil behauptet ist ein Angeber, der bisher nur Glück hatte.

Wer in so einem Fall keine Papiere dabei hat, welche die feste Beziehung glaubhaft belegen, der hat erstmal einen riesigen Trödel am Hals. Mitunter klärt sich die Situation erst auf der Wache gegenüber dem Vorgesetzten, weil Hilfsbulle vielleicht noch zu blöd war zum lesen.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 12:55

Wie diese Kontrollen ablaufen und enden hat auch sehr viel mit dem Verhalten
der Kontrollierten zu tun. Auch ein Hilfsbulle aus Palaestina wirklich keine
schoene Bezeichnung ELA erwartet und verdient Respekt, und wenn eben so ein Polizist
merkt , dass man ihm diesen nicht entgegenbringt sondern ihn arrogant von oben herab
behandelt, dann spielt er seine Macht eben voll aus. Hoefliches aber bestimmtes
Auftreten keine Unterwuerfigkeit aber eben auch keine Arroganz ist auch auf Cuba fast
immer hilfreich. Falta de respeto fuehrt hier immer zu Komplikationen, und auch ein
einfacher Polizist aus dem Oriente hat ein Gespuer dafuer selbst dann wenn er keinen
allzu intelligenten Eindruck macht.

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:25

Zitat von Moskito
[quote]

Andererseits ist so eine Polizeikontrolle auch immer gewissermaßen ein Test bzgl. der Vergangenheit der/des Angebetenen...


Mit meinem Ex-Freund sind wir am ersten Tag nach unserem Kennenlernen zur Immigracion gegangen, haben gesagt, wir sind ein Liebespaar und wollen irgendwann heiraten, und dann wurde ein Papier ausgestellt, das nichts kostete, das sie aber bei sich in einem Karteikasten aufbewahren.

Sie prüften, ob mein Ex-Freund schon mal als Jinetero aufgefallen war, und da er es nicht war, wurde ihm die Erlaubnis erteilt, sich fortan mit mir zu zeigen. Wir hatten, wahrscheinlich aufgrund meines Aussehens (sehe wie eine Kubana aus) nie Probleme, aber in Baracoa wurde Homero zur Polizei zitiert. Nach Anruf in Sancti Spiritus bei der Immigrationsbehörde hatte sich das Problem dann erledigt. Es bringt also doch was und hat nichts gekostet. Ich würde es jedem empfehlen und mich hat es auch erfreut zu erfahren, dass Homero noch nie zuvor mit einer Ausländerin zusammen war (zumindest nirgends registriert, aber da er so Schiss hatte, glaube ich nicht, dass er es davor ohne Registration gemacht hätte).

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:36

Sancti Spiritus Sehe wie eine Kubanerin aus aha

und wie sieht dann Deiner Meinung nach die typische Kubanerin aus¿¿¿¿¿¿¿¿¿

Cochero
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 76
Mitglied seit: 13.04.2004

#75 RE: Reisefreiheit in Kuba...
09.08.2008 13:42
Zitat von sancti spiritus
[quote="Moskito"]
In Antwort auf:


Andererseits ist so eine Polizeikontrolle auch immer gewissermaßen ein Test bzgl. der Vergangenheit der/des Angebetenen...


Mit meinem Ex-Freund sind wir am ersten Tag nach unserem Kennenlernen zur Immigracion gegangen, haben gesagt, wir sind ein Liebespaar und wollen irgendwann heiraten, und dann wurde ein Papier ausgestellt, das nichts kostete, das sie aber bei sich in einem Karteikasten aufbewahren.

Sie prüften, ob mein Ex-Freund schon mal als Jinetero aufgefallen war, und da er es nicht war, wurde ihm die Erlaubnis erteilt, sich fortan mit mir zu zeigen. Wir hatten, wahrscheinlich aufgrund meines Aussehens (sehe wie eine Kubana aus) nie Probleme, aber in Baracoa wurde Homero zur Polizei zitiert. Nach Anruf in Sancti Spiritus bei der Immigrationsbehörde hatte sich das Problem dann erledigt. Es bringt also doch was und hat nichts gekostet. Ich würde es jedem empfehlen und mich hat es auch erfreut zu erfahren, dass Homero noch nie zuvor mit einer Ausländerin zusammen war (zumindest nirgends registriert, aber da er so Schiss hatte, glaube ich nicht, dass er es davor ohne Registration gemacht hätte).


Na also, genau das wollte ich wissen. Das klingt doch gut.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Beisbol »»
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de