Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 512 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
user
Beiträge:
Mitglied seit:

Leihwagen und Cubaner
07.10.2006 18:09

Weiß von den Experten hier jemand, ob es möglich ist, dass Cubaner (in Cuba lebend) Leihwagen fahren dürfen und die Sache dann auch versichert ist?
Für Eure Hilfe ganz herzlichen Dank.

rasta
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 113
Mitglied seit: 10.10.2005

#2 RE: Leihwagen und Cubaner
07.10.2006 18:17

natürlich dürfen Cubaner Leihwagen fahren (aber nicht mieten), sie müssen aber im Vertrag als Fahrer eingetragen sein, kostet extra 3 CUC pro Tag, zumindest war das bei mir so. In Havanna sind wir nie kontrolliert worden, mein Freund auch nie wenn er mal alleine im Auto unterwegs war. Nur in Cienfuego sind wir nachts 3xinnerhalb von 2 Stunden kontrolliert worden.
also no problemo...

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Leihwagen und Cubaner
07.10.2006 18:51

@ rasta

Herzlichen Dank

hermanolito
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.907
Mitglied seit: 16.08.2006

#4 RE: Leihwagen und Cubaner
08.10.2006 12:11

Habe in Santiago Leihwagen für 3 Tage gemietet.
Die Kosten für den cubanischen Fahrer (mit Vorlage von Führerschein, klar) betrugen zusätzlich 30 CUC.
War dieses Jahr.

Saludos
hermanolito

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Leihwagen und Cubaner
08.10.2006 12:33

Wir habe in Santa Clara unsere Leihwagen gemietet, auf den Namen meiner Frau, sie mit Cubanischem Führerausweis und ich wurde eingetragen auch im Tag für 3 CUC, der Mehrbeitrag ist wegen der Versicherung. Wenn meherere Lenker sind, müssen alle eingetragen sein wegen dem Versicherungs-Schutz. Ist nicht zu spassen, kenne da Haarsträubende Beträge die bezahlt werden mussten für diese Schrottkarren. Der Cubi, der gefahren ist zuckt mit den Achseln, Kohle hat er ja keine. Die Schuldfrage, ist immer noch sehr seltsam, besonders wenn man Staatseigentum beschädigt. Denkt dran, Sicherheitsgurte tragen, kostet auch 60 CUC multa, die Sicherheitsgurte erst lösen, wenn der Polizist gesehen hat, dass man angegurtet war.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Leihwagen und Cubaner
08.10.2006 13:47

Möchte doch nun mein Erlebnis mit dem Leihwagen eräutern, trotz den wenn und aber, dem kritischen Schnik, Schnak. Die einen werden aber doch darüber nachdenken.
Wir mieteten in Santa Clara einen Fiat Uno um einen Ausflug nach Baracoa zu machen. Es wurde noch das Öl ersetzt und da viel mir eben auf, dass da sehr lange die Aufmeksamkeit der Hinterräder galt. Nun wir fuhren los. Nach Camaqüey in Guaimaro tankten wir nochmals auf und setzten unsere Fahrt Richtung las Tunas, es war ein herrlicher Tag, ich hatte mir angewöhnt eher etwas langsamer zu fahren als die 80 Km. Kurz vor las Tunas, wir waren alleine auf der Strasse, ohne Gegenverkehr. Es gab einen Knall und das Auto schliengerte sehr stark hin und her. Ich versuchte das Auto in der Strassenmitte zu halten, im letzten Augenblich kurz vor dem Stillstand drehte es uns um die eigen Achse und wir überschlugen uns über das ca.2 Meter hohe Strassenbord hinunter. Wir befreiten uns aus der Karre, als auch schon ein Polizist mit dem Motorrad heranrollte. Er war auf dem weg um Zuckerernte Maschienen zu begleiten auf der Strasse. Der Polizist war sehr zuvorkommend, half uns das Auto auf die Räder zu stellen. Wir sahen aber zuerst noch den geplatzten und zerfetzten Reifen an, den wir dann wechselten und nach las Tunas fahren wollten. Die Hinterrad Aufhängung war aber gebrochen und so warteten wir unendlich bis der Abschleppwagen kam. Mit dem Polizist haben wir uns noch unterhalten und er gab uns noch den Tipp uns auf das devekte Rad zu sitzen und nie aus den Augen zu lassen. Wie es sich herausstellte war er in Ungarn und hatte da studiert, so konnte ich mein Ungarisch auch wieder etaws gebrauchen zur freude des Polizisten, für sein entgangenes Mittagessen reichte ich ihm 20 USD. Er fuhr mit uns auf den Polizeiposten, Formulare ausfüllen und Rapporte ausstellen. Das devekte Rad immer dabei. Der Verterter von der Niederlassung des Autovermieters kam und sagte er stelle ein anderes Auto zur verfügung, so dass wir die Fahrt wieder fortsetzen können. Nun mussten wir noch auf zu einem andern Polizeibüro, dieser Polizist kam mit der Behauptung ich stünde unter Alkohol und es müsse eine Blutprobe angeordnet werden. Jetzt kam der Kampf mit meiner Frau, es wurde der erste Polizeibeamte hergeholt über Funk. Dieser half uns gegen die Alkoholprobe, ich hatte keinen Schluck Alkohol konsumiert. Nun werdet ihr euch fragen, warum nicht einfach eine Alkohol Probe machen??!! In Cuba gehört das auch dazu, dass dann anderes Blut runtergejubelt wird und dann wird ganz zünftig abgezockt, entweder Schmiergeld oder ins Loch bis die Kohle da ist. Der Motorrad Polizist holte dann seinen Chef, der sprach mit uns und liess uns dann nach ca. 14 Stunden Wartezeit und Verhandlungen weiterfahren . Aber erst nachdem er das dev. Rad nochmals inspiziert hatte. Als wir vom Autovermieter den Wisch (Autovermietungsvertrag) in den Händen hatten, dass wir für den Unfall nicht belangt werden können, gaben wir das Rad zurück. Im nachhinein dachte ich über alles nach, was da einem alles angehängt werden könnte. Wir hatten Glück mit dem Motorradpolizist, vieleicht hat eben das noch geholfen, weil ich mich in Ungarn gut auskannte, wir im besitze von Ungarischen Papieren sind und er da im Studium war. Ich weiss es nicht genau, vieleicht war er auch einfach korrekt. Es ist nicht selten, dass da Geschäfte mit den Autovermieter und den Polizeibeamten im Gange sind. Es könnte auch nur sein, dass eben einmal die Schuld alleine beim Autovermieter lag und der vom Staat eine verwarnung erhielt. Passt auf und nehmt nie etwas auf die Leichte Schulter, es gibt viele Cubis, die nehmen den Führerschein, von einem Bruder, Primo der sonst eines Kollegen.

sk-808
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 06:15

Nur einen Cubaner Eintragen und Fahren lassen.
Im Falle eines grösserm Unfalles, wenn auch nur mit kleineren Verletzungen,
dürf Ihr bis zur Gerichtsverhandlung nicht ausreisen. Könnt also gleich einen Kredit
aufnehmen und Euch vermutlich einen Neuen Arbeitsplatz suchen.
Gruss
sk

UJKEI
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 536
Mitglied seit: 05.02.2005

#8 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 09:27

guzzi, verstehe nicht das ihr soviel Probleme hattet wo doch deine Frau den Cubanischem Führerausweis hat.


Oder handelt es sich hier um noche eine Blödelsparte ?

Zitat von guzzi:
Wir mieteten in Santa Clara einen Fiat Uno um einen Ausflug nach Baracoa zu machen. Es wurde noch das Öl ersetzt und da viel mir eben auf, dass da sehr lange die Aufmeksamkeit der Hinterräder galt.

Hättest ja auch mal ein Auge auf den offensichtlich schadhaften Reifen werfen können, bei deiner Kuba-Erfahrung eine Selbstverständlichkeit.


rasta
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 113
Mitglied seit: 10.10.2005

#9 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 09:55

ich verstehe das auch nicht mit den vielen Problemen bei Leihwagen, ist vielleicht ortsabhängig und ich kann nur von Havanna sprechen.
Wir hatten in Havanna immer den neuesten(geht diese Steigerung) Peugeot 207 oder 307, immer in Topzustand und hatten NIE Probleme. Außerhalb Havanna gibt es einen Riesenparkplatz mit Hunderten von Neuwagen Marke Peugeot.
Nur einmal hat mein Freund das Auto nach Rücksprache mit der Vermietungsfirma einen Tag nach meinem Abflug abgegeben und mußte 50 CUC zahlen, weil ich als Vertragspartnerin nicht mit dabei war, obwohl er als Fahrer eingetragen war. Die deutsche Niederlassung dieser Autovermietung sagte, dass das völlig abwegig sei, aber die 50CUC waren weg..trotz Beschwerde per e-mail in Havanna etc., da hat sich einer ein Taschengeld verdient (gehört auch in die Rubrik Abzocke). Nur Mut mit dem Leihwagen.

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#10 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 11:15
Zitat von rasta
Die deutsche Niederlassung dieser Autovermietung




Wo soll die denn sein und von welcher Mietwagenfirma?
Ich kenn nur ein paar Reisebüros in D, die Mietwagen vermitteln aber nicht als Vertragspartner (also als Niederlassung) für den Kunden auftreten.
Das ist ein erheblicher Unterschied.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#11 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 12:12

hallo rasta, w e r hat sich da ein taschengeld verdient

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#12 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 12:27
Ich habe fast immer Ärger mit den Leihwagenfirmen.
Oft wird die Reservierung von Havanna aus nicht an die Abholstationen weiter geleitet. Dann kommt der Flieger spät an, sodass die Mitarbeiter der Abholstation niemanden mehr in Havanna anrufen können um nachzufragen. Das ist mir das letzte Mal mit meinem Voucher von Habanero in der Hand vor ein paar Wochen wieder in Cayo Coco passiert (aber auch schon in Holguín, Varadero und in Havanna). Normalerweise muss man dann bis zum nächsten Morgen auf sein bereits bezahltes Auto warten. Dumm nur, wenn man das Auto noch abends braucht und einem die Vermieter für die Nacht einen zusätzlichen Wagen andrehen wollen oder man ein Taxi zahlen muss. In dem Fall gilt nur eins: Vergesst eure deutsche Zurückhaltung, schreit und fragt nach der nächsten Polizeistation. Dann wird das Problem normalerweise gelöst.

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#13 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 12:30

In Antwort auf:
Vergisst eure deutsche Zurückhaltung




Ballermann ist doch auch Deutsch????



Saludos

El Cubanito Suizo

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 12:57

Hallo UJKEI, du bist ja ein ganz besonders raffiniertes Kerlchen, wenn du den Beitrag richtig liest, dann hast du auch gelesen, dass da die Radaufhängung gebrochen war. Du natürlich, kannst das am Reifen ja feststellen, ich leider nicht, bin ja auch ein dummerchen

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#15 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:09

die radaufhängung ist durch den unfall gebrochen. währe sie schon vorher gebrochen gäbe es keine tour. o.k.? der geplatzte, desolate reifen wurde nicht im moment des unfalls schlecht. der war es schon die ganze zeit. ergo: durch reifenkontrolle währe die tour nicht zustande gekommen. gruß

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:27

Sehr interessant, lasse mich sehr gerne belehren, da im Forum sind ja so viele logischdenkende Mitglieder dabei und was die alles wissen, kaum zu glauben !! Ich denke, wenn ich da mal ein paar Monate mitmache und die ganzen inteliegenten Beiträge aufnehmen kann ( sehr wahrscheinlich fraglich ) dann komme ich sicher den Rest meines daseins besser durch. Vieleicht noch ein Typ für mich, da es ja unwahrscheinlich ist, dass eie Radaufhängung brechen kann. Ich glaube schon, dass es der defekte Reifen war, wie dumm von mir, dass ich dazu zuwenig Beachtung geschenkt habe. Den besten Dank für den guten Typ.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#17 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:31

Guzzi, wenn Du schon keine Ahnung von Autos hast, haste dann zumindest welche von Motorrädern? Oder lasse ich mich durch Deinen Nick irre führen?

rasta
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 113
Mitglied seit: 10.10.2005

#18 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:35

Zitat von b12
hallo rasta, w e r hat sich da ein taschengeld verdient


mein Freund sicher nicht, denn e r mußte das ja aus seinem Täschchen bezahlen, das war der "Office Manager" der Auto-Vermietung im Hotel Riviera!!!

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#19 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:38

sorry, wollte dich nicht persönlich angreifen. die welt steht voll mit fallen, besonders in cuba. beruflich sind autos nun mal ein gebiet von mir und dein bericht hat mich interessiert. deshalb hab ich mir gedanken darüber gemacht. dafür trete ich dann in andere schei.. . gruß

rasta
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 113
Mitglied seit: 10.10.2005

#20 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:45

[quote="b12"]wollte dich nicht persönlich angreifen.

fühlte mich gar nicht persönlich angegriffen - keine Sorge, ich wollte nur eventuelle falsche Rückschlüsse vermeiden..

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#21 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:48

hallo rasta! hast du die quittung über die 50$ etwa gesehen

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#22 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:50

hallo rasta, mit dem persönlichen angriff warst nicht du gemeint, sondern der guzzi-fahrer.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:54

el prieto, na da gibt es doch noch kluge Köpfe grüsse moto-guzzi T 5 Jg.96
( Gespann )

rasta
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 113
Mitglied seit: 10.10.2005

#24 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:56

die Quittung habe ich natürlich nicht gesehen, es war ja 1 Tag nach meinem Abflug...habe aber mit den Leuten in Havanna "ge-e-mailt", war es Cubacar, müsste nachschauen...oder habe ich etwas nicht "geschnallt" oder meinst du den Fuffi hat er sich eingesteckt, kann ja nicht sein, denn den er hatte schon, er mußte ihn rausrücken und das war schon schmerzhaft....Gruss r.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#25 RE: Leihwagen und Cubaner
09.10.2006 13:57
Na, Guzzista, dann dürftest Du so 1930er Jahrgang sein (T5 , Bj. 96??)

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hotelaufenthalt mit cubanischem Kleinkind
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Claudia.A
50 13.06.2014 12:09
von Sacke • Zugriffe: 1590
Was jenseits des Wassers liegt - die wahre Geschichte der "Cuban Five"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
11 24.02.2015 15:20
von condor • Zugriffe: 736
LEIHWAGEN AB 15. Dez. - INTERESSE?
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von VLINDER
20 07.12.2009 12:12
von seizi • Zugriffe: 919
Unfall mit Leihwagen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el prieto
53 12.03.2008 14:17
von chico tonto • Zugriffe: 3614
Ab 28.01.06 für 14 Tage in Jibacoa - LEIHWAGEN
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Traumrakel
1 07.01.2006 15:30
von el loco alemán • Zugriffe: 251
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de