Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 3.622 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.223
Mitglied seit: 25.05.2005

#26 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 13:36
Zitat von Karo
Mit den Karren die schwarz Taxi fahren nein, die haben nähmlich den gleichen Preis wie ein Staatlicher, man muss nur mit dem Fahrer selber sprechen und zwar Tage bevor man wegfahren möchte
d.h. den "schwarzen Preis" erfragen und dann mit dem offiziellen Staasttaxi fahren zum Schwarzpreis
oder wie ist das zu verstehen ?

Ist zumindest in Santiago auch so. Wenn man mit dem Fahrer den Preis ausmacht kosten die staatlichen Taxen, wenn überhaupt, unerheblich mehr als die privaten. Dafür haben sie oft Klima, bequeme Sitze und man wird nie angehalten, was dort ja vor allem in weiblicher Begleitung von Vorteil sein kann.

Ich fahre auf Kuba gerne Taxi (wenn ich nicht mit dem Roller unterwegs bin); das kommt letztendlich oft billiger als ein Leihwagen - gerade im Oriente.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.873
Mitglied seit: 01.07.2002

#27 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 13:51

Wie sieht es denn nun mit Alk am Steuer aus? Ich bin ja nun schon wg allem möglichen Sch.. angehalten worden, aber nach Alk bin ich noch nie gefragt worden. Nun sitze ich auch nicht völlig breit hinterm Steuer, aber abends mal so 1-2 Bierchen sind schon drin, also wenn jetzt 0,0 gelten würde, wäre das ein Problem.

62 = 3.500.000.000 (2016)

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 13:59

pedacito, wie wollen die Cubis das messen??? Die haben ja nicht einmal Radargeräte. Jeden Touri stechen, welcher nach alk riecht können sie auch nicht, da zuwenig Nadeln vorhanden. Mit Alk im Blut am Steuer ist jedoch auch in Cuba nicht zu spassen. Bei einem Unfall siehst du dann schön alt aus.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 14:02

Zitat von guzzi
Ein Resident fuhr mit seinem Auto nach Camaqüey, kurz vor Camaqüey kam ihm ein Laster entgegen. Er verlangsamte sein Tempo und fuhr schön rechts, am Strassenbord entlang, denn ihm sind diese Schlengerkisten bekannt. Kurz vor dem kreuzen schoss ein entgegenkommender PW hervor um den Lastwagen noch zu überholen. Das unvermeidliche geschah, froentaler zusammenstoss. Durch den Auprall wurde das Auto des Residenten in den Laster katapultiert, dadurch geriet der Laster von der Srasse ab und blieb auf der Wiese stehen.
Schwerverletzte gab es zum Glück keine, der Resident wurde vom Cubi Staat zu 8000 USD Schadensatz verurteilt, weil er Staatseigentum beschädigte, Vom Unfall selber wurde er freigesprochen.
Ich hatte das Permiso von Cubalse schon zu Hause um ein Auto zu kaufen, was ich dann wieder zurück sendete, mit dem Komentar, im Moment möchte ich doch kein Auto kaufen.
Kürzlich führ ein Bekannter mit seinem neu restaurierten Oldsmobil 48, kosten der kompletten Überholung des Wagens über 15'000 CUC, er erlitt einen Unfall, unschuldig und bekam vom Gericht 8000 CUP zugesprochen, das Auto ist schrott.
Nein, wenn ich in Cuba unterwegs bin, nur mit den Bussen, oder staatlichen Taxis. Ich habe da schon soviel gesehen und gehört, dass ich mir sagen muss, nein, nein, nein.
Mit den Karren die schwarz Taxi fahren nein, die haben nähmlich den gleichen Preis wie ein Staatlicher, man muss nur mit dem Fahrer selber sprechen und zwar Tage bevor man wegfahren möchte.


bis zum sandino hast du es auch nicht weit! stell dir mal vor, wie du mit dem auto zurück fährst, geht garnicht!

man kann auch autoversicherung, sogar vollkasko in kuba abschließen und die bezahlen schnell und großzügig. sehr großzügig wenn man dem gutachten noch ein geschenk macht!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 14:04

Zitat von El Cubanito Suizo
In der Regel werden Ausländer bevorzugt behandelt, um ja keine negativ Werbung für Cuba zu haben. Wie bereits gesagt können Ausländer auf den Prozess in "Freiheit" geniessen, nur der Reisepass wird einbehalten. (A1 und A2 Verlängerung wird von der Policia erledigt). Einen Anwalt wird meist durch die jeweilige Botschaft vermittelt. (P.S. Einen tollen Anwalt gibt es in Coijmar für solche Ausländer - Cuba Strafverfahren, der soll angeblich alle rausboxen können, kostet halt nu ein bisschen mehr)
Die Kosten steigen enorm: CP/Hotel, Täglicher Bedarf (Essen, Trinken usw), Anwalt. und natürlich die Nerven und wenn man Angestellter ist das Problem mit dem Arbeitgeber (Fernbleiben von der Arbeit). Also eine Tortur ist das ganze auf jedenfall.
Früher (vor 6 Jahren) musste man noch einmal wöchentlich zur Policia gehen um sich zu melden, inkl. vorgängigem hacer cola. Damit sie sehen dass man nicht illegal abgehauen ist mit eventuellem zweiten Reisepass (Doppelbürger: z.B. CH/BRD)
Dass der Italiener solange 2 Monate inhaftiert ist hat wahrscheinlich einen anderen Grund. Die Geschichte ist traurig, zweifels ohne. aber der muss irgenwie bei der Policia schon in den Büchern vermerkt sein, dass sie ihn festhalten. Vielleicht haben sie die Prxcis inzwischen wegen Doppelbürgern geändert. Aber ohne einen Grund halten die Cubanischen Behörden keinen Ausländer im Knast. Das können die sich gar nicht leisten einen solchen Imageschaden. Für den Tourismus hätte das negative Folgen.
(geht um Unfälle mit Todesfolge)


das prozedere ist bei personenschaden und noch schlimmer wenn jemand stirbt! mit dem melden bei der polizei soll es noch immer sein, oder es kommt auf den anwalt drauf an, der die bedingungen aushandelt!

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#31 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 14:37

Zitat von jan
Der Anwalt müsste sich schon im Strafrecht auskennen


In Deutschland besuchen gute Fachanwälte / VERKEHRSRECHT jährlich ein Seminar. Es findet in Goslar statt. Ein Anwalt für Familienangelegenheiten, Arbeitsrecht oder Immobilienkauf wäre eine schlechte Wahl. Leider befindet sich der Italiener auf Cuba. Ich wünsche ihm Glück im Unglück.

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#32 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 14:48

Zitat von pedacito
Wie sieht es denn nun mit Alk am Steuer aus? Ich bin ja nun schon wg allem möglichen Sch.. angehalten worden, aber nach Alk bin ich noch nie gefragt worden. Nun sitze ich auch nicht völlig breit hinterm Steuer, aber abends mal so 1-2 Bierchen sind schon drin, also wenn jetzt 0,0 gelten würde, wäre das ein Problem.


Auf Cuba gilt die 0.5 Promillegrenze. Wenn ein Unfall mit Todesfolge ist, wird der Verursacher bei Verdacht auf Aloholkonsum von der Polizei zum Blutzapfen in ein Spital gebracht.
Das Problem ist dass die cub. Behörden keine Geräte zum sofortigen feststellen des Blutgehaltes im Alkohol vor Ort haben (natürlich ist auch da das Embargo Schuld; bei uns hat es jede lustige Bar zum Spass der Gäste)
Und der Aufwand und Papierkrieg scheuen indem dass sie jede(n) in ein Spital bringen. Es fragt sich aber wie lange diese Praxis so weiterbestehen wird.

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 14:58

Zitat von Varna 90
Zitat von jan
Der Anwalt müsste sich schon im Strafrecht auskennen

In Deutschland besuchen gute Fachanwälte / VERKEHRSRECHT jährlich ein Seminar. Es findet in Goslar statt. Ein Anwalt für Familienangelegenheiten, Arbeitsrecht oder Immobilienkauf wäre eine schlechte Wahl. Leider befindet sich der Italiener auf Cuba. Ich wünsche ihm Glück im Unglück.


das bedeutet aber nicht, wenn ein anwalt der für viel geld seminare besucht, dass er gut ist!
auf kuba ist es wichtig, dass der anwalt wirklich gute kontakte hat.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 14:59

Zitat von El Cubanito Suizo
Zitat von pedacito
Wie sieht es denn nun mit Alk am Steuer aus? Ich bin ja nun schon wg allem möglichen Sch.. angehalten worden, aber nach Alk bin ich noch nie gefragt worden. Nun sitze ich auch nicht völlig breit hinterm Steuer, aber abends mal so 1-2 Bierchen sind schon drin, also wenn jetzt 0,0 gelten würde, wäre das ein Problem.

Auf Cuba gilt die 0.5 Promillegrenze. Wenn ein Unfall mit Todesfolge ist, wird der Verursacher bei Verdacht auf Aloholkonsum von der Polizei zum Blutzapfen in ein Spital gebracht.
Das Problem ist dass die cub. Behörden keine Geräte zum sofortigen feststellen des Blutgehaltes im Alkohol vor Ort haben (natürlich ist auch da das Embargo Schuld; bei uns hat es jede lustige Bar zum Spass der Gäste)
Und der Aufwand und Papierkrieg scheuen indem dass sie jede(n) in ein Spital bringen. Es fragt sich aber wie lange diese Praxis so weiterbestehen wird.


auf kuba ist 0,0 angesagt! die bullen drücken wohl ab und zu ein auge zu, aber bei einem unfall geht es nicht!

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 15:02

Zitat von Karo
nochmals Bahnhof ?

Kürzlich führ ein Bekannter mit seinem neu restaurierten Oldsmobil 48, kosten der kompletten Überholung des Wagens über 15'000 CUC, er erlitt einen Unfall, unschuldig und bekam vom Gericht 8000 CUP zugesprochen, das Auto ist schrott.
Zugesprochen als Entschädigung ?
(Zeitwert wie bei einer Versicherung)
Oder meinst Du aufgebrummt als Busse ?
(



Die Cubis haben keine Versicherung, das ist der Zeitwert, das der Staat dir zusagt. An dem Auto konnte er sich gerade 10 Monate erfreuen.



Heute 13:26
RE: Unfall mit Leihwagen Zitat · antworten

---------------------------------------------------------------------------------------------------

an Guzzi:
Habe ich heute eine lange Leitung

d.h. den "schwarzen Preis" erfragen und dann mit dem offiziellen Staasttaxi fahren zum Schwarzpreis
oder wie ist das zu verstehen ?

Wenn du vorher mit einem Staatlichen Taxifahrer den Preis ausmachst, dann kommst du oft billiger, als die nichtlenzierten Taxifahrer ( scharz 9
So mache ich das in Santa Clara, da habe ich erst noch die Staatlche Versicherung, ein gutes Auto und erst noch ein Telefon vom Fahrer


Ähhhh Karo, bist du bei den Schulmeister mit deinem popigen Schreibstiel, es gäbe auch noch gün und blau
es dauert nnicht mehr lange 49 Tage










guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 15:15
Mir ist da etwas schleierhaft, ich lese immer in Deutschland, in Italien , in der Schweiz
Das ist aber Cuba, und ein Cubaner beendigt den Tag so wie er aufsteht, was Recht oder Unrecht ist, das sagt am Schluss der Richter. Wie es ausgelegt wird, das macht auch der Staat. Da wird man auf Verdacht eingelocht und muss am Staat die Unschuld beweisen, das ist genau das Gegenteil von unseren Rechtssystem. Die Yumis werden genau so wie die Cubis in den Knast gesteckt, wenn er auf Kaution frei sein möchte, das kostet ihn dann eben CUC.
Die Polizei kann Papier und Dokumente verschwinden lassen, dann musst man sie wieder herbeibringen. Der Staat kann es auch so lange rauszögern, wie eben er aufgestanden ist.
Betet zu Hölle, dass ihr da niemals mit solchen Sachen in Konflikt kommt. Im grossen Ganzen sind sie gegen die Touris rücksichtsvoll, wenn aber eine Anklage vorliegt hat dieser gar nichts mehr zu lachen. Denkt ja nicht, dass ihr durch die Botschaft geschützt seid. Nein die Botschaft setzt alles dass die Gesetze eingehalten werden. Das verlangen wir auch in Europa von den Ausländer.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 15:41

Zitat von guzzi
Mir ist da etwas schleierhaft, ich lese immer in Deutschland, in Italien , in der Schweiz
Das ist aber Cuba, und ein Cubaner beendigt den Tag so wie er aufsteht, was Recht oder Unrecht ist, das sagt am Schluss der Richter. Wie es ausgelegt wird, das macht auch der Staat. Da wird man auf Verdacht eingelocht und muss am Staat die Unschuld beweisen, das ist genau das Gegenteil von unseren Rechtssystem. Die Yumis werden genau so wie die Cubis in den Knast gesteckt, wenn er auf Kaution frei sein möchte, das kostet ihn dann eben CUC.
Die Polizei kann Papier und Dokumente verschwinden lassen, dann musst man sie wieder herbeibringen. Der Staat kann es auch so lange rauszögern, wie eben er aufgestanden ist.
Betet zu Hölle, dass ihr da niemals mit solchen Sachen in Konflikt kommt. Im grossen Ganzen sind sie gegen die Touris rücksichtsvoll, wenn aber eine Anklage vorliegt hat dieser gar nichts mehr zu lachen. Denkt ja nicht, dass ihr durch die Botschaft geschützt seid. Nein die Botschaft setzt alles dass die Gesetze eingehalten werden. Das verlangen wir auch in Europa von den Ausländer.


ein bekannter schweizer hat mal gesagt: auf der etage wo die gerechtigekeit wohnt, hat die justiz keinen zugang! und ein deutscher schrieb, wer einmal aus dem blechnapf fraß,....

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 15:58

In Antwort auf:
Das verlangen wir auch in Europa von den Ausländer


Das ist doch wohl was völlig anderes ODER?

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 16:05

Zitat von chico tonto
In Antwort auf:
Das verlangen wir auch in Europa von den Ausländer


Das ist doch wohl was völlig anderes ODER?


Erklär mal was da anders ist!!!

Salu2

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 17:30
... natürlich nichts....

Ich wundere mich nur über die Diskussion hier.....
Es ist eine ganz ganz tragische Geschichte ..... der Mensch braucht dringend Hilfe. Ich überlege, ob es hilfreich sein würde, Presse einzuschalten...., Briefaktionen usw. Aber dazu müsste man mehr wissen und vor allem natürlich auch Kontakt mit dem Mann aufnehmen....
Das ist die eine Sache....

Die andere Sache ist die Diskussion hier über Autofahren und Alkohol..... Ich bin der Meinung, dass die jeweiligen Gesetze des Landes eingehalten werden müssen; andernfalls muss man halt mit Strafen rechnen... und wer trinkt und sich alkoholisiert ans Steuer setzt, muss mit Strafe rechnen und ich denke nicht, dass das ungerecht ist
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 18:01

Hab davon vor Ort gehört, wusste aber nicht wer daran beteiligt war.
vor ca. 5 Jahren hat ein oder 2 Österreicher 5 Kubaner in Havanna betrunken mit dem Auto in einem Cafe getötet, man hat ihn/sie an Österreich relativ schnell ausgeliefert. Denke das werden die Italiener auch hinbekommen.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 19:18

Zitat von chico tonto
... natürlich nichts....

Ich wundere mich nur über die Diskussion hier.....
Es ist eine ganz ganz tragische Geschichte ..... der Mensch braucht dringend Hilfe. Ich überlege, ob es hilfreich sein würde, Presse einzuschalten...., Briefaktionen usw. Aber dazu müsste man mehr wissen und vor allem natürlich auch Kontakt mit dem Mann aufnehmen....
Das ist die eine Sache....

Die andere Sache ist die Diskussion hier über Autofahren und Alkohol..... Ich bin der Meinung, dass die jeweiligen Gesetze des Landes eingehalten werden müssen; andernfalls muss man halt mit Strafen rechnen... und wer trinkt und sich alkoholisiert ans Steuer setzt, muss mit Strafe rechnen und ich denke nicht, dass das ungerecht ist


Du bist wirklich herrlich, wo möchtest du die Aktion starten, in der Granma oder Rebelde
zudem schrieb el prieto klar, angeblichsoll kein Alkohol im Spiel gewesen sein. Wenn sie einen Touri gleich in den Knast stecken, dann hat es schon etwas an Hände und Füsse. Natürlich ist die Lage total beschissen für den Typ. Er sitzt wegen einer Anklage im Knast, jetzt muss jemand für ihn rumspringen, Anwälte suchen, Kohle auftreiben für die Kaution. Was denkst du wer dies macht. Wenn er dann endlich raus ist, hat er vieleicht noch einen Arbeitgeber der auch aufmotzt. die rechtslage ist klar in Europa, wenn einer im Knast sitzt hat er keine Anrechte mehr, auf Renten sowie Lohnersatz. In dier Haut möchte ich nicht stecken.
Wenn ich sage, ich kann mich da in Cuba nicht einfügen, dann hat das seine Gründe, eine der Hauptgründe ist eben dies.Wenn du dich erinnern kannst, schrieb ich immer, es liegt nicht an den Cubis, es liegt an mir selber, ich kann mich da nicht einfügen.
Genau wegen diesem wollen viele Cubis aus dem Land. Jetzt hat es mal einen Touri erwischt, aber was meinst du wie viele Cubis da im Knast sitzen, Frauen wie Männer, die ihre Unschuld eben nicht beweisen konnten, weil sie im Knast sind. Keine Familie haben. Die sind weit in der Überzahl, dann macht doch für diese einmal eine Reportage in der Zeitung. Du musst gegen die ganze Regierung ankämpfen. Du selber vor den Richter stehen und diese Machenschaften Anklagen, den Cubanische Staat anklagen .
Jeder der in so ein Land reist, muss mit diesen Machenschaften Rechnen, darum zähle ich schon bald die Stunden, bis ich raus kann, nur da sitzen und immer das Maul zuhalten, das ist eben nchts für mich.

Das ist eben Cuba, und nicht die Mulatten/ innen und der Salsa Tanz

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 19:25

Zitat von guzzi

Das ist eben Cuba, und nicht die Mulatten/ innen und der Salsa Tanz


wenn man in der scheiße steckt, steckt man drinne, egal wo! und wenn so weit ist, ist schwierig da heraus zu kommen!

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 19:52

Ich habe in der Botschaft einen Holländer getroffen. Warum er in der Deutschen Botschaft war ? Keine Ahnung.
Jedenfalls lebt er nun schon seit 7 Jahren in Cuba und wartet auf seine Verhandlung. Hat ebenfalls einen Cubi tot gefahren.Ich konnte nicht näher mit Ihm reden da er gleich eingelassen wurde.

Der Botschaftsangestellte sagte mir jedoch.
a.) Ausländer sind sowieso immer erst mal schuld.
b.) Wenn Sie einen Unfall (mit Personenschaden)hier haben. Warten sie auf nichts. Sofort nächster Flughafen und ab.
Ich hoffe ich werde es nicht brauchen,doch wenn, halte ich mich daran.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.223
Mitglied seit: 25.05.2005

#45 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 19:53

So, des Rätsels Lösung:

Wegen des großen Interesses hier hab ich eben bei einem befreundeten jefe de policía in Santiago angerufen.
Der Italiener war wohl angetrunken und ist daher noch im Knast

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 19:54

Zitat von Doctora
Ich habe in der Botschaft einen Holländer getroffen. Warum er in der Deutschen Botschaft war ? Keine Ahnung.
Jedenfalls lebt er nun schon seit 7 Jahren in Cuba und wartet auf seine Verhandlung. Hat ebenfalls einen Cubi tot gefahren.Ich konnte nicht näher mit Ihm reden da er gleich eingelassen wurde.
Der Botschaftsangestellte sagte mir jedoch.
a.) Ausländer sind sowieso immer erst mal schuld.
b.) Wenn Sie einen Unfall (mit Personenschaden)hier haben. Warten sie auf nichts. Sofort nächster Flughafen und ab.
Ich hoffe ich werde es nicht brauchen,doch wenn, halte ich mich daran.


er lebt seit 7 jahren da oder wartet seit 7 jahren auf seine verhandlung?

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 20:00

sorry vertippt 4 Jahre,

Er hatte einen Unfall mit Totesfolge eines Cubis und wartet seit 4 Jahren auf seine Verhandung. Scheinbar auch kein Ende in Sicht. Selbst mal angenommen er würde für schuldlos erklärt. Sein Leben ist wohl gelaufen. Ach ja, AI Touri aus Varadero.

xenia
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 92
Mitglied seit: 17.02.2008

#48 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 21:50

Zitat von Doctora
sorry vertippt 4 Jahre,

Er hatte einen Unfall mit Totesfolge eines Cubis und wartet seit 4 Jahren auf seine Verhandung. Scheinbar auch kein Ende in Sicht. Selbst mal angenommen er würde für schuldlos erklärt. Sein Leben ist wohl gelaufen. Ach ja, AI Touri aus Varadero.


Und??? Der ANDERE ist TOT. Dessen Leben ist garantiert gelaufen!!!

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#49 RE: Unfall mit Leihwagen
11.03.2008 22:46

Zitat von Tiendacubana
Zitat von Varna 90
Zitat von jan
Der Anwalt müsste sich schon im Strafrecht auskennen

In Deutschland besuchen gute Fachanwälte / VERKEHRSRECHT jährlich ein Seminar. Es findet in Goslar statt. Ein Anwalt für Familienangelegenheiten, Arbeitsrecht oder Immobilienkauf wäre eine schlechte Wahl. Leider befindet sich der Italiener auf Cuba. Ich wünsche ihm Glück im Unglück.


das bedeutet aber nicht, wenn ein anwalt der für viel geld seminare besucht, dass er gut ist!
auf kuba ist es wichtig, dass der anwalt wirklich gute kontakte hat.


Der Beitrag bezieht sich auf DEUTSCHLAND (siehe vorherige Beiträge). .........leider befindet sich der Italiener auf CUBA! Wer die Verkehrstagung jährlich in Goslar besucht ist bestimmt kein Scheidungsanwalt!!!! Es doch gar nicht um Seminare bzw. Tagungen allgemein. Es geht um VERKEHRSRECHT, auch nicht um viel Geld für Seminargebühren. Viel Geld ist relativ.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE: Unfall mit Leihwagen
12.03.2008 07:56
In Antwort auf:
Das ist eben Cuba


Ich hoffe doch sehr, dass es auch in Deutschland und der Schweiz strafrechtliche Folgen hat, wenn jemand alkoholisiert Auto fährt und dann auch noch einen Menschen auf dem Gewissen hat.

Guzzi, Du bist zu cubazentriert...... ich dachte (hat sich aber durch den Hiweis von el prieto erledigt) an eine Medienaktion in Europa .....
Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unfall in Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Pauli
7 03.08.2014 00:05
von villacuba • Zugriffe: 1074
LEIHWAGEN AB 15. Dez. - INTERESSE?
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von VLINDER
20 07.12.2009 12:12
von seizi • Zugriffe: 919
Leihwagen bei Via rent a Car
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von cohibamann
12 17.11.2009 18:17
von manfredo19 • Zugriffe: 1524
Flughafenzuschlag fuer Leihwagen in VAR
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von el prieto
8 09.08.2007 09:36
von greenhorn • Zugriffe: 576
Leihwagen und Cubaner
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
30 09.10.2006 17:38
von guzzi • Zugriffe: 512
Ab 28.01.06 für 14 Tage in Jibacoa - LEIHWAGEN
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Traumrakel
1 07.01.2006 15:30
von el loco alemán • Zugriffe: 251
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de