Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.429 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#1 RE: hola a todos - de joszei
24.10.2007 23:20
Danke für die Willkommensgrüße - und sorry - ich kämpfe noch mit der Orientierung und den Schreibrechten und bin deshalb hier nicht im richtigen thread:

Eine gute Übersicht habe ich im Thread "Visum zur Familienzusammenführung" gefunden (merci an Jorge2) - die hänge ich auch gleich noch mal an.

Unklar für mich:
* Familienzusammenführung hat man mir empfohlen (kubanischer "avogado") in Deutschland beim der cub. Konsulat zu beantragen. Nachfolgende Übersicht nennt dt. Botschaft in Kuba: Was ist 'wirklich' empfehlenswert?
* Ausserdem (ebenfalls el avogado) die PRE für meine cub. Frau (beim kub. Konsulat hier in D beantragen).
* Was kann ich bei der Ausländerbehörde in D vorab erledigen, das die Visaerteilung in Habana für meine Frau beschleunigt?

Schon mal danke für jeden kleinen Tip

saludos

jose

Checkliste von Jorge2:
1. Heiraten - ca. 600,- CUC löhnen - kannst gleich hier die Einladung machen, oder später (siehe 9)
2. Heiratsurkunde einen Tag später abholen
3. Reisepass beantragten - 55,- + Sellos löhnen
4. Nach Havanna - löhnen
5. Heiratsurkunde bei ESTI übersetzen lassen, mit 10,- € gehts auch nach 1-2 Tagen und ein paar Peso normal
6. MINREX - Heiratsdokumente beglaubigen lassen gegen ein paar Peso
7. Botschaft - Visum zur Familienzusammenführung stellen - ca 70,- CUC löhnen
8. Botschaft - Visum in den Pass einkleben lassen - kostet mal nix
9. Du, am besten mit cubano zur consultoria juridica und Einladung machen - 140,- zzgl. paar Sellos löhnen
10. Cubano zu örtlicher INMI mit Einladung - PVE/PRE beantragen - 150,- löhnen (+ 60,- bei Ausreise mit PVE für 2 Verlängerungsmonate)
11. Warten
12. Hoffen, dass die Genehmigung bald kommt
13. Ausreisegenehmigung abholen
14. Flug nach BRD buchen
15. Schauen, dass das Ticket zum cubano kommt
16. Warten dass cubano nach Deutschland kommt
17. Cubano vom Flughafen abholen
18. Nach Hause mit ihm/ihr fahren
19. Was dann kommt - das macht jeder anders
20. Cubano wird aber erst mal so richtig ausschlafen
Fortsetzung
21. Gottseidank ist Wochenende (vielleicht) - die Geschäfte sind geschlossen
22. Zur Gemeinde zum Anmelden
23. Zur Ausländerbehörde anmelden
24. Zum Arbeitsamt ggf. anmelden
25. Klamotten einkaufen - sie/er kam ja nur mit leerem Geldbeutel - löhnen
26. Hoffen, dass die nächsten Tage und Wochen friedlich verlaufen
27. ... sigue la vida con los problemas que vienen seguramente
joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#2 RE: Familienzusammenführung - procedere
29.10.2007 19:04

@dirk - merci für's verschieben!
jose

pepilla
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 70
Mitglied seit: 08.07.2004

#3 RE: hola a todos - de joszei
29.10.2007 23:17

In der Liste scheint ein Fehler zu sein: Die deutsche Botschaft verlangt für ein Visum zur Familienzusammenführung kein Geld!

joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#4 RE: hola a todos - de joszei
30.10.2007 19:10

Auf der Web-Seite steht es etwas so: Visum für Ehepartner dt. Staatsbürger wären kostenlos, aber für den "Antrag" wären 30 Euro (d.h. der Gegenwert in CUC) fällig.
Für mich unklar: Muß die Familienzusammenführung "nur" als Visum in der dt. Botschaft beantragt werden, oder auch bei kub. Behörden? Mir versuchte man in Kuba einzureden, dass die Familienzusammenführung im kub. Konsulat in Deutschland beantragt werden muß - obige Liste geht von dt. Botschaft in Habana aus?
Schon mal merci für jeden kleinen Tip.
Jose

Oscarlido
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 106
Mitglied seit: 31.05.2006

#5 RE: hola a todos - de joszei
31.10.2007 21:03

hallo, wollte dir mitteilen, dass wir die Familienzusammenführung auf der deutschen Botschaft in Havanna machen haben lassen da es auf den Visum steht von der deutschen Botschaft und bezahlen mußte er auch nichts. Habt ihr gemeinsame Kinder?

pepilla
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 70
Mitglied seit: 08.07.2004

#6 RE: hola a todos - de joszei
31.10.2007 23:15
Das Visum zu Familienzusammenführung ist eines der möglichen, die die deutschen Behörden bieten für die Einreise von Ausländern. Die Cubaner bieten im Prinzip nur 2 Visa an: die PVE oder die PRE. Es kann beantragt werden, sobald das deutsche Visum erteilt ist. Zweckgebunden oder abhängig von persönlichen Umständen ist es formal nicht, es gibt für Cuba nur Besuche im Ausland oder der ständige Wohnsitz im Ausland. Letzteres erfordert eine cubanische Heiratsurkunde, egal, wo die Hochzeit stattgefunden hat.
bergmann
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 274
Mitglied seit: 16.11.2003

#7 RE: hola a todos - de joszei
31.10.2007 23:31

Zitat von pepilla
Das Visum zu Familienzusammenführung ist eines der möglichen, die die deutschen Behörden bieten für die Einreise von Ausländern. Die Cubaner bieten im Prinzip nur 2 Visa an: die PVE oder die PRE. Es kann beantragt werden, sobald das deutsche Visum erteilt ist. Zweckgebunden oder abhängig von persönlichen Umständen ist es formal nicht, es gibt für Cuba nur Besuche im Ausland oder der ständige Wohnsitz im Ausland. Letzteres erfordert eine cubanische Heiratsurkunde, egal, wo die Hochzeit stattgefunden hat.


Hallo pepilla,
Dein Beitrag interessiert mich im Moment besonders, da ich genau mit dieser Frage konfrontiert bin.
In den Internetseiten der kubanischen Botschaft war bis vor kurzem,jetzt leider nicht mehr, zu lesen, dass für ein PRE nur eine Aufenthaltserlaubnis des Gastlandes von mehr als 13 Monaten vorliegen muß. Daher habe ich mich vor zwei Wochen bei der Inmikracion in Santiago erkundigt und die meinten das kann sein, ich müsse aber die kubanische Botschaft in Deutschland nochmals anfragen.
Habe ich natürlich gemacht, aber natürlich noch keine Antwort. Ich möchte einfach den Zirkus, der für eine kubanische Hochzeit nötig ist, nicht mitmachen und hoffe, dass eine Heirat in Deutschland reicht.
Kannst Du mir irgend eine Quelle nennen, wo ich mich weiter informieren könnte. Wäre toll
Viele Grüße
Wolfgang

joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#8 RE: hola a todos - de joszei
01.11.2007 09:06

Zitat von Oscarlido
hallo, wollte dir mitteilen, dass wir die Familienzusammenführung auf der deutschen Botschaft in Havanna machen haben lassen da es auf den Visum steht von der deutschen Botschaft und bezahlen mußte er auch nichts. Habt ihr gemeinsame Kinder?

Danke für deinen Hinweis.
Nein - gemeinsame Kinder haben wir (noch) keine. Das würde wahrscheinlich helfen?
Wir haben in Kuba geheiratet: D.h. im Prinzip zwei Heiratsurkunden: Eine national - und eine internationale: Weiß jemand, welche ich wo verwenden kann: Für das kubanische Konsulat hier in Deutschland: Gilt dort die nationale oder die international Urkunde?
Und in der dt. Botschaft in Habana brauche ich wahrscheinlich die internationale Urkunde (stimmt die Reihenfolge: 1.Urkunde bei MINREX beglaubigen lasse - 2. Bei ESTI übersetzen - und dann 3. bei Botschaft noch mal übergeblaubigen lassen?)?
Merci
Jose

joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#9 RE: hola a todos - de joszei
01.11.2007 09:17

Zitat von pepilla
Das Visum zu Familienzusammenführung ist eines der möglichen, die die deutschen Behörden bieten für die Einreise von Ausländern. Die Cubaner bieten im Prinzip nur 2 Visa an: die PVE oder die PRE. Es kann beantragt werden, sobald das deutsche Visum erteilt ist. Zweckgebunden oder abhängig von persönlichen Umständen ist es formal nicht, es gibt für Cuba nur Besuche im Ausland oder der ständige Wohnsitz im Ausland. Letzteres erfordert eine cubanische Heiratsurkunde, egal, wo die Hochzeit stattgefunden hat.

Hola Pepilla,
hast Du die Prozedur mit der Familienzusammenführung schon einmal mitgemacht?
Verstehe ich Dich richtig: Das Kubanische Konsulat in Deutschland brauchen wir dazu überhaupt nicht? Kann ich in D überhaupt etwas tun?
Der erste Schritt (nach Heirat in Kuba) ist somit die dt. Botschaft in Habana? (Vorher "nur" noch deutsche Sprachkenntnisse "erwerben")?
Merci
Jose

Rudolfo_GTMO
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 167
Mitglied seit: 11.01.2004

#10 RE: hola a todos - de joszei
04.11.2007 19:14

Zitat von pepilla
In der Liste scheint ein Fehler zu sein: Die deutsche Botschaft verlangt für ein Visum zur Familienzusammenführung kein Geld!

Leider werden immer wieder <<Familienzusammenführung>> und <<Ehegattennachzug>> verwechselt. Hier geht es wohl um Ehegattennachzug. Das Visum haben ich und meine Kub. Frau vor zwei Wochen beantragt und wir bezahlten 25.- CUC.
Gruss
Rudolfo

Hay que llegar a la médula de las cosas!

joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#11 RE: hola a todos - de joszei
04.11.2007 20:08

Zitat von Rudolfo_GTMO

Leider werden immer wieder <<Familienzusammenführung>> und <<Ehegattennachzug>> verwechselt. Hier geht es wohl um Ehegattennachzug.

Dieser Unterschied war mir tatsächlich nicht bewußt: Was bedeutet dann "Familienzusammenführung"?
Ihr seid offensichtlich gerade in derselben Prozedur, die ich demnächst brauche: Darf ich gleich noch ein paar Fragen anhängen:
Der "Sprachtest" wird von vielen gefürchte: Wie ist eure Erfahrung?
Und gibt es überhaupt irgend etwas, was man in Deutschland tun kann, um die Prozedur in Kuba zu beschleunigen?
Stimmt der Reihenfolge wie eingangs beschrieben noch: D.h. Visum (zum Ehegattennachzug), dann Einladung bei der "consultoria juridica" (bei der c.j., bei der man geheiratet hat?) und dann Inmigracion für PVE/PRE?
Danke für eure Hilfe,
Jose

Rudolfo_GTMO
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 167
Mitglied seit: 11.01.2004

#12 RE: hola a todos - de joszei
06.11.2007 05:54
Zitat von joszei
..Was bedeutet dann "Familienzusammenführung"? Der "Sprachtest" wird von vielen gefürchte: Wie ist eure Erfahrung? Und gibt es überhaupt irgend etwas, was man in Deutschland tun kann, um die Prozedur in Kuba zu beschleunigen? Stimmt der Reihenfolge wie eingangs beschrieben noch: D.h. Visum (zum Ehegattennachzug), dann Einladung bei der "consultoria juridica" (bei der c.j., bei der man geheiratet hat?) und dann Inmigracion für PVE/PRE?


Unter Familienzusammenführung versteht man i.d.R. das Nachholen von Kindern. Hier wird dann noch unterschieden ob sie bis 16 Jahre alt oder schon älter sind. Auf der Webseite der Dt. Botschaft gibt es dazu eine eigene Seite..
Der Sprachtest beim Ehegattennachzug wird entsprechend der Gesetzesvorlage durchgeführt. Bei uns lief es erst einmal schief ! Meine Frau macht nun einen Crashkurs und muss nochmal antanzen. Das ist ärgerlich und unangenehm aber da müssen unsere "Ladies" in Zukunft wohl alle durch..
In Deutschland kann man eigentlich nicht viel tun. Ich war auf der Ausländerbehörde bei mir in München. Man kann man die Abwicklung eigentlich nicht beeinflussen, ausser vielleicht beim Gehaltsnachweis (Angaben zu Gehalt und Anstellung) und Nachweis über ausreichen Wohnraum (Mietvertrag, Wohnfläche) etc.
Die obligatorische Einladung (früher auf Consultoria) läuft nun über die kub. Botschaft in Deutschland. Die restlichen PVE Formalitäten sollten immer die kub. Eheleute vorort auf der Immigración klären. Die finale Ausreise-Genehmigung auf der Immi wird aber erst nach der Vorlage des deutschen Visums im Pass erteilt.
PVE war für uns die bessere Alternative gegenüber PRE, die wir dann in Deutschland beantragen.
Gruss
Rudolfo

Hay que llegar a la médula de las cosas!

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#13 RE: hola a todos - de joszei
06.11.2007 09:41

beim Ehegattennachzug zu Deutschen nach Deutschland ist KEIN Gehalts- und
Wohnraumnachweisnachweis für die ABH notwendig.
Es ist auch keine Einladung für die Ehefrau/mann für die cubanische
Seite notwendig.

Salu2 Sharky

thommy
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 25
Mitglied seit: 30.07.2007

#14 RE: hola a todos - de joszei
06.11.2007 22:03

Hallo in die Runde , Rudolfo schreibt das seine Frau schon einen Deutschtest in der deutschen Botschaft hinter sich hat. Leider negativ. Bestimmt ist das Interesse hier groß ein paar Infos über den Inhalt des Deutschtestes zu erfahren! Vielen Dank schon einmal im Vorfeld dafür ! Viele Grüße vom Thommy

joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#15 RE: hola a todos - de joszei
07.11.2007 21:01

Zitat von Sharky
beim Ehegattennachzug zu Deutschen nach Deutschland ist KEIN Gehalts- und
Wohnraumnachweisnachweis für die ABH notwendig.

Was macht dann die ABH überhaupt? Immerhin wird Sie von der dt. Botschaft in Habana bei der Visa-Erteilung informiert - und dann dauert er wegen der ABH angeblich zwischen 4 und 8 Wochen?
gracias
josef

thommy
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 25
Mitglied seit: 30.07.2007

#16 RE: hola a todos - de joszei
07.11.2007 21:34

Ich denke die ABH prüft ob eine Scheinehe vorliegt .
Habe auch schon mehrmals gehört das der Deutsche EHEPARTNER zur ABH geladen wurde
und ausgefragt wurde . Das selbe ist mit dem cubanischen EHEPARTNER in der deutschen Botschaft passiert .
Deshalb die lange Bearbeitungszeit . Das heißt das hier erst einmal alles unter die Lupe genommen wird wie z.Bsp .:

Ist der Partner schon vorher negativ in Europa aufgefallen ?
Lebt der Partner mit Sozialhilfe ?
Hat der cubanische EHEPARTNER Verwandte in Europa ?

usw.

Das machen Sie in der ABH und es ist verständlich .

PS : Wäre schön hier mal etwas vom neuen Deutschtest in der deutschen Botschaft zu erfahren ;o))) .

LG vom Thommy

Rudolfo_GTMO
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 167
Mitglied seit: 11.01.2004

#17 RE: hola a todos - de joszei
09.11.2007 08:35

Zitat von Sharky
beim Ehegattennachzug zu Deutschen nach Deutschland ist KEIN Gehalts- und
Wohnraumnachweisnachweis für die ABH notwendig.
Es ist auch keine Einladung für die Ehefrau/mann für die cubanische
Seite notwendig.

Danke Sharky, du hast Recht. Die Auskünfte zu Gehalt und Wohnraum sind freiwillig, können aber die Zustimmung der ABH beschleunigen. So war es zumindest bei mir in der ABH in München.
Mit der Einladung hast du auch Recht, denn meine Frau sagte mir, dass die Inmi die Quittung für die Einladung von der kub. Botschaft gar nicht sehen wollte. Die habe ich wohl umsonst gezahlt - Schwamm drüber!
Gruss
Rudolfo

Hay que llegar a la médula de las cosas!

baby
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: hola a todos - de joszei
09.11.2007 10:32

also entschuldigt - aber ich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht - Ehegattennachzu nach Deutschland. Gehaltsnachweis bei der ABH, Wohnraumnachweis bei der ABH obligatorisch. Sonst können sie das ablehnen, soll heute sogar noch strenger sein. Ein arbeitsloser deutscher darf wohl keinen ausländischen Ehepartner ohne weiteres nach D holen ....
Dann müssen Einladungsbrief etc. alle übersetzt und von der kubanischen Botschaft in D bestätigt werden (kostet alles pro Dokument 150,- EUR).
Vorher läuft in Kuba gar nichts ... am wenigsten Carta Blanca die zur Ausreise nötig ist ...
Wo und wann habt ihr denn alle geheiratet?
Bei mir war das 2003 in Havana. In Kuba geheiratet und trotz allen vorgängigen Aktionen (alle Dokumente dabei) erst 8 Wochen später Ausreisegenehmigung für meinen Mann aus Kuba und Einreisegenehmigung nach D. (keine Deutschkenntnisse)
saludos

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: hola a todos - de joszei
09.11.2007 23:39
Zitat von baby
also entschuldigt - aber ich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht - Ehegattennachzu nach Deutschland. Gehaltsnachweis bei der ABH, Wohnraumnachweis bei der ABH obligatorisch. Sonst können sie das ablehnen, soll heute sogar noch strenger sein.




Salu2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Para Todos los Cubanos Donde Quiera Que Se Encuentren
Erstellt im Forum Los Chistes - Risas y humor sin limite von Tina
0 16.05.2015 18:06
von Tina • Zugriffe: 424
Hola... nueva en el Forum
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Mhart
95 21.03.2007 20:09
von el prieto • Zugriffe: 4288
Feliz Navidad y Año Nuevo a Todos en el Foro!!!!
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Cubamulata
0 22.12.2006 10:27
von Cubamulata • Zugriffe: 259
Hola a todo el mundo
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Habanero
30 28.04.2001 23:22
von nobody (Gast) • Zugriffe: 1568
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de